Viele kleine Leute, die in vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern.

 

 

Mauerspruch / East Side Gallery Berlin

 

 


Das HINTERLAND rockt wieder . . . . . . . . .

Bereits 1993 versorgte das HINTERLAND die Region zwischen Alb und Alpen, Schwarzwald und Allgäu mit Infos und Geschichten aus der regionalen Musikszene. Zuerst war es nur als gedrucktes Fanzine erhältlich, ab Ende der 1990er-Jahre kam auch eine Online-Ausgabe dazu - bis im Sommer des Jahres 2001 zuerst einmal Schluss war.

 

 Nun also wieder HINTERLAND. Ein Webmagazin/Fanzine, das sich der regionalen Musikszene widmen möchte. Der Schwerpunkt der Berichterstattung soll ganz klar auf der Region zwischen Schwarzwald und dem Allgäu, der Schwäbischer Alb und dem Bodensee liegen, wobei auch ein Auge auf die Freiburger- und Stuttgarter Szene sowie auf Vorarlberg und das Schweizer Hinterland des Bodensees geworfen wird.

 

 Wichtig: Das HINTERLAND wird in den kommenden Wochen noch eine Baustelle sein, die wächst und bei der sich immer mal wieder etwas verändert.

 

 Das Menü links führt Euch zu ersten Seiten, von denen einige schon beim Vorgänger POPZONE geschätzt wurden. Das Feedback zeigte, dass bei diesem Webmag neben den engmaschig aktualisierten News auf der Startseite vor allem die Festival-, Club- und Tour-Termine interessant waren.

 

 Mehr Infos zu HINTERLAND über damals und heute findet Ihr im Menüpunkt In eigener Sache

Nach und nach werden auch die anderen Navigationspunkte freigeschaltet.

 

 Übrigens verzichte ich hier ganz bewußt auf Facebook und andere Netzwerke. Da ist mir momentan so einiges suspekt. Um so mehr freue ich mich, wenn Ihr diese Seite gelegentlich besucht.

 

Wer was weiß, was ich wissen sollte, kann mir mailen: info@hinterland-rocks.de

 

Viel Spaß beim Schmökern in den Terminen und unten in den News !!!

 

Euer Miche Hepp

 

 

 

 

 


News

DLIA ist derzeit enorm gefragt. Außer für das "Eine Liebe Festival", "Open See", "Summernight Festival" und "Highmatland" ist die Ravensburger Hip Hop-Band nun auch für's "Altheimer Open Air" gebucht. Foto: Promo
DLIA ist derzeit enorm gefragt. Außer für das "Eine Liebe Festival", "Open See", "Summernight Festival" und "Highmatland" ist die Ravensburger Hip Hop-Band nun auch für's "Altheimer Open Air" gebucht. Foto: Promo

22.5.

 

 FESTIVALSPLITTER: Momentan haben wir in unserem Menüpunkt FESTIVALS REGIONAL mehr als 200 regionale Open Airs und Zeltfestivals gelistet. Laufend kommen neue Events dazu. Schaut mal rein . . . . . . . . . . Das Allgäuer Metal-Open Air AAARGH

(20. - 22.6.) ist erstmals in seiner Geschichte im Vorfeld ausverkauft . . . . . . . . . . Beim Open Air SOUTHSIDE (21. - 23.6.) wurde am Donnerstag der TIMETABLE veröffentlicht . . . . . . . . . . Das WET OPEN AIR darf seine Erfolgsgeschichte nicht mehr im Freibad Gärtringen fortschreiben. Da die Behörden für dieses Jahr keine Genehmigung für das House- und Techno-Spektakel erteilten, ziehen die Veranstalter nach Sindelfingen ins dortige Badezentrum um. Termin ist der 31. August . . . . . . . . . . Vorgestern gab es wieder zwei Neuzugänge für das Seebronner Open Air ROCK OF AGES (26. - 28.7.): Punk-Ikone JEAN BEAUVOIR (The Plasmatics, Little Steven, Voodoo X u.a.) wird mit seiner Band am Festivalsamstag auftreten. Die Formation METAL UP YOUR BRASS spielt am letzten Tag des Festivals . . . . . . . . . .  Support-Act beim Auftritt der britischen Popsängerin KIM WILDE am 18. Juli beim Tuttlinger Zeltfestival HONBERG-SOMMER (5. - 21.7.) ist die amerikanisch-dänisch-neuseeländische Rockband SPARROHS . . . . . . . . . . Das BRASS ON STAGE FESTIVAL in Horgenzell-Wilhelmskirch macht in diesem Jahr Pause . . . . . . . . . . Auch das eintrittsfreie Stuttgarter LAB FESTIVAL findet in diesem Jahr nicht statt. Grund sind die Sanierungsarbeiten der Seen im Unteren Schlossgarten, wo das Festival seit 1981 stattfindet. Termin für 2020 ist das Wochenende 28. bis 30. August . . . . . . . . . . Auch zum Vormerken: Das aus Pfullendorf vertriebene Reggae-Festival KEEP IT REAL JAM hat den 6. - 9. August 2020 als nächsten Termin bekannt gegeben. In diesem Jahr pausiert das Zelt-Festival, weil die Veranstalter ihr Event am bisherigen Standort nicht mehr durchführen dürfen.

 

Die Stuttgarter Indie-Pop-Band Rikas wird am 20. Juni in Neuhausen ob Eck bei der Warm Up-Party des Southside-Festivals auftreten. "Rikas klingen nach Kalifornien und guter Laune", schreibt die "Stuttgarter Zeitung". Foto: Lisa Nguyen
Die Stuttgarter Indie-Pop-Band Rikas wird am 20. Juni in Neuhausen ob Eck bei der Warm Up-Party des Southside-Festivals auftreten. "Rikas klingen nach Kalifornien und guter Laune", schreibt die "Stuttgarter Zeitung". Foto: Lisa Nguyen

22.5.

 

 SOUTHSIDE: Das Line-Up für die beliebte WARM UP PARTY beim Open Air SOUTHSIDE (21. - 23.6.) in Neuhausen ob Eck wurde bekannt gegeben. Diese steigt bereits am Donnerstag, 20. Juni, im Zelt der "Red-Stage" mit den Bands MOOP MAMA, ALEX MOFA GANG, ROGERS und RIKAS. Gleichzeitig machen im Zelt der Landebahnbühne der DAS DING RADAU & RABATZ CLUB sowie KAPUTTO & CONCORDE auf der "White Stage" ordentlich Party. Apropos Landebahnbühne, dort legen während des Festivals erstmals auch Bands los. Bislang sind für das Zelt im Campingbereich neben dem Schweizer Folk-Pop-Duo STEINER & MADLAINA, auch die Alternative- und Punkrock-Bands THE SHERLOCKS, RAZZ und ULF sowie Rapper DANGER DAN von der Antilopen Gang bestätigt. Außerdem soll dort noch ein "Special Guest" auftreten, den die Veranstalter jetzt noch nicht verraten möchten.         

 NEWS-MIX: Die im Landkreis Sigmaringen beheimatete Ska-Band HORNY LULU veröffentlicht am kommenden Wochenende ihr zweites Album "Backwoods". Die Release-Party steigt am Samstag, 25. Mai, 20 Uhr, in Herbertingen im geräumigen Proberaum der Band. Special Guest sind BIKINI BEACH aus Konstanz . . . . . . . . . . Das Konzert von ELIF & ÇOK GÜZEL BAND am 30. Mai im "Ulmer Zelt" entfällt krankheitsbedingt. Stattdessen werden an diesem Abend THE KILKENNYS auftreten. Das erste Konzert der irischen Folkrock-Band tags zuvor ist bereits ausverkauft   . . . . . . . . . . Pop-Newcomer DANYIOM wird beim Konzert von LENA am 25. Juni in der Ravensburger Oberschwabenhalle das Vorprogramm bestreiten . . . . . . . . . . . Bei der OPENER-AKTION zum Seebronner Open Air ROCK OF AGES (26. - 28.7.) bekamen die Bands KING ZEBRA aus Zürich und CREKKO den Zuschlag. Mit der britischen 80ties-Metal-Legende SAXON stößt zudem ein weiterer Samstags-Headliner mit dazu.

 

Miricalls wird am 2. Juni auf der zweiten Bühne des Stuttgarter "Kessel-Festivals" ihren gut ins Ohr gehenden Indie-Pop vorstellen. Am kommenden Freitag veröffentlicht sie ihre neue Single "Don't Need To Be Perfect". Foto: Elisa Müller
Miricalls wird am 2. Juni auf der zweiten Bühne des Stuttgarter "Kessel-Festivals" ihren gut ins Ohr gehenden Indie-Pop vorstellen. Am kommenden Freitag veröffentlicht sie ihre neue Single "Don't Need To Be Perfect". Foto: Elisa Müller

19.5.

 

 OPEN AIR 1: Beim erstmals stattfindenden KESSEL FESTIVAL (1. + 2.6.) auf dem Cannstatter Wasen in Stuttgart gibt es neben der Hauptbühne auch die Kulturbühne, auf der am

2. Juni diverse Künstler aus der regionalen Szene auftreten. Mit dabei sind neben den beiden überregional bekannten Stuttgarter Acts PEREZ (Hip-Hop) und LOISACH MARCI (World-Pop/House) auch Singer/Songwriter TONI MOGENS aus Karlsruhe, Wahl-Stuttgarterin SALLY GRAYSON und ihr Indie-Americana-Bandprojekt BLACK SWIFT sowie die ebenfalls aus der Landeshauptstadt kommende Singer/Songwriterin MIRICALLS. Außerdem steigt auf der Kulturbühne ein NEWCOMER-BANDCONTEST mit MINNOW, CUBE SIX und SHAMAN OF METROPOLIS. Die Siegerband darf im kommenden Jahr das KESSEL-FESTIVAL auf der Hauptbühne eröffnen. Auf dieser tummeln sich beim Debüt des Open Airs am ersten Juniwochenende unter anderem WANDA, SAMY DELUXE, MAX GIESINGER, MAXIMO PARK, LEFT BOY, NAMIKA und GRANADA.     

 OPEN AIR 2: Erst jetzt erreicht uns die Nachricht, dass es in Reutlingen kein BURNING EAGLE FESTIVAL mehr geben wird. Hier kommt Ihr zum ausführlichen Statement von Dennis Adler und Henrik Junger, den Aktivposten des Indie-Festivals. Die beiden hatten stets ein gutes Ohr am Puls der Zeit und holten innovative Live-Acts auf das Listhofgelände, die abseits des Mainstreams ihren eigenen Weg gingen. Zuletzt war das beim Publikum sehr beliebte BURNING EAGLE FESTIVAL vier Mal in Folge ausverkauft. Um so schmerzhafter, dass dieses kleine unabhängige Open Air Geschichte ist.

 

Auf ihrem aktuellen Album "Hartgeld im Club" flirtet Callejon kräftig mit dem Hip Hop. Dass ihr Mix aus Metal und Deutschrap bestens funktioniert, möchte die Hardcore-Band aus Düsseldorf Anfang Juli beim "KuRT Festival" unter Beweis stellen. Foto: Promo
Auf ihrem aktuellen Album "Hartgeld im Club" flirtet Callejon kräftig mit dem Hip Hop. Dass ihr Mix aus Metal und Deutschrap bestens funktioniert, möchte die Hardcore-Band aus Düsseldorf Anfang Juli beim "KuRT Festival" unter Beweis stellen. Foto: Promo

16.5.

 

 STANDORTWECHSEL & EINTRITT: Vom Reutlinger KURT FESTIVAL (5. + 6.7.) gibt es Veränderungen zu berichten. Wurde das Open Air bisher als Umsonst & Draußen veranstaltet, wird in diesem Jahr erstmals ein sehr geldbeutel-freundlicher Eintritt von 3 Euro für einen Tag, beziehungsweise 5 Euro für beide Tage genommen. Außerdem hat das Festival eine neue Bleibe gefunden. Statt wie bisher mitten im Stadtzentrum auf dem Bruderturmgelände findet es nun erstmals auf dem nicht weit entfernten Festplatz Bösmannsäcker statt. Bisher sind für die diesjährige Ausgabe neben den drei Hardcore/Metal-Bands CALLEJON, EMIL BULLS und KMPFSPRT auch die beiden Rapper MOTRIP und ALI AS bestätigt. Hip Hop-Anhänger dürfen sich auch auf die Auftritte von TIAVO und SERO freuen. Außerdem mit dabei: die Gelsenkirchener Songwriterin und Sängerin LARY, aus Hamburg die Alternative-Rockband BRETT sowie die Reutlinger Indie-Rocker von DARVANE. Weitere Bestätigungen folgen demnächst. Das KURT FESTIVAL wird seit zwölf Jahren veranstaltet. Unter anderem standen heutige Größen wie SDP, PRINZ PI, ANTILOPEN GANG oder JA, PANIK! auf der Bühne.

 NEUER TRACK: RATZEBUTZ hat einen neuen Song online gestellt. "Alles schon gesehen" ist die Hommage der Bad Saulgauer Punkrock-Urgesteine an die umtriebigen 80er-Jahre. Hier geht's zum Clip.    

 ABSAGE: Das für den 23. Juli im Stuttgarter "LKA Longhorn" geplante Konzert von Ex-Pantera-Sänger PHIL H. ANSELMO und seiner Band THE ILLEGALS fällt aus terminlichen Gründen aus.
 
 AUSVERKAUFT: MINE am 17. Mai im "Ampere" in München . . . . . . . . . . FÄASCHTBÄNKLER und DIE BRASSERIE am

17. Mai beim Hohentenger Kreismusikfest . . . . . . . . . . BRYAN FERRY am 11. Juni in München im "Circus Krone" . . . . . . . . . . PUR am 4. Juli beim "Klosterhof Open Air" in Ulm-Wiblingen . . . . . . . . . . BOB DYLAN am 10. Juli beim "JazzOpen" in Stuttgart . . . . . . . . . . STING am 10. Juli beim Münchener "Tollwood Festival" und am 11. Juli beim Stuttgarter "JazzOpen" . . . . . . . . . . MIRO NEMEC & ASPHYXIA am 13. Juli in der Wimsener Kulturmühle . . . . . . . . . . DIETER THOMAS KUHN am 19. Juli beim Winterbacher "Zeltspektakel".

 

Tobias Tinker wirkte bereits beim berühmten "Cirque du Soleil" mit, er ist aber auch in Berliner Jazzclubs Stammgast. Seine "Piano Solo Works" wird der Kanadier im "Cafe Moccafloor" präsentieren. Foto:  David Beecroft
Tobias Tinker wirkte bereits beim berühmten "Cirque du Soleil" mit, er ist aber auch in Berliner Jazzclubs Stammgast. Seine "Piano Solo Works" wird der Kanadier im "Cafe Moccafloor" präsentieren. Foto: David Beecroft

13.5.

 

 SPONTAN-AUFTRITT: TOBIAS TINKER hält sich derzeit einige Tage in Pfullendorf auf. Am kommenden Donnerstag, 16. Mai, gibt er im dortigen "Café Moccafloor" ein kurzfristig anberaumtes Konzert. Seit knapp 20 Jahren lebt der Kanadier als Jazzmusiker, Filmkomponist und Produzent in Berlin. Der Multiinstrumentalist spielt außer Piano und Orgel auch noch diverse Blasinstrumente, Akkordeon, Gitarre, Bass und Percussion. Im "Moccafloor" wird TOBIAS TINKER am Piano seine Bearbeitungen diverser Jazz-Standards präsentieren, aber auch frei improvisieren. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Das Konzert beginnt um 20 Uhr.

 ZELT-FESTIVAL: Fulminant verlief Anfang Mai der Vorverkaufsstart für das ULMER ZELT (22.5. - 6.7.). Bereits restlos ausverkauft sind die Auftritte von TOWER OF POWER (24.5.), die ROXY OPEN STAGE (27.5.), SEILER & SPEER (31.5.), CHRISTOPH SIEBER (2.6.),

ULI KEULER (23.6.), NIEDEKENS BAP (28.6.), das Ulmer Zelt-Varieté HIGH VOLTAGE (29. + 30.6.) und THE UKULELE ORCHESTRA OF GREAT BRITAIN (3.7.). Für die Folkrock-Band THE KILKENNYS (29.5.) und STEFANIE HEINZMANN (7.6.) werden die Karten knapp.

 

Klassischer Rhythm'n'Blues der 50er-Jahre: Cat Lee King & His Cocks werden am kommenden Samstag im Obermarchtaler "Kreuz" die neue Rock'n Roll-Konzertreihe eröffnen. Foto: Promo
Klassischer Rhythm'n'Blues der 50er-Jahre: Cat Lee King & His Cocks werden am kommenden Samstag im Obermarchtaler "Kreuz" die neue Rock'n Roll-Konzertreihe eröffnen. Foto: Promo

12.5.

 

 REVIVAL: Der LIFE CLUB in Munderkingen war ab 1989 bis Mitte der 90er-Jahre eine Bastion des klassischen Rock'n Rolls. Auch zahlreiche international bekannte Bands des Genres standen hier auf der Bühne. So steuerten beispielsweise die Rockabilly-Legende Sonny Burgess, Elvis Presleys Gitarrist Scotty Moore, das britische Rock'n Roll-Aushängeschild Crazy Cavan & The Rhythm Rockers und Linda Gail Lewis, die Schwester von Jerry Lee Lewis, das kleine Munderkingen an. An diese legendären Zeiten möchte der damalige Programmplaner THOMAS BUSKE mit einer neuen Konzertreihe im Obermarchtaler "Kreuz" erinnern. Unter anderem sind für das Revival Rock'n Roll- und Rockabilly-Urgesteine wie BOB FISH angekündigt. Der Frontmann der legendären schottischen Formation Johnny & The Roccos wird am

22. Juli das "Kreuz" rocken. Einige der für die neue Konzertreihe bestätigten Bands wie die BADLAND SLINGERS standen schon damals auf der Bühne des "Life Clubs". Die Rock'n Roller aus dem Ruhrpott melden sich am 25. Mai zurück. Los geht's am kommenden Samstag, 18. Mai, 20 Uhr, mit CAT LEE KING & HIS COCKS, die sich dem authentischen Rhythm'n'Blues der Fifties verschreiben haben. Bei der Aftershow-Party kann zum Vintage-Sound von DJ ELWOOD abgetanzt werden. Natürlich wird standesgemäß nur Vinyl aufgelegt. Hier gibt's die komplette Konzertübersicht und mehr Infos zu diesem Projekt. Noch ein kleiner Nachtrag zum Munderkinger LIFE CLUB. Nicht nur zahlreiche Rock'n Roll-Acts traten bis zu seiner endgültigen Schließung im Jahr 2000 auf, auch Szene-Größen wie Herman Brood, Billy Cobham, Kevin Coyne, The Godfathers, Sinner, Abwärts, M. Walking On The Water oder die Liedermacherin Bettina Wegener waren in der Blütezeit des Clubs live zu erleben. 

 

Wolf Maahn, in den 80er-Jahren einer der bekanntesten deutschen Rockmusiker, wurde als Special Guest bei den beiden Konzerten der australischen Band Midnight Oil in München und Stuttgart bestätigt. Foto: Angelika Maahn
Wolf Maahn, in den 80er-Jahren einer der bekanntesten deutschen Rockmusiker, wurde als Special Guest bei den beiden Konzerten der australischen Band Midnight Oil in München und Stuttgart bestätigt. Foto: Angelika Maahn

10.5.

 

 NEWS-MIX: Da sich der Umbau im "Haus am See" am Ravensburger Flappachweiher verzögern, fällt das für dieses Wochenende angekündigte U & D-Festival ROCK THE FLÄPPE für dieses Jahr ersatzlos aus. Im Sommer 2020 soll es im Juli oder August stattfinden. Der Termin wird demnächst bekannt gegeben . . . . . . . . . . Auch das für den morgigen Samstag, 11. Mai, im Obrmarchtaler "Kreuz" geplante Konzert der Rockband BLÖFF THE MONKEY wurde abgesagt . . . . . . . . . . Singer/Songwriter WOLF MAAHN ist Support-Act bei den beiden Konzerten der australischen Band MIDNIGHT OIL am 1. Juli beim Münchener "Tollwood-Festival" und am 3. Juli auf der Freilichtbühne Killesberg . . . . . . . . . . Änderung im Vorprogramm des ausverkauften Konzertes von BOB DYLAN am 10. Juli beim Stuttgarter "JazzOpen": Für RICKY LEE JONES wird die südafrikanische Jazzsängerin JULIA BIEL auftreten . . . . . . . . . . Im Museum StadtPalais der Landeshauptstadt steigt auch in diesem Jahr die Konzertreihe SOUND OF STUTTGART. Vom 5. bis zum 15. Juni treten unter anderem Local Heroes wie DIE NERVEN (7.6.), KIDS OF ADELAIDE (8.6.), Rapper SICKLESS (9.6.), LEVIN GOES LIGHTLY (13.6.) oder EAU ROUGE (14.6.) auf. Hier geht's zur Gesamtübersicht der insgesamt neun Auftritte. Begleitend dazu wird im StadtPalais die Ausstellung OH YEAH! - POPMUSIK IN DEUTSCHLAND gezeigt.

 

Nach dem Gewinn des "Play Live"-Contests konnte sich die Band Mischa auch beim Live-Audit zum diesjährigen "PopCamp" durchsetzen. Die Talentschmiede des des Deutschen Musikratesist in der Bandszene sehr begehrt. Foto: GetBackstage
Nach dem Gewinn des "Play Live"-Contests konnte sich die Band Mischa auch beim Live-Audit zum diesjährigen "PopCamp" durchsetzen. Die Talentschmiede des des Deutschen Musikratesist in der Bandszene sehr begehrt. Foto: GetBackstage

6.5.

 

 TALENTFÖRDERUNG: MISCHA aus Biberach/Bad Saulgau konnte sich am Wochenende beim Live-Audit 2019 des begehrten Förderprojektes POPCAMP durchsetzen und kommt nun in den Genuß eines professionellen Bandcoachings. Acht Bands und Solisten waren im Kulturzentrum "CD-Kaserne" in Celle aufgetreten, von ihnen konnten sich außer MISCHA auch noch OK.DANKE TSCHÜSS (Mannheim), ATTIC (Bonn), TRILLE (Berlin) und PAUL WEBER (Köln) für den diesjährigen Kurs qualifizieren. Neben Coachings in verschiedenen Bereichen wie Performance, Songwriting, Musikrecht oder Medien, absolvieren die beteiligten Musiker auch einige gemeinsame Konzerte. Einige der Bands, die bisher am POPCAMP teilnahmen, starteten danach nach oben durch, darunter JUPITER JONES, BLACKOUT PROBLEMS, HEISSKALT, VAN HOLZEN, MAX PROSA, OK KID, THE INTERSPHERE und die ALIN COEN BAND. Übrigens war mit der Indierock-Band TRINITY LANE vor neun Jahren schon mal eine Band aus Bad Saulgau beim POPCAMP mit dabei.

 

Sally Timms von den Mekons hat ihr Herz an das Bad Saulgauer Thermalwasser und den "Franziskaner" verloren. Mehr darüber in unserer Konzertreview. Foto: Miche Hepp
Sally Timms von den Mekons hat ihr Herz an das Bad Saulgauer Thermalwasser und den "Franziskaner" verloren. Mehr darüber in unserer Konzertreview. Foto: Miche Hepp

  REVIEW: Am 14. April feierten die legendären MEKONS im Bad Saulgauer "Franziskaner" den Abschluss ihrer Europatournee. Die britische Indierock-Band hatte in der mit Abstand kleinsten Location ihrer Reise eine Menge Spaß. Hier geht's zu unserem Konzertbericht.
 
 AUSVERKAUFT: XAVI am 7. Mai im Biberacher "Abdera" . . . . . . . . . . EAV am 28. Juni in der Kemptener "Big Box" und am 13. Juli beim Marktplatz-Konzert in Rankweil . . . . . . . . . . VON WEGEN LISBETH am 18. Oktober im "LKA Longhorn" in Stuttgart und am 29. Oktober im Münchener Technikum.

 

 OPEN AIR-NEWS: Neu bestätigt wurden JOHNNY BLADE für ROCK IM VOGELWALD (12. + 13.7.), MISCHA (siehe News oben) für das ALTHEIMER OPEN AIR (2. + 3.8.) und die italienische Ska-Punk-Band NH3 für das Lindauer STADTFEST U & D (13.7.) . . . . . . . . . .  Bei der zehnten Ausgabe der ROCKABILLY EXPLOSION (13.7.) am Hoßkircher See sind vier Bands am Start. Mit dabei sind die TIN CANS sowie aus der Schweiz THE ROYAL FLUSH und CRAZY CHICK & THE ROOSTERS. Headliner sind VELVETONE aus Bremen, die in der Szene als eine der beliebtesten Roots-Rock- und Rock'n'Roll-Bands Europas gehandelt werden . . . . . . . . . . Das diesjährige UMSONST & DRAUSSEN ZOLLERNALB (6. + 7.9.) in Balingen wurde mit einer Crowdfunding-Kampagne möglich gemacht. 6.000 Euro kamen zusammen . . . . . . . . . . Abgesagt wurde dagegen das für den 1. Juni im Dormettinger Schieferpark geplante Metal-Open Air SUPPER'S READY. Unter anderem wäre die Band CALIBAN am Start gewesen.

 

Die erste EP von Provinz ist seit gestern auf dem Markt. Nach Van Holzen aus Ulm sind die vier Kißlegger als zweite junge Band zwischen Alb und Alpen beim Major "Warner Music" gelandet. Foto: Valentin Ammon
Die erste EP von Provinz ist seit gestern auf dem Markt. Nach Van Holzen aus Ulm sind die vier Kißlegger als zweite junge Band zwischen Alb und Alpen beim Major "Warner Music" gelandet. Foto: Valentin Ammon

4.5.

 

 NEWS-MIX: Gestern wurde die Debüt-EP "Reicht dir das" (Warner Music) der Kißlegger Folkpop-Band PROVINZ veröffentlicht. Produziert wurden die vier Songs von Tim Tautorat (AnnenMayKantereit, Faber u.a.). Ebenfalls seit gestern online ist der Videoclip zum Song "Was uns high macht" . . . . . . . . . . Die bläserbesetzte Punkrock-Band THE KISS'N'KILLS aus Bad Waldsee hat bereits Anfang April ihr zweites Album "10" veröffentlicht. Es wird in den kommenden Wochen mit diversen Gigs live promotet  . . . . . . . . . . Rapper CURSE holt am 7. Juni seinen im März ausgefallenen Auftritt im Albstädter "Tropicana" nach . . . . . . . . . . Abgesagt wurde dagegen das für kommenden Mittwoch, 8. Mai, in der Ravensburger Oberschwabenhalle geplante Konzert der norddeutschen Countryband TRUCK STOP.

 

Die Band Ratzebutz hat ihrer Heimatstadt Bad Saulgau einen Song gewidmet. Foto: Promo
Die Band Ratzebutz hat ihrer Heimatstadt Bad Saulgau einen Song gewidmet. Foto: Promo

2.5.

 

 HEIMATLIEBE: Anlässlich der bevorstehenden 1200-Jahr-Feier ihrer Heimatstadt Bad Saulgau hat die Formation RATZEBUTZ den Song "Sulaga" veröffentlicht. Hier geht's zum Clip der eingängigen Rockhymne an die alte Heimat. RATZEBUTZ ist die älteste aktive Rockband Bad Saulgaus. 1981 gegründet, trat der Punkrock-Vierer schon nach kurzer Zeit im gesamten südwestdeutschen Raum auf und erfreute sich stetig steigender Beliebtheit. Trotz reger Konzerttätigkeit kam es um 1986 zur Auflösung, da es die Musiker berufsbedingt in alle Himmelsrichtungen verschlug. Heute leben die vier Bandmitglieder in Zürich, Nürnberg, Wangen und Bad Rappenau. Im Januar 2014 hat sich die Band in Originalbesetzung in der Szene zurückgemeldet und seither vor allem im Bad Saulgauer Raum wieder Konzerte gespielt.   

 RELEVANTE SONGTEXTE: Der aus dem afrikanischen Burkina Faso stammende und in Dresden lebende Musiker EZÉ WENDTOIN hat aus aktuellem Anlass Konstantin Weckers Song "Sage Nein!" aus dem Jahr 1993 gecovert. Viele bekannte Menschen haben beim Filmdreh zum Clip mitgemacht und beziehen somit klar Stellung gegen rechts. Ebenfalls ein ganz starker Songtext kommt von der Band FRITTENBUDE. "Die Dunkelheit darf niemals siegen" mahnt eindringlich gegen Nazis und populistische Strömungen. Zwei starke Statements!

 

Musikalische Grenzgänger zwischen Psychedelic-Rock, Electro-Pop und World-Music: Yeasayer aus dem kulturellen New Yorker Schmelztiegel Brooklyn veredeln das diesjährige "Obstwiesen Festival". Foto: Meow Wolf
Musikalische Grenzgänger zwischen Psychedelic-Rock, Electro-Pop und World-Music: Yeasayer aus dem kulturellen New Yorker Schmelztiegel Brooklyn veredeln das diesjährige "Obstwiesen Festival". Foto: Meow Wolf

28.4.

 

 OPEN AIR NEWS: Großartige Mucke für umme! Gleich zwei hochkarätige Live-Acts wurden am Wochenende für die diesjährige U & D-Saison bekannt gegeben. Die New Yorker Indierock-Band YEASAYER hat sich selbst für das OBSTWIESEN U & D in Dornstadt bei Ulm bestätigt, wo sie am 17. August auftreten wird . . . . . . . . . . Auch die Veranstalter des U & D WEINGARTEN (13. + 14.9.) haben mit MONO & NIKITAMAN einen formidablen Headliner an Land gezogen. Das auftrittserfahrene deutsch-österreichische Reggae-Dancehall-Duo wird am

14. September für reichlich Bewegung vor der Haupt-bühne sorgen . . . . . . . . . . Für das eintrittspflichtige Herdwanger EINE LIEBE FESTIVAL (7. - 10.6.) wurde jetzt auch SAY YES DOG bestätigt. Das deutsch-luxemburgische Elektro-Pop-Trio präsentiert am 9. Juni sein neues Album "Voyage", das im Mai auf den Markt kommt . . . . . . . . . . Am vergangen Mittwoch wurde das komplette Programm für das diesjährige ULMER ZELT (22.5. - 6.7.) veröffentlicht. Unter anderem gastieren im Rundzelt in der Friedrichsau TOWER OF POWER (24.5.), GET WELL SOON (25.5.), VON WEGEN LISBETH (8.6.), KÄPTN PENG & DIE TENTAKEL VON DELPHI (18.6.), TOM WALKER (19.6.), NIEDEKENS BAP (28.6.), PARCELS (5.7.) und KEB'MO (6.7.). Zahlreiche regionale Bands werden vor den Hauptkonzerten zum Nulltarif im Gastrozelt auftreten. Der reguläre Vorverkauf für alle Abende startet am kommenden Freitag, 3. Mai online und im Kartenhäusle beim Ulmer Münster. 

 

Querbeat-Punky-Reggae-Party! Smiley & The Underclass rockte gestern Abend in der Tradition legendärer GB-Bands wie The Clash, Bad Brains oder The Ruts. Im Bild der charismatische Frontmann George Smiley und Bassist Derek Daley. Foto: Marian Hepp
Querbeat-Punky-Reggae-Party! Smiley & The Underclass rockte gestern Abend in der Tradition legendärer GB-Bands wie The Clash, Bad Brains oder The Ruts. Im Bild der charismatische Frontmann George Smiley und Bassist Derek Daley. Foto: Marian Hepp

27.4.

