Viele kleine Leute, die in vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern.

 

Mauerspruch / East Side Gallery Berlin

 

 

News

"Lada, Wartburg und der Trabant: Ein super Angebot in unserm Land." Schleimkeim war in der DDR Kult. Jetzt hat der Geislinger Jan Heck eine Doku über die Band gedreht. Foto: Promo
"Lada, Wartburg und der Trabant: Ein super Angebot in unserm Land." Schleimkeim war in der DDR Kult. Jetzt hat der Geislinger Jan Heck eine Doku über die Band gedreht. Foto: Promo

12.7.24

 

 SZENE-MIX: JANIK SETZ hat am vergangenen Freitag mit "Season Ticket" eine erste Vorab-Single aus seiner geplanten Debüt-EP "Where The Walls Ain't Blue" veröffentlicht. Als Front-mann der Rockbands Goodbye Emma und Kalon konnte der aus Tuttlingen stammende Musiker erste professionelle Erfahrungen sammeln. Der Gitarrist, Sänger und Songschreiber lebt seit vier Jahren in London und arbeitet dort als Studiomusiker . . . . . . . . . . Regisseur JAN HECK aus Geislingen ist für seinen Streifen "Schleimkeim - Otze und die DDR von unten" in der Kategorie Musik mit dem Deutschen Dokumentarfilm Preis ausgezeichnet worden. Mit seiner Doku über die legendäre DDR-Punkrock-Band SCHLEIMKEIM und deren Sänger DIETER "OTZE" EHRLICH erntet der Geislinger derzeit viele gute Kritiken. Am 19. Juli wird der 96minütige Film nach seinem Kinostart im Frühjahr nun auch als DVD (Good Movies) veröffentlicht . . . . . . . . . . Wegen der starken Ticket-Nachfrage spielt Singer/Songwriter ED SHEERAN am 28. Juni 2025 in Stuttgart und am 3. August 2025 in Zürich zwei Zusatzkonzerte . . . . . . . . . . Am kommenden Dienstag, 16. Juli, 19.30 Uhr, steigt im "Schinderhannes" in Weingarten wieder die traditionelle IRISH SESSION. Mitspielen und Zuhören erwünscht!

 

Bach und Metallica, Vivaldi und AC/DC: Das Folk-Duo B & B Project wird am Freitag in Pfullendorf zugunsten eines medizinischen Rehabilitationszentrums in der Ukraine auftreten. Foto: Anton Borovyk
Bach und Metallica, Vivaldi und AC/DC: Das Folk-Duo B & B Project wird am Freitag in Pfullendorf zugunsten eines medizinischen Rehabilitationszentrums in der Ukraine auftreten. Foto: Anton Borovyk

9.7.24

 

 BENEFIZKONZERT: Das ukrainische Folk-Worldmusic-Duo B & B PROJECT gibt am kommenden Freitag, 12. Juli, 19 Uhr, in der Evangelischen Christuskirche ein Benefizkonzert. Tetyana Mazur an der ukrainischen Bandura und Akkordeonist Serhiy Shamrai werden neben eigenen Kompositionen auch Cover-Versionen spielen, wobei sich das Stilspektrum von der Klassik, über Folk und Weltmusik, bis hin zu Rock und Pop erstreckt. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Der Erlös kommt dem medizinischen Rehabilitationszentrum Nezlamni in der Ukraine zugute, in dem auch kriegsverletzte Kinder behandelt werden.

 SZENE-MIX: Das Konzert der US-Rockband RIVAL SONS heute Abend im Lindauer "Club Vaudeville" ist restlos ausverkauft . . . . . . . . . . Die Rottweiler Metal-Band DARK SKY veröffentlicht am kommenden Freitag ihre neue Single "You Spin Me Round (Like A Record)". Hier geht's zum Videoclip der Coverversions des Dead Or Alive-Hits aus dem Jahr 1984 . . . . . . . . . . .  Line-Up-Wechsel beim Isnyer THEATERFESTIVAL (26.7.- 3.8.). Am 2. August wird statt OK.DANKE.TSCHÜSS die Düsseldorfer Indie-Pop-Band FORTUNA EHRENFELD auftreten . . . . . . . . Die Freiburger Punkrockband DAS AUS DER JUGEND hat ihre Debüt-EP "Wir zünden Papas Auto an" am Start. Die vier Songs gibt's auf Bandcamp sowie als limitierte Musik-Cassette in Orange.

 

Reggae-Musiker Tarrus Riley aus Jamaika hätte in Balingen als Headliner bei der diesjährigen "Keep It Real Jam" auftreten sollen. Nach der Absage des Festivals spielt er am 3. August eine Indoor-Show im "LKA Longhorn" in Stuttgart. Foto: Promo
Reggae-Musiker Tarrus Riley aus Jamaika hätte in Balingen als Headliner bei der diesjährigen "Keep It Real Jam" auftreten sollen. Nach der Absage des Festivals spielt er am 3. August eine Indoor-Show im "LKA Longhorn" in Stuttgart. Foto: Promo

6.7.24

 

 FESTIVAL-SZENE: Wieder hat es ein Open Air in der Region erwischt. Die vom 1. bis zum 3. August auf dem Balinger Messegelände geplante KEEP IT REAL JAM wurde abgesagt. Wegen dem schleppenden Vorverkauf sowie steigender Artist-Gagen und Produktionskosten haben die Veranstalter des Reggae-Festivals die Reißleine gezogen. Ob es überhaupt nochmals in seiner ursprünglichen Form stattfinden wird, steht in den Sternen. Ein Teil der verpflichteten Acts wird am

3. August im LKA Longhorn auftreten, darunter TARRUS RILEY, ALBOROSIE, EESAH und die JUGGLERZ. Mit dem Besuch dieses Indoor-Festivals kann man die Keep It Real Crew unterstützen. Sie wird ja trotz der Absage auf einem Teil der Kosten sitzenbleiben.

 Die Absage der KEEP IT REAL JAM liegt leider in einem europaweiten Trend, der sehr bedenklich ist, zumal vor allem mittlere und kleine Open Airs betroffen sind. So wurden in diesem Jahr schon 50 britische Festivals abgesagt oder verschoben, in den Niederlanden sind es sogar 60. Der englische Festivalverband AIF erwartet, dass ohne eine weitere Intervention von Seiten der Regierung bis Jahresende auf der Insel etwa 100 Festivals verschwinden werden. Probleme, welche die ganz Großen in der Szene anscheinend nicht haben. So wurden für die 2025er-Ausgaben von ROCK AM RING und ROCK IM PARK in 24 Stunden mehr als 50.000 Tickets verkauft, und für das kommende SOUTHSIDE FESTIVAL in Neuhausen ob Eck gingen allein am ersten Vorverkaufstag schon 40.000 Tickets weg. Dabei hat die Szene auch viele, weitaus preisgünstigere Alternativen zu bieten, wie ein Blick in unsere Menüpunkte Festivals regional und Festivals weiter weg zeigt. Darunter sind auch viele Umsonst & Draußen-Festivals mit einem durchaus ansprechenden Line-Up. Sie sind mit einem dicken roten U & D gekennzeichnet.

 

Kissin' Dynamite haben mit dem Album "Back With A Bang!" sowie einer Band-Doku auf BluRay und DVD ein neues Kapitel ihrer erfolgreichen Karriere aufgeschlagen. Der Film ist bisher allerdings nur als Teil eines Deluxe-Box-Sets erhältlich. Foto: Promo
Kissin' Dynamite haben mit dem Album "Back With A Bang!" sowie einer Band-Doku auf BluRay und DVD ein neues Kapitel ihrer erfolgreichen Karriere aufgeschlagen. Der Film ist bisher allerdings nur als Teil eines Deluxe-Box-Sets erhältlich. Foto: Promo

4.7.24

 

 NEUES ALBUM: Ein kleiner Nachtrag zu unserer untenstehenden Meldung "Neue Tonträger". KISSIN' DYNAMITE startet morgen ebenfalls mit einem neuen Longplayer durch. Für "Back With A Bang" (Napalm Records/SPV) hat die im Jahr 2007 gegründete Hardrock-Formation zwölf neue Songs eingespielt. Produziert wurde das Album wieder von Sänger Hannes Braun. Das bereits achte Werk der fünf Musiker aus Burladingen, Gammertingen und Münsingen erscheint via Download, als Digipack-CD mit 24seitigem Booklet sowie als Vinyl-LP im aufklappbaren Cover. Außerdem können direkt bei Napalm Records diverse Box-Sets, unter anderem mit einer 90minütigen Dokumentation über die Band auf DVD, geordert werden. Nach den beiden vorab ausgekoppelten Singles "Raise Your Glass" und "My Monster" hat KISSIN' DYNAMITE vor zwei Tagen hier den Titeltrack der Platte als kleine Kostprobe online gestellt. Live vorgestellt wird "Back With A Bang!" unter anderem am kommenden Sonntag, 7. Juli, 20 Uhr, beim Tuttlinger Zeltfestival "Honberg-Sommer". Ein Highlight für die Band dürfte auch die Hallen-Show am 28. Dezember in der großen Balinger Volksbankmesse werden. Hierzu hat der Vorverkauf bereits begonnen.

 

Trompeter und Rapper Joo Kraus hat mit "No Excuse!" für September ein neues Studioalbum angekündigt. Der Ulmer hat sich vor allem als spieltechnisch exzellenter Grenzgänger zwischen den Genres einen Namen gemacht. Foto: Promo
Trompeter und Rapper Joo Kraus hat mit "No Excuse!" für September ein neues Studioalbum angekündigt. Der Ulmer hat sich vor allem als spieltechnisch exzellenter Grenzgänger zwischen den Genres einen Namen gemacht. Foto: Promo

 EILMELDUNG: Programmänderung beim PINOT & ROCK FESTIVAL in Breisach. Die Mannheimer Sängerin LOI und ihre Band ersetzten im heutigen Line-Up die österreichische Singer/Songwriterin NESS. Letztere musste ihren Auftritt krankheitsbedingt kurzfristig absagen. Beim PINOT & ROCK treten bis Sonntag unter anderem noch ALICE COOPER, SUZI QUATRO, die SCORPIONS, DIE FANTASTISCHEN VIER, PETER FOX und SARAH CONNOR auf.

 

 NEUE TONTRÄGER: Die Tübinger Rockband YEAST MACHINE hat ihr Debütalbum "Sleaze" (Tonzonen Records/Soulfood) veröffentlicht. Seit dem 19. April ist es als LP (grünes Vinyl) und Gatefold-CD erhältlich . . . . . . . . . . Ihr neues und fünftes Album "Echoes Beyond" (Fastball Music/SPV) hat die Balinger Hardrock-Band HUMAN ZOO am 14. Juni an den Start gebracht . . . . . . . . . . . . . Die aus dem Remstal kommende Schwoba-rock-Band WASCHBRETT promotet derzeit ihr neues Album "Im Ländle" (D7/Zyx) . . . . . . . . . . Ungleich härter geht die Metal-Band MY MERRY MACHINE bei ihrem zweiten Album "Total War" (El Puerto Records/Edel) zur Sache" . . . . . . . . . . Die Esslinger Elektro-Pop-Band THE SECOND SIGHT legt als neue Single ihre Version des Real Life-Hits "Send Me An Angel"(7Us Music/Zyx) aus dem Jahr 1983 vor . . . . . . . . . . Die Heidelberger Band DESPERADOZ steht für eine beinharte Melange aus Metal und Country. Ihr neues Album "Moonshiner" (El Puerto Records/Edel) steht ab dem ... in den Läden . . . . . . . . . . Von Liedermacher THOMAS FRIZ († 29.8.2023) - in den 70er- und 80er-Jahren erfolgreich mit Zupfgeigenhansel - ist posthum die Single "Ein Traum macht Vorschläge" (7Us/Zyx) erschienen. Es handelt sich um die Vertonung eines Textes des Schriftstellers Erich Kästner . . . . . . . . . . Last but not least hat der Ulmer Trompeter und Rapper JOO KRAUS (Tab Two, Kraan u.a.) für kommenden September mit "No Excuse!" ein neues Album angekündigt, auf dem er neue Wege gehen möchte. Hier gibt's mit dem Clip der ersten Singleauskopplung "Save Me" (Jazzhaus Records) schon mal einen kleinen Vorgeschmack. Gedreht wurde übrigens unter anderem im Neu-Ulmer Club "Gold".

 

Camouflage begann 1983 im eigenen Keller mit dem Produzieren von Demokassetten und hatte kurz danach einen Plattenvertrag. Am 22. Oktober blickt die Band aus Bietigheim-Bissingen im "Wizemann" auf ihre 40jährige Laufbahn zurück. Foto: Klaus Mellenthin
Camouflage begann 1983 im eigenen Keller mit dem Produzieren von Demokassetten und hatte kurz danach einen Plattenvertrag. Am 22. Oktober blickt die Band aus Bietigheim-Bissingen im "Wizemann" auf ihre 40jährige Laufbahn zurück. Foto: Klaus Mellenthin

2.7.24

 

 SYNTHIE-POP-LEGENDE: Die Band CAMOUFLAGE aus Bietigheim-Bissingen hat eine restaurierte Version ihres Videoclips zum 1989er-Hits "Love Is A Shield" veröffentlicht. Der Ohrwurm stieg damals bis auf Platz 9 der deutschen Singlecharts und erhielt Gold-Status. Auch mit ihrem seinerzeit aktuellen Album "Methods Of Silence" waren die schwäbischen Pop-Abräumer international erfolgreich. In Deutschland gingen von ihm mehr als 250.000 Exemplare über den Ladentisch, was ebenfalls "Gold" bedeutete. Hier geht's zum Clip. Am

22. Oktober wird CAMOUFLAGE im Stuttgarter "Wizemann" unter dem Motto "Rewind To The Future And Goodbye" auf eine mehr als 40jährige Erfolgsgeschichte zurückblicken. Noch sind Tickets für das Konzert erhältlich. Abgefeiert wird von der Band dann sicher auch die Debütsingle "The Great Commandment", die sich in 20 Ländern in den Top-Ten platzieren konnte. In den USA avancierte die Nummer im Jahr 1987 zum veritablen Club-Hit und landete auf Platz 1 der "Billboard-Dance-Music-Charts".

 

Die Abbrunzati Boys live beim diesjährigen "Southside Festival" wo vor der Bühne trotz Dauerregen enorm viel los war. Der Gitarrist und Co-Frontmann von Roy Bianco nennt sich "Die Abbrunzati Boys". Foto: Phillipp Kratzer
Die Abbrunzati Boys live beim diesjährigen "Southside Festival" wo vor der Bühne trotz Dauerregen enorm viel los war. Der Gitarrist und Co-Frontmann von Roy Bianco nennt sich "Die Abbrunzati Boys". Foto: Phillipp Kratzer

1.7.24

 

 SZENE-MIX: ROY BIANCO & DIE ABBRUNZATI BOYS sind als Headliner beim eintrittsfreien OBSTWIESEN FESTIVAL (15. - 17.8.) bestätigt worden. Es reist mit Frontmann Roy zwar nur ein Abbrunzati Boy an, denn die derzeitige Italo-Schlager-Trash-Attraktion spielt beim "U & D" ein Duo-Set. Dennoch dürfte dieser Lockruf dafür sorgen, dass eine Menge Open Air-Besucher das Lerchenfeld in Dornstadt bei Ulm bevölkern, zumal mit Singer/Songwriter OLLI SCHULZ ein zweiter zugkräftiger Headliner bestätigt ist. Hier gibt's das komplette, uns bekannte Line-Up . . . . . . . . . . Nach ihrem Münchener Konzert beim "Tollwood Festival" hat Sängerin LENA MEYER-LANDRUT auch ihren gestrigen Auftritt bei der Wangener Landesgartenschau krankheitsbedingt abgesagt. Die Veranstalter bemühen sich um einen Ersatztermin . . . . . . . . . . Auch die beiden einzigen Deutschlandauftritte von PEARL JAM am morgigen Dienstag, 2. Juli, und am Mittwoch, 3. Juli, in der Berliner Waldbühne sind heute wegen gesundheitlicher Probleme in der Band abgesagt worden. Es wird nach derzeitigem Stand keine Ersatztermine geben . . . . . . . . . . . Die Veranstaltungsagentur ALLGÄU CONCERTS hat für kommendes Jahr neue Open Air-Locations angekündigt. So sollen im Stadtpark Neue Welt in Memmingen Livesound Einzug halten. Außerdem möchte die Kemptener Agentur das Tettnanger SCHLOSSGARTEN OPEN AIR wiederbeleben. Bis 2023 hatte "Vaddi Concerts das Festival organisiert. Unter anderem traten ZAZ, JAMES BLUNT, PUR und TOM ODELL auf. Die Absage einer Neuauflage für dieses Jahr wurde unter anderem mit der wirtschaftlichen Lage und den gestiegenen Kosten begründet . . . . . . . . . . Noch bis zum 31. Juli können sich ambitionierte Bands und Einzelkünstler zum Showcase-Festival MOST WANTED SHOWCASE (13. + 14.11.) anmelden. Die Gigs finden vor Vertretern der Musikbranche sowie Konzertbesuchern auf der MW:M-Livebühne in der Berliner Kulturbrauerei statt. Hier gibt's mehr Infos dazu.

 

Das "Holy Sheet Metal Festival" wird zum Indoor-Event in der Bad Buchauer Bittelwiesen Turnhalle, wo schon in den 80er-Jahren Metal-Festivals abgefeiert wurden. Im kommenden Frühjahr mit dabei: Die Wuppertaler Band Axe Victims. Foto: Promo
Das "Holy Sheet Metal Festival" wird zum Indoor-Event in der Bad Buchauer Bittelwiesen Turnhalle, wo schon in den 80er-Jahren Metal-Festivals abgefeiert wurden. Im kommenden Frühjahr mit dabei: Die Wuppertaler Band Axe Victims. Foto: Promo

26.6.24

 

 ABSAGE: Das für den kommenden Samstag, 29. Juni, in Bad Buchau geplante HOLY SHEET METAL FESTIVAL findet nicht statt. Grund der Absage das gleichzeitig stattfindende Achtelfinale der Fußball-EM, bei dem die deutsche Mannschaft spielt. Angesichts des derzeit vorherrschenden EM-Hypes "Sommermärchen 2.0" fürchten die Veranstalter des kleinen eintrittsfreien Open Airs zurecht, dass etliche der erwarteten Besucher lieber zum Public Viewing gehen. Die Metal-Liveparty soll nun im kommenden Frühjahr mit allen gebuchten Bands als Indoor-Festival in der legendären Bittelwieser Turnhalle über die Bühne gehen - also auch mit der "40th Anniversary-Show" der reformierten Ruhrpott-Metal-Urgesteine AXE VICTIMS. Wir halten Euch auf dem Laufenden.       

 

Nach vierjähriger Funkstille startet die Stuttgarter Band Into The Fray unter dem Namen Bonheur neu durch. Nach drei Single-Veröffentlichungen stehen am Wochenende die ersten Konzerte an. Das Debütalbum folgt im Oktober. Foto: Promo
Nach vierjähriger Funkstille startet die Stuttgarter Band Into The Fray unter dem Namen Bonheur neu durch. Nach drei Single-Veröffentlichungen stehen am Wochenende die ersten Konzerte an. Das Debütalbum folgt im Oktober. Foto: Promo

 SZENE-STUTTGART: Das für Montag, 24. Juni, geplante Clubkonzert der Berliner Punkrock-Combo BEATSTEAKS im "LKA Longhorn" musste krankheits-bedingt kurzfristig abgesagt werden. Der Nachhol-termin des bereits ausverkauften Gigs wird in Kürze bekannt gegeben . . . . . . . . . Krankheitsbedingt ebenfalls nicht stattfinden kann der bereits aus-verkaufte Auftritt der Band DEINE FREUNDE am kommenden Samstag, 29. Juni, auf der Freilicht-bühne Killesberg. Mit dem 8. August konnte jedoch bereits ein Ersatztermin gefunden werden . . . . . . . . . Am kommenden Wochenende feiert die Indie-Rock-Band BONHEUR ihre Livepremiere. Die ersten beiden Konzerte stehen am kommenden Freitag,

28. Juni, im Kulturzentrum "Dieselstraße" in Esslingen und tags darauf beim Stuttgarter Heusteigviertelfest an. Zu beiden Konzerten ist der Eintritt frei. Hier geht's zu den weiteren Terminen. Das Debütalbum "Sometimes It Hurts, But That’s Okay” wird am 18. Oktober veröffentlicht. Unter dem alten Bandnamen INTO THE FRAY veröffentlichten die vier Musiker mehrere EPs und spielten rund 100 Konzerte in Deutschland und der Schweiz . . . . . . . . . .  MATHEA hat ihre komplette Tour abgesagt. Damit fällt auch das Konzert am 10. September im "Wizemann" ersatzlos aus. Hier das Statement der österreichischen Sängerin: "Mit großem Bedauern muss ich euch mitteilen, dass die geplante Tour leider abgesagt werden muss. Ich habe mich entschieden, meinen Fokus voll und ganz auf die Arbeit an meinem neuen Album zu legen, um euch die bestmögliche Musik bieten zu können."

 

Bestens gelaunt läutete die schwedische Garage-Punkrock-Band The Hives um 18.30 Uhr auf der "Green Stage" den letzten Abend des diesjährigen Southside ein. Foto: Marian Hepp
Bestens gelaunt läutete die schwedische Garage-Punkrock-Band The Hives um 18.30 Uhr auf der "Green Stage" den letzten Abend des diesjährigen Southside ein. Foto: Marian Hepp

23.6.24

 

 SOUTHSIDE AM SONNTAG: Heute hatten beim Open Air SOUTHSIDE in Neuhausen ob Eck die Festivalbesucher und Veranstalter etwas mehr Glück mit dem Wetter. Es blieb weitgehend trocken und die Sonne ließ sich nachmittags sogar zeitweise blicken. Nach einer kühlen Nacht heizten zumindest musikalisch THE SUBWAYS als erste Combo mit ihrem Turbo-Alternative-Rock und bandeigenen Klassikern wie "Rock'n Roll Queen" ein. Danach ging es Schlag auf Schlag weiter. Duftnoten setzten BOMBAY BICYCLE CLUB mit filigran arrangiertem Brit-Pop und SIMPLE PLAN mit ihren eingängigen Punkrock-Hymnen. Derweil überzeugte im Zelt die Londoner All-Female-Rockband THE LAST DINNER PARTY mit außergewöhnlichem Sound zwischen Art-Pop, Glam-Rock und Klassik. Das Open Air geht heute Abend ziemlich Hip Hop-lastig mit den Headliner-Auftritten von Rapper SIDO und der Band K.I.Z zu Ende. Die Abreise könnte sich aufgrund der nassen Parkplatz-Wiesen etwas komplizierter gestalten. Ein kostenloser Abschleppdienst für die Festival-besucher wurde schon vorab organisiert und wird vermutlich auch gebraucht. Irgendwie wird jeder heimkommen, und wie heißt es am Ende so schön: Nach dem Festival ist vor dem Festival. Der Ticketverkauf für die 2025er-Ausgabe des SOUTHSIDE (20. - 22.6.2025) startet am kommenden Dienstag, 25. Juni, Punkt 14 Uhr.

 

"Uno, dos, tres, cuatro, cinco, cinco, seis." Die Green Stage gestern Abend beim Southside-Auftritt der kalifornischen Punkrock-Kultband The Offspring. "Give it to me baby! Uh huh, uh huh!" Foto: Katharina Schütz
"Uno, dos, tres, cuatro, cinco, cinco, seis." Die Green Stage gestern Abend beim Southside-Auftritt der kalifornischen Punkrock-Kultband The Offspring. "Give it to me baby! Uh huh, uh huh!" Foto: Katharina Schütz

22.6.24

 

 SOUTHSIDE: Gestern hat mit umjubelten Auftritten von DEICHKIND, BRING ME THE HORIZON, EDITORS, SUM 41 und FEINE SAHNE FISCHFILET das bereits im Vorfeld ausverkaufte Open Air SOUTHSIDE (21. - 23.6.) in Neuhausen ob Eck begonnen. Am Donnerstag waren bereits 40.000 der insgesamt 65.000 Besucher zum Warm-Up angereist. Während das Publikum in den vergangenen beiden Jahren die zahlreichen Liveacts bei bestem Sommerwetter genießen konnten und eher die Hitze ein Problem war, wurde gestern der Festivalspaß durch länger anhaltende Regenschauer getrübt. Wenigstens war ein befürchtetes Unwetter an Neuhausen ob Eck vorbeigezogen, und die Veranstalter hatten im Vorfeld mit sage und schreibe 3000 Tonnen Kies dafür gesorgt, dass der Boden im eigentlichen Konzert-Infield nicht komplett versumpft. Heute darf sich die Festivalgemeinde auf superbe Rockbands wie THE KOOKS, THE NATIONAL, THE GASLIGHT ANTHEM und FONTAINES D.C. freuen. Festival-Headliner ED SHEERAN geht um Mitternacht auf die Bühne. Wie bereits berichtet, können auch Festivalfans, die nicht vor Ort sind, beim SOUTHSIDE reinschnuppern. Hier der Direktlink zum Live-stream von "ARTE Concert", der täglich ab 18 Uhr startet.

 

DJ Crypt mixt bei seinen DJ-Sets und Produktionen die Genres Hip Hop, Soul und Funk zu einem eigenen Cocktail. Der gebürtige Sigmaringer tourt europaweit durch die Clubs und ist aus der Stuttgarter Szene nicht mehr wegzudenken. Foto: Julia Davina Fritz
DJ Crypt mixt bei seinen DJ-Sets und Produktionen die Genres Hip Hop, Soul und Funk zu einem eigenen Cocktail. Der gebürtige Sigmaringer tourt europaweit durch die Clubs und ist aus der Stuttgarter Szene nicht mehr wegzudenken. Foto: Julia Davina Fritz

19.6.24

 

 ABSAGE: Das für kommenden Samstag, 22. Juni, geplante Open Air-Konzert von CÚL NA MARA auf der Hundersinger Heuneburg ist wegen der schlechten Wetterprognose für das Wochenende kurzfristig abgesagt worden. Ein Ersatztermin ist bereits gefunden. Die oberschwäbische Celtic-Folkrock-Band wird ihren Auftritt am 19. Juli nachholen. Hoffentlich bei bestem Sommerwetter, denn wie sagen die Holländer? "Na regen komt zonneschijn!

 HIP HOP-SZENE: DJ CRYPT aka THOMAS GREHL feiert derzeit sein 25jähriges Jubiläum als professioneller Turntablerocker. Aus diesem Anlass hat der Wahl-Stuttgarter auch sein 2023er-Album "Ginesis" in diversen Vinyl-Formaten veröffentlicht. Hier gibt's ein Video-Clip des Albumtracks "1999". Als Tour-DJ von Rapper Kontra K konnte der gebürtige Laizer vor fünf Jahren seinen Bekanntheitsgrad enorm erweitern. Seine Wurzeln hat DJ CRYPT in der Sigmaringer Szene, wo er auch beim legendären "No Stress Festival" beteiligt war, in diversen Clubs wie dem "Relativ" auflegte und erste Tapes veröffentlichte. Inzwischen steht er schon mal bei renommierten Open Airs wie "Rock am Ring", dem Stuttgarter "Kessel Festival" oder "Air & Style" auf der Bühne. Derzeit plant der DJ und Graffiti-Künstler eine Jubiläumstour durch Europa. Bleibt abzuwarten, ob dann auch mal wieder Sigmaringen auf dem Tourplan steht.

 

Im Südwesten Deutschlands für viele Fans der Open Air-Höhepunkt des Jahres: Beim "Southside" standen schon Rocklegenden wie Red Hot Chili Peppers, Coldplay, Iggy Pop, Nick Cave, Oasis und Pearl Jam auf der Bühne. Foto: Philipp Kratzer
Im Südwesten Deutschlands für viele Fans der Open Air-Höhepunkt des Jahres: Beim "Southside" standen schon Rocklegenden wie Red Hot Chili Peppers, Coldplay, Iggy Pop, Nick Cave, Oasis und Pearl Jam auf der Bühne. Foto: Philipp Kratzer

19.6.24

 

 FESTIVAL-SZENE: Das dreitägige SOUTHSIDE OPEN AIR (21. - 23.6.) in Neuhausen ob Eck ist Dank Headliner ED SHEERAN bereits seit Ende Mai mit rund 65.000 Besuchern restlos ausverkauft. Wer dennoch mit dabei sein möchte, wenn Bands wie THE OFFSPRING, THE NATIONAL, EDITORS, THE HIVES, DEICHKIND oder K.I.Z auf die Bühne gehen, kann sich deren Auftritte bequem zuhause auf dem Sofa reinziehen - vorausgesetzt, dass sie von "Arte Concert" und dem "SWR" auch gesendet werden. Die beiden Sender haben in diesem Jahr die Live-Streaming-Rechte von "O2" übernommen. Näheres steht derzeit noch nicht fest, Infos dazu soll es aber spätestens am kommenden Freitag auf der Festival-webseite www.southside.de geben. Geländeöffnung ist morgen Vormittag um 10 Uhr, abends steigt das Warm-Up mit MAECKES, 102 BOYZ, QUERBEAT und 100 KILO HERZ . . . . . . . . . . Wer am kommenden Wochenende dennoch Lust auf Livemucke unter freiem Himmel hat, dem bieten sich in unserem Menüpunkt FESTIVALS REGIONAL zahlreiche weitere Möglichkeiten. Darunter sind auch viele kleine nette Open Airs, die man mit einem Besuch unterstützen sollte. Ordentlich Zulauf dürfte das eintritts-freie STADTFEST REUTLINGEN bekommen, das nach sechsjähriger Pause erstmals wieder stattfindet. Unter anderem werden auf den fünf Livebühnen neben Posängerin LOI auch Sunrise Avenue-Gitarrist RIKU RAJAMAA mit seiner eigenen Band auftreten. Dazu sind zahlreiche regionale Bands am Start . . . . . . . . . . .

 

Die balladesken Songs von Riku Rajamaa erinnern an seine frühere Band Sunrise Avenue. Der finnische Gitarrist tritt am Samstag mit seiner Band beim Reutlinger Stadtfest auf. Foto: Antti Rintala
Die balladesken Songs von Riku Rajamaa erinnern an seine frühere Band Sunrise Avenue. Der finnische Gitarrist tritt am Samstag mit seiner Band beim Reutlinger Stadtfest auf. Foto: Antti Rintala

 . . . . . . . . . Die Show der Burladinger Hardrock-Band KISSIN' DYNAMITE am morgigen Donnerstag,

20. Juni, beim Zeltfestival ULMER ZELT ist ausverkauft. Es wird keine Abendkasse geben . . . . . . . . . . . Indoor-Highlight: Mit der Indie-Rockband GIANT ROOKS, die am 24. August auftreten wird, kann das KULTUR-SOMMER FESTIVAL im Dornbirner Club "Conrad Sohm" einen prominenten Neuzugang vermelden. Der Vorverkauf hat bereits begonnen . . . . . . . . . . Last but not least zwei betrübliche Nachrichten aus der Festival Szene: Mit dem INNFIELD FESTIVAL, das am Wochenende 28. und 29. Juni erstmals in Radfeld bei Innsbruck hätte stattfinden sollen, wollten die Veranstalter im Westen der Alpenrepublik ein Ausrufezeichen in Sachen Metal setzen. Nun wurde das Open Air wegen schlechten Ticketverkäufen abgesagt, trotz attraktivem Line-Up mit PARKWAY DRIVE, KREATOR, DANKO JONES, EPICA und weiterer international bekannter Bands. Der Veranstalter hat inzwischen Insolvenz angemeldet . . . . . . . . . . . . Das Stuttgarter Festival HIP HOP OPEN geht in diesem Sommer das letzte Mal über die Bühne. Die Veranstalter begründen das Aus mit der momentan schwierigen "Marktsituation" im Event-Bereich. Der letzte Vorhang für das seit fast

25 Jahren stattfindende Traditions-Open Air fällt am Wochenende 9. und 10. August. Unter anderem mit dabei auf dem Cannstatter Wasen und im Reitstadion sind KOOL SAVAS, RIN, BAUSA, SKEPTA, VINCE STAPLES, 01099, SSIO und AFROB.

 

Magdalena Kriss und Dan Wall - besser bekannt als Folk-Duo Tante Friedl - treten am kommenden Sonntag in der zwischen Aulendorf und Pfullendorf verkehrenden "Räuberbahn" auf. Foto: Promo
Magdalena Kriss und Dan Wall - besser bekannt als Folk-Duo Tante Friedl - treten am kommenden Sonntag in der zwischen Aulendorf und Pfullendorf verkehrenden "Räuberbahn" auf. Foto: Promo

12.6.24

 

 LIVE-SOUND AUF SCHIENEN: Eine sicher ungewohnte Bühne wird der Folk- und Worldmusic-Band TANTE FRIEDL am kommenden Sonntag, 16. Juni, geboten. Das bayerisch-amerikanische Duo wird in der "Räuberbahn" während der Fahrt von Aulendorf nach Pfullendorf live und unplugged auftreten. Abfahrt in Aulendorf ist um 13.13 Uhr, Ankunft in Pfullendorf gegen 14.10 Uhr. Wer nachmittags keine Zeit hat, kann sich am selben Tag, ab 17 Uhr, den genre-überschreitenden Mix der beiden Wahl-Berliner aus Folk, Acoustic-Punk, Kabarett und Straßenmusik im Biergarten des "Café Moccafloor" in Pfullendorf reinziehen. Gesungen wird übrigens auf Englisch, Deutsch, Bayerisch, Norwegisch, Russisch und Bulgarisch. Sollte es regnen, findet der Auftritt im Café statt.

  Die Betreiber der zwischen Mengen und Stockach verkehrenden "Biberbahn" haben sich Ähnliches überlegt. Mit der Reihe "Biberbahn Beats" hält Live-musik in die nur an Sonn- und Feiertagen verkehrenden Bahnen Einzug. So wird ebenfalls am kommenden Sonntag die fünfköpfige Radolfzeller Unplugged-Formation SCHLEGELE KINGS einen Auszug aus ihrem Repertoire präsentieren. Auftrittszeiten sind zwischen 12.14 Uhr bis

13.30 Uhr auf der Fahrt von Stockach nach Mengen, bei der Rückfahrt gibt's zwischen 14.50 Uhr und 16.00 handgemachte Livemusik der beim Publikum beliebten Band vom Bodensee. Am 28. Juli steht in der "Biberbahn" ein Familien- und Kinderkonzert mit der Karlsruher Liedermacherin NICA NEULICH an. Hier gibt's die Infos und Auftrittszeiten.

 

Jahcoustix hat mehr als 2000 Konzerte in 40 Ländern gespielt und trat bereits im Vorprogramm von Reggae-Stars wie Toots & The Maytals und UB 40 auf. Am Samstag stattet er dem kleinen oberschwäbischen Tafertsweiler einen Besuch ab. Foto: Promo
Jahcoustix hat mehr als 2000 Konzerte in 40 Ländern gespielt und trat bereits im Vorprogramm von Reggae-Stars wie Toots & The Maytals und UB 40 auf. Am Samstag stattet er dem kleinen oberschwäbischen Tafertsweiler einen Besuch ab. Foto: Promo

11.6.24

 

 KONZERT-TIPP: Für Reggae-Musiker JAHCOUSTIX steht am kommenden Samstag, 15. Juni, im Ostracher Teilort Tafertsweiler ein nicht alltägliches Konzert an. Ab 19 Uhr wird er in der Kirche St. Urban gemeinsam mit dem Ostracher REGENBOGEN-CHOR auftreten. Die Kinder und Jugendlichen werden mit drei Liedern eröffnen, danach wird JAHCOUSTIX (aka Dominik Haas) neben Songs aus seinem eigenen Repertoire Musik vortragen, die er in einem Workshop mit dem Jugend-Chor sowie dem FRAUEN-PROJEKTCHOR des Ostracher Gesangsvereins erarbeitet hat. Das Konzert klingt unter freiem Himmel vor dem Tafertsweiler Dorfgemeinschaftshaus mit einem zweiten Akustik-Set des mittlerweile in Berlin lebenden Reggae-musikers aus. Für den lockeren Ausklang sorgt das Königseggwalder Sound-System SOUL SHAKEDOWN SOUND mit seiner enorm tanzbaren Ska-, Reggae- und Rocksteady-Beat-Melange. Bei Regen findet der zweite Teil des Konzertes im DGH statt. Der Eintritt ist frei, die Künstler freuen sich über Spenden.    

 FESTIVAL-SPLITTER: Für das eigentlich bereits restlos ausverkaufte Dornbirner Gastspiel von GOTTHARD am 23. August beim CONRAD SOHM KULTURSOMMER sind wieder Tickets erhältlich. Der Auftritt der Schweizer Hardrock-Band steigt jetzt als Open Air auf dem Conrad Sohm-Gelände, das für ein weitaus größeres Publikum geeignet ist . . . . . . . . . . In diesem Jahr wird es in Bad Saulgau leider kein RIDE SAFE FESTIVAL geben. Unter anderem wird die Absage des Biker-Treffens mit den immens gestiegenen Kosten begründet . . . . . . . . . . Auch die diesjährige Ausgabe des beliebten Tettnanger Open Airs ROCK IM VOGELWALD wurde abgesagt. Die Veranstalter der SG Argental streben eine Terminverlagerung von Ende August in den Juli an. Daher sei es für dieses Jahr zeitlich zu knapp, alles zu organisieren . . . . . . . . . Ebenfalls vermissen werden die Open Air-Fans das U & D LINDAU, dessen Zukunft ungewiss ist. Die total verregnete 2023er-Ausgabe war ein ordentliches Minusgeschäft. Nachdem danach auch noch der ramponierte Rasen des Bürgerparkts saniert werden musste, pausiert der "Club Vaudeville" zumindest in diesem Jahr mit seinem eintrittsfreien Open Air. Stattdessen wurde in den vergangenen Tagen im Club selbst eine Reihe von eintrittsfreien Indoor-Konzerten angeboten. Last but not least bläst am morgigen Mittwoch, 12. Juni, 20 Uhr, LOISACH MARCI seinen Live-Alphorn-Techno von der Bühne.

 

Live-Premiere Ende Juli beim "Klangbad Festival" in Scheer: Die Benjamins (von links) mit Thomas Götz (Beatsteaks), Max Gruber aka Drangsal, Annette Benjamin (Hans-A-Plast), Charlotte Brandi und Julian Knoth (Die Nerven). Foto: Helen Sobiralski
Live-Premiere Ende Juli beim "Klangbad Festival" in Scheer: Die Benjamins (von links) mit Thomas Götz (Beatsteaks), Max Gruber aka Drangsal, Annette Benjamin (Hans-A-Plast), Charlotte Brandi und Julian Knoth (Die Nerven). Foto: Helen Sobiralski

7.6.24

 

 FESTIVAL-TIPP: Gute Nachrichten kommen nicht nur aus Balingen (siehe unten), sondern auch aus Scheer. Vom 26. bis zum 28. Juli steigt wieder das KLANGBAD FESTIVAL. Nicht wenige werden jetzt aufhorchen, denn die KLANGBAD FESTIVALS lockten ab 2004 Tausende von Besuchern aus der ganzen Welt in die kleine Donaustadt bei Sigmaringen. Kultige Acts wie Wire, Faust, The Mekons, La Brass Banda, Die Goldenen Zitronen, Mouse On Mars, Dälek, The Nightingales, Jimi Tenor oder Olafur Arnalds ließen es sich nicht nehmen, in der ober-schwäbischen Provinz aufzutreten. Trotz guter überregionaler Kritiken und einem treuen Stamm-publikum wurde das mit viel Herzblut organisierte Open Air nach acht Ausgaben im Jahr 2011 eingestellt, zu groß war neben der finanziellen Belastung der Aufwand für die Veranstalter von der Stiftung "Kreative Impulse Oberschwaben" und die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer geworden. Nach zehnjähriger Funkstille gab es vor drei Jahren mit dem "Klangbad Echo Festival" dann wieder ein erstes Lebenszeichen des Teams um Faust-Studio-Inhaber Hans-Joachim Irmler.