 

 QUERBEAT: Zum gestrigen Auftakt des Unterwaldhauser QUERBEAT FESTIVALS war das geräumige Zelt bereits fast vollständig gefüllt, obwohl kein großer Name als Headliner lockte. Von den acht auftretenden Live-Acts setzte vor allem die Band SMILEY & THE UNDERCLASS ein Ausrufezeichen in Sachen Spielfreude und Eigenständigkeit. Sie überraschte auf der kleinen Zeltbühne das Publikum mit einem Mix aus hartem Rock, Reggae und Ska, dem Gitarrist James Shephard mit unkonventionellem, bisweilen sogar zappaeskem Spiel eine ganz eigene Färbung gab. Als quirliger Aktivposten zog Gitarrist und Leadsänger George Smiley unaufhaltsam die Aufmerksamkeit auf das politische und sozial engagierte Anliegen der vier Londoner. Eine Band, von der man noch viel hören wird. Heute geht das QUERBEAT FESTIVAL mit Auftritten der Punkband VODKA JUNIORS, dem LUNSENTRIO mit Ex-Franz Ferdinand-Gitarrist Nick McCarthy, den Ska-Lokalmatadoren BAD SHAKYN, dem Psychobilly-Urgestein COFFIN' NAILS weiter. Insgesamt werden bis 2 Uhr nachts zwölf Bands auftreten. Headliner sind die DUB PISTOLS aus London. 

 

 AUSVERKAUFT: OLLI SCHULZ am 9. Mai im Augsburger Reese-Theater und am 12. Mai in der Stuttgarter Liederhalle . . . . . . . . . . BONNIE TYLER am 22. Mai in der Stadthalle Singen . . . . . . . . . . JORIS am 12. Juli beim Tuttlinger Zeltfestival "Honberg-Sommer" . . . . . . . . . . DIETER THOMAS KUHN am 2. August auf der Freilichtbühne Killesberg in Stuttgart.

 

Die in Bergatreute aufgewachsene   Singer/Songwriterin Charlotte Borlinghaus meldet   sich morgen Abend mit ihrem neuen Bandprojekt   Fina in Ravensburg zurück. Ein weiterer Auftritt   steht im Juli beim "Einhalden Festival" an.   Foto: Anna Maria Langer
Die in Bergatreute aufgewachsene Singer/Songwriterin Charlotte Borlinghaus meldet sich morgen Abend mit ihrem neuen Bandprojekt Fina in Ravensburg zurück. Ein weiterer Auftritt steht im Juli beim "Einhalden Festival" an. Foto: Anna Maria Langer

25.4.

 

 INDOOR-FESTIVAL: Singer/Songwriter PETER PUX ist kurzfristiger "Special Guest" beim Ravensburger POPUP FESTIVAL, das am morgigen Freitag, 26. April, im Konzerthaus stattfindet. Weiter mit dabei: die diesjährigen "Southside-Opener" VOLTKID aus Bad Waldsee mit deutschsprachigen Rocksongs, der Herdwanger Singer/Songwriter TOMMY HAUG mit seiner Band sowie das Schussentaler Indie-Rock-Quartett NEON DIAMOND. Ebenfalls am Start ist die aus Münster anreisende Deutsch-Pop-Band FINA. Sie hat sich um die aus Bergatreute bei Ravensburg stammende Singer/Songwriterin CHARLOTTE BORLINGHAUS formiert. Beginn ist um 20 Uhr. Veranstaltet wird das erstmals stattfindende POPUP FESTIVAL von der Stadt Ravensburg und dem "Popbüro Oberschwaben/Bodensee". Ziel ist, den regionalen Rock- und Pop-Nachwuchs zu fördern.

 

 NEWS-MIX: Die Freiburger Funk-Band FATCAT hat seit 12. April ihre dritte Studio-EP "Love Child" am Start. Daraus ausgekoppelt wurde die neue Single "Candy Pink". Aufgenommen wurde erstmals im bandeigenen Studio. Heute spielten die acht Breisgauer ihre neue Single live im ZDF "Moma Café". Hier geht's zu diesem Live-Clip mit Interview . . . . . . . . . . Das Tübinger Kulturzentrum SUDHAUS wird in den kommenden Monaten erweitert. Am 8. Mai erfolgt der Spatenstich für den neuen
Veranstaltungssaal . . . . . . . . . . Das für kommenden Samstag, 27. April, im Reutlinger "Franz K" geplante Konzert von GUIDO KOH und SÜMEYRA STAHL ist kurzfristig abgesagt worden. Beide hatten im vergangenen Jahr erfolgreich an
der Castingshow "Voice Of Germany" teilgenommen.

 

20 Jahre politisch engagierter Punkrock aus Athen: Vodka Juniors blasen die Underdog-Hymnen ihres aktuellen Studioalbums "Warrior Anthems" am kommenden Samstag beim "Querbeat Festival" ins Unterwaldhauser Zelt. Foto: Promo
20 Jahre politisch engagierter Punkrock aus Athen: Vodka Juniors blasen die Underdog-Hymnen ihres aktuellen Studioalbums "Warrior Anthems" am kommenden Samstag beim "Querbeat Festival" ins Unterwaldhauser Zelt. Foto: Promo

22.4.

 

 FESTIVAL-TIPP: Das Warten hat ein Ende! Am kommenden Wochenende wird beim Unterwaldhauser QUERBEAT FESTIVAL (26. + 27.4.) der Startschuss zur Open Air- und Zeltfestival-Saison 2019 gegeben. 21 zum Teil international bekannte Bands sind an beiden Tagen am Start, der musikalische Schwerpunkt liegt traditionsgemäß auf Ska, Punkrock, Reggae, World-Pop und Psychobilly. Hier geht's zum ausführlichen Festival-Tipp mit den kompletten Auftrittszeiten.

 

 WEITERE FESTIVAL-NEWS: Beim Bad Saulgauer SOUNDWERK FESTIVAL steht eine Veränderung an. Erstmals findet es nicht in der Auftaktwoche der Sommerferien, sondern bereits am Freitag, 10. Mai statt. Auch die Location ist neu. Gerockt wird auf dem Bad Saulgauer Flugplatz. Hier ensteht sinnvollerweise ein Synergieeffekt, denn tags darauf steigt an selber Stelle das RIDE SAFE FESTIVAL mit Auftritten der AC/DC-Tributeband BAROCK und KAFFKÖNIG . . . . . . . . . . Das Line-Up für das diesjährige OPEN AIR BINZWANGEN wurde inzwischen komplett bekannt gegeben: Am

28. Juni legen die Allgäuer Mundart-Reggaeband LOSAMOL, LE FLY aus Hamburg, ESCANDALOS und die ROADSTRING ARMY los . . . . . . . . . . Beim U & D NESSENREBEN (13. + 14.9.) in Weingarten wurden inzwischen die ersten Acts für die 2019er-Ausgabe bestätigt: Mit dabei sind neben der "1 Million gegen Rechts"-Band STROM & WASSER auch JOHNNY ROCKET, SONS OF LEE MAJOR, die diesjährigen "Southside-Opener" VOLTKID, JOEY VOODOO und FERANTO . . . . . . . . . . Festival-Gigs gibt es auch von GIANT ROOKS, am 14. August in Tübingen auf der "Sudhaus"-Waldbühne, und VON WEGEN LISBETH zu vermelden. Letztere treten am 31. Juli beim Theaterfestival in Isny auf.

 

 AUSVERKAUFT: GIANT ROOKS am 22. April im Stuttgarter "Wizemann" . . . . . . . . . . ALEXA FESER am 24. April im "Club Cann" in Stuttgart . . . . . . . . . . SELIG am 30. April im Münchener "Strom" . . . . . . . . . . NICOS SANTOS am 30. April im Stuttgarter "Wizemann" und am 1. Mai in der  Muffathalle in München . . . . . . . . . . BAD RELIGION am 2. Mai in der Münchener Muffathalle . . . . . . . . . . SEILER UND SPEER am 4. Juni auf der Waldbühne des Tübinger "Sudhauses" . . . . . . . . . ALVARO SOLER am 9. Juli beim Tuttlinger "Honberg-Sommer".

 

Singer/Songwriter Peter Pux (rechts im Bild) und seine Band haben im vergangenen Jahr viel Zeit mit Songs schreiben verbracht. Erstes Ergebnis ist die neue Single "Angst". Foto: Thomm Brauchle
Singer/Songwriter Peter Pux (rechts im Bild) und seine Band haben im vergangenen Jahr viel Zeit mit Songs schreiben verbracht. Erstes Ergebnis ist die neue Single "Angst". Foto: Thomm Brauchle

18.4.

 

 NEWS-MIX: Beim Gig der französischen Folkpunk-Band THE MOORINGS am kommenden Samstag, 20. April, im Tettnanger "Flieger" gibt es eine Änderung. Im Vorprogramm wird statt der ursprünglich angekündigten Rockband JOHN DANZEN wird Lokalmatador MATTHIAS "MATZE" BRUGGER mit seinem neuen Soloprogramm "Brothers Eye" auftreten . . . . . . . . . . Singer/Songwriter PETER PUX aus Ravensburg hat seit 5. April seine neue Single "Angst" am Start. Den Clip dazu könnt Ihr hier anschauen . . . . . . . . . . Das Konzert des Luxemburger Klassik-Jazz-Pianisten FRANCESCO TRISTANO am 3.Mai im Stuttgarter "Wizemann" wird aus "produktionstechnischen Gründen" verschoben. Ein neuer Termin folgt in Kürze. Gekaufte Tickets behalten daher ihre Gültigkeit . . . . . . . . . . MIKE & MECHANICS treten am 5. Juni in der Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart als Opening-Act für PHIL COLLINS auf . . . . . . . . . . Zuwachs beim Tettnanger Traditions-Open Air ROCK IM VOGELWALD (12. + 13.7.): Mit dabei sind seit gestern auch die bayerische Gothic-Formation LACRIMAS PROFUNDERE und die Braunschweiger Indie-Rockband

THE ESPRITS. Schon länger darf man sich auf THE WAKE WOODS freuen. Die Kick-Ass-Hardrocker reisen aus Berlin an.

 

"Balkan meets Charlie Parker, Manu Chao trifft auf Gorki." Die von Kultautor Wladimir Kaminer ("Russendisko") sehr geschätzte Berliner Band Dr. Bajan legt am Sonntag mit ihrem "Sovietabilly" im Emerkinger "Café Ohne" los. Foto: Promo
"Balkan meets Charlie Parker, Manu Chao trifft auf Gorki." Die von Kultautor Wladimir Kaminer ("Russendisko") sehr geschätzte Berliner Band Dr. Bajan legt am Sonntag mit ihrem "Sovietabilly" im Emerkinger "Café Ohne" los. Foto: Promo

13.4.

 

 KONZERT-TIPP: Lust auf schräge, uangepasste Musik, die trotzdem Spaß macht? Dann ist Reinhold "Xutl" Krezels "Café Ohne" in Emerkingen immer eine gute Adresse. Am kommenden Sonntag, 14. April, zeigen DR. BAJAN aus Berlin, was sie unter der Stilumschreibung "Sovietabilly" verstehen. Frontmann Nikolai Fomin alias DR. BAJAN hat die Band 1993 in St. Petersburg gegründet. Musikalisch tummelt sich das Quartett in den verschiedensten Genres der europäischen Musikkultur, kommt vom angestammten russischen Rock-n-Roll der frühen Jahre zu Klezmer, Blues, Flamenco, Polka, Chanson oder zur osteuropäischer Gipsy-Music. Bands wie Gogol Bordello oder Shantel und sein Bucovina Club Orkestar lassen grüßen. Für "Russendisko"-Erfinder Wladimir Kaminer lässt DR. BAJAN "den alten anarchischen Geist der Leningrader Musik-Szene in Deutschland auferstehen." Umrahmend zu den eigenen Songs serviert das international besetzte Quartett aus der Hauptstadt einige - sagen wir mal - "veränderte" Coverversionen bekannter Gassenhauer. "Inbrünstiger als ein angetrunkenes Regiment Kosaken", so die "Gießener Zeitung". Konzertbeginn im "Café Ohne" ist bereits um 19 Uhr.   

 FESTIVAL-OPENER: In Zusammenarbeit mit der SOULS OF ROCK FOUNDATION wird auch in diesem Jahr eine engagierte aufstrebende Band gesucht, die sich beim Seebronner Open Air ROCK OF AGES (26. - 28.7.) einem größeren Publikum präsentieren möchte. Wer für Rocklegenden wie URIAH HEEP, ROSE TATTOO, BAP oder EXTRABREIT einheizen möchte, kann sich bis 21. April um den Job bewerben. Hier geht's zum Anmeldeantrag. In den vergangenen beiden Jahren durften die Bands SONS OF SOUNDS und KICKIN' VALENTINA die große ROCK OF AGES-Bühne entern.    

 NEWS-MIX: Um die Wartezeit auf ihr zweites Album "Regen" zu verkürzen, veröffentlichten VAN HOLZEN aus Ulm gestern die gleichnamige Single samt Video. Hier geht's zum Clip . . . . . . . . . . Auch in diesem Jahr wird die aus Ravensburg stammende
Singer/Songwriterin LOTTE ein "Heimatkonzert" geben. Der Vorverkauf für das Heimspiel am 21. Dezember im Ravensburger Konzerthaus hat bereits begonnen . . . . . . . . . . Rap-Newcomer können sich für die Hip Hop-Jam RAPSTOCK am 5. Juli im
Fellbacher Jugendhaus bewerben. Mail an jugendkultur@jugendhaus-fellbach.de oder mja@fellbach.de schicken . . . . . . . . . .

Für das ALTHEIMER OPEN AIR (2. + 3.8.) wurden inzwischen auch die Laupheimer Ska-Band ESCANDALOS und die Brass-Punk-Combo SASSAFRASS aus Krumbach bestätigt.

 

Ende der 80er-Jahre traten die Mekons erstmals im "Franziskaner" auf. Seither kehrt die Band immer wieder gerne zurück - vor allem wegen der intimen Konzert-Atmosphäre im "Franzis" und des guten Thermalwassers, das es in Bad Saulgau gibt. Foto: Promo
Ende der 80er-Jahre traten die Mekons erstmals im "Franziskaner" auf. Seither kehrt die Band immer wieder gerne zurück - vor allem wegen der intimen Konzert-Atmosphäre im "Franzis" und des guten Thermalwassers, das es in Bad Saulgau gibt. Foto: Promo

12.4.

 

 KONZERT-TIPP 1: Die britische Indie-Band MEKONS wird am kommenden Wochenende in Reutlingen und Bad Saulgau auftreten. Es sind die ersten Konzerte in der Region nach einer längeren Tourneepause.  Für den legendären amerikanischen Musikjournalisten Lester Bangs waren die MEKONS schon in den ersten Jahren ihrer 40jährigen Laufbahn "the most revolutionary group in the history of rock 'n' roll", heute werden sie auch im Feuilleton-Teil etablierter Tageszeitungen und Magazine als Kultband gehandelt. Die MEKONS wurden 1977 in Leeds gegründet. Von Beginn an nahmen eine klare Haltung und soziales wie politisches Engagement eine zentrale Rolle in der Band ein. Trotz ihrer punkigen Wurzeln wagten sich die Briten ab Mitte der 80er-Jahre in andere Genres wie Country, Folk und Reggae vor. Aus diesen Flirts entstanden einige innovative Alben, von denen besonders "Fear And Whiskey" (1985) und "So Good It Hurts" (1988) größere Aufmerksamkeit auf sich zogen. Bis heute hat die Band 28 Alben veröffentlicht und geht immer noch regelmäßig auf Tournee. Am Samstag, 13. April, kommen die MEKONS ins Reutlinger "Franz K", wo Singer/Songwriter STUMFOL das Konzert eröffnen wird. Am Sonntag, 14. April, steht die Band im Bad Saulgauer "Franziskaner" auf der Bühne, wo sie schon Ende der 80er-Jahre auftrat. Die inzwischen weltweit zerstreut lebenden Musiker und Musikerinnen werden bei den beiden Gigs ihr neues Album "Deserted" (Glitterbeat/Indigo) präsentieren, das am 29. März veröffentlicht wurde. 

 KONZERT-TIPP 2: Das Power-Trio BAND OF FRIENDS erinnert am kommenden Samstag, 13. April, 21 Uhr, im Meidelstetter "Adler" an den großen Gitarristen und Sänger Rory Gallagher. Fans des 1995 verstorbenen Iren dürfen sich auf Klassiker wie
"Shadow Play", "Moonchild", "A Million Miles Away" oder "Tattoo'd Lady" freuen. Auch den guten alten "Bullfrog Blues" in der Version Rory Gallaghers hat das Trio formidabel drauf - auch weil die Rhythmussektion gerade diesen Song hundertfach mit
dem Meister abgefeiert hat. Gegründet wurde BAND OF FRIENDS vom langjährigen Rory Gallagher-Bassisten GERRY MCAVOY, dem holländischen Gitarristen und Sänger MARCEL SCHERPENZEEL und dem schottischen Drummer TED MCKENNA als Tribut an den großen Bluesrock-Musiker aus Belfast. Für TED MCKENNA, der Anfang des Jahres tragisch während einer Routine-OP verstorben ist, sitzt mit BRENDAN O'NEILL ein Schlagzeuger an der Schießbude, der ebenfalls zehn Jahre lang an der Seite von Rory Gallagher gerockt hat. 1991 ging der Ire zusammen mit GERRY MCAVOY zur britischen Bluesrock-Größe Nine Below Zero, der er bis heute angehört. Pflichttermin für Rory Gallagher-Fans!

 

Von Berlin ins kleine Tafertsweiler bei Ostrach: Zur Abwechslung mal in Duobesetzung tritt Gitarrist, Sänger und Songwriter Lüül im dortigen Dorfgemeinschaftshaus auf. Eine recht intime Sache könnte das werden. Foto: Promo
Von Berlin ins kleine Tafertsweiler bei Ostrach: Zur Abwechslung mal in Duobesetzung tritt Gitarrist, Sänger und Songwriter Lüül im dortigen Dorfgemeinschaftshaus auf. Eine recht intime Sache könnte das werden. Foto: Promo

 KONZERT-TIPP 3: Liedermacher, Weltmusiker, Berliner Rocklegende und NDW-Abräumer ("Morgens in der U-Bahn"). In seinem Musikerleben hat sich LÜÜL in etlichen Genres ausprobiert. Aktuell tourt Lutz Graf-Ulbrich (so sein bürgerlicher Name) mit der Weltmusik-Formation 17 Hippies und in eigener Sache durch die Lande. Wer schon mal einen Auftritt von LÜÜL erlebt hat, weiß, dass trockener Humor und viel Selbstironie seine Songs auszeichnen. Musikalisch lässt er sich nicht so leicht in eine Stilschublade pressen, das Berliner Szene Urgestein kommt vom Rock'n Roll, Country und Folk bis hin zum Ska und zur Polka. Zu den vergangenen vier Konzerten im Landkreis Sigmaringen reiste LÜÜL immer mit seiner kompletten Band an. Am kommenden Samstag, 13. April, im Dorfgemeinschaftshaus in Tafertsweiler wird er lediglich von Geigerin KERSTIN KÄRNBACH begleitet. Ein Auftritt also, der noch mehr die bemerkenswerten "Storyteller"-Qualitäten des ehemaligen Gitarristen der beiden Berliner Kultbands

Ash Ra Tempel und Agitation Free in den Vordergrund rücken dürfte. Und LÜÜL hat viele hörenswerte Geschichten zu erzählen. Konzertbeginn ist um 20 Uhr. Vorab wird das Singer/Songwriter-Duo ANNA & FIONA auftreten.

 

Die deutsch-amerikanische Bluegrass-Band Truckee im Jahr 1979 mit Gitarrist und Sänger Robert "Tewie" Steward (dritter von links). Foto: Hinterland-Archiv
Die deutsch-amerikanische Bluegrass-Band Truckee im Jahr 1979 mit Gitarrist und Sänger Robert "Tewie" Steward (dritter von links). Foto: Hinterland-Archiv

8.4.

 

 NACHRUF AUF TEWIE: Der im Hinterland des Bodensees lebende Maler und Bildhauer ROBERT "TEWIE" STEWARD ist am vergangenen Dienstag, 2. April, 74jährig verstorben. Nach seiner Zeit als Marinesoldat in Vietnam sowie anschließenden Reisen durch die Welt blieb der Kalifornier 1981 in Herdwangen-Schönach hängen und richtete sich dort ein Atelier ein. Ab jenem Jahr war das landschaftlich reizvolle Linzgau für den Weltenbummler der Lebensmittelpunkt. Dass der Mitbegründer der weithin bekannten Kunsthalle Schönach auch eine Vergangenheit als Profimusiker hat, ist weitgehend unbekannt und soll an dieser Stelle noch einmal entsprechend gewürdigt werden. Mit der deutsch-amerikanischen Bluegrass-Band TRUCKEE tourte er Ende der 70er-Jahre erfolgreich durch Deutschland und die angrenzenden Länder. Das einzige Album "Fair Weather" wurde im Jahr 1979 auf dem Label "Blue Angel" veröffentlicht, das damals zu "Zweitausendeins" gehörte. Das "Merkheft", der kleine Katalog des damals enorm populären Mailorders für Platten, Comics und Bücher, lag damals in den meisten deutschen WGs und Jugendzimmern herum, was dem Quartett um

 

Als The Good Old Boys traten der Kalifornier Tewie Steward (rechts) und der Brite Dave Shepherd gelegentlich im Linzgau auf. Meist geschah dies spontan und unangekündigt, wie hier vor 20 Jahren. Foto: Miche Hepp
Als The Good Old Boys traten der Kalifornier Tewie Steward (rechts) und der Brite Dave Shepherd gelegentlich im Linzgau auf. Meist geschah dies spontan und unangekündigt, wie hier vor 20 Jahren. Foto: Miche Hepp

TEWIE STEWARD einen enormen Popularitätsschub bescherte. Die 13 Songs des Albums wurden in der Frankfurter Wahlheimat der Band sowie in den Disney World Studios in Florida aufgenommen. Die ausführlichen Liner-Notes, die zusammen mit den Songtexten als extra Beiblatt der LP beigelegt waren, schrieb kein Geringerer als der legendäre Schriftsteller, Kolumnist, Übersetzer und Schauspieler Harry Rowohlt - vor vier Jahren ist er leider ebenfalls verstorben. 1981 im Linzgau angekommen, widmete sich TEWIE STEWARD vorwiegend seinem anderen Talent als bildender Künstler. Musikalisch trat er nur noch gelegentlich und "just for fun" in Erscheinung, beispielsweise im Duo THE GOOD OLD BOYS, bei dem er zusammen mit dem ebenfalls im Linzgau lebenden Briten Dave Shepherd amerikanische Roots-Songs der 20er- und 30er-Jahre anstimmte. Mach's gut Tewie auf Deiner weiteren Reise!

 

 NEWS-MIX: Die Lüneburger Singer/Songwriterin MISS ALLIE hat am vergangenen Wochenende den Kleinkunstpreis TUTTLINGER KRÄHE gewonnen . . . . . . . . . . Die für kommenden Samstag, 13. April, geplante MUNDERKINGER MUSIKNACHT findet in diesem Jahr nicht statt. Als kleine Entschädigung spielt an diesem Abend im "Café Blank" in Munderkingen die Rockband DIE NEUE HEIMAT & THE ANGELS OF NOISE . . . . . . . . . . Die Event-agentur VADDI CONCERTS mit Sitz in Tübingen und Freiburg ist in diesem Jahr mit dem LIVE ENTERTAINMENT AWARD - kurz LEA genannt - für den "Besten Örtlichen Veranstalter ausgezeichnet worden . . . . . . . . . . Das norwegische Indie-Pop-Duo HIGHASAKITE hat seine komplette Deutschlandtournee und somit auch das Konzert am 16. April in der Münchener Kranhalle abgesagt. Ersatztermine sind aktuell nicht geplant, bereits gekaufte Tickets können an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden .

 

Seltene Gäste: Los Lobos wird am 2. August beim Friedrichshafener "Kulturufer" und tags darauf beim "Galgenberg Festival" in Aalen auftreten. Mit ihrer Version von "La Bamba" hatte die kalifornische Band 1987 einen globalen Hit. Foto: Promo
Seltene Gäste: Los Lobos wird am 2. August beim Friedrichshafener "Kulturufer" und tags darauf beim "Galgenberg Festival" in Aalen auftreten. Mit ihrer Version von "La Bamba" hatte die kalifornische Band 1987 einen globalen Hit. Foto: Promo

4.4.

 

 OPEN AIR SZENE: Schaut doch mal wieder in unsere  FESTIVAL-LINKS REGIONAL und WEITER WEG. Es lohnt sich, denn fast täglich kommen neue Bands und Festivals dazu. Die neuesten Bestätigungen sind SCOOTER, die unter dem Motto "Rave The Tower" am

21. Juli als Headliner beim SCHWÖR-FESTIVAL auf dem Ulmer Münsterplatz auftreten werden. Mit den Musikern der legendären TexMex-Latin-Rockband LOS LOBOS aus Los Angeles lassen sich ganz seltene Gäste mal wieder auf den deutschen Konzertbühnen sehen. Die Kalifornier spielen deutschlandweit nur zwei Festival-Gigs in Friedrichshafen und Aalen. Auch beim THEATERFESTIVAL ISNY sind die ersten Acts bestätigt. 2019 mit dabei sind die Südtiroler Weltmusik-Formation HERBERT PIXNER PROJEKT (26.7.), die ivorische Musikerin DOBET GNAHORÉ (27.7.) und als Support-Act dazu die Band MOKOOMBA aus Simbabwe. Letztere lässt derzeit mit ihrem Mix aus Afrobeat, Hip Hop und Reggae aufhorchen.    

 CONTEST 1: Für das HIGHMATLAND FESTIVAL (3.8.) in Leutkirch werden drei Live-Acts gesucht. Wer sich neben bekannten Hip Hop-Größen wie MERO, MC FITTI oder UMSE dem Publikum präsentieren möchte, kann sich hier zum Online-Voting melden. Die drei Bands oder Solisten mit den meisten Stimmen dürfen auf der Zeltbühne der Open Airs loslegen.

 CONTEST 2: Beim Lörracher STIMMEN FESTIVAL (4. - 28.7.) wird ein Support-Act für den Gig von JAN DELAY & DISKO No. 1 gesucht. Der Hamburger und seine Band treten am 10. Luli auf dem Marktplatz auf. Die Bewerbungsphase dauert noch bis zum 2. Mai. Mitmachen können Bands und Solisten aus dem Landkreis Lörrach, sofern sie sich nicht der reinen Instrumentalmusik verschrieben haben. Eine Gage in Höhe von 500 Euro wird von einem lokalen Sponsor gestiftet. Hier gibts die Details zum Bandwettbewerb, der übrigens zum ersten Mal ausgerichtet wird.

 

Gegen den Strich gebürsteter Americana-Sound, der unter die Haut geht - und sich doch der Tradition verpflichtet fühlt. Three For Silver stehen für ein prickelndes Konzerterlebnis. Foto: Promo
Gegen den Strich gebürsteter Americana-Sound, der unter die Haut geht - und sich doch der Tradition verpflichtet fühlt. Three For Silver stehen für ein prickelndes Konzerterlebnis. Foto: Promo

2.4.

 

 KONZERT-TIPP: Noch ein echter Insidertipp ist das US-Trio THREE FOR SILVER. Nach ihren ersten beiden erfolgreichen Stippvisiten in Europa meldet sich die spannend klingende Band aus Portland/Oregon seit Mitte März auf diversen Club-Bühnen in Deutschland, der Schwiz und Österreich zurück. Mit ihrem akustischen Roots-Sound wandeln Bassist Lucas Warford und Akkordeonistin Willo Sertain auf den Spuren von Tom Waits und Nick Cave, und das nicht nur wegen der stimmlichen Ähnlichkeit von Sänger Lucas mit den beiden Musiklegenden. Neben bluesiger und swingender Rootsmusic spielt das stets mit Gastmusikern auftretende Duo auch dunkle, unter die Haut gehende Folk-Balladen, die tief aus den Bergwäldern der Appalachen zu kommen scheinen. Ein Appetithäppchen für die flotte Gangart von THREE FOR SILVER gibt's hier. Als Gastmusiker ist diesmal der Singer/Songwriter und Geiger James Rossi mit dabei. Unter anderem sind THREE FOR SILVER live im Tübinger "Schlosscafe" (3.4.), im Kulturhaus Caserne (5.4.) in Friedrichshafen und im Konstanzer "K 9" (3.5.) zu erleben. Zu den anderen Tour-Terminen geht's hier. Übrigens erscheint am 12. April mit "Blue Ruin" auch ein neues Studioalbum der Band.

 

Losamol aus Kempten ist inzwischen zur 11köpfigen Liveband angewachsen. Die in ihrem Dialekt singenden Allgäuer stellen im Sommer bei diversen Festivalauftritten ihr fünftes Album "Bergleit" vor. Foto: Promo
Losamol aus Kempten ist inzwischen zur 11köpfigen Liveband angewachsen. Die in ihrem Dialekt singenden Allgäuer stellen im Sommer bei diversen Festivalauftritten ihr fünftes Album "Bergleit" vor. Foto: Promo

1.4.

 

 SZENE-ALLGÄU: Die Kemptener Mundart-Reggae-Band LOSAMOL wird ab sofort von LAXY MUSIC betreut. Der neue Ableger der in Buchenberg bei Kempten beheimateten Agentur "Allgäu Concerts" möchte sich vornehmlich der Newcomerförderung widmen und im Bereich Management und Booking aktiv werden. Die Memminger Classic-Rock-Band THE RESIDENCE und der Hip Hop-Act WIEDMANN & FLEXXEN aus Kempten wurden zuvor ebenfalls unter Vertrag genommen.   

 NEWS-MIX: Das ursprünglich für kommenden Samstag, 6. April, geplante Aulendorfer Live-Event BANDS ON TOUR entfällt in diesem Jahr. Einmal jährlich absolvieren dort einige Bands Kurzauftritte in diversen Lokalen . . . . . . . . . . Der Auftritt des holländischen Musikkabarettisten und Chansonniers ROBERT KREIS am 7. April in der Singener "GEMS" musste aufgrund einer kurzfristigen
Erkrankung des Künstlers abgesagt werden. Bereits erworbene Karten können an der jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden . . . . . . . . . . Weil das neue Album nicht rechtzeitig fertig wird, ist das Konzert des Singer/Songwriter-Duos BERGE im Stuttgarter "Wizemann" vom 22. Mai auf den 27. September verschoben worden. Alle bereits gekauften Karten behalten ihre Gültigkeit. Es besteht auch die Möglichkeit, die Tickets bei der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurückzugeben.

 AUSVERKAUFT: AVANTASIA am 5. April in der Ludwigsburger Arena . . . . . . . . . . KISSIN' DYNAMITE am 13. April im Stuttgarter "LKA Longhorn" . . . . . . . . . . PASCOW am 23. April im Stuttgarter "Universum" . . . . . . . . . . CHRISTINA STÜRMER am 27. April im "Wizemann" in Stuttgart . . . . . . . . . . GIANT ROOKS am 29. April in der Muffathalle in München . . . . . . . . . . MARK FORSTER am 20. Juli in Füssen im Barockgarten am Festspielhaus.

 

Mischa feiert am kommenden Wochenende in Biberach und Stuttgart CD-Taufe. Im Juni wartet als nächstes Highlight ein Gig beim "Southside". Foto: Getbackstage
Mischa feiert am kommenden Wochenende in Biberach und Stuttgart CD-Taufe. Im Juni wartet als nächstes Highlight ein Gig beim "Southside". Foto: Getbackstage

28.3.

 

 CD-RELEASE-GIGS: Ziemlich genau zwei Jahre nach ihrem ersten öffentlichen Auftritt hat die Biberacher Rockband MISCHA ihre Debüt-EP "Räubertochter" am Start. Viel ist in dieser Zeit passiert. Sängerin Mimi Elsässer und ihre Jungs können auf rund 50 Gigs zurückblicken und dürfen sich als aktuelle Siegerband des Contests "Play Live" beste Newcomerband Baden-Württembergs nennen. Und jetzt wird nach mehreren digitalen Single-Veröffentlichungen der erste echte Tonträger veröffentlicht. Live präsentiert wird die EP am morgigen Freitag, 29. März, 20 Uhr, im Biberacher "Abdera" sowie am Samstag, 30. März, 20 Uhr, in Stuttgart im "Club Zentral". Als Special Guest ist bei beiden Konzerten die Nürnberger Formation BETAMENSCH mit dabei. Hier gibt's noch das brandneue Video zum MISCHA-Song "Kleinstadt", das die Band gestern online gestellt hat. Gedreht wurde unter anderem in der Bar "Frau Bines Wohnzimmer" in Biberach. Als neue Single wird allerdings nicht dieser Song, sondern der CD-Track "Im Kreis" ausgekoppelt.

 

Jane Lee Hooker mixt den guten alten Blues mit knackigem Gitarrenrock, der vom Spiel zweier Leadgitarren lebt. Morgen Abend wird die New Yorker Frauenband im Bad Saulgauer "Franziskaner" auftreten. Foto: Promo
Jane Lee Hooker mixt den guten alten Blues mit knackigem Gitarrenrock, der vom Spiel zweier Leadgitarren lebt. Morgen Abend wird die New Yorker Frauenband im Bad Saulgauer "Franziskaner" auftreten. Foto: Promo

26.3.

 

 KONZERT-TIPP: "Well the blues had a baby and they named the baby Rock & Roll" sang schon Blueslegende Muddy Waters und diese Songzeile trifft auch bestens auf JANE LEE HOOKER aus New York City zu. Die "All-Female-Kickin'-Ass-Band" meldet sich nach ihrem mitreißenden Gig im vergangenen Jahr am morgigen Mittwoch, 27. März, in Bad Saulgaus Konzertkneipe "Franziskaner" zurück. JANE LEE HOOKER mixt die satt rockenden Eigenkompositionen des aktuellen Albums "Spritus" mit genauso deftig gebrachten Bluesklassikern wie "Mannish Boy" (Muddy Waters), "The Hunter" (Albert King) oder "Shake For Me" (Howlin' Wolf). Die Musikerinnen um Frontfrau Dana "Danger" Athens sind in der US-Szene keine unbeschriebenen Blätter, waren sie doch schon in international bekannten Rockbands wie Nashville Pussy, Helldorado oder Bad Wizard aktiv. Bei JANE LEE HOOKER leben sie ihre Liebe zum guten alten Zwölftakter aus. "Wir spielen die Songs, die wir mögen, und drücken ihnen dabei automatisch unseren Stempel auf", so die Band, die neben den großen Blueslegenden auch den leider schon verstorbenen Texas-Blueser Johnny Winter zu ihren maßgeblichen Einflüssen zählt. Das Konzert im "Franziskaner" beginnt um 20.30 Uhr.

 

Mit Madrugada hat sich eine der ganz großen skandinavischen Rockbands in der Szene zurückgemeldet. Die Norweger um den charismatischen Frontmann Sivert Høyem sind Headliner bei den Winterthurer Musikfestwochen. Foto: Knut Aaserud
Mit Madrugada hat sich eine der ganz großen skandinavischen Rockbands in der Szene zurückgemeldet. Die Norweger um den charismatischen Frontmann Sivert Høyem sind Headliner bei den Winterthurer Musikfestwochen. Foto: Knut Aaserud

25.3.

 

FESTIVAL-NEWS: Die Vorabkontingente für die Auftritte von TOWER OF POWER (24.5.) und SEILER & SPEER (31.5.) beim ULMER ZELT (22.5. - 6.7.) sind derzeit ausverkauft. Tickets für diese beiden Konzerte sind erst wieder ab dem

3. Mai erhältlich . . . . . . . . . . Es wird in diesem Jahr kein MEERSBURG OPEN AIR geben. Die Veranstalter werden ihr Festival aussetzen, um Zeit für eine etwaige Umstrukturierung zu gewinnen. So wird überlegt, das Open Air am Wochenende stattfinden zu lassen . . . . . . . . . . ANNENMAYKANTEREIT (16.8.), MADRUGADA (17.8.) und BEIRUT (18.8.) sind die Headliner bei den eintrittspflichtigen Hauptkonzerten der diesjährigen WINTERTHURER MUSIKFESTWOCHEN (7. - 18.8.). Für die eintrittsfreien Konzerte in der Steinberggasse sind unter anderem das

Vom großen Hamburg ins kleine Binzwangen: Die Formation Le Fly macht beim dortigen Dorfplatz-Open Air mit "St. Pauli Tanzmusik" Party. Die Hanseaten mixen Reggae mit Ska, Hip Hop, Latin und Pop. Foto: Promo
Vom großen Hamburg ins kleine Binzwangen: Die Formation Le Fly macht beim dortigen Dorfplatz-Open Air mit "St. Pauli Tanzmusik" Party. Die Hanseaten mixen Reggae mit Ska, Hip Hop, Latin und Pop. Foto: Promo

Soul-Urgestein LEE FIELDS & THE EXPRESSIONS, KID SIMIUS, GRANADA und BLACK SEA DAHU bestätigt . . . . . . . . . . Die Allgäuer Reggaeformation LOSAMOL, die rappenden Ska-Reggae-Abräumer LE FLY aus Hamburg sowie die Ulmer Acoustic-Rockband ROADSTRING ARMY sind für das OPEN AIR BINZWANGEN (28.6.) bestätigt . . . . . . . . . . Beim Tettnanger Traditions-Open Air ROCK IM VOGELWALD (12. + 13.7.) stehen die ersten Bands für die diesjährige Ausgabe fest. THE WAKE WOODS, KALON, BRONCO und KALAPI werden das Festivalgelände beim Laimnauer Grillplatz ansteuern.  . . . . . . . . . . Das WOODSTOCK ARTS & FAIR 2019 (16. - 18.8.) im amerikanischen Watkins Glen hat ebenfalls sein Line-Up bekannt gegeben. Vom legendären ersten Woodstock vor 50 Jahren sind bislang SANTANA, JOHN FOGERTY (damals mit CCR), MELANIE, JOHN SEBASTIAN, DAVID CROSBY, CANNED HEAT und COUNTRY JOE MCDONALD wieder mit dabei. Außerdem ist HOT TUNA angekündigt, ein Ableger von JEFFERSON AIRPLANE. Das könnte ein echtes Highlight werden, begrüßen doch die beiden Ex-Airplanes JORMA KAUKONEN und JACK CASADY hin und wieder den legendären Gitarristen und Sänger DAVE MASON (Ex-Traffic) als Bühnengast  . . . . . . . . . . Alle von uns gelisteten Festivals findet ihr hier.

 

"Southside-Opener" des Jahres 2019. Das erste echte Highlight in der noch jungen Laufbahn von Voltkid. Foto: Mo Heitzer
"Southside-Opener" des Jahres 2019. Das erste echte Highlight in der noch jungen Laufbahn von Voltkid. Foto: Mo Heitzer

23.3.

 

 CONTEST-SIEGER: VOLTKID ist SOUTHSIDE OPENER 2019. Die oberschwäbische Deutschrock-Band hat sich beim alljährlichen Contest der Schwäbischen Zeitung gegen drei weitere Finalbands aus der Region durchgesetzt und darf nun beim Open Air "Southside"

(21. - 23.6.) in Neuhausen ob Eck vor Bands wie den Foo Fighters, den Toten Hosen, Mumford & Sons oder The Cure auftreten. Damit sind mit VOLTKID und MISCHA ("Play Live"-Sieger) gleich zwei junge Biberacher Bands beim diesjährigen "Southside" mit dabei.

 

Unter normalen Umständen undenkbar: Popstar Sasha wird am kommenden Mittwoch beim ebenfalls musizierenden Wirt Ralf Kopp in der kleinen Daugendorfer Szenekneipe "Engel" auftreten. Foto: Promo
Unter normalen Umständen undenkbar: Popstar Sasha wird am kommenden Mittwoch beim ebenfalls musizierenden Wirt Ralf Kopp in der kleinen Daugendorfer Szenekneipe "Engel" auftreten. Foto: Promo

 NEWS-MIX: Bei der Neuauflage der "Radio 7"-Aktion GASTSTUBENKONZERT hat sich beim Zuhörer-Contest der ENGEL in Daugendorf mit den meisten Stimmen behauptet. Am kommenden Mittwoch, 27. März, wird Popmusiker SASHA in der kleinen Szenekneipe bei Riedlingen auftreten. Es gehen jedoch keine Karten in den freien Verkauf. Diese werden alle bei "Radio 7" verlost. Hier kann man mitmachen . . . . . . . . . . Der Heidenheimer Gitarrist und Sänger SIGGI SCHWARZ wird mit seiner Band im Sommer bei vier Konzerten für die Rocklegende ZZ TOP einheizen  . . . . . . . . . . House-DJ CHRIS MONTANA aus Ulm hat seinen Song "Berlinition" zum Soundtrack des Hollywood-Thrillers "Lost Girls and Love Hotels" beigesteuert. Den weltweiten Club-Hit hat er vor vier Jahren gemeinsam mit Paul Van Dyk und Chris Bekker eingespielt . . . . . . . . . . Das Konzert des britischen Singer/Songwriters NEWTON FAULKNER am kommenden Montag,

25. März, im Münchener "Milla", ist krankheitsbedingt abgesagt worden.

 

Momentan treten Into The Fray mit ihrer Melange aus Indie-Pop und Post-Rock in Studenten-WGs, kleinen Bars und Cafés auf. Morgen Abend steht ein öffentlicher Auftritt "Frau Bines Wohnzimmer" in Biberach an. Foto: ITF
Momentan treten Into The Fray mit ihrer Melange aus Indie-Pop und Post-Rock in Studenten-WGs, kleinen Bars und Cafés auf. Morgen Abend steht ein öffentlicher Auftritt "Frau Bines Wohnzimmer" in Biberach an. Foto: ITF

21.3.

 

 WOHNZIMMERTOUR: Die englische Folkpop-Legende Latin Quarter macht es und auch die amerikanische Singer/Songwriterin Bet Williams. Beide spielen während ihrer aktuellen Deutschland-Tourneen auch Konzerte in privaten Wohnzimmern. Eine dankbare Sache vor allem für junge aufstrebende Bands, lassen sich doch unabhängig von größeren Touragenturen passable Tourneen quer durch die Republik organisieren. Auch die Indie-Rockband INTO THE FRAY hat sich Mitte Februar zu einer derartigen Reise aufgemacht. Von Hamburg bis nach Zürich wurden 20 Konzerte vereinbart.

14 davon hat die Band aus der Landeshauptstadt seither gespielt und bei diesen intimen Auftritten  auch eine Menge netter Menschen kennengelernt. Das nebenstehende Bild zeigt die vier Stuttgarter bei ihrem Wohnzimmerkonzert am Montagabend in Tübingen. Zwischendurch stöpselt INTO THE FRAY die Gitarren auch im Rahmen öffentlicher Gigs in kleinen Clubs und Kneipen ein, so wie am morgigen Freitag, 22. März,

20 Uhr, in der Biberacher Bar "Frau Bines Wohnzimmer". Danach steuert die Band noch Freiburg, Mannheim, Magdeburg und Potsdam an. Das Abschlusskonzert der Wohnzimmer-Tour findet am 7. April in Berlin statt.

 

Nach der der letzten, fast durchweg ausverkauften Deutschland-Tour kommen Wanda am 2. Juni für einen Festivalauftritt nach Stuttgart. Foto: Wolfgang Seehofer
Nach der der letzten, fast durchweg ausverkauften Deutschland-Tour kommen Wanda am 2. Juni für einen Festivalauftritt nach Stuttgart. Foto: Wolfgang Seehofer

20.3.

 

 OPEN AIR & CONTEST: Das endgültige Line-Up für das Stuttgarter KESSEL FESTIVAL

(1. + 2.6.) wurde gestern bekannt gegeben. Die Wiener Rockband WANDA wurde für den Festivalsonntag als Headliner verpflichtet. Außerdem sind für das zweitägige Open Air auf dem Cannstatter Wasen der englische Singer/Songwriter TOM GREGORY und als Opener die Stuttgarter Deutschrock-Band ANTIHELD neu bestätigt. Schon länger stehen die Auftritte von SAMY DELUXE, MAX GIESINGER, LEFT BOY, MAXIMO PARK, NAMIKA, GRANADA und MEGALOH fest. Auf der kleineren, zweiten Kulturbühne steigt der Newcomer-Contest ROCK DEN KESSEL, für den sich Bands und Solokünstler aus Baden-Württemberg bewerben können, sofern sie noch keinen Plattenvertrag haben. Als Hauptpreis winkt der Opener-Slot auf der Hauptbühne beim KESSEL FESTIVAL 2020. Hier gibt's alle nötigen Infos zum Mitmachen. Bewerbungsschluss ist der 31. März.

 

Mit wildem Punk und brisanten Themen in ihren Songs erspielten sich die Dead Kenndys einen legendären Ruf. Heute gelten sie als Wegbereiter des Hardcore-Punk. Im Juni rocken die Kalifornier das "LKA Longhorn". Foto: Promo
Mit wildem Punk und brisanten Themen in ihren Songs erspielten sich die Dead Kenndys einen legendären Ruf. Heute gelten sie als Wegbereiter des Hardcore-Punk. Im Juni rocken die Kalifornier das "LKA Longhorn". Foto: Promo

 KULTBAND: Die DEAD KENNEDYS kommen nach Stuttgart. Anlässlich ihres Festivalauftrittes beim "Crash-Fest" in Berlin absolvieren die legendären Punkrocker am 10. Juni auch eine Clubshow im "LKA Longhorn". 1978 in San Francisco gegründet, erspielte sich die Band um den charismatischen Frontmann Jello Biafra mit provokativen Texten und hartem Hochgeschwindigkeits-Punkrock schnell eine treue Fangemeinde. Ihre oft satirisch angehauchten  Songs kreisten um Themen wie das Spießertum, den alltäglichen Rassismus, Korruption und Staatsgewalt, was ihnen auch etliche Klagen von Seiten der amerikanischen Justizbehörden eingebracht hat. Ihre frühen Singles "California über alles", "Holiday in Cambodia", "Nazi Punks Fuck Off" und "Too Drunk To Fuck" gehören heute zu den großen Kulthits der Punkrock-Geschichte. Nach der vorläufigen Auflösung 1986 gingen die DEAD KENNEDYS im Jahr 2001 ohne ihren ehemaligen Sänger Jello Biafra wieder auf Tournee und veröffentlichten seither die beiden Livealben "Mutiny On The Bay" (2001) und "Live At The Deaf Club" (2004). Wie die "neuen" DEAD KENNEDYS bleibt auch Szene-Ikone Jello Biafra bis heute dem Punkrock treu und taucht mit wechselnden Bandprojekten immer mal wieder auf europäischen Club-Bühnen auf.

 

Tito Larriva ist mit seiner Band Tito & Tarantula für das diesjährige "Kultursommer Festival" im Dornbirner "Conrad Sohm" gebucht. Berühmt wurde die Band durch ihr Mitwirken im Kultfilm "From Dusk Till Dawn". Foto: Marian Hepp
Tito Larriva ist mit seiner Band Tito & Tarantula für das diesjährige "Kultursommer Festival" im Dornbirner "Conrad Sohm" gebucht. Berühmt wurde die Band durch ihr Mitwirken im Kultfilm "From Dusk Till Dawn". Foto: Marian Hepp

18.3.

 

 NEUE LOCATION: Aus "logistischen Gründen" wird das für Samstag, 3. August, anberaumte Abschiedskonzert der US-Metal-Band SLAYER vom Balinger Messegelände in die Stuttgarter Schleyerhalle verlegt. Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit, können aber auch an den Vorverkaufsstellen, an denen sie erworben wurden, zurückgegeben werden. Laut Veranstalter wird die Show in Stuttgart das letzte Konzert von SLAYER in Europa sein. Als Special Guest wird ANTHRAX auftreten, die neuseeländische Newcomerband ALIEN WEAPONRY übernimmt den Opener-Job. Konzertbeginn in der Schleyerhalle wird erst um 20 Uhr sein.

 SZENE VORARLBERG: Beim Lustenauer SZENE OPEN AIR (1. - 3.8.) wurde die Tageseinteilung der Bands bekannt gegeben. Wer wann auftreten wird kann in unserem Link Open Airs & Festivals - Regional oder direkt über die Festival-Webseite nachgelesen werden. Headliner sind ANNENMAYKANTEREIT, FOALS, CAPITAL BRA und OTTO WAALKES, der mit seiner Band DIE FRIESENJUNGS loslegt . . . . . . . . . . Die diesjährige Konzertreihe KULTURSOMMER FESTIVAL im Dornbirner Club "Conrad Sohm" hält schon jetzt einige Highligts bereits. So reisen neben der Rockband WOLFMOTHER (17.6.) aus Australien die ebenfalls in Down-Under beheimateten Hardrock-Urgesteine ROSE TATTOO (24.7.) an. Die kalifornische Latin-Hip Hop-Band DELINQUENT HABITS (26.7.) kommt ebenso wie der singende US-Schauspieler KIEFER SUTHERLAND (29.7.) und die "Titty Twister"-Kultband TITO & TARANTULA (9.8.). Der Vorverkauf hat bereits begonnen . . . . . . . . . . . Ein paar Kilometer weiter in Feldkirch steckt man mitten in den Planungen für das POOLBAR FESTIVAL (5.7. - 11.8.). Seit Jahren lockt im Alten Hallenbad und auf der Wiese davor ein spannendes Liveprogramm mit Attraktionen und Insider-Tipps. Unter anderem sind für die diesjährige Ausgabe die heimischen Indie-Popstars von BILDERBUCH (11.7.), der australische Folkpop-Abräumer XAVIER RUDD (17.7.), Soulblueser KEB'MO (18.7.) und die kanadische Punkrockband PROPAGANDHI (8.8.) gebucht . . . . . . . . . . Last but not least ein Konzert zum Vormerken: Am 20. April 2020 wird die große Deutschpunk-Legende SLIME im kleinen Bregenzer Juze "Between" rocken.

 

Hingehen, Rocken, Helfen: Auch das deutsch-britische Indie-Pop-Duo Kafka Tamura geht am kommenden Samstag beim Ulmer "Musikmarathon"  im "Roxy" für den guten Zweck auf die Bühne. Foto: Saima Altunkaya
Hingehen, Rocken, Helfen: Auch das deutsch-britische Indie-Pop-Duo Kafka Tamura geht am kommenden Samstag beim Ulmer "Musikmarathon" im "Roxy" für den guten Zweck auf die Bühne. Foto: Saima Altunkaya

14.3.

 

 BENEFIZ-FESTIVAL: Unter dem Motto "Hingehen, Rocken, Helfen" steigt am kommenden Samstag,

16. März, im Kulturzentrum "Roxy" der Ulmer MUSIKMARATHON. Wie in jedem Jahr kommt der finanzielle Erlös wohltätigen Zwecken zugute. Das Besondere an diesem Benefizfestival: Es werden

20 Bands und Solisten im Viertelstundentakt auftreten. Für reichlich stilistische Abwechslung ist also gesorgt. Alle Beteiligten - von den Musikerinnen und Musikern über das technische Personal bis hin zur Security - spielen und arbeiten an diesem Abend kostenfrei. Damit geht nahezu jeder eingenommene Euro an den guten Zweck. In diesem Jahr wird der Betrag an das von Liedermacher HEINZ RATZ gegründete und von KONSTANTIN WECKER unterstützte Projekt 1 MILLION GEGEN RECHTS gespendet. Beide wollen mit dieser Summe die alternative Kulturszene in den ostdeutschen Bundesländern stärken. Diese sieht sich vor den anstehenden Landtagswahlen durch das Erstarken der AfD und deren damit verbundenen etwaigen Regierungsbeteiligung in ihrer Existenz bedroht. HEINZ RATZ wird mit seiner Band STROM & WASSER selbst auftreten. Außerdem Mit dabei: LILLY AMONG CLOUDS, KAFKA TAMURA, THE ESPRITS, DIE SAUNA, JORDAN PRINCE, XAVIER DARCY, MISCHA, PARALLEL, 2ER-SITZ, ALEX MAYR, ANCHORS & HEARTS, PORNOPHON, CAPITANO, WUNDERWELT, ODEVILLE, SWEET LEMON, BRASSED ARTS, SOME SPROUTS und EKARUZ. Los geht's um 18 Uhr. Nach den Livesets steigt bis nachts um 3 Uhr eine Aftershow-Party mit DEEJOT ROTERFREIBEUTER ("Schüttel Dein Speck") und DJ PURPLE HAZE.      

 CONTEST: Die Jazz- und Rockschule Freiburg und die Fürstenbergische Brauerei veranstalten auch in diesem Jahr das
FÜRSTENBERG LOKAL DERBY, bei dem alle Bands und Musiker/innen mitmachen können, die ihren Wohnsitz im Baden-Württemberg haben. Voraussetzung: Man muss mindestens 18 Jahre alt sein und über ein bühnentaugliches Repertoire von mindestens 20 Minuten Dauer verfügen. Darunter sollte auch mindestens ein eigener Song sein. 15 von den Fans
im Web gevotete Live-Acts treten in drei Vorausscheidungen gegeneinander an. Diese finden in der Meßkircher "WunderBar" (11.5.), im "Shamrock Irish Pub" (18.5.) in Konstanz und im "Twist" (1.6.) in Donaueschingen statt. Das Finale steigt am 20. Juli beim renommierten "Zelt-Musik-Festival" in Freiburg. Die Siegerband erhält 3000 Euro, der zweite Platz ist mit 2000 Euro dotiert. Als weitere Preise winken Studio-Equipment und ein Bier-Jahresabo von "Fürstenberg". Man kann sich noch bis zum 23. März unter www.lokalderby.fuerstenberg.de bewerben. Hier gibt's auch sämtliche Infos zum Contest.

 

The Specials aus England präsentieren als Headliner beim diesjährigen "Rolling Stone Park" im Europapark Rust ihr Comeback-Album "Encore". Gründungsmitglied und Sänger Terry Hall ist zum ersten Mal seit 37 Jahren wieder mit dabei. Foto: Promo
The Specials aus England präsentieren als Headliner beim diesjährigen "Rolling Stone Park" im Europapark Rust ihr Comeback-Album "Encore". Gründungsmitglied und Sänger Terry Hall ist zum ersten Mal seit 37 Jahren wieder mit dabei. Foto: Promo

12.3.

 

 INDOOR-FESTIVAL: Zwölf erste Namen wurden heute für die diesjährige Neuauflage des Festivals ROLLING STONE PARK (8. + 9.11.) bekannt gegeben. Schon jetzt zu den Headlinern des Events dürften die britischen Ska-Ikonen THE SPECIALS zählen, die im Europapark Rust anlässlich ihres

40-jährigen Bühnenjubiläums auftreten werden. Ähnlich groß in England ist die Rockband ELBOW, die nach längerer Pause mal wieder in Süddeutschland gastiert. Der ehemalige Hüsker Dü-Mastermind BOB MOULD wurde ebenso verpflichtet wie Trash-Blueser JON SPENCER und Alternative-Rocker MARK LANEGAN, Ex-Frontmann der Screaming Trees. Mit dem kalifornischen Vintage- Rhythm'n'Blueser NICK WATERHOUSE und Singer/Songwriterin JOAN AS POLICE WOMAN reisen weitere spannende Live-Acts aus Übersee an. Aus der deutschen Szene sind die Hamburger Band BLUMFELD und Indie-Urgestein TOM LIWA im Line-Up vertreten. Außerdem bislang mit dabei: NIKKI LANE, VILLAGERS und THE BLUE STONES. Verbilligte Vorverkaufskarten für die zweite Ausgabe von ROLLING STONE PARK können über www.rollingstone-park.de geordert werden. Der Ticketpreis beinhaltet zwei Übernachtungen in den Hotels des Europaparks. Alle weiteren Infos sind über die Festivalwebseite (siehe oben) abrufbar. Das zweitägige "Komfort-Festival" im Europapark wurde im Januar mit dem "European Festival Award" als "Best New Festival" geehrt.

 

 BANDPORTRAIT: DIE TOTEN HOSEN gibt es ab 28. März im Kino zu erleben. Regisseurin CORDULA KABLITZ-POST begleitete im vergangenen Jahr für den Dokumentar- und Konzertfilm WEIL DU NUR EINMAL LEBST die Düsseldorfer Punkrock-Band auf ihrer Tournee durch die deutschsprachigen Länder. Neben Backstage-Impressionen und Einblicken in das Leben "on the road" punktet der Film mit intensiven Konzertaufnahmen unter der Regie von PAUL DUGDALE, der außer mit den TOTEN HOSEN auch schon erfolgreich mit den Rolling Stones, Coldplay, Adele und Taylor Swift gearbeitet hat. Auch CAMPINO und Kollegen scheinen sehr zufrieden mit dem Ergebnis zu sein: "Wir fühlen uns in dem Film sehr gut getroffen und hatten großes Vergnügen dabei, den Streifen anzusehen", so der Frontmann nach der Premiere des Films bei der "Berlinale". WEIL DU NUR EINMAL LEBST ist im Südwesten in einigen ausgesuchten Kinos zu sehen. Unter anderem läuft er in Albstadt, Biberach, Friedrichshafen, Hechingen, Konstanz, Memmingen, Neu-Ulm, Reutlingen, Singen, Ulm, Villingen-Schwenningen und Weingarten. Wann und in welchem Lichtspielhaus genau das sein wird, kann man unter www.dietotenhosen-derfilm.de nachlesen. Bei einigen Vorab-Premieren mischen sich neben der Regisseurin auch Musiker der TOTEN HOSEN ins Publikum, so beispielsweise ANDI, BREITI und CAMPINO am 28. März in Stuttgart und Leonberg. Beide Vorstellungen sind jedoch bereits ausverkauft.

 

Provinz aus Kißlegg im Allgäu stehen für   Indie-Folkrock, der Fans von Mighty Oaks,   Mumford & Sons oder Faber gut gefallen   dürfte. Jetzt hat die Band einen Major-Deal   bei "Warner Music" bekommen. Foto: Promo
Provinz aus Kißlegg im Allgäu stehen für Indie-Folkrock, der Fans von Mighty Oaks, Mumford & Sons oder Faber gut gefallen dürfte. Jetzt hat die Band einen Major-Deal bei "Warner Music" bekommen. Foto: Promo

9.3.

 

 MAJOR-DEAL: Auch Rockbands aus dem oberschwäbischen Hinterland können noch einen großen Schritt ins professionelle Musikbiz tun. Dies zeigen momentan die Newcomer PROVINZ aus Kißlegg bei Ravensburg. Die Jungs haben bei "Warner Music Germany" einen Deal ergattert und dort im Link "Artists" unter dem Buchstaben "P" neben Größen wie Pink Floyd, Phil Collins, Pet Shop Boys, Paul Weller, Paolo Nutini und Panic At The Disco gelistet. PROVINZ veröffentlichen bei "Warner Music" am 3. Mai ihre erste EP "Reicht dir das". Produziert hat TIM TAUTORAT, der unter anderem auch AnnenMayKantereit, Faber und Klan zu Erfolgen verholfen hat. Bereits seit gestern ist die Vorab-Single "Neonlicht" erhältlich. Hier geht's zum Videoclip des melancholischen Ohrwurms.

Levin Stadler aka Levin Goes Lightly arbeitete bei der Einspielung seines vierten Albums "Nackt" erstmals mit deutschen Texten. Foto: Tapete Records
Levin Stadler aka Levin Goes Lightly arbeitete bei der Einspielung seines vierten Albums "Nackt" erstmals mit deutschen Texten. Foto: Tapete Records

 NEWS MIX: Ihr drittes Album hat die Ravensburger Garage-Rock'n Roll-Band JOHNNY ROCKET am Start. "Come A Little Closer" (Wolverine Records/Soulfood) erscheint am 22. März als CD und Digital-Download. Die Vinyl-LP soll drei Wochen später in den Läden stehen. Am 23. März steigt im Aulendorfer "Irreal" die Album-Release-Party mit dem Kontanzer Garage-Punkrock-Duo BIKINI BEACH als Special-Guest . . . . . . . . . . Das international gefeierte DAVID ORLOWSKY TRIO hat für Herbst 2019 seine Auflösung bekannt gegeben. Vor 20 Jahren gingen die drei Musiker aus Tübingen mit ihrer einzigartigen Melange aus Klezmer, Jazz und Klassik an den Start. Nun möchten sie Neues ausprobieren und eigene Wege gehen . . . . . . . . . . Das Konzert der ASTRALCOMBO am 28. März findet nicht wie ursprünglich angekündigt in der Sigmaringer Stadthalle,
sondern im der Festhalle Laiz statt . . . . . . . . . . LEVIN GOES LIGHTLY veröffentlicht am 26. April beim Hamburger Label "Tapete Records" sein neues Album "Nackt". Auf ihm verwendet der Stuttgarter Indie-Pop-Musiker erstmals deutsche Texte. Auch interessant: Von seiner auf einem früheren Album veröffentlichten Version des IGGY POP-Songs "Nightclubbing" war der Rockstar selbst so angetan, dass er sie in seiner Londoner BBC-Radioshow auf Airplay schickte.

 

AUSVERKAUFT: CHILLY GONZALES am 10. März und JOE JACKSON am 31. März, beide in der Stuttgarter Liederhalle . . . . . . . . . . MONO INC. am 22. März im "Spectrum" in Augsburg und tags darauf im Ludwigsburger "Scala" . . . . . . . . . . THE DEAD SOUTH am 4. April im "LKA Longhorn" in Stuttgart . . . . . . . . . . THE KOOKS am 5. April in der Stuttgarter Porsche-Arena . . . . . . . . . . JESPER MUNK am 13. April im "Strom" in München . . . . . . . . . . EAV aka ERSTE ALLGEMEINE VERUNSICHERUNG am 29. Mai im Congress-Center Ulm . . . . . . . . . . DIE FANTASTISCHEN VIER am 16. Juni beim Schloss Salem Open Air.    

 

4.3.

 

 KULT-OPEN AIR: Unter dem Motto "Three days of peace and music" feierten vom 15. bis zum 18. August 1969 im New Yorker Hinterland 500.000 junge Konzertbesucher und Künstler wie JIMI HENDRIX, JANIS JOPLIN, MELANIE oder JOE COCKER unter freiem Himmel ein Wochenende voller guter Musik und positiver Vibes. 32 Bands und Solisten traten beim WOODSTOCK im kleinen Örtchen Bethel auf, darunter heute legendäre Bands wie THE WHO, SANTANA, CANNED HEAT, JEFFERSON AIRPLANE oder CROSBY STILL, NASH & YOUNG. Der dabei entstandene Dokumentarfilm geriet zu einem riesigen Kinoerfolg und machte das Open Air endgültig zur Legende. Zum 50jährigen Jubiläum organisiert MICHAEL LANG, einer der damaligen Promoter, unter dem Titel WOODSTOCK MUSIC AND ARTS FAIR 2019 vom 16. bis zum 18. August ein Open Air mit einigen mitwirkenden Bands von damals sowie jungen interessanten Live-Acts. Allerdings soll das Ganze nicht in Bethel, sondern im nahegelegenen Watkins Glen stattfinden, wo bereits im Sommer 1973 das Open Air "Summer Jam" 600.000 Besucher angelockt hatte. MICHAEL LANG, der in Kürze erste Namen bekannt geben möchte, hat bereits 1994 und 1999 zwei große WOODSTOCK-Revivals organisiert. In Bethel selbst steigt am selben Wochenende unter dem Titel WOODSTOCK - A SEASON OF SONG & CELEBRATION ebenfalls ein Festival, bei dem unter anderem RINGO STARR, SANTANA, ARLO GUTHRIE, die EDGAR WINTER BAND und THE DOOBIE BROTHERS auftreten werden.            