 

Die 1980 gegründete Münchener Indie-Band F.S.K. präsentiert beim "Klangbad Festival" ihr 17. Album "Topsy Turvy". Foto: Katja Ruge
Die 1980 gegründete Münchener Indie-Band F.S.K. präsentiert beim "Klangbad Festival" ihr 17. Album "Topsy Turvy". Foto: Katja Ruge

Nun folgt also eine Art Neustart für das "Klanglabor an der Donau". Zwar etwas kleiner gehalten und anders konzipiert als in der Blütezeit der Open Airs auf dem Holzlagerplatz, musikalisch aber mindestens genauso experimentell, gewagt und facettenreich. Spannend dürfte beispielsweise die "Live-Weltpremiere" der neuen Berliner Indie-Supergroup DIE BENJAMINS werden. Mit F.S.K. (fka Freiwillige Selbstkontrolle) aus München reisen echte Pioniere des deutschen Indie-Rocks an. Bei WHAT ARE PEOPLE FOR verschwimmen die Grenzen zwischen Popkonzert und Kunstperformance. "Dystopic Dance Music" nennt die Band um Anna McCarthy und Manuela Rzytki das selbst. Das Trio CHILLERA aus der Ukraine mixt Dub und Surfsound mit elektronischer Musik. Mit MAXI PONGRATZ (Kofelgschroa) und TOBY HOFFMANN treten zwei Singer/Songwriter der nicht alltäglichen Art auf. Weltmusik und Gypsy-Swing steuern das CAMPINGORCHESTER und die MASLBAND bei. Die zweite Premiere des Festivals wird das Zusammentreffen der musikalischen Grenzgänger HANS-JOACHIM IRMLER (Faust) und ROBERT LIPPOK (To Rococo Rot) mit der georgischen Elektro-Künstlerin ANUSHKA CHKHEIDZE.

 Wichtig zu wissen ist, dass es nur ein limitiertes Kontingent an Tickets gibt. Neben 200 Festivalpässen werden jeweils

50 Tageskarten ausgegeben. Infos zum Vorverkauf sowie das komplette Line-Up gibt es unter www.klangbadkultur.de.

 

Die Band Victory kehrt am 13. Juli auf das Balinger Messegelände zurück. Dort soll mit dem "RVBang Open Air" wieder ein Metal-Festival aufgebaut werden. Foto: Promo
Die Band Victory kehrt am 13. Juli auf das Balinger Messegelände zurück. Dort soll mit dem "RVBang Open Air" wieder ein Metal-Festival aufgebaut werden. Foto: Promo

3.6.24

 

 FESTIVAL-SZENE: Balingen hat wieder ein Metal-Open Air! Nachdem die Alb-Metropole bereits im vergangenen Jahr von der endgültigen Einstellung des kultigen "Bang Your Head Open Airs" betroffen war, haben sich der örtliche Rockverein und ein Privatveranstalter dazu entschlossen, auf dem Balinger Messegelände ein neues Festival auf die Beine zu stellen. Das RVBANG OPEN AIR FESTIVAL steigt am Samstag, 13. Juli, mit den beiden Szene-Urgesteinen AXXIS und VICTORY als überregionalen Headlinern. Die Bands HUMAN ZOO, NOPLIES, SKULL & CROSSBONES, RAVENFIELD, FRONT ROW WARRIORS, FEAR PARK und HEAR ME LOUD vervollständigen das Line-Up. Los geht's bereits morgens um 10 Uhr, der Vorverkauf hat bereits begonnen. Im kommenden Jahr soll das Open Air übrigens deutlich wachsen. An nunmehr zwei Tagen wird dann auch auf einer zweiten Bühne in der Messehalle gerockt . . . . . . . . . .     Der New Yorker Bluesmusiker POPA CHUBBY hat sein Konzert am kommenden Mittwoch, 5. Juni, beim ULMER ZELT krankheitsbedingt abgesagt. Kurzfristig werden stattdessen bei freiem Eintritt die beiden Ulmer Rockbands ROADSTRING ARMY und CITY KIDS FEEL THE BEAT auftreten. Beginn ist um 20 Uhr . . . . . . . . . . Das Open Air WOODSTOCKENWEILER (29.6.) in Hergensweiler bei Lindau, das WOODSTOIG FESTIVAL (26. + 27.7.) im ober-schwäbischen Riedhausen sowie das SUMMER BREEZE OPEN AIR (14. - 17.8.) in Dinkelsbühl sind bereits restlos ausverkauft . . . . . . . . . . Das MELT FESTIVAL (11. - 13.7.) im Eventpark "Ferropolis" in Gräfenhainichen findet in diesem Jahr zum letzten Mal statt. Als Grund geben die Veranstalter "unüberwindbare Veränderungen in der Festivallandschaft" an. Das dreitägige Open Air fand erstmals 1997 statt und zog jährlich etwa 25.000 Besucher an. Bei der finalen Ausgabe treten unter anderem JAMES BLAKE, SUGABABES, BONOBO, DJ KOZE, SAMPHA und PAULA HARTMANN auf.

 

Die Stuttgarter Band Heisskalt meldet sich nach sechs Jahren Auszeit mit Ihrer „Vom Tun und Lassen“ Comeback-Tour in der Szene zurück. Foto: Promo
Die Stuttgarter Band Heisskalt meldet sich nach sechs Jahren Auszeit mit Ihrer „Vom Tun und Lassen“ Comeback-Tour in der Szene zurück. Foto: Promo

30.5.24

 

 KURZ & KNAPP: Die Alternative-Rock-Band HEISSKALT hat ihre von der Fangemeinde lang ersehnte Reunion-Tour angekündigt. Lange war unklar bei den drei Stuttgartern, ob sie nochmal zusammen auf die Bühne gehen oder das Projekt für immer begraben wird. Im Süden wird die Band am 20. November im Münchener "Backstage" auftreten. Das Heimspiel am

22. Dezember im Stuttgarter "LKA Longhorn" ist bereits ausverkauft. Nachdem das bislang letzte Album "Idylle" in Triobesetzung aufgenommen und live präsentiert wurde, ist HEISSKALT jetzt zumindest live anscheinend wieder zu viert am Start . . . . . . . . . . . Noch ein Comeback wurde Ende April in Ravensburg angekündigt: Am

10. Mai 2025 findet nach sechsjähriger Pause erstmals wieder JAZZTIME IN TOWN statt. Veranstaltet wird die beliebte Kneipen-Musiknacht seit 1997 von "Jazztime e.V." Am 28. Juni feiert der Verein im Ravensburger "Haus am See" sein 30jähriges Bestehen mit dem deutsch-französischen Trio GUVVY und dem Septett FISCHER'S FRIENDS . . . . . . . . . . . Die aus Nürtingen stammende Indie-Band RASGA RASGA hat mit "Ein Bisschen von Dir" (Fuego) eine neue Single am Start. Hier geht's zum Videoclip und hier zu den Tourterminen . . . . . . . . . . Das für den 31. August geplante Konzert der Ska-Formation THE BUSTERS beim PFULLYWOOD FESTIVAL (28.8. - 1.9.) im Pfullen-dorfer Linzgau-Seepark wurde gecancelt. Stattdessen wird die Abba-Tribute-Band DANCING QUEEN auftreten . . . . . . . . . . .  Traurige Nachrichten für die Fangemeinde von HEART. Das einzige Deutschland-Konzert der US-Rockband (70er-Hit: "Barracuda") am 22. Juni in Berlin wurde wegen einer kurzfristigen OP bei Sängerin Ann Wilson ersatzlos abgesagt.

 

Die Hauptbühne des "Umsonst & Draußen Festivals" in Friedrichshafen-Fischbach. Das Motiv stammt aus einem Super 8-Film, der vor 45 Jahren während des Festivals gedreht wurde. Sorry, aber die Qualität dieses Bildes ist lausig. Bild: Nugat Videoproduktion
Die Hauptbühne des "Umsonst & Draußen Festivals" in Friedrichshafen-Fischbach. Das Motiv stammt aus einem Super 8-Film, der vor 45 Jahren während des Festivals gedreht wurde. Sorry, aber die Qualität dieses Bildes ist lausig. Bild: Nugat Videoproduktion

27.5.24

 

 IN EIGENER SACHE: We keep on! Nachdem hier krankheitsbedingt sechs Wochen Funkstille herrschte, geht es ab sofort wieder mit News und Terminen weiter.   

 RÜCKBLENDE: Erstaunliches und für ältere Einheimische zutiefst Befremdliches spielte sich vor fast genau 45 Jahren auf dem alten Campingplatz in Fischbach bei Friedrichshafen ab. Vom 25. bis zum

27. Mai 1979 ließ es sich die alternative Szene beim

U & D FESTIVAL FISCHBACH gut gehen. Die Polizei stellte auf dem direkt am Bodensee gelegenen Festivalgelände zahlreiche "Nacktgänger" (Pressezitat) fest, außerdem wurde zu Rock, Jazz, Folk und Kabarett gekifft, was das Zeug hielt. Für Otto Normalverbraucher also geradezu anarchistische Zustände. Die Besucherzahl des eintrittsfreien Open Airs lag zwischen 15.000 (Polizeiangaben) und 23.000 Besuchern (Veranstalter), wobei Letzteres eher zutreffen dürfte. Initiiert und mit viel Herzblut über die Bühne gebracht wurde die legendäre Fiesta von einer vielköpfigen "Umsonst & Draußen Familie", die sich von den damals enorm kultigen U & D-Festivals in Vlotho zu einer eigenen Ausgabe am Bodensee inspirieren ließ. Neben zahlreichen regionalen Attraktionen wie ROTGLUT, GRACHMUSIKOFF, PROFIL, LUMPENPACK und DÉJÀ VUE traten auch überregional bekannte Rockbands wie CHECKPOINT CHARLY, MISSUS BEASTLY, MUNJU oder SPARIFANKAL auf. Die britische Psychedelic- und Spacerock-Formation HERE & NOW - ein Ableger der Kultband Gong - reiste sogar aus England an. Alle auftretenden Acts verzichteten auf ihre Gage und spielten stattdessen für Spritgeld. Eine ganz spezielle Duftnote setzte übrigens Oberschwabens erste Punkrock-Band RAZORBLADES. Als Band nicht zum Festival eingeladen und verpflichtet, kaperten die Musiker um Frontmann RENY (aka Reinhold Schweikert) in einer Pause ungefragt die Bühne und gaben spontan einige Songs zum Besten, bis sie von den Veranstaltern unterbrochen und wieder Offstage gebracht wurden. Eine frische Punk-Brise zwischen viel Jazzrock-Gefrickele!

 

Das vom "Club Vaudeville" veranstaltete dreitägige U & D "SUMPF" fand im Juli 1981 auf einem ehemaligen Bundeswehrübungsplatz in Oberengersweiler bei Lindau statt. Foto: Vaudeville
Das vom "Club Vaudeville" veranstaltete dreitägige U & D "SUMPF" fand im Juli 1981 auf einem ehemaligen Bundeswehrübungsplatz in Oberengersweiler bei Lindau statt. Foto: Vaudeville

Das U & D FISCHBACH blieb leider einmalig. Obwohl die "U & D Familie" eine Neuauflage für 1980 fest anvisiert hatte, gab es von der Stadt Friedrichshafen keine Genehmigung dafür. Für die Verwaltung war wohl beim ersten Festival zuviel freakiges Volk vor Ort, das für drei Tage eine eigene Republik gründete - und auch noch nackt im Bodensee badete. 30 Jahre nach dem Festival war eine kurze Zeit lang eine DVD mit dem 50minütigen Super 8-Film "Umsonst & Draußen Fest - Der Film" erhältlich. Das rare Zeitdokument wurde trotz seiner sehr bescheidenen Bild- und Tonqualität damals auch mehrfach in der "Linse" in Weingarten gezeigt.

 Übrigens fand vom 2. bis zum 5. Juli 1981 in Lindau mit dem SUMPF (Spiel und Musik Prachtfest) noch mal ein großes, dreitägiges Umsonst & Draußen am Bodensee statt, zu dem sogar fast 30.000 Besucher anreisten. Hier gibt's einige Impressionen, ebenfalls festgehalten auf einem Super 8-Film. Es war ein letztes Aufbäumen der regionalen Hippie-Festivalszene. Punkrock, New-Wave, Gothic und Indie-Pop hatten inzwischen auch die süddeutsche Provinz erreicht. Statt Landkommunen, Parka und Patchouli waren Neonfarben, Club-Kultur und kurze Haare angesagt. Erst in den 90er-Jahren wurde die Idee der Umsonst & Draußen Festivals wieder verstärkt aufgenommen. Bis auf wenige Ausnahmen wie das "Haltestelle Woodstock" in Polen oder "Das Fest" in Karlsruhe blieb es aber bei kleineren Formaten.

 

Bluesrock-Ikone Gary Moore († links) und das Status Quo-Urgestein Rick Parfitt (†) im Jahr 2009 live beim Seebronner "Rock Of Ages Festival". Sie sind Festival-Veranstalter Horst Franz vorausgegangen, der am 9. April verstorben ist. Fotos: Miche Hepp
Bluesrock-Ikone Gary Moore († links) und das Status Quo-Urgestein Rick Parfitt (†) im Jahr 2009 live beim Seebronner "Rock Of Ages Festival". Sie sind Festival-Veranstalter Horst Franz vorausgegangen, der am 9. April verstorben ist. Fotos: Miche Hepp

15.4.24

 

 FESTIVAL-ABSAGE: Viele hatten es beim Bekannt-werden des krankheitsbedingten Todes von Open Air-Veranstalter HORST FRANZ befürchtet, nun ist es Gewissheit. Das beliebte ROCK OF AGES FESTIVAL in Seebronn bei Rottenburg ist Geschichte. Die vom

26. bis zum 28. Juli geplante 2024er-Ausgabe wurde am späten Sonntagabend abgesagt. Es soll auch in Zukunft keine Fortführung geben. "Das ROCK OF AGES verliert Kopf, Herz und Seele in einem", teilt das ROA-Team in seiner Stellungsnahme mit und führt weiter aus: "Es war nicht einfach nur das Festival vor der eigenen Haustür. Es war das Festival, bei dem Horst Lebensträume verwirklichen konnte. Quasi eine Vision, die Wirklichkeit wurde." Doch es wurde auch klargestellt: "Ohne Horst kann und wird es all das so nicht geben." Also kein Festival mehr.  Hier geht es zum kompletten Statement. Das ROCK OF AGES fand erstmals im Jahr 2006 statt. Im Laufe der Jahre holte HORST FRANZ Größen wie Alice Cooper, Jethro Tull, Eric Burdon Status Quo, Bob Geldof, Gary Moore, Foreigner, Uriah Heep, UFO, Golden Earring, Kansas, BAP, In Extremo und das Alan Parsons Live Project nach Seebronn, um nur einige aus einer Vielzahl legendärer Acts zu nennen. Mit dem Aus der Festivals BANG YOUR HEAD und ROCK OF AGES sind zwischen Stuttgart und Bodensee innerhalb eines Jahres gleich zwei große mehrtägige Open Airs weggebrochen, ein herber Verlust für die regionale Szene. Siehe auch unser Nachruf auf Veranstalter HORST FRANZ vom 10. April weiter unten in den News.

 

Steinwolke um 1980, als die Band noch facettenreichen Rock mit Folk-, Jazz- und Progressive-Anteilen spielte. Jetzt sind die Musiker nach jahrzehntelanger Pause mit ihrem gerade eingespielten achten Album zurück. Foto: Hinterland-Archiv
Steinwolke um 1980, als die Band noch facettenreichen Rock mit Folk-, Jazz- und Progressive-Anteilen spielte. Jetzt sind die Musiker nach jahrzehntelanger Pause mit ihrem gerade eingespielten achten Album zurück. Foto: Hinterland-Archiv

15.4.24

 

 KONZERT-TIPP: Fällt in Gesprächen der Name STEINWOLKE, dann folgt meist der Satz "Aha, das sind doch die mit dem NDW-Hit "Katharine Katharine". Okay, das ist zwar der kommerziell größte Erfolg, den die Wahl-Hannoveraner im Jahr 1983 einfahren konnten, weitgehend vergessen bleibt dabei jedoch, dass die Band schon vorher drei Alben mit facettenreichem Rock veröffentlichte und sich mit Hunderten von Konzerten im In- und Ausland (Frankreich, Niederlande, Dänemark u.a.) als mitreißende Liveband profilierte. STEINWOLKE wurde im 1977 in der schwäbischen Kleinstadt Rottweil von den Brüdern Konrad, Andreas und Clemens Maria Haas, ihrem Adoptivbruder Dominic Diaz sowie Uli Schmid gegründet. Zwei Jahre später erschien das selbstbetitelte Debütalbum, von dem die Musiker in Eigenregie schon 6000 Exemplare verkaufen konnten. Ihr stiloffener Rock mit Einflüssen aus Folk, Jazz, Welt-musik und Klassik kam in den Juzes und Clubs erstaunlich gut an und bald war das auch spieltechnisch versierte Quintett deutschlandweit gefragt. Das 2010er-Best Of-Album "Die frühen Jahre" (Sireena Records) gibt einen guten Eindruck von der Spielfreude und Experimentierlust der Band. Nach vielen Auftritten und den Alben "Lionskweet" (1980) und "Live" (1982) folgte im Jahr 1983 eine musikalische Umorientierung hin zu deutschsprachiger Rock- und Popmusik.

 

Steinwolke meldet sich nahezu in Gründungsbesetzung zurück. Lediglich Gitarrist Clemens Maria Haas ist nicht mehr dabei. Für ihn rückte Jens Kramer (links) in die Band. Foto: Promo
Steinwolke meldet sich nahezu in Gründungsbesetzung zurück. Lediglich Gitarrist Clemens Maria Haas ist nicht mehr dabei. Für ihn rückte Jens Kramer (links) in die Band. Foto: Promo

 Der Ohrwurm „Katharine Katharine“ wurde zum Hit der gerade abklingenden NDW-Welle und kletterte in den offiziellen deutschen Singlecharts bis auf Platz 21. Musikalisch nunmehr eher am Mainstream orientiert und mit Auftritten bei Dieter Thomas Heck in der ZDF-Hitparade, brach der Band in der Folgezeit ein Großteil der bisherigen Fangemeinde weg. Die Haas-Brüder und ihre Mitmusiker bauten sich jedoch eine neue Fanbase auf, die ihren eingängigen Deutsch-Pop schätzte. Bis 1994 kamen noch vier weitere Alben mit deutschsprachigen Texten auf den Markt, danach wurde es still um STEINWOLKE - auch weil die einzelnen Bandmitglieder inzwischen eigene Projekte verfolgten. Die Gründungsmitglieder Clemens und Andreas Haas hatten die Band bereits 1986 verlassen.              

 Nun ist STEINWOLKE wieder da. Am 5. Mai feiert die Formation nach 25 Jahren Funkstille mit einem "Heimspiel" beim Rottweiler "Jazzfest" ihr Comeback - fast in Originalbesetzung und mit Songs aus allen Schaffensperioden. Neben bandeigenen Klassikern aus den frühen Jahren, wie "No Reason", "Erinnerung an die Meseta", "City Life" oder "Groggy", sind auch Songs vom neuen Album "Glück aus Glas" zu hören. Letzteres wird am 19. September veröffentlicht. Verbilligte Vorverkaufskarten gibt es unter www.jazzfest-rottweil.de. Übrigens hat STEINWOLKE bereits im Sommer vor drei Jahren im Rottweiler Stadtgraben hauptsächlich für Freunde und Familienangehörige ein erstes unangekündigtes Spontankonzert gegeben. Hier geht's zur Hinterland-Review.

 

Der Brite Mark Foggo startete 1979 in Amsterdam seine Karriere und ist seither nicht mehr aus der Ska-Szene wegzudenken. Als einer der Headliner geht er beim Querbeat-Festival am späten Samstagabend auf die Bühne. Foto: Wouter van Noort
Der Brite Mark Foggo startete 1979 in Amsterdam seine Karriere und ist seither nicht mehr aus der Ska-Szene wegzudenken. Als einer der Headliner geht er beim Querbeat-Festival am späten Samstagabend auf die Bühne. Foto: Wouter van Noort

14.4.24

 

 FESTIVAL-TIPP: Wo geht's hin, zur Eröffnung der diesjährigen Festivalsaison? Natürlich ins oberschwäbische Unterwaldhausen, wo seit mehr als 30 Jahren im Frühjahr ein facetten-reiches Liveprogramm geboten wird. Seit 2007 lockt das ehemalige "Ska Festival" unter seinem jetzigen Namen QUERBEAT FESTIVAL mit einem deutlich breiteren Stilspektrum. Für den kommenden Freitag, 19. April, und Samstag, 20. April, sind 16 Bands aus dem In- und Ausland angekündigt. Das zweitägige Zelt-Fest bleibt auch in diesem Jahr seinen angestammten Eckpfeilern Ska, Punk und Reggae treu – und es sind neben bekannten Namen wieder einige heiße Tipps dabei. Als Headliner wurden in diesem Jahr neben den Punkrockern von ITCHY das englische SKA-Urgestein MARK FOGGO, die Londoner Electro-Punk-Band DUB PISTOLS, die kolumbianische Mestizo-Rock-Formation DOCTOR KRÁPULA, die Berliner Rap-Rock-Band KAFVKA ("Alle hassen Nazis") und der österreichische Rocksänger SALÒ ("Apollonia sitzt bei Edeka an der Kassa") verpflichtet. Obligatorisch sind die vom Publikum gefeierten Heimspiele der Local-Heroes BAD SHAKYN und MOSKOVSKAYA.

 

Musikalisch ist The Bandulus stark vom jamaikanischen Roots-Reggae beeinflusst. Die Formation aus den Vereinigten Staaten legt bereits am frühen Samstagnachmittag auf der Bühne des "Querbeat Festivals" los. Früh hingehen lohnt sich! Foto: Promo
Musikalisch ist The Bandulus stark vom jamaikanischen Roots-Reggae beeinflusst. Die Formation aus den Vereinigten Staaten legt bereits am frühen Samstagnachmittag auf der Bühne des "Querbeat Festivals" los. Früh hingehen lohnt sich! Foto: Promo

 Daneben sind auch in diesem Jahr wieder einige hochinteressante Insider-Tipps angesagt, von denen wir vier kurz vorstellen möchten. HANBA! ist eine dieser Bands, die mit ihrer Musik dafür sorgen, dass wir über den Tellerrand unserer Hörgewohnheiten hinaus mal mit neuen, ungewohnten Klängen Bekanntschaft machen können. Die vier Polen bezeichnen ihre Melange aus Rock, Polka und Folk als akustischen 30er-Jahre-Punk. Auch zum Entdecken sind THE UTOPIANS aus Belgien, die mit ihrem sonnigen Rocksteady-Beat das ober-schwäbische Ska-Mekka Unterwaldhausen zum ersten Mal ansteuern. THE BANDULUS dürfte mit groovigen Reggae-Rhythmen das Zelt ebenfalls in positive Schwingungen versetzen. Mit "Tell It Like It Is" hat das Septett aus Portland/Oregon ihr brandneues fünftes Album im Tourgepäck. Hinter der bei uns noch wenig bekannten Band POWERSOLO steckt der dänische Musiker Kim "Kix" Jeppesen. Er mixt 60s-Garage-Beat, Rockabilly, LoFi-Punk und Surf-Sound zu gut ins Ohr gehender Party-Mucke. Bisweilen erinnert das an eine überdrehte Version der B52's. Von Kix selbst wird das Ganze übrigens als "Donkey Punk" bezeichnet.   

 Das Liveprogramm startet am Freitag um 16 Uhr und am Samstag bereits um 13.30 Uhr. In den kommenden Tagen kann man sich noch vorab unter www.reservix.de oder direkt bei einer der zahlreichen Reservix-Vorverkaufsstellen ein verbilligtes Vorverkaufs-Ticket besorgen. Weitere Details zum kompletten Band-Line-Up und Infos rund um das Event gibt es unter www.querbeat-festival.info im Internet. Ein Besucher-Campingplatz, welcher von Freitag (14 Uhr) bis Sonntag (12 Uhr) geöffnet ist, wird wie immer auf dem Gelände eingerichtet.

 

Relaxte Stimmung am frühen Abend beim "Blacksheep Festival" vor der Hauptbühne im Bonfelder Schlosspark. In diesem Jahr fällt der letzte Vorhang für das sympathische Open Air. Foto: Miche Hepp
Relaxte Stimmung am frühen Abend beim "Blacksheep Festival" vor der Hauptbühne im Bonfelder Schlosspark. In diesem Jahr fällt der letzte Vorhang für das sympathische Open Air. Foto: Miche Hepp

13.4.24

 

 LETZTES FESTIVAL: Eine traurige Nachricht erreicht uns aus Bonfeld bei Bad Rappenau. Das charmante BLACKSHEEP FESTIVAL wird in diesem Jahr zum letzten Mal stattfinden. Als Hauptgrund werden "steigende Gagen und Kosten, die alle Grenzen sprengen" genannt. Ulrich Schneider, der Vorsitzende des Kultur-vereins präzisiert: "Wir haben alles versucht. Aber das Risiko ist einfach zu hoch. So müssen wir mit großem Bedauern zwei Gänge zurück-schalten und für 2025 wieder kleiner planen." Ein weiteres Problem sei das späte Anlaufen des Kartenvorverkaufs: "Die Gäste entscheiden sich immer später für den Erwerb eines Tickets – und wir hängen in der Luft". Die Blacksheep Kulturinitiative möchte im kommenden Jahr mit neuen Ideen weitermachen und weiterhin ein Veranstaltungsprogramm anbieten - nach jetzigem Stand leider ohne das BLACKSHEEP FESTIVAL. Die letzte Ausgabe des kleinen aber feinen Drei-Tage-Open Airs steigt nun für viele überraschend vom 20. bis zum 22. Juni im idyllischen Bonfelder Schlosspark mit 18 Liveacts auf drei Bühnen. Unter anderem werden UB 40, PAUL CARRACK, 10CC, RAY WILSON, LAURA COX, JULIAN DAWSON, MADISON VIOLET, VANJA SKY und SONS OF EAST erwartet. Hier gibt's mehr Infos zum Line-Up und Vorverkauf.

 

Das Stuttgarter Konzert von Guano Apes am 26. Oktober wurde wegen starker Ticketnachfrage vom "Wizemann" in die "Wagenhallen" hochverlegt. Foto: Mischa Lorenz
Das Stuttgarter Konzert von Guano Apes am 26. Oktober wurde wegen starker Ticketnachfrage vom "Wizemann" in die "Wagenhallen" hochverlegt. Foto: Mischa Lorenz

 KURZ & KNAPP: Am kommenden Dienstag, 16. April, steigt wieder die traditionelle IRISH-FOLK-SESSION im Weingartener "Schinderhannes". Wer mitspielen oder auch nur  zuhören möchte, ist herzlich ein-geladen. Musikerinnen und Musiker können gerne ihre Instrumente mitbringen. Beginn ist gegen 20 Uhr . . . . . . . . . . Seit kurzem ist ein Buch zum 30jährigen Bestehen des renommierten Stuttgarter Festivals JAZZOPEN erhältlich. "30 Years Jazzopen" bietet auf 248 Seiten "eine Hommage an die hoch emotionale Beziehung zwischen Musik, Menschen und Stuttgart", so die Herausgeber . . . . . . . . . . . Das Team des JAZZ OPEN ist auch an der alljährlichen Verleihung des mit 15.000 Euro dotierten Awards GERMAN JAZZ TROPHY beteiligt, mit dem 2024 Jazz-Rock-Fusion-Drummer BILLY COBHAM geehrt wird. Der US-Amerikaner und seine Band werden am 18. Juli auch beim Festival auftreten . . . . . . . . . . . Kurz vor ausverkauft stand das für den 26. Oktober im Stuttgarter "Wizemann" geplante Konzert der Alternative-Rock-Band GUANO APES, weswegen es ins größere Kulturzentrum "Wagenhallen" hochverlegt wurde . . . . . . . . . . . . . Komplett abgesagt wurde der am 4. Mai geplante Auftritt des jamaikanischen Dancehall-Reggae-Musikers BARRINGTON LEVY im Schaffhauser "Kammgarn" . . . . . . . . . . Wie bereits berichtet, steht am Samstag, 20. April, der RECORD STORE DAY an. Es ist weltweit der Tag der unab-hängigen Plattenläden. Hier gibt's die komplette Liste der in Deutschland, Österreich und Schweiz verfügbaren Sonder-veröffentlichungen zu diesem Festtag für Plattensammler. Unter www.recordstoredaygermany.de gibt es neben der Liste der teilnehmenden Plattenläden weitere Infos.

 

Langjähriger Veranstalter des "Bang Your Head Fesivals" und Herausgeber eines Metalmagazins: Horst Franz aus Ergenzingen ist in der Nacht auf Dienstag an den Folgen seiner schweren Erkrankung gestorben. Foto: ROA
Langjähriger Veranstalter des "Bang Your Head Fesivals" und Herausgeber eines Metalmagazins: Horst Franz aus Ergenzingen ist in der Nacht auf Dienstag an den Folgen seiner schweren Erkrankung gestorben. Foto: ROA

10.4.24

 

 NACHRUF: HORST FRANZ, der Initiator und langjährige Veranstalter der beiden südwest-deutschen Open Airs "Bang Your Head" und "Rock Of Ages", ist tot. Wie seine Ehefrau mitteilte, ist er in der Nacht auf Dienstag in einer Tübinger Klinik im Alter von 60 Jahren an den Folgen einer Lungen-entzündung gestorben. HORST FRANZ war seit 1991 Herausgeber des Metal-Magazins „Heavy oder was?“. Im Jahr 1996 veranstaltete er in der Stefan-Hart-mann-Halle in Tübingen das erste "Bang Your Head Festival", drei Jahre später folgte der Umzug auf das Balinger Messegelände. Mit Deep Purple und Motörhead konnte der ausgewiesene Metal- und Hardrock-Kenner gleich mal zwei große Headliner präsentieren. In den folgenden 20 Jahren baute er das Open Air zu einem Anlaufpunkt für Metalfans aus ganz Europa auf und holte Rocklegenden wie Alice Cooper, Whitesnake, Judas Priest und Foreigner nach Balingen. Ab 2018 hatte aber auch das "Bang Your Head" mit Preissteigerungen aller Art und immer höheren Gagen zu kämpfen. Dann kam Covid 19 und für HORST FRANZ erschwerend die Schockdiagnosen Krebs und schwere Herzinsuffizenz dazu. Früher ein Mann wie ein Baum, war er ein Schatten seiner selbst, als er sich zwei Jahre später mit einem Videostatement in der Öffentlichkeit zurückmeldete. Von 130 auf 65 Kilogramm abgemagert, machte er zwar in erster Linie seine schwere Erkrankung öffentlich, kündigte aber auch zuversichtlich eine Fortsetzung seiner beiden Open Airs im Jahr 2023 an. Im Mai vergangenen Jahr gab er jedoch bekannt, dass das "Bang Your Head" ausfalle und wegen der massiven Preissteigerungen und der unsicheren wirtschaftlichen Situation auch in Zukunft nicht mehr stattfinden werde. Das "Rock Of Ages Festival" in Rottenburg-Seebronn konnte dagegen mit beliebten Acts wie Suzi Quatro, Doro, Barclay James Harvest und Manfred Mann's Earth Band nochmals planmäßig über die Bühne gehen. Ob es unter diesen Vorzeichen vom 26. bis zum 28. Juli zu einer 2024er-Neuauflage kommt, steht derzeit in den Sternen.  

 Ich selbst habe HORST FRANZ 1996 noch unter seinem früheren Namen Horst Odermatt beim Balinger "SWR3 Open Air" als supernetten und kompetenten Betreuer der anwesenden Medien kennengelernt. Er war nicht nur Festivalmacher und Verleger, sondern vor allem Rockfan - voller Herzblut und mit jeder Faser seines Körpers. Rest in Peace Horst!

 

Zwischen Alb und Alpen locken viele kleine aber feine Festivals, die mitten im Grünen stattfinden, wie hier das "Woodstockenweiler" im Allgäu. Jetzt kann man einen Gästelisteplatz gewinnen, der gleich für zehn Festivals gültig ist. Foto: Michael Siblik
Zwischen Alb und Alpen locken viele kleine aber feine Festivals, die mitten im Grünen stattfinden, wie hier das "Woodstockenweiler" im Allgäu. Jetzt kann man einen Gästelisteplatz gewinnen, der gleich für zehn Festivals gültig ist. Foto: Michael Siblik

29.3.24

 

 VERLOSUNG: Noch bis kommenden Sonntag, um 23:59 Uhr, steigt die Verlosungsaktion SUPERTICKET 2024. Ihr könnt 2 x 1 Gästelisten-plätze gewinnen, die den ganzen Sommer über für folgende Festivals gelten: Das QUERBEAT FESTIVAL in Unterwaldhausen (19. + 20.4.), FESTIVAL OHNE BANDS (23. - 26.5.) in Hailtingen bei Riedlingen, WOODSTOCKENWEILER FESTIVAL (29.6.) in Stockenweiler bei Lindau, FN:POP (20.7.) in Friedrichshafen, WOODSTOIG FESTIVAL (26. + 27.7.) in Riedhausen, ALTHEIMER OPEN AIR (2.8.) in Riedlingen-Altheim, ALLGÄU'S FINEST FESTIVAL (22. - 25.8.) in Karsee bei Wangen, EINE LIEBE FESTIVAL (22. - 25.8.) in Herdwangen, MUSIKPROB BRASS DAYS (29. - 31.8.) in Pfullendorf und last but not least das FREE FLOW OPEN AIR (6. + 7.9.) in Biberach. Das ist doch mal ein schönes Ostergeschenk. Der Wermutstropfen: Mitmachen bei diesem Gewinnspiel kann nur, wer bei Instagram registiert ist. Wer alles auftreten wird, erfahrt Ihr hier.

 

Pianist Lukas DeRungs ist diesjähriger Preisträger des Landesjazzpreises Baden-Württemberg. Durch die Clubs tourt er mit seinem "DeRungs Quintet". Foto: Daniel Wetzel
Pianist Lukas DeRungs ist diesjähriger Preisträger des Landesjazzpreises Baden-Württemberg. Durch die Clubs tourt er mit seinem "DeRungs Quintet". Foto: Daniel Wetzel

 KURZ & KNAPP: Der JAZZPREIS BADEN WÜRTTEMBERG geht in diesem Jahr an LUKAS DE RUNGS. Die Jury lobt die Offenheit des Freiburger Pianisten gegenüber anderen Genres wie Hip Hop, Soul und Pop. Im April bringt er mit diversen Chören seine "Kosmos Suite" auf die Bühne. Der Landesjazz-preis ist mit 15.000 Euro dotiert und wird im kom-menden Herbst verliehen . . . . . . . . . . Die diesjährige RAVENSBURGER MUSIKWOCHE startet am Oster-montag. Erster Höhepunkt ist ein Workshop mit Drummer, Songwriter und Produzent JOE STYPPA (Cro, Cassandra Steen, Bausa, Badmómzjay u.a.). Der Dozent der Popakademie Baden-Württemberg reist aus seiner Allgäuer Wahlheimat Argenbühl an und geht mit den Teilnehmern dem "Klang des Musik-business" nach. Hier kann man sich noch kurzfristig anmelden . . . . . . . . . . Beim TALENT-CONTEST zum Breisacher PINOT AND ROCK FESTIVAL (4. - 7.7.) kann hier noch bis zum 14. April für die Bands und Solo-Acts gestimmt werden, die am Festivalsamstag vor den beiden Rocklegenden ALICE COOPER und SCORPIONS performen sollen.

 

Singer/Songwriter Olli Schulz wird nach 2004, 2005 und 2009 zwar schon zum vierten Mal beim "Obstwiesen Festival" auftreten, nur ist der Hamburger inzwischen ungleich populärer als damals. Foto: Promo
Singer/Songwriter Olli Schulz wird nach 2004, 2005 und 2009 zwar schon zum vierten Mal beim "Obstwiesen Festival" auftreten, nur ist der Hamburger inzwischen ungleich populärer als damals. Foto: Promo

20.3.24

 

 JUBILÄUM: Viele Festival-Fans streichen es inzwischen dick im Kalender an - nicht nur weil es keinen Eintritt kostet, sondern auch weil es Jahr für Jahr für seine Besucher ein exquisites, hand-verlesenes Indie-Programm bietet. Vom 15. bis zum 17. August feiert das OBSTWIESEN FESTIVAL in Dornstadt bei Ulm sein 30jähriges Jubiläum. Bisher wurde bestätigt, dass neben dem Headliner OLLI SCHULZ auch Rapper GOLDROGER, die britischen Indie-Pop-Abräumer THE SLOW SHOW und die kalifornische Post-Punk-Band SEXTILE auftreten werden. Außerdem stehen schon die Auftritte von WINE LIPS, FLAWLESS ISSUES, ANDA MORTS, ENDLESS WELLNESS und DIE NEUE ZÄRTLICHKEIT fest. Weitere Bestätigungen gibt es in Kürze.

 KURZ & KNAPP: Schon jetzt im Terminkalender vormerken: Die beiden Bands EXODUS und BANKSTERS rocken am 18. Mai im Alten Theater in Ulm. Ein Benefizkonzert für das neu gegründete Bündnis “Gemeinsam für Vielfalt und Demokratie” . . . . . . . . . .
Die Eventagentur ALLGÄU CONCERTS hat bekannt gegeben, dass im vergangenen Jahr zu ihren 18 Open Airs (unter anderem in Füssen, Meersburg und Salem) 150.000 Besucher gekommen sind. Respekt! . . . . . . . . . . 

Rika Bender aus Freiburg wird mit ihrem an die 80er-Jahre erinnernden Synth-Pop in der Stilschublade "Neue Neue Deutsche Welle" einsortiert. Foto: Promo
Rika Bender aus Freiburg wird mit ihrem an die 80er-Jahre erinnernden Synth-Pop in der Stilschublade "Neue Neue Deutsche Welle" einsortiert. Foto: Promo

 . . . . . . . . . . . Neues Label, neue Single: Die Breisgauer Musikerin RIKA BENDER hat beim Düsseldorfer Label "k22" unterzeichnet und dort ihre neue Single "Moongirl" veröffentlicht. Hier geht's zum Videoclip des Synth-Pop-Songs. Eine EP soll in Kürze folgen . . . . . . . . . . Single-Offensive: Ihre zweite Single "Shit Show" (Butter Records/Wagram) hat die Stuttgarter Indie-Rock-Band BONHEUR am Start. Bevor im Herbst das Debütalbum “Sometimes It Hurts, But That’s Okay" veröffentlicht wird, sollen vier weitere Vorab-Singles folgen . . . . . . . . . . Kurzfristige Absage im Tübinger "Sudhaus": Der für den morgigen Donnerstag, 21. März, geplante Auftritt von OK.DANKE.TSCHÜSS muss krankheitsbedingt auf den

10. Mai verlegt werden. Die Mannheimer Indie-Band wird dann auf der Waldbühne des Biergartens auftreten. Bei schlechter Witterung steigt das Konzert im Saal.