 NEWS-MIX: Das Konzert des Hip Hop-Duos 257ERS im Stuttgarter "LKA Longhorn" wurde vom 21. April auf den 8. Mai verlegt. Bereits gekaufte Karten behalten Ihre Gültigkeit . . . . . . . . . . Das Mannheimer Open Air MAIFELD DERBY macht im kommenden Jahr Pause. Vorher geht es nochmals rund auf Mannheims größtem Festplatz. Vom 14. bis zum 16. Juni 2019 werden 68 Live-Acts auftreten. Bestätigt sind bisher 39 Namen, darunter THE STREETS, HOT CHIP, TOCOTRONIC, VON WEGEN LISBETH, PARCELS, TEENAGE FANCLUB, DE STAAT und BALTHAZAR . . . . . . . . . . Vinyl-Fans sollten sich den 13. April vormerken. Beim diesjährigen RECORD STORE DAY sind wieder zahlreiche Special-Editions und limitierte Neuauflagen erhältlich. So wird beispielsweise die kultige braune 3-LP-Box des hippieesken Folk-Duos WITTHÜSER & WESTRUPP in einer Mini-Auflage von nur 300 Stück nochmals herausgebracht. Hier geht's zur bisherigen Gesamtliste der Veröffentlichungen in Deutschland. Weltweite offizielle Botschafter des diesjährigen RECORD STORE DAY sind übrigens PEARL JAM.

 

Lilly Among Clouds verpasste am Freitagabend sehr knapp die Teilnahme am "Eurovision Song Contest". Macht nichts, denn im Grunde ist ihre Musik auch viel zu schön und wertvoll, um bei diesem fragwürdigen Spektakel verheizt zu werden. Foto: Lucio Vignolo
Lilly Among Clouds verpasste am Freitagabend sehr knapp die Teilnahme am "Eurovision Song Contest". Macht nichts, denn im Grunde ist ihre Musik auch viel zu schön und wertvoll, um bei diesem fragwürdigen Spektakel verheizt zu werden. Foto: Lucio Vignolo

25.2.

 

 BENEFIZ: Auch in diesem Jahr findet unter dem Motto "Hingehen, Rocken, Helfen" in Ulm das Benefizfestival MUSIKMARATHON statt. Am

16. März gehen im "Roxy" 20 Bands und Solisten auf die Bühne, um jeweils 15 Minuten lang für verschiedene Hilfsprojekte zu spielen. Zu den bekanntesten Acts im Line-Up gehören die Liedermacherband STROM & WASSER und Singer/Songwriterin LILLY AMONG CLOUDS, die am vergangenen Freitag nur knapp die Teilnahme am diesjährigen "Eurovision Song Contest" verpasste. Hier die weiteren Acts: PARALLEL, KAFKA TAMURA, MISCHA, XAVIER DARCY, JORDAN PRINCE, THE ESPRITS, 2ERSITZ, DIE SAUNA, WUNDERWELT, PORNOPHON, ALEX MAYR, ANCHOR & HEARTS, BRASSEDARTS, ODEVILLE, CAPITANO, EKARUZ und SOME SPROUTS. Nach den Livesets legen DEEJOT ROTERFREIBEUTER und DJ PURPLE HAZE auf. Unter anderem soll in diesem Jahr das von der Band STROM & WASSER ins Leben gerufene Projekt

"1 Million gegen Rechts" unterstützt werden.

 

 SZENE ALLGÄU: Am Freitagabend wurde das komplette Line-Up für das Open Air WOODSTOCKENWEILER in Hergensweiler bekannt gegeben. Headliner am 29. Juni sind WILLE & THE BANDITS, RUSSKAJA, JANCEE PORNICK CASINO und RAGGABUND & THE DUBBY CONQERORS. Außerdem wurden PRINCE GRIZZLEY & HIS BEARGAROOS, SHIRLEY HOLMES, CASINO BLACKOUT, THE MAGIC MUMBLE JUMBLE, ADAM WENDLER und STROMAUSFALL bestätigt. Das kleine aber feine Open Air im Lindauer Hinterland findet erstmals nach zweijähriger Pause wieder statt.

 

Peter Rüchel war der Erfinder und Produzent   der legendären TV-Sendung "Rockpalast". Dank des WDR-Redakteurs gab es ab 1976 regelmäßig Livekonzerte im deutschen Fernsehen. Foto: Holger Stratmann
Peter Rüchel war der Erfinder und Produzent der legendären TV-Sendung "Rockpalast". Dank des WDR-Redakteurs gab es ab 1976 regelmäßig Livekonzerte im deutschen Fernsehen. Foto: Holger Stratmann

24.2.

 

 NACHRUF: Er war "Mr. Rockpalast" und revolutionierte ab Mitte der 70er-Jahre das deutsche Musikfernsehen. PETER RÜCHEL ist am vergangenen Mittwoch 81jährig an den Folgen einer schweren Krankheit verstorben. PETER RÜCHELS Name ist untrennbar mit der Musiksendung ROCKPALAST verbunden, in der ab 1976 halbstündige Livekonzerte von international bekannten Liveacts zu sehen waren. Da die Reihe jedoch vom WDR produziert und folglich nur im Westen und im Norden gesendet wurde, schauten süddeutsche Musikfans buchstäblich in die Röhre. Das änderte sich, als in der Nacht vom 23. auf den 24. Juli 1977 die erste ROCKPALAST-NACHT deutschlandweit zu empfangen war. Eine ganze Nacht lang Livesound von RORY GALLAGHER, LITTLE FEAT und ROGER MCGUINNS THUNDERBYRD, direkt übertragen und gleichzeitig noch im Radio (also auch mit fettem Sound über die Stereoanlage) zu hören. Der Konzertparty im eigenen Wohnzimmer stand nichts mehr im Wege. Fünf weitere Länder hängten sich an die Liveschalte, und so geriet gleich die erste ARD-ROCKPALAST-NACHT zum europaweiten Erfolg. Weitere Konzertnächte in der Essener Grugahalle folgten, mit legendären Größen wie GRATEFUL DEAD, THE WHO, SPIRIT, THE KINKS, ZZ TOP oder JOHNNY WINTER. Für Acts wie U2, THE POLICE, PATTI SMITH, DAVID LINDLEY, MITCH RYDER oder MOTHER'S FINEST bedeutete der Auftritt beim ROCKPALAST den endgültigen Durchbruch auf kontinentaleuropäischem Boden. Letztere verkauften am Montag nach der Rocknacht allein in Deutschland 60.000 Alben, und die Tour von KID CREOLE & THE COCONUTS musste nach der Ausstrahlung in viermal größere Hallen verlegt werden. Im Jahr 1986 wurden die stundenlangen Liveübertragungen eingestellt. Die Musikwelt war im Zeitalter der Video-Clips angekommen. "MTV" war nun angesagt. Nach neunjähriger Pause ging der ROCKPALAST 1995 ohne die Rocknächte wieder auf Sendung. Bis heute werden im Club-Ambiente wöchentlich oft junge, aufstrebende Bands präsentiert - oft auch abseits des Mainstreams. Jedoch ist es heute eine von weltweit vielen ähnlich gelagerten Sendungen, die man sich Dank Internet nach Hause holen kann. Sein Alleinstellungsmerkmal hat der ROCKPALAST zwar verloren, doch auch junge Musiker schätzen seinen legendären Ruf. Heute, wo Rock und Pop zur 24stündigen Dauerberieselung verkommen scheint, denken jedoch vor allem ältere Rockfans an jene Zeiten zurück, als Rock noch eine Haltung war, und es hieß: "German Television proudly presents live as our guest in Rockpalast ......!" Alles Gute auf deiner weiteren Reise PETER RÜCHEL.

 

Außer bei der McAuley Schenker Group trommelte Bodo Schopf auch schon bei Udo Lindenberg, Falco, Gitte Haenning, Pur, The Sweet, Eloy und Schwoißfuaß, um nur einige zu nennen. Dazu kommen eigene Bands wie B.B.B. oder Manchebo. Foto: Miche Hepp
Außer bei der McAuley Schenker Group trommelte Bodo Schopf auch schon bei Udo Lindenberg, Falco, Gitte Haenning, Pur, The Sweet, Eloy und Schwoißfuaß, um nur einige zu nennen. Dazu kommen eigene Bands wie B.B.B. oder Manchebo. Foto: Miche Hepp

23.2.

 

 ALLSTAR-BAND: BODO SCHOPF war von 1986 bis 1990 Mitglied der McAuley Schenker Group. Nun hat Ausnahmegitarrist Michael Schenker (Ex-UFO, Ex-Scorpions) den schwäbischen Drummer in sein Allstar-Projekt MICHAEL SCHENKER FEST geholt. BODO SCHOPF wird bei den Liveshows Ted McKenna ersetzen, der am 19. Januar tragischerweise während einer Operation verstorben ist. Unter anderem wird der Stuttgarter auch beim Balinger Open Air "Bang Your Head" hinter dem Drumkit Platz nehmen. Bei MICHAEL SCHENKER FEST legen mit Graham Bonet, Gary Barden und Robin McAuley gleich drei Leadsänger von Schenkers früheren Bands auf der Bühne los. Der Gig beim "Bang Your Head" ist übrigens die einzige diesjährige Festivalshow in Deutschland.

 

James Newell Osterberg, besser bekannt unter seinem Künstler-Alter Ego Iggy Pop, krönt mit seinem Auftritt das diesjährige "Stimmen-Festival". Auf der Livebühne lässt der 71jährige immer noch nichts anbrennen. Foto: Promo
James Newell Osterberg, besser bekannt unter seinem Künstler-Alter Ego Iggy Pop, krönt mit seinem Auftritt das diesjährige "Stimmen-Festival". Auf der Livebühne lässt der 71jährige immer noch nichts anbrennen. Foto: Promo

20.2.

 

 OPEN AIR-NEWS: Im Rahmen der dritten Bandwelle wurden gestern 23 Neuzugänge für das SOUTHSIDE (21. - 23.6.) in Neuhausen ob Eck bestätigt. Neben der kalifornischen Folkpunk-Band FLOGGING MOLLY sind die britische Alternative-Rock-Band BLOC PARTY und The Smiths-Gitarrist JOHNNY MARR die prominentesten Namen. Zur Punkrock-Fraktion im Line-Up gesellen sich IDLES, BETONTOD, YOU ME AT SIX und SWMRS. Electro-Dance-Music werden unter anderem GROSSSTADTGEFLÜSTER, DUB FX und FLUX PAVILION beisteuern. Außerdem seit gestern beim SOUTHSIDE mit dabei: THE DIRTY NIL, SAM FENDER, THE GARDENER AND THE TREE, ROSBOROUGH, WHITE DENIM, SYML, TEN TONNES, DANGER DAN, THE SHERLOCKS, LION, BLOND und aus Biberach die "Play Live"-Siegerband MISCHA . . . . . . . . . . Auch beim HOHENTWIELFESTIVAL (20. - 25.7.) in Singen gibt es Neubestätigungen. Im Vorprogramm von IN EXTREMO werden am 28. Juli die Folkpunk-Urgesteine von FIDDLER'S GREEN auftreten. Am 22. Juli dreht die von ihrer Fangemeinde ikonisch verehrte amerikanische Progressive-Metal-Band DREAM THEATER ihre Amps in Deutschlands größter Festungsruine auf . . . . . . . . . . Mit hochkarätigen Bestätigungen lockt das STIMMEN-FESTIVAL (4. - 28.7.) in Lörrach. Nach längerer Pause rockt am

14. Juli IGGY POP auf dem dortigen Marktplatz los. Für den "Godfather Of Punk" ist es nach langer Pause mal wieder ein Konzert im äußersten Südwesten Deutschlands. Mit JOE JACKSON (17.7.) CALEXICO und IRON & WINE (20.7.) sowie der amerikanischen Alternative-Country Musikerin CAT POWER (16.7.) kommen in diesem Jahr weitere legendäre Künstler nach Lörrach. Der belgische Singer/Songwriter MILOW meldet sich im Sommer in Tuttlingen zurück. Er schließt mit seinem Auftritt am 16. Juli die letzte Lücke im Programm des Tuttlinger Zeltfestivals HONBERG-SOMMER. Die kompletten bisherigen Bestätigungen gibt's in unserem Menüpunkt OPEN AIRS & FESTIVALS - REGIONAL.

 

 AUSVERKAUFT: TURBOSTAAT am 21. Februar im Stuttgarter "Universum" . . . . . . . . . . JONATHAN JEREMIAH am

25. Februar im Münchener "Strom" . . . . . . . . . . LARKIN POE am 14. März im Stuttgarter "Universum" . . . . . . . . . .  LINA am 15. März in der Tonhalle in München . . . . . . . . . . BRYAN FERRY am 11. Juni in München im "Circus Krone" . . . . . . . . . . die

A CAPPELLA NACHT mit GRETCHENS ANTWORT, ANDERS und CASH'N'GO am 14. Juli beim Tuttlinger Zeltfestival "Honberg-Sommer".

 

Georg Bayer, Sänger der Band Lizard, war mehr als 20 Jahre lang einer der Kreativposten der deutschen Southernrock-Szene. Im Februar 2009 starb er erst 55jährig an einem Herzinfarkt. Foto: Miche Hepp
Georg Bayer, Sänger der Band Lizard, war mehr als 20 Jahre lang einer der Kreativposten der deutschen Southernrock-Szene. Im Februar 2009 starb er erst 55jährig an einem Herzinfarkt. Foto: Miche Hepp

 IN MEMORIAM: Heute vor zehn Jahren starb mit GEORG BAYER der Sänger von LIZARD an einem Herzinfarkt. Wie kein anderer hat der charismatische Frontmann der Band aus dem Stuttgarter Raum die deutsche Southernrock-Szene geprägt. Durch seine Berufstätigkeit beim Fernsehen brachte der unermüdliche Macher und Kreativposten neben viel Herzblut auch reichlich Erfahrung im Umgang mit den Medien und der Kulturszene in die Band ein, was ihr manche Tür öffnete. Dass LIZARD auch heute noch noch als beste deutsche Southernrock-Formation gehandelt wird, ist nicht zuletzt sein Verdienst. GEORG BAYER war 1986 Mitbegründer der Band und blieb zuerst einmal bis 1992. Als Zwischen-intermezzo folgte von 1993 bis 1994 die deutsch-britisch-amerikanische All-Star-Band BORDERLINE, wo neben GEORG BAYER, Doc Holliday-Sänger Bruce Brookshire sowie Bernie Marsden und Micky Moody von Whitesnake mitmischten. Leider kam die Band über ein Studioalbum nicht hinaus. 1995 brachte er LIZARD mit neuem Line-Up wieder an den Start und führte die Formation zu deutschlandweiten Erfolgen. Unter anderem trat die Band mit Lynyrd Skynyrd, The Kinks, Eric Burdon, Jethro Tull, Molly Hatchet, Rose Tattoo und Doc Holliday auf. Hier geht's zu einem Live-Clip aus dem Jahr 2004, gefilmt beim Wendlinger Zeltspektakel. Damals als Special Guest an der Orgel mit dabei war übrigens auch Volker "Wolfman" Kunschner, der am 22. November vergangenen Jahres verstorben ist (siehe auch weiter unten in den News am 27. Januar). LIZARD ist bis heute aktiv. An GEORG BAYERS Stelle ist Sänger Ruben Killian getreten, der dem Sound der Band eine neue interessante Note verleiht.

 

Fast ein Heimspiel: Der aus einem kleinen Ort bei Biberach stammende Indie-Musiker Konstantin Gropper aka Get Well Soon gastiert am 25. Mai im "Ulmer Zelt". Foto: Promo
Fast ein Heimspiel: Der aus einem kleinen Ort bei Biberach stammende Indie-Musiker Konstantin Gropper aka Get Well Soon gastiert am 25. Mai im "Ulmer Zelt". Foto: Promo

17.2.

 

 NEWS-MIX: Kurzfristig möchten wir noch auf die heutige Radioreportage "Das Staunen nicht verlernt" von CHRISTOPH WAGNER über Singer/Songwriterin NATALIE MERCHANT hinweisen. Die Sendung über die ehemalige Sängerin der US-Band 10.000 Maniacs läuft auf SWR2 und beginnt um 23.03 Uhr . . . . . . . . . . Mit GET WELL SOON (25.5.), AXEL RUDI PELL (5.6.), STEFANIE HEINZMANN (7.6.) und KETTCAR (14.6.) wurden gestern vier Neuzugänge für das diesjährige ULMER ZELT bekannt gegeben . . . . . . . . . . Die Stuttgarter Post-Rock-Band INTO THE FRAY startet morgen ihre 20 Termine umfassende Unplugged-Wohnzimmer-Tournee mit Auftritten im gesamten Bundesgebiet und in der Schweiz. Öffentlich sind unter anderem die Club-Gigs im Stuttgarter "Caé Galao" (20.3.) und in "Frau Bines Wohnzimmer" (22.3.) in Biberach. Die Veröffentlichung der zweiten EP indes verschiebt sich aus produktionstechnischen Gründen auf kommenden Herbst. 

 LETZTER VORHANG: Überraschende Nachricht aus Stuttgart. Der vor allem bei jungen Formationen enorm beliebte Bandcontest PLAY LIVE wird nicht mehr stattfinden. Hier ein Auszug aus dem Statement des Popbüros Baden-Württemberg: "Es war eine wunderbare Zeit, ein gigantischer Ritt durch insgesamt 14 Jahre PLAY LIVE und immerhin elf Jahre des Vorgängerprojekts 'Baden-Württemberg rockt'. In Zeiten der Veränderung hat auch der Landesverband der Popbüros Baden-Württemberg auf Grund von vielseitigen Gründen beschlossen, PLAY LIVE in der bisherigen Form nicht weiterzuführen . . . . . . . die Grundpfeiler 'Fairness, Transparenz und Feedback' stehen auch weiterhin für die Popförderer in Baden-Württemberg und vielleicht entsteigt schon bald ein grundlegend neues Förderprojekt aus der Asche von PLAY LIVE. Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid!" Hier geht's zur vollständigen Erklärung. Bei PLAY LIVE und BADEN-WÜRTTEMBERG ROCKT konnten sich heute populäre Bands wie HEISSKALT, SCHMUTZKI, DIE HAPPY, VAN HOLZEN, THE COALMINERS BEAT, ANTIHELD, CYPECORE und PEREZ (damals noch unter ihrem alten Bandnamen SCHLARAFFENLANDUNG) einen Namen machen.

 

Vor 30 Jahren traten die Mekons erstmals im "Franziskaner" auf. Seither kehrt die Band immer wieder gerne zurück - vor allem wegen der intimen Konzert-Atmosphäre im "Franzis" und des guten Thermalwassers, das es in Bad Saulgau gibt. Foto: Promo
Vor 30 Jahren traten die Mekons erstmals im "Franziskaner" auf. Seither kehrt die Band immer wieder gerne zurück - vor allem wegen der intimen Konzert-Atmosphäre im "Franzis" und des guten Thermalwassers, das es in Bad Saulgau gibt. Foto: Promo

16.2.

 

 KONZERT-TIPP: Ein Herz für die ganz kleinen Clubs scheinen die MEKONS zu haben. Die englische Indie-Kultband mit den inzwischen weltweit zerstreut lebenden Musikerinnen und Musiker um Frontfrau Sally Timms wird am Sonntag, 14. April, erneut im FRANZISKANER auftreten - mit Abstand die kleinste Location der anstehenden Europatournee. Gerade mal etwas mehr als 100 Besucher fasst die im Jahr 1980 eröffnete Bad Saulgauer Konzertkneipe. Von Beginn an traten regelmäßig Bands und Solisten aus dem In- und Ausland auf. "Franzis"-Wirt HANS DANGEL kann auf Konzerte mit einigen echten Legenden zurückblicken: Der New Yorker Singer/Songwriter DAVE VAN RONK diente den Coen-Brüdern als Inspiration für deren Spielfilm "Inside Llewyn Davis". Beat-Pionier TONY SHERIDAN hatte Anfang der 60er-Jahre eine Begleitband, die später als The Beatles ihrerseits zu Pop-Legenden wurden, und JOE "KING" CARRASCO brachte den Tex-Mex mit der Popmusik zusammen. Auch etliche Folk-, Rock- und Blues-Größen aus den 70er- und 80er-Jahren wie MAGGIE BELL, FAIRPORT CONVENTION, CHRIS JAGGER, STEVE GIBBONS BAND, PAUL KELLY BAND, JANE, EMBRYO oder GURU GURU steuerten bereits den FRANZISKANER an. Heute wird die Szenekneipe vor allem von der Singer/Songwriter- und Americana-Szene als Auftrittsort geschätzt. Nicht selten legen amerikanische oder englische Bands auf dem Weg von Stuttgart oder München nach Zürich einen Zwischenstopp im kleinen Bad Saulgau ein.

 

Seit 60 Jahren engagiert sich Songwriterin Joan Baez für Menschenrechte und Frieden. Bereits 1959 trat sie als 18jährige Newcomerin beim "Newport Folk Festival" auf. Damals übrigens noch uneingeladen! Foto: Horiz
Seit 60 Jahren engagiert sich Songwriterin Joan Baez für Menschenrechte und Frieden. Bereits 1959 trat sie als 18jährige Newcomerin beim "Newport Folk Festival" auf. Damals übrigens noch uneingeladen! Foto: Horiz

13.2.

 

 FOLK-LEGENDE: Bob Dylan nannte sie die "Königin des Folk", von ihrer Fangemeinde wird sie ikonisch verehrt. Im vergangenen Jahr hat JOAN BAEZ ihren Abschied vom Tourneeleben angekündigt. Die Zusatzkonzerte zur Abschieds-tour diesen Monat in München, Hamburg und Frankfurt sind bereits seit langem ausverkauft. Aufgrund der großen Nachfrage hat die 78jährige Gitarristin und Sängerin für den 18. Juli einen weiteren Zusatzauftritt im Barockgarten in Füssen zugesagt. Der Vorverkauf beginnt am morgigen Donnerstag um 10 Uhr.     

 OPENING-ACT GESUCHT: Das JAZZOPEN

(4. - 14.7.) in Stuttgart wird schon seit langem als eines der renommiertesten Open Airs Europas gehandelt. Auch in diesem Jahr haben baden-württembergische Newcomer-Acts der Genres Jazz, Blues, Soul und Pop die Möglichkeit, sich live bei diesem Festival zu präsentieren. Zum JAZZOPEN kommen diesmal BOB DYLAN, STING, CHICK COREA, BOBBY MCFERRIN, JAMIE CULLUM sowie weitere Hochkaräter, und Ihr könnt mittendrin sein. Die Auftritte finden auf der Hauptbühne auf dem Schlossplatz, im Innenhof des Altes Schlosses sowie im Spardawelt Eventcenter statt. Informationen für interessierte Bands und Solisten gibt es unter www.jazzopen.com. Bewerbungsschluss ist am 1. April.

 

Circus Of Fools aus Tübingen stehen für eine Melange aus Death-Metal und Gothic-Rock. Gewürzt wird das Ganze mit etwas Flair von Stanley Kubricks Kultfilm "A Clockwork Orange", wie unschwer zu erkennen ist. Foto: Promo
Circus Of Fools aus Tübingen stehen für eine Melange aus Death-Metal und Gothic-Rock. Gewürzt wird das Ganze mit etwas Flair von Stanley Kubricks Kultfilm "A Clockwork Orange", wie unschwer zu erkennen ist. Foto: Promo

10.2.

 

 NEWS-MIX: Eine gemeinsame CORENEVAL FESTIVAL TOUR haben die Allgäuer Alternative-Hardrocker von STEPFATHER FRED und die Tübinger Metal-Band CIRCUS OF FOOLS organisiert. Die fünf Gigs steigen Anfang März in Kempten, Basel, Köln, München und Nürtingen. In jeder Stadt kommt noch ein jeweils anderer Opener mit dazu. Hier geht's zu den Terminen      . . . . . . . . . . Zum Vormerken: Die ober-schwäbische Rock'n Roll-Band PIG ASS & THE HOODLUMS feiert am 10. November in der Schranne in Illertissen ihr zehnjähriges Bestehen mit einer 13köpfigen Big-Band und speziellen Bühnengästen . . . . . . . . . . Unter diesem Link können sich derzeit noch Bands und DJs für das diesjährige U & D FESTIVAL WEINGARTEN bewerben. Das Line-Up soll im März bekannt gegeben werden.

 

 CONTEST: Junge Bands und Musiker verschiedener Genres aus Baden-Württemberg haben auch in diesem Jahr die Möglichkeit, sich beim ZÜBLIN KULTURPREIS zu bewerben. Voraussetzung: Man muss zwischen 18 und 30 Jahre alt sein und über genügend eigenes Songmaterial verfügen. Drei Bands oder Solisten dürfen sich im Sommer bei einem Konzert am 20. Juli im Stuttgarter Züblinhaus live präsentieren. Das Publikum vergibt per Stimmabgabe die Preise. Insgesamt geht an die drei Finalteilnehmer ein Preisgeld von 7000 Euro. Hier gibt's die Details zum Contest. Die Bewerbungsunterlagen können via E-Mail an folgende Adresse geschickt werden: zueblinkulturpreis@puepcke.de.

 KULTUR-SPONSORING: Beim Projekt OEW-KULTURSOMMER werden fünf Kulturevents im Landkreis Ravensburg bezuschusst. So bekamen im vergangenen Jahr beispielsweise das Wolfegger Festival BRASS IM GRAS sowie das EINHALDEN FESTIVAL in Geratsreute den Zuschlag. Beide kommen auch in diesem Jahr wieder in den Genuss einer finanziellen Förderung. Zwei weitere Veranstaltungen stehen für 2019 schon, für die fünfte kann man sich ab sofort bewerben. Voraussetzung sind neben dem Standort im Landkreis Ravensburg
unter anderem auch ein professionelles Niveau und der Anreiz für ein überörtliches Publikum. Infos gibt's unter www.kultursommer-rv.de. Anmeldeschluss ist der 20. März.

 

Ulmer Alternative-Rock-Youngsters mit Major-Deal: Van Holzen veröffentlicht im April das zweite Album "Regen". Foto: Promo
Ulmer Alternative-Rock-Youngsters mit Major-Deal: Van Holzen veröffentlicht im April das zweite Album "Regen". Foto: Promo

9.2.

 

 ALBUM-RELEASE: VAN HOLZEN werden am 26. April ihren zweiten Longplayer "Regen" veröffentlichen. Produziert haben Philipp Koch und Simon Jäger, die im Studio bereits Silbermond, Casper, Fjørt und Heisskalt betreuten. Die Vorab-Single "Alle meine Freunde" ist schon jetzt erhältlich. Hier geht's zum Clip des Songs. Im kommenden November spielt das Rock-Trio aus der Donaustadt 22 Gigs in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Unter anderem stehen am 29. November ein Gig im Konstanzer "Kula" und tags darauf im "Club Cann" in Stuttgart an. Der Kartenvorverkauf für die Tour hat vor einer Woche begonnen.

 

 EP-RELEASE: Die Biberacher Rockband MISCHA hat nach den beiden Digital-Singles "Stehend Schweigen" und "Bester Feind" ihre erste CD "Räubertochter" am Start. Die beiden Release-Partys steigen am Freitag, 29. März, im Biberacher "Abdera" und tags darauf im "Club Zentral" in Stuttgart. Übrigens wird MISCHA als letztjährige Siegerband des Contests "Play Live" auch beim kommenden "Southside Festival" auftreten.

 

 AUSVERKAUFT: MICHAEL SCHULTE heute Abend im Stuttgarter "Wizemann" . . . . . . . . . . STAHLZEIT am 15. Februar in der "Filharmonie" in Filderstadt . . . . . . . . . . GRETA VAN FLEET am 25. Februar im Münchener "Zenith" . . . . . . . . . . LEA am 23. März im Stuttgarter "Wizemann" und am 26. März in der Münchener Muffathalle . . . . . . . . . . NAMIKA am 17. Juli beim Tuttlinger Zeltfestival "Honberg-Sommer".

 

Die 1981 gegründete US-Metalformation Anthrax wird in Balingen vor Slayer einheizen. Foto: Jimmy Hubbard
Die 1981 gegründete US-Metalformation Anthrax wird in Balingen vor Slayer einheizen. Foto: Jimmy Hubbard

1.2.

 

 ABSCHIEDSKONZERT 1: Für das letzte Deutschland-Konzert der amerikanischen Metal-Institution SLAYER am 3. August auf dem Balinger Messegelände hat man gestern die beiden Support-Acts bekannt gegeben. Mit ANTHRAX wurde eine der einflussreichsten Trashmetal-Bands der 80er-Jahre als Special-Guest verpflichtet. Den Job des Openers übernehmen die Metal-Newcomer ALIEN WEAPONRY aus Neuseeland. Anfang vergangenen Jahres hatten SLAYER angekündigt, in Ruhestand zu gehen und hatten anschließend eine weltweite Abschiedstournee absolviert. Die 1982 in Huntington Park/Kalifornien gegründete Trashmetal-Band gilt neben Metallica als einflussreichster Act des Genres. Bis heute werden die Musiker um Bassist und Gründungsmitglied Tom Araya als "Kings des Trash" gehandelt. Die Open Air-Show in Balingen wird als allerletzter Live-Auftritt der ikonisch verehrten Band in Deutschland überhaupt angekündigt. Der Karten-Vorverkauf für das Metal-Spektakel ist bereits vor einiger Zeit angelaufen.   
                  
 AUSVERKAUFT: MEUTE am 9. Februar im "Conrad Sohm" in Dornbirn . . . . . . . . . . AMORPHIS und SOILWORK am

15. Februar im "LKA Longhorn" in Stuttgart . . . . . . . . . . MADSEN am 17. Februar im Stuttgarter "LKA Longhorn" . . . . . . . . . . das Zusatzkonzert von WIZO am 23. Februar im "LKA Longhorn" . . . . . . . . . . MELISSA ETHERIDGE am 1. März in der Stuttgarter Liederhalle . . . . . . . . . . SCHMIDBAUER KÄLBERER & POLLINA am 12. März in der Bodanrück-Halle in Allensbach und am 8. Juli beim Tuttlinger Zeltfestival "Honberg-Sommer" . . . . . . . . . . SCHMUTZKI am 22. März im "LKA Longhorn" in Stuttgart . . . . . . . . . . SPIRIT OF SMOKIE am 20. April im "Hopfen" in Altshausen . . . . . . . . . . BACKSTREET BOYS am 27. Mai in der Münchener Olympiahalle . . . . . . . . . .  DIETER THOMAS KUHN & BAND am 20. Juli beim Esslinger Burg-Open Air.

 

In der Schweiz sind die Hardrock-Urgesteine der Solothurner Band Krokus immer noch eine Klasse für sich. Ihre drei jüngsten Studioalben setzten sich alle auf Platz 1 der dortigen Verkaufscharts fest. Foto: Promo
In der Schweiz sind die Hardrock-Urgesteine der Solothurner Band Krokus immer noch eine Klasse für sich. Ihre drei jüngsten Studioalben setzten sich alle auf Platz 1 der dortigen Verkaufscharts fest. Foto: Promo

ABSCHIEDSKONZERT 2: Die 1974 gegründete Band KROKUS hat ja bereits im Frühjahr des vergangenen Jahres bekannt gegeben, dass sie in Rente gehen wird. Im kommenden Sommer kann man die Elder Statesmen des Schweizer Hardrocks noch einmal als einer der Headliner beim Balinger Open Air "Bang Your Head" erleben. Das eigentliche Abschiedskonzert steigt am 7. Dezember 2019 im Züricher Hallenstadion. KROKUS startete mit den Alben "Metal Rendevouz" (1979), "Hardware" (1981) und "Once Vice At A Time" (1982) durch und galt zu der Zeit neben den Scorpions als international erfolgreichste Hardrock-Band des europäischen Kontinents. Ein Teil der damals veröffentlichten
Scheiben konnte sich auch in den Top 100 der amerikanischen Albumcharts festsetzen.

 

Ingo Bischof vor 15 Jahren bei einem Auftritt von Kraan im Tübinger "Sudhaus". Der am Samstag verstorbene Musiker aus Berlin ist auf neun Alben der Ulmer Band zu hören. Foto: Miche Hepp
Ingo Bischof vor 15 Jahren bei einem Auftritt von Kraan im Tübinger "Sudhaus". Der am Samstag verstorbene Musiker aus Berlin ist auf neun Alben der Ulmer Band zu hören. Foto: Miche Hepp

31.1.

 

 NACHRUF: Anfang der Woche wurde bekannt, dass INGO BISCHOF am vergangenen Samstag 68jährig verstorben ist. Der Berliner konnte sich ab  Anfang der 70er-Jahre als versierter Keyboarder der deutschen Rockbands Karthago, Kraan und Guru Guru einen Namen machen. Ein kurzes Gastspiel gab er auch bei der Formation Lake. Vor allem mit der Ulmer Band Kraan trat er bis zu seinem Ausstieg im Jahr 2007 auch immer wieder im "Hinterland" zwischen Stuttgart und dem Bodensee auf - teils auf Festivals, aber auch in legendären, heute längst geschlossenen Clubs wie dem Tuttlinger "Akzente" oder Ennetacher "Adler". INGO BISCHOF wirkte aber auch als Studiomusiker bei Produktionen von Reinhard Mey, Gitte Haenning, Annette Humpe, Ulla Meinecke, Veronika Fischer, Ulrich Roski, Conny Plank und vielen weiteren Künstlern mit. Zuletzt arbeitete er in Ruhe an eigenen Kompositionen. Vor zehn Jahren veröffentlichte der gebürtige Kreuzberger sein erstes Soloalbum "Reconstructed". Über die Todesursache ist bisher nichts bekannt. Als kleine Erinnerung hier ein früher TV-Clip mit der Band Karthago. R.I.P. Ingo Bischof!

 

Schauspieler und Rockmusiker: Jared Leto (links) und sein Bruder Shannon haben vor 20 Jahren ihre Band Thirty Seconds To Mars gegründet. Im August kommen sie nach Salem. Foto Promo
Schauspieler und Rockmusiker: Jared Leto (links) und sein Bruder Shannon haben vor 20 Jahren ihre Band Thirty Seconds To Mars gegründet. Im August kommen sie nach Salem. Foto Promo

29.1.

 

 NEWS-MIX: Das vierte und letzte Konzert der diesjährigen SCHLOSS SALEM OPEN AIRS steht fest. Am 16. August werden THIRTY SECONDS TO MARS den kleinen Ort im Hinterland des Bodensees ansteuern. Die 1998 gegründete Formation um Shannon und Jared Leto steht für eine Melange aus bisweilen progressiv angehauchtem Rock und Electro-Pop. Mit mehr als

15 Millionen verkaufter Tonträger gehören THIRTY SECONDS TO MARS zu den erfolgreichsten US-Bands. Der Vorverkauf startet am 1. Februar . . . . . . . . . .  Die Berliner Dancehall-Reggae-Band SEEED hat für den

27. November ein weiteres Zusatzkonzert in den Münchener Olympiahalle anberaumt. Die beiden für den 29. und 30. Oktober geplanten Gigs an selber Stelle sind wie auch der komplette Rest der süddeutschen Auftritte bereits restlos ausverkauft . . . . . . . . . . Auch für den Auftritt von KING RALF am 2. Februar in der Altshauser Livekneipe "Hopfen" sind schon sämtliche Tickets vergriffen . . . . . . . . . .  Auch in diesem Jahr wird es beim Hofgut Nessenreben in Weingarten ein zweitägiges U & D FESTIVAL mit einem buntgemischten Line-Up von Rock und Pop über Hip Hop bis Elektro geben. Merkt Euch den 13. und 14. September vor . . . . . . . . . . 32 Bands aus dem Bodenseeraum und Oberschwaben haben sich für die Teilnahme am diesjährigen OPEN SEE FESTIVAL (7. - 9.6.) in Konstanz beworben. Acht von ihnen kann man unter http://voting.opensee.de noch bis zum kommenden Sonntag in die beiden Vorausscheidungen am 23. März und 6. April im Konstanzer "Kulturladen" voten.

 

Ihr mögt Two Tone-Bands wie Madness, The Specials oder The Selecter? Dann solltet Ihr Euch die Londoner Formation Buster Shuffle beim diesjährigen Unterwaldhauser "Querbeat Festival" nicht entgehen lassen. Foto: Promo
Ihr mögt Two Tone-Bands wie Madness, The Specials oder The Selecter? Dann solltet Ihr Euch die Londoner Formation Buster Shuffle beim diesjährigen Unterwaldhauser "Querbeat Festival" nicht entgehen lassen. Foto: Promo

28.1.

 

 FESTIVAL-SZENE: Vier weitere Bandzugänge gibt es beim QUERBEAT FESTIVAL (26. + 27.4.) in Unterwaldhausen zu vermelden. Nachdem die famose Londoner Ska-Band BUSTER SHUFFLE vor vier Jahren kurzfristig absagen musste, wird diesmal erneut ein Versuch gewagt, die Jungs auf die Bühne zu holen. Auch schon mehr als 20 Jahre in Sachen Deutsch-Punk unterwegs sind RASTA KNAST aus Celle. Unterwaldhausen steuert die auftrittserfahrene Band zum ersten Mal an. Mit der italienisch-argentinischen Band ESPANA CIRCO ESTE wird auch in diesem Jahr wieder das Mestizo-Pop-Genre im Line-Up vertreten sein. Aus dem Ravensburger Umland kommen die acht Musiker der Brass-Band LITTLE JOE & THE FACKING HORNS. Die im Schussental sehr erfolgreiche Partykapelle stellt sich mit einem flotten Hit-Potpourrie vor. Das Line-Up steht inzwischen zum größten Teil. Unter anderem treten auf zwei Bühnen rund 20 Live-Acts auf, darunter die DUB PISTOLS aus London und der jamaikanische Reggaesänger WINSTON MCANUFF. Aus den USA reisen die All-Female-Punkrockband

BAD COP BAD COP und die Ska-Urgesteine von  EASTERN STANDARD TIME an. Das komplette, bisher feststehende Line-Up haben wir hier gelistet. Der Vorverkauf für das QUERBEAT FESTIVAL ist Mitte Januar gestartet. Karten gibt's wie immer bei Eventim. Erstmals werden vom Veranstalter auch print@home-Tickets ohne weitere zusätzliche Vorverkaufsgebühren angeboten.

 

Viele Musikerkollegen ließen sich auf der Livebühne oder im Studio ihren Sound vom groovig-dampfenden Orgelsound Volker "Wolfman" Kunschners veredeln. Foto: Promo
Viele Musikerkollegen ließen sich auf der Livebühne oder im Studio ihren Sound vom groovig-dampfenden Orgelsound Volker "Wolfman" Kunschners veredeln. Foto: Promo

27.1.

 

 NACHRUF: Erst jetzt haben wir erfahren, dass VOLKER "WOLFMAN" KUNSCHNER am 22. November verstorben ist. Der Stuttgarter mischte als Organist in unzähligen regionalen Bandprojekten mit, so beispielsweise bei The Dudes, BBB, Matter Of Taste, Lizard, Sixty Affairs und der J. Boss Band. WOLFMAN war aber auch bei international bekannten Künstlern als Sideman gefragt. Er wirkte als Keyboarder bei Fast Eddy's Blue Band, bearbeitete in der kurzlebigen deutsch-amerikanischen Southernrock-Band Borderline die Tasten und mit war mit legendären deutsch-schottischen Band Message sowie der englischen Moody Marsden Band im Studio. VOLKER KUNSCHNER begleitete mit seiner Hammod-Orgel Mick Pini, Lance Lopez, Chuck Bennett, David Hanselmann, Rolf Stahlhofen und Gregor Meyle, um nur einige aus einer langen Liste von Musikern zu nennen. Am kommenden Donnerstag, 31. Januar, 20 Uhr, steigt im "Merlin" in Backnang eine von Musikerkollege Sir Waldo Weathers organisierte JAM FOR WOLFMAN, zu der etliche Wegbegleiter des Stuttgarter Szene-Urgesteins erwartet werden. R.I.P. Wolfman!      

 OPENER-CONTEST: Wer möchte im Sommer beim Wendlinger WO?! FESTIVAL (28. + 29.6.) auftreten? Die Veranstalter des zweitägigen Open Airs veranstalten am 5. April im Jugendhaus "Boing" in Unterboihingen einen NEWCOMER-CONTEST. Die Siegerband darf das Festival eröffnen. Ihr seid unter 25 Jahre alt, kommt aus dem Raum Stuttgart-Esslingen-Winnenden-Reutlingen-Göppingen und könnt mindestens 20 Minuten lang eigene Songs spielen? Dann ran an den Speck - bis kommenden Samstag, 1. Februar, kann man sich noch bewerben. Weitere Infos zum Contest und Festival gibt's unter www.wo-festival.de.

 

Mit "Punkrock-Song", "American Jesus" und "21st Century Digital Boy" schrieb Bad Religion drei der größten amerikanischen Punkrock-Hymnen. Am 12. Mai rocken die Kalifornier beim "Punk In Drublic Festival" in Dornbirn. Foto: Lisa Johnson
Mit "Punkrock-Song", "American Jesus" und "21st Century Digital Boy" schrieb Bad Religion drei der größten amerikanischen Punkrock-Hymnen. Am 12. Mai rocken die Kalifornier beim "Punk In Drublic Festival" in Dornbirn. Foto: Lisa Johnson

26.1.

 

 INDOOR-FESTIVAL: Auch in diesem Jahr macht die PUNK IN DRUBLIC FESTIVAL TOUR in der Vorarlberger Metropole Dornbirn Halt. Die Liste der auftretenden ist auch diesmal spektakulär. Am Sonntag,

12. Februar, gehen in der Messehalle neben legendären Szene-Urgesteinen wie BAD RELIGION, NOFX oder LAGWAGON aush weitere amerikanische und kanadische Punk-Größen wie ANTI-FLAG, LESS THAN JAKE, MAD CADDIES und THE REAL MCKENZIES auf die Bühne. Abgerundet wird das Line-Up durch THE BOMBPOPS und THE LILLINGTONS. Eventuell kommt wie im vergangenen Jahr noch eine lokale Band dazu. Los geht die Party bereits um 15.45 Uhr nachmittags. Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Man sollte nicht zu lange mit dem Ticketkauf warten, denn für das bereits ausverkaufte Open Air-Konzert in Hannover waren alle 2000 Tickets in acht Minuten vergriffen.      

 NACHHOL-TERMIN: Die ursprünglich für Mai geplante Tournee des Singer-Songwriter-Duos BERGE wird in den September verschoben. Neuer Termin für das Konzert im Stuttgarter "Wizemann" ist der 27. September. Als Grund für die Neuansetzung der Tour werden Verzögerungen bei der Fertigstellung des neuen Albums "Kreise aus Licht" angegeben. Dieses wird statt im Frühjahr erst im Laufe des Sommers erscheinen.

 

 Für ihr drittes Album "The World Is Colourful" ist Cúl na Mara erneut beim "Deutschen Rock & Pop Preis" ausgezeichnet worden. Am Samstag spielt die Celtic-Folkrock-Band in Aulendorf ein Benefizkonzert. Foto: Promo
Für ihr drittes Album "The World Is Colourful" ist Cúl na Mara erneut beim "Deutschen Rock & Pop Preis" ausgezeichnet worden. Am Samstag spielt die Celtic-Folkrock-Band in Aulendorf ein Benefizkonzert. Foto: Promo

22.1.

 

 BENEFIZ-KONZERT: Die oberschwäbische Celtic-Rock-Band CÚL NA MARA wird anlässlich der erneuten Auszeichnung beim "Deutschen Rock & Pop Preis" am kommenden Samstag, 25. Januar, in der "Spielerei" der Aulendorfer Schlossbrauerei auftreten. Der Erlös dieses "Heimspiels" der vier Musikerinnen und Musiker kommt Strassenkindern in Tansania zugute. Ein weiterer Teil der Einnahmen geht an die lokale Hilfsaktion "Aulendorfer für Aulendorfer". Vorverkaufskarten können direkt auf der Webseite der Schlossbrauerei, unter der Telefonnummer 07525/92135-0 oder via E-Mail über info@schlossbrauerei-aulendorf.de geordert werden.

 PROGRAMM-ÄNDERUNG: Im Meidelstetter "Adler" fällt das für Samstag, 2. Februar, geplante Konzert der U2-Tribute-Formation ZOOROPA krankheitsbedingt aus. Einspringen wird die Police- und Sting-Tributeband THE POLICY.

 

Ein Konzert-Highlight im Europa-Park Rust: Grammy-Preisträger Father John Misty und seine Band setzten beim erstmals veranstalteten Festival "Rolling Stone Park" ein markantes Ausrufezeichen. Foto: Christoph Eisenmenger
Ein Konzert-Highlight im Europa-Park Rust: Grammy-Preisträger Father John Misty und seine Band setzten beim erstmals veranstalteten Festival "Rolling Stone Park" ein markantes Ausrufezeichen. Foto: Christoph Eisenmenger

21.1.

 

 AUSZEICHNUNG: Das neue Indoor-Festival ROLLING STONE PARK im Europa-Park Rust ist bei den "European Festival Awards" zum BEST NEW FESTIVAL gewählt worden. Damit hat der Erfolg des neuen Formats auch überregional weite Kreise gezogen: Bei der ersten Ausgabe des zweitägigen "Komfort-Festivals" im vergangenen November erlebten rund 2200 Besucher neben innovativen Insider-Tipps auch gestandene Indie-Größen wie ELEMENT OF CRIME, NADA SURF, KETTCAR oder THE FLAMING LIPS. Die zweite Ausgabe des ROLLING STONE PARK findet am 8. und 9. November 2019 wieder im Europa-Park Rust statt. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

 BAND-WETTBEWERB: Auch in diesem Jahr können sich junge Bands zum VS MUSIC CONTEST bewerben. Seit 20 Jahren wird der Wettbewerb im Jugend- und Kulturzentrum "K3" in Villingen-Schwenningen ausgetragen. Mitmachen können auch Bands von weiter weg. Die drei Vorentscheidungen finden am 29. März sowie am 5. und 12. April statt, das Finale steigt am 18. Mai. Die erstplatzierte Band gewinnt 4 Tage Studiozeit oder alternativ 999.- Euro für die eigene Verwendung. Zu den weiteren Preisen in diesem Jahr gehören Festival-Slots für das beliebte Oberndorfer EASTER CROSS FESTIVAL 2020 sowie beim neuen JUGEND-MUSIK-FESTIVAL (noch ohne Namen) in Villingen-Schwenningen, das vom 3. bis zum 5. Oktober stattfindet. Weitere Infos zum Contest und die Teilnahmebedingungen könnt Ihr hier nachlesen. Teilnahmeschluss ist am 11. Februar.

 

Rockabilly-Legende aus New York City: Die Stray Cats melden sich nach elfjähriger Auftrittspause mit zwei Konzerten in Süddeutschland zurück. Foto: Promo
Rockabilly-Legende aus New York City: Die Stray Cats melden sich nach elfjähriger Auftrittspause mit zwei Konzerten in Süddeutschland zurück. Foto: Promo

18.1.

 

 COMEBACK: Nach elfjähriger Tourneepause melden sich die STRAY CATS auf vier deutschen Konzertbühnen zurück. Am 9. Juli wird die legendäre Rockabilly-Band in Stuttgart auf der Freilichtbühne Killesberg auftreten. Das zweite süddeutsche Konzert findet am 11. Juli im Münchener "Zenith" statt. Anfang der 80er-Jahre waren Gitarrist und Sänger BRIAN SETZER, Kontrabassist LEE ROCKER und Steh-Drummer SLIM JIM PHANTOM die Könige des damals aufblühenden Rockabilly-Revivals. Bereits ihre ersten Singles "Runaway Boys", "Rock This Town" und "Stray Cat Strut" konnten sich in den Top 10 der englischen und amerikanischen Verkaufscharts platzieren. Während sich in ihrer Heimat niemand so recht für ihren Sound interessieren wollte, hatte sich die "fulminante Rockabilly-Band" (Süddeutsche Zeitung) diesseits des Atlantiks schnell eine große Fangemeinde erspielt. Kult ist auch ihr furioser "Rockpalast"-Auftritt im Sommer 1983 auf der Freilichtbühne Loreley. Dieses europaweit im Fernsehen übertragene Live-Set bedeutete den endgültigen Durchbruch für die beherzt loslegende Rock'n Roll-Truppe. Im Rahmen ihrer "40th Anniversary Tour" möchten die STRAY CATS das erste Studioalbum seit 25 Jahren präsentieren. Ein genaues Veröffentlichungsdatum und einen Titel für die neue Scheibe hat die Band noch nicht bekannt gegeben.    

 
 ZELTFESTIVAL: Beim Tuttlinger HONBERG-SOMMER (5. - 21.7.) sind mit WILLY ASTOR (7.7.), SCHMIDBAUER, KÄLBERER & POLLINA (8.7.), MATTHIAS REIM (13.7.) und NAMIKA (17.7.) bereits vier Veranstaltungen restlos ausverkauft. Wer das eine oder andere Konzert im Zirkuszelt auf Tuttlingens Hausberg besuchen möchte, sollte den Vorverkauf nutzen. Mit bald 7000 Tickets sind schon die Hälfte aller verfügbaren Karten vergriffen.

 ABSAGE: Aus "logistischen Gründen" kann der Auftritt des französischen Rappers MHD am kommenden Samstag, 19. Januar, in der Münchener Tonhalle nicht stattfinden. Es wird auch keinen Ersatztermin geben. Bereits gekaufte Tickets können daher an den entsprechenden Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

 

Yasi Hofers drittes Album "Freedom" ist vorerst als CD und digitaler Download erhältlich. Ihr neuer Longplayer bietet eine stimmige Gitarrenrock-Melange aus Instrumentals und   von ihr gesungenen Tracks. Foto: Promo
Yasi Hofers drittes Album "Freedom" ist vorerst als CD und digitaler Download erhältlich. Ihr neuer Longplayer bietet eine stimmige Gitarrenrock-Melange aus Instrumentals und von ihr gesungenen Tracks. Foto: Promo

15.1.

 

 NEUE RELEASES: Bereits am

14. Dezember hat DANIEL SCHUHMACHER "Venus Or Mars" (Billaba Records) veröffentlicht. Der DSDS-Gewinner aus Pfullendorf bleibt mit seiner neuen Single zwar dem elektronischen Dance-Pop treu, er hat aber auch eine emotionale Akustikversion des Songs eingespielt, zu der es auch einen Clip gibt. Insgesamt bringen es die vier veröffentlichten Versionen von "Venus Or Mars" auf eine Spieldauer von gut 20 Minuten .......... Ihr drittes Album "Freedom" hat am vergangenen Donnerstag YASI HOFER herausgebracht. Die inzwischen im Allgäu lebende Ausnahmegitarristin veröffentlichte den Longplayer auf ihrem eigenen Label "Yasimusic". Zwölf selbstkomponierte Tracks sind drauf, die es auf eine Spieldauer von etwas mehr als einer Stunde bringen. Den Clip mit der Aufnahme ihrer ersten Eigen-komposition "Tender Storms" hat YASI HOFER an Silvester online gestellt. Kaum zu glauben, aber als sie diese sechsminütige Instrumentalnummer schrieb, war sie

erst 14 Jahre alt .......... noch bis zum 25. Januar gedulden müssen sich die Fans von Residence NonAme. Unter ihrem neuen Bandnamen THE RESIDENCE hat das Memminger Brüderpaar Leon und Felix Binder neben einem neuen opulenten Bandkonzept auch sein drittes Album "New Classic Rock" am Start. Auf den 12 Tracks der Scheibe klingen die Allgäuer immer noch ziemlich britisch. Hier ein Videoclip des Vorab-Songs "The Clock". Die Albumtaufe steigt am Freitag, 25. Januar, 20 Uhr, im Memminger "Kaminwerk". Als Special Guests haben THE RESIDENCE die Ulmer Band ROADSTRING ARMY und Singer/Songwriter MAXIMILIAN JÄGER eingeladen.

 

Auch Grandmaster Flash aus New York City stand bereits im Ravensburger "Douala" an den Plattendecks. Am 17. Februar stattet der legendäre Hip Hop-Pionier dem Stuttgarter "Wizemann" einen Besuch ab. Foto: Promo
Auch Grandmaster Flash aus New York City stand bereits im Ravensburger "Douala" an den Plattendecks. Am 17. Februar stattet der legendäre Hip Hop-Pionier dem Stuttgarter "Wizemann" einen Besuch ab. Foto: Promo

10.1.

 

 CLUB-SZENE: Im April wird im DOUALA 35jähriges Bestehen gefeiert. Der Ravensburger Club wurde am 9. März 1984 eröffnet. Nachdem anfangs hauptsächlich Independent-Pop und New Romantic aufgelegt wurde, entwickelte sich das DOUALA ab 1990 zu einem der wichtigsten süddeutschen
Kreativposten in Sachen House und Techno. Am Start waren Szene-Größen wie Grandmaster Flash, Westbam, Sven Väth, Jeff Mills, Afrika Bambaataa, Laurent Garnier, Markus Kavka, Kemistry & Storm, Hans Nieswandt und DJ Hausmarke, um nur einige Namen aus einer ewig langen Liste zu nennen. Das Line-Up für die Jubiläums-Party am 6. April wird noch bekannt gegeben.

 NACHHOLKONZERT: Der am 29. Dezember im Alten Kloster in Bad Saulgau ausgefallene Auftritt von GITANES BLONDES wird am Freitag, 1. Februar, nachgeholt. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Wer den neuen Termin nicht wahrnehmen kann, hat die Möglichkeit, die Karten an der Vorverkaufsstelle zurückzugeben, bei der sie gekauft wurden. GITANES BLONDES mischt Klezmer mit Musikweisen vom Balkan, aus Irland, Russland und Südamerika zu einem stimmigen Ganzen. Im Tourgepäck hat die vierköpfige Münchener Weltmusik-Formation ihr fünftes Album "Camel Dance".    

 AUSVERKAUFT: AMY SHACK am 19. Januar im "Strom" in München .......... JEREMY LOOPS am 28. Januar im "LKA Longhorn" in Stuttgart .......... BRIAN FALLON am 15. Februar in der Münchener "Theaterfabrik" .......... WITT LOWRY am

22. Februar im Stuttgarter "Club Cann" .......... RYAN SHERIDAN am 29. März ebenfalls im "Club Cann" .......... ANNENMAYKANTEREIT am 7. April in der Stuttgarter Porsche-Arena .......... AMY MACDONALD am 8. April in München im "Circus Krone" .......... CHILLY GONZALES am 27. April in der Münchener Residenz (Abendvorstellung) .......... MARK FORSTER am 7. Juli beim Balinger "Marktplatz Open Air".

 

Hansjörg Malonek gründete 1976 als 17jähriger Musikfan den Villinger Folk-Club. Foto: Folk-Club
Hansjörg Malonek gründete 1976 als 17jähriger Musikfan den Villinger Folk-Club. Foto: Folk-Club

7.1.

 

 TRIBUT-KONZERT: Wenn am Donnerstag, 24. Januar, in Villingen-Schwenningen für HANSJÖRG ZUM SECHZIGSTEN gefeiert wird, ist der im vergangenen Jahr verstorbene Gründer des FOLK-CLUB gemeint. Insbesondere HANSJÖRG MALONEK (1959 - 2018) und seiner Leidenschaft für Livemusik ist es zu verdanken, das der Folk-Club schon ein paar Jahre später in der Musikerszene weltweit bekannt war und auf Tourneen gerne angesteuert wurde. Sein Credo war, "dass Kultur überall möglich ist, wenn sich Menschen finden, die sich dafür begeistern." Nun soll in der "Scheuer" - wo das Liveprogramm des Folk-Club eigentlich schon eingestellt wurde - nochmals an den Musik-Fan und Kulturaktivisten erinnert werden. Zu dieser "Open Night", wie es sie früher regelmäßig beim Folk-Club gab, haben sich bereits der englische Singer/Songwriter JULIAN DAWSON, Kabarettist THOMAS C. BREUER und die in badischer Mundart singende Bluegrass-Band HILLS ANGELS angekündigt. Ebenfalls lassen es sich Bassistin und Sängerin NATALIE SHELAR aus Tucson/Arizona sowie der italienische Gitarrist und Sänger JEANMARIE PESCHIUTTA von der international erfolgreichen Bluegrass-Band Turquoise nicht nehmen, ihren früheren Villinger Konzert-Promoter HANSJÖRG MALONEK noch einmal auf der Bühne zu ehren. Unter www.folk-club.de können Tickets vorbestellt werden. Hier kann man übrigens auch nachlesen, wieso der Konzertbetrieb des Folk-Clubs in der "Scheuer" zum Jahresende 2018 eingestellt wurde.

 

Die Band Strom & Wasser möchte bis Jahresende mit 100 Konzerten eine Million Euro für gefährdete selbstverwaltete Jugendzentren oder soziokulturelle Einrichtungen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen einspielen. Foto: Promo
Die Band Strom & Wasser möchte bis Jahresende mit 100 Konzerten eine Million Euro für gefährdete selbstverwaltete Jugendzentren oder soziokulturelle Einrichtungen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen einspielen. Foto: Promo

1.1.

 

 Wir wünschen Euch allen ein gutes, rockiges und vor allem gesundes neues Jahr! Und bleibt vor allem weltoffen!!

 

 GEGEN RECHTS: Der weltweite Rechtsruck macht leider auch vor Deutschland nicht Halt, das wissen wir ja schon länger. Inzwischen bieten Studenten-Vereinigungen schon Ferienfreizeiten an, die als "ausländerfrei, frei von Genderdiskussionen und patriotisch" beworben werden - geleitet von ausgebildeten Sozialpädagogen. Immer deutlicher wird, dass Studenten und Auszubildende mit rechter Gesinnung in Erziehungs- oder andere soziale Berufe streben. Eine Unterwanderung der besonders perfiden Art könnte man meinen. Im Osten Deutschlands geht angesichts hoher aktueller Umfragewerte für die AfD die berechtigte Angst um, dass bei den nächsten Wahlen eine Einflussnahme auf die alternative Jugend- und Kulturzene erfolgt, die bis hin zur Schließung diverser Jugendhäuser und Kulturzentren führen könnte. Mit der Aktion 100 KONZERTE IN 100 STÄDTEN möchte die Bad Godesberger Band

STROM & WASSER ein Zeichen gegen diese Tendenzen setzen. Die bei Konzerteinnahmen gesammelten Gelder und Spenden sollen diversen Jugendzentren und Kultureinrichtungen zugute kommen, damit diese von öffentlichen Geldern unabhängiger werden und gegen etwaige Kündigungen ihrer Räume vorgehen können. Das Ziel der Aktion: EINE MILLION GEGEN RECHTS bis 31. Dezember 2019. Mehr zu dieser Aktion erfahrt Ihr unter http://offensivbuero.de/eine-million-gegen-rechts. Ein hörenswertes Statement von Bandleader HEINZ RATZ auf Youtube gibt's hier. Unterstützer des Projekts sind unter anderem Konstantin Wecker, Dota, Gymmick mit Kai & Funky von Ton Steine Scherben sowie das Hamburger Reeperbahn Festival.

100 KONZERTE IN 100 STÄDTEN kann man im Laufe des Monats erstmals unterstützen. Eines der ersten Konzerte findet am Freitag, 18. Januar, in der Geislinger "Rätsche" statt. Am Samstag, 26. Januar, steuern HEINZ RATZ und STROM & WASSER den Konstanzer "Kulturladen" an. Der Eintritt ist auf Spendenbasis, los geht's jeweils um 21 Uhr. Macht die "Rätsche" und den "Kula" voll!! Wo die Band außerdem ihre bisher feststehenden Konzerte spielt, könnt Ihr hier nachschauen. 

 

Auch nach 40 Jahren Punkrock ist die Winnender Band Normahl immer noch heiß auf die Bühnen des Landes, wie ihr neues, bei diversen Konzerten mitgeschnittenes Album "Live in Bayerland" unterstreicht. Foto: Marian Hepp
Auch nach 40 Jahren Punkrock ist die Winnender Band Normahl immer noch heiß auf die Bühnen des Landes, wie ihr neues, bei diversen Konzerten mitgeschnittenes Album "Live in Bayerland" unterstreicht. Foto: Marian Hepp

31.12.

 

 REGIO-SAMPLER: Bei REPRESENT präsentieren sich Bands und Einzelkünstler unterschiedlichster Genres aus dem Raum Reutlingen-Tübingen und Zollern-Alb. Mitte Januar veröffentlicht die Musikerinitiative und Internetplattform den CD-Sampler REPRESENT ANTHOLOGY 2019. Auf den drei Silberlingen präsentieren 43 Bands je einen Song. Das Teil wird auf drei Festivals im Balinger "Sonnenkeller" (18. + 19.1.), im "Sudhaus" Tübingen (9.3.) und im Reutlinger "Franz K" (20. + 21.4.) live präsentiert. Motto: "3 Städte, 43 Bands, 1 Sampler".   

 VOTING-SIEGER: Beim Contest bezüglich der Opener-Band für die Rocknacht A NIGHT TO REMEMBER hat sich im Internet-Voting GENTLEMEN'S RIOT durchgesetzt. Die Rockabilly-Formation aus Gauselfingen wird am 26. Januar in der Messehalle Friedrichshafen THE NEW ROSES, THE MONROES und HEAVEN AND HELL supporten.

 PUNKROCK: Die Winnender Band NORMAHL hat am 14. Dezember ihr neues Digital-Album "Live in Bayerland (40 Jahre Diesel und Bier)" veröffentlicht. Es ist beim Label "7hard" erschienen und kann bei allen gängigen Downloadportalen heruntergeladen werden. Unter den 18 Songs des Albums sind viele bandeigene Klassiker wie "Deutsche Waffen", "Trümmertango", "Biervampir" oder "Punk ist keine Religion". Die CD-Version von "Live in Bayerland" soll im kommenden Jahr folgen.

 SZENE-REUTLINGEN: Leider wird der Projekt-Kultur-Raum VITAMIN in der Echazstraße zum Jahresende seine Pforten schließen. Mit einem einzigartigen Mix aus Galerie und Liveclub wurde der kleine Kulturraum schnell über die Grenzen Reutlingens hinaus bekannt. Auch die exzellente Auswahl der Musiker trug maßgeblich dazu bei. So traten unter anderem Robert Forster (The Go-Betweens), Pete Williams (Dexys Midnight Runners), Jochen Distelmeyer (Blumfeld), Rapper Fatoni, Austrofred und die Indie-Rockband Isolation Berlin im Kunstraum VITAMIN auf. Doch so sang- und klanglos möchte die Initiative diverser Reutlinger Kunstliebhaber nicht abtreten. Am 30. März wird sie nochmals ein "gigantisches Vitamin-Feuerwerk" abbrennen. Die Location wird noch rechtzeitig bekannt gegegeben.

 

Das Bühnenprojekt "Riot Days" des Künstlerkollektivs Pussy Riot ist unter der Regie von von Yury Muravitsky entstanden. Er gilt als einer der führenden russischen Theaterintendanten. Zu sehen ist es am 18. Januar im Konstanzer Kulturladen. Foto: Promo
Das Bühnenprojekt "Riot Days" des Künstlerkollektivs Pussy Riot ist unter der Regie von von Yury Muravitsky entstanden. Er gilt als einer der führenden russischen Theaterintendanten. Zu sehen ist es am 18. Januar im Konstanzer Kulturladen. Foto: Promo

28.12.