 

Rival Sons aus Los Angeles stehen für retrolastigen Alternative-Rock mit psychedelischen und bluesigen Einflüssen. Am 9. Juli wird die Formation im Lindauer "Club Vaudeville" auftreten. Foto: Anne-Marie Forker
Rival Sons aus Los Angeles stehen für retrolastigen Alternative-Rock mit psychedelischen und bluesigen Einflüssen. Am 9. Juli wird die Formation im Lindauer "Club Vaudeville" auftreten. Foto: Anne-Marie Forker

19.3.24

 

 KONZERT-TIPP: Am Bodensee zeichnet sich ein weiteres Rock-Highlight ab. Am 9. Juli werden RIVAL SONS im Lindauer "Vaudeville" eine exklusive Clubshow spielen. Die kalifornische Alternative-Rock-Band konnte sich in den vergangenen 15 Jahren als Tour-Support von Größen wie The Rolling Stones, AC/DC, Lenny Kravitz, Guns'n'Roses, Deep Purple und Black Sabbath weltweit einen Namen machen. Im Tourgepäck haben die Musiker aus Los Angeles ihr achtes Album "Lightbringer". Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

 KURZ & KNAPP: Das für kommenden Samstag, 23. März geplante Konzert der Irish-Folk-Band LADS GO BUSKIN' im Meidelstetter "Adler" wurde krankheitsbedingt abgesagt . . . . . . . . . . . Folgende acht Bands haben es in den Vorausscheid des
BAND-CONTESTS zum diesjährigen OPEN SEE FESTIVAL geschaftt: BARCONARA, BLACK THUNDER, DIE FIRMA DANKT, KARL & THE CORNER, RADIOACTIVE HONEY, SICK AND FANCY, WILD GARDEN und ZWEIFEL. Jeweils vier der Bands werden am 23. März und am 6. April im Konstanzer "Kulturladen" gegeneinander antreten. Die vier Siegerbands dürfen dann am Pfingstwochenende (17. - 19.5.) auf der Bühne des eintrittsfreien OPEN SEE FESTIVALS loslegen. 72 Liveacts hatten sich für den Contest beworben . . . . . . . . .  Sorry, sehr kurzfristig angekündigt: Heute Abend steigt wieder die IRISH-FOLK-SESSION im Weingartener "Schinderhannes". Wer mitspielen oder zuhören möchte, ist herzlich eingeladen. Musikerinnen und Musiker können gerne ihre Instrumente mitbringen. Beginn ist gegen 20 Uhr.

 

Steve Harley am 11. Oktober 2006 live im Ulmer "Roxy". Er hatte sich vom exzentrischen Glamrock-Star zum reflektierten Singer/Songwriter gewandelt. Gestern ist der Brite 73jährig an Krebs verstorben. Foto: Miche Hepp
Steve Harley am 11. Oktober 2006 live im Ulmer "Roxy". Er hatte sich vom exzentrischen Glamrock-Star zum reflektierten Singer/Songwriter gewandelt. Gestern ist der Brite 73jährig an Krebs verstorben. Foto: Miche Hepp

18.3.24

 

 NACHRUF: Eine traurige Nachricht jagt gerade die nächste. Nachdem Anfang vergangener Woche die Todesmeldungen der drei Musiker BROTHER DEGE

(✝ 8.3.2024), T.M. STEVENS (✝ 10.3.2024) und KARL WALLINGER (✝ 10.3.2024) durch die Musikszene gingen, wurde gestern bekannt, dass am Wochenende der britische Rockmusiker und Songwriter STEVE HARLEY im Alter von 73 Jahren an einer Krebserkrankung verstorben ist. Seinen Namen wird man wohl immer mit der Ballade "Sebastian" verbinden, die er als Sänger und Bandleader von Cockney Rebel einspielte. Mit "Make Me Smile (Come Up And See Me)" und "Love’s A Prima Donna" sowie seiner phantastischen Coverversion des Beatles-Hits "Here Comes The Sun" gelangen der Londoner Band weitere Welthits. Neben David Bowie und Marc Bolan war STEVE HARLEY eine der schillernsten Persönlichkeiten der englischen Glamrock-Szene. Seine Songs atmeten den Charme der Beatles und die Lässigkeit der Kinks. Das Doppelalbum "Face To Face" (1977), von vielen Kritikern als eine der besten Livescheiben der Rockgeschichte geschätzt, zeigt die Musiker von Cockney Rebel auf dem Zenith ihres Schaffens und sollte spätestens jetzt mal wieder aus dem Plattenregal gezogen werden. An seine großen Erfolge der 70er-Jahre konnte der Brite zwar später nicht mehr anknüpfen, doch als attraktiver Clubact schaffte er es bis zuletzt, sein Publikum in den Bann zu ziehen. Ende vergangenen Jahres gab STEVE HARLEY seine Krankheit bekannt und sagte aus diesem Grund alle Konzerte für 2024 ab. Mit ihm ist ein Musiker gegangen, der zu Recht als eine der großen Ikonen des Brit-Pop bezeichnet wird.

 

Christian Kjellvander & Band treten in dieser Woche in der "Zehntscheuer" in Ravensburg und im Neu-Ulmer Club "Gold" auf. Foto: Promo
Christian Kjellvander & Band treten in dieser Woche in der "Zehntscheuer" in Ravensburg und im Neu-Ulmer Club "Gold" auf. Foto: Promo

11.3.24

 

 KONZERT-TIPP: Der schwedische Singer/Songwriter CHRISTIAN KJELLVANDER hat sich mit seiner eng verwobenen Melange aus Indie-Rock, Nordic-Folk und Alternative-Country auch in Deutschland längst eine treue Fangemeinde erspielt. Seine Platten nimmt er am liebsten an außergewöhnlichen Orten wie in ländlichen Scheunen oder in alten Kirchen auf, und sein Marken-zeichen ist diese außergewöhnliche Baritonstimme, die den oft elegischen Songs eine unverwechselbare Note gibt. Das Musikmagazin "Rolling Stone" bezeichnet seine Alben als "Meisterwerke" und der "Musik-Express" erkennt im Country-Folk des Schweden eine "hohe Intensität". Über den Tellerrand der Indie-Szene hinaus ließ CHRISTIAN KJELLVANDER mit der zusammen mit Sängerin JESSICA OTTOSSON eingespielten Ballade "Redemption" aufhorchen, die als Filmsong für den Thriller "Die Toten von Marnow" verwendet wurde. CHRISTIAN KJELLVANDER wird mit seiner Band am kommenden Donnerstag, 14. März, 20 Uhr, in der Ravensburger "Zehntscheuer" und am Samstag, 16. März, 21 Uhr, im "Gold" in Neu-Ulm die Songs seines neuen Albums "Hold Your Love Still" (Tapete Records/Indigo) vorstellen. Hier noch einige Stimmen zu diesem Werk: Der "Rolling Stone" sieht in seinen Songs "Monumentale Emotions-Aquarelle des Schweden" und für den Kritiker von "JPC" bleibt CHRISTIAN KJELLVANDER auch auf seinem neuen Album "der schwedische Meister der düsteren Atmosphäre." Laut dem Webmag "Bleistiftrocker.de" hat das Album "eine fantastische Tiefe und wird getragen von der eindringlichen Stimme und großartigem Songwriting".

 

Die Metal-Urgesteine von Axe Victims Ende Januar bei ihrem Comeback-Gig im nordrhein-westfälischen Dormagen. Am 29. Juni wird die Band im oberschwäbischen Bad Buchau als Headliner beim eintrittfreien "Holy Sheet Metal Festival" auftreten. Foto: Promo
Die Metal-Urgesteine von Axe Victims Ende Januar bei ihrem Comeback-Gig im nordrhein-westfälischen Dormagen. Am 29. Juni wird die Band im oberschwäbischen Bad Buchau als Headliner beim eintrittfreien "Holy Sheet Metal Festival" auftreten. Foto: Promo

9.3.24

 

 FESTIVAL-TIPP: Entgegen der allgemeinen Tendenz hat man derzeit das Gefühl, dass in der südwestdeutschen Szene die Zahl der kleinen und mittleren Metal-Festivals stetig ansteigt. Für die Fangemeinde ein erfreulicher Trend, wie auch der Blick in unseren Menüpunkt Festivals regional zeigt. Eines dieser Open Airs, bei denen man noch auf Tuchfühlung mit den Akteuren auf der Bühne gehen kann, ist das eintrittsfreie HOLY SHEET METAL FESTIVAL, das am Samstag, 29. Juni in Bad Buchau stattfindet. Das Festival-gelände liegt direkt neben der Bittelwiesen-Turnhalle, wo in den 80er-Jahren schon einige legendäre Indoor-Festivals mit SINNER, OVER-KILL, STORMWITCH, KILLER und weiteren nam-haften Metalbands über die Bühne gingen. Zumindest regional also eine Location mit rockhistorischer Vergangenheit, und auch dem Organisationsteam des HOLY SHEET METAL FESTIVALS ist für die diesjährige Ausgabe ein Coup gelungen. Die legendäre Metalband AXE VICTIMS hat sich nach fast 40jähriger Auszeit in der Szene zurückgemeldet und wird in Bad Buchau eine "Special 40th Anniversary Show" spielen.

 

Axe Victims im Jahr 1983 aufdem Cover ihres international erfolgreichen Debütalbums "Another Victims". Foto: P.S. Design
Axe Victims im Jahr 1983 aufdem Cover ihres international erfolgreichen Debütalbums "Another Victims". Foto: P.S. Design

 1983 veröffentlichten die Wuppertaler Metal-Newcomer beim belgischen Label "Mausoleum Records" ihr vielbeachtetes Debütalbum "Another Victim" mit guten Kritiken im britischen Magazin "Kerrang" und im deutschen "Metal Hammer". In der Folge trat die Band auf zahlreichen Festivals auf und absolvierte unter anderem Support-Gigs für Golden Earring, Lita Ford und Ex-Scorpions-Gitarrist Uli Jon Roth. Als für die Youngsters alles auf ein Durchstarten nach ganz oben hindeutete, meldete das Label Konkurs an, worauf AXE VICTIMS unter neuen Vorzeichen komplett anders planen mussten. Das zweite, nun zwangsläufig selbst finanzierte Album "Hypnotized" blieb damals unveröffentlicht, da die Band in der Folge keinen zufriedenstellenden Major-Deal an Land ziehen konnte. Konsequenterweise folgte im Jahr 1985 Auflösung. Im Zuge ihres nun erfolgten Comebacks haben die Musiker die nachträgliche Veröffentlichung  ihres nie auf den Markt gekommenen zweiten Albums angekündigt.  
                
 Abgerundet wird das Programm des HOLY SHEET METAL FESTIVALS durch die Auftritte der regionalen Bands SUBTERFUSE aus Zwiefalten, DEMONS DREAM aus Heidenheim und ROXYGENE aus Ehingen/Biberach. Es lohnt sich auf jeden Fall, am 29. Juni Bad Buchau anzusteuern, denn bei schlechtem Wetter findet das Festival in der Bittelwiesen-Turnhalle statt - dann noch mehr mit dem Hauch der Metal-Blütezeit der 80er-Jahre.

 

Open Air-Highlight: Mit Gossip meldet sich eine der heißesten Bands des Indie-Rocks in der Szene zurück. Das Trio um Powerfrau Beth Ditto hat mit "Real Power" ein neues Album am Start und legt am 16. August im Klosterhof in Ulm-Wiblingen los. Foto: Promo
Open Air-Highlight: Mit Gossip meldet sich eine der heißesten Bands des Indie-Rocks in der Szene zurück. Das Trio um Powerfrau Beth Ditto hat mit "Real Power" ein neues Album am Start und legt am 16. August im Klosterhof in Ulm-Wiblingen los. Foto: Promo

7.3.24

 

 IN EIGENER SACHE: In den vergangenen Tagen haben wir unsere Terminseiten CLUBLAND, ON TOUR und OPEN AIRS & FESTIVALS 2024 mit Hunderten von Konzertdates und Festivals gefüttert. Es sind bereits 133 regionale Sommerfestivals gelistet, von weiter weg wurden bislang 73 Events aufgenommen, von denen wir denken, dass sie lohnenswert sind. Es sind einige Debüts mit dabei, aber auch Festivals, die erstmals seit der Corona-Pandemie wieder an den Start gehen, wie beispielweise das Metal-Open Air ROCK AM GLOIS (31.8.) in Ochsenhausen oder die KEEP IT REAL JAM (1. - 3.8.) auf dem Balinger Messe-gelände. Leider nicht mehr stattfinden wird dagegen das innovative KURT FESTIVAL in Reutlingen. Der zuständige Kulturverein hat sich aufgelöst. Viel Spaß beim Durchstöbern

 KURZ & KNAPP: Der Studentenclub "Alibi" in Weingarten veranstaltet am 15. Mai den DJ-Contest BEAT MASTERS. Gesucht werden vier DJs aus allen Pop-Genres, egal ob Hip Hop, R'n'B, Techno, House oder eine andere tanzbare Stilrichtung. Jeweils zwei Plattendreher treten in einem dann festgelegten Genre gegeneinander an. Dem Gewinnern winken neben Preisen auch weitere DJ-Sets im "Alibi". Bewerben kann man sich bis 15. April bei bands@alibi-wgt.de, Stichwort: DJ-Contest . . . . . . . . . .  Das aus der aufgelösten Stuttgarter Deutschrock-Formation ANTIHELD entstandene Duo-Projekt TRIPKID hat am vergangenen Freitag sein erstes selbstbetiteltes Album "TRiPKiD" (Lauter Lauter) veröffentlicht. Unter anderem wird die neue Band am 2. August beim "Altheimer Open Air" auftreten . . . . . . . . . .

 

Heimspiel: Bereits seit 42 Jahren mischt Agent Orange in der deutschen Metal-Szene mit. Am kommenden Samstag steht die Band in Wessingen beim Jubiläum des "Heavy Metal Club Zollernalb" auf der Bühne. Foto: Promo
Heimspiel: Bereits seit 42 Jahren mischt Agent Orange in der deutschen Metal-Szene mit. Am kommenden Samstag steht die Band in Wessingen beim Jubiläum des "Heavy Metal Club Zollernalb" auf der Bühne. Foto: Promo

 . . . . . . . . . . Der HEAVY METAL CLUB ZOLLERNALB feiert derzeit sein 25jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass steigt am kommenden Samstag, 9. März, in der Festhalle im Bisinger Teilort Wessingen ein Festival mit sechs Bands. Neben den beiden Headlinern SDI und AGENT ORANGE sind STEELPREACHER, LÖUD, SOL und BEAST OF DAMNATION am Start. Wer nach acht Stunden Livemucke immer noch Lust auf Metal hat, kann danach noch bis 4 Uhr morgens zum Dosensound von OBI (Ex-Deejay der Disco "WOM") headbangen. Los geht's um 16 Uhr . . . . . . . . . . Von den mehr als 100 Solokünstler und Bands, die sich für den vom Breisacher Open Air PINOT AND ROCK (4. - 7.7.) ausgerichteten TALENT CONTEST beworben haben, wurden von einer Jury 30 Acts für ein Online-Voting ausgewählt. Vom 21. März bis zum 14. April kann über die Festivalwebseite abgestimmt werden. Zwei Wochen später steht fest, welche drei Bands am ersten Juli-Wochenende in Breisach für Größen wie ALICE COOPER, die SCORPIONS, DIE FANTASTISCHEN VIER, PETER FOX oder MILKY CHANCE einheizen dürfen . . . . . . . . . . Die Popakademie Baden-Württemberg hat für die diesjährige Ausgabe ihres Förderprogrammes BANDPOOL die Newcomer-Acts KAT KIT, NAOMI WESTLAKE, NIKRA, KARO LYNN, NICO ONUR, OTTOLIEN und MARLO GROSSHARDT ausgewählt. In den Genuß dieser Unterstützung kamen unter anderem auch (damals noch unbekannte) Soloacts und Bands wie REVOLVERHELD, PROVINZ, MAX GIESINGER, DIE HAPPY, OK KID oder FRIDA GOLD.

 

The Mad Dogs feiern am kommenden Samstag im "Kuckucksei" in Nürtingen ihr 40jähriges Bandbestehen. Für die Musiker soll es ein ganz besonderes Konzert werden. Foto: Promo
The Mad Dogs feiern am kommenden Samstag im "Kuckucksei" in Nürtingen ihr 40jähriges Bandbestehen. Für die Musiker soll es ein ganz besonderes Konzert werden. Foto: Promo

5.3.24

 

 BAND-JUBILÄUM: 40 Jahre sind THE MAD DOGS nun aktiv, und in dieser Zeit haben sie einiges erlebt. Stilistisch ist die Band wie in ihrer Anfangszeit wieder im psychedelischen Hard- und Spacerock der späten 60er- und frühen 70er-Jahre verwurzelt. Bekannte Kollegen wie die frühen UFO, The Stooges, MC 5 oder Frijid Pink lassen grüßen. Mit dem selbstbetitelten Debüt "The Mad Dogs" (1988) und der Livescheibe "Knochenturm" (1993) wurden zwei Alben während dieser Zeit veröffentlicht. Neben zahlreichen Juze- und Clubgigs absolvierte man auch größere Auftritte als Vorgruppe von Uriah Heep, Mountain, Roger Chapman & The Shortlist und MC 5-Gitarrist Wayne Kramer. Inzwischen ist es zwar etwas ruhiger um die THE MAD DOGS geworden, doch die vier Musiker spielen immer noch eine handvoll Gigs pro Jahr, vorwiegend im Stuttgarter Großraum. Das Jubiläum wird am Samstag, 9. März, mit einem Heimspiel im Nürtinger "Kuckucksei" gefeiert, bei dem die Band unter dem Motto "40 Years of Psychedelic Rock" ein ganz besonderes Konzert speziell für diesen Abend angekündigt hat. "Neue Songs in altbewährter Weise und alte Songs in neuem Gewand." Und weiter: "Es wird speziell." Los geht's um 20.30 Uhr.

 

Singer/Songwriterin Barbara Zimmer präsentiert am kommenden Sonntag bei einem Solokonzert im Dorfgemeinschaftshaus in Tafertsweiler ihre erste EP "Vivace". Foto: Promo
Singer/Songwriterin Barbara Zimmer präsentiert am kommenden Sonntag bei einem Solokonzert im Dorfgemeinschaftshaus in Tafertsweiler ihre erste EP "Vivace". Foto: Promo

1.3.24

 

 KONZERT-TIPP: Es ist erstaunlich, was für Künstlerinnen und Künstler die Kulturaktivisten von Tafertsweiler in den vergangenen Jahren bereits in den kleinen Ostracher Teilort geholt haben. ANDREAS KÜMMERT und LILLY AMONG CLOUDS waren ebenso da, wie der Berliner Liedermacher LÜÜL, die holländische World-Pop-Band THE MAGIC MUMBLE JUMBLE oder Deutschlands Bassminister HELLMUT HATTLER mit dem Duo SIYOU'N'HELL. Am kommenden Sonntag, 3. März, geht die Konzertreihe im dortigen Dorgemeinschaftshaus mit einem Auftritt der deutsch-französischen Singer-Songwriterin  BARBARA ZIMMER weiter. Die in Bad Kreuznach aufgewachsene Pianistin und Sängerin geht seit fünf Jahren von ihrer französischen Wahlheimat Saint Herblain bei Nantes aus auf Tour. In Tafertsweiler präsentiert sie ihr erste EP "Vivace", die im Januar veröffentlicht wurde. BARBARA ZIMMER verfasst die poetischen Songtexte in deutscher und französischer Sprache. Ihr Pianospiel klingt getragen, chansonesk und erinnert etwas an Kolleginnen wie Tori Amos und Saori Jo. Das rund 50minütige Solokonzert beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, gerne darf man aber auch etwas Geld für die Künstlerin in den Spendenhut geben.

 

Daniel Schuhmacher wird in Stuttgart beim Jubiläumskonzert von "100% Mensch" auftreten. Der Sänger aus Pfullendorf hat mit "Latitude Records" selbst ein Label gegründet und veröffentlicht seine Songs nun unter eigener Regie. Foto: Tamara Müller
Daniel Schuhmacher wird in Stuttgart beim Jubiläumskonzert von "100% Mensch" auftreten. Der Sänger aus Pfullendorf hat mit "Latitude Records" selbst ein Label gegründet und veröffentlicht seine Songs nun unter eigener Regie. Foto: Tamara Müller

27.2.24

 

 KURZ & KNAPP: Am kommenden Freitag, 1. März, 19.30 Uhr, steigt im Stuttgarter "Club Cann" das JUBILÄUMSKONZERT der queeren Menschenrechts-organisation 100% MENSCH. Unter der Maxime "Musik, Kunst, Kultur und Protest" setzt man sich mit Information und Aufklärung zu queeren Themen für die Akzeptanz der sexuellen Orientierungen und die Gleichberechtigung aller Geschlechter ein. Zum zehnjährigen Geburtstag der Initiative treten zehn Künstlerinnen und Künstler aus ganz Deutschland auf, darunter DANIEL SCHUHMACHER, ELA QUER-FELD, HANNE KAH, KEYE KATCHER, MALONDA und SHON ABRAM . . . . . . . . . . Derzeit kann in der ARD-Mediathek die halbstündige TV-Doku "Back To The Roots" abgerufen werden, in der Tübingens Popstar DIETER THOMAS KUHN auf die Kindheit in der Uni-stadt und seine Anfänge als Musiker zurückblickt. Hier der Link . . . . . . . . . . Der aus Tuttlingen stammende Rapper WVY veröffentlicht am kommenden Freitag seine zweite EP "Demons". Das Teil wird vorerst auf verschiedenen Streamingplattformen erhältlich sein . . . . . . . . . . Die nach einer Platte von Savoy Brown benannte Freiburger Rockband RAW SIENNA hat nach der EP "Mess In Heaven" mit "Paradise" eine neue Single nachgeschoben. Hier geht's zum Videoclip.

 

Akkordeonist vor Marshall-Amp. Hansi Fink war nicht nur ein herausragender Gitarrist, er hatte auch das Schifferklavier gut im Griff. Am vergangenen Mittwoch ist der Mitbegründer von Grachmusikoff im Alter von 72 Jahren verstorben. Foto: Miche Hepp
Akkordeonist vor Marshall-Amp. Hansi Fink war nicht nur ein herausragender Gitarrist, er hatte auch das Schifferklavier gut im Griff. Am vergangenen Mittwoch ist der Mitbegründer von Grachmusikoff im Alter von 72 Jahren verstorben. Foto: Miche Hepp

25.2.24

 

 NACHRUF: Vor drei Tagen erreichte uns eine sehr traurige Nachricht. HANSI FINK ist am vergangenen Mittwoch frühmorgens im Alter von 72 Jahren an Herzversagen gestorben. Bekannt wurde der gebürtige Bad Schussenrieder als Mitbegründer, Gitarrist und Akkordeonist der Schwobarock-Band Grachmusikoff, mit der er fast 40 Jahre lang durch den Südwesten Deutschlands tourte und 17 Alben veröffentlichte. HANSI FINK legte zusammen mit den Zwillingsbrüdern Alex und Georg Köberlein im Frühjahr 1978 als "Igor, Boris und Nikita Grach-musikoff" den Grundstein für eine lange und zumindest regional sehr erfolgreiche Musikerlauf-bahn. Zusammengefunden hatte das Trio nach einer Demo gegen die Jugendhausschließung in Bad Schussenried. Nach ersten Straßen- und Kneipen-Gigs wurde die für damalige Verhältnisse musikalisch erstaunlich stiloffene Combo zur Attraktion in den zahlreichen Juzes zwischen Alb und Alpen. Im Mai 1979 trat Grachmusikoff schon vor 15.000 Besuchern beim "U & D Fischbach" auf. Igor (Georg), Boris (Hansi) und Nikita (Alex) sangen im breitesten oberschwäbischen Dialekt und trafen damals mit ihren ebenso engagierten wie emotionalen Songtexten direkt den Nerv der Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die ihnen zuhörten. Schon das erste Album "Live - Schwäbische Balladen, Blues- & Blasmusik" (1980) enthielt mit dem "Drägglacha Blues" und "Dr große Biffel schaffd bei IBM" zwei der größten Songklassiker von Grachmusikoff.

 

Hansi Fink 1979 bei der Liveaufnahme zum ersten Album von Grachmusikoff im Bad Schussenrieder Ege Soundstudio, das die Band mit Publikum aufnahm. Foto: Alex Pohle
Hansi Fink 1979 bei der Liveaufnahme zum ersten Album von Grachmusikoff im Bad Schussenrieder Ege Soundstudio, das die Band mit Publikum aufnahm. Foto: Alex Pohle

 Weitere erfolgreiche Platten wie "Elegdroschogg?" (1982), "Langsam Fett" (1984), "Dame oder Schwein" (1986) oder "Im Musikantenstadel" (1990) folgten und brachten der inzwischen zum Quintett angewachsenen Band über schwäbische Gefilde hinaus ebenfalls enorme Popularität. Im Jahr 2013 wurde Grachmusikoff mit dem Kleinkunstpreises Baden-Württemberg ausgezeichnet. Ende Dezember 2017 verabschiedeten sich die Musiker mit mehreren ausverkaufen Konzerten im Tübinger "Sudhaus" von ihren Fans. HANSI FINK spielte danach noch ein paar Gigs mit seiner Zweitband Easy Livin'. Die ober-schwäbische Cover-Rock-Formation löste sich jedoch bald darauf ebenfalls auf.

 

 Seine ruhige und gelassene Art brachte HANSI FINK - in Anlehnung an den berühmten Kollegen J.J. Cale - den augenzwinkernden Spitznamen "der Schweiger von Allmansweiler" ein. Während Alex und Georg vor dem Auftritt gelegentlich schon mal leichte Zeichen von Nervosität zeigten, hatte man bei ihm immer das Gefühl, nichts könne ihn aus der Ruhe bringen. „Too old to die young“ war ein geflügelter Slogan von Grachmusikoff, der mit T-Shirts und Aufklebern vermarktet wurde. Nun ist HANSI FINK doch schon gegangen. Oberschwaben ist um einen sympathischen Musiker ärmer. Mach's gut Hansi, wo immer Du auch jetzt bist.

 

Mad Dogs entstanden vor 25 Jahren, weil die Musiker nur noch das spielen wollten, was ihnen am Herzen lag. Songs von Thin Lizzy, Deep Purple, Van Halen oder Gary Moore. Morgen Abend steigt im Biberacher "Abdera" das Abschiedskonzert. Foto: Promo
Mad Dogs entstanden vor 25 Jahren, weil die Musiker nur noch das spielen wollten, was ihnen am Herzen lag. Songs von Thin Lizzy, Deep Purple, Van Halen oder Gary Moore. Morgen Abend steigt im Biberacher "Abdera" das Abschiedskonzert. Foto: Promo

23.2.24

 

 KURZ & KNAPP: Die 1998 gegründete Hardrock-Band MAD DOGS gibt am morgigen Samstag,

24. Februar, im Biberacher "Abdera" ihr Abschiedskonzert. Beginn ist um 20.30 Uhr.

25 Jahre lang stand das Quartett aus Ochsen-hausen für gitarrenlastigen Cover-Hard-Rock . . . . . . . . . . Das am 16. März im Leutkircher Bocksaal geplante Konzert der beiden bayerischen Blues-musiker LUDWIG SEUSS & DR. WILL wird krank-heitsbedingt auf den 7. Dezember dieses Jahres verschoben . . . . . . . . . . Gleich zwei Konzert-verschiebungen stehen im Lindauer "Club Vaudeville" an. Der Gig der Londoner Ska-Band BUSTER SHUFFLE wird vom 24. Februar auf den 26. April verschoben, weil die Frau von Leadsänger und Pianist JET BAKER kurz vor der Geburt ihres Kindes steht. Das gestern Abend ausgefallende und bereits ausverkaufte Konzert der Elektro-Pop-Formation GROSSSTADTGEFLÜSTER findet wegen der Erkrankung eines Bandmitglieds nun am 11. Oktober statt.

2 x CONTEST: Die Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg hat auch in diesem Jahr wieder den von ihr geförderten Songwriting-Contest SONGS ausgeschrieben. Junge Talente (solo oder auch mit Band) zwischen elf und

21 Jahren können noch bis zum 1. März ihr Lied einreichen. Als Preisgelder winken insgesamt 10.000 Euro, die allerdings der weiteren Ausstattung der Musikschulen und Jugendzentren zugute kommen, bei denen die Teilnehmer Musikunterreicht haben. Dafür dürfen sich die Finalteilnehmer 3. Mai bei einem großen Konzert im Stuttgarter Spardawelt Eventcenter live vor großer Kulisse präsentieren. Hier geht's zur Anmeldung . . . . . . . . . . . Auch die Veranstalter des Open Airs SOUTHSIDE (21. - 23.6.) in Neuhausen ob Eck sind mit einem Wettbewerb am Start. GAMECHANGER versteht sich als Newcomer-Contest speziell für FLINTA-Acts. FLINTA steht für Frauen, Lesben, intersexuelle, nicht-binäre, trans und agender Personen. Als Gewinn winkt ein Auftritt beim diesjährigen SOUTHSIDE. Hier gibt's weitere Infos. Man kann sich noch bis zum 14. März bewerben.

 

Rapper Maeckes sorgt derzeit mit der bewegenden Single "liebesbrief von der f" für Aufmerksamkeit. Ende April veröffentlicht er sein neues Album. Foto: SayMyName
Rapper Maeckes sorgt derzeit mit der bewegenden Single "liebesbrief von der f" für Aufmerksamkeit. Ende April veröffentlicht er sein neues Album. Foto: SayMyName

19.2.24

 

 GEGEN NAZIS UND KRIEG: Zum Valentinstag hat der Stuttgarter Rapper und Songwriter MAECKES mit "liebesbrief von der f" eine aufrüttelnde Single veröffentlicht, die einen nach dem Hören mit einem Kloß im Hals zurücklässt. Der Song beschreibt in dieser düsteren Zukunftsvision die Gefühle und Ängste eines jungen Soldaten, der seiner Liebsten von der Kriegsfront einen Brief schreibt. Alles weitere könnt Ihr dem Text der bewegenden Ballade entnehmen. Hier geht's zum Videoclip des Songs. Eigentlich war der Track gar nicht als Single geplant, aber MAECKES unterstreicht auf Instagram: "Leider war 'liebesbrief von der f' schon aktuell, als ich ihn geschrieben habe - inzwischen hat die Realität den Track aber ein Stück weit eingeholt. Nazis und Geld-geber verabreden sich zu geheimen Treffen und planen Deportationen. Nicht erst seit dem Bekannt-werden dieses Treffens hat Deutschland ein Problem. Wir haben uns also dazu entschlossen, unsere Planung noch einmal umzuschmeißen, denn es fühlte sich einfach falsch an, zum derzeitigen Zeitpunkt irgendeinen anderen Song als 'liebesbrief von der f' zu veröffentlichen." Sein Aufruf: "Keine Macht den Nazis ..... Keinen Millimeter nach rechts!" Auch wir vom HINTERLAND stehen voll hinter dieser Botschaft! 

P.S. MAECKES, der als Rapper der Stuttgarter Band Die Orsons bekannt wurde, geht im Herbst mit seiner neuen Soloscheibe "Gitarren Album" (VÖ 26.4.2024) im Handgepäck auf Tour. Hier geht's zu den Terminen.

 

Die Ellis Mano Band heizt in Salem und Winterbach für Deep Purple ein. Das Quintett aus der Schweiz steht für vollblütigen Blues- und Roots-Rock mit starker Gitarrenpower und fettem Hammondorgel-Sound. Foto: Tabea Hüberli
Die Ellis Mano Band heizt in Salem und Winterbach für Deep Purple ein. Das Quintett aus der Schweiz steht für vollblütigen Blues- und Roots-Rock mit starker Gitarrenpower und fettem Hammondorgel-Sound. Foto: Tabea Hüberli

16.2.24

 

 KURZ & KNAPP: Das ging ja ratzfatz. Heute um 11 Uhr war Vorverkaufsstart für die im Sommer anstehende Tour von AC/DC. Alle Auftritte in Deutschland waren bis zum Nachmittag restlos ausverkauft. Die Karten für's Züricher Hallenstadion waren sogar in acht Minuten vergriffen. Siehe auch weiter unten die Meldung vom 12. Februar . . . . . . . . . . . Am kommenden Dienstag, 20. Februar, steigt wieder die IRISH-FOLK-SESSION im Weingartener "Schinder-hannes". Wer mitspielen und zuhören möchte, ist herzlich eingeladen. Musikerinnen und Musiker können gerne ihre Instrumente mit-bringen. Beginn ist gegen 20 Uhr . . . . . . . . . . Als Support-Act für die beiden Festivalshows von DEEP PURPLE im Schloss Salem (18.7.) und beim Winterbacher Zeltspektakel (21.7.) ist die ELLIS MANO BAND aus der Schweiz am Start. Das Konzert in Winterbach ist bereits ausverkauft . . . . . . . . . . Für die Teilnahme an der 2025er-Ausgabe des renommierten Klein-kunstwettbewerbes TUTTLINGER KRÄHE können sich interessierte Künstlerinnen und Künstler noch bis zum 31. Juli 2024 bewerben. Die Siegerpreise sind mit mehr als 20.000 Euro dotiert. Weitere Infos dazu gibt's unter www.tuttlinger-kraehe.de.

 

"Das ist Minimal-Art. Das ist so minimal, dass es schon wieder Art ist." Kalle Krawinkel, Stephan Remmler und Peter Behrens von Trio waren bekannt für ihre skurrilen Späße auf der Bühne. Foto: Hinterland-Archiv
"Das ist Minimal-Art. Das ist so minimal, dass es schon wieder Art ist." Kalle Krawinkel, Stephan Remmler und Peter Behrens von Trio waren bekannt für ihre skurrilen Späße auf der Bühne. Foto: Hinterland-Archiv

15.2.24

 

 RÜCKBLENDE: Wir schreiben das Jahr 1981. Die Neue-Deutsche-Welle, kurz NDW, blüht gerade so richtig auf und mittendrin TRIO aus Ost-friesland. Kein Geringerer als Beatles-Intimus Klaus Voormann entdeckt die Band und produziert in Hamburg deren erstes Album. Dank des minimalen technischen Bühnenaufwandes - die Musiker treten live lediglich mit Sonnen-schirm, Gitarre, Casio-Keyboard und einem Mini-Drumset auf - wird im November und Dezember jenes Jahres eine Tour mit Gigs in 18 südwest-deutschen Plattenläden und Elektrofach-geschäften möglich, um die Debütscheibe zu promoten. Unter anderem legen Stephan Remmler, Kralle Krawinkel und Peter Behrens auch in der Rottweiler "Musikbox", im Reutlinger "Musikmarkt", in der Waiblinger "Musik-Boutique" und bei "Radio Eberspächer" in Esslingen los. Wo es vor den Verkaufstheken keinen Platz gibt, wird der Bürgersteig vor dem Schaufenster zur Bühne. In manchen Orten folgt diesen Laden-Gigs abends ein Spontan-Auftritt in einem lokalen Club. "Da Da Da (ich lieb' dich nicht, du liebst mich nicht aha aha aha)" wird übrigens erst Wochen darauf, im März 1982 veröffentlicht. Die eingängige Minimal-Pop-Nummer klettert auf Platz 2 der Deutschen Single-Charts und wird auch international ein großer Hit. Insgesamt gehen mehr als 13 Millionen Tonträger über den Ladentisch. Für TRIO folgen zwar weitere Hits wie "Anna- Lassmichrein Lassmichraus" und "Bum Bum", im Ausland kann man jedoch nicht mehr an den Mega-Erfolg von "Da Da Da" anknüpfen. 1986 gehen die Musiker getrennte Wege, um mit diversen Soloprojekten mehr oder weniger erfolgreich zu sein. Heute hat sich Stephan Remmler ins Private zurückgezogen, Kalle Krawinkel (✝ 2014) und Peter Behrens (✝ 2016) sind beide schon tot. 

P.S. Beim Gig am 27. November 1981 in der Rottweiler "Musikbox" soll bereits eine Früh-Version von "Da Da Da" zu hören gewesen sein. Einer der rund 20 Konzertbesucher beschreibt in seinem Blog im Web, dass Stephan Remmler damals nach dem Auftritt allen die Hand geschüttelt habe. Am 19. Mai 1982 trat TRIO übrigens nochmals in Rottweil auf. Dann allerdings vor vollem Haus als Headliner bei einem Festival in der Stadionhalle.

 

 

Mit Brian Johnson und Angus Young gehen bei AC/DC nur noch zwei Bandmitglieder aus den alten Tagen auf die Bühne. Nach wochenlangen Spekulationen hat die Hardrock-Institution heute eine Europa-Tournee angekündigt. Foto: Christie Goodwin
Mit Brian Johnson und Angus Young gehen bei AC/DC nur noch zwei Bandmitglieder aus den alten Tagen auf die Bühne. Nach wochenlangen Spekulationen hat die Hardrock-Institution heute eine Europa-Tournee angekündigt. Foto: Christie Goodwin

12.2.24

 

 NEWS-MIX: Es herrscht Euphorie im Fan-Lager von AC/DC. Nach achtjähriger Pause gehen die legendären Aussi-Rocker von Mai bis August endlich wieder auf Europatournee. Unter anderem stehen Konzerte im Münchener Olympiastadion (9. + 12.6.), im Stadion Letzigrund in Zürich, am Hockenheimring (13.7.) sowie auf dem Cannstatter Wasen in Stuttgart (17.7.) an. Der Vorverkauf startet am kommenden Freitag, 16. Februar. Ganz billig dürften die Tickets allerdings nicht werden, man munkelt, dass es ab 150 Euro aufwärts losgehen soll . . . . . . . . . . Mit dem britischen Singer/Songwriter und Hit-Lieferant ALBERT HAMMOND wurde ein prominenter Stargast für das alljährliche Frühlings-Heimspiel von Rockmusiker SIGGI SCHWARZ am 8. März im Heidenheimer "Lokschuppen" angekündigt . . . . . . . . . . Für den OPEN SEE BANDCONTEST im Konstanzer "Kulturladen" haben sich in diesem Jahr 74 Bands und Einzelkünstler aus Süddeutschland, Österreich und der Schweiz beworben. Acht Acts treten an zwei Vorentscheidabenden am 23. März und 6. April gegeneinander an. Die vier Gewinner stehen dann beim vom 178, bis zum 19. Mai beim eintrittsfreien OPEN SEE FESTIVAL in der Konzertmuschel im Konstanzer Stadtgarten auf der Bühne . . . . . . . . . .  In diesem Jahr widmet das SOMMERFESTIVAL DER KULTUREN (19. - 24.7.) in Stuttgart einen Tag ausschließlich einigen Weltmusik- und Golobal-Pop-Formationen aus Baden-Württemberg. Musikerinnen, Musiker und Bands dieser Stilrichtung, die am 20. Juli bei den BW SESSIONS auf dem Stuttgarter Marktplatz auftreten möchten, können sich hier mit Info, Video, Demo und Pressematerial bewerben. Teilnahmeschluss ist der 25. Februar.

 

Die Band Bonheur spielt melodiösen Indie-Rock mit hinterfragenden Songtexten. Am vergangenen Freitag wurde die Debütsingle "Another Dirtbag" veröffentlicht. Foto: Gerrit Wohnsdorf
Die Band Bonheur spielt melodiösen Indie-Rock mit hinterfragenden Songtexten. Am vergangenen Freitag wurde die Debütsingle "Another Dirtbag" veröffentlicht. Foto: Gerrit Wohnsdorf

8.2.24

 

 TONTRÄGER: BONHEUR ist ein neuer Name in der Stuttgarter Rockszene. Unter seinem alten Namen INTO THE FRAY veröffentlichte das Quartett mehrere Singles, zwei EPs und spielte rund 100 Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die pandemiebedingte Auszeit wurde von der Band für einen Neustart genutzt. Musikalisch sehen sich BONHEUR in der Nähe von Bands wie Radiohead, Giant Rooks oder Grizzly Bear verortet. Die Veröffentlichung des Debütalbums "Sometimes It Hurts, But That’s Okay" ist für Herbst 2024 vorgesehen. Dessen Aufnahme und Produktion in den rennomierten Rotenburger "Toolhouse Studios" wurde durch das Land Baden-Württemberg gefördert. Die erste Single "Another Dirtbag" ist seit vergangenen Freitag bei allen gängigen Streamingdiensten erhältlich. Weitere Vorab-Singles sollen folgen. Hier geht's zum Clip der melodiös-melancholischen Kritik an das Leben in der heutigen Leistungsgesellschaft . . . . . . . . . . Das Alternative-Rock-Trio DONGACLASS aus Weingarten/Ravensburg ist nun auch schon 30 Jahre lang in der Szene unterwegs. Zum Jubiläum hat die Band mit "Dongaclass 3.0" nach langer Pause mal wieder ein neues Album angekündigt. Außerdem soll zum runden Geburtstag eine kleine Tour stattfinden . . . . . . . . . . . Die Band CHAMËLEON aus Wiernsheim im Enzkreis hat bereits Anfang Januar ihr zweites Album "Facets" (Chameleon) an den Start gebracht. Die zwölf englischsprachigen Rocksongs wurden bei Manuel Graf in Ötisheim produziert, von dem sich auch schon Bands wie Sinner, Tieflader, Voodoo Circle und Tune Circus betreuen ließen. Der Longplayer ist vorläufig via Download und als CD erhältlich.