 

 PERFORMANCE: Polit-Punk? Protest? Agit-Pop? Performance? Die Grenzen verschwimmen bei PUSSY RIOT. Das russische Künstler-kollektiv bringt am Freitag, 18. Januar, seine experimentelle Performance "Riot Days" auf die Bühne des Konstanzer "Kulturladens". Weltweit von sich reden machten PUSSY RIOT im Februar 2012, als mehrere von ihnen in der Moskauer Christ-Erlöser-Kathedrale mit einem Punk-Gebet gegen die unselige Allianz zwischen Staat und Kirche protestierten. Drei der Frauen, Nadezhda Tolokonnikova, Maria Alyokhina und Jekaterina Samutsevich, wurden verhaftet und zu zweijähriger Lagerhaft, zum Teil in Sibirien, verurteilt. Aufgrund des weltweiten Interesses und des Engagements von Amnesty International wurden die drei PUSSY RIOT-Aktivistinnen vorzeitig entlassen. Seither tritt die politisch wache Künstlergruppe immer wieder mit Aktionen an die Öffentlichkeit. Zuletzt gelang der Gruppe, als russische Polizisten verkleidet beim Finale der Fußball-Weltmeisterschaft durch eine Flitzer-Aktion während des Spiels auf Menschenrechtsverletzungen aufmerksam zu machen. Eine echte Blamage für Präsident Wladimir Putin. Als Antwort auf Donald Trumps sexistische Äußerung "Grab them by the Pussy" beispielsweise antwortete PUSSY RIOT ironisch-provokativ mit dem Song "Straight Outta Vagina". Der Music-Clip "Make America Great Again" greift ziemlich drastisch Trumps Politik auf. "I Can't Breathe" heißt ein weiterer Song, der an den asthmakranken Eric Garner erinnert. Der  43jährige Afroamerikaner ist ein Opfer amerikanischer Polizeigewalt. Er wurde vor einem Laden kontrolliert und verweigerte eine Leibesvisitation. Eric Garner starb durch massive Gewaltanwendung mehrerer Cops beim Niederringen des großgewachsenen Mannes und dem Anlegen der Handschellen. "Ich kann nicht atmen" waren seine letzten Worte. Das aktuelle Tourneeprogramm "Riot Days" von PUSSY RIOT basiert auf dem gleichnamigen  Buch von Maria Alyokhina, die am 18. Januar im "Kula" ebenfalls mit dabei sein wird. Beginn ist um 21 Uhr. Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Außerhalb von Konstanz sind Tickets bei "Reservix" erhältlich.

 

Bild: RRXS
Bild: RRXS

24.12.

 

 Wir wünschen Euch allen entspannte Feiertage und ein gutes neues Jahr !!

 

Schaut mal in die Links Clubland und On Tour. Es gibt trotz der vier Konzertabsagen der Band HISS noch genügend Möglichkeiten, "zwischen den Jahren" auch ordentlich abzurocken. Übrigens haben wir den Clubland-Link in den vergangenen Wochen auch mit dem Frühjahrs-Programm der Clubs - soweit feststehend - erweitert. 

 ABSAGE: Das schon traditionelle Weihnachts-Konzert mit der Band HISS am 26. Dezember im Meßkircher Schlosskeller fällt in diesem Jahr aus! Von der krankheitsbedingten Absage sind auch die kommenden Auftritte in Wolfach, Markdorf und Immenstadt betroffen. Bereits gekaufte Karten werden bei den Vorverkaufsstellen zurückerstattet. Hier das Statement der Band: "Da King Grollmus doch schwerer erkrankt ist, können wir dieses Jahr keine Konzerte mehr spielen und müssen Meßkirch, Wolfach, Markdorf und Immenstadt absagen. Das tut uns sehr leid, ist aber nicht zu ändern."   

 NEWS-MIX: Das Linzgauer PHINXTFEST legt auch im kommenden Jahr eine Pause ein, da sich in Heggelbach im Sommer eine größere Baustelle befindet. Ab dem Jahr 2020 versuchen die Heggelbacher ihr legendäres Dorf-Fest(ival) wieder im Zweijahres-Rhythmus zu stemmen .......... im Freiburger JAZZHAUS kommen zwischen den Jahren traditionell die lokalen Rockbands zum Zuge. Man darf sich auf Gigs von Szene-Urgesteinen wie die Ska-Band THE REFRIGERATORS (26.12.), SOUNDEDGE (28.12.) oder THE BROTHERS (27.12.) freuen. Hier geht's zum detaillierten Programm .......... auch im kommenden Jahr steigt in der Ehinger Lindenhalle wieder die große COUNTRY & BLUEGRASS NIGHT. Am 30. März werden aus den USA die RANDY THOMPSON BAND, die irische Folk-Formation THE OUTSIDE TRACK und RUBEN & MATT AND THE TRUFFLE VALLEY BOYS aus Italien auftreten.

 

 AUSVERKAUFT: ERNEST & THE HEMINGWAYS am 26. Dezember im "Hirsch" in Metzingen-Glems .......... LITTLE WING & FRIENDS am 27. Dezember in der Ravensburger "Zehntscheuer" .......... COVENANT am 16. Februar im Stuttgarter "Club Cann" .......... BEAST IN BLACK am 9. März im "Wizemann" in Stuttgart .......... TWENTY ONE PILOTS am 24. März in der Schleyerhalle in Stuttgart .......... HERBERT GRÖNEMEYER am 16. März in der Stuttgarter Schleyerhalle .......... LEA am

23. März im "Wizemann" in Stuttgart .......... RAMMSTEIN am 9. Juni im Münchener Olympiastadion.

 

Die Abschiedstournee der legendären Londoner Hardrock-Band UFO läuft unter dem Motto "Last Orders". Foto: Martin Huch
Die Abschiedstournee der legendären Londoner Hardrock-Band UFO läuft unter dem Motto "Last Orders". Foto: Martin Huch

22.12.

 

 ABSCHIEDS-TOURNEEN: Zwei Urgesteine der englischen Rockszene haben für kommendes Jahr ihre letzten Tourneen angekündigt. PHIL MOGG, Mitbegründer und Sänger von UFO, geht in den wohlverdienten Ruhestand. Ob die im Jahr 1969 gegründete Londoner Hardrock-Band ohne ihn weitermacht, ist mehr als fraglich. Wer noch einmal zu  Genre-Klassikern wie "Doctor Doctor", "Rock Bottom" oder "Lights Out" abfeiern möchte, sollte im Juni das "Z7" (16.6.) in Pratteln bei Basel oder das Stuttgarter "LKA Longhorn" (17.6.) ansteuern. ERIC BURDON hat als Sänger der Animals mit "House Of The Rising Sun" Rockgeschichte geschrieben. Essenziell war auch seine Zusammenarbeit auf dem Album "Eric Burdon Declares War" mit der amerikanischen Funk-Band War. Ende der 60er-Jahre steuerte die Rockröhre aus dem britischen Newcastle mit "Monterey", "Sky Pilot" und "Winds Of Change" wichtige Songs zum Soundtrack des "Summer Of Love" mit. Nun geht der 77jährige seine letzte große Tournee an. Am 25. Juni gastiert ERIC BURDON in der Stuttgarter Liederhalle, die Philharmonie in München-Gasteig wird am 30. Juni gerockt.        

 ABSAGE: Die für Anfang des kommenden Jahres geplante Deutschland-Tour von TAKT32 findet nicht statt. Davon betroffen sind auch seine beiden Auftritte im Stuttgarter Club Schräglage" am 31. Januar und im Lustenauer Carinisaal am 9. Februar. Hier das Statement des Berliner Rappers: "Liebe Fans, leider müssen wir aus produktionstechnischen Gründen die Konzerte absagen. Eure Tickets könnt ihr an der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurückgeben und bekommt selbstverständlich euer Geld zurück. Wir sind bemüht einen Ersatztermin zu planen. Alle weiteren Infos teilen wir euch bei gegebener Zeit mit. Über unsere Social-Media-Kanäle erfahrt ihr die News zu neuen Shows als erstes. Danke für euer Verständnis und hoffentlich bis bald. Euer Kiezkunst Team."

 

Seit der Bandgründung im September 2016 ist für Mischa sehr viel passiert. Nun dürfen fünf aus Biberach und Umgebung als 2018er-Finalisten des renommierten Play Live-Wettbewerbes im kommenden Jahr auch noch beim Open Air "Southside" auftreten. Foto: Promo
Seit der Bandgründung im September 2016 ist für Mischa sehr viel passiert. Nun dürfen fünf aus Biberach und Umgebung als 2018er-Finalisten des renommierten Play Live-Wettbewerbes im kommenden Jahr auch noch beim Open Air "Southside" auftreten. Foto: Promo

19.12.

 

 NEWS-MIX: Die Biberacher Rockband MISCHA hat in digitaler Form ihre zweite Single "Bester Feind" am Start. Streaming und Download sind über alle gängigen Online-Dienste möglich. Außerdem konnte die Truppe um Sängerin Mimi Elsässer am vergangenen Samstag durch erfolgreiches Auftreten beim Finale des Bandcontests PLAY LIVE einen Gig beim kommenden SOUTHSIDE ergattern. Eine direkte Siegerband wird bei diesem vom Land Baden-Württemberg ausgerichteten Band-wettbewerb nicht mehr ermittelt .......... aus gesundheitlichen Gründen ist das am Samstag ausgefallene Konzert von Singer/Songwriter FUNNY VAN DANNEN im Münchener Technikum auf den 29. März verschoben worden .......... auch die britische Indie-Folk-Formation HOLY MOLY & THE CRACKERS hat ihre Deutschland-tournee von kommenden April auf den September 2019 verlegt. Das für den 29. April im Münchener "Milla" geplante Konzert findet nun am 14. September statt. Es ist bislang das einzige süddeutsche Konzert der Band. Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.  

 BODENSEE-OPEN AIR: Gestern wurden die ersten Namen für das SUMMERDAYS FESTIVAL in Arbon bekannt gegeben. Headliner am 23. August ist HERBERT GRÖNEMEYER, zuvor treten die englische Twin-Guitar-Rocklegende WISHBONE ASH und das die Celtic-Folkpunk-Band SAINT CITY ORCHESTRA aus der Ostschweiz auf. Tags darauf, am 24. August, führt MARK FORSTER das Line-Up an. Außerdem sind die irische Alternative-.Rockband KODALINE und Singer/Songwriter BASTIAN BAKER aus Lausanne mit dabei. In Kürze werden weitere Live-Acts für das direkt am Bodenseeufer stattfindende Open Air veröffentlicht.

 

Itchy formerly known in Altheim as Itchy Poopzkid - rocken beim Classic-Tag des Altheimer Open Airs. Foto: Ilkay Karakurt
Itchy formerly known in Altheim as Itchy Poopzkid - rocken beim Classic-Tag des Altheimer Open Airs. Foto: Ilkay Karakurt

17.12.

 

 JUBILÄUM: Anlässlich des 25jährigen Bestehens findet das ALTHEIMER OPEN AIR (2. + 3.8.) in diesem Jahr zweitägig statt. Für Samstag, 3. August, haben die Veranstalter einen "Best Of"-Abend angekündigt, für den die Punkrock-Band ITCHY bereits bestätigt ist. Außerdem werden in Altheim bei Riedlingen bei der 2019er-Ausgabe BLACKOUT PROBLEMS auftreten. An welchem Tag die Alternative-Rocker aus Bayern auf die Bühne gehen, steht derzeit noch nicht fest. Der Vorverkauf ist bereits angelaufen. Seit 1995 sind beim ALTHEIMER OPEN AIR inzwischen große Bands wie SUBWAY TO SALLY, REAMONN, REVOLVERHELD, JENNIFER ROSTOCK, ROYAL REPUBLIC, DONOTS, MADSEN, BOSSE, DIE HAPPY, ITCHY POOPZKID und H-BLOCKX aufgetreten.      

  

 ABSAGE 1: Singer/Songwriter ANDREAS KÜMMERT hat krankheitsbedingt seine komplette Dezember-Tour abgesagt. Davon betroffen sind auch die beiden Termine am 19. Dezember im Stuttgarter "Wizemann" und am 21. Dezember im "Roxy" in Ulm. Ersatztermine sind nach derzeitigem Stand nicht geplant. Hier sein Statement: "Liebe Fans, leider hat sich mein Zustand bis zuletzt nicht gebessert. Ich hatte gehofft, ab heute wieder voll durchstarten zu können. Dem ist leider nicht so. Somit muss ich mit großem Bedauern aus gesundheitlichen Gründen die komplette Tour im Dezember absagen. Es wird hierfür leider keine Ersatztermine geben.
 Ich entschuldige mich vielmals für entstehende  Unannehmlichkeiten." Konzerttickets können bei den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurück gegeben werden, bei denen sie gekauft wurden.

 ABSAGE 2: Das für den 3. Februar in der Ravensburger Oberschwabenhalle geplante Konzert des Elektro-Pop-Duos GLASPERLENSPIEL ist "aus produktionstechnischen Gründen" auf den 29. November verlegt worden. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit, können aber bei Terminschwierigkeiten auch an den örtlichen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

 

Malaka Hostel ist eine der Freiburger Bands, die sich mit ihrem Auftritt beim Benefizkonzert am Freitag für den Erhalt des Clubs "White Rabbit" einsetzen. Foto: Promo
Malaka Hostel ist eine der Freiburger Bands, die sich mit ihrem Auftritt beim Benefizkonzert am Freitag für den Erhalt des Clubs "White Rabbit" einsetzen. Foto: Promo

16.12.

  

 CLUBSZENE: Seit Juni 2007 bietet das WHITE RABBIT in Freiburg eine Bühne für Live-Acts abseits des Mainstreams. Etliche Künstler aus dem Ausland traten hier auf, aber auch lokale Bands, Vereine und Initiativen aus dem Breisgau konnten bisher die Location preisgünstig für ihre Events pachten. Doch nun droht dem Kellerclub am Leopoldsring das Aus. Die Betreiber müssen sich wegen einer zu spät gezahlten Pacht mit einer Räumungsklage herumschlagen. Dagegen regt sich Widerstand. Zahlreiche Bands und DJs haben sich dazu bereiterklärt, für den "Hasen-Soli-Fond" aufzutreten. Von dem Geld sollen die Prozesskosten mitfinanziert, beziehungsweise die Fortführung des WHITE RABBIT mit neuem Konzept und eventuell an anderer Stelle gesponsert werden. Die nächste Gelegenheit, den Erhalt dieser alternativen Bühne zu unterstützen, ergibt sich schon am kommenden Freitag, 21. Dezember, beim Soli-Festival SAVE THE RABBIT - eben im WHITE RABBIT. Ab 20 Uhr werden unter anderem die Bands EL FLECHA NEGRA, MALAKA HOSTEL, KEROSENE, OCTABEAR, COSMIC MINTS, DAS BLANKE EXTREM und SOUND OF SMOKE auftreten. Außerdem gehen das SKINNY BITCH DJ-TEAM und PANZERELLA an den Start.

 

 AUSVERKAUFT: MARVIN GAME am 21. Dezember im Stuttgarter Club "Schräglage" .......... WIZO am 11. Januar im "LKA Longhorn" in Stuttgart und am 16. Februar im  Münchener "Backstage" .......... ELI am 15. Februar im "Club Cann" in Stuttgart .......... PAUL KALKBRENNER am 26. Februar in den Stuttgarter Wagenhallen .......... TUA am 6. April im Stuttgarter "Club Cann" .......... DEVIN TOWNSEND am 7. April im Münchener "Freiheiz" .......... DISTURBED am 27. April im Münchener "Zenith".

 

Vor 12 Jahren läutete James Morrison als einer der Ersten die Singer/Songwriter-Renaissance ein. Am 27. Juli wird der Brite beim Singener Hohentwielfestival sein neues Album vorstellen. Foto Promo
Vor 12 Jahren läutete James Morrison als einer der Ersten die Singer/Songwriter-Renaissance ein. Am 27. Juli wird der Brite beim Singener Hohentwielfestival sein neues Album vorstellen. Foto Promo

15.12.

  

 OPEN AIR-SZENE: In den vergangenen zehn Tagen hat es für die kommende Open Air- und Festivalsaison etliche Bestätigungen gegeben. Das kleine aber feine BLACKSHEEP FESTIVAL in Bonfeld bei Bad Rappenau (27. - 29.6.) bleibt seinem Motto "Legends meets Talents" treu. Neben Urgesteinen wie ALBERT HAMMOND, TEN YEARS AFTER, HANS SÖLLNER, DORO und WESTWOOD steuern auch interessante Newcomer wie SONS OF THE EAST aus Australien oder RECKLESS KELLY aus Texas das idyllische Festivalgelände rund um das Bonfelder Schloss an. Beim Singener HOHENTWIELFESTIVAL (20. - 25.7.) wurden Auftritte des englischen Singer/Songwriters JAMES MORRISON (27.7.) und der Medieval-Band IN EXTREMO (28.7.) bekannt gegeben. Sein 25jähriges Bestehen feiert im kommenden Jahr das Tuttlinger Zeltfestival HONBERG-SOMMER (5. - 21.7.). Die in dieser Woche neu bestätigten Geburtstagsgäste sind neben der britischen Popsängerin KIM WILDE ("Kids In America") Metal-Lady DORO (19.7.) und der ehemalige Deep Purple-Bassist und Sänger GLENN HUGHES. URIAH HEEP heißt der Freitags-Headliner beim ROCK OF AGES (26. - 28.7.) in Seebronn bei Rottenburg am Neckar. Auf dem Cannstatter Wasen feiert das zweitägige KESSEL FESTIVAL (1. + 2.6.) sein Debüt. Bisher mit dabei sind neben den beiden Rappern SAMY DELUXE und MEGALOH auch NAMIKA und die britische Indie-Rock-Band MAXIMO PARK. Die gute Idee der Veranstalter: Auf einer zweiten, vom Popbüro Stuttgart betreuten Newcomer-Bühne, sollen junge regionale Bands auftreten. Für alle hier erwähnten Festivals ist der Vorverkauf schon angelaufen. Hier geht's zu unserer regionalen Übersicht.

 

Das deutsch-amerikanische Trio Everdeen flirtet mit den Genres Pop, Shoegaze, Psychedelic und Post-Rock. Heraus kommt spannender Indie-Sound, der enorm gut ins Ohr geht. Die Band tritt morgen Abend außer Konkurrenz beim "Play Live"-Finale auf. Foto: Promo
Das deutsch-amerikanische Trio Everdeen flirtet mit den Genres Pop, Shoegaze, Psychedelic und Post-Rock. Heraus kommt spannender Indie-Sound, der enorm gut ins Ohr geht. Die Band tritt morgen Abend außer Konkurrenz beim "Play Live"-Finale auf. Foto: Promo

14.12.

 

 CONTEST 1: Am morgigen Samstag,

15. Dezember, steigt im Ludwigsburger Kulturzentrum "Scala" das Finale des diesjährigen Bandwettbewerbes PLAY LIVE. Am Start sind ELLMAURER (Progressive-Rock aus Heidelberg), KEMELION (Electro-Pop aus Reutlingen), MISCHA (Rock aus Biberach) und TONI MOGENS (Pop aus Stuttgart). Egal wer gewinnt, an die Bands werden als Anerkennung für die Final-teilnahme Auftritte bei den renommierten Festivals "Southside", "JazzOpen" und "Maifeld Derby" verteilt. Als Special-Guest  wird im "Scala" die Stuttgarter Rockband EVERDEEN mit der "Voice Of Germany"-Teilnehmerin SÜMEYRA STAHL an der Gitarre und am Gesangsmikro auftreten. Beginn ist um 20 Uhr, die Aftershow-Party steigt nach der Preisverleihung in der Ludwigsburger "Rockfabrik". Mit dem Eintrittsbändchen vom "Scala" ist dort der Eintritt frei. Zu den bisherigen Siegerbands bei PLAY LIVE beziehungsweise beim Vorgänger-Contest BADEN-WÜRTTEMBERG ROCKT zählen unter anderem HEISSKALT, SCHMUTZKI, DIE HAPPY, THE COALMINERS BEAT und KONVOY. Weitere populäre Finalteilnehmer seit 2014 sind ANTIHELD, VAN HOLZEN, LUKE NOA, CYPECORE und PEREZ (damals noch unter ihrem alten Bandnamen Schlaraffenlandung).

 CONTEST 2: Wer möchte im kommenden Jahr beim OPEN SEE FESTIVAL auftreten? Dieses Umsonst & Draußen im Konstanzer Stadtgarten hat eine lange Tradition. Alljährlich an Pfingsten haben vier Bands aus dem Bodenseeraum und ein paar Kilometer darüber hinaus die Möglichkeit, unter professionellen Bedingungen direkt am See abzurocken. Wer 2019 mit dabei ist, wird an zwei Qualifikations-Abenden am 23. März und 6. April im Konstanzer "Kulturladen" ermittelt. Von Rock über Punk bis Metal, von Singer/Songwriter bis Hip Hop können sich alle angesprochen fühlen und bewerben. Wichtig ist, dass Ihr eigenes Songmaterial von mindestens 45 Minuten Dauer habt. Covermucke hat keine Chancen. Anmeldeschluss beim OPEN SEE CONTEST ist der 24. Januar. Hier gibt's die Details zur Teilnahme. 

 CONTEST 3: Es ist wieder soweit. Die Szene-Redaktion der "Schwäbischen Zeitung" sucht den SOUTHSIDE-OPENER für kommendes Jahr. Der Stilvielfalt sind keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist, dass Ihr eigene Songs spielt und noch keinen Plattenvertrag habt. Das Anmeldeformular mit den Teilnahmebedingungen könnt Ihr per Mail unter szene@schwaebische.de anfordern. Bewerbungsschluss ist der 16. Januar.

 

Ulmer Punkrock-Urgestein: Unter dem Motto "Geburtstags-Pogo" feiert die Formation Sick Of Society heute mit drei weiteren Gastbands ihr 25jähriges Bandbestehen im Ulmer Club "Beteigeuze". Foto: Promo
Ulmer Punkrock-Urgestein: Unter dem Motto "Geburtstags-Pogo" feiert die Formation Sick Of Society heute mit drei weiteren Gastbands ihr 25jähriges Bandbestehen im Ulmer Club "Beteigeuze". Foto: Promo

 JUBILÄUM 1: Die Band SICK OF SOCIETY feiert an diesem Wochenende ihr 25jähriges Bestehen. Die Punkrocker aus Ulm begannen 1989 als WICKED POWER, im Jahr 1993 folgte die Umbenennung in SICK OF SOCIETY. Die Band kann auf eine beachtliche Konzertgeschichte zurückblicken. Mehr als 300 Konzerte in sieben Ländern wurden gespielt und 17 Tonträger - von ersten Tapes über diverse CDs  bis zur DVD - veröffentlicht. Das aktuelle Album "Perlen vor die Säue" wurde im Februar dieses Jahres veröffentlicht. Der Jubiläums-Gig steigt heute Abend, 20 Uhr, im Ulmer "Beteigeuze". Am morgigen Samstag, 15. Dezember, tritt SICK OF SOCIETY im Rahmen des Festivals "Rough & Raw - Riot 77" neben sieben weiteren Punkrockbands in der Reutlinger "Zelle" auf. Im kommenden Jahr geht's dann auf eine größere Deutschland-Tour mit 14 Gigs.

 JUBILÄUM 2: Ebenfalls in Ulm werden

20 JAHRE SOUNDCIRCUS gefeiert. Seit gestern knallen aus diesem Anlass im Club "Eden" die Korken. Am Start war das SOUNDCIRCUS-DJ-TEAM. Heute Abend geht die Geburtstags-Sause des Plattenladens mit folgenden Bands und DJs weiter: SONS (Punkrock/CH), KILL THE DANDIES (Indie-Rock/CZ), EMANZENPANZER (Punkrock), DJane V-STRANGE und MARC ZIMMERMANN. Am morgigen Samstag, 15. Dezember, ist Hip Hop und Electro-Dance-Music mit ELJOT QUENT, JULIAN MAYER-HAUFF, DJ T-REX, SOUL A-GO GO, FAB-DISCO, ACAPULCO ROY und weiteren Turntableatristen angesagt. Die Party startet jeweils um 21 Uhr. Wer mal nach Ulm kommt und auf Vinyl steht, sollte auch mal den SOUNDCIRCUS in der Frauenstraße 40 ansteuern. Ladenbetreiber MARTIN LINDNER hat sowohl Neuware als auch Second Hand-Platten im Sortiment. Support your local record shops !! 

 HILFSAKTION: Einen erneuten Spendenrekord für sauberes Trinkwasser in Äthiopien haben im zehnten Jahr ihrer Zusammenarbeit VIVA CON AQUA und FKP SCORPIO aufgestellt. Gemeinsam mit Zehntausenden Musikfans wurden in diesem Jahr rund 170.000 Euro gesammelt. Damit hat sich die auf Konzerten und Festivals erzielte Spendensumme im Vergleich zu

2017 noch mal um mehr als 30.000 Euro erhöht, Auch im kommenden Jahr habt Ihr auf vielen Festivals und Konzerten die Möglichkeit, statt Euren Pfandbecher ganz normal einzulösen, diesen in die bereitgestellte Tonne von VIVA CON AQUA zu werfen und so diese gute Sache mit dem gespendeten Pfandgeld zu unterstützen.  

 

Molly Hatchet war in den 70er- und 80er-Jahren neben Lynyrd Skynyrd die weltweit erfolgreichste Southernrock-Band. Ihr Auftritt am kommenden Donnerstag ist das diesjährige Konzert-Highlight im Obermarchtaler "Kreuz". Foto: Promo
Molly Hatchet war in den 70er- und 80er-Jahren neben Lynyrd Skynyrd die weltweit erfolgreichste Southernrock-Band. Ihr Auftritt am kommenden Donnerstag ist das diesjährige Konzert-Highlight im Obermarchtaler "Kreuz". Foto: Promo

11.12.

 

 KONZERT-TIPP: Zum 20jährigen Bestehen seiner Szenekneipe gönnt sich Rich Knab vom Obermarchtaler "Kreuz" noch ein ganz besonderes Schmankerl. Am kommenden Donnerstag, 13. Dezember, 20 Uhr, geht niemand Geringerer als MOLLY HATCHET auf die Bühne. Die 1975 gegründete Band aus Jacksonville/Florida ist neben Lynyrd Skynyrd das
Aushängeschild des harten Southernrocks schlechthin. Bereits das selbstbetitelte Debütalbum erreichte 1978 Platinstatus. Auch die beiden ebenfalls platinveredelten Nachfolgealben "Flirtin' With Disaster" (1979) und "Beatin' The Odds" (1980) konnten sich in den "Top 30" der amerikanischen Albumcharts festsetzen. Allein von diesen ersten drei Longplayern wurden damals mehr als vier Millionen Exemplare verkauft. Danach gingen zwar die Platten-verkäufe zurück, doch als Live-Attraktion erspielte sich MOLLY HATCHET weltweit eine treue Fangemeinde. Rund 250 Gigs pro Jahr waren die Regel, kaum ein bedeutendes Festival in den USA und in Europa wurde ausgelassen. Heute sind zwar fünf der sechs Gründungs-mitglieder bereits tot, doch der jetzige Bandleader Bobby Ingram, seit 1987 als Gitarrist an Bord des Southernrock-Flaggschiffs, hält mit einem seit sechs Jahren stabilen Line-Up das Erbe von MOLLY HATCHET aufrecht. Klar hat diese legendäre Band schon bessere Tage und größere Hallen gesehen, im kleinen, intimen Rahmen des Obermarchtaler "Kreuzes" jedoch dürfte einen der kernige Boogie-Sound der sechs Südstaatler ordentlich umblasen. Man darf sich auf Klassiker wie "Flirtin' With Disaster", "Whiskey Man", "Gator Country" oder "Beatin' The Odds" freuen. Übrigens geht der Bandname MOLLY HATCHET auf eine Prostituierte aus dem 19. Jahrhundert zurück, die zu Zeiten des amerikanischen Bürgerkriegs ihre Liebhaber allesamt geköpft hat. 

 

 ABSAGEN: Rapper CURSE musste wegen seiner doch ernsthaften Stimmbanderkrankung erneut seine Gigs nach hinten verschieben. Die für 8. März geplante Show im Ravensburger Konzerthaus soll nun am 25. Mai in der Oberschwabenhalle stattfinden. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Für das abgesagte Liveset am 22. März im Albstädter "Tropicana" soll es Ende dieser Woche einen Ersatztermin geben .......... das für den 17. Januar im Reutlinger "Franz K" geplante Konzert der Brit-Pop-Band ZOOT WOMAN ist dagegen ersatzlos abgesagt worden .......... ebenfalls nicht stattfinden wird der Auftritt von Eurovison-Song-Contest-Star CONCHITA WURST morgen Abend in der Kemptener "Big Box". 

 

Fast 30 Jahre Jahre nach ihren beiden begeisternden Gigs beim Ulm-Open Air und in der Stuttgarter Schleyerhalle wird die australische Band Midnight Oil erstmals wieder im Südwesten der Republik auftreten. Foto: Tony Mott
Fast 30 Jahre Jahre nach ihren beiden begeisternden Gigs beim Ulm-Open Air und in der Stuttgarter Schleyerhalle wird die australische Band Midnight Oil erstmals wieder im Südwesten der Republik auftreten. Foto: Tony Mott

6.12.

 

 COMEBACK: 2017 meldete sich nach 15jähriger Pause in Originalbesetzung die australische Band MIDNIGHT OIL zurück. Das Quintett um den charismatischen Frontmann PETER GARRETT spielte mehr als 70 Comeback-Shows rund um den Erdball, die alle völlig ausverkauft waren. Auf dem Höhepunkt der Tournee wurde ein Heimspiel in Down Under mitgeschnitten als Live-CD und DVD "Armistice Day: Live At The Domain Sidney" veröffentlicht. Anlässlich der Veröffentlichung haben MIDNIGHT OIL weitere Konzerte angekündigt, davon sieben in Deutschland. Am 1. Juli, rockt die Band beim Münchener "Tollwood Festival", zwei Tage später, am 3.Juli, steht ein Open Air-Gig in Stuttgart auf der Freilichtbühne Killesberg an. Der Vorverkauf hat bereits begonnen. MIDNIGHT OIL feierte 1986 mit dem Album "Diesel And Dust" und dem darauf enthaltenen Hit "Beds Are Burning" den weltweiten Durchbruch. Mit "Blue Sky Mine" folgte 1990 ein weiterer Erfolg in den Single-Charts. Als PETER GARRETT im Jahr 2002 seinen Ausstieg bekannt gab, war dies das vorläufige Ende der Band, denn auch die anderen Musiker beschlossen daraufhin, getrennte Wege zu gehen. Nun also das viel umjubelte Comeback. Erste veröffentlichte Clips aus der neuen Live-DVD von MIDNIGHT OIL kann man sich auf Youtube reinziehen. Sie zeigen eine Band, die immer noch gut im Saft steht und lassen viel Vorfreude auf die beiden süddeutschen Konzerte aufkommen.

 

Singer/Songwriter Faber aus Zürich wurde heute sowohl für das "Southside" in Neuhausen ob Eck als auch für das Lustenauer "Szene Open Air" bestätigt. Foto: Stefan Braunbarth
Singer/Songwriter Faber aus Zürich wurde heute sowohl für das "Southside" in Neuhausen ob Eck als auch für das Lustenauer "Szene Open Air" bestätigt. Foto: Stefan Braunbarth

5.12.

 

 OPEN AIR 1: Die Veranstalter des Open Airs SOUTHSIDE (21. - 23.6.) in Neuhausen ob Eck sind heute mit der zweiten Bandwelle heraus-gekommen. Mit den Neo-Psychedelic-Hippies TAME IMPALA, den Metalcore-Kings PARKWAY DRIVE und der Vintage-Rockband WOLFMOTHER gibt es einen australischen Schwerpunkt bei den neuen Namen. Der amerikanische Rapper MACKLEMORE und der ebenfalls aus den USA kommende House-Star STEVE AKOI gehören ebenfalls zu den bekanntesten der heutigen Bestätigungen. Mit der Post-Punk-Formation INTERPOL aus New York City, der Berliner Rapperin SOKEE, den derzeitigen Indie-Pop-Abräumern LEONIDEN und dem Züricher Singer/Songwriter FABER sind vier spannende Programmpunkte im Line-Up dazugekommen. Außerdem neu mit dabei: ROYAL REPUBLIC, ZEBRAHEAD, DIE HÖCHSTE EISENBAHN, DESCENDENTS, BEAR'S DEN, STEINER & MADLAINA, CIGARETTES AFTER SEX, PASCOW, ENNO BUNGER und die ALEX MOFA GANG. Insgesamt wurden heute 30 Live-Acts für das SOUTHSIDE bekannt gegeben. Hier geht's zur kompletten Übersicht. Das Headliner-Quartett mit den FOO FIGHTERS, DIE TOTEN HOSEN, MUMFORD & SONS und THE CURE wurde bereits seit einigen Wochen veröffentlicht.

 

 OPEN AIR 2: Auch beim Vorarlberger SZENE OPEN AIR (1. - 3.8.) in Lustenau gab's heute die erste Bandwelle. Headliner auf dem Festivalgelände am Alten Rhein sind ANNENMAYKANTEREIT, CAPITAL BRA, FRANK TURNER & THE SLEEPING SOULS und FOALS. Dazu kommen FABER, FEINE SAHNE FISCHFILET, VON WEGEN LISBETH, THE WOMBATS, TRETTMANN und LEWIS CAPALDI. Als Special Guest stehen schon länger OTTO WAALKES & DIE FRIESENJUNGS fest. Das komplette, bisher bekannte Line-Up könnt Ihr hier nachlesen.

 

Die Reutlinger Band KO lädt am kommenden Samstag   zum Jubiläums-Gig ein, bei dem man erstmals eine Best Of-CD mit 19 Songs sowie das Buch "Je oller, desto doller - 40 Jahre KO" kaufen kann. Foto: Promo
Die Reutlinger Band KO lädt am kommenden Samstag zum Jubiläums-Gig ein, bei dem man erstmals eine Best Of-CD mit 19 Songs sowie das Buch "Je oller, desto doller - 40 Jahre KO" kaufen kann. Foto: Promo

  JUBILÄUM: Seit 40 Jahren geht die Hardrock-Band KO (sprich K.O.) mittlerweile auf die Bühne und das wird am kommenden Samstag mit einem Heimspiel im Reutlinger "Franz K" gefeiert. In seiner Blütezeit kam die vor allem in Bikerkreisen geschätzte Formation in ganz Europa herum und heizte unter anderem für Größen wie Johnny Winter, Wishbone Ash, Uriah Heep, Steppenwolf und die Climax Blues Band ein, um einige Namen aus einer ansehlichen Liste von bekannten Bands zu nennen. "Sie sind die beste Biker-Band Europas", unterstrich das Fachmagazin "Easy Rider Europe" damals. "Harter Sound für harte Männer", schrieb das oberschwäbische Fanzine "UP" 1992, das dem damaligen Trio in der Review zum Album "Raus auf die Straße" zeitlosen Deutsch-Rock mit bluesigem Anstrich bescheinigte. Seit 1978 veröffentlichte die wohl dienstälteste Reutlinger Rockband zwei Vinyl-Alben und vier CDs. Unter dem Motto "Je oller, desto doller" steigt am kommenden Samstag, 8. Dezember, ab 20 Uhr, die Jubiläums-Party von KO im Kulturzentrum "Franz K". Als Special Guests sind neben den drei befreundeten Bands VASÉE, SECOND HANDS und ISLE OF ROCK auch der Gitarrist JAN HENNING mit dabei. Pünktlich zum runden Bandgeburtstag erscheint zudem das gleichnamige Buch sowie eine Best Of-CD im Metallbox-Design mit 19 Songs aus vier Jahrzehnten.

 

Musikalisch inspiriert von den bunten 60er- und 70er-Jahren feiern Andy Frasco & The U.N. in furioser Gangart eigene Songs und einige handverlesene Cover-Versionen ab. Foto: Promo
Musikalisch inspiriert von den bunten 60er- und 70er-Jahren feiern Andy Frasco & The U.N. in furioser Gangart eigene Songs und einige handverlesene Cover-Versionen ab. Foto: Promo

3.12.

 

 KONZERT-TIPP: Nach längerer Auftrittspause steht in Oberschwaben mal wieder ein Club-Gig von ANDY FRASCO & THE U.N. an. Am kommenden Mittwoch, 5. Dezember, 20.30 Uhr, wird der Pianist und Sänger mit seiner Band mal wieder in Bad Saulgaus Konzertkneipe "Franziskaner" abräumen. Er selbst beschreibt seinen Sound zwar augenzwinkernd als "Party-Blues mit einem Hauch von Barfuß-Boogie", doch da stecken neben dem guten alten Zwölftakter auch viel Rock'n Roll, Ska, Swing, Rhythm'n'Blues und Soul drin. Auch nach fast 1000 Konzerten in 15 Ländern rocken ANDY FRASCO und seine buntgemischte "Band Of Gypsys" aus Los Angeles los, als gäbe es kein Morgen. Bei den beiden Liveclips von der Kreuzfahrtschiff-Sause  "Jam Cruise 16" und einem Festival-Gig in Bamberg bekommt man einen kleinen Eindruck davon, wie es bei den Konzerten der kalifornischen Party-Truppe abgeht. Unbedingt den Offbeat-Feger "It's Been A Struggle" von der "Jam Cruise" bis zu Ende kucken, denn beim Schluss-Spurt geht die Band durch die Decke. Der "C Boogie" in Bamberg war übrigens die erste Nummer der Show. Den kompletten Auftritt kann man als Live-CD und DVD "Songs From The Road" (Ruf Records) kaufen. Die Aufnahmen lassen erahnen, das im "Franziskaner" das Zäpfchen abgehen wird. Wer am Mittwoch keine Zeit hat, kann sich ANDY FRASCO & THE U.N. auch noch am kommenden Freitag, 7. Dezember, im Stuttgarter "Universum" reinziehen. Es ist vielleicht eine der letzten Gelegenheiten, den temperament-vollen Vollblutmusiker in den kleinen Clubs zu erleben, zumindest war er in diesem Jahr schon beim Doppel-Festival "Rock am Ring"/"Rock im Park" am Start.

 

SWR3-Radiomoderatorin Stefanie Tücking ist überraschend in der Nacht auf den 1. Dezember gestorben. Foto: SWR
SWR3-Radiomoderatorin Stefanie Tücking ist überraschend in der Nacht auf den 1. Dezember gestorben. Foto: SWR

2.12.

 

 NACHRUF: Radiomoderatorin und Musikjournalistin STEFANIE TÜCKING ist in der Nacht auf den gestrigen Samstag, 1. Dezember, gestorben. Sie wurde nur 56 Jahre alt. Die gebürtige Kaiserslauterin arbeitete 30 Jahre lang als Moderatorin für den Radiosender SWR3, beziehungsweise dessen Vorgänger SWF3. Bereits in den 80er-Jahren wurde sie durch die Kultsendung "Formel Eins" deutschlandweit bekannt. 1987 wurde ihr für die Moderation dieser Musikshow der Fernsehpreis "Goldene Kamera" verliehen. In den vergangenen Jahren berichtete sie im TV unter anderem vom Open Air "Rock am Ring" und dem "SWR3 New Pop Festival". "Radio war ihre Leidenschaft, Rockmusik ihre Liebe. Sie gehörte zu den größten Radiopersönlichkeiten Deutschlands und wir sind alle fassungslos", so SWR3-Programmchef Thomas Jung in einer ersten Stellungsnahme. Als Sängerin der SWR3-Band gab STEFANIE TÜCKING übrigens auch zahlreiche Livekonzerte. Zuletzt bei einigen Open Airs und Stadtfesten im Sommer.      

 ZELT-FESTIVAL: Die Veranstalter des Festivals ULMER ZELT (22.5. - 6.7.) haben gestern mit dem französischen Ausnahme-Drummer MANU KATCHÉ (23.5.), der kalifornischen Brass-Funk-Legende TOWER OF POWER (24.5.), den Wiener Liedermachern SEILER & SPEER (31.5.) und Bluesmusiker KEB'MO (6.7.) die ersten auftretenden Künstler bekannt gegeben. Der Vorverkauf hat an diesem Wochenende begonnen.

 

Niko Lai war Schlagzeuger bei Anne Clark und spielte unter anderem in den drei Allgäuer Bands Rainer von Vielen, Orange und Floating Stone. Am 16. November ist er überraschend verstorben. Foto: Frank Ziegler
Niko Lai war Schlagzeuger bei Anne Clark und spielte unter anderem in den drei Allgäuer Bands Rainer von Vielen, Orange und Floating Stone. Am 16. November ist er überraschend verstorben. Foto: Frank Ziegler

29.11.

 

 NACHRUF: Gestern wurde bekannt, dass Schlagzeuger und Perkussionist NIKOLAI RIECHE, besser bekannt unter seinem Künstlernamen NIKO LAI, am 16. November unerwartet verstorben ist. Er hat als Schlagzeuger, Arrangeur und Produzent für die beiden Allgäuer Bands Rainer von Vielen und Orange gewirkt. Mit der englischen New Wave-Poetin Anne Clark tourte er ebenfalls als Drummer und Perkussionist. Unter anderem ist er auf ihren Alben "From The Heart - Live In Bratislava" und "The Smallest Acts Of Kindness" zu hören. Zusammen mit dem im Allgäu lebenden US-Amerikaner Jeff Aug gründete er das Folk/Worldmusic-Duo Floating Stone, mit dem er Hunderte von Konzerten auf zwei Kontinenten spielte. Weitere Projekte realisierte NIKO LAI unter anderem mit den beiden Elektronik-Musikern B. Ashra und Benedikt Wyneken. R.I.P. NIKO LAI !

 

 NEWS-MIX: Die morgige Clubshow der österreichischen Vintage Hardrock-Band THE WEIGHT in der Ravensburger "Zehntscheuer" ist ausverkauft .......... der Gig der englischen Rockband SOSHIN am 4. Dezember im Stuttgarter Club "Goldmark's" wurde krankheitsbedingt ersatzlos abgesagt .......... aus "technischen Gründen" nicht stattfinden kann das für den 9. Dezember im Memminger "Kaminwerk" geplante "Winter Wonderland"-Konzert von MAX KINKER & BAND

Colin Blunstone hatte in Ravensburg viele nette kleine Geschichten zur 55jährigen Bandgeschichte der Zombies auf Lager. Er selbst war in den 80er-Jahren drei Jahre lang Leadsänger bei Alan Parsons Project. Foto: Miche Hepp
Colin Blunstone hatte in Ravensburg viele nette kleine Geschichten zur 55jährigen Bandgeschichte der Zombies auf Lager. Er selbst war in den 80er-Jahren drei Jahre lang Leadsänger bei Alan Parsons Project. Foto: Miche Hepp

28.11.

 

 KONZERT-REVIEW: Am 10. November traten die beiden englischen Rocklegenden URIAH HEEP und THE ZOMBIES in der Ravensburger Oberschwabenhalle auf. Während Letztere das Publikum in die Beat- und Psychedelic-Ära der Sixties entführten, überzeugte URIAH HEEP wieder einmal mit viel Spielfreude und souveränem Auftreten. Vor allem der Gig von THE ZOMBIES war eine echte Rarität, trat die Band um ROD ARGENT und COLIN BLUNSTONE doch erstmals seit der Bandgründung im Jahr 1963 in Oberschwaben auf. Wer mehr über das Konzert erfahren möchte, kann sich hier in unserer Review kundig machen.

 ABSAGE: Das für den 23. Februar im Memminger "Kaminwerk" geplante Konzert von PHILLIP BOA & THE VOODOOCLUB ist gecancelt worden. Hier ein Statement des Künstlers: "Liebe Konzertbesucher, aufgrund der terminlichen Verlegung des Konzertes von PHILLIP BOA & THE VOODOOCLUB in der Kantine Augsburg wegen sich verzögernder Umbauarbeiten des Clubs müssen wir den Anschlusstermin im Kaminwerk ebenfalls auf unbestimmte Zeit verschieben, da sich dadurch die Tourplanung geändert hat." Vorverkaufstickets können dort zurückgegeben werden wo sie gekauft wurden.

 BAND-FÖRDERUNG: Im kommenden Jahr wird es keine MUSIKWOCHE RAVENSBURG geben, die Veranstalter machen ein Jahr Pause. Im Jahr 2020 werden dann wieder eine Woche lang junge oberschwäbische Bands und Einzelkünstler gecoacht. Stattfinden im Frühjahr 2019 wird jedoch das NEWCOMER-FESTIVAL im Konzerthaus Ravensburg. Wer am 26. April mit dabei sein möchte, kann über die Facebook-Seite des Popbüros Oberschwaben-Bodensee die Bewerbungsunterlagen anfordern.

 

Kissin' Dynamite haben im Juli dieses Jahres ihr bereits sechstes Studioalbum "Ecstasy" veröffentlicht. Erhältlich ist das Teil auf Vinyl, CD und als Download. 40 Gigs für kommendes Jahr stehen schon jetzt fest. Foto: Promo
Kissin' Dynamite haben im Juli dieses Jahres ihr bereits sechstes Studioalbum "Ecstasy" veröffentlicht. Erhältlich ist das Teil auf Vinyl, CD und als Download. 40 Gigs für kommendes Jahr stehen schon jetzt fest. Foto: Promo

24.11.

 

 METAL-ABRÄUMER: KISSIN' DYNAMITE ist zielstrebig auf dem Weg zur derzeit erfolgreichsten Band der schwäbischen  Hardrock- und Metal-Szene. Ihr musikalischer und optischer Flirt mit der Hairmetal-Szene der 80er-Jahre scheint weltweit anzukommen, wie eine bereits vor fünf Jahren absolvierte Japan-Tournee unterstreicht. In Sachen Konzert-Booking betreut wird die die vor 12 Jahren gegründete Band übrigens von Beginn an von der Tourneeagentur EXTRATOURS aus Mengen. Für das kommende Jahr stehen bereits 40 Gigs in elf verschiedenen europäischen Ländern fest. Hier sind die Termine im "Hinterland-Gebiet" gelistet. Fehlt eigentlich nur noch eine Tournee durch das Mutterland des Rock'n Rolls auf dem Haben-Konto der aus Burladingen, Münsingen und Gammertingen kommenden Musiker. Ob und wann die USA anvisiert werden, ist jedoch noch nicht bekannt. In heimischen Gefilden ist KISSIN' DYNAMITE bis Jahresende noch zweimal zu erleben. Am 8. Dezember rockt die Band neben Sinner und Bullet in der Balinger Messehalle beim "Bang Your Head Crazy X-Mas Festival". Am zweiten Weihnachtsfeiertag steht ein Clubgig im Burgrieder "Riffelhof" an. 

 

 AUSVERKAUFT: Die LEONIDEN heute Abend im Freiburger "ArTik" .......... THE GARDENER & THE TREE am 9. Dezember im Stuttgarter "Keller Klub" .......... TISINA am 15. Dezember in der Schlossbrauerei Aulendorf .......... beide Clubshows von ANTIHELD am 21. und 22. Dezember im Jugendhaus Hallschlag in Stuttgart .......... EAV aka ERSTE ALLGEMEINE VERUNSICHERUNG am 8. Februar in der Balinger Messehalle .......... und DENDEMANN am 12. Februar im Stuttgarter "Wizemann".

 

Songpoet zwischen Rock, Folk und Americana: Michael Moravek und seine Band The Traveling Show treten am Wochenende in der Weingartener "Linse" und in der Alten Kirche in Rulfingen auf. Foto: Hans Bürkle
Songpoet zwischen Rock, Folk und Americana: Michael Moravek und seine Band The Traveling Show treten am Wochenende in der Weingartener "Linse" und in der Alten Kirche in Rulfingen auf. Foto: Hans Bürkle

22.11.

 

 KONZERT-TIPP: Im vergangenen Jahr veröffentlichte MICHAEL MORAVEK sein erstes Soloalbum "In Transit (Is What We Are)". Aufgenommen hat er es in Chicago mit Musikern aus dem Umfeld der Band The Great Crusades. Mitgewirkt hat bei den Studiosessions neben dem amerikanischen Jazztrompeter Stephen Wright (Mary J. Blige, The Dixie Chicks) auch der irische Geiger Steve Wickham von der Band The Waterboys. MICHAEL MORAVEK konnte sich auch über Deutschland hinaus als Gitarrist, Sänger und Songschreiber der Ravensburger Indie-Rock-Band Planeausters einen Namen machen. Davor veröffentlichte er als Frontmann der Balinger Band The Blindboy drei Folkrock-Alben. In den vergangenen 25 Jahren hat er seinen ganz eigenen, unverkennbaren Stil gefunden. Seine bisweilen etwas dylanesk klingenden Songs haben eine melancholische Note und sind tief in der Tradition des Folk verwurzelt. Um sein Soloalbum auch auf der Konzertbühne in angemessener Art und Weise umsetzen zu können, hat MICHAEL MORAVEK die fünfköpfige Band THE ELECTRIC TRAVELING SHOW zusammengestellt. Live präsentiert der musikalische Kurzgeschichten-erzähler sein Album "In Transit" (PopUp Records/Soulfood) am morgigen Freitag, 23. November, 20.30 Uhr, in der "Linse" in Weingarten sowie am kommenden

Samstag, 24. November, 20 Uhr, in der Alten Kirche in Rulfingen. Da der in Balingen aufgewachsene Musiker in Chicago knapp

20 Tracks aufgenommen hat, von denen es nur elf auf die Platte geschafft haben, taucht vielleicht auch der eine oder andere bis dato unveröffentlichte Song auf der Setliste auf.

 VORBAND GESUCHT: Im Rahmen der Messe "Motorradwelt Friedrichshafen" findet am Samstag, 26. Januar, die Rocknacht

A NIGHT TO REMEMBER mit den Bands THE NEW ROSES, HEAVEN AND HELL und THE MONROES statt. Hierfür wird vom Anzeigenblatt Südfinder" noch ein OPENING-ACT gesucht. Wenn Ihr also Lust habt, für diese drei Kapellen einzuheizen und noch 500 Euro Gage für einen 30minütigen Auftritt einstreichen möchtet, könnt Ihr Euch per E-Mail unter "info@suedfinder.de" sowie auf der Facebookseite der "Motorradwelt" bewerben. Einsenden solltet Ihr diverse Infos (Bandname, Genre, kurze Bio, Kontaktdaten) sowie eine Audio- oder/und Videodatei mit jeweils maximal 90 Sekunden Dauer. Anmeldeschluss ist der 30. November.

 

Die amerikanische Metal-Institution Slayer spielt ihr Abschiedskonzert für die deutsche Fangemeinde in der schwäbischen Provinz. Am 3. August rockt die Band auf dem Balinger Messegelände. Foto: Martin Häussler
Die amerikanische Metal-Institution Slayer spielt ihr Abschiedskonzert für die deutsche Fangemeinde in der schwäbischen Provinz. Am 3. August rockt die Band auf dem Balinger Messegelände. Foto: Martin Häussler

22.11.

 

 ABSCHIEDSKONZERT: Seit die kalifornische Metal-Formation SLAYER ihren Abschied aus der Szene bekannt gegeben hat, ist die Ticket-Nachfrage für die derzeit laufende letzte Welttournee sehr groß. Gestern wurde bekannt gegeben, dass die Band am 3. August 2019 auf dem Balinger Messegelände ihr letztes Konzert in Deutschland spielen wird. Der Vorverkauf startet am morgigen Freitag.

 ABSAGE: Das für kommenden Samstag, 24. November, geplante Konzert der Band MADSEN muss wegen der Erkrankung eines Musikers kurzfristig auf den 17. Februar verschoben werden. Der neue Termin findet im "LKA Longhorn" statt. Die Karten behalten Gültigkeit oder können an der jeweiligen VVK-Stelle zurückgegeben werden. Das abgesagte Konzert war bereits im Vorfeld ausverkauft.

 

 NEWS-MIX: Die Doors-Tributeband THE DOORS OF PERCEPTION hat ihre beiden Konzerte am 14. Dezember im "Bahnhof Fischbach" in Friedrichshafen und tags darauf im Freiburger "Jazzhaus" krankheitsbedingt abgesagt .......... spektakulärer Neuzugang beim Freiburger ZELT-MUSIK-FESTIVAL. Am 22. Juli kommt mit THE BEACH BOYS eine echte Legende der Popmusik .......... das Konzert des US-Countryrock-Duos LARKIN POE am 26. November im Münchener "Luxor" ist bereits restlos ausverkauft .......... jetzt wird der Hip Hop wissenschaftlich: Vom 30. November bis zum 1. Dezember findet in der Popakademie Mannheim das 1. DEUTSCHE HIP HOP SYMPOSIUM statt. Unter anderem mit dabei: SAMY DELUXE, JAN DELAY und MEGALOH. Als Kurator für den Kongress wurde Rapper FREDERIK HAHN aka TORCH ins Boot geholt.

 

Sowohl im "Go In", als auch im "Lambarene" und "Life Club" fanden Konzerte statt. Hier die britische Band The Godfathers Anfang der 90er-Jahre auf der Bühne im "Life Club" Munderkingen. Foto: Miche Hepp
Sowohl im "Go In", als auch im "Lambarene" und "Life Club" fanden Konzerte statt. Hier die britische Band The Godfathers Anfang der 90er-Jahre auf der Bühne im "Life Club" Munderkingen. Foto: Miche Hepp

21.11.

 

 CLUB-SZENE: Die längst geschlossenen Szene-Treffs GO-IN in Kanzach, LIFE CLUB in Munderkingen und LAMBARENE in Unterschwarzach bei Bad Wurzach haben in der Szene einen legendären Ruf. Derzeit gibt es einen immensen Run auf REVIVAL-PARTYS, bei denen an diese Clubs erinnert wird. Die

GO-IN REVIVAL PARTY am 20. Oktober im Aulendorfer "Irreal" war bereits restlos ausverkauft. Nun steigen am kommenden Samstag, 24. November, 20 Uhr, die LIFE CLUB MUNDERKINGEN PARTY im Obermarchtaler "Kreuz" und am Samstag, 1. Dezember, 20 Uhr, die LAMBARENE PARTY im Sudhaus der Schlossbrauerei Aulendorf. Auch bei diesen beiden Fiestas dürfte es zumindest ziemlich voll werden. Natürlich gibt's dort den Sound von

Im "Lambarene" in Unterschwarzach war hauptsächlich Punkrock, Indie und Alternative angesagt. Einmal trat sogar die kalifornische Hardcore-Ikone Henry Rollins auf. Hier ein Bild vom dänischen Roskilde-Festival. Foto: Marc Metzler
Im "Lambarene" in Unterschwarzach war hauptsächlich Punkrock, Indie und Alternative angesagt. Einmal trat sogar die kalifornische Hardcore-Ikone Henry Rollins auf. Hier ein Bild vom dänischen Roskilde-Festival. Foto: Marc Metzler

damals zu hören, teilweise legen die Original-DJs auf. Bei der LIFE CLUB MUNDERKINGEN PARTY im "Kreuz" treten zudem die beiden Live-Formationen A. ROTH BAND und A WILD BUNCH auf.    

 ZELTFESTIVAL: Wer möchte im kommenden Jahr im ULMER ZELT (22.5. - 6.7.) auftreten? In der Zeltlounge werden wie in den vergangenen Jahren wieder Musiker und Bands aus der Region präsentiert. Wer aus dem Ulmer Raum kommt oder 50 Kilometer um Ulm herum lebt, kann sich noch bis zum 31. Dezember unter folgender Adresse bewerben: Ulmer Zelt, Stichwort: Zeltlounge, Postfach 4260, 89032 Ulm. E-Mail: zeltlounge@ulmerzelt.de. Die Bewerbungen sollten Infos, Web-Links, sowie falls vorhanden Demos und Film-Clips beinhalten.

Hoffnungsträger in Sachen Indie-Rock: Pussybox aus Wangen im Allgäu wurde vor 18 Jahren als einer der ersten Acts von "Bandpool" gefördert. Unter anderem trat die Band in jenem Jahr beim ersten Southside in Neuhausen ob Eck auf. Foto: Hinterland-Archiv
Hoffnungsträger in Sachen Indie-Rock: Pussybox aus Wangen im Allgäu wurde vor 18 Jahren als einer der ersten Acts von "Bandpool" gefördert. Unter anderem trat die Band in jenem Jahr beim ersten Southside in Neuhausen ob Eck auf. Foto: Hinterland-Archiv

20.11.

 

 COACHING: Noch bis zum 30. November können sich Solisten und Nachwuchsbands für das Projekt BANDPOOL bewerben. In diesem Förderprogramm der Popakademie Baden-Württemberg werden junge Künstler von professionellen Coaches 18 Monate lang im Rahmen von zehn Workshop-Wochenenden gefördert. Außerdem werden Showcases organisiert, um an der Bühnenpräsenz zu arbeiten. Für die ausgewählten Teilnehmer ist das Projekt kostenlos. Lediglich die An- und Abreisekosten müssen übernommen werden. Gecoacht wird in den Räumen der Popakademie Mannheim. Derzeit ist die 20. Bandgeneration am Start. Unter anderem mit dabei: PROVINZ aus Kisslegg und TUESDAY NIGHT PROJECT aus Ravensburg. Das Projekt gibt es seit dem Jahr 1998. Seither erhielten 43 Bands aus dem BANDPOOL bei namhaften Plattenfirmen und Verlagen einen Vertrag. Knapp 100 Bands kamen bisher in den Genuss des Förderprogramms. Von BANDPOOL wurden übrigens auch MAX GIESINGER, FRIDA GOLD, DIE HAPPY und REVOLVERHELD gefördert. Letztere damals noch unter ihrem ersten Bandnamen MANGA. Mehr über das Projekt erfahrt Ihr unter www.bandpool.de.

 

 CONTEST: Der Wettbewerb SCHOOL-JAM geht in eine neue Runde. 100 junge Bands können sich für die süddeutschen Vorentscheide im Münchener "Backstage" und im "Club Zentral" in Stuttgart qualifizieren. 20 Bands kommen bei diesen Showcases in ein Online-Voting weiter. Das Finale findet am 4. April im Rahmen der Frankfurter Musikmesse mit den acht Bands statt, die es in die überregionale Endrunde geschafft haben. Die Siegerband darf im kommenden Jahr bei den beiden Open Airs "Southside und "Hurricane" auftreten. Vor diesen beiden Festival-Gigs kommt die Gewinnerband in den Genuss eines Live-Coachings mit Videodreh und einer zweitägigen Aufnahmesession in den "Abbey Road Studios" in Frankfurt. Teilnahmeschluss für SCHOOL-JAM ist der 21. Dezember. Bewerben könnt Ihr Euch mit Demo, Foto und Infomaterial. Kein Bandmitglied darf bei Bewerbungsschluss älter als 21 Jahre sein. Weitere Infos unter www.schooljam.de.   

Laut "Local Heroes" beste Newcomer-Band Deutschlands: Als "so was wie Hip Hop" umschreibt das Duo Perez seine Musik, die auch mit etwas Elektro-Pop, 70ties-Funk und Balkan-Beats gewürzt wird. Foto: Promo
Laut "Local Heroes" beste Newcomer-Band Deutschlands: Als "so was wie Hip Hop" umschreibt das Duo Perez seine Musik, die auch mit etwas Elektro-Pop, 70ties-Funk und Balkan-Beats gewürzt wird. Foto: Promo

18.11.

 

 SIEGERBAND: Das aus Balingen stammende Hip Hop-Duo PEREZ hat in Salzwedel das Finale des Contests LOCAL HEROES gewonnen und darf sich ab sofort "Beste Newcomerband 2018" nennen. Insgesamt präsentierten 14 Bands aus ganz Deutschland ihre Songs den rund 1000 Besuchern. Noch bis zum Sommer dieses Jahres waren Rapper JANNIK PERSE und Drummer MORITZ BRUNNER unter dem Namen SCHLARAFFENLANDUNG unterwegs. Als PEREZ starten sie in den kommenden Wochen mit einer deutschlandweiten Tour als Support-Act für die Band Antiheld durch. Im März folgt dann die erste eigene Headliner-Tour mit neun Auftritten. Den Contest LOCAL HEROES konnten schon Bands wie MADSEN, SCHMUTZKI, KONVOY und THE LOVE BÜLOW für sich entscheiden.

 

Vom 20. bis zum 22. Mai 1972 hatten rund 70 000 Festivalbesucher trotz widriger Begleitumstände viel Spaß beim "2. British Rock Meeting" in Germersheim bei Bruchsal. Unter anderem traten Pink Floyd, Beggars Opera und Ekseption auf. Foto: Jürgen Wagner
Vom 20. bis zum 22. Mai 1972 hatten rund 70 000 Festivalbesucher trotz widriger Begleitumstände viel Spaß beim "2. British Rock Meeting" in Germersheim bei Bruchsal. Unter anderem traten Pink Floyd, Beggars Opera und Ekseption auf. Foto: Jürgen Wagner

17.11.

 

 RADIO-TIPP: Es steht wieder eine hochinteressante Radiosendung von Journalist und Buchautor CHRISTOPH WAGNER an. Am morgigen Sonntag, 18. November, ist ab

23.03 Uhr beim Sender SWR2 seine Radio-Dokumentation  HIPPIE INVASION - DAS LEGENDÄRE BRITISH ROCK MEETING IN GERMERSHEIM 1972 zu hören. Geschätzte

70 000 Rockfans pilgerten damals an Pfingsten in das kleine 10 000-Einwohner-Städtchen zum bis dato spektakulärsten Rockfestival, das Deutschland bis dato gesehen hatte. Auf der Rheininsel Grün traten Rock-Größen wie PINK FLOYD, THE KINKS, HUMBLE PIE, RORY GALLAGHER, BUDDY MILES oder WISHBONE ASH auf. Auch etliche deutsche Bands wie FRUMPY, AMON DÜÜL II, GURU GURU und KARTHAGO gingen auf die Bühne. Die einheimische Bevölkerung war damals überhaupt nicht begeistert von dem bunten Treiben und leistete zum Teil erbitterten Widerstand gegen das Open Air. "Trotzdem oder gerade deswegen gilt das Germersheim-Festival heute als eines der bedeutendsten Popereignisse dieser Jahre in der Bundesrepublik", unterstreicht Rock-Historiker CHRISTOPH WAGNER. Er rekonstruiert anhand von Interviews mit Musikern und Fans die abenteuerliche Story dieses inzwischen fast schon legendären Events. In seiner knapp einstündigen Reportage geben unter anderem HELLMUT HATTLER und ACHIM REICHEL Statements zum BRITISH ROCK MEETING ab. Die Sendung kann danach noch mindestens eine Woche lang über die Mediathek des Radiosenders SWR2 abgerufen werden.

 

Ratzebutz Comeback: Im Jahr 2014 haben sich Bassist Otto E. J. Scheck, Gitarrist Markus Weiß, Gitarrist Oliver Strohm und Drummer Werner Schönberger in Originalbesetzung in der Szene zurückgemeldet. Foto: Promo
Ratzebutz Comeback: Im Jahr 2014 haben sich Bassist Otto E. J. Scheck, Gitarrist Markus Weiß, Gitarrist Oliver Strohm und Drummer Werner Schönberger in Originalbesetzung in der Szene zurückgemeldet. Foto: Promo

16.11.