 

Eric Fish & Friends treten nach mehr als zehn Jahren wieder erstmals in Oberschwaben auf. Am Samstag stellt die Band in der Alten Kirche in Mengen-Rulfingen ihr neues Album "Untiefen" vor. Foto: Promo
Eric Fish & Friends treten nach mehr als zehn Jahren wieder erstmals in Oberschwaben auf. Am Samstag stellt die Band in der Alten Kirche in Mengen-Rulfingen ihr neues Album "Untiefen" vor. Foto: Promo

1.2.24

 

 KONZERT-TIPP 1: ERIC FISH ist seit mehr als

30 Jahren Sänger der Band Subway To Sally. Eine der ersten deutschen Rockformationen, die mit der Melange aus Folk, Metal und Mittelalter nicht nur auf der Liveszene, sondern auch in den Albumcharts große Erfolge feierte. Subway To Sally genießen in der Mittelalter- und Gothic-Rock-Szene inzwischen echten Legendenstatus. Mit seinem Soloprojekt, das musikalisch im ruhigeren Liedermachergenre verortet ist, kann ERIC FISH bei vergleichsweise intimen Club-auftritten seinen Fans wieder ganz nah sein. Im vergangenen Oktober hat er sein neues Album „Untiefen“ veröffentlicht, das er mit Band am kommenden Samstag, 3. Februar, 20 Uhr, in der Alten Kirche Rulfingen vorstellt. Die Texte sind persönlich, intim und tiefgründig. Sie spiegeln die Tendenzen unserer Gesellschaft wider und zeigen die Konsequenzen von kulturfreien Zeiten auf. Doch ERIC FISH & FRIENDS haben auch eine positive Aufbruchstimmung in den Songs verarbeitet. Die vier Musiker sind sich sicher, dass das Publikum die eine oder andere Textzeile ihrer Songs mit in seinen Traum nehmen wird. Im Vorprogramm wird die Erfurter Deutschrock-Band KIMKOI ein Unplugged-Set spielen.

 

Arno Haas (links) und Jürgen Waidele haben in den 90ern viele gemeinsame Konzerte gespielt. Am Samstag gehen die beiden im Meidelstetter "Adler" mal wieder zusammen auf die Bühne. Foto: Promo
Arno Haas (links) und Jürgen Waidele haben in den 90ern viele gemeinsame Konzerte gespielt. Am Samstag gehen die beiden im Meidelstetter "Adler" mal wieder zusammen auf die Bühne. Foto: Promo

 KONZERT-TIPP 2: Der aus dem Schwarzwald stammende Saxophonist ARNO HAAS war gemeinsam mit der Jazzrock-Formation THE ALVIN MILLS PROJECT schon mehrfach im Meidelstetter "Adler" erfolgreich. Das Besondere diesmal: Am Samstag, 3. Februar, 20.30 Uhr, stößt mit JÜRGEN WAIDELE ein hochkarätiger Bühnen-gast mit dazu. Die lässig groovende Jazz-, Funk-, Soul- und Rock-Melange passt ideal zum Tasten-zauberer und Soul-Sänger vom Bodensee, der in den 80er- und frühen 90er-Jahren mit seiner Fusionband Waidele's Conversation zu einem der beliebtesten Club-Acts im Südwesten Deutsch-lands und der Schweiz gezählt hat. Acht Alben hat JÜRGEN WAIDELE allein mit dieser Gruppe veröffentlicht. ARNO HAAS ist ein gefragter Tour- und Studio-Saxophonist, der bereits mit dem ehemaligen Rolling Stones-Gitarristen Mick Taylor, Ten Years After-Frontmann Alvin Lee und dem Duke Ellington Orchestra zusammengearbeitet hat. Seit zehn Jahren konzentriert er sich verstärkt auf eigene Projekte und hat mit "Magic Hands" (2013), "Back To You" (2015) und "Graffiti" (2021) drei Soloalben veröffentlicht. Der US-amerikanische Bassist und Drummer ALVIN MILLS lebt seit 1991 in Deutschland. Er hat mit einer Vielzahl von Musikerinnen und Musikern zusammengearbeitet, darunter Ronan Keating, Nena, Kim Wilde, Ray Wilson, Leo Sayer und Glora Gaynor. Vor etwas mehr als zehn Jahren gründete er in Stuttgart das ALVIN MILLS PROJECT.

 

Die oberschwäbische Rockband TOS hat sich überraschend in der Szene zurückgemeldet. Acht Jahre nach der Auflösung steht ein Gig im Ulmer Club "Roxy" beim Benefizfestival Musik-marathon" an. Foto: Thomas Bräuchle
Die oberschwäbische Rockband TOS hat sich überraschend in der Szene zurückgemeldet. Acht Jahre nach der Auflösung steht ein Gig im Ulmer Club "Roxy" beim Benefizfestival Musik-marathon" an. Foto: Thomas Bräuchle

31.1.24

 

 COMEBACK: Eine Meldung aus der regionalen Szene lässt derzeit besonders aufhorchen. TOS meldet sich nach mehr als acht Jahren Funk-stille zumindest für ein Konzert zurück. Die eigentlich aufgelöste oberschwäbische Alternative-Rockband wird am 16. März im Ulmer "Roxy" beim Benefizfestival "Musik-marathon" auftreten. "Nun gilt es das motorische Gedächtnis der Bewegungsabläufe am Instrument wieder zu aktivieren und zu aktualisieren. Mal schauen was noch da ist", sagt Chris Brauchle, Sänger und Gitarrist der Band. TOS wurde 2005 in Ebersbach bei Aulen-dorf gegründet und konnte sich durch die erfolgreiche Teilnahme bei diversen Rock-wettbewerben für Größeres empfehlen. In den Jahren von 2008 bis 2011 ist die Band in der Karriereleiter ordentlich nach oben geklettert. Das dritte Album "John Peter" kam 2009 auf den Markt und hatte gleich mal 25.000 Downloads. Mehr als 250 Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz wurden in dieser Zeit absolviert. Festivalshows bei "Rock am Ring", "Southside", "Hurricane", "Highfield" und beim "Open Flair", um nur einige zu nennen, standen ebenfalls auf dem Tourplan. Zuletzt, bei den Alben "Idiom" (2012) und "Home" (2014), war das Quartett aus dem Raum Aulendorf/Bad Saulgau stilistisch breiter aufgestellt. Der ursprünglich punkig gefärbte Sound war nun in der Nähe von Bands wie Kings Of Leon, Coldplay oder The Killers angesiedelt. Wie die berühmten Kollegen setzte man mit dem Mut zur großen Geste auf gut ins Ohr gehende Rocksongs. Auch wenn trotz positiver Kritiken der große Durchbruch auf sich warten ließ, in den Clubs blieb TOS eine gefragte Band. Um so überraschender die Auflösung im Jahr 2015. Nun steht also der Comeback-Gig am 16. März beim diesjährigen "Musikmarathon" an. Ob es bei diesem einen Auftritt bleibt? Man wird sehen. Hier sowie beim weit verzweigten Vorverkaufsstellen-Netz von "Reservix" gibt's Karten für das Indoor-Benefiz-Festival, bei dem circa zwölf weitere Bands und Einzel-Acts auftreten werden.

 

Die Songs von Coleslaw waren von Beginn an stark geprägt vom Alternative-Rock und Grunge der 90er-Jahre. Morgen Abend wird die Band das erste Mal seit zehn Jahren wieder im Jugendhaus "Neue Galerie" in Mengen auftreten. Foto: Tamara Platytsch
Die Songs von Coleslaw waren von Beginn an stark geprägt vom Alternative-Rock und Grunge der 90er-Jahre. Morgen Abend wird die Band das erste Mal seit zehn Jahren wieder im Jugendhaus "Neue Galerie" in Mengen auftreten. Foto: Tamara Platytsch

26.1.24

 

 KONZERT-TIPP: Am morgigen Samstag, 27. Januar, ist im Jugendhaus "Neue Galerie" in Mengen nach längerer Pause mal wieder Livemusik angesagt. Mit dem Augsburger Trio UNTAMED und COLESLAW aus Bad Saulgau werden zwei Bands auf der Bühne stehen, auf die sich die Fangemeinde härterer Rock-sounds freuen dürfte. UNTAMED hat für das im November veröffentlichte selbstbetitelte Debüt-album gute Kritiken bekommen. So spricht das Magazin "Powermetal" von "einer Menge Power" und einem "Gitarrensound, mit dem sich der nord-amerikanische Mainstream-Markt im Nu knacken ließe". "Modern tönender Hardrock mit fetten Gitarren", lobt auch "Musikreviews.de". Die Band COLESLAW muss man in Mengen und Umgebung eigentlich nicht mehr vorstellen. Im Jugendhaus "Neue Galerie" gehört sie nach mehreren Gigs bereits zu den Stammgästen. Man mag sich an den genialen Abend im November 2011 zusammen mit der tschechischen Crossover-Band Krucipüsk erinnern. Seit Anfang der Nullerjahre ist das Trio aus Bad Saulgau in der Szene unterwegs, hat seither mehr als 250 Gigs gespielt, unter anderem als Support-Act für Black Stone Cherry, Silbermond, H-Blockx und Crazy Town. Längst haben Gitarrist Jojo, Bassist Nippel und Drummer Sédon Familie, Jobs und leben zum Teil ordentlich weit voneinander entfernt, was gemeinsame Bandaktivitäten nicht einfacher macht. Dennoch stehen immer mal wieder Auftritte wie dieser an, und für dieses Jahr ist auch ein neuer Tonträger geplant. Ob COLESLAW ein komplettes Album vorlegt oder eine EP, ist noch nicht bekannt. Die erste der beiden Bands in der "Neuen Galerie" beginnt gegen 20.30 Uhr. Einlass ist ab 19 Uhr. 

 

Die Rockband Angus Court aus Dillingen an der Donau veröffentlicht morgen ihr neues Album "No Time To Be Sad". Foto: Cebra Design
Die Rockband Angus Court aus Dillingen an der Donau veröffentlicht morgen ihr neues Album "No Time To Be Sad". Foto: Cebra Design

25.1.24

 

 NEUE TONTRÄGER: Die Formation ANGUS COURT aus Dillingen an der Donau hat sich mit ihrem eingängig-druckvollen Gitarrenrock stilistisch in der Nähe von US-Bands wie Nickelback, Alter Bridge oder 3 Doors Down verortet. Dazu kommt bei den vier bayerischen Schwaben bei manchen Songs noch etwas Punkrock- und Heartland-Rock-Schlagseite. Morgen wird das zweite Album "No Time To Be Sad" (Brandon/Cargo Records) veröffentlicht. Erhältlich ist es via Download und als Digipak-CD. Ebenfalls am morgigen Freitag geht der Album-Opener "Brave" als dritte Single-Auskopplung an den Start . . . . . . . . . . . DUST & BONES aus Backnang blasen ihren druckvollen Garage-Hardrock mit viel Metal-Flair aus den Boxen. Jetzt hat die Band ihr viertes Album "Mission Back To The Forbidden Planet" (El Puerto Records/Edel) fertiggestellt. Die CD-Release-Party steigt am morgigen Freitag, 26. Januar, in der legendären Disco "Belinda" in Sulzbach . . . . . . . . . . . . Die Mundart-Folkpop-Formation VIVID CURLS hat mit "Noch immer" (Eigenvertrieb) ebenfalls neue Musik angekündigt. Die Plattentaufe dieses bereits sechsten Albums der beiden Allgäuerinnen wird am 22. März im Stadttheater Kempten gefeiert.

 

Die englische Hardrock-Band Magnum wurde im Jahr 1972 von Sänger Bob Catley und Gitarrist Tony Clarkin (im Bild rechts) gegründet. Am 7. Januar ist Clarkin nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Die Deutschlandtour ist abgesagt worden. Foto: Promo
Die englische Hardrock-Band Magnum wurde im Jahr 1972 von Sänger Bob Catley und Gitarrist Tony Clarkin (im Bild rechts) gegründet. Am 7. Januar ist Clarkin nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Die Deutschlandtour ist abgesagt worden. Foto: Promo

 NEWS-MIX: Der Tod von Magnum-Gitarrist TONY CLARKIN - er ist am 7. Januar unerwartet nach kurzer Krankheit gestorben - hat auch direkte Aus-wirkungen auf die Konzertgänger im Allgäu. Das für Freitag, 12. April, geplante Konzert der britischen Hardrock-Band im Memminger "Kaminwerk" wurde wie die komplette Tournee natürlich abgesagt. Als "Special Guest" hätte auch der ehemalige Stranglers-Frontmann HUGH CORNWELL auftreten sollen. TONY CLARKIN hatte kurz vor seinem Tod den Ausbruch der Krankheit und die damit verbundene Tourabsage noch selbst bekannt gegeben . . . . . . . . . . .  Die Geislinger Kulturinitiative "MieV" veranstaltet am

23. März für Bands und Solokünstler einen OPENER-CONTEST zum Open Air am 21. Juli im Rahmen des alljährlichen "Tag der Jugend". Vier Acts können teilnehmen, der Gewinner bekommt den Opener-Slot und kann vor szenebekannten Bands auftreten. Per Mail über contest@tagderjugend.de kann man sich mit Info und Demo (bzw. Link zu Youtube, Soundcloud, Bandcamp etc.) noch bis zum 18. Februar zum Contest bewerben . . . . . . . . . . Die beiden Präsentations-Gigs zum Newcomer-Förderprojekt RAVENSBURGER MUSIKWOCHE (1. - 5.4.) wurden auf den 10. und 11. Mai terminiert. Diese beiden POP-UP KONZERTE steigen wie im vergangenen Jahr in der Ravensburger "Zehntscheuer". Die Namen der auf-tretenden Acts werden im April bekannt gegeben. Bei der RAVENSBURGER MUSIKWOCHE sammelten schon  mittlerweile deutschlandweit bekannte bekannte Künstler aus Oberschwaben wie PROVINZ, LOTTE oder MYLE ihre ersten Erfahrungen. Zur diesjährigen MUSIKWOCHE können sich junge Bands & Einzelkünstler aus der Region Bodensee-Ober-schwaben noch bis zum 30. Januar bewerben.

 

Torsun Buckhardt, Sänger der Berliner Electropunk-Band Egotronic, ist am 30. Dezember nach einer unheilbaren Krebserkrankung verstorben. Seine Songtexte gegen Rechts sind in der Antifa-Szene Kult. Foto: Bastian Bochinski
Torsun Buckhardt, Sänger der Berliner Electropunk-Band Egotronic, ist am 30. Dezember nach einer unheilbaren Krebserkrankung verstorben. Seine Songtexte gegen Rechts sind in der Antifa-Szene Kult. Foto: Bastian Bochinski

21.1.24

 

 NACHRUF: Was die Band Ton Steine Scherben um 1970 für den deutschsprachigen Rock waren, dafür stand Egotronic seit den Nullerjahren für den Electro-Punk. Beide Bands waren in ihrem Genre das Maß aller Dinge, was die politische Sprengkraft und gesellschaftskritische Aussage der Songs betrifft. Am 30. Dezember des vergangenen Jahres ist Egotronic-Frontmann TORSUN BURKHARDT im Alter von nur 49 Jahren an den Folgen einer schweren Krebserkrankung verstorben. Was als musikalisches Erbe bleibt, sind seine politisch hinterfragende Pop-Hymnen gegen die schweigende gesellschaftliche Mitte, faschistoide Prepper, die Waffen für den Umsturz horten und Menschen, die Rassismus zu verharmlosen versuchen. Egotronic sprach un-bequeme Dinge an, machte das aber mal mit augenzwinkerndem, mal mit sarkastischem Humor. Übrigens haben die Berliner mit der flotten Pop-Punk-Nummer "Der Bürgermeister" auch vor ein paar Jahren urkomisch gegen Tübingens OB Boris Palmer ausgeteilt. TORSUN BURKHARDT und die nach dem Ausbruch seiner Krankheit aufgelöste Band Egotronic hinterlassen zehn Alben Gegenkultur, die man als substanziell würdigen muss. R.I.P.   

 SZENE ULM: Gibt es in Ulm bald ein Clubsterben? Am 31. Dezember fiel im CABARET EDEN zumindest vorläufig der letzte Vorhang. Grund sollen Beschwerden von Anliegern wegen des Lärms sein. Nachdem Betreiber KLAUS ERB keine Lösung mit der Stadtverwaltung gefunden hatte, wurde beschlossen, den Laden dicht zu machen. Wie die Ulmer "Südwestpresse" berichtete, soll das Gebäude zukünftig als Moschee genutzt werden . . . . . . . . . . . Auch SEBASTIAN "SWOB" SWOBODA, Inhaber der "50er-Jahre-Tiki Bar" SWOBSTERS, hat angekündigt, seinen Laden zum kommenden Juli zu schließen. Neben perönlichen Gründen hat ihn auch die hinlänglich bekannten Handicaps (prekäre wirtschaftliche Situation, Personalmangel etc.) im Gastro-Business zu diesem Schritt bewogen. Während im SWOBSTERS vor allem Rockabilly- Psychobilly- und Rock'n Roll-Bands eine Bühne finden, traten im EDEN hauptsächlich EDM-, Hip Hop- und Indie-Rock-Acts auf.

 

Die "Jungs" haben alle Jobs und Familie, weshalb Oberschwabens bekannteste Ska-Band Moskovskaya nicht mehr so oft auf die Bühne geht. Am kommenden Samstag kann man mit der Band in der Alten Kirche in Mengen-Rulfingen abfeiern. Foto: FB-Moskovskaya
Die "Jungs" haben alle Jobs und Familie, weshalb Oberschwabens bekannteste Ska-Band Moskovskaya nicht mehr so oft auf die Bühne geht. Am kommenden Samstag kann man mit der Band in der Alten Kirche in Mengen-Rulfingen abfeiern. Foto: FB-Moskovskaya

18.1.24

 

 KONZERT-TIPP: Bereits seit 35 Jahren mischen sie die regionale Musiklandschaft auf. Man kann  sie mit Fug und Recht als Elder Statesmen der süddeutschen Ska-Szene bezeichnen. MOSKOVSKAYA treten am kommenden Samstag, 20. Januar, 20 Uhr, in Mengen-Rulfingen in der Alten Kirche auf. Die neunköpfige Formation hat gleich in mehrerlei Hinsicht ihre Spuren in der Szene hinterlassen. Auf ihre Initiative hin wurde in ihrem Heimatort Anfang der 90er-Jahre das "Unterwaldhauser Ska Festival" ins Leben gerufen, das mittlerweile unter dem Namen "Querbeat Festival" firmiert und von weither Besucher anlockt. Bisher hat MOSKOVSKAYA vier Studioalben und eine EP veröffentlicht sowie international etliche Konzerte gespielt. Als guter Support-Act konnten sie sich unter anderem bei Bob Geldof, The Specials und Manfred Mann's Earth Band empfehlen. Ihre Heimspiele bei den Querbeat-Festivals in Unter-waldhausen gerieten bisher regelmäßig zu einem Triumphzug. Vom Publikum wurden die oberschwäbischen Skasters bei bandeigenen Klassikern wie "Königin der Nacht" stürmischer abgefeiert, als so mancher berühmter Headliner. Im Laufe dieses Jahres soll auch endlich das von den Fans sehnlichst erwartete neue Album der Band erscheinen. Die Konzerte von MOSKOVSKAYA sind inzwischen sehr selten, was dem Umstand geschuldet ist, dass inzwischen etliche Bandmitglieder weiter weg leben, teilweise Familie haben und auch wegen ihrer Jobs eingeschränkt sind. Ein Grund mehr, am kommenden Samstag die Alte Kirche in Rulfingen anzusteuern.

 

Wie vital und frisch Schwoba-Rock immer noch klingen kann, haben am Freitagabend in Storzingen The Franz Mayer Experience eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Foto: Hinterland
Wie vital und frisch Schwoba-Rock immer noch klingen kann, haben am Freitagabend in Storzingen The Franz Mayer Experience eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Foto: Hinterland

14.1.24

 

 LIVE-SESSION: Im "Schinderhannes" in Weingarten steigt am kommenden Dienstag,

16. Januar, ab 20 Uhr, die monatliche IRISH-FOLK-SESSION. Wer mitspielen oder zuhören möchte ist herzlich willkommen

 

 KONZERT-REVIEW: Legenden im Rock-Biz sind eine feine Sache. So hat schon so manche deutsche Band mit einer durchgeknallten Geschichte ihre wahre Herkunft verleugnet und sich stattdessen augenzwinkernd in den USA verortet, wie beispielweise CLIFF BARNES & THE FEARS OF WINNING aus Quakenbrück in Niedersachsen. Musikpresse und Fans gingen ihnen gleichermaßen auf den Leim, als sie glaubten, die Musiker würden aus Tucson in Arizona stammen. Die Band war deutschlandweit in aller Munde, ohne einen einzigen Tonträger auf dem Markt zu haben. Die erste Tour war fast durchweg ausverkauft. Auch THE FRANZ MAYER EXPERIENCE haben sich etwas Skurriles einfallen lassen. Augenzwinkernd feiert die Rottweiler Band um Rocklegende ALEX KÖBERLEIN schwäbische Originalversionen von späteren Klassikern wie "Paint It Black", "Locomotive Breath, "Papa Was A Rolling Stone" oder "Rebel Yell" ab. "Alles von mir geklaut" schwörte der ehemalige Frontmann von Schwoißfuaß und Grachmusikoff am Freitagabend beim Konzert in der Storzinger Weckensteinhalle, wo seine Band und etwas mehr als 200 Konzertbesucher ab dem ersten Song "Mein Vaddr war 'n harda Hond" eine Menge Spaß miteinander hatten. ALEX KÖBERLEIN zeigte sich enorm gut bei Stimme und seine Mitmusiker verströmten eine raue, rockige Energie, die von Beginn an in die Beine ging. Die Gitarre  von MATZE REIMANN tönte kernig aus den Boxen, Bassist RALF TROUILLET und Drummer JOO AIPLE legten einen satt groovenden Rhythmusteppich. STEFF HENGSTLER sorgte mit seinen facettenreichen Keyboard-Sounds für erfrischende Farbtupfer im Sound. Wichtiger Teamplayer war das - wie immer in der Weckensteinhalle - gut mitgehende Publikum, das die Band lautstark abfeierte. Selbst junge Fans, die gut und gerne die Enkel von ALEX KÖBERLEIN sein könnten, wurden mit Grachmusikoff- und Schwoißfuaß-Shirts gesichtet. Nicht überraschend, dass sie im ausgiebigen Zugabenteil beim "Drecklacha Blues" und "Oinr isch emmr dr Arsch" textsicher mitgesungen haben. Übrigens zwei echte Köberlein-Klassiker, die komischerweise bis heute unter der Radar der inter-nationalen Pop-Elite laufen. Niemand hat diese beiden Songperlen gecovert. Aber wer weiß .....?

 

 In dem kleinen Teilort von Stetten am kalten Markt ist am 7. Dezember wieder Livemucke angesagt. Beim traditionellen "Rockfest" in der Weckensteinhalle wird die international gut beschäftigte italienische All-Female-Deep Purple-Tributeband STRANGE KIND OF WOMEN losrocken. 

 

Das "Musicland" in Albstadt-Tailfingen. Im Jahr 1988 erfolgte der Umzug an den jetzigen Standort in der Eisenbahnstraße. Foto: Hans Herter
Das "Musicland" in Albstadt-Tailfingen. Im Jahr 1988 erfolgte der Umzug an den jetzigen Standort in der Eisenbahnstraße. Foto: Hans Herter

3.1.24

 

 Wir wünschen Euch allen ein gutes Neues Jahr mit viel toller Musik. Bietet Gewalt, Ausländer-hass und Rechtspopulismus die Stirn, lasst es Euch gut gehen und bleibt zuversichtlich!

 

 JUBILÄUM: Derzeit feiert das MUSICLAND in Albstadt-Tailfingen sein 50jähriges Jubiläum. Seit seiner Eröffnung am 23. September 1973 war es weit mehr als nur ein Musikfachgeschäft. Viele Musiker-innen und Musiker aus der Region trafen sich bei Inhaber HANS HERTER zum Plausch und Ideen-austausch. Kurzum, das MUSICLAND bietet nicht nur eine herausragende Auswahl an Equipment an, die in damals weiterem Umkreis ihresgleichen suchte, es war und ist auch ein wichtiger Treff zur Ver-netzung der regionalen Musikszene. Ein weiterer Anziehpunkt ist das integrierte Musikstudio, in dem neben regionalen Bands und Solisten wie Songpoet THOMMIE BAYER, die Tübinger Punkrock-Formation KGB (aka Kein Grund zur Beruhigung), die Feldhauser Metalband QUASY MODO, der seinerzeit in Meßkirch lebende schottische Folkmusiker LES BROWN oder die MURX BROTHERS aus Trochtelfingen aufnahmen, sondern auch international renommierte Künstler wie MARIO ADORF, US-Bluesmusikerin KATIE WEBSTER oder die norwegische Gothic-Metal-Band THEATRE OF TRAGEDY. Bevor er sein eigenes Studio realisierte, arbeitete TOM KRÜGER, inzwischen einer der renommiertesten Musikproduzenten Deutschlands, jahrelang im "MTS Musicland Tonstudio". Musik-journalist CHRISTOPH WAGNER erinnert in seinem Web-Blog an die Anfänge des legendären Musikertreffs und gewährt in der lesenswerten Reportage auch Einblicke in seine eigenen Wurzeln als Drummer der Balinger Jazzrock-Band LUSTPFROPF. Hier geht's zu seinem Text.

 

Bei Stevie Wonders Welthits "Superstition" und "Higher Ground" dominiert das Clavinet im Soundbild. Er setzte das Tasteninstrument aus Trossingen aber auch schon früher ein. Foto: Promo
Bei Stevie Wonders Welthits "Superstition" und "Higher Ground" dominiert das Clavinet im Soundbild. Er setzte das Tasteninstrument aus Trossingen aber auch schon früher ein. Foto: Promo

 RADIO-TIPP: Bleiben wie bei CHRISTOPH WAGNER. Mit DAS CLAVINET  - "FUNKY" INSTRUMENT AUS DEM SCHWARZWALD hat der in England lebende Journalist und Buchautor mal wieder eine Radio-reportage anzubieten, die ziemlich interessant werden dürfte. Zu hören ist sie morgen Abend beim Sender SWR2. Wegen seiner für damalige Verhältnisse fantastischen Soundvariationen kam das von der Firma Hohner gefertigte elektrische Tasteninstrument aus Trossingen vor allem in der Soul- und Funkszene zum Einsatz. Es ist unter anderem auf Studioproduktionen von STEVIE WONDER, THE COMMODORES, KOOL & THE GANG, BILL WITHERS und THE TEMPTATIONS zu hören. Auch Reggae-Star BOB MARLEY fand Gefallen am ureigenen Klang des Keyboards aus dem Schwarz-wald und integrierte es bisweilen in seine Songs. Das Clavinet taucht übrigens auch in Titeln von PINK FLOYD, LED ZEPPELIN, STEELY DAN, TINA TURNER oder der NINA HAGEN BAND auf, um nur einige zu nennen. Man darf also gespannt sein, welche Musikauswahl CHRISTOPH WAGNER für seine neue Radioreportage bereithält. Diese läuft am morgigen Donnerstag, 4. Januar, von 20.05 bis 21.00 Uhr, bei SWR2 im Rahmen der Reihe "Musikpassagen". Die Sendung kann nach dem Ausstrahlungstermin noch einige Wochen unter swr.de/swr2 in der dortigen Mediathek abgerufen werden.

 

Nach großen Erfolgen in Kanada und den USA erobert der aus Offenburg stammende Pianist und Sänger Michael Kaeshammer mit seiner dynamischen Performance gerade das deutsche Konzertbiz. Foto: Tine Acke
Nach großen Erfolgen in Kanada und den USA erobert der aus Offenburg stammende Pianist und Sänger Michael Kaeshammer mit seiner dynamischen Performance gerade das deutsche Konzertbiz. Foto: Tine Acke

29.12.23

 

 NEWS-MIX: Das Konzert von Fusion-Rock-Gitarristin YASI HOFER am morgigen Samstag im Meidelstetter "Adler" ist restlos ausverkauft . . . . . . . . . . Wegen eines Balkenbruchs im Glemser "Hirsch" muss der morgige Auftritt der deutsch-britischen Rhythm'n' Blues-Band ALBIE DONNELLY'S SUPERCHARGE kurzfristig in die Metzinger Otto-Single-Halle verlegt werden. Beginn ist um 20.30 Uhr, es gibt noch Karten an der Abend-kasse . . . . . . . . . . In Kanada ist MICHAEL KAESHAMMER längst ein gefeierter und preisgekrönter Musik-Star, der unter anderem bereits mit Legenden wie Ray Charles, Taj Mahal oder den Neville Brothers auftrat. Nur wenige wissen, dass der Pianist und Sänger im badischen Offenburg aufgewachsen ist und als Teenager nach Kanada auswanderte. In seine swingenden Songs lässt MICHAEL KAESHAMMER viel Jazz, Blues und Boogie Woogie einfließen, zusammengemixt kommt dabei ein knackiger und enorm swingender Goodtime-Sound heraus. Mit "Turn It Up" (Seven One Starwatch/Sony Music) hat er bereits sein 15. Album veröffentlicht. Am 1. März wird es in Deutschland nochmals als CD und erstmals auf Vinyl aufgelegt. Im Frühjahr folgt eine Tour mit einem "Heimspiel" am 17. und 18. Mai in der Offenburger Reithalle. Hier geht's zu den Tourterminen . . . . . . . . . . . Buntes Kulturprogramm gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus: Bei der NACHT OHNE GRENZEN am 26. Januar im Biberacher Kulturzentrum "Abdera" ist viel Livemusik, Poetry-Slam und DJ-Sound für ein offenes, tolerantes und demokratisches Miteinander angesagt. Einlass ist um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Also Vormerken!

 

Philipp Eissler und Joscha Brettschneider aka BRTHR veröffentlichen im März ihr viertes Album "Brother". Im April und Mai folgt eine Deutschland-Tour der beiden Stuttgarter. Foto: Romano Dudas
Philipp Eissler und Joscha Brettschneider aka BRTHR veröffentlichen im März ihr viertes Album "Brother". Im April und Mai folgt eine Deutschland-Tour der beiden Stuttgarter. Foto: Romano Dudas

 NEUE TONTRÄGER AUS STUTTGART: Die Punkrocker von SCHMUTZKI haben bereits am 10. Novemer ihr neues Album "Schmutz de la Schmutz" (Bäm Records/Cargo) veröffentlicht. Die Scheibe bietet

30 unveröffentlichte Songs aus den vergangenen zehn Jahren und ist als Red Vinyl-Doppel-LP, CD und via Download erhältlich  . . . . . . . . . . Die ebenfalls in der Landeshauptstadt beheimatete Metalband TIEFLADER hat mit "Götter aus Metall" ein neues Album am Start. Mit der Release-Party am 19. Januar im Ludwigsburger "Scala" wird auch gleichzeitig das 25jährige Bandbestehen gefeiert . . . . . . . . . . Gut drei Jahre nach Veröffentlichung ihres dritten Albums "High Times For Loners" (Backseat/Membran) sind BRTHR auf der Zielgeraden zur Fertigstellung des Nachfolgewerks "Brother" (Backseat/SPV). Der Long-player wird neun Titel enthalten und ab 22. März erhältlich sein. Hier geht's zum Videoclip der charmanten zweiten Vorab-Single "Why Do You Work So Hard", die mit dem coolen Laidback-Feeling daherkommt, das man bei den Stuttgarter J.J. Cale-Verehrern so schätzt. Mit "Bridges" und "Holding On So Tight" wurden vorab zwei weitere Songs auf den gängigen Download- und Streaming-Portalen veröffentlicht . . . . . . . . . .

Singer/Songwriterin Saori Jo kommt aus der Straßburger Region. Nach längerer Funkstille meldet sie sich mit der Single "I'm Willing" zurück. Foto: Promo
Singer/Songwriterin Saori Jo kommt aus der Straßburger Region. Nach längerer Funkstille meldet sie sich mit der Single "I'm Willing" zurück. Foto: Promo

 . . . . . . . . . . Last but not least hat die Winnender Record-Company "7US" auf ihren diversen Labels Ende des Jahres einige interessante Scheiben veröffentlicht. Die Rockband THE INFAMOUS HER aus Nashville/Tennesse tourte Anfang Dezember mit dem neuen Album  "Hula Hoop" (7Us Music/Zyx) durch Europa. An Singer/Songwriterin SAORI JO erinnert man sich hierzulande vor allem wegen ihrer überzeugenden Auftritte als Tour-Support von Jethro Tull, Manfred Mann's Earth Band und Saga. Nun meldet sich die Ellsässerin mit ihrer neuen hochmelodiösen Single "I'm Willing" (7Us Music/Zyx) zurück. Hier der Videoclip und als Zugabe ein Livemitschnitt ihrer Ballade "Fairy World" aus dem Jahr 2009, bei der es sich Jethro Tull nicht nehmen ließen, sie persönlich zu begleiten. Drei Jahre lang tourte sie im Vorprogramm der englischen Progressive-Rock-Legende. "Sie ist ein elfenartiges Wesen aus einer französischen Waldlichtung gleich hinter der Grenze zum dunkelsten Deutschland", wurde SAORI JO damals von Ian Anderson gelobt. KYLER aus Offenburg hat mit "Helden" (7Hard/Zyx) ein deutschsprachiges Album veröffentlicht, das die Fangemeinde des Trashmetals und der Neuen-Deutschen-Härte ansprechen dürfte.    

 MEHR NEUE SCHEIBEN: Hinter der neuen Band GLAD WE MET stecken vier Tübinger Punkrock-Veteranen, die mit ihrem selbstbetitelten Debütalbum aufhorchen lassen. Die Scheibe ist seit 1. Dezember als Vinyl-LP und via digitalem Download im Eigenvertrieb erhältlich . . . . . . . . . . . Die Biberacher Metalcore-Band HORIZONS COLONY hat ihre erste EP "Ark" am Start. Die Songs werden am 20. Januar im Aulendorfer "Irreal" live präsentiert . . . . . . . . . .  Für ganz andere Art von Musik steht die inter-national besetzte Tübinger Formation DIEVAGARI. In akustischer Straßenmusiker-Manier haben sie das Folk-Album "Bursting Bubbles" eingespielt. Die Album-Release-Party steigt am 3. Februar im Tübinger "Sudhaus.

 

24.12.23

 

 MERRY CHRISTMAS !!! Wir wünschen Euch schöne und entspannte Weihnachtsfeiertage. Lasst es Euch gut gehen und bleibt zuversichtlich!

 OPEN AIRS & FESTIVALS 2024: Wir haben in den ver-gangenen Tagen unsere FESTIVALVORSCHAU überarbeitet, erweitert und in Monatsübersichten aufgeteilt. Es hat sich sowohl beim Menüpunkt Festivals regional als auch bei Festivals weiter weg einiges getan. Aus dem Raum zwischen Stuttgart und Bodensee, Schwarzwald und Allgäu haben wir bereits 85 Festivals gelistet. Überregional sind es auch schon etliche. Gemessen an anderen Jahren wurden bereits erstaunlich viele Acts für die kommende Saison bekannt gegeben. Beim Zeltfestival ULMER ZELT (22.5. - 6.7.) stehen schon 18 der 35 auftretenden Hauptacts fest. Fast 70 Bands und Einzelkünstler:innen sind bereits für das kommende SOUTHSIDE FESTIVAL (21. - 23.6.) in Neuhausen ob Eck gelistet. Es gibt einige interessante Ankündigungen, so geht US-Star LENNY KRAVITZ erstmals nach mehreren Jahren Funkstille wieder auf Tour. Er wird am 25. Juli beim Stuttgarter JAZZOPEN (18.- 29.7.) auftreten. Erste Open Airs und Einzelauftritte sind bereits ausverkauft, wie beispielsweise ROCK AM HÄRTSFELDSEE (28. + 29.6.) in Dischingen und das HAPPINESS FESTIVAL

(11. - 13.7.) in Straubenhardt.   

 

Seltener Gast: Am 27. Juli beehrt Chris Isaak das Lörracher "Stimmen Festival". Er feierte in der 1980er-Jahren mit melancholischen Songs  wie "Blue Hotel" und "Wicked Game" seinen internationalen Durchbruch. Foto: Andrew Hutto
Seltener Gast: Am 27. Juli beehrt Chris Isaak das Lörracher "Stimmen Festival". Er feierte in der 1980er-Jahren mit melancholischen Songs wie "Blue Hotel" und "Wicked Game" seinen internationalen Durchbruch. Foto: Andrew Hutto

 Leider gibt es auch einige Festivalabsagen zu vermelden. Im kommenden Jahr nicht mehr stattfinden werden unter anderem die HEAD-BANGER-NIGHT in Schmalegg bei Ravensburg, das Wendlinger WO?! FESTIVAL und im Allgäu das Open Air ROCK AM HAAG in Urlau-Missen. Unsicherheit herrscht derzeit in Konstanz, ob das CAMPUS FESTIVAL (10. + 11.5.) planmäßig über die Bühne gehen kann. Das in die Jahre gekommene Bodenseestadion ist in einem maroden Zustand und bräuchte dringend eine umfangreiche Renovierung. Nun wurde die Arena für Veranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern gesperrt, was auch das CAMPUS FESTIVAL sowie ein für den 8. Mai geplantes Open Air-Konzert von DIETER THOMAS KUHN in Frage stellt. Das vor 90 Jahren erbaute Konstanzer Bodenseestadion war übrigens von 1985 bis 2016 Schauplatz des legendären Open Airs ROCK AM SEE, bei dem unter anderem Größen wie Metallica, Neil Young, Deep Purple, Santana, Leonard Cohen, Lenny Kravitz, Rammstein, Herbert Grönemeyer, Marius Müller Westernhagen, Die Toten Hosen, Nina Hagen und Die Ärzte auftraten.

 

 Last but not least noch eine Meldung aus München: Mit viel Getöse startete dort im vergangenen Jahr das Festival ROLLING LOUD als größtes Hip Hop-Open Air Deutschlands. Nun wurde bekanntgegeben, dass schon im kommenden Jahr ein Umzug von der bayerischen Landeshauptstadt nach Wien geplant ist.

 

Nach mehreren Single-Erfolgen und einer EP hat der aus Oberschwaben stammende Singer/Songwriter Xavi sein Debütalbum "Türsteher" am Start. Foto: Roberto Bruno
Nach mehreren Single-Erfolgen und einer EP hat der aus Oberschwaben stammende Singer/Songwriter Xavi sein Debütalbum "Türsteher" am Start. Foto: Roberto Bruno

22.12.23

 

 NEWS-MIX: Die Tettnanger Folkrock-Band THE LORBANK COLLECTIVE wurde beim diesjährigen Finale des deutschlandweiten Bandcontests LOCAL HEROES mit dem Publikumspreis sowie in der Kategorie "Beste Live-Performance"  ausge-zeichnet . . . . . . . . . . Singer/Songwriter XAVI meldet sich nach dreijähriger Funkstille mit seinem Album "Türsteher" und einer Tour in der Szene zurück. Ende des vergangenen Jahrzehnts ließ er mit Songs wie wie "Brot & Wasser", "Herz aus Gold" oder "Analoge Liebe" deutschlandweit aufhorchen. XAVIER SCHMID, so XAVI bürgerlich, ist in Stein-hausen bei Bad Schussenried aufge-wachsen. Während seines Studiums an der Hoch-schule für populäre Künste in Berlin tauchte er ins dortige Musikbiz ein und wurde nach ersten kleinen Erfolgen vom Label "Four Music" unter Vertrag genommen. Nach der langen Auszeit möchte der Wahl-Berliner aus Oberschwaben ein neues Kapitel seiner Musikerlaufbahn aufschlagen. Erste kleine Einzelkonzerte waren sehr gut besucht, und Ende November wurde das Album "Türsteher" veröffentlicht. Im März steht eine Tour durch sieben deutsche Großstädte an. Im Süden wird er am 12. März im Stuttgarter "Wizemann" auftreten, tags darauf im "Milla" in München . . . . . . . . . . Lange hat man nichts mehr von TRUE CALLING gehört. Gestern hat  die Gammertinger Rockband ihre Weihnachts-Single "Comin' Home For Christmas" veröffentlicht. Hier geht's zur Release-Page mit Links zu den Streaming-Diensten . . . . . . . . . . Die RAVENSBURGER MUSIK WOCHE findet im kommenden Jahr vom 1. bis zum 5. April statt. Junge Bands sowie Einzelkünstler:innen aus der Region Bodensee-Oberschwaben können sich noch über die Facebook-Seite des Popbüros Bodensee-Oberschwaben bis zum 30. Januar für das Newcomer-Coaching-Projekt bewerben.

 

Die Londoner All-Female-Band The Last Dinner Party wird mit ihrer Melange aus Indie-Pop, New Wave und Art-Rock beim Southside Festival eine besondere Duftnote setzen. Mal klingt's wie Kate Bush, mal die Sparks oder David Bowie. Foto: Cal McIntyre
Die Londoner All-Female-Band The Last Dinner Party wird mit ihrer Melange aus Indie-Pop, New Wave und Art-Rock beim Southside Festival eine besondere Duftnote setzen. Mal klingt's wie Kate Bush, mal die Sparks oder David Bowie. Foto: Cal McIntyre

14.12.23

 

 BANDWELLE: Gestern wurden 27 neue Liveacts für das SOUTHSIDE FESTIVAL (21. - 23.6.) in Neuhausen ob Eck bekannt gegeben. Mit der rappenden Electro-Pop-Band DEICHKIND kommt ein weiterer Headliner hinzu. Außerdem veröffentlichten die Veranstalter erstmals die Tageseinteilung der auftretenden Acts. Die Fangemeinde der härten Rockschiene dürfte sich über die Verpflichtung der Bands THE SUBWAYS, DANKO JONES, TURNSTILE, SILVERSTEIN und ME FIRST AND THE GIMME GIMMES freuen. Unter-stützung gibt's aus der deutschen Punkrock-Szene in Form von FEINE SAHNE FISCHFILET und ADAM ANGST. Brit-Pop aus dem Empire steuern TOM ODELL, IDLES, BECKY HILL, BOMBAY BICYCLE CLUB, THE REYTONS und die außergewöhnlichen THE LAST DINNER PARTY bei. Aus der Hip Hop-Szene sind unter anderem Rapper FATONI, die Israelin NOGA EREZ, Newcomer AARON sowie das norwegische Duo KARPE am Start. Bestätigt sind außerdem AYLIVA, BOOKA SHADE, IDKHOW, ENNO BUNGER, PAULA CAROLINA, BUNTSPECHT, STELLA BOSSI, RITTER LEAN und FAST BOY. Hier geht's zu allen bisher bestätigten Künstlern und zur Tageseinteilung.

 

Club-Highlight 1: Die 80er-Alternative-Rock-Ikone Phillip Boa und seine Band The Voodooclub spielen am 12. April im "Kulturladen" in Konstanz eines ihrer inzwischen ziemlich raren Konzerte. Foto: Promo
Club-Highlight 1: Die 80er-Alternative-Rock-Ikone Phillip Boa und seine Band The Voodooclub spielen am 12. April im "Kulturladen" in Konstanz eines ihrer inzwischen ziemlich raren Konzerte. Foto: Promo

12.12.23

 

 CLUB-SZENE: In den vergangenen Tagen haben wir im Menüpunkt CLUBLAND alle uns soweit bekannten 2024er-Termine der regionalen Clubs, Kulturzentren, Juzes und ausgesuchten Hallen online gestellt. Vorerst wurden die Events bis Ende September gelistet.

 

 Obwohl die Anzahl der Auftritte beachtlich ist, und annähernd das Niveau von vor der Pandemie erreicht hat, darf nicht verschwiegen werden, dass die Lage in der Kulturszene nach wie vor ange-spannt ist und vor allem die kleinen Clubs und Veranstalter mit Handicaps wie gestiegenen Kosten und mageren Besucherzahlen zu kämpfen haben. Also, unterstützt die regionale Kulturszene und geht auch auf Clubkonzerte. Ausreden gibt's keine, denn es tun sich in den kommenden Monaten eine Menge Möglichkeiten auf, sich einen guten Club-Gig reinzuziehen. So legt Deutschlands bekannteste Ska-Band THE BUSTERS im Tübinger "Sudhaus" (23.2.) und im Konstanzer "Kulturladen" (24.2.) einen Tourstopp ein. Das Hip Hop-Duo FERRIS MC & DJ STYLEWARZ ist ebenfalls im "Kula" (15.3.) zugange und steuert im Laufe der Tour unter anderem auch die "Kulturfabrik Zollernalb" (24.2.) in Albstadt-Ebingen und den Lindauer "Club Vaudeville" (12.4.) an. In Letzterem werden übrigens auch die famose Londoner Ska-Band BUSTER SHUFFLE (24.2.), die holländisch-amerikanische Punkrock-Band JAYA THE CAT (12.3.) und mit PHIL CAMPBELL & THE BASTARD SONS (4.4.) der Gitarrist von Motörhead mit seinen Jungs erwartet. Etwas weiter, das Bodenseeufer entlang, locken im "Kulturhaus Caserne" in Friedrichshafen Gigs mit der schwedischen Gothic-Pop-Band COVENANT (6.7.) und der Indie-Rock-Formation ELEMENT OF CRIME (29.8.).          

 

Club Highlight 2: Tito Larriva geht mit Tito & Tarantalula nach vierjähriger Pause wieder auf Tour, inklusive eines Stopps am 8. Mai im Reutlinger "Franz K". Die Band hat seit ihrem Mitwirken im Film "From Dusk Till Dawn" Kultstatus. Foto: Marian Hepp
Club Highlight 2: Tito Larriva geht mit Tito & Tarantalula nach vierjähriger Pause wieder auf Tour, inklusive eines Stopps am 8. Mai im Reutlinger "Franz K". Die Band hat seit ihrem Mitwirken im Film "From Dusk Till Dawn" Kultstatus. Foto: Marian Hepp

 Im Memminger "Kaminwerk" steht am 12. und 13. April ein hochkarätiges Konzertwochenende mit der englischen Hardrock-Band MAGNUM und dem ehemaligen Stranglers-Frontmann HUGH CORNWELL als Special-Guest sowie einem Gig der Bluesrock-Legende TEN YEARS AFTER an. Hardrock- und Metal-Fans dürften auch ange-sichts der Tatsache mit der Zunge schnalzen, dass man sich im Ulmer "Roxy" mit DORO (3.3.) und SAXON (2.4.) zwei große Acts in Club-atmosphäre reinziehen kann. Außerdem sind dort mit dem Punkrock-Trio WIZO (18.1.), dem Nu-Metal-Urgestein EMIL BULLS (27.1.) und Singer/Songwriter OLLI SCHULZ (13.2.) Publikumslieblinge zu Gast, die den Laden voll machen dürften. Wer auf satten bluesgetränkten Rock steht, freut sich auf die Roxy-Gigs der nordirischen Band THE ANSWER (12.4.) und der französischen Gitarristin und Sängerin LAURA COX (14.5.). Außer diesen Krachern sind auch etliche Insider-Tipps angekündigt, wie beispielweise der Singer/Songwriter CHRISTIAN KJELLVANDER mit seinen von tiefem Americana-Feeling getränkten Songs. Der Schwede gastiert unter anderem im Neu-Ulmer Club "Das Gold" (16.3.) und in der Ravensburger Zehntscheuer (14.3.). In Letzterer legen am 6. April auch JAMILA & THE OTHER HEROES aus Berlin los, die mit ihrem rhythmischen World-Pop an die frühen Dissidenten erinnern. Ihr seht, es ist im CLUBLAND zwischen Alb und Alpen einiges geboten. Viel Spaß beim Schmökern und Vorfreuen!     

 

Molly Hatchet vor den berühmten Londoner "Abbey Road Studios", wo die neue Single "Firing Line" eingespielt wurde. Morgen Abend rockt die Band das Obermarchtaler "Kreuz". Foto: Steamhammer
Molly Hatchet vor den berühmten Londoner "Abbey Road Studios", wo die neue Single "Firing Line" eingespielt wurde. Morgen Abend rockt die Band das Obermarchtaler "Kreuz". Foto: Steamhammer

7.12.23

 

 KONZERT-TIPP: Am morgigen Freitag, 8. Dezember, meldet sich MOLLY HATCHET im Obermarchtaler "Kreuz" zurück. Die 1975 gegründete Band aus Jacksonville/ Florida ist neben Lynyrd Skynyrd das Aushängeschild des harten Southernrocks schlechthin. Bereits das selbstbetitelte Debütalbum erreichte 1978 Platinstatus. Trotz respektabler Spätwerke sind die Hallen für die Band im Laufe der Jahrzehnte auch in Deutschland wieder kleiner geworden, was der Fangemeinde jedoch vollblütige Club-Gigs mit bandeigenen Genre-Klassikern wie "Whiskey Man", "Boogie No More", "Gator County" oder "Flirtin' With Disaster" beschert. Außerdem dürfte "Firing Line" zu hören sein, die erste Vorab-Single vom kommenden neuen Album. Es ist die erste Neu-erscheinung von MOLLY HATCHET seit 13 Jahren. In Obermarchtal wird auch erstmals Parker Lee, der neue Sänger der Southernrock-Urgesteine, zu hören sein.

 

 Das Konzert im "Kreuz" wird gegen 20 Uhr vom Tour-Support LOSING GRAVITY eröffnet. Die Frankfurter Band spielt klassischen Hardrock amerikanischer Prägung und hat einige echte Ohrwürmer im Gepäck. Bisher hat der Rock-Fünfer aus Mainhattan neben einer EP das Debütalbum "Headed South" veröffentlicht. Das Magazin "Rock Hard" lobte die Band: "Wenn Nickelback in den US-Süden ziehen würden, könnten sie sich in ein paar Jahren so anhören, und das ist aus-drücklich als Kompliment gemeint."

 

Shane MacGowan mischte Ende der 70er in London die Punkrock-Szene mit Irish-Folk-Klängen auf. Der Folk-Punk war geboren. Hier eine späte Aufnahme mit sanierten Zähnen. Foto: Neue Visionen Filmverleih
Shane MacGowan mischte Ende der 70er in London die Punkrock-Szene mit Irish-Folk-Klängen auf. Der Folk-Punk war geboren. Hier eine späte Aufnahme mit sanierten Zähnen. Foto: Neue Visionen Filmverleih

 NACHRUF: SHANE MACGOWAN, Sänger der englischen Folkrock-Band The Pogues, ist heute vor einer Woche nach langer schwerer Krankheit  im Alter von 65 Jahren verstorben. Die Musikwelt trauert um eine echte Legende der britischen Folkpunk-Szene.

 

 Aufgewachsen ist SHANE MACGOWAN im irischen Tippereray. Ende der 70er-Jahre tauchte er in die Londoner Punkszene ein und mischte bei den Nipple Errectors und Chainsaws mit. Aus dem von ihm gegründeten Folk-Punk-Duo Pogue Mo Chone, was so viel bedeutet wie "Leck mich am Arsch", entstand die siebenköpfige Band The Pogues. Mit ihrem Vorhaben, traditionellen Folk mit einer rauen, rotzigen und rockigen Gangart zu spielen, rannten sie offene Türen ein. Der Begriff des Folk-Punk war geboren. Ihren weltweiten Durchbruch hatte die Band mit den beiden Meilenstein-Alben "Rum, Sodomy And The Lash" (1985) und "If I Should Fall From Grace With God" (1988). Mit "Fairytale Of New York" gelang SHANE MACGOWAN 1987 auf seine ureigene Art eine anrührende Ballade, die mit ihrer ehrlichen Antithese zur heilen Welt an Weihnachten inzwischen zu Recht der liebste Weihnachts-Song vieler Menschen ist. Heute ist das Duett mit Sängerin Kirsty MacColl legendär, der Videoclip wurde bei Youtube bisher mehr als 92 Millionen Mal aufgerufen. Doch der kompromisslose Lebensstil von SHANE MACGOWAN, flankiert von reichlich Alkohol- und Drogenkonsum, verhinderte das Durchstarten nach ganz oben. Seine Stimme und sein Timing litten, bisweilen traten The Pogues sogar komplett ohne ihren Sänger auf. Doch der Frontmann ließ sich nicht umkrempeln, und konsequenterweise musste SHANE MACGOWAN 1991 die Band verlassen. Mit seiner neuen Formation The Popes und dem gelungenen Album "The Snake" meldete er sich drei Jahre später noch einmal stark im Rockbiz zurück. 

 

Pogues-Sänger Shane MacGowan war immer für einen Spaß zu haben, so wie bei diesem Foto-Shooting. Foto: Neue Visionen Filmverleih
Pogues-Sänger Shane MacGowan war immer für einen Spaß zu haben, so wie bei diesem Foto-Shooting. Foto: Neue Visionen Filmverleih

 SHANE MACGOWAN war nicht nur ein genialer Songschreiber, er hat sein Rock'n Roll-Leben ohne Kompromisse durchgezogen. Trotz Star-Rummels und viel Lob, das er von Rock-Größen wie Bruce Springsteen und Joe Strummer bekam, ist er irgendwo der schräge und humorvolle Underdog geblieben, den er Ende der 70er-Jahre in der Londoner Punkszene war. Seine Band The Pogues ist nach wie vor ein prägender Einfluss und Impulsgeber für die vielen Folkpunk-Bands, die heute in der Szene unterwegs sind - von Flogging Molly, über die Dropkick Murphys und Real McKenzies, bis hin zu Fiddler's Green, um nur einige zu nennen. Sehr zu empfehlen ist übrigens die zweistündige Filmdoku "Shane: Mein Leben mit den Pogues" von Regisseur und Punkrock-Insider Julien Temple ("The Great Rock & Roll Swindle"). Sie kann derzeit beim TV-Sender ARTE gestreamt werden.   

 Hier noch eine regionale Anekdote: Im Sommer 1991 waren The Pogues Headliner beim Konstanzer Open Air "Rock am See". Der alkoholbedingt nicht einsatzfähige SHANE MACGOWAN wurde teilweise von Bob Geldof ersetzt, der an diesem Tag ebenfalls auftrat. Dieter Bös vom Konzertbüro Konstanz erinnert sich in einem Interview mit dem Webmag "Laut" noch lange danach an dieses Kuriosum:  "Wunderbar auch, wie ein gut aufgelegter Bob Geldof beim ein oder anderen Song bei den Pogues einsprang, um dem angeschlagen wirkenden Shane MacGowan eine Chance zu geben, wieder fit zu werden." SHANE MACGOWAN wird am morgigen Freitag in der Grafschaft Tipperary im Süden Irlands beigesetzt. Hebt beim nächsten Kneipenbesuch das Glas auf ihn - das hätte ihm gefallen. Rest In Peace Shane!

 

The Infamous Her ordnen ihren Stil selbst zwischen "Rock'n Roll and Electro-Heavy-Pop" ein. Am kommenden Donnerstag rockt die Band aus Nashville/Tennessee den Bad Saulgauer "Franziskaner", wo sie einst ihren ersten Deutschland-Gig hatte.  Foto: Promo
The Infamous Her ordnen ihren Stil selbst zwischen "Rock'n Roll and Electro-Heavy-Pop" ein. Am kommenden Donnerstag rockt die Band aus Nashville/Tennessee den Bad Saulgauer "Franziskaner", wo sie einst ihren ersten Deutschland-Gig hatte. Foto: Promo

3.12.23

 

 KONZERT-TIPP: Nicht gerade vorweihnachtlich-besinnlich dürfte es am kommenden Donnerstag,

7. Dezember, im "Franziskaner" zugehen. Die US-amerikanische Band THE INFAMOUS HER meldet sich mit ihrem soeben veröffentlichten Album "Hula Hoop" für ein weiteres Konzert in Bad Saulgau zurück. Gitarrist und Sänger JOHANNES "JOJO" SCHNEIDERHAN (von der Band Colesalw) wird gegen 20.30 Uhr das Konzert solo und unplugged eröffnen. 

 Die Band um Frontfrau Monique Staffile startete in der quirlingen Musikszene von New York City unter dem Namen HER & KINGS COUNTY kurioserweise mit gut abgehangenem Country- und Southern-Rock und machte klar, dass man nicht unbedingt aus den amerikanischen Südstaaten kommen muss, um in diesem Genre abzuräumen. Tourneen als Vorband von Kid Rock, der Charlie Daniels Band und REO Speedwagon folgten. Danach gab es mit der Namenskürzung zu HER und etwas später der Änderung zu THE INFAMOUS HER eine Hinwendung zu deutlich mehr Pop-Anteilen im Sound. Den Countrystaub und Southernrock-Style der frühen Jahre hat die inzwischen in Nashville/Tennessee ansässige Band längst hinter sich gelassen. Obwohl die Gitarrensounds immer noch einen ordentlichen Rock-Drive haben, wird jetzt auf gut ins Ohr gehenden Power-Pop gesetzt. THE INFAMOUS HER sind heute eher im Windschatten von Größen wie Pink, No Doubt, Katy Perry oder Garbage unterwegs, was jedoch ihren mitreißenden Liveshows überhaupt keinen Abbruch tut. Außerdem gelingen Monique Staffile und ihren Männern nach wie vor unverschämt gute Ohrwürmer, denen man sich nur schwer entziehen kann. Was übrigens nur wenige wissen:  Aufgrund der guten Kontakte des damaligen Wirts Hans Dangel in die nordamerikanische Bandszene fand die Deutschlandpremiere der Band im Bad Saulgauer "Franziskaner" statt. Das war vor knapp zehn Jahren. Seither hat sich THE INFAMOUS HER mit etlichen erfolgreichen Tourneen auch in Deutschland eine treue Fangemeinde erspielt.

 

Er rockte schon vor 30 Jahren mit Nachdruck die südschwäbischen Livebühnen: Jeff Mezzrow (im Bild vorne) und seine Band werden am kommenden Freitag in Pfullendorf auftreten. Foto: Nils Westermann
Er rockte schon vor 30 Jahren mit Nachdruck die südschwäbischen Livebühnen: Jeff Mezzrow (im Bild vorne) und seine Band werden am kommenden Freitag in Pfullendorf auftreten. Foto: Nils Westermann

29.11.23

 

 KONZERT-TIPP: Am kommenden Freitag, 1. Dezember, melden sich JEFF MEZZROW & BAND in Pfullendorf zurück. Das deutsch-amerikanische Trio mit Berliner Homebase wird ab 20 Uhr in der Kinder- und Jugendkunstschule auftreten. Mit Dutzenden Auftritten seiner Band MEZZ untermauerte der Gitarrist und Sänger Anfang der 90er-Jahre den Ruf als eine der wildesten Bluesrock-Bands der damaligen süddeutschen Clubszene. In Chicago aufgewachsen, wurde JEFF MEZZROW durch Konzertbesuche bei B.B. King, Muddy Waters,  Albert King und Howlin' Wolf früh mit dem Blues konfrontiert. Ein prägender Einfluss, der ihn bis heute nicht losgelassen hat. Als 15jähriger absolvierte er 1969 seinen ersten eigenen Auftritt - es sollte der erste von inzwischen Tausenden sein. Nach seinem Umzug nach Boston tauchte er in die dortige Musikszene ein und spielte mit verschiedenen  Bands Hunderte von Gigs. Dort rief JEFF MEZZROW 1980 auch das Trio MEZZ ins Leben. Übrigens hat er den Spitznamen "Mezz" vom Cousin seines Vaters geerbt. Milton "Mezz" Mezzrow war ein weltweit bekannter Jazz-Saxophonist und Klarinettist. Heute ist sein Ruf legendär. Der exzentrische Bigband-Leader nahm mit Lionel Hampton auf und belieferte Louis Armstrong mit Marihuana.

Der mitreißende Power-Rock für den JEFF MEZZROW heute steht, speist sich aus dem Rhythm'n'Blues, Rock'n Roll und Soul der 60er- und 70er-Jahre. Ins selbstkomponierte Repertoire streut der Vollblutmusiker gerne Klassiker wie wie "Polk Salad Annie", "California Dreamin", "Steppin' Stone" oder "Not Fade Away" ein. In Pfullendorf wird er von Bassist HANNES HÜFKEN sowie Drummer TIM BEUTLER begleitet.   

 

Der vor elf Jahren veröffentlichte Dokumentarfilm "Blut muss fließen" wurde bei der "Berlinale" auf den 2. Platz des "Alternativen Medienpreises" gewählt. Journalist Thomas Kuban ermittelte neun Jahre lang undercover in der Rechts-Rock-Szene. Foto: Promo
Der vor elf Jahren veröffentlichte Dokumentarfilm "Blut muss fließen" wurde bei der "Berlinale" auf den 2. Platz des "Alternativen Medienpreises" gewählt. Journalist Thomas Kuban ermittelte neun Jahre lang undercover in der Rechts-Rock-Szene. Foto: Promo

  RECHTS-ROCK IM LÄNDLE: Im Rahmen einer deutschlandweiten Großrazzia gegen ein inter-national organisiertes RECHTSEXTREMES MUSIK-NETZWERK wurden am 26. Oktober auch Räumlich-keiten in Achstetten im Landkreis Biberach durch-sucht. "Betroffen war ein 39-jähriger Mann", teilte Innenminister Thomas Strobl nun auf eine parla-mentarische Nachfrage hin mit. Festgenommen habe man ihn nicht, auch sei kein weiteres Ermittlungs-verfahren eingeleitet worden.  Jedoch "wurden Beweismittel beschlagnahmt." Die Verdächtigen standen im Verdacht der Produktion und des Vertriebs von rechtsextremer Musik. Bei ihrer ersten Pressekonferenz teilten die Ermittler mit, dass es konkret um "menschenverachtende, antisemitische sowie volksverhetzende Texte" gehe. In Baden-Württemberg sind derzeit acht Rechts-Rockbands und vier rechtsextreme Liedermacher aktiv. Laut Verfassungsschutz werde es zunehmend schwieriger, die hiesige rechtsextreme Musikszene einzuschätzen, da die Akteure dazugelernt hätten und verdeckt sowie in kleinerem Rahmen handeln würden. Zudem hielten sich rechtsextreme Bands und Solisten inzwischen in ihren Texten bezüglich konkreter Gewaltaufrufe zurück, um der Strafverfolgung zu entgehen. Statt-dessen mache sich Ausländerfeindlichkeit, Gewaltbereitschaft und Rassismus in Liedtexten voller Metaphern und Andeutungen deutlich. Außerdem erklärten die Ermittler, dass inzwischen auch der Hip Hop in der rechtsextremen Musikszene seinen festen Platz habe. (Quelle: SWR und Schwäbische Zeitung)

 

 Einen guten Einblick in die Rechts-Rock-Szene bietet der Dokumentarfilm "Blut muss fließen - Undercover unter  Nazis" von Peter Ohlendorf. Undercover-Journalist und Autor Thomas Kuban filmte verdeckt bei 30 Neonazi-Konzerten und sorgte so für schockierende Bilder aus dem Innenleben der von den Medien abgeschotteten Szene. Ebenso empfehlenswert ist Kubans gleichnamiges, im Campus-Verlag erschienenes Buch, das seine neunjährige verdeckte Recherche beschreibt.

 

Knackiger Mix aus Hardrock, Funk und Soul: Mother's Finest feierten vom 4. auf den 5. März 1978 bei der "Rockpalast Nacht" ihren europaweiten Durchbruch. Am 26. April kommt die amerikanische Formation um Frontfrau Joyce Kennedy nach Rottweil. Foto: Promo
Knackiger Mix aus Hardrock, Funk und Soul: Mother's Finest feierten vom 4. auf den 5. März 1978 bei der "Rockpalast Nacht" ihren europaweiten Durchbruch. Am 26. April kommt die amerikanische Formation um Frontfrau Joyce Kennedy nach Rottweil. Foto: Promo

25.11.23

 

 FESTIVAL SZENE: Es gibt Neues in unserem Menüpunkt OPEN AIRS & FESTIVALS - REGIONAL, der laufend erweitert wird. So haben die Veranstalter der Zeltfestival-Reihe ULMER ZELT (22.5. - 6.7.) die ersten Künstler für 2024 veröffentlicht. Dort entern so unterschiedliche Bands wie LA BRASS BANDA (31.5.), MONO INC. (13.6.), KAFFKIEZ (4.7.) und NILS LANGREN'S FUNK UNIT (6.7.) die Zeltbühne. Beim schönen BLACKSHEEP FESTIVAL (20. - 22.6.) in Bonfeld bei Bad Rappenau stehen mittlerweile 14 der

18 auftretenden Liveacts fest. Unter anderem sind im dortigen Schlosspark UB 40, 10CC, RAY WILSON und SONS OF THE EAST sowie die Bluesrockerinnen LAURA COX  und VANJA SKY am Start. Am morgigen Sonntag gibt es die erste Bandwelle für das QUERBEAT FESTIVAL (19. + 20.4.) im oberschwäbischen Unterwaldhausen. Bei uns stehen bereits drei Acts für das sympathische Zeltfestival, die sich selbst bestätigt haben. Auch beim JAZZFEST ROTTWEIL wurden die ersten Künstler für kommendes Jahr bekannt gegeben. Mit der US-amerikanischen Heavy-Funkrock-Legende MOTHER'S FINEST wird am 26. April ein echter Kracher in der Alten Stallhalle erwartet. Die neunköpfige Wiener Jazzformation ALPEN & GLÜHEN aus dem Umfeld von Mnozil Brass gastiert dort am 8. Mai, außerdem reist am 11. Mai Ausnahmegitarrist MIKE STERN aus Boston/Massachusetts mit einer All-Star-Band an. In Kürze gibt's weitere Bestätigungen. Mehr Infos gibt's unter www.jazzfest-rottweil.de.     

 

Auch die Band Traitor, das Aushängeschild der Trashmetal-Szene im Zollern-Alb-Kreis, beteiligt sich am 2. Dezember beim Balinger "Adventssingen" in der Eberthalle. Foto: Ubo Fotoart
Auch die Band Traitor, das Aushängeschild der Trashmetal-Szene im Zollern-Alb-Kreis, beteiligt sich am 2. Dezember beim Balinger "Adventssingen" in der Eberthalle. Foto: Ubo Fotoart

 NEWS: Auch in diesem Jahr veranstaltet der Rockverein Balingen sein beliebtes ADVENTSSINGEN. Am Samstag, 2. Dezember, sind in der Eberthalle die Rock- und Metal-Bands TRAITOR, WE ARE LEGEND, RAVENFIELD, NOPLIES, FEAR PARK und WARMES BIER am Start. Beginn ist um 17.30 Uhr, der Vorverkauf läuft bereits . . . . . . . . . . Anfang des Jahres haben wir noch die Events zum 30jährigen Jubiläum angekündigt, nun müssen wir leider berichten, dass das DELTA TAU CHI - THE ANIMAL HOUSE zum Jahresende seinen Betrieb einstellt. Als einer der Gründe der Schließung wurden die Nachwirkungen der Corona-Pandemie genannt. In dem Donaueschinger Club standen seit 1993 zahlreiche namhafte Bands auf der Bühne, darunter THE BRANDOS, EMIL BULLS, 4LYN, BEYOND THE BLACK und viele weitere. Vom 22. bis zum 25. Dezember steigen die "Closing Nights", bei denen der Laden noch einmal toben dürfte. Träne verdrücken und Mitfeiern! . . . . . . . . . . Ein Tipp zum Vormerken. Der RECORD STORE DAY findet im kommenden Jahr am Samstag, 20. April, statt. An diesem internationalen Tag unabhängiger Plattenläden bieten die Händler ihren Kunden rare Scheiben in Form von Specials und limitierten Sonderauflagen an. Auch im Südwesten Deutschlands beteiligen sich die meisten Plattenläden an dieser Aktion.

 

Das "Faust Studio" in Scheer als Musikwerkstatt. Hier proben Schüler, Amateurmusiker und Profis für die beiden Konzerte am 2. und 3. Dezember. Foto: Monika Nuber
Das "Faust Studio" in Scheer als Musikwerkstatt. Hier proben Schüler, Amateurmusiker und Profis für die beiden Konzerte am 2. und 3. Dezember. Foto: Monika Nuber

17.11.23

 

 KONZERT-TIPP: Am Wochenende 2. und 3. Dezember finden im FAUST-STUDIO in Scheer zwei Projekt-konzerte statt, auf die sich alle Beteiligten in verschiedenen Workshops wochenlang vorbereitet haben. Für das musikalische Motto "Denn alles Fleisch es ist wie Gras" haben sich die Musikerinnen und Musiker aus dem Umfeld des "Faust Studios" von einem Stück des deutschen Komponisten Johannes Brahms inspirieren lassen. Neben HANS JOACHIM IRMLER und MONIKA NUBER, die das Projekt initiiert haben, sind SILKE EBERHARD, DORLE FERBER, FRIEDRICH GLORIAN, THILO KUHN und JULIA LENZMANN mit dabei. Bei der freien Interpretation des Brahms-Stückes wirken Mitglieder der STADTKAPELLE SCHEER sowie Schülerinnen und Schüler der ortsansässigen Gräfin-Monika-Schule mit. Für die beiden Projektkonzerte am Samstag, 2. Dezember, 18 Uhr, und am Sonntag, 3. Dezember, 16 Uhr, sind vorab unter  mail@monikanuber.de Platzreservierungen möglich.

 NEWS: Am kommenden Dienstag, 21. November, 20 Uhr, findet wieder die traditionelle IRISH FOLK SESSION im "Schinder-hannes" in Weingarten statt. Interessierte sind willkommen, egal ob mit Instrument zum Mitspielen oder als Zuhörer . . . . . . . . . . . . . . . . . . Die Betreiber des Meidelstetter "Adlers" haben gerade wirklich Pech. Coronabedingt fällt nun auch das für den morgigen Samstag, 18. November, geplante Konzert von THE BLUESANOVAS kurzfristig aus. Schon in den Wochen zuvor mussten zwei Konzerte wegen Krankheit abgesagt werden . . . . . . . . . . . . Ebenfalls wegen eines Krankheitsfalls in der Band haben HERRN STUMPFES ZIEH & ZUPFKAPELLE sämtliche Auftritte bis zum Jahresende abgesagt. Gute Besserung!

 

Nach mehr als 40 Jahren sagt das oberschwäbische Musikkabarett-Ensemble Volksdampf Tschüss. Ihre Abschiedstournee starten Lisa Greiner, Suso Engelhardt und Reiner Muffler Anfang des kommenden Jahres. Foto: Lisa Berger
Nach mehr als 40 Jahren sagt das oberschwäbische Musikkabarett-Ensemble Volksdampf Tschüss. Ihre Abschiedstournee starten Lisa Greiner, Suso Engelhardt und Reiner Muffler Anfang des kommenden Jahres. Foto: Lisa Berger

16.11.23

 

 SCHUSSENTAL-NEWS: Das Konzert von Singer/Songwriter STEFAN STOPPOK am 15. Dezember in der Ravensburger "Zehntscheuer" ist bereits restlos ausverkauft . . . . . . . . . . Ebenfalls komplett vergriffen sind die Tickets für die beiden vorweihnachtlichen Konzerte der Rockband PROVINZ am 20. und 21. Dezember  im Konzerthaus Ravensburg . . . . . . . . . . Mehr als 40 Jahre lang bot VOLKSDAMPF politisch wie gesellschaftlich waches Musikkabarett und war dabei immer am Puls der Zeit. Das Ensemble aus dem Schussental wurde im Laufe der Jahrzehnte mehrfach ausgezeichnet, zuletzt vor elf Jahren mit dem Kleinkunstpreis Baden-Württemberg. Nun geht VOLKSDAMPF unter dem Motto "Schluss mit lustig  -  es reicht!" auf Abschiedstournee. Bisher stehen Auftritte in der Ravensburger "Zehntscheuer" (19.1.), im Theater Ravensburg (26.1.), im Baienfurter "Hoftheater" (4.2.) und in der "Linse" (23.2.) in Weingarten fest . . . . . . . . . . MYLE (aka MILO HOELZ) hat am 27. Oktober sein erstes Soloalbum "Songs To Scream In The Car" herausgebracht. Im Rahmen der Tour zur Veröffentlichung kommt es am 1. März in der "Zehntscheuer" zu einem Heimspiel des in Ravensburg auf-gewachsenen Songwriters und Popmusikers. Erste Erfolge feierte der in Mannheim lebende Oberschwabe als Gitarrist und Sänger der Ravensburger Band TUESDAY NIGHT PROJECT.

 

Fools Garden hatte 1995 mit "Lemon Tree" einen Welthit. Im kommenden Jahr feiert die Pforzheimer Band mit einem großen Benefiz-Festival ihr 33jähriges Bestehen. Foto: Promo
Fools Garden hatte 1995 mit "Lemon Tree" einen Welthit. Im kommenden Jahr feiert die Pforzheimer Band mit einem großen Benefiz-Festival ihr 33jähriges Bestehen. Foto: Promo

 JUBILÄUM: Zum 33jährigen Bestehen hat sich die Band FOOLS GARDEN etwas Besonderes ausgedacht. Vom 2. bis zum 4. August veranstalten die sechs Pforzheimer Musiker um Sänger Peter Freudenthaler und Gitarrist Volker Hinkel ein Benefiz-Festival für die beiden Hilfsprojekte "Water Is Right" und "Menschen in Not". Die Band hat schwer bei ihren Kolleginnen und Kollegen aus dem Musikbiz für die gute Sache geworben und darf sich unter anderem über Zusagen von FURY IN THE SLAUGHTERHOUSE, DIE PRINZEN, GREGOR MEYLE, CAMOUFLAGE, DIETER THOMAS KUHN, DIE HÖHNER, JOHNNY LOGAN, PETER SCHILLING, PE WERNER, JULIA NEIGEL, LAITH AL-DEEN, STEFAN STOPPOK, BELL BOOK & CANDLE, ANDREAS KÜMMERT sowie Comedians wie CHRISTOPH SONNTAG, EURE MÜTTER, FÜENF und ALFONS freuen. Insgesamt sind im Congress-Centrum Pforzheim und auf dem Außengelände des Kulturhauses Osterfeld knapp 40 Liveacts am Start. Der Vorverkauf für das dreitägige Benefizfestival läuft bereits. Mehr Infos zur 33 JAHRE BIRTHDAY PARTY gibt's bei der Band-webseite www.foolsgarden.de.

 

Weltoffen, elfengleich, schamanenhaft und bluesig: Dorle Ferber gastierte mit ihrem Wilde Welten Trio in der Alten Kirche Rulfingen. Foto: Hinterland
Weltoffen, elfengleich, schamanenhaft und bluesig: Dorle Ferber gastierte mit ihrem Wilde Welten Trio in der Alten Kirche Rulfingen. Foto: Hinterland

12.11.23

 

 KONZERT-REVIEW: Bei ihrem Auftritt am

4. November in der Alten Kirche in Mengen-Rulfingen unterstrich DORLE FERBER mit einer fulminanten Vorstellung ihren Status als experimentierfreudige Grenzgängerin zwischen den Genres Folk, Blues, Jazz und Rock. Mit ihrem WILDE WELTEN TRIO bot sie ein improviastionslastiges Repertoire, wobei sich ANDIEH MERK an Flöte, Saxophon und diversen Percussioninstrumenten sowie Kontrabassist KOLJA LEDGE als kongeniale Mitmusiker erwiesen. Alle drei hatten reichlich Gelegenheit, mit kurzen prägnanten Soli ihre spieltechnische Brillanz zu betonen. Eigene Kompositionen Ferbers, wie "Die schöne Lau", "Kindheit" oder "Stroh zu Gold" mischten die drei an diesem Abend mit einigen handverlesenen Coverversionen, die erstmals und nur für diesen Abend in die Setliste aufgenommen wurden. Songs, von denen DORLE FERBER im Laufe ihres Lebens besonders beeindruckt war. Neben "Die Seeräuber-Jenny" aus der "Dreigroschenoper" von Berthold Brecht und Kurt Weill waren das der Bossa-Nova "Manhã de Carnaval" aus dem Filmklassiker "Orfeu Negro" und "Both Sides Now" von Joni Mitchell. Natürlich bekamen all diese Klassiker vom WILDE WELTEN TRIO einen ureigenen neuen Anstrich, was sich auch bei der coolen Version von "Walk On The Wild Side", im Original von Lou Reed, angenehm bemerkbar machte. DORLE FERBER zeigte sich auch nach mehr als 50jähriger Präsenz im Musikbiz bei bester Stimme. Sie sang mal schamanenhaft, mal elfengleich, mal gab sie die Bluesröhre. Ihre elektrisch verstärkte Violine zupfte die ehemalige Geigerin und Sängerin der Band Cochise bisweilen wie eine Gitarre und sorgte so für einen rockigen Touch. Bleibt hervorzuheben, dass an diesem Abend die Musik top abgemischt war und glasklar vom Publikum zu hören war. Einziger Wermutstropfen war die überschaubare Besucherzahl an diesem Abend. Wegen etlicher anderer Events kamen lediglich etwas mehr als 40 Besucher zu einem hochklassigen Konzert einer perfekt aufeinander eingespielten Band, das mehr Resonanz verdient gehabt hätte.

 In der Alten Kirche stehen demnächst noch Konzerte von SALTERIS (16.12.), MOSKOVSKAYA (20.1.), TOBIAS CONZELMANN & BAND (17.2.), CÚL NA MARA (6.4.) und dem LONESTAR TRIO (4.5.) an. Am 3. Februar 2024 wird ERIC FISH mit Band sein neues Soloalbum "Untiefen" live präsentieren. Der Frontmann der Medieval-Band Subway To Sally spielt während dieser Tournee in Mengen-Rulfingen sein einziges Konzert in Südwestdeutschland. Der Vorverkauf hierfür hat bereits begonnen. Infos zu diesen Konzerten gibt es unter www.alte-kirche.info.

 

Im "Sauschdall", einem Studentenkeller in der ehemaligen Bundesfestung Ulm, traten in den 60er- und 70er-Jahren schon viele Jazz- und Blues-Stars auf. Foto: Hinterland-Archiv
Im "Sauschdall", einem Studentenkeller in der ehemaligen Bundesfestung Ulm, traten in den 60er- und 70er-Jahren schon viele Jazz- und Blues-Stars auf. Foto: Hinterland-Archiv

8.11.23

 

 JUBILÄUM: Kaum zu glauben, aber es gibt auch im Südwesten der Republik einige Musikclubs, deren Gründung weit mehr als ein halbes Jahrhundert zurückliegt. So feiert der Jazzkeller SAUSCHDALL in Ulm gerade sein 60jähriges Bestehen. Zum Geburts-tag hat der Förderverein des legendären Jazzkellers den renommierten Jazz-Saxophonisten STEVE COLEMAN verpflichtet, der mit seinen Formationen sonst in weitaus größeren Locations auftritt. Der gefragte US-Amerikaner wird am kommenden Freitag, 10. November, 21 Uhr, mit mit seinem Trio REFLEX anreisen und für ein weiteres Highlight in der üppigen Bandchronik des Clubs sorgen. Seine Blütezeit hatte der SAUSCHDALL in den 60er- und 70er-Jahren als dort im kleinen Rahmen Jazz- und Blues-Ikonen wie CHET BAKER, JOHN McLAUGHLIN, JAN GARBAREK, CHAMPION JACK DUPREE, SUNNYLAND SLIM, DOLLAR BRAND, WOLFGANG DAUNER oder ALBERT MANGELS-DORFF auftraten, um nur einige aus einer langen Liste von Szenestars zu nennen. Auch aus der Liedermacher- und Folkszene konnte man mit FRANZ JOSEF DEGENHARDT, EDDIE & FINBAR FUREY, ZUPFGEIGENHANSEL und BETTINA WEGENER große Namen holen. Für die rockige Note im Sudentenkeller sorgten damals unter anderem GURU GURU, EMBRYO, FLOH DE COLOGNE und IAN CARR'S NUCLEUS. Erstaunlich dieses Namedropping, wenn man bedenkt, dass der SAUSCHDALL nur etwas mehr als 150 Personen fasst. Hier, im Sauschdall-Archiv der Stadt Ulm, kann man sich durch eine Liste mit Tausenden von Bands und Einzelkünstlern kämpfen. Einfach in der Chronik auf Seite 130 vorblätten (kann direkt eingegeben werden). Hier findet man auch, dass die noch unbekannten DIE FANTASTISCHEN VIER im Jahr 1992 ebenfalls im SAUSCHDALL rappten! 

 

Die Reutlinger Deutschrock-Band Haage stellt am kommenden Samstag im Meidelstetter "Adler" unter anderem die Songs ihrer aktuellen EP "Neue Dimension" vor. Foto: Promo
Die Reutlinger Deutschrock-Band Haage stellt am kommenden Samstag im Meidelstetter "Adler" unter anderem die Songs ihrer aktuellen EP "Neue Dimension" vor. Foto: Promo

 NEWS: Der kurzfristig anberaumte Auftritt, den die Indie-Rock-Band PROVINZ unter dem Motto "Will-kommen daheim" am 21. Dezember im Ravensburger Konzerthaus spielt, ist bereits ausverkauft. Am

20. Dezember gibt es daher ein Zusatzkonzert . . . . . . . . . . . . Das Line-Up für das SZENE OPEN AIR

(1. - 3.8.) in Lustenau steht schon in großen Teilen und wurde gestern veröf-fentlicht. Headliner sind die Wiener Band WANDA und ELECTRIC CALLBOY. Außerdem darf man sich auf FABER, MARSIMOTO, H-BLOCKX, DAS LUMPENPACK, AMISTAT, BIBIZA sowie die beiden US-amerikanischen Metalcore-Bands MOTIONLESS IN WHITE und JESUS PIECE freuen. Hier gibt's alle Namen, die für Vorarlbergs größtes Festival zugesagt haben. Der Headliner zum Start am Donnerstag steht allerdings noch nicht fest . . . . . . . . . . Die Ravensburger Pop-Rock-Band ZIMT

& ZORN hat mit "Klein Paris" (Set Free Entertain-ment) seit vergangenen Freitag eine neue Single am Start. Das Teil ist digital bei allen gaängigen Downloadportalen erhältlich . . . . . . . . . . . Es gibt erneut eine kurzfristige Programmänderung im Meidelstetter "Adler". Am Samstag, 22. November, fällt der Liederabend mit HEINER KONDSCHAK & EVA KILIAN aus, dafür springt die Reutlinger Deutschrock-Band HAAGE ein. Konzert-beginn ist um 20.30 Uhr . . . . . . . . . . Der italienische Rockstar ZUCCHERO wird am 21. Juli kommenden Jahres beim Ulmer "Münsterplatz Open Air" auftreten.

 

Bereits 1962 wurde ein Album mit Aufnahmen vom "American Folk Blues Festival" veröffentlicht. Hier das Cover-Artwork, das 20 Jahre lang in verschiedenen Variationen Bestand haben sollte. Bild: Hinterland-Archiv
Bereits 1962 wurde ein Album mit Aufnahmen vom "American Folk Blues Festival" veröffentlicht. Hier das Cover-Artwork, das 20 Jahre lang in verschiedenen Variationen Bestand haben sollte. Bild: Hinterland-Archiv

7.11.23

 

 HÖR-TIPP: Musikjournalist CHRISTOPH WAGNER hat mal wieder ein spannendes Thema aus dem 1960er-Jahren recherchiert. In seiner Radio-Reportage am Donnerstag, 9. November, um 20.05 Uhr, legt er beim Sender SWR2 im Rahmen der Reihe "Musik-passagen" den Spot auf die ersten AMERICAN FOLK BLUES FESTIVALS. Joachim Ernst Berendt, wichtigster deutscher Förderer des Jazz, hatte die Idee, Bluesmusiker aus den USA zu fördern und sie in Europa touren zu lassen. Von seinen Plänen und Berendts Pionierarbeit für den Blues überzeugt, veran-stalteten die beiden Konzertpromoter Horst Lippmann und Fritz Rau 1962 in Baden-Baden, Heilbronn und einigen weiteren Städten die erste Festivaltour. Mit dabei waren Legenden wie WILLIE DIXON, MEMPHIS SLIM, T-BONE WALKER, SONNY TERRY & BROWNIE McGHEE und JOHN LEE HOOKER, die damals in Deutschland natürlich noch total unbekannt waren. Egal wie viel Publikum anwesend war, überall wurde die Musiker-Truppe um Sängerin HELEN HUMES begeistert aufgenommen. Der Rest ist Geschichte, der Blues war in Deutschland angekommen. CHRISTOPH WAGNER entführt in seiner Reportage zurück zu den Anfängen des AMERICAN FOLK BLUES FESTIVALS und spielt natürlich auch viel Musik von diesen Auftritten. Wer am Donnerstagabend keine Zeit hat, kann bei SWR2 die Sendung noch vier Wochen lang online nachhören. Übrigens hält CHRISTOPH WAGNER tags darauf, am Freitag, 10. November, 13:45 Uhr, im Großen Sitzungssaal des Stuttgarter Rathauses einen halbstündigen Vortrag mit dem Titel "Roll over Beethoven - wie Musik aus den USA die Kultur im Südwesten prägte". Die Veranstaltung ist öffentlich. Anmeldungen bitte an: veranstaltungen@hdgbw.de.

 

Küste wird am 11. November zugunsten der zivilen Seenotretter des Vereins "Sea Punks" auftreten. Die Ludwigsburger Punkrock-Band ist inzwischen deutschlandweit unterwegs und wird im kommenden Frühjahr ihr erstes Album veröffentlichen. Foto: Promo
Küste wird am 11. November zugunsten der zivilen Seenotretter des Vereins "Sea Punks" auftreten. Die Ludwigsburger Punkrock-Band ist inzwischen deutschlandweit unterwegs und wird im kommenden Frühjahr ihr erstes Album veröffentlichen. Foto: Promo

6.11.23

 

 BENEFIZ-KONZERT: Am kommenden Samstag,

11. November, 20 Uhr, steigt im "DemoZ" in Ludwigs-burg ein  Solidaritätskonzert zugunsten des Vereins SEA PUNKS E.V., der sich mit einem eigenen Schiff für die Rettung von in Not geratenen Flüchtlingen im Mittelmeer einsetzt. Damit die zivile Seenot-rettung aufrecht erhalten werden kann, brauchen die Leute dort finanzielle Unterstützung. Auftreten werden die Punkrock-Bands ØDE aus Stuttgart, YA/NEL aus München und KÜSTE aus Ludwigsburg. 100 Prozent der Konzert-Einnahmen gehen direkt an SEA PUNKS. Mehr zum Verein erfahrt Ihr unter www.seapunks.de.

 CONTEST: Ab sofort können sich Newcomer-Formationen aus Süddeutschland, der Schweiz und Österreich für das Konstanzer Umsonst & Draußen OPEN SEE 2024 bewerben. Coverbands sind nicht zugelassen. Der Contest umfasst ein Online-Voting, zwei Ausscheidungskonzerte am 23. März und am

6. April sowie für vier Siegerbands die Teilnahme am eigentlichen U & D-Festival, das vom 17. bis zum

19. Mai im Konstanzer Stadtgarten stattfindet. Dort können sich die für das dreitägige Open Air qualifizierten Newcomer neben zum Teil international bekannten Profi-Bands einem größeren Publikum präsentieren. Unter anderem traten neben Royal Blood bisher auch schon auch Friska Viljor, die Euro Boys, Tame Impala und High South auf. Anmeldeschluss zum OPEN SEE BANDCONTEST ist am 31. Januar 2024. Hier gibt's weitere Infos.

 

Dorle Ferber und Coverversionen? Am kommenden Samstag interpretiert die Ex-Cochise-Geigerin in der Alten Kirche Rulfingen mit ihrem Wilde Welten Trio neben eigenen Titeln auch erstmals Pop- und Rock-Klassiker der der vergangenen 50 Jahre. Foto: Promo
Dorle Ferber und Coverversionen? Am kommenden Samstag interpretiert die Ex-Cochise-Geigerin in der Alten Kirche Rulfingen mit ihrem Wilde Welten Trio neben eigenen Titeln auch erstmals Pop- und Rock-Klassiker der der vergangenen 50 Jahre. Foto: Promo

2.11.23

 

 KONZERT-TIPP: Die im Linzgau lebende Musikerin DORLE FERBER präsentiert am kommenden Samstag, 4. November, 20 Uhr, beim Auftritt in der Alten Kirche in Mengen-Rulfingen exklusiv eine besondere Setliste. Anlässlich der Veranstaltungs-reihe "50 Jahre Landkreis Sigmaringen" spielt sie mit ihrem WILDE WELTEN TRIO neben diversen Eigen-kompositionen aus ihren drei Soloalben auch einige Song-Klassiker der vergangenen 50 Jahre, von denen sie ganz besonders geprägt wurde. DORLE FERBER machte sich in den 1970er-Jahren mit der Mann-heimer Progressive-Rockband Zyma einen Namen als innovative Sängerin und Geigerin. Zwei heute gesuchte Alben spielte die Formation damals ein. Mit den Formationen Cochise, Elster Silberflug und Zeitenwende schrieb sie an der Geschichte der deutschsprachigen Folkmusik mit. DORLE FERBER ist eine vielseitige Musikerin, der auch eine große Experimentierlust nachgesagt wird. So überrascht es auch nicht, dass die "Berner Zeitung" sie schon als eine "Laurie Anderson ohne Elektronik" bezeichnet hat. Sie musiziert mit Vorliebe gemeinsam mit Menschen aus anderen Kulturkreisen. Gemeinsame Projekte gab es auch mit Musikern wie Mani Neumeier (Guru Guru), Jan Fride (Kraan), Hans-Joachim Irmler (Faust), Büdi Siebert (Orexis, Andreas Vollenweider) sowie mit dem amerikanischen Jazz-Gitarristen Larry Conklin. Zuletzt wirkte die Multi-instrumentalistin im Spielwiesen Orchestra mit, einer Formation mit Musikerinnen und Musikern aus Deutschland und der Schweiz, die sich der Improvisationsmusik widmete. In die Alte Kirche kommt DORLE FERBER mit Saxophonist und Flötist ANDIEH MERK, der zu recht als Urgestein der oberschwäbischen Musikszene bezeichnet werden kann. Seit Mitte der 70er-Jahre prägte er mit seinem Spiel zahlreiche Jazz-, Rock- und Latin-Formationen. Kontrabassist KOLJA LEGDE vervollständigt das Line-Up des WILDE WELTEN TRIOS. Mit dem Gipsy-Jazz-Trio Die Drahtzieher aus Ravensburg tourt er inzwischen durch ganz Europa und beim von der Kritik gefeierten Augsburger Jazz-Violonisten Sandro Roy sorgt er ebenfalls für die tiefen Töne. Infos zum Vorverkauf gibt es unter www.alte-kirche.info.

 

Im 52. Bandjahr immer noch quicklebendig ist die Band Kraan. Das international erfolgreiche Ulmer Jazzrock-Urgestein hat für Ende September sein neues Studioalbum "Zoup" angekündigt. Foto: Promo
Im 52. Bandjahr immer noch quicklebendig ist die Band Kraan. Das international erfolgreiche Ulmer Jazzrock-Urgestein hat für Ende September sein neues Studioalbum "Zoup" angekündigt. Foto: Promo

1.11.23

 

 NEWS: Neben dem Konstanzer "Kulturladen" (siehe unten) ist ein weiterer Club zwischen Alb und Alpen mit dem APPLAUS AWARD geehrt worden. DAS GOLD in Neu-Ulm wurde in der Kategorie "Beste Livemusik-spielstätten" ausgezeichnet. Ein weiterer Preis ging in die Bodenseeregion: In der Rubrik "Beste kleine Spiel-stätten und Konzertreihen" hatte die Reihe SINGENER JAZZASPEKTE die Nase vorn . . . . . . . . . .  Die Ulmer Jazzrock-Band KRAAN veröffentlicht am 24. November digital und als CD ihr 14. Studioalbum "Zoup". Es soll zwar auch eine Vinyl-Version geben, diese folgt aber erst am 19. Januar kommenden Jahres . . . . . . . . . . Das für Samstag, 4. November, geplante Konzert der FEELIN' GOOD BLUES BAND im Meidelstetter "Adler" wurde krankheitsbedingt abgesagt . . . . . . . . . .  Restlos ausver-kauft sind dagegen die Gigs von ALBIE DONNELLY'S SUPERCHARGE am kommenden Samstag in der Ravensburger Zehntscheuer und von BAND OF FRIENDS am morgigen Donnerstag im Glemser "Hirsch" . . . . . . . . . . . . . Last but not least ein kleiner Nachtrag zu unserer Meldung betreffs der Neubestätigungen diverser OPEN AIRS 2024 vom gestrigen Halloween-Tag. In Breisach bei Freiburg debütiert im kommenden Jahr auf dem dortigen Weinfestgelände das viertägige Open Air PINOT AND ROCK. Vom 4. bis zum 7. Juli gehen unter anderem PETER FOX, DIE FANTASTISCHEN VIER, SARAH CONNOR, NICO SANTOS und JORIS auf die Bühne. Weitere Bestätigungen folgen in Kürze. Mehr Infos gibt es unter der Festival-Webseite www.pinotandrock.com.

 

Sting wird im kommenden Sommer in Salem, Füssen und Stuttgart bei Open Air-Gigs Hits wie "Roxanne", "Englishman In New York" oder "Message In A Bottle" abfeiern. Foto: Promo
Sting wird im kommenden Sommer in Salem, Füssen und Stuttgart bei Open Air-Gigs Hits wie "Roxanne", "Englishman In New York" oder "Message In A Bottle" abfeiern. Foto: Promo

31.10.23

 

 OPEN AIRS 2024: In den vergangenen Tagen gab es für die OPEN AIR- und FESTIVAL-SAISON im kommenden Jahr einige vielversprechende Bestätigungen. So wird Ex-Police-Frontmann STING  beim Schloss Open Air in Salem (23.7.) und in Füssen (24.7.) bei den "Königswinkel Open Airs" auftreten. Auch die Friedrichshafener Festivalreihe "FN:Pop" findet im Sommer 2024

mit Gastspielen der derzeit enorm erfolgreichen Indie-Band VON WEGEN LISBETH (19.7.) sowie den beiden Singer-Songwritern CLUESO (9.8.) und ALVARO SOLER (10.8.) eine Fortsetzung. Die Gigs finden erneut im Innenhof des Kulturhauses "Caserne" und auf dem Freigelände des Graf-Zeppelin-Hauses statt. Heute wurde bekannt gegeben, dass neben STING (28.7.) und HERBERT GRÖNEMEYER (24.7.) unter anderem auch AL DI MEOLA (21.7.), SAM SMITH (26.7.), JAMIE CULLUM (27.7.), ANGELIQUE KIDJO  (20.7.), die australische Rockband THE CAT EMPIRE (19.7.), MEUTE und PAROV STELAR (beide 29.7.) beim Stuttgarter "Jazzopen" (18. - 29.7.) am Start sind.

 Zum Highlight in den Sommerferien dürfte der Auftritt von MARIUS MÜLLER WESTERNHAGEN (31.8.) beim Neu-Ulmer "Wiley Open Air" werden. Insgesamt vier Freiluft-Gigs sind im Wiley-Sportpark geplant. Selbst bestätigt auf ihren eigenen Künstler-Webseiten haben sich übrigens auch das Ska-Urgestein MARK FOGGO & HIS SKASTERS (20.4.) für das Unterwaldhauser "Querbeat Festival" (19. + 20.4.) und MANFRED MANN'S EARTH BAND (16.7.) für den Tuttlinger "Honberg-Sommer" (5. - 21.7.).

Es gibt aktuell noch etliche weitere Neubestätigungen in unserer Vorschau FESTIVALS REGIONAL. Ein Blick reinzuwerfen lohnt sich sich, denn auch viele kleinere Events wie das AAARGH FESTIVAL (20. - 22.6.) in Uttenhofen bei Leutkirch und das WOLFWEEZ OPEN AIR (5. + 6.7.) in Irslingen bei Rottweil haben ordentliche Teile ihres Line-Ups für das kommende Jahr schon veröffentlicht.

 

Alex Köberlein am Freitagabend in Aktion  beim Finale der SWR1-Hitparade in der Schleyerhalle. Im Hintergrund ist Schwoißfuaß-Gitarrist Didi Holzner zu sehen. Foto: SWR1
Alex Köberlein am Freitagabend in Aktion beim Finale der SWR1-Hitparade in der Schleyerhalle. Im Hintergrund ist Schwoißfuaß-Gitarrist Didi Holzner zu sehen. Foto: SWR1

28.10.23

 

 ÜBERRASCHUNGS-GÄSTE: Am vergangenen Freitagabend bot das große Finale der SWR1-HITPARADE in der ausverkauften Stuttgarter Schleyerhalle einige Überraschungen. Dies betraf nicht gerade die Top-Ten der beliebten Hörer-Hitparade, wo es nach dem Motto "the same procedure as every year" keine neuen Sensationen gab. Auf den ersten drei Plätzen landeten wie seit Jahren "Bohemian Rhapsody" (Queen), "Stairway To Heaven" (Led Zeppelin) und "Child In Time" (Deep Purple). Nach dem Abfeiern der Top 10 gingen als Überraschungs-gäste NDW-Star PETER SCHILLING ("Major Tom") und US-Sängerin BETH HART - begleitet von der SWR1-Band - auf die Bühne. Zwischen den beiden hatte THE FRANZ MAYER EXPERIENCE, die neue Band von ALEX KÖBERLEIN, ihren ersten ganz großen Auftritt. Der ehemalige Frontmann von Schwoißfuaß feierte unter anderem deren großen Hit "Oinr isch emmr dr Arsch" ab, der mit seiner diesjährigen Platzierung auf Platz 20 der SWR1-HITPARADE viele große Rock- und Popklassiker hinter sich ließ. Bei der Schwobarock-Hymne rockten ALEX KÖBERLEINS ehemalige Bandkollegen DIDI HOLZNER und RIEDEL DIEGEL mit. Fast ein kleines Schwoißfuaß-Comeback also, legten hier doch erstmals seit 1996 alle noch lebenden Bandmitglieder der Urbesetzung los. Weitere Bühnengäste bei diesem Song waren STEFAN REISACHER von Pommfritz und PETER HARDT von den Flippmanns, mit denen ALEX KÖBERLEIN die Gesangsparts teilte. Auf der Facebook-Seite von Schwoißfuaß kann man sich "Oinr isch emmr dr Arsch" vom SWR-Stream sowie Foto-Impressionen aus der Schleyerhalle reinziehen. ALEX KÖBERLEIN war in der SWR1-HITPARADE übrigens auch mit seinen Songs "Bin ich selbr Rastaman??" (388), "Nacht ohne Froga" (434) und "Paule Popstar" (1213) vertreten. Der "Drägglacha Blues" (328) und der "Ratzariader Schenkelbatscher" (851) von GRACHMUSIKOFF - beide von seinem Bruder GEORG KÖBERLEIN geschrieben - sind ebenfalls Jahr für Jahr in der SWR1-HITPARADE vertreten.

 

Claudia Roth, Staatsministerin für Kultur und Medien, mit Adrian Rippel und Benjamin Kreibich vom Konstanzer Club "Kulturladen" bei der diesjährigen Preisverleihung des "Applaus Awards". Foto: Martin Bliedung
Claudia Roth, Staatsministerin für Kultur und Medien, mit Adrian Rippel und Benjamin Kreibich vom Konstanzer Club "Kulturladen" bei der diesjährigen Preisverleihung des "Applaus Awards". Foto: Martin Bliedung

27.10.23

 

 AUSZEICHNUNG: Der Konstanzer KULTURLADEN ist Anfang dieser Woche mit dem APPLAUS AWARD geehrt worden. Die Urkunde in der Hauptkategorie "Beste Livemusik-programme 2022" ist verbunden mit einer Prämie von 50.000 Euro. Das Preisgeld möchte das Team des "Kuladens" im kommenden Jahr direkt wieder in die Programmplanung investieren. Adrian Rippel und Benjamin Kreibich nahmen die Aus-zeichnung entgegen. Beim diesjährigen Preis-verleihung des APPLAUS AWARDS in Hannover wurden

90 Preisträgerinnen und Preisträger aus ganz Deutschland mit Auszeichnungen für ihr außergewöhnliches Engagement für die Live-musikbranche geehrt. Im 1983 eröffneten KULTURLADEN finden jährlich rund 100 Veran-staltungen statt. Im Laufe der vier Jahrzehnte traten hier schon Größen wie Peter Green, Johnny Winter, Rammstein, Fettes Brot, AnnenMayKantereit, Revolverheld, La Brass Banda, Fehlfarben, Powerwolf oder Element Of Crime auf. Aber auch der lokalen Musikszene wird in dem Soziokulturellen Zentrum oft eine Bühne geboten.  

 

Neu auf der Musikszene: Ensemble Kiosk steht für einen Crossover aus Klassik, Electro und Minimalismus. Foto: Faust Studio
Neu auf der Musikszene: Ensemble Kiosk steht für einen Crossover aus Klassik, Electro und Minimalismus. Foto: Faust Studio

26.10.23

 

 KONZERT-TIPP: Unter dem Motto "Aus allen Himmelsrichtungen" treten am kommenden Samstag, 28. Oktober, in einem szenischen Konzert zwei Formationen im Scheerer "Faust Studio" (Alte Papierfabrik) auf, die mit einem experimentellen Ansatz auf die Bühne gehen. Das georgisch-deutsche ENSEMBLE KIOSK - nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen belgischen Jazzband - agiert an der Schnittstelle von klassischer, elektronischer und minimalistischer Musik. TAMRIKO KORDZAIA, RUSSUDAN MEIPARIANI und LENA KIEPENHEUER interpretieren neben eigenem Material auch Titel von so unterschiedlichen Komponisten wie John Cage und Ludwig van Beethoven. Ein szeno-grafisches Konzept von SOPHIE KRAYER sorgt während des Livesets für zusätzliche optische Reize.

 

Meister der Improvisation: Drummer Christian Wolfarth und Keyboarder Jochen Irmler. Foto: Faust Studio
Meister der Improvisation: Drummer Christian Wolfarth und Keyboarder Jochen Irmler. Foto: Faust Studio

 Beim zweiten Liveact des Abends trifft der ehe-malige Faust-Organist HANS JOACHIM IRLMER auf den Schweizer Schlagzeuger CHRISTIAN WOLFARTH. Letzterer arbeitete unter anderem mit Free-Jazz-Größen wie Albert Mangelsdorff,  Alexander von Schlippenbach, Evan Parker und Irène Schweizer zusammen. IRMLER/WOLFARTH haben im Jahr 2010 bereits das inzwischen restlos vergriffene Album "Illumination" (Klangbad) veröffentlicht. Musik-journalist Christoph Wagner stellte damals im Magazin "Jazzthetik" fest: "Diese Musik gibt Rätsel auf. Elektronik und Schlagwerk klingen so perfekt zusammen, dass oft nicht auszumachen ist, welcher Klang von welchem Instrument stammt. Ein faszinierendes Verwirrspiel der Klänge entfaltet sich im Raum." Sein Kollege, der Stuttgarter Kultur-journalist Manfred Heinfeldner hörte "Minimal Techno der Mittneunziger, düstere Sound-Collagen und atmosphärische Klang-Landschaften", und weiter: "Pink Floyd und Popol Vuh grüssen aus der Ferne". Man darf gespannt sein, in welche Klangwelten sich das Duo IRMLER/WOLFARTH am Samstagabend treiben lässt. Das Doppelkonzert im "Faust-Studio" beginnt um 20 Uhr.

 

Mit Status Quo kann man am 8. Juni auf dem Ehinger Marktplatz Rock-Gassenhauer wie "Paper Plane", "Caroline" oder "Rocking All Over The World" abfeiern. Foto: Tonita Brathen
Mit Status Quo kann man am 8. Juni auf dem Ehinger Marktplatz Rock-Gassenhauer wie "Paper Plane", "Caroline" oder "Rocking All Over The World" abfeiern. Foto: Tonita Brathen

24.10.23

 

 STANDORTWECHSEL: Das MARKTPLATZ OPEN AIR zieht von Biberach nach Ehingen um, und zwar nicht ohne einige Spitzen gegen die bisherige Gastgeberstadt. Man erfahre am neuen Standort eine größere Wertschätzung, heißt es von Veranstalterseite (Quelle: Schwäbische Zeitung). Für die kommende Ausgabe am vom 6. - 8. Juni 2024 haben sich der Radiosender "Donau 3 FM" und die Event-agentur "Allgäu Concerts" zusammengetan. Neben Popsänger BEN ZUCKER (6.6.) werden STATUS QUO und die SPIDER MURPHY GANG (beide am 8.6.) in Ehingen auftreten. Das Festivalgelände auf dem Marktplatz ist für

7000 Besucher ausgelegt. Auch in den darauf-folgenden Jahren sind in der Donaustadt Open Air-Konzerte angedacht. Die Biberacher dürfte der Umzug wurmen, traten bei den dortigen Marktplatz Open Airs doch schon Größen wie Foreigner, Uriah Heep, Status Quo, Mother's Finest, Chris de Burgh, Nena oder Gotthard auf.       

 NEWS: Beim Musikbiz-Meeting MOST WANTED: MUSIC stehen in diesem Jahr vor allem Pop-Acts aus Baden-Württemberg im Fokus. Am 16. November werden sich  in der Berliner Kulturbrauerei diverse Acts aus dem Südwesten live präsentieren. Unter anderem entern JISKA, ALVVA und HORIZONTALER GENTRANSFER die Bühne . . . . . . . . . . FÖRDERPROJEKT: Im kommenden Jahr unterstützt die Bundesregierung mit bis zu 5 Millionen Euro erstmals kleinere und mittlere Festivals der populären Musik. Einzelne Events können bis zu 50.000 Euro Zuschuss erhalten. Die Antragsphase läuft vom 6. November bis zum 15. Dezember. Hier gibt's die Details . . . . . . . . . . .    Noch bis zum 30. November kann man sich zum DEUTSCHEN JAZZPREIS bewerben. Es gibt sechs nationale und zwei internationale Kategorien. Die Preisverleihung findet am 18. April kommenden Jahres in Köln statt. Die Details zum Contest könnt Ihr unter www.deutscher-jazzpreis.de nachlesen.

 

Hamburgs neues Indie-Rock-Aushängeschild Brockhoff reist mit ihrer Band im kommenden Jahr zum Konstanzer "Campus Festivals" an. Foto: Charlotte Krusche
Hamburgs neues Indie-Rock-Aushängeschild Brockhoff reist mit ihrer Band im kommenden Jahr zum Konstanzer "Campus Festivals" an. Foto: Charlotte Krusche

23.10.23

 

 FESTIVALS 2024: Nach der Open Air-Saison ist vor der Open Air-Saison. Wir haben uns für kommendes Jahr mal umgeschaut und in einer ersten ZELTFESTIVAL & OPEN AIR VORSCHAU 2024 die ersten Events regional und weiter weg online gestellt. Für das dreitägige "Southside Festival" (21. - 23.6.) in Neuhausen ob Eck sind bereits

42 Liveacts bestätigt. Siehe auch unsere Meldung vom

12. Oktober. Es darf vor allem unterstrichen werden, dass einige kleinere Open Airs zwischen Stuttgart und Boden-see auch 2024 weitermachen, obwohl es in diesem Jahr aus bekannten Gründen nicht ganz so toll mit dem Publikumszuspruch gelaufen ist. Schön ist auch, dass - nach aktuellem Stand - die KEEP IT REAL JAM (1. - 3.8.) nach dem diesjährigen Aussetzen im kommenden Sommer wieder mit viel Reggae auf dem Balinger Messegelände am Start ist. Leider müssen wir an dieser Stelle aber auch vermelden, dass die HEADBANGER NIGHT in Schmalegg bei Ravensburg nicht mehr stattfinden wird. Als Gründe werden vom Headbanger-Team des Musikvereins Schmalegg "Aufwand, Risiko, Finanzen und Zukunft" genannt. Im kommenden Jahr wäre das Metal-Festival im Zelt zum neunten Mal veranstaltet worden.

 

Die polnische Progressive-Rock-Band Riverside ist für das Open Air "The Last Night Of The Prog" bestätigt. Foto: Promo
Die polnische Progressive-Rock-Band Riverside ist für das Open Air "The Last Night Of The Prog" bestätigt. Foto: Promo

 LETZTER VORHANG: Im kommenden Jahr zum letzten Mal stattfinden wird das europaweit bekannte Open Air NIGHT OF THE PROG (19. - 21.7.) auf der legendären Freilichtbühne Loreley in St. Goarshausen am Rhein. Veranstaltet hat es all die Jahre WINFRIED VÖLKLEIN aus Vöhringen bei Ulm. Nun haben er und sein Team ange-kündigt, das Festival nach 17 Jahren endgültig einzustellen. Die Gründe sind bekannt, es fallen im ausführlichen Statement Argumente wie Kostensteigerungen, Brexit, wirtschaftliche Folgen des Ukraine-Kriegs und angespannte Personalsituation. WINFRIED VÖLKLEIN weiter: "Das 'Night Of The Prog' ist und bleibt ein Nischen-Festival, das aber auch nach wirtschaft-lichen Grundsätzen funktionieren muss. Und dies wurde von Jahr zu Jahr schwieriger." Nun steigt 2024 die LAST NIGHT OF THE PROG, für die Völklein nochmals ein spannendes Line-Up zusammenstellen möchte.  Wer ein Wochenende voller Art- und Progressive-Rock mit international bekannten Bands genießen möchte, sollte sich alsbald um ein Ticket kümmern. Das Open Air könnte aufgrund des Schlussstrichs diesmal schnell ausverkauft sein. 

 

The Spacelords haben wieder zugeschlagen und mit "Nectar Of The Gods" ihr elftes Album veröffentlicht. Die limitierten Vinyl-Ausgaben sind beim Label des Instrumental-Space-Rock-Trios aus Reutlingen immer rasend schnell vergriffen. Foto: Promo
The Spacelords haben wieder zugeschlagen und mit "Nectar Of The Gods" ihr elftes Album veröffentlicht. Die limitierten Vinyl-Ausgaben sind beim Label des Instrumental-Space-Rock-Trios aus Reutlingen immer rasend schnell vergriffen. Foto: Promo

20.10.23

 

 NEUE TONTRÄGER: Die Stuttgarter Punkrock-Band NEAT MENTALS hat am 6. Oktober ihr neues Album "Wasteland" (Gunner Records/

Broken Silence) bei den gängigen Download-Portalen sowie als Vinyl-LP in zwei Varianten veröffentlicht . Hier der Videoclip zum Anti-Kriegs-Song "War Goes On" . . . . . . . . . . Mit "Miss Deamoness" (7Hard/Zyx) hat die Gothic-Rock-Band LORDS OF SALEM aus Kirchheim u. Teck seit Ende September eine neue Single am Start . . . . . . . . . . Ebenfalls mit neuer Single "Leather'n' Velvet" (Eigenvertrieb) unterwegs ist die Ulmer Psychedelic-Garage-Rockband BLACK OCEAN'S EDGE. Das Teil kann digital geordert werden . . . . . . . . . .  Sein neues Album "Nectar Of The Gods" (Tonzonenrecords/Soulfood) hat das Reutlinger Rock-Trio THE SPACELORDS im Kasten. Heute wird es auf zwei verschiedenen Vinyl-Versionen, als CD und via Download ver-öffentlicht . . . . . . . . . .  Die Dark-Metal-Band TALES OF VALOR aus Balingen veröffentlicht am 3. November mit "Schicksals-reiter" (Eigenvertrieb) eine neue EP. Das Releasekonzert steigt tags darauf mit einem Heimspiel im "Sonnenkeller" . . . . . . . . . . Das Sigmaringer Psychedelic-Stoner-Rock-Trio WITCH ON A TRIP hat am 23. September sein Debütalbum "Unspoken Voices" (Eigenvertrieb) herausgebracht. Mit "Solarship" gibt's auch eine neue Single. Album und Single sind bislang digital erhältlich . . . . . . . . . . . 50 Jahre Bühnenerfahrung hat der Heidenheimer Rockmusiker SIGGI SCHWARZ schon auf dem Buckel. Nach seinem Buch mit Memoiren aus dieser Zeit hat der Gitarrist und Sänger am 10. Oktober ergänzend das 3fach-Album "50 Years Of Rock'n Roll" (Schwarze Musik/Membran) herausgebracht. Die drei CDs enthalten unveröffentlichtes Live- und Studiomaterial mit Gastmusikern wie MICHAEL SCHENKER, CHRIS THOMPSON, PETE YORK, CHRIS NORMAN, STEVE LUKATHER und BOBBY KIMBALL, um nur einige zu nennen.

 

Harfenistin Kathrin Pechlof ist in diesem Jahr Preisträgerin des "SWR Jazzpreises". Foto: Promo
Harfenistin Kathrin Pechlof ist in diesem Jahr Preisträgerin des "SWR Jazzpreises". Foto: Promo

16.10.23

 

 FOLK-SESSION: Bis zum Tod von Wirt Hans Dangel im Januar 2022, fanden im Bad Saulgauer "Franziskaner" regelmäßig Celtic-Folk-Sessions statt. Inzwischen treffen sich die Musikerinen und Musiker um Dudelsackspieler und Flötist ECKARD LEHMANN von der Band Cúl na Mara immer mal wieder im "Schinderhannes" in Weingarten. Die nächste traditionelle IRISH-SESSION steigt schon am morgigen Dienstag, 17. Oktober, gegen 20 Uhr. Wer Lust hat zu kommen oder sogar mitspielen möchte, ist herzlich dazu eingeladen.      
 
 JAZZ-NEWS: Die Harfenistin KATHRIN PECHLOF wird in diesem Jahr mit dem SWR JAZZPREIS ausgezeichnet. Die Preisverleihung des mit 15.000 Euro dotierten Awards findet am 16. November in Ludwigshafen statt . . . . . . . . . . Der BIBERACHER JAZZPREIS geht in die 15. Runde. Ambitionierte Formationen können für's Finale am

20. April 2024 bewerben. Dieses findet wie gewohnt in der Biberacher Stadthalle statt. Der Bewerbungsstart und aktuelle Infos dazu werden zu gegebener Zeit hier bekanntgegeben.  . . . . . . . . . . . . Der Verein "Jazztime Ravensburg e.V." veranstaltet auch in diesem Herbst sein TRANS4JAZZ FESTIVAL, welches diesmal mit teils clubbigen, tanzbaren Acts ein junges Publikum an-sprechen soll. Zum Start wird am 8. November im Ravensburger Konzerthaus Soulsängerin JOY DENALANE auftreten. Sie veröffentlichte als erste deutsche Künstlerin ein Album beim legendären US-Label "Motown". Das Festival beschließt der britische Gitarrist und Sänger OSCAR JEROME am 12. November mit einem Clubauftritt in der "Kantine". Dazwischen liegen Gastspiele der Schweizer World-Jazz-Formation HEIRI KÄNZIG'S TRAVELIN'  (9.11.), der Soul-Jazz-Band FIEH aus Norwegen (10.11.) sowie den Modern-Jazzern von OPEN THE BOX TRIO und dem britischen Fusion-Jazz-Trio GOGO PENGUIN (beide am 11.11.). Mehr Infos gibt's unter www.jazztime-ravensburg.de . . . . . . . . . . . Gewohnt hochkarätig besetzt ist auch das AALENER JAZZFEST. Vom 8. bis zum 12. November treten in der dortigen Stadthalle unter anderem DOMINIC MILLER & BAND, NILS WÜLKER & ARNE JANSEN (beide am 8.11.), STEVE GADD & BAND (9.11.), INCOGNITO (10.11.), CANDY DULFER (11.11.) und BETH HART (12.11.) auf.

 

Die Ravensburger Zehntscheuer am Abend. Seit 1983 wird das bald 650 Jahre alte Gebäude als Kulturbühne genutzt. Foto: Hans Spirek
Die Ravensburger Zehntscheuer am Abend. Seit 1983 wird das bald 650 Jahre alte Gebäude als Kulturbühne genutzt. Foto: Hans Spirek

 JUBILÄUM: Als im Herbst 1983 die altehrwürdige Ravensburger ZEHNTSCHEUER (Erbaut im Jahr 1378) nach umfangreicher Sanierung als Kulturbühne an den Start ging, konnte niemand ahnen, dass daraus eine Erfolgsgeschichte werden würde, die weit über Oberschwaben hinaus ihren Schatten werfen sollte. Ausführlicher in die "Hall Of Fame" der ZEHNT-SCHEUER eintauchen zu wollen, würde hier den Rahmen sprengen, doch standen hier im Laufe der Jahrzehnte Legenden wie US-Blueser LOUISIANA RED, die englische Artrock-Band MAGNA CARTA, Reggae-Rebell HANS SÖLLNER, die schottische BATTLEFIELD BAND oder die BARRELHOUSE JAZZBAND auf der Bühne. Trotz bekannter Namen aus der Musik- und Kleinkunstszene wird auch regelmäßig einheimischen Künstlern eine Bühne geboten. So arbeitet der Verein "Zehntscheuer Ravensburg e.V." auch mit dem "Popbüro Bodensee-Oberschwaben" zusammen, das immer mal wieder interessante Newcomer der regionalen Szene live präsentiert. Auch Singer/Songwriterin LOTTE, die in Ravensburg aufgewachsen ist, und die heute sehr erfolgreiche Indie-Rock-Band PROVINZ aus dem nahen Örtchen Vogt sammelten in der ZEHNTSCHEUER erste Auftritts-erfahrungen. Letztere allerdings noch unter ihrem alten Namen Twice.

Filigraner Folk aus Dänemark: Helene Blum & Harald Haugaard Band präsentieren zum Jubiläum der "Zehntscheuer" die Titel ihres neuen Albums "Den Store Sommer". Foto: Promo
Filigraner Folk aus Dänemark: Helene Blum & Harald Haugaard Band präsentieren zum Jubiläum der "Zehntscheuer" die Titel ihres neuen Albums "Den Store Sommer". Foto: Promo

 Zu den Jubiläumsveranstaltungen unter dem Motto 40 JAHRE ZEHNTSCHEUER: Am kommenden Mittwoch, 18. Oktober, 20 Uhr, gratuliert mit ANDREAS SCHAERER & HILDE-GARD LERNT FLIEGEN eine der renommiertesten Schweizer Modern-Jazz-Formationen. Tags darauf ist das Heimspiel des Ravensburger Singer/Songwriters PETER PUX bereits restlos ausverkauft. Am Freitag, 20. Oktober, 20 Uhr, steht skandinavischer Singer/Songwriter-Folk mit HELENE BLUM und der HARALD HAUGAARD BAND auf dem Programm. Das von Kritikern gefeierte dänische Quintett steht für fragilen Klang-Genuß mit kammermusikalischer Aura. In die Jubiläumswoche ist auch die Verleihung des oberschwäbischen Kleinkunstpreises "Kupferle" eingebunden. Dieser geht in diesem Jahr an das experimentelle World-Jazz-Duo ATTWENGER aus dem österreichischen Linz und an die bayerische Bluegrass-Formation JOHNNY & THE YOOAHOOS. Bei der Preisverleihung am Samstag, 21. Oktober,

19.30 Uhr, werden beide Bands auch live auftreten. An diesem Abend wird übrigens auch CLAUDIA ROTH, Staatsministerin für Kultur und Medien, erwartet.

 

Die norwegische Singer/Songwriterin Maria Solheim wird nach fünfjähriger Konzert-abstinenz in Deutschland am 21. Oktober beim "Sanfte Töne Festival" in der Alten Kirche Rulfingen auftreten. Foto: Julie Marie Naglestad
Die norwegische Singer/Songwriterin Maria Solheim wird nach fünfjähriger Konzert-abstinenz in Deutschland am 21. Oktober beim "Sanfte Töne Festival" in der Alten Kirche Rulfingen auftreten. Foto: Julie Marie Naglestad

14.10.23

 

 FESTIVAL-TIPP: Am kommenden Samstag

21. Oktober, 19.30 Uhr, steigt in der Alten Kirche in Mengen-Rulfingen die 2023er-Ausgabe des SANFTE TÖNE FESTIVALS. Mit der Verpflichtung von MARIA SOLHEIM aus Norwegen, TIEMO HAUER, LISTENTOJULES und BENJI haben die Veranstalter für die Fangemeinde fragiler Singer/Songwriter-Klänge ein Line-Up mit ganz eigenem Flair zusammengestellt. Hier geht's zu unserem detaillierten Vorabfeature.  
 
 NEWS-MIX: Nachhaltigkeit demonstriert das britisch-schwedische Singer/Songwriter Duo JAMES YORKSTON und NINA PERSSON (The Cardigans). Die beiden reisen zu ihrem Konzert am 22. Oktober im Reutlinger Kulturzentrum "Franz K" mit dem Zug an   . . . . . . . . . . . . Ersatztermin gefunden: Das am 2. Oktober krankheitsbedingt ausgefallene Konzert der Halleschen Post-Hardcore-Band ANNISOKAY im Stuttgarter "Wizemann" wird am 28. Oktober nachgeholt. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit, können im Bedarfsfall aber auch an den entsprechenden Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden . . . . . . . . . . . . Chic! Soul-Funk-Disco-Pionier NILE ROGERS und seine Band CHIC sind der erste Liveact, der für das kommende Jahr für die Freilicht-bühne Killesberg in Stuttgart feststeht. Diese aufgestellte Truppe aus New York City wird am 3. Juli das dortige Publikum mit Sicherheit gnadenlos zum Tanzen bringen. "Ah, freak out! Le freak, c'est chic".

 

"Uno, dos, tres, cuatro ..... Give it to me baby, uh huh uh huh". Yeah, der Gassenhauer "Pretty Fly"! Mit The Offspring melden sich im kommenden Jahr die Elder Statesmen der kalifornischen Punkrock-Szene beim "Southside Festival" zurück. Foto: Promo
"Uno, dos, tres, cuatro ..... Give it to me baby, uh huh uh huh". Yeah, der Gassenhauer "Pretty Fly"! Mit The Offspring melden sich im kommenden Jahr die Elder Statesmen der kalifornischen Punkrock-Szene beim "Southside Festival" zurück. Foto: Promo

12.10.23

 

 BANDWELLE: Für das SOUTHSIDE FESTIVAL (21. - 23.6.2024) in Neuhausen ob Eck sind heute 38 neue Acts bestätigt worden. Mit Rapper SIDO kommt schon mal ein weiterer Headliner hinzu. Ebenfalls ziemlich weit oben im Billing rangieren werden die kalifornischen Punkrock-Urgesteine von THE OFFSPRING, die Londoner Indie-Rock-Band THE KOOKS, die Alternative-Rock-Institution THE NATIONAL aus New York City, die beiden deutschen Rapper KONTRA K und MARSIMOTO sowie die Indie-Pop-Band GIANT ROOKS. Bei Namen wie SUM 41, THE HIVES, THE GASLIGHT ANTHEM, SIMPLE PLAN, FONTAINES D.C., DEINE COUSINE und MONTREAL dürften Punkrock-Fans mit der Zunge schnalzen. Für gepflegten Alternative- und Indie-Rock stehen die drei britischen Bands BOSTON MANOR, HIGH VIS und THE MYSTERINES sowie aus deutschen Landen ENNIO und LEONIDEN. Die Hip Hop-Gemeinde unter den Besuchern darf sich unter anderem auf die Rapper SKI AGGU, MAKKO oder PASHANIM freuen. Bereits im September wurde der Verpflichtung von ED SHEERAN, AVRIL LAVIGNE, K.I.Z und BRING ME THE HORIZON bekannt gegeben. Unter www.southside.de sind alle bisher feststehenden Acts gelistet.

 

Die Flamenco-Jazz-Formation Fabro grüßt von den Vorbereitungen zur Jubiläumstour. Bis Ende Oktober stehen unter anderem noch Auftritte in Sigmaringen, Laufenburg und Friedrichshafen an. Foto: Fabro
Die Flamenco-Jazz-Formation Fabro grüßt von den Vorbereitungen zur Jubiläumstour. Bis Ende Oktober stehen unter anderem noch Auftritte in Sigmaringen, Laufenburg und Friedrichshafen an. Foto: Fabro

7.10.23

 

 NEWS-MIX: Schon seit 30 Jahren ist die Flamenco-Jazz-Band FABRO in unveränderter Besetzung unter-wegs. Noch bis Ende des Monats sind die drei Musiker aus dem südbadischen Bad Säckingen und der Hohenzollernstadt Sigmaringen auf Jubiläums-tour. Hier sind ihre Auftritte gelistet . . . . . . . . . . . . . .

Im Rahmen der "Filmtage Oberschwaben" ist der Dokumentarfilm PLAY WITH THE DEVIL zu sehen. In ihm wird der Basler Musiker MANUEL GAGNEUX portraitiert, der mit seiner Band ZEAL & ARDOR dunkel gefärbten Metal mit Spirituals kombiniert, wie sie früher die Sklaven im Süden der USA gesungen haben. Der 71minütige Streifen wird am kommenden Freitag, 13. Oktober, um 16.30 Uhr, im Kulturzentrum "Linse" in Weingarten gezeigt. Als Gast ist mit OLIVIER JOLIAT einer der beiden Regisseure anwesend . . . . . . . . . . Die Ulmer Rock-formation BLACK FROG FRIDAY hat Ende September überraschend und ohne Angabe der Gründe ihre Auflösung bekannt gegeben. Der geplante Auftritt am 28. Oktober beim Festival "Szene Beben" im Ulmer Club "CAT" wurde abgesagt . . . . . . . . . . . Die Indie-Pop-Band RIKAS hat ihre komplette Tour in den Herbst des kommenden Jahres verschoben. Neben privaten Veränderungen geben die vier Stuttgarter als Grund der Verlegung auch Verzögerungen bei der Fertigstellung des neuen Songmaterials an. Hier geht's zu den neuen Terminen . . . . . . . . . .

 

Der Nino Aus Wien, Österreichischer Liedermacher mit zwölf Studioalben und gefeierter Literat, feiert am 20. und 21. Oktober im Freiburger Club "Swamp" dessen 30jähriges Bestehen. Foto: Promo
Der Nino Aus Wien, Österreichischer Liedermacher mit zwölf Studioalben und gefeierter Literat, feiert am 20. und 21. Oktober im Freiburger Club "Swamp" dessen 30jähriges Bestehen. Foto: Promo

 . . . . . . . . . . . . . Ihr 30jähriges Jubiläum feiert im Oktober die Freiburger Konzert- und Fußball-kneipe SWAMP. Am 20. und 21. Oktober wird im Rahmen einer Jubiläumswoche DER NINO AUS WIEN auftreten. Der "Bob Dylan vom Praterstern" (Pressezitat) reist exklusiv zu diesen beiden Gigs an. Außer-dem ist die Ausstellung "30 Jahre Swamp" angekündigt. Seit dem Tod des lang-jährigen Betreibers CARMELO "CHICO" POLICICCHIO vor zwei Jahren kümmert sich der Verein "Sumpfkultur e.V." um den Erhalt des Clubs . . . . . . . . . . Auch im kommenden Jahr veranstaltet die Musikschule der VHS Reutlingen ihren landesweiten FOLK- & WORLD MUSIC CONTEST. Bewerben können sich Amateur-formationen aller Nationalitäten, die in Baden-Württemberg leben. Die Wertungs-Livesets und das Preisträgerkonzert finden am 5. Mai 2024 im Reutlinger Kulturzentrum "Franz K" statt. Insgesamt winken den Teilnehmern 3.000 Euro an Preisgeldern. Mehr Informationen zum Wettbewerb bekommt Ihr unter www.musikschule-reutlingen.de. Anmeldeschluss ist der 1. März . . . . . . . . . . . Last but not least gibt es noch ein Jubiläum aus der Landeshauptstadt zu vermelden. Das POP-BÜRO STUTTGART feiert am 19. Oktober sein 20jähriges Bestehen im "Studio Amore" mit einer Lesung von Musikjournalist und Buchautor LINUS VOLKMANN sowie mit DJ-Sets von AMELIE PAUL, DEXTER und SHORI. Abgerundet wird das Ganze mit einer Ausstellung zu 20 Jahren Popmusik-förderung in der Region Stuttgart.

 

Yasi Hofer leitet in Schorndorf einen dreitägigen Rock-Workshop für E-Gitarre. Die bei Memmingen lebende Profimusikerin jammte bereits als 14jährige mit Steve Vai und konnte schon reichlich Tourerfahrung sammeln. Foto: Ralf Schuck
Yasi Hofer leitet in Schorndorf einen dreitägigen Rock-Workshop für E-Gitarre. Die bei Memmingen lebende Profimusikerin jammte bereits als 14jährige mit Steve Vai und konnte schon reichlich Tourerfahrung sammeln. Foto: Ralf Schuck

4.10.23

 

 NEWS-MIX: Die Musiker von GO GO GAZELLE haben die Auflösung der Band angekündigt. In den kommenden Wochen geht das deutsch singende Punkrock-Trio aus dem Ulmer Raum auf Abschieds-tournee. Als Nächstes steht am kommenden Freitag, 6. Oktober, ein Gig im "Club Schilli" in Ulm an . . . . . . . . . . Das Kulturforum Schorndorf veranstaltet vom

10. bis zum 12. November einen Rock-Gitarren-Work-shop mit YASI HOFER. Die gebürtige Ulmerin hat bisher vier Soloalben veröffentlicht, die in Richtung Fusion-Rock gehen. Außerdem konnte sie als Gitar-ristin bei den No Angels, Voxxclub und Helene Fischer viel Tourerfahrung sammeln. Bei dem dreitägigen Workshop in der "Q Galerie für Kunst" zeigt sie den Teilnehmern coole Licks und Riffs, Tricks und Akkorde. Allerdings kostet der Spaß satte 190 Euro (ermäßigt 150 Euro). Anmeldung über www.kulturforum-schorndorf.de. E-Gitarre und Verstärker müssen mitgebracht werden . . . . . . . . . . Die Rutenheimer Konzertkneipe UHLENSPIEGEL bleibt wegen Personal-mangels bis auf Weiteres geschlossen. Die bereits geplanten Konzerte mit BUT STONES (4.11.) und THE JACK (18.11.) sind abgesagt . . . . . . . . . . . . Die britische Band SAXON hat das Vorprogramm ihrer Konzerte am 26. März in der Balinger Messehalle und am 2. April im Ulmer "Roxy" bekannt gegeben. Das Hannoveraner Metal-Urgestein VICTORY wird bei beiden Gigs einheizen.

 

Livemusik ist im Meidelstetter "Adler" bereits seit Herbst 1983 angesagt. Damals übernahmen vier Freunde die alte Dorfwirtschaft und führten sie als Kollektiv weiter. Foto: Christian Keller
Livemusik ist im Meidelstetter "Adler" bereits seit Herbst 1983 angesagt. Damals übernahmen vier Freunde die alte Dorfwirtschaft und führten sie als Kollektiv weiter. Foto: Christian Keller

27.9.23

 

 JUBILÄUM: Eigentlich hat der Meidelstetter ADLER fast schon eine 300jährige Geschichte als Dorf-wirtschaft. Als Livebühne und Szenekneipe feiert er in diesem Herbst sein 40jähriges Bestehen. Von 1983 bis 1992 wurde der ADLER von BILLY, ULLI, SIGGI und dem ALTEN (aka Martin Brüggenolte) als Kollektiv geführt, danach übernahm der Gastronom CHRISTIAN KELLER - anfangs noch im Trio mit ANDREA SCHREIBER & RALF RIEKER - bis ins Jahr 2008. Danach war guter Rat teuer, denn niemand wußte, wie und ob es überhaupt mit Dorf- und Szenetreff weitergeht. Stammgäste und Einheimische gründeten jedoch einen Förderverein zum Erhalt der Kneipe, die nach einem halben Jahr am 7. September 2008 wiedereröffnet wurde.  

 

 In den ersten Jahren traten im ADLER hauptsächlich süddeutsche Bands im kleinen Saal der Wirtschaft auf. Bald hatte sich die besondere Live-Atmosphäre und das urige Ambiente der einstigen Posthalterei bis nach Oberschwaben und in den Stuttgarter Raum herumgesprochen. Besonders in Blues-musiker-Kreisen und bei deren Fangemeinde hatten die Veranstalter weithin einen guten Ruf. Im Laufe der Jahrzehnte traten neben unzähligen regionalen Bands auch internationale Hochkaräter wie die CLIMAX BLUES BAND, THEM, CHICKEN SHACK, MAGGIE BELL, LOUISIANA RED, SUPERCHARGE oder die STEVE GIBBONS BAND auf.

 

Wenn ein Jubiläum im "Adler" gefeiert werden soll, dann darf Werner Dannemann nicht fehlen. Das Blues- und Rock-Urgestein ist in Meidelstetten im Laufe der Jahre sicher schon zwischen 30 und 40 Mal aufgetreten. Foto: Promo
Wenn ein Jubiläum im "Adler" gefeiert werden soll, dann darf Werner Dannemann nicht fehlen. Das Blues- und Rock-Urgestein ist in Meidelstetten im Laufe der Jahre sicher schon zwischen 30 und 40 Mal aufgetreten. Foto: Promo

 Auch zahlreiche Kleinkunst-Größen wie EISI GULP, DIETRICH KITTNER, MARC'N'SIMON, MIKI MALÖR OROPAX oder ERWIN GROSCHE standen hier auf der Bühne. Übrigens trat auch die Band PUR schon im ADLER auf, damals aber noch unter ihrem früheren Namen OPUS. Im Landkreis Reutlingen ist der ADLER längst eine Institution, weshalb sich es auch das SWR-Fernsehen unlängst nicht nehmen ließ, das 40jährige Bestehen mit einem Beitrag unter dem Motto "Meidelstetten rockt die Alb" zu würdigen. Die "40er-Party" wird am kommenden Samstag, 30. September, 20.30 Uhr, mit der Stuttgarter Rhythm'n'Blues-Band THE BIGTOWN BANDITS gestartet, und am Sonntag, 1. Oktober,

16 Uhr, ist für Groß und Klein Figurentheater mit KAUTER & SAUTER angesagt. Gespielt wird das Gebrüder Grimm-Märchen "Tischlein deck dich". Last but not least rocken DANNEMANN & FRIENDS am Montag, 2. Oktober. 20.30 Uhr, den ADLER. Bandleader, Gitarrist und Sänger WERNER DANNEMANN stellt sein neues Album "Traveller" vor und möchte anlässlich des runden Jubiläums noch den einen oder anderen "Special Guest" auf die Bühne holen. Bis Jahresende stehen unter anderem noch Konzerte mit der belgischen Band THE BLUESBONES (28.10.), dem Eric Clapton-Toursupport BLUESANOVAS (18.11.) und Ausnahmegitarristin YASI HOFER (30.12.) an. Das komplette Programm gibt's hier oder über www.adler-meidelstetten.de.

 

Ed Sheeran bei seinem bislang letzten Southside-Auftritt im Juni 2014. Nun kehrt der britische Singer/Songwriter als gefeierter Superstar nach Neuhausen ob Eck zurück. Foto: Marian Hepp
Ed Sheeran bei seinem bislang letzten Southside-Auftritt im Juni 2014. Nun kehrt der britische Singer/Songwriter als gefeierter Superstar nach Neuhausen ob Eck zurück. Foto: Marian Hepp

22.9.23

 

 OPEN AIR-NEWS: Überraschend frühzeitig sind heute die ersten vier Headliner für das drei-tägige Open Air SOUTHSIDE (21. - 23.6.2024) in Neuhausen ob Eck veröffentlicht worden. Die große Überraschung dabei ist wohl Singer-Songwriter ED SHEERAN, der nach Auftritten in den Jahren 2012 und 2014 ein weiteres Mal verpflichtet wurde. Der Engländer wird beim SOUTHSIDE und beim norddeutschen HURRICANE zwei exklusive Festivalshows spielen. Auch nicht unbedingt auf dem Zettel hatte man die Singer/Songwriterin und Rockmusikerin AVRIL LAVIGNE. Ihre ganz große Zeit hatte die Pop-Punk-Ikone in den Nuller-Jahren mit Welthits wie "Complicated", "Sk8er Boi" und "Girlfriend". Die Kanadierin gibt bei den Zwillingsfestivals zwei exklusive Deutschlandkonzerte. Abgerundet wird diese erste Headliner-Bestätigung vom Hip Hop-Trio K.I.Z und der britischen Metalcore-Band BRING ME THE HORIZON. Doch vor allem die Verpflichtung von ED SHEERAN dürfte dem sowieso schon gut angelaufenen Vorverkauf für das kommende SOUTHSIDE FESTIVAL jedoch nochmals einen ordentlichen Schub geben.

 

Der im Allgäu lebende Gitarrist und Sänger Al Jones tourte bereits mit den Blues-Legenden B.B. King, Johnny Winter und Champion Jack Dupree. Am 29. September springt er in Leutkirch für den erkrankten US-Musiker Scottie Blinn ein. Foto: Promo
Der im Allgäu lebende Gitarrist und Sänger Al Jones tourte bereits mit den Blues-Legenden B.B. King, Johnny Winter und Champion Jack Dupree. Am 29. September springt er in Leutkirch für den erkrankten US-Musiker Scottie Blinn ein. Foto: Promo

21.9.23

 

 NEWS-MIX: Programmänderung beim Konzert der britischen Hardcore-Metal-Band AS EVERYTHING UNFOLDS am kommenden Samstag, 22. September, 20 Uhr,im Memminger "Kaminwerk". Statt EAT YOUR HEART OUT aus Australien wird im Vorprogramm die Rostocker Band THE OKLAHOMA KID auftreten . . . . . . . . . . Bleiben wir im Allgäu: Wegen Herzproblemen von Gitarrist und Sänger SCOTTIE BLINN musste die US-Band BLACK MARKET III ihre komplette Europa-tour absagen. Stattdessen wird am 29. September im Leutkircher Bocksaal die AL JONES BLUES BAND auftreten . . . . . . . . . . Auch in diesem Jahr steigt wieder der BUGGLES AWARD, bei dem das beste Musikvideo aus Baden-Württemberg gekürt wird. Noch bis zum 3. Oktober können Videoclips aus BaWü ab dem Produktionsjahr 2022 eingereicht werden. Für das beste Video gibt es ein Preisgeld in Höhe von 1000 Euro. Zudem winkt ein mit 500 Euro dotierter Publikums-preis. Hier geht's zur Anmeldung . . . . . . . . . . Die Rockband TRP (früher The Rolling Phones) feiert am 4. November mit einem Heimspiel im Lindauer Zeughaus ihr 40jähriges Bestehen. Wir gratulieren!

 

1975 wurde vom zweiten Irish Folk Festival eine Platte veröffentlicht. Damals mit dabei war Clannad. Eine Band, die heute Kultstatus besitzt. Foto: Hinterland-Archiv
1975 wurde vom zweiten Irish Folk Festival eine Platte veröffentlicht. Damals mit dabei war Clannad. Eine Band, die heute Kultstatus besitzt. Foto: Hinterland-Archiv

19.9.23

 

 JUBILÄUM: Inzwischen hat er immer eine rote Jacke und grüne Hosen an, in schwarz-weiß zierte der gezeichnete Fiddler bereits 1974 das Plakat des IRISH FOLK FESTIVALS. Längst hat sich der auf einem Bein spielende Geselle als dessen Markenzeichen etabliert. In diesem Herbst feiert das renommierte Tourneefestival sein 50jähriges Bestehen. Geschätzt mehr als eine Million Besucher ließen sich in dieser Zeit von der Musik der Grünen Insel beschallen. Seit fast 25 Jahren wird die Reihe von Reutlingen aus veranstaltet. Tournee-veranstalter PETR PANDULA und seine Agentur MAGNETIC MUSIC schaffen es, Jahr für Jahr neben etablierten Künstlern auch vielversprechende Newcomer ins Boot zu holen. So schrieb beispielsweise die "Frankfurter Allgemeine Zeitung": "Was die Darstellung der irischen Musik anbelangt, ist das IFF nach wie vor das Maß aller Dinge." PETR PANDULA und sein Team haben sich ein Stammpublikum erarbeitet. Deutschland-weit bekannte Clubs wie die Hamburger "Fabrik" oder das Stuttgarter "Theaterhaus" sind bei jeder Tour rappelvoll. In diesem Jahr umfasst das IRISH FOLK FESTIVAL 34 Tourneestationen. Mit dabei ist neben den beiden Formationen BRISTE und DALLAHAN auch der junge Singer/Songwriter CATHAL MURPHY aus dem nordirischen Belfast. Unter anderem stehen Auftritte des "IFF" in Ravensburg, Stuttgart, Karlsruhe, Augsburg und Bad Wörishofen an. PETR PANDULA war es übrigens auch, der REA GARVEY erstmals in Deutschland auf Tour schickte, damals war der Ire noch Sänger der Band RECKLESS PEDESTRIANS, die 1994 bei Pandulas Label "Magnetic Music" das Album "Delirious Cocktail" veröffentlichte.

 

The Godfathers 1995 im Munderkinger "Life Club". Foto: Miche Hepp
The Godfathers 1995 im Munderkinger "Life Club". Foto: Miche Hepp

16.9.23

 

 FLASHBACK: "Birth, School, Work, Death!" Im Bild links THE GODFATHERS live am 13. Oktober 1995 im Munderkinger "Life Club". Auch schon wieder

28 Jahre her. Die "großartig klingenden Bastarde" (New Musical Express) hatten gerade ihr Album "Afterlife" draußen und waren sich nicht zu schade, auch die kleinen Clubs in der Provinz zu rocken. Von 1985 bis ins Jahr 2000 mischte die Londoner Band ganz ordentlich im Business mit, auch mit großen Erfolgen in den USA. Für den "Musik-Express" waren THE GODFATHERS "eine der besten und auf-regendsten Live-Bands diesseits und jenseits des Atlantiks". Die Ärzte zum Beispiel zählen zu ihren langjährigen Fans. Nach acht Jahren Funkstille ging es mit veränderter Besetzung weiter, seither sind unter anderem auch ehemalige Musiker von The Damned mit dabei. Jetzt kommen THE GODFATHERS wieder auf Tour und spielen ihren Album-Klassiker "Birth School Work Death" aus dem Jahr 1987 in voller Länge. Wer das miterleben möchte, sollte am 20. November das Freiburger "Jazzhaus" oder am 17. Januar das Stuttgarter "Goldmark's" ansteuern. Noch kurz zwei Sätze zum Munderkinger "Life Club": Von Ende der 80er-Jahre bis Mitte der 90er-Jahre gehörte der ehemalige Musikladen "Bochen & Härle" zu den angesagten Clubs im Südwesten Deutschlands. Unter anderem traten dort Herman Brood, Billy Cobham, Farin Urlaub, Kevin Coyne, Bettina Wegener, The Exploited, Sonny Burgess, Züri West, GBH, Count Raven und M. Walking On The Water auf, um nur einige zu nennen. 

 

Heimspiel beim Tuttlinger Stadtfest: The Common Carpets bezeichnen ihren Stil selbst als "Psychedelic Blues". Die 2022 gegründete Band hat im ersten Jahr bereits 19 Shows gespielt. Foto: Sandro Sauter
Heimspiel beim Tuttlinger Stadtfest: The Common Carpets bezeichnen ihren Stil selbst als "Psychedelic Blues". Die 2022 gegründete Band hat im ersten Jahr bereits 19 Shows gespielt. Foto: Sandro Sauter

15.9.23

 

 UMSONST & DRAUSSEN: Zum Wochenende hin stellt sich im Südwesten Deutschlands stabiles Spätsommerwetter ein. Nochmals die Gelegen-heit, ein nettes Open Air zu besuchen. Um so besser, wenn auch noch eintrittsfreie Festivals für den schmalen Geldbeutel mit dabei sind. Bereits heute, um 18 Uhr, startet das U & D WEINGARTEN mit einem genreübergreifenden Programm vom Hip Hop bis zum Garagenrock. Das zweitägige Open Air steigt wie gewohnt auf dem Gelände des Hofguts Nessenbreben. Unter anderem gehen heute die Bands LOMBEGO SURFERS, TALES OF OJELA und MOSQUITO DEATH CLUB auf die Bühne. Am morgigen Samstag, 16. September, ab 13 Uhr, sind neben dem Berliner Punkrock-Trio ACHT EIMER HÜHNERHERZEN, Rapper ROGER RECKLESS, Singer/Songwriterin ELENA RUD und der Reggae/Ska-Formation SASSAFRASS sechs weitere Liveacts angekündigt. Im "DJ-Tent" gehen derweil diverse DJs aus der Region an den Start. An den Turntables machen sich unter anderem DJ CASPA, FX FARMER, MUADEEP, RANZIG und REINER MAUCH zu schaffen.

 

 Ebenfalls viel Livemucke für umme ist beim eintrittsfreien TUTTLINGER STADTFEST angesagt. Der Rittergarten-Verein hat eine Livebühne organisiert, auf der am kommenden Samstag und Sonntag elf Bands auftreten werden. Headliner ist die Indie-Pop-Band OK DANKE TSCHÜSS, daneben darf man sich auf die Psychedelic-Rockband THE COMMON CARPETS, die Alternative-Rock-Band A TRUE ROMANCE, das Indierock-Trio EMU und die Punkrock-Combo BACKSTAGE PENGUIN freuen. Daneben treten auf dem Marktplatz und im Galeriehof einige Coverbands auf. Beginn ist an beiden Tagen um 13 Uhr.

 

Die Punkrock-Band Moltke & Mörike aus Langenau bei Ulm hat mit "Keine Antwort" ihre zweite EP am Start. Foto: Promo
Die Punkrock-Band Moltke & Mörike aus Langenau bei Ulm hat mit "Keine Antwort" ihre zweite EP am Start. Foto: Promo

14.9.23

 

 NEUER SOUND AUS ULM UND ULM HERUM: Ihre neue Single "Ich Feier" (Valachai) hat VAN HOLZEN mit Rapper DISSY eingespielt. Hier geht's zum Clip. Außer der Single kann man noch gleich drei weitere neue Songs der Ulmer Alternative-Rock-Band downloaden . . . . . . . . . . . Eine neue EP hat das Langenauer Punkrock-Trio MOLTKE & MÖRIKE angekündigt. Die Release-Party für "Keine Antwort" (Ramshackle Records) steigt am 20. Oktober im Club "Eden" in Ulm. Hier noch der Clip zur zweiten Vorabauskopplung "Nervös Rauchen" . . . . . . . . . . . . Ausnahmebassist HELLMUT HATTLER startete 1977 sein Soloprojekt BASSBALL, mit dem er jedoch nur das gleichnamige Album einspielte. Überraschend veröffentlichte das Ulmer Label "36music" im vergangenen Jahr digital das Album "Bassball Live". Elf Tracks in absolut amtlicher Soundqualität, mitgeschnitten vom Sender NDR am 2. März 1978 bei einem Konzert in der Hamburger Markthalle. Die Besetzung: Hellmut Hattler (Bass, Vocals), Ingo Bischof (Keyboards), Roland Schaeffer (Sax, Guitar, Vocals), Udo Dahmen (Drums) und Hubert Stütz (Guitar, Vocals).

Kraan, Tab Two und "Bassball"-Band: Ulms Ausnahmebassist Hellmut Hattler ver-öffentlicht zur Freude der Fangemeinde alte Schätze aus seinem Musikarchiv. Foto: Promo
Kraan, Tab Two und "Bassball"-Band: Ulms Ausnahmebassist Hellmut Hattler ver-öffentlicht zur Freude der Fangemeinde alte Schätze aus seinem Musikarchiv. Foto: Promo

 . . . . . . . . . . . .Eine weitere Ausgrabung aus dem Umfeld von HELLMUT HATTLER ist das Album "Porta Westfalica 1975" (36music/Broken Silence) der Jazzrock-Band KRAAN, bereits im Frühjahr als Limited-Edition in Colored-Vinyl zum diesjährigen "Record Store Day" erschienen. Seit Juni sind die Aufnahmen nun auch als CD erhältlich, mit den beiden zusätzlichen Titeln "Holiday am Marterhorn" und "Hallo Ja Ja, I Don't Know". "Porta Westfalica 1975" gehört zu den wenigen Tondokumenten, bei denen KRAAN mit Keyboarder Ingo Bischof und Saxophonist Alto Pappert gleichzeitig zu hören ist . . . . . . . . . . Übrigens hat das Label "36music" auf der Download-Plattform Bandcamp noch ein weiteres Schmankerl zu bieten. Schon vor mehr als zehn Jahren wurde die chillige Livescheibe "Live At The Roxy 2012" von TAB TWO online gestellt. Das von 1987 bis 1999 aktive Hip Jazz-Duo hatte Rang und Namen in der deutschen Szene und trat unter anderem beim "Roskilde Festival" und "Montreux Jazz Festival" auf. HELLMUT HATTLER und JOO KRAUS gingen im Frühjahr und Sommer 2012 anlässlich eines neuen Best Of-Albums noch einmal gemeinsam für einige Gigs auf die Bühne. "Jooleo", einer der sechs Tracks des Albums, wurde in Osnabrück mitgeschnitten.

 

Am morgigen Freitag eröffnet Hattori Hanzi das Kulturprogramm der Stadt Pfullendorf. Basierend auf groovigem Jazz geht die Münchener Band auf einen wilden Fusion-Ritt durch Samba, Punk, Schlager und Psychedelic-Rock. Foto: Promo
Am morgigen Freitag eröffnet Hattori Hanzi das Kulturprogramm der Stadt Pfullendorf. Basierend auf groovigem Jazz geht die Münchener Band auf einen wilden Fusion-Ritt durch Samba, Punk, Schlager und Psychedelic-Rock. Foto: Promo

13.9.23

 

 KULTUR IN PFULLENDORF: Im neuen Veranstaltungs-programm der Stadt Pfullendorf steckt auch einiges an Rock, Jazz und Folk. So tritt bereits am morgigen Freitag, 15. September, 19 Uhr, im "Maison du Lac (Seepark) die Formation HATTORI HANZI (Ex-Organ Explosion) auf. Die Münchener stehen für einen furiosen Crossover, der vom angestammten Jazz, über Samba, Punk und Schlager, bis hin zum Psychedelic-Rock reicht. ANNA & THE PEDAGOGUES feiern am 23. September im Biergarten des "Cafe Moccafloor" diverse Jazz- und Funk-Covers ab. Am 21. Oktober gibt die Linzgauer Musikerin DORLE FERBER (Cochise, Elster Silberflug, Zyma) mit ihrem Chor ein A Cappella-Konzert mit viel Weltmusik in der Evangelischen Christuskirche.

 In den 80er- und 90er-Jahren räumte der Konstanzer Keyboarder und Sänger JÜRGEN WAIDELE mit seinem Jazz-Funk in der Region so richtig ab. Am 25. Oktober tritt er zusammen mit Saxophonist BENJAMIN ENGEL sowie Gitarrist und Sänger AD SCHWARZ in der Jugendschule auf. Das Trio gibt sich grenzenlos und prescht durch ein Repertoire, das Jazz, Latin, Pop, Rhythm & Blues und sogar niveauvolle Schlager bietet. World-Jazz mit der australischen Formation EISHAN  ist am 15. November in der in der Evangelischen Christuskirche angekündigt. Die Musik des Quartetts um den persisch-australischen Tar-Virtuosen Hamed Sadeghi wurde von der begeisterten Presse bereits als "nahöstliche Jazzfusion" und "persischer Kammerjazz“ bezeichnet.

 

 Die deutsch-amerikanische JEFF MEZZROW BAND meldet sich am 1. Dezember in Pfullendorf zurück. In der Jugendschule bläst das Trio mit Homebase Berlin seinen bewährten Power-Rock mit Blues- und Soul-Anleihen aus den Boxen. Im kommenden Jahr sind unter anderem noch Konzerte mit dem Ravensburger Gypsy-Jazz-Trio DIE DRAHTZIEHER (15.3. Stadtbücherei) und der New Yorker-Indie-Folk-Band VICKI KRISTINA BARCELONA (5.5. Autohaus Brucker) angekündigt. Das 24seitige Programmheft mit allen 19 Events kann unter kulturbuero@heygster.de als PDF angefordert werden.

 

"Collecting Dust", das Debütalbum des Ravensburger Rock-Trios Clean, ist für Sammler auch als Vinyl-LP erhältlich. Foto: Promo
"Collecting Dust", das Debütalbum des Ravensburger Rock-Trios Clean, ist für Sammler auch als Vinyl-LP erhältlich. Foto: Promo

11.9.23

 

 NEUER SOUND AUS OBERSCHWABEN-BODENSEE-ALLGÄU: Das Ravensburger Indie-Rock-Trio CLEAN hat bereits seit Anfang des Jahres seinen ersten Longplayer "Collecting Dust" (Schallträger Recordings) am Start. Allerdings sind die Songs nicht neu. Für das Debütalbum wurden die insgesamt 12 Tracks der EPs "Dark Samba" (2020), "Collecting Dust" (2021) und "One More Time With Meaning" (2022) zusammengefasst. Zwölf Songs enthält die Vinyl-Ausgabe, die Digital-Version enthält zwei Bonus-Tracks . . . . . . . . . . . . Ebenfalls aus der Schussental-Metropole kommt Singer-Songwriterin SANDRA DELL' ANNA, die ihr drittes Album "Un caffé nell'universo" (Eigen-vertrieb) veröffentlicht hat. Seit 25. Juli ist es auf allen digitalen Plattformen erhältlich. Hier geht's zum Videoclip der Vorab-Single "Breath Of Life" . . . . . . . . . .  Der Biberacher Singer/Songwriter FABIO BATTISTA (Ex-Furasoul) feiert das Erscheinen seines Debütalbums "Sway" (Eigenvertrieb) mit einem CD-Release-Konzert am 23. September im Laupheimer Kulturhaus . . . . . . . . . .  Das Leutkircher MANFRED FUCHS TRIO hat sein viertes Album "The Gentle Gangster" (Ears Love Music) am Start. Einmal mehr präsentieren die Allgäuer gut ins Ohr gehenden Gypsy-Jazz . . . . . . . . . . . .  . . . . . . . . . . Seit 4. August kann man "G.O.A.", das neue Album der Singener Grunge- und Alternative-Rock-Band SOUR MASH ordern. Erhältlich im Eigenvertrieb als Digipak-CD . . . . . . . . . . Singer/Songwriter CRISCHA WAGNER aus Tuttlingen hat am Ende August seine neue Single "Was Wenn Wir" (Eigenvertrieb) veröffentlicht. Hier geht's zum Videoclip des eingängigen Popsongs.

 

Bei 23 Alben, die sich bis heute mehr als 17 Millionen Mal verkauft haben, kann man Marius Müller Westernhagen zweifellos als einen der größten deutschen Rockstars bezeichnen. Am 21. Mai 2024 legt er in der Stuttgarter Schleyerhalle los. Foto: Olaf Heine
Bei 23 Alben, die sich bis heute mehr als 17 Millionen Mal verkauft haben, kann man Marius Müller Westernhagen zweifellos als einen der größten deutschen Rockstars bezeichnen. Am 21. Mai 2024 legt er in der Stuttgarter Schleyerhalle los. Foto: Olaf Heine

9.9.23

 

 ON TOUR 2024: Unsere TOURVORSCHAU für kommendes Jahr ist inzwischen prall gefüllt. Ihr könnt Euch also einen guten Überblick verschaffen, was Euch im kommenden so an Gigs erwartet. Auch feststehende Termine regionaler Liveacts aus dem Gebiet zwischen Alb und Alpen haben wir eingegeben. So geht auch die Ulmer Alternative-Rock-Band VAN HOLZEN auf eine 14-Städte-Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Unter anderem wird in Stuttgart das "Wizemann" und der Münchener Club "Strom" angesteuert. Die neuen oberschwäbischen Indie-Rock-Stars PROVINZ sind es ebenfalls wieder live zu erleben, allerdings zieht die Band inzwischen durch die großen Hallen. Anfang Oktober werden die 2024er-Termine dann in die aktuelle Tourvorschau integriert.

  NEUER SOUND AUS STUTTGART: Die Ska-Legende NO SPORTS hat mit "Early Sessions" (Mad Butcher Records) eine neue LP in der Pipeline . . . . . . . . . . "Suicide And Grief " heißt die neue 7-Track-EP von ARSEN. Verortet ist das Quartett aus der Landes-hauptstadt zwischen Hardcore, Post-Metal und Doom. Erhältlich ist das Teil digital sowie jeweils als auf 100 Exemplare limitiertes Black- und White-Vinyl. Das Record-Release-Konzert steigt am kommenden Samstag, 16. September, 20.30 Uhr, im Esslinger "Komma". Als Gastband ist DORNEN aus Rottweil dabei . . . . . . . . . . Auch von der stilistisch breit aufgestellten Winnender Firma "7us media group" gibt es Neues zu berichten. So ist nach MUNGO JERRY aus England auch Rhythm'n'Blues-Urgestein ALBIE DONNELLY mit seiner Band SUPERCHARGE bei den Schwaben gelandet. Bei der seit 23. August erhältlichen Single "Memphis Soul Stew" (7Jazz/Zyx) handelt es sich um einen älteren Song, der nun wiederveröffentlicht worden ist . . . . . . . . . . . . In der deutschen Indie- und Synth-Pop-Szene sind THE SECOND SIGHT keine Unbekannten. Die Band mit Esslinger Wurzeln hat zwischen 1997 und 2001 drei Alben veröffentlicht und danach eine 15jährige Pause eingelegt. Nun ist mit "We Open Eyes" (7us Music/Zyx) eine neue Single erhältlich. Hier geht's zum Videoclip der gut ins Ohr gehenden Synth-Pop-Nummer.

 

Mit Fiddlers Green reisen am morgigen Freitag die Elder Statesmen der deutschen Folkpunk-Szene zum Willofser "End Of Summer Festival" an. Foto: Alexander Schlesier
Mit Fiddlers Green reisen am morgigen Freitag die Elder Statesmen der deutschen Folkpunk-Szene zum Willofser "End Of Summer Festival" an. Foto: Alexander Schlesier

7.9.23

 

 OPEN AIR-SZENE: Der Sommer neigt sich so langsam aber sicher dem Ende zu, doch es bieten sich auch in den kommenden vier Wochen noch reichlich Möglichkeiten für Livemusik unter freiem Himmel oder im Zelt. Für September und Oktober sind hier noch mehr als 40 regionale Open Airs und Zeltfestivals gelistet. So locken schon am kommenden Wochenende ein paar kleine aber feine Open Airs wie das Allgäuer END OF SUMMER FESTIVAL (8. + 9.9.) in Willofs, das U & D ZOLLERNALB (8. + 9.9.) in Bisingen oder das EAT & BEAT FESTIVAL (9.9.) im oberschwäbischen Esenhausen. In Kirchzarten, vor den Toren Freiburgs, wird beim ROCK AM BACH (7. - 9.9.) gleich drei Tage gefeiert. Wir haben hier im Südwesten derzeit ja eine stabile Schönwetterphase mit sehr angenehmen Sommertemperaturen. Einem Festivalbesuch im "Indian Summer" steht also nichts im Wege. Viel Spaß! Übrigens wurde das FAB FESTIVAL (8. + 9.9.) in Friedrichshafen wegen des schlechten Vorver-kaufs leider abgesagt. Auch das ALLGÄU ROCK FESTIVAL, das am letzten Augustwochenende hätte stattfinden sollen, ist aus diesem Grund kurzfristig gecancelt worden.

 

Jorgos ist am 30. September in der Ravensburger Zehntscheuer am Start. Seine deutschsprachigen Songs sind zwischen Pop, Rap und Rock verortet. Foto: Promo
Jorgos ist am 30. September in der Ravensburger Zehntscheuer am Start. Seine deutschsprachigen Songs sind zwischen Pop, Rap und Rock verortet. Foto: Promo

 NEWS-MIX: Beim Gig der österreichischen Gothic-Punkrock-Band BLOODSUCKING ZOMBIES FROM OUTER SPACE am 15. September im Lindauer "Club Vaudeville" ändert sich das Vorprogramm. DEADBEATZ haben abgesagt. Mit THE LEECHMEN und GRIS GRIS springen gleich zwei Ersatzbands ein . . . . . . . . . . . Rund 12.000 Besucher tummelten sich am 25. und 26. August in Kempten-Buchenberg bei der der ersten Allgäuer Ausgabe des HEROES FESTIVALS. Die Festivagänger haben jedoch unter den Unwettern gelitten, die an diesem Wochenende durch das Voralpenland zogen.

So mussten das Campinggelände gleich zweimal geräumt werden. Die Veranstalter werten das Open Air dennoch als Starterfolg und haben für den 23. und 24 August 2024 bereits die Neuauflage des Hip Hop-Festivals ange-kündigt . . . . . . . . . . Das Popbüro Bodensee-Ober-schwaben präsentiert am 30. September in der Ravensburger Zehntscheuer mit der Band SINNFLUT und Singer/Songwriter JORGOS zwei neue Musikprojekte aus der Region . . . . . . . . . . Die bei den Radiohörern beliebte SWR1 HITPARADE (BaWü) läuft in diesem Jahr vom 23. bis zum 27. Oktober. Rund um die Uhr werden von Montagmorgen, 5 Uhr, bis Freitagabend, 21 Uhr, Hits der Rock- und Popgeschichte gespielt. Die Abstimmung der Hörerhitparade startet am 3. Oktober, das Finale steigt wie gewohnt in der Stuttgarter Schleyer-Halle. Ob, und wenn ja welche Liveacts auftreten werden, haben die Veranstalter noch nicht bekanntgegeben. 

 

Mit der Londoner Band Whitesnake schrieb er Rockgeschichte. Gitarrist Bernie Marsden ist am 24. August im Alter von 72 Jahren gestorben. Foto: Promo
Mit der Londoner Band Whitesnake schrieb er Rockgeschichte. Gitarrist Bernie Marsden ist am 24. August im Alter von 72 Jahren gestorben. Foto: Promo

7.9.23

 

 NACHRUF: Schon wieder hat die britische Rock- und Blueszene einen herben Verlust zu verkraften. Am

24. August ist BERNIE MARSDEN im Alter von

72 Jahren verstorben. International bekannt wurde er vor allem als Mitbegründer und Gitarrist von WHITESNAKE. Unter anderem war er Co-Autor des Welthits "Here I Go Again" und einigen weiteren Klassikern der englischen Hardrock-Band. Erstmals auf BERNIE MARSDEN aufmerksam wurde man jedoch schon zuvor bei seinen Bandstationen JUICY LUCY, BABE RUTH, SUZI QUATRO und UFO. Nach seinem Ausstieg bei WHITESNAKE im Jahr 1981 gründete er ALASKA und später die MOODY MARSDEN BAND. Wenig bekannt ist, dass das Stuttgarter Label "On Air Records" 1994 mit "Real Faith" und "Unplugged - Live In Hell" zwei hervorragende Alben von Letzteren veröffentlicht hat. Den beiden CDs sollte man unbedingt mal ein Ohr leihen! Im selben Jahr erschien auch der Longplayer "Line Up" (Long Island Record) der deutsch-amerikanischen Southernrock-Band BORDERLINE.

 

Kurzlebige Allstar-Southernrock-Band mit Homebase Stuttgart: Bei Borderline wirkten Musiker von Whitesnake, Doc Holliday, 38 Special, Stillwater und Lizard mit. Mit an Bord war auch Bernie Marsden (im Bild Zweiter von rechts). Foto: Promo
Kurzlebige Allstar-Southernrock-Band mit Homebase Stuttgart: Bei Borderline wirkten Musiker von Whitesnake, Doc Holliday, 38 Special, Stillwater und Lizard mit. Mit an Bord war auch Bernie Marsden (im Bild Zweiter von rechts). Foto: Promo

 Georg Bayer, 2009 verstorbener Sänger der Stutt-garter Band Lizard und Doc Holliday-Frontmann Bruce Brookshire konnten damals für ihr kurzlebiges Allstar-Projekt auch die beiden ehemaligen Whitesnake-Sidemen BERNIE MARSDEN und MICKY MOODY gewinnen. Im Gegensatz zur MOODY MARSDEN BAND, die rege unterwegs war, standen die Musiker von BORDERLINE nie gemeinsam auf der Bühne. Das Label ging kurz darauf pleite, woraufhin auch der letzte Vorhang für diese vielversprechende Formation fiel. Bis zuletzt war BERNIE MARSDEN ein gern gesehener Studio- und Tourmusiker. Unter anderem arbeitete er mit GEORGE HARRISON, ROBERT PLANT, RINGO STARR, JACK BRUCE, JOE BONAMASSA und JON LORD zusammen. Auch war er bereits als Gastgitarrist bei Heidenheims Rock-Aushängeschild SIGGI SCHWARZ zugange. Bei dessen 50jährigem Bühnenjubiläum Anfang März dieses Jahres konnte der Brite gesundheitsbedingt jedoch schon nicht mehr mitwirken. Seine Familie teilte mit, dass BERNARD JOSEPH MARSDEN am 24. August "friedlich mit seiner Frau Fran und seinen Töchtern Charlotte und Olivia an seiner Seite gestorben" sei. Rest in Peace!

 

Thomas Friz in den 70er-Jahren. Am 29. August ist er im Alter von 73 Jahren an den Folgen eines Herzinfarktes gestorben, den er ein paar Tage zuvor erlitten hatte. Foto: Privat
Thomas Friz in den 70er-Jahren. Am 29. August ist er im Alter von 73 Jahren an den Folgen eines Herzinfarktes gestorben, den er ein paar Tage zuvor erlitten hatte. Foto: Privat

3.9.23

 

 NACHRUF: THOMAS FRIZ vom legendären Stuttgarter Folkduo ZUPFGEIGENHANSEL ist am vergangenen Dienstag 73jährig an den Folgen eines Herzinfarktes gestorben. Zusammen mit seinem Partner Erich Schmeckenbecher veröffentlichte er in den 70er- und 80er-Jahren einige der erfolgreichsten deutschen Folk-platten. Ihr Verdienst: Sie entstaubten deutsche Volkslieder und brachten sie einem jungen Publikum nahe. Mehr als eine Million Exemplare ihrer Platten gingen damals über den Ladentisch. Am 27. September des vergangenen Jahres hatte ZUPFGEIGENHANSEL anlässlich des 50jährigen Bestehens der Stuttgarter Konzert-kneipe "Laboratorium" noch einen umjubelten Kurzauftritt. Im Juli 2022 veröffentliche das Winnender Label "D7" mit der 3-CD-Box "Miteinander: 50 Jahre - 70 Lieder" (D7/Zyx) eine umfassende Werkschau des Folk-Duos. THOMAS FRIZ hatte zuletzt zurückgezogen in Göppingen gelebt. Nach der Auflösung von ZUPFGEIGENHANSEL im Jahr 1986 veröffentlichte er noch einige Soloalben, die trotz ambitionierter Heran-gehensweise leider weit weniger Beachtung fanden. 

 

Club Highlight: Nicht nur mit dem Hit "This Is Not A Love Song" haben sich Public Image Ltd. einen Platz in der Rockgeschichte gesichert. Am 6. Oktober steuert die Band um Sex Pistols-Frontmann John Lydon das Stuttgarter Wizemann an. Foto: Paul Heartfield
Club Highlight: Nicht nur mit dem Hit "This Is Not A Love Song" haben sich Public Image Ltd. einen Platz in der Rockgeschichte gesichert. Am 6. Oktober steuert die Band um Sex Pistols-Frontmann John Lydon das Stuttgarter Wizemann an. Foto: Paul Heartfield

31.8.23

 

 IN EIGENER SACHE: Es ist angerichtet. Obwohl im September noch einige Open Airs stattfinden, startet in den kommenden Tagen auch wieder die Club- und Hallensaison. Wir haben in unserem Menüpunkt CLUBLAND die uns bekannten Herbst/Winter-Termine online gestellt - vorläufig bis Jahresende. Viel Spaß beim Schmökern, es stehen einige Highlights an!

 

 CLUB-SZENE: Die Reutlinger ZELLE schließt wegen der anstehenden Heizungs-, Lüftungs- und Elektrosanierung ab Mitte Oktober für ein halbes Jahr. Vorher soll noch eine "Abschieds-party" steigen. Der Termin wird in Kürze bekannt gegeben . . . . . . . . . . Das Neu-Ulmer CAFE D'ART  ist seit Juli unter neuer Leitung wiedereröffnet. Konzerte sind weiterhin geplant . . . . . . . . . . Der FLIEGER in Tettnang ist als Szenekneipe zwar Geschichte, es finden jedoch immer noch reichlich Konzerte in den Räumlichkeiten statt. Unter anderem treten im Herbst und Winter THOMAS BLUG'S ROCKANARCHIE, THE MONROES, CÚL NA MARA und REZZOS KOMPLOTT auf. Bands können den Laden übrigens auch selbst anmieten. Hier geht's zur Terminübersicht.

 

 BAND-NEWS: Die Metzinger Hardrock-Band RAZZMATTAZZ lässt für eine Live-DVD ihren Gig am 14. Oktober im Meidelstetter "Adler" mitschneiden . . . . . . . . . . Die Reutlinger Indie-Rock-Band MORPHIL hat sich nach längerer Auszeit in der Szene zurückgemeldet. Das Reunion-Konzert steigt am 9. Dezember im Reutlinger "Franz K" . . . . . . . . . . . Sogar eine zehnjährige Pause hat 2ESTVOO hinter sich. Am 13. Oktober steht die Metalcore-Band aus dem Zollernalb-Kreis im Balinger "Sonnenkeller" erstmals wieder auf der Bühne.

 

Club Highlight 2: Die Vollblutmusiker der australischen Countryrock-Band Kingswood gastieren unter anderem am 4. Oktober im Konstanzer "Kulturladen". Obwohl zuhause bereits mit AC/DC auf der Bühne, sind sie hier noch ein Geheimtipp! Foto: Promo
Club Highlight 2: Die Vollblutmusiker der australischen Countryrock-Band Kingswood gastieren unter anderem am 4. Oktober im Konstanzer "Kulturladen". Obwohl zuhause bereits mit AC/DC auf der Bühne, sind sie hier noch ein Geheimtipp! Foto: Promo

 NOCHMALS JUBILÄEN: Ihr 40jähriges Bestehen als Kleinkunst- und Konzertbühne feiert auch die Ravensburger ZEHNTSCHEUER. Die Jubiläums-Feierlichkeiten steigen vom 18. bis zum 21. Oktober mit Auftritten der Schweizer Jazzband HILDEGARD LERNT FLIEGEN (18.10.), einem Heimspiel von Singer/Songwriter PETER PUX (19.10.), dem dänischen Folk-Aushängeschild HELENE BLUM & HARALD HAUGAARD BAND (20.10.) und der Kleinkunstpreis-Verleihung RAVENSBURGER KUPFERLE (21.10.). Preisträger sind in diesem Jahr die österreichische Band ATTWENGER und die bayerische Bluegrass-Formation JOHNNY & THE YOOAHOOS . . . . . . . . . . . . Ebenfalls vor 40 Jahren hat der KULTURVEREIN WILHELMSDORF seine seine Aktivitäten gestartet. Seit der Vereinsgründung am 18. Juli 1983 haben die ehrenamtlichen Kulturmacher sage und schreibe 2400 Veranstaltungen auf die Beine gestellt. Im vereinseigenen Kulturzentrum "Scheune" wird immer wieder auch regionalen Rock-, Blues- und Jazzbands eine Auftrittsmöglichkeit geboten. Vier Jubiläumsveranstaltungen mit einer Revue, Lyrik, Filmen und Jazz sowie eine Ausstellung zum runden Geburtstag stehen im Herbst unter dem Titel "Unversehens 40" auf dem Programm. Infos gibt's hier und unter www.kv-wilhelmsdorf.de.

 

Die Stuttgarter Soul-Pop-Musikerin Jiska tritt morgen Abend beim "Eine Liebe Festival" in Herdwangen auf. Hoffentlich dann ohne Unwetter-Unterbrechung. Foto: Jonas Neugebauer
Die Stuttgarter Soul-Pop-Musikerin Jiska tritt morgen Abend beim "Eine Liebe Festival" in Herdwangen auf. Hoffentlich dann ohne Unwetter-Unterbrechung. Foto: Jonas Neugebauer

25.8.23

 

 FESTIVAL-SZENE: Das Unwetter, welches gestern Abend durch Baden-Württemberg gezogen ist, hat auch Auswirkungen auf die OPEN AIR-SZENE. So musste das ROCK IM VOGELWALD (25. + 26.8.) in Laimnau bei Tettnang wegen diverser Zerstörungen an der Infrastruktur und auf dem Festivalgelände komplett abgesagt werden.  Die Veranstalter befürchten einen Schaden in fünfstelliger Höhe. Normalerweise wären heute und am morgigen Samstag elf Rock-Acts aufgetreten, darunter ANTIHELD, STEPFATHER FRED, MISCHA und SERAINA TELLI. Wegen der Gewitter wurde gestern Abend schon das EINE LIEBE FESTIVAL (24. - 27.8.) in Herdwangen unterbrochen. Festivalgelände und Campingplatz mussten gleich zweimal geräumt werden. Die Besucher brachte man mit einem Shuttledienst zu ihren Fahrzeugen, wobei sie angehalten wurden, die Nacht im Auto zu verbringen. Heute ist es in Herdwangen wetterbedingt bislang ruhig geblieben. Showtime für den Headliner MONO & NIKITAMAN ist heute Abend um 21.15 Uhr.  Morgen treten unter anderem noch die Stuttgarter Indie-Pop-Abräumerin JISKA sowie die Hamburger Band SCHORL3 auf.

 Verschont geblieben scheint bislang das bereits ausverkaufte Open Air ALLGÄUS FINEST (25. + 26.8.) in Karsee bei Wangen, wo bis morgen Abend unter anderem OK KID, KAFFKIEZ, GROSSSTADTGEFLÜSTER und DISARSTAR am Start sind. Hier gibt's das komplette Line-Up von allen drei Festivals. In Biberach wurde das für den kommenden Sonntag, 27. August, geplante Stadtgartenrondell-Konzert der Celtic-Folkrock-Band CÚL NA MARA vorsorglich in die dortige Stadtbierhalle verlegt. Der Eintritt bleibt frei, Beginn ist um 19 Uhr.

 

Exklusiv beim "Sanfte Töne Festival": Die norwegische Singer/Songwriterin Maria Solheim und ihre Band spielen in Rulfingen ihr einziges öffentliches Konzert in Deutschland. Foto: Ganesh
Exklusiv beim "Sanfte Töne Festival": Die norwegische Singer/Songwriterin Maria Solheim und ihre Band spielen in Rulfingen ihr einziges öffentliches Konzert in Deutschland. Foto: Ganesh

20.8.23

 

 KULTURBÜHNE: Es gibt Neuigkeiten in der ALTEN KIRCHE RULFINGEN. Im kommenden Herbst stehen Umbauten bezüglich der Bühnentechnik an, außerdem soll rechtzeitig zum Programmbeginn die neu gestaltete Webseite der Kulturbühne online gehen. Seit kurzem ist die Alte Kirche auch hier bei Instagram zu erreichen. Daneben hat ein neu zusammengesetztes Booking-Team seine Arbeit aufgenommen und präsentiert in der neuen Veranstaltungsssaison erste Ergebnisse. Diese wird am Samstag, 23. September, 20 Uhr, mit einem Punk- und Stoner-Rock-Konzert eröffnet. GRAVEL IN THE BASEMENT kommen ursprünglich aus dem Örtchen Burgweiler bei Ostrach, sind aber schon seit einigen Jahren in der Freiburger Szene verortet. Beeinflusst durch Punkrock-Größen wie Green Day, NOFX oder Millencollin, steht die Band für eine ebenso  temperamentvolle wie melodiöse Spielweise. Seit Juni dieses Jahres hat GRAVEL IN THE BASEMENT das zweite Album "Still Angsty" am Start, dessen elf Songs nun in der Alten Kirche präsentiert werden. Als Support-Act wird die Stoner-Band CUT! auftreten.

 

Eric Fish rockt als Frontmann von Subway To Sally normalerweise große Bühnen. In der Alten Kirche Rulfingen stellt er am 3. Februar 2024 bei seinem einzigen Auftritt im Südwesten Deutschlands das neue Soloalbum "Untiefen" vor. Foto: EHH Fotografie
Eric Fish rockt als Frontmann von Subway To Sally normalerweise große Bühnen. In der Alten Kirche Rulfingen stellt er am 3. Februar 2024 bei seinem einzigen Auftritt im Südwesten Deutschlands das neue Soloalbum "Untiefen" vor. Foto: EHH Fotografie

 Am 7. Oktober steht klassischer Southernrock mit der Biberacher Band REBEL GUNS an. Das SANFTE TÖNE FESTIVAL präsentiert am 21. Oktober mit MARIA SOLHEIM aus Norwegen, dem Stuttgarter TIEMO HAUER und LISTENTOJULES aus Mannheim drei innovative Künstler:innen aus der Singer/Song-writer-Szene. Eröffnet wird der akustiklastige Abend von Newcomer BENJI aus Biberach. Danach geht es folkig-jazzig weiter mit DORLE FERBERS WILDE WELTEN TRIO (4.11.), Mentalmagier ANDY HÄUSSLER (18.11.), dem HOLY BOMBS RAVE (2.12.), der Weltmusik-Formation SALTERIS (16.12.), den Ska-Abräumern von MOSKOVSKAYA (20.1.2024), Subway To Sally-Sänger ERIC FISH & FRIENDS (3.2.2024), Singer/Songwriter TOBIAS CONZELMANN (17.2.2024) und Comedian ULI BOETTCHER (16.3.2024). Eine weitere Ausgabe der Konzertreihe HEIMSPIEL sowie ein Rockabilly-Event sind bis zur Sommerpause 2024 in Planung. Wegen der aktuell geltenden Brandschutzbestimmungen hat sich das Fassungsvermögen der Alten Kirche von

200 auf 150 Sitzplätze verringert. Aus diesem Grund empfiehlt der "Arbeitskreis Alte Kirche", den Vorverkauf zu nützen. Dieser ist für das SANFTE TÖNE FESTIVAL und das Konzert mit ERIC FISH & FRIENDS bereits angelaufen.

 

Das "Obstwiesenfestival" bietet auch in diesem Jahr ein facettenreiches Line-Up von Rock über Electro-Pop bis Hip Hop. Hier die Hauptbühne beim gestrigen Auftritt der Band Van Holzen. Foto: Jonathan-Lee Nosch
Das "Obstwiesenfestival" bietet auch in diesem Jahr ein facettenreiches Line-Up von Rock über Electro-Pop bis Hip Hop. Hier die Hauptbühne beim gestrigen Auftritt der Band Van Holzen. Foto: Jonathan-Lee Nosch

19.8.23

 

 UMSONST & DRAUSSEN: Nach dem Warm Up-Donnerstag mit RAINER VON VIELEN und Open Air-Kino ist gestern am frühen Abend das OBSTWIESENFESTIVAL in Dornstadt bei Ulm mit Auftritten von Bands wie TEMPLES, DIE STERNE und VAN HOLZEN gestartet. Insgesamt legen 28 Liveacts auf zwei Bühnen los. Heutiger Höhe-punkt dürfte der mitternächtliche Auftritt der Berliner Punkrock-Band BEATSTEAKS werden. Davor ist die aus Kircheim/Teck stammende Indie-Rock-Musikerin ILGEN-NUR auf der Bühne zu erleben.

 NEWS-MIX: Beim Vorarlberger POOLBAR FESTIVAL wird eine positive Bilanz gezogen. 30.000 Besucher kamen nach Feldkirch, um sich die Auftritte von 75 Liveacts und 40 DJ-Sets reinzuziehen. Diese fanden als Open Air-Events sowie Indoor im Alten Hallenbad statt. Das Festival steigt im kommenden Jahr vom 4. Juli bis zum 11. August . . . . . . . . . . Aufgrund der gestiegenen Energiekosten haben Stuttgarter Bands nun die Möglichkeit, bis zum 15. Oktober beim städtischen Kulturamt einen PROBERAUM-ZUSCHUSS zu beantragen. Genaueres erfahrt ihr hier (Quelle: Popbüro) . . . . . . . . . .  Das Förderprojekt "Initiative Pop" organisiert zum zweiten Mal ein länderübergreifendes DIY MUSIC BUSINESS EDUCATION PROGRAMM. In dem zweimonatigen Kurs sollen junge Menschen in Bereichen wie Musikmanagement, Booking, Promotion und Vertrieb gecoacht werden. Die Bewerbungsfrist endet am 26. September, die Teilnahmekosten betragen inklusive Hotel und Verpflegung bei 190 Euro. Hier gibt's die Details . . . . . . . . . . .  Die kanadische Hardrock-Band CONEY HATCH hat am 11. August ihr Livealbum "Postcard From Germany" (Ex1 Records) auf den Markt gebracht. Mitgeschnitten wurde das Teil im Dezember 2018 beim "H.E.A.T. Festival" in der legendären Ludwigsburger "Rockfabrik". Mit "Heaven's On The Other Side" und "It's About A Girl" haben die Musiker noch zwei neue Studiotracks dazugepackt. 

 

Der Schweizer Singer/Songwriter Pink Pedrazzi gastiert am kommenden Mittwoch erneut in Pfullendorf. Diesmal reist der Gitarrist und Sänger mit seiner Band The Big Easy an. Foto: Promo
Der Schweizer Singer/Songwriter Pink Pedrazzi gastiert am kommenden Mittwoch erneut in Pfullendorf. Diesmal reist der Gitarrist und Sänger mit seiner Band The Big Easy an. Foto: Promo

18.8.23

 

 KONZERT-TIPP: Als "The Big Easy" - "die große Unbeschwertheit" - wird gemeinhin die Stimmung bezeichnet, die dem kulturellen Schmelztiegel New Orleans ein ganz besonderes Flair gibt. Wer dieses Feeling zumindest musikalisch auch hierzulande genießen möchte, sollte am kommenden Mittwoch, 23. August, das "Maison du Lac" im Pfullendorfer Seepark ansteuern. Ab 19 Uhr wird der Basler Singer/Songwriter PINK PEDRAZZI mit seiner Band THE BIG EASY auftreten. Konzertgänger schätzen die "Storyteller"-Qualitäten und die entspannte Gangart  des Vollblutmusikers mit dem Zylinder. Außerdem verströmt er Americana-Feeling pur, als würde Basel am Mississippi liegen. Dies ist ihm schon vor zehn Jahren mit seinem ersten Soloalbum "A Calico Collection" (Irascible) gelungen, das mit großartigen Songs zwischen Country, Blues und Rock punktet. Mit den beiden EP's "The Island" (2020) und "Carry On" (2021) ging er den beim Debüt eingeschlagenen Weg weiter. Vorverkaufs-karten für das Konzert in Pfullendorf sind in der Touristinformation oder im "Café Moccafloor" erhältlich. Hier geht's zu unserer Review über das Pfullendorfer Konzert von PINK PEDRAZZI im Herbst 2018.

 Noch ein Wort zu THE MOONDOG SHOW, der Band von PINK PEDRAZZI, die sich seit Anfang des Jahrzehnts in einer bis heute anhaltenden schöpferischen Pause befindet: Wer gerne relaxten Roots-Rock hört, sollte der in Basel beheimateten Formation unbedingt mal ein Ohr leihen. Die ersten beiden Alben "Far Beyond" (2001) und "Bonne Espérance" (2002) sind beim Allgäuer Americana-Label "Blue Buffalo Records" erschienen, das heute leider nicht mehr existiert. Das dritte Werk "Evergreens" (2004) wurde ebenfalls in Deutschland, beim renommierten Label "Blue Rose Records" veröffentlicht. "Marfa" (2007), das vierte und bislang letzte Album, erschien beim Züricher Label "Faze Records" und kam nur in der Schweiz auf den Markt.

 

Fjørt bereichert am 2. September die Jubelfeiern zu "40 Jahre Club Schilli". Im Juni stand die Aachener Hardcore-Band noch beim "Southside" und "Hurricane" auf der Bühne. Foto: Sophia Rossberg
Fjørt bereichert am 2. September die Jubelfeiern zu "40 Jahre Club Schilli". Im Juni stand die Aachener Hardcore-Band noch beim "Southside" und "Hurricane" auf der Bühne. Foto: Sophia Rossberg

17.8.23

 

 JUBILÄEN: Was haben MADONNA und der ADLER MEIDELSTETTEN gemeinsam? Beide feiern gerade 40jähriges Bühnenjubiläum. Im Herbst 1983 öffnete der ADLER seine Pforten als Livebühne. Bald hatte sich die besondere Live-Atmosphäre der Dorfkneipe herumgesprochen, die besonders in Blues-Kreisen einen guten Ruf hatte. Im Laufe der Jahrzehnte traten neben unzähligen regionalen Bands auch Hochkaräter wie die CLIMAX BLUES BAND, THEM, CHICKEN SHACK, LOUISIANA RED oder die STEVE GIBBONS BAND auf. Der "40er" wird gebührend mit der Rhythm'n'Blues-Band BIGTOWN BANDITS (30.9.), einem Kindertheater und DANNEMANN & FRIENDS (beide 1.10.) gefeiert. Letzterer möchte anlässlich des Jubiläums noch den einen oder anderen "Special Guest" auf die Bühne holen . . . . . . . . . . Ebenfalls sein 40jähriges Bestehen feiert derzeit der CLUB SCHILLI in Ulm. Im Rahmen der Feierlichkeiten steigt am

2. September das "Tschilli Fest" mit In- und Outdoor-Auftritten. Erste bestätigte Acts sind die Aachener Post-Hardcore-Band FJØRT, die deutsch-kanadische Singer/Songwriterin SHITNEY BEERS, Punkrocker DAVE COLLIDE sowie aus der lokalen Hardcore-Metal-Szene I SAW DAYLIGHT . . . . . . . . . . .  Der Obermarchtaler Kneipenwirt und Veranstalter RICH KNAB feiert am 30. September das 25jährige Bestehen seiner Konzertkneipe KREUZ. Das Geburtstagsständchen dazu spielt die deutsch-amerikanische Rockband LORD BISHOP ROCKS. Das KREUZ wurde am 1. Oktober 1998 eröffnet, der Saal drei Wochen später mit einem Konzert von DANNEMANN & FRIENDS eingeweiht. Später wurde die Konzertkneipe von zahlreichen bekannten Bands wie MAN, MOLLY HATCHET, BONFIRE, VICIOUS RUMORS, ANYONE'S DAUGHTER, BIRTH CONTROL, KISSIN' DYNAMITE, und GURU GURU angesteuert.

 

Festivalreihe mit grandioser Naturkulisse: Bei den "Königswinkel Open Airs" im Füssener Barockgarten wird auf etablierten Mainstream gesetzt, wie hier beim diesjährigen Auftritt des Erfolgs-Rappers Cro. Foto: Sebastian Hoffmann/Facebook Allgäu Concerts
Festivalreihe mit grandioser Naturkulisse: Bei den "Königswinkel Open Airs" im Füssener Barockgarten wird auf etablierten Mainstream gesetzt, wie hier beim diesjährigen Auftritt des Erfolgs-Rappers Cro. Foto: Sebastian Hoffmann/Facebook Allgäu Concerts

9.8.23

 

 NEWS-MIX: Für eine nette Ferienüberraschung haben die Programmplaner des CLUB VAUDEVILLE gesorgt. Das für den heutigen Mittwoch, 9. August, geplante Konzert der kanadischen Celtic-Folkpunk-Band THE REAL MC-KENZIES ist eintrittsfrei. Los geht's um 20 Uhr. Als Support-Act wird die Ravens-burger Combo PFANDBESCHLEUNIGER auftreten . . . . . . . . . .  Die Aufmerksamkeit war groß, als vor einem Jahr in Stuttgart ein echter Metal-Club eröffnet wurde. Am Wochenende 15. und 16. September wird ein Jahr SCHWARZER KEILER gefeiert. Am Freitagabend gehen die Bands VIROCRAZY und THE SPIRIT auf die Bühne, samstags steigen bei freiem Eintritt diverse DJ-Sets zum Headbangen.    

 FESTIVAL-SZENE: Insgesamt 50.000 Konzertgänger besuchten in diesem Jahr die Füssener KÖNIGSWINKEL OPEN AIRS. Am Start waren neben dem italienischen Popstar EROS RAMAZZOTTI auch Rapper CRO, Singer/Songwriterin LEA und ANDREAS GABALIER mit seinem volkstümlichen Pop-Rock . . . . . . . . . .  Beim STIMMEN FESTIVAL in Lörrach waren die Auftritte von SIMPLY RED und ZUCCHERO ausverkauft. Mehr als 23.000 Besucher kamen zu 40 Konzerten . . . . . . . . . .  Sogar 100.000 Festivalgänger waren es, die auf das Freiburger Mundenhofgelände zum ZELT-MUSIK-FESTIVAL pilgerten. Von den 50 eintrittspflichtigen Events waren 16 ausverkauft, 50.000 Tickets wurden abgesetzt. Mehr als 1200  Künstlerinnen und Künstler standen in diesem Jahr auf der Bühne . . . . . . . . . . Die Bilanz beim Tuttlinger Zeltfestival HONBERG SOMMER fällt ähnlich aus, wie bei den vergangenen Ausgaben. 13.500 zahlende Besucherinnen und Besucher traten den Weg hinauf zur idyllisch gelegenen Burgruine an, 40.000 inklusive der Gratis-Veranstaltungen waren es insgesamt. Neun der Veranstaltungen waren ausverkauft. Mit Hollands Ausnahmesaxophonistin CANDY DULFER (12.7.2024) und MATTHIAS REIM (18.7.2024) stehen zwei Acts für kommendes Jahr schon fest.

 

Gabriele Kleinschmidt kam über ihr Engagement beim Jazzclub Tuttlingen eher zufällig zur Manager-Tätigkeit für diverse amerikanische Jazz-Größen wie Miles Davis oder Dave Brubeck. Am Sonntag ist sie im Alter von 84 Jahren verstorben. Foto:  Hans Kumpf
Gabriele Kleinschmidt kam über ihr Engagement beim Jazzclub Tuttlingen eher zufällig zur Manager-Tätigkeit für diverse amerikanische Jazz-Größen wie Miles Davis oder Dave Brubeck. Am Sonntag ist sie im Alter von 84 Jahren verstorben. Foto: Hans Kumpf

4.8.23

 

 NACHRUF: Sie holte Legenden wie Ray Charles, Miles Davis, B.B. King, Lionel Hampton oder Dave Brubeck nach Deutschland. Am vergangenen Sonntag ist GABRIELE KLEINSCHMIDT verstorben. Als Tourneepromoterin hat sie viel für die deutsche Jazzszene getan. Hier ein Nachruf von Musikjournalist Christoph Wagner: "Gaby Kleinschmidt, rührige Jazztourneeveranstalterin aus Durchhausen im Schwarzwald, ist im Alter von 84 Jahren verstorben. Gebürtig 1939 in Möhringen an der Oberen Donau, machte Kleinschmidt eine Ausbildung zur Erzieherin. Sie heiratete früh und bekam 1961 einen Sohn. Nachdem Tod ihres Mannes 1973 begann die Jazzbegeisterte Konzerte zu veranstalten, was 1974 zur Gründung der 'Gabriele Kleinschmidt Promotions'-Agentur führte. Auf ihre Initiative hin kamen viele amerikanische Stars des Jazz von Miles Davis und Ornette Coleman, über Anthony Braxton und Sun Ra, bis zu Dave Brubeck, Ron Carter und Gregory Porter nach Europa. Gaby Kleinschmidt setzte sich mit unheimlichen Verve für den Jazz ein und schreckte nicht einmal davor zurück, ihr Haus zu beleihen, wenn sie Geld brauchte, um eine Tournee zu finanzieren. Als Frau und Pionierin war sie ein Leuchtturm in einer Branche, die bis heute von Männer dominiert wird, was sie allerdings kein bisschen schreckte. Gaby stand immer ihren Mann! Am Sonntag, den 30. Juli 2023 ist die Jazz-promotorin verstorben."

 In seinem Musik-Blog hat Christoph Wagner der Konzertagentin einen ausführlichen Nachruf gewidmet. In seinen beiden empfehlenswerten Büchern "Träume aus dem Untergrund" und "Der Süden dreht auf" (beide im Silberburg-Verlag erschienen) stellt er übrigens auch explizit die damals sehr lebendige Jazzszene um GABRIELE KLEINSCHMIDT vor. Ihr war es auch zu verdanken, dass später im Tuttlinger Kulturzentrum "Rittergarten" und in der Trossinger Konzertkneipe "Canape" in einem sehr intimen Rahmen Jazzstars wie Sun Ra, Billy Cobham, Maynard Ferguson, Paquito D'Rivera, Ernie Watts, Leon Thomas, Biréli Lagrène, Michal Urbaniak oder Paul Kuhn auftraten. Hier kann man ein knapp einstündiges Radiofeature des Senders SWR2 über die außergewöhnliche Jazz-Liebhaberin nachhören. Es wurde im März des vergangenen Jahres im Rahmen der Reihe "Jazz Now" ausgestrahlt.

 

"M72 World Tour" als Livestream: Zwei Nächte in Arlington/Texas, zwei verschiedene Livesets. Die Metalband Metallica kommt Ende August in Eure Kinos. Foto: Promo
"M72 World Tour" als Livestream: Zwei Nächte in Arlington/Texas, zwei verschiedene Livesets. Die Metalband Metallica kommt Ende August in Eure Kinos. Foto: Promo

3.8.23

 

 KONZERT IM KINO: Unter dem Motto "Live In Cinemas" spielt die Band METALLICA am 19. und 21. August in Arlington/Texas zwei Exklusiv-Gigs, die weltweit in diverse Kinos übertragen werden. Die kalifornische Trashmetal-Größe hat zwei verschiedene Setlisten angekündigt, bei denen kein Song zweimal auftauchen wird. Das Spektrum der Tracks, so die Musiker, spanne sich vom 1983er-Debütalbum "Kill 'Em All" bis hin zum neuen Album "72 Seasons". Mehr als

30 Songs aus 40 Jahren sollen bei beiden Konzerten zu hören sein. Zahlreiche Kinos zwischen Stuttgart und Bodensee übertragen die Konzerte. Unter anderem tobt METALLICA in Albstadt, Balingen, Biberach, Friedrichshafen, Konstanz, Memmingen, Reutlingen, Singen und Ulm über die Leinwand. Bei uns werden die beiden Auftritte wegen den verschiedenen Zeitzonen zumeist zeitversetzt gezeigt. Mehr Infos zum Projekt, die Liste der beteiligten Kinos und den Link zur Ticketbestellung gibt es unter www.metallica.film. Die Band aus San Francisco hatte bereits am 13. April ihren Fans den neuen Longplayer bei einer weltweiten "Listening-Party" in ausgewählten Kinos vorgestellt.

 

Seine Wurzeln hat DJ Crypt zwar in der Sigmaringer Szene, inzwischen ist er aber fest in der Hip Hop-Community der Landeshauptstadt verwurzelt. Sein neues Album "Ginesis" ist unter anderem in zwei verschiedenen Vinyl-Varianten erhältlich. Foto: Promo
Seine Wurzeln hat DJ Crypt zwar in der Sigmaringer Szene, inzwischen ist er aber fest in der Hip Hop-Community der Landeshauptstadt verwurzelt. Sein neues Album "Ginesis" ist unter anderem in zwei verschiedenen Vinyl-Varianten erhältlich. Foto: Promo

29.7.23

 

 NEUER SOUND AUS STUTTGART: Zwei neue Single-Veröffentlichungen gibt es aus der Landeshauptstadt zu vermelden. Der Gothic-Metal-Vierer LORDS OF SALEM präsentiert mit "Summoned Them From Their Graves" (7Hard/Zyx) einen ersten Vorboten des kommenden Albums . . . . . . . . . . Gitarrist, Bassist und Sänger RALF MENDE (Lizard, Intim, Beauty Fools u.a.) aus Reichenbach/Fils hat mit seiner Deutschrock-Band MENDE Anfang Juli den Song "Flugbegleiter" (7US Music/ZYX) an den Start gebracht . . . . . . . . . . Bereits seit Ende April ist "Ginesis" (GoonMuSick), das vierte Album von DJ CRYPT erhältlich. Auf zwölf Track mixt der Stuttgarter DJ und Produzent englischsprachigen Hip Hop, Soul und Funk mit angenehm chilligen Electro-Beats. Erschienen ist das Teil digital, auf Tape und als "Red Marbled Vinyl Edition" sowie als "Brown Galaxy Vinyl". Beide LP-Formate sind auf 150 Tonträger limitiert. Hier geht's zum Clip des Albumtracks "1999" . . . . . . . . . . FUCHS ist das Progressive-Rock-Projekt des Stuttgarter Musikers HANS JÜRGEN FUCHS. Er hat mit "Too Much Too Many" (Tempus Fugit/SPV) sein fünftes Album veröffentlicht. Die acht Tracks des Konzept-Werkes sind bislang als limitierte Digipak-CD und via Download erhältlich. Übrigens hat HANS JÜRGEN FUCHS vor einiger Zeit auch eine sechsköpfige Formation zusammengestellt, die beim dies-jährigen "Night Of The Prog Festival" das neue Album live präsentierte . . . . . . . . . . Das rührige Reissue-Label "Golden Core Records" der Plattenfirma Zyx hat auch einige Wiederveröffentlichungen aus dem Stuttgarter Raum in der Pipeline. So darf man sich über das einzige, selbstbetitelte Album der Esslinger Progressive-Rockband IRIS freuen. Es wurde 1981 vom Label "Peak" unters Volk gemischt und ist im Original ein gesuchtes Sammlerstück. Ebenfalls als CD und LP seit 23. Juni erhältlich. Auf die "Golden Core"-Reissues von "Waiting For The Night" (1981) der Melodic-Rock-Band CANNOCK und "Tokyo Fever" (1983) von den Bluesrockern J. BOSS BAND muss man noch bis kommenden Herbst warten . . . . . . . . . . Das famose Punkrock-Trio ITCHY aus dem nahen Eislingen an der Fils promotet derzeit sein neuntes Studioalbum "Dive" (Findaway Records/Soulfood), das seit 7. Juli auf dem Markt ist. Insgesamt haben Sibbi, Panzer und Max zwölf neue Songs draufgepackt, bei "Burn The Whole Thing Down" wirkte als prominenter Gast Gitarrist und Sänger Justin Sane von der US-Band Anti-Flag mit.

 

Zeus B. Held in Aktion als Keyboarder der Rockformation Birth Control, fotografiert im Jahr 1977 von seinem Bandkollegen Bernd "Nossi" Noske.
Zeus B. Held in Aktion als Keyboarder der Rockformation Birth Control, fotografiert im Jahr 1977 von seinem Bandkollegen Bernd "Nossi" Noske.

26.7.23

 

 BENEFIZ: Innerhalb von zwei Minuten ausverkauft war die Soundsystem-Show von JOY DENALANE, MAX HERRE und DJ 5TER TON am kommenden Sonntag, 30. Juli, bei der Stuttgarter Grabkapelle. Der gesamte Erlös dieses Benefizkonzertes