 

 CD-RELEASE-PARTY: An dieser Stelle sei noch einmal auf die Albumtaufe der Band RATZEBUTZ, am morgigen Samstag, 17. November, im Bad Saulgauer "Bohnenstengel" hingewiesen. Ihre neue Scheibe "Vol. D" bietet elf deutschsprachige Losgeh-Nummern zwischen Punk und Hardrock. Darunter sind auch einige bandeigene Klassiker aus den umtriebigen Zeiten der 80er-Jahre, wo RATZEBUTZ in ganz Süddeutschland rumgekommen ist. Nach dem Live-Set der Band wird guter, alter Konserven-Sound aus den 80er-Jahren zu hören sein. Die eintrittsfreie CD-Release-Party startet um 21 Uhr.

 

 AUSVERKAUFT: Die PREISVERLEIHUNG des Kleinkunstpreises RAVENSBURGER KUPFERLE am 17. November in der Ravensburger Zehntscheuer .......... DANJU am 15. Dezember im Stuttgarter Club "Schräglage" .......... ITCHY am 22. Dezember im Ulmer "Roxy" .......... OMNITAH am 23. Dezember in der "Rabenbühne" in Filderstadt .......... SAMY DELUXE am 29. März in der Tonhalle in München .......... RYAN SHERIDAN am 30. März im Münchener Technikum und tags zuvor in Stuttgart im "Club Cann" .......... UDO LINDENBERG am 5. Juli in der Schleyerhalle in Stuttgart.

 

Dieses Bild des Musikers Samson "Sam" Wieland aus   Ochsenhausen wurde am vergangenen Freitag auf der   Instagram- und Facebook-Seite seiner Band SAM   veröffentlicht. Foto: Instagram
Dieses Bild des Musikers Samson "Sam" Wieland aus Ochsenhausen wurde am vergangenen Freitag auf der Instagram- und Facebook-Seite seiner Band SAM veröffentlicht. Foto: Instagram

15.11.

 

 R.I.P. Die oberschwäbische Musikszene hat einen herben Verlust zu beklagen. Im Alter von nur

28 Jahren ist in der vergangenen Woche SAMSON WIELAND vom Hip Hop-Duo SAM gestorben. Die Todesursache ist bislang noch unklar. Allerdings kursiert in der Szene das Gerücht, er sei an einer Hirnblutung gestorben. Eine offizielle Erklärung von Seiten der Familie oder des Managements gibt es nach aktuellem Stand jedoch noch nicht. SAMSON "SAM" WIELAND konnte sich nicht nur als Rapper einen Namen machen, er betätigte sich auch als Songschreiber für Lena Meyer-Landrut, Matthias Schweighöfer, Howard Carpendale und Die Lochis. SAM wurde vor acht Jahren in Ochsenhausen von den Brüdern Samson und Chelo Wieland gegründet. Bisher wurden mit "Two True Brothers" (2014) und "Kleinstadtkids" (2017) zwei Alben veröffentlicht, die sich beide in den Top 100 der Deutschen Album-Charts platzierten. Ende Oktober dieses Jahres brachte das Duo seine 5-Track-EP "Avision" auf den Markt. Überregional bekannt wurde SAM jedoch schon durch die zahlreichen Live-Gigs vor dem ersten Albumrelease. Als Support-Act von Rapper Cro bei dessen "Raop-Tour" durch Deutschland, Österreich und die Schweiz kamen die Beiden durchweg gut an. Noch am 8. Juni dieses Jahres tummelten sich bei einem Benefizkonzert von SAM fast 1000 Besucher in der Ochsenhausener Reithalle. Obwohl Samson und Chelo in der Kleinstadt zwischen Biberach und Memmingen aufgewachsen sind, gab es dort bis dato noch kein Konzert ihres erfolgreichen Hip Hop-Duos

 

Jazzband? Folkgruppe? Kammerorchester? "Minimalfolkchamberjazzcombo" meint der "Falter". Die Band Donauwellenreiter ist diesjähriger Preisträger des Ravensburger Kleinkunstpreises "Kupferle". Foto: Promo
Jazzband? Folkgruppe? Kammerorchester? "Minimalfolkchamberjazzcombo" meint der "Falter". Die Band Donauwellenreiter ist diesjähriger Preisträger des Ravensburger Kleinkunstpreises "Kupferle". Foto: Promo

14.11.

 

 AUSZEICHNUNG: Der oberschwäbische Kleinkunstpreis RAVENBURGER KUPFERLE geht in diesem Jahr an die Wiener Experimental-Crossover-Band DONAUWELLENREITER sowie an die bayerische Mundart-Pop-Formation PAM PAM IDA. Die öffentliche Preisverleihung findet am kommenden Samstag, 17. November, 20 Uhr, in der Ravensburger "Zehntscheuer" statt und ist bereits ausverkauft.

 ABSAGE: Die gesamte Europa-Tournee der britischen Indie-Rock-Band ALVAREZ KINGS fällt ins Wasser. Von der Absage betroffen ist auch der für den 1. Dezember geplante Gig im Stuttgarter "Keller Klub". Hier das Statement der Band: "Mit schwerem Herzen müssen wir Euch mitteilen, dass wir unsere anstehenden Europadaten absagen müssen. Wir haben hart daran gearbeitet die Tournee auf die Beine zu stellen mit neuen Texten und Proben und sind somit wirklich traurig, die Daten abzusagen. Wir arbeiten aber schon an einer neuen Tournee."

 

Skinny Molly tourt seit Mitte Oktober durch England, Frankreich, Belgien, Spanien, Tschechien und Deutschland. Morgen Abend steht ein Gig im Obermarchtaler "Kreuz" an. Foto: Promo
Skinny Molly tourt seit Mitte Oktober durch England, Frankreich, Belgien, Spanien, Tschechien und Deutschland. Morgen Abend steht ein Gig im Obermarchtaler "Kreuz" an. Foto: Promo

13.11.

 

 KONZERT-TIPP: Achtung, zur Wochenmitte ist im Obermarchtaler "Kreuz" authentischer Southern-Rock aus dem Süden der USA angesagt, was in Oberschwaben wahrlich nicht alle Tage vorkommt. SKINNY MOLLY aus Nashville/Tennessee entert am morgigen Mittwoch, 14. November, bereits zum zweiten Mal die Bühne der Konzertkneipe. Bandgründer und Sänger MIKE ESTES, der als Gitarrist bei Lynyrd Skynyrd und Blackfoot reichlich Auftrittserfahrung sammeln konnte, lässt auf der Livebühne aber auch gar nichts anbrennen. So werden neben den eigenen Songs der drei Studioalben auch Lynyrd Skynyrd-Klassiker wie "Free Bird", "Simple Man" oder "Working For MCA" abgefeiert. Anfangs war auch der inzwischen leider verstorbene Gitarrist DAVE HLUBEK von der Band Molly Hatchet mit im Boot, daher auch der Bandname SKINNY MOLLY. Empfehlenswert ist übrigens auch das vom deutschen Label "Ruf Records" veröffentlichte 2012er-Studioalbum "Haywire Riot". Eine knackige Southernrock-Scheibe mit dem Prädikat "All Killers No Fillers". Wer auf Lynyrd Skynyrd und Molly Hatchet steht, kann hier getrost zugreifen.

Oberschwäbisches Bluesrock-Urgestein: Bassist Alex Noelle, Drummer Ralf Breimayer und Gitarrist Franky "Guitar" Barth (im Bild von links) sind früher mit ihrer Band NCS gut herum gekommen. Foto: Promo
Oberschwäbisches Bluesrock-Urgestein: Bassist Alex Noelle, Drummer Ralf Breimayer und Gitarrist Franky "Guitar" Barth (im Bild von links) sind früher mit ihrer Band NCS gut herum gekommen. Foto: Promo

 Kurzfristig hat sich auch ein interessantes Vorprogramm ergeben. Als Support-Act meldet sich die Riedlinger Bluesrock-Band NCS (formerly known as NORMA'S COUNTRY STORE) mit einem weiteren Revival-Auftritt zurück. Von Mitte der 90er-Jahre bis etwa 2002 spielte das Trio mehr als 300 Konzerte und trat unter anderem als Vorband für Manfred Mann's Earth Band, Alannah Myles und Joanna Connor auf. Mit "On A Faster Lane" (1996) und "The Blue" (2001) wurden zwei Alben mit eigenen Songs veröffentlicht. Als Studiogäste sind unter anderem Hank Davison und Werner Dannemann zu hören. Nun verdichten sich die Anzeichen, dass Franky "Guitar" Barth, Alex Noelle und Ralf Breimayer ein Comeback vorbereiten, da dies schon der dritte Gig von NCS in diesem Jahr ist. Konzertbeginn im Obermarchtaler "Kreuz" ist um 20 Uhr.

 

Spannende Weltmusik: Maria Dafka und Dine Doneff komponieren und improvisieren auf der Basis von traditionellen Liedern und Tänzen aus Mazedonien, dem Kosovo und anderen Gegenden des Balkans. Foto: Fotini Potamia
Spannende Weltmusik: Maria Dafka und Dine Doneff komponieren und improvisieren auf der Basis von traditionellen Liedern und Tänzen aus Mazedonien, dem Kosovo und anderen Gegenden des Balkans. Foto: Fotini Potamia

12.11.

 

 KONZERT-TIPP: Weltmusik aus Mazedonien und Albanien? Da wird sich bei den meisten zuerst mal ein fragendes Stirnrunzeln einstellen. Am kommenden Freitag, 15. November, beim Auftritt des Duos DAFKA DONEFF im Kulturzentrum Alter Schlachthof in Sigmaringen, kann man diese Wissenslücke schließen. Akkordeonistin MARIA DAFKA mischt mit Lautenspieler und Perkussionist KOSTAS THEODOROU aka DINE DONEFF verschiedene traditionelle Musikweisen des Balkans zu einem improvisationslastingen eigenen Sound. Das Duo wurde in diesem Jahr beim renommierten Rudolstadt-Festival mit dem deutschen Weltmusik-preis "Förder-RUTH" ausgezeichnet. Dieser geht an Künstler, deren Laufbahn besonders gefördert werden soll, weil sie mit neuen Projekten aus bisherigen Bahnen auf originelle Weise ausbrechen. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Es wird im Rahmen der Weltmusikreihe "Musik der Fremde" mitgeschnitten und zu einem späteren Zeitpunkt vom Radiosender SWR 2 ausgestrahlt.

 ABGESAGT 1: Das für den morgigen Dienstag, 13. November, geplante Konzert mit dem Schweizer Indie-Pop-Duo ZIBBZ im Konstanzer "Kulturladen" findet nicht statt. Bereits gekaufte Tickets können an der Vorverkaufsstelle zurück gegeben werden, bei der sie gekauft wurden.

 ABGESAGT 2: Die restlichen Termine der Tour BONFIRE & FRIENDS sind wegen einer Erkrankung von Bonfire-Gitarrist HANS ZILLER abgesagt worden. Davon betroffen war auch das für gestern geplante Konzert All-Star-Hardrock-Truppe in der Balinger Messehalle. Ob die ausgefallenen Gigs nachgeholt werden, steht derzeit noch nicht fest.

 

Ein echtes Highlight auf Deutschlands größter Festungsruine: David Crosby, Stephen Stills und Graham Nash feierten vor acht Jahren beim Singener "Hohentwielfestival" Klassiker wie "Déjà Vu", "Love The One You're With" oder "Woodstock" ab. Foto: Miche Hepp
Ein echtes Highlight auf Deutschlands größter Festungsruine: David Crosby, Stephen Stills und Graham Nash feierten vor acht Jahren beim Singener "Hohentwielfestival" Klassiker wie "Déjà Vu", "Love The One You're With" oder "Woodstock" ab. Foto: Miche Hepp

9.11.

 

 JUBILÄUM: Im kommenden Jahr steigt im Hinterland des Bodensees ein ganz besonderer Geburtstag. Das HOHENTWIELFESTIVAL in Singen wird 50 Jahre alt. Im Zuge einer Verwaltungsreform ging der Hohentwiel im Jahr 1969 vom Land Baden-Württemberg an die Stadt Singen. Aus Freude darüber feierte man noch im selben Jahr ein HOHENTWIELFEST. Ein erweitertes Bandprogramm findet seit 1975 statt. Als mit MILES DAVIS im Jahr 1990 ein echter Weltstar für das HOHENTWIELFESTIVAL zusagte, war der Bann gebrochen. Nun ließen sich auch andere Blues- und Jazz-Hochkaräter nicht lange bitten. Anfangs lag der Schwerpunkt des Festivals noch auf diese beiden Genres, mit der Einbindung des Konzertbüros Konstanz als Partner, kamen ab 1998 auch attraktive Namen aus der Rock- und Popszene dazu. Heute können die Singener auf eine eindrucksvolle Künstlerliste mit Hohentwiel-Acts blicken. Seit dieser Woche steht auch der erste Musiker für das 50. HOHENTWIELFESTIVAL fest. Der junge Singer/Songwriter WINCENT WEISS wird am 25. Juli in der imposanten Kulisse der Burgruine auftreten. Das traditionelle BURGFEST mit mehr als zehn Livebühnen findet am 20. Juli statt.

 Hier noch in alphabetischer Reihenfolge einige der Pop-, Rock- und Jazz-Stars, die im Laufe der Jahre beim
HOHENTWIELFESTIVAL aufgetreten sind: LUTHER ALLISON, BAP, CHUCK BERRY, JAMES BROWN, RAY CHARLES, JOE COCKER, CROSBY STILLS & NASH, MILES DAVIS, CHRIS DE BURGH, JOSÉ FELICIANO, DEEP PURPLE,

DIZZY GILLESPIE, HERBIE HANCOCK, AL JARREAU, JETHRO TULL, PATRICIA KAAS, NIGEL KENNEDY, B.B. KING, MIRIAM MAKEBA, MANHATTAN TRANSFER, NENA, MIKE OLDFIELD, SCORPIONS, PATTI SMITH, STATUS QUO, WHITESNAKE, YES, ZUCCHERO, ZZ TOP.

 

8.11.

 

 KURZFRISTIGE VERLEGUNG: Eigentlich sollte CURSE heute Abend im Albstädter Club "Tropicana" und am morgigen Freitag in der Ravensburger Oberschwabenhalle auftreten. Nun hat der Rapper kurzfristig seine Gigs für die kommenden 14 Tage abgesagt. Hier sein Statement: "Meine Lieben, seit einigen Wochen bin ich körperlich sehr angeschlagen und leider hat sich mein Zustand in den letzten Tagen nicht verbessert, sondern verschlechtert. Meine Ärztin hat mir intensiv ins Gewissen geredet - und daher muss ich schweren Herzens die Shows der kommenden zwei Wochenenden verschieben. Dies betrifft die Shows in Albstadt, Ravensburg, Leipzig und Rostock. Wir holen die Termine natürlich nach und können auch direkt schon Daten bekannt geben." Soweit das Hip Hop-Urgestein aus Minden in seiner Nachricht an die Fangemeinde. In Ravensburg wird CURSE am

8. März auftreten. Mit dem Konzerthaus gibt es hier auch eine neue Location. Im "Tropi" wird das Konzert am 22. März nachgeholt. Bereits gekaufte Tickets sind auch für die neuen Termine gültig.

 

Am Samstag tritt die legendäre Hardrock-Band Uriah Heep erstmals nach 40 Jahren wieder in der Ravensburger Oberschwabenhalle auf. Auf der Setliste stehen etliche bandeigene Klassiker aus den 70er-Jahren. Foto: Promo
Am Samstag tritt die legendäre Hardrock-Band Uriah Heep erstmals nach 40 Jahren wieder in der Ravensburger Oberschwabenhalle auf. Auf der Setliste stehen etliche bandeigene Klassiker aus den 70er-Jahren. Foto: Promo

 KONZERT-TIPP: Am kommenden Samstag, 10. November, 20 Uhr, gastiert in der Ravensburger Oberschwabenhalle die 70er-Jahre-Legende URIAH HEEP. Es gibt noch Tickets an der Abendkasse. Auf das Konto der Londoner Band gehen einige Hardrock-Klassiker der 70er Jahre. "Gypsy", "Easy Livin" und "Look At Yourself" dürften zumindest jedem Fan dieses Genres ein Begriff sein. Der balladeske Ohrwurm "Lady In Black“ ist immer noch regelmäßig im Radio zu hören und fehlt auf keiner Oldie-Party. Weltweit hat die Band um das einzig verbliebene Gründungsmitglied Mick Box über 30 Millionen Alben verkauft und in 52 Ländern live gespielt. Ihr Markenzeichen sind ausgefeilter, oft mehrstimmiger Gesang und "schwerlastende Orgelbreitseiten“ (Rocks). "Die Pioniere des Hardrock“ (Metal Hammer) fackeln bei ihren kraftvollen Shows ein "Rock'n'Roll-Feuerwerk“ ab, "das zwar nach den alten URIAH HEEP klingt, dabei aber trotzdem absolut frisch wirkt“ (Whiskey Soda). Als Special-Guest der Tour reist die Band THE ZOMBIES mit an, was einer kleinen Sensation gleichkommt, hat sich die Band doch in den mehr als 50 Jahren ihres Bestehens doch hierzulande sehr rar gemacht. Hier geht's zum ausführlichen Hinterland-Feature.  

 

 TOURABSAGE: Das ursprünglich für den 15. Februar geplante Konzert von ROYAL REPUBLIC in der Stuttgarter Porsche-Arena wurde auf den 22. Februar 2020 verlegt. Bereits gekaufte Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit. Grund der Tourabsage der schwedischen Rockband sind Verzögerungen bei der Albumveröffentlichung.

 AUSVERKAUFT: GENTLEMAN am 9. November in der Stuttgarter Porsche-Arena .......... CLUESO am 23. November in der Muffathalle in München .......... BOSSE am 24. November im "E-Werk" in Freiburg .......... EMIL BULLS am 15. Dezember im Münchener "Backstage" .......... DIE FANTASTISCHEN VIER am 21. Dezember in der Neu-Ulmer Arena sowie am 22. und

23. Dezember in der Stuttgarter Schleyerhalle .......... MUFF POTTER am 1. Februar im Backstage in München .......... THE STREETS am 22. Februar in der Münchener Muffathalle .......... MADRUGADA am 28. Februar im Technikum in München .......... SEEED am 18. Oktober 2019 in der Stuttgarter Schleyerhalle und am 26. Oktober 2019 in der Kemptener Big Box.

 

Der bereits seit Mitte der 90er-Jahre aktive Rapper Curse steht für einen emotionalen Kurs abseits der üblichen Gangster-Rap-Klischees. Am Freitag kommt er in die Ravensburger Oberschwabenhalle. Foto: Robert Eikelpoth
Der bereits seit Mitte der 90er-Jahre aktive Rapper Curse steht für einen emotionalen Kurs abseits der üblichen Gangster-Rap-Klischees. Am Freitag kommt er in die Ravensburger Oberschwabenhalle. Foto: Robert Eikelpoth

6.11.

 

 KONZERT-TIPP: CURSE wird am Freitag, 9. Dezember, in der Oberschwabenhalle Ravensburg auftreten. Auf der aktuellen Tour promotet der aus Minden stammende Rapper sein siebtes Album "Die Farbe von Wasser", das im Februar dieses Jahres auf Platz 2 der deutschen Albumcharts eingestiegen ist. CURSE begann seine Laufbahn Mitte der 90er-Jahre mit der Band Phat Kicks. Im Jahr 2000 erschien sein Debütalbum "Feuerwasser", mit er sich auch direkt auf Platz 31 der Albumcharts festsetzte. Im Laufe der Jahre arbeitete CURSE mit sehr vielen anderen Musikern zusammen. Gentleman, Kool Savas, Xavier Naidoo, Max Herre, Patrice und Samy Deluxe sind nur ein paar aus einer langen Liste von musikalischen Partnern im Studio und auf der Bühne. Vor acht Jahren verabschiedete sich CURSE aus der Hip Hop-Szene, 2014 meldete er sich jedoch mit seinem Comeback-Album "Uns" in den Top 10 der Charts zurück. Sein Ravensburger Auftritt beginnt um 20 Uhr. Es gibt noch Tickets an der Abendkasse. Im Vorprogramm stellt der Aulendorfer Rapper TO FLYER diverse Tracks seiner drei bisher veröffentlichten Scheiben vor. 

 

Festival mitten im Grünen: Das kleine aber feine Allgäuer Open Air "Woodstockenweiler" geht nach zweijähriger Pause wieder an den Start. Das Band Line-Up für den 29. Juni wird noch bekannt gegeben. Foto: Verein Woodstockenweiler e.V.
Festival mitten im Grünen: Das kleine aber feine Allgäuer Open Air "Woodstockenweiler" geht nach zweijähriger Pause wieder an den Start. Das Band Line-Up für den 29. Juni wird noch bekannt gegeben. Foto: Verein Woodstockenweiler e.V.

5.11.

 

 OPEN AIR-SZENE: Noch einmal möchten wir auf unseren inzwischen freigeschalteten Menüpunkt OPEN AIRS & FESTIVALS 2019 hinweisen, der täglich um neue Termine und Künstlernamen wächst. Leider müssen wir an dieser Stelle darauf hinweisen, dass es 2019 in Horb am Neckar kein MINI ROCK FESTIVAL mehr geben wird. Die 14jährige Festivalgeschichte endete im August dieses Jahres, weil die Organisation für die ehrenamtlich tätigen Veranstalter zu aufwendig wird. Allein das von den Behörden verlangte Sicherheitskonzept betrug in diesem Jahr etwa 200 Seiten. Dazu kommt, dass im kommenden Sommer baustellenbedingt eine größere Umgestaltung des Festivalgeländes notwendig geworden wäre. Zum MINI ROCK FESTIVAL kamen in den vergangenen Jahren jeweils etwa 6000 Besucher. Damit bricht der regionalen Szene ein weiteres unabhängiges Open Air mit attraktivem Line-Up zwischen Rock, Metal und Hip Hop weg. Einen Lichtblick gibt es dafür aus dem Allgäu, wo sich nach zweijähriger Pause die Veranstalter des Open Airs WOODSTOCKENWEILER zurückmelden. Unter dem Motto "Back To The Woods" geht es am 29. Juni im kleinen Örtchen Stockenweiler bei Hergetsweiler wieder mit mehreren Bands ab, wobei dort in der Vergangenheit immer am Puls der Zeit gerockt wurde. So traten in den vergangenen Jahren vor bis zu 1500 Besuchern unter anderem bekannte Acts wie

Götz Widmann, Jamaram, Jesper Munk, Mainfelt, The Whiskey Foundation, Manarun, Pigeons On The Gate und Dexico auf. Man darf also gespannt sein, wer bei der Neuauflage auf der Bühne steht.

 

 AUSVERKAUFT: Beim Ravensburger TRANS 4 JAZZ-FESTIVAL sind bei folgenden Konzerten bereits sämtliche Tickets vergriffen: AL DI MEOLA (7.11. Konzerthaus), MIKE STERN BAND (8.11. "Linse" Wgt.) sowie KINGA GLYK

(11.11. Zehntscheuer).

 ABGESAGT: Das für den 14. November geplante Konzert der norwegischen Hardcore-Band ONDT BLOOD im Stuttgarter "Keller Klub" ist ersatzlos gestrichen worden. Bereits gekaufte Tickets können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden, bei denen sie erworben wurden.

 

Kennt eigentlich noch jemand die von 1989 bis 2001   bestehende Band The Coalminer's Beat aus Freiberg   am Neckar? Die Celtic-Folkrocker belegten mit   ihrem Ohrwurm "Land Of Green" bei der diesjährigen SWR1-Hitparade Platz 641. Foto: Hinterland-Archiv
Kennt eigentlich noch jemand die von 1989 bis 2001 bestehende Band The Coalminer's Beat aus Freiberg am Neckar? Die Celtic-Folkrocker belegten mit ihrem Ohrwurm "Land Of Green" bei der diesjährigen SWR1-Hitparade Platz 641. Foto: Hinterland-Archiv

4.11.

 

 RADIO: Hier eine kleine regionale Nachlese zur SWR1-HITPARADE. Wie berichtet spielte der Sender von Montag, 22. Oktober, bis Freitag, 26. Oktober, sage und schreibe 1030 Titel rund um die Uhr bis auf Platz 1 runter. Die Pole-Position belegte diesmal zwar QUEEN mit "Bohemian Rhapsody", doch insgesamt trifft hier das Zitat "The same procedure as every year" zu, denn es sind fast immer immer dieselben Klassiker, die in den Top 10 landen.

 

 Bands aus Baden-Württemberg schlugen sich achtbar in diesem Umfeld aus Superstars. Die legendäre und längst aufgelöste Tübinger Band SCHWOISSFUASS war mit drei Songs vertreten. Ihr Referenz-Stück "Oinr isch emmr dr Arsch" landete diesmal auf Platz 36 und verlor somit acht Plätze zur Vorjahresplatzierung. "Bin ich selbr Rastaman?" (Platz 413) und "Nacht ohne Froga" (483) waren im vorderen Mittelfeld zu finden. GRACHMUSIKOFF, die andere Band von Schwoißfuaß-Songschreiber und Sänger ALEX KÖBERLEIN, setzte sich mit ihrem "Dräglacha Blues"auf Platz 294 fest. WOLLE KRIWANEK, der andere große Schwobarocker aus dem Südwesten, war mit fünf Songs vertreten, wobei sein unverwüstliches "Stroßaboh" (104) am höchsten stieg. Am weitesten kam die A Cappella-Band FÜENF mit "Mir im Süden". Die fünf Stuttgarter belegten Platz 9 - umgeben von Meilensteinen wie "Hotel California", "Wish You Were Here" oder "Nothing Else Matters".

 

 Weitere Platzierungen von baden-württembergischen Bands: WENDRSONN "Do ben i dahoim" (38), HERRN STUMPFES ZIEH & ZUPFKAPELLE "Linsengericht" (87) und "Bemberle" (224), FOOLS GARDEN "Lemon Tree" (208), ROCK & ROLLINGER "Schwabenhymne" (351), ANYONE'S DAUGHTER "Moira" (401), HISS "Tanz!" (767) und GLASPERLENSPIEL aus Stockach mit "Geiles Leben" (863). Die Superseller aus dem "Ländle" waren natürlich auch vertreten. DIE FANTASTISCHEN VIER hatten diesmal sieben ihrer Hits in der SWR1-HITPARADE, wobei "Zusammen" mit Platz 51 am besten vertreten war. PUR kam ebenfalls auf sieben Songs. Bleiben noch die Singer/Songwriter: MAX GIESINGER aus Karlsruhe war mit drei Songs dabei, sein "80 Millionen" (156) stieg am höchsten hinauf. GREGOR MEYLE aus Heilbronn konnte sich mit "Keine wie Du" (755) platzieren.

 

Bevor es in die Tourpause geht, wird Kölschrocker Wolfgang Niedecken im kommenden Sommer mit BAP beim "Blacksheep Festival" in Bonfeld, Freiburger "Zelt-Musik-Festival" und beim "Rock Of Ages" in Seebronn auftreten. Foto: Photogroove
Bevor es in die Tourpause geht, wird Kölschrocker Wolfgang Niedecken im kommenden Sommer mit BAP beim "Blacksheep Festival" in Bonfeld, Freiburger "Zelt-Musik-Festival" und beim "Rock Of Ages" in Seebronn auftreten. Foto: Photogroove

1.11.

 

 FESTIVAL-VORSCHAU 2019: Obwohl die diesjährigen Open Airs immer noch nicht vorbei sind - am kommenden Samstag steigt SUTTGART CITY LEUCHTET (siehe unten) - gilt auch bei uns: Nach der Festivalsaison ist vor der Festivalsaison. Ab sofort ist der Menüpunkt OPEN AIRS & FESTIVALS 2019 mit den Links Festivals regional und Festivals weiter weg freigeschaltet. Einen ersten Ausblick auf kommendes Jahr gibt's schon jetzt, die Menüpunkte werden jedoch nach und nach mit neuen Festivalterminen gefüllt.

 HERBST-OPEN AIR: Am kommenden Samstag, 3. November, findet in der Landeshauptstadt unter dem Motto STUTTGART CITY LEUCHTET die Lange Einkaufsnacht statt. Auf dem Rotebühlplatz treten ab 14 Uhr sieben Live-Acts aus der Stuttgarter Region auf. Mit dabei sind EVERDEEN, KEMELION, WOODSMAN, GRUP HUUB, KITO, HENSHO und I AM KORNY. Das Stilspektrum erstreckt sich vom Indie-Rock über Ska, Hip Hop und Americana bis zum Electro-Pop. Organisiert wird das Festival vom Popbüro. Es endet um 22 Uhr.

 

Gitarrist, Sänger und Songschreiber: In der Schweiz kennt man Pink Pedrazzi als Urgestein der Basler Musikszene. Beim Auftritt im "Café Moccafloor" verströmten seine Songs relaxtes Americana-Flair. Foto: Miche Hepp
Gitarrist, Sänger und Songschreiber: In der Schweiz kennt man Pink Pedrazzi als Urgestein der Basler Musikszene. Beim Auftritt im "Café Moccafloor" verströmten seine Songs relaxtes Americana-Flair. Foto: Miche Hepp

31.10

 

 KONZERT-REVIEW: Am 10. Oktober traten PINK PEDRAZZI & MIKE BISCHOF im "Café Moccafloor" in Pfullendorf auf. Es wurde ein herrlich entspannter Abend mit tollen Songs und zwei gut aufgelegten Musikern. Hier geht's zur Hinterland-Review.   
 
 NEWS-MIX: Das für den 2. November im Memminger "Kaminwerk" geplante Konzert der Dresdener Gothic-Rock-Band BATTLE SCREAM ist kurzfristig abgesagt worden .......... Singer/Songwriter PETER PUX hat Anfang Oktober den Kulturpreis der Städte Ravensburg und Weingarten verliehen bekommen .......... PROGRAMM-ÄNDERUNG im Kleinkunstlokal "Zum Fröhlichen Nix" in Blaubeuren. Das Konzert mit KLAUS DER GEIGER & MARIUS PETERS am 17. November  in Blaubeuren ist abgesagt worden. Dafür wird das Folk-Duo IRISH & MORE mit Gerhard Graser und Thomas Arndt auftreten. Beginn ist um 20 Uhr .......... beim Seebronner Open Air ROCK OF AGES (26. - 28.7.) wurden die ersten Headliner bekannt gegeben. Ex-Smokie-Sänger CHRIS NORMAN wird am Festivalsamstag auftreten. Die Kölner Mundartrocker BAP beenden am Sonntagabend das dreitägige Open Air. Außerdem wurde Ende vergangener Woche die schwedische Sleaze-Hardrockband CRAZY LIXX bestätigt .......... NIEDECKENS BAP ist übrigens auch die erste Band, die für das nächste BLACKSHEEP FESTIVAL (27. - 29.6.) in Bad Rappenau-Bonfeld bekannt gegeben wurde .......... die englische Rockband THE HUNNA verschiebt ihre komplette Deutschland-Tour ins Frühjahr 2019. Davon betroffen ist auch das für den 29. November geplante Konzert im Münchener "Strom", es wird nun am 2. Mai stattfinden.

 

 AUSVERKAUFT: BERGE am 3. November im "Zehner" in München .......... WINCENT WEISS am 13. November in der Stuttgarter Liederhalle .......... DORO am 24. November im Stuttgarter "Wizemann" und tags zuvor auch im Memminger "Kaminwerk" ..........  MADSEN am 24. November im "Theaterhaus" Stuttgart .......... LEONIDEN am 27. November im  "Club Cann" in Stuttgart .......... SANTIANO am 10. Dezember in der Arena Ludwigsburg .......... DIETER THOMAS KUHN am

3. August 2019 beim Freiburger "Zelt-Musik-Festival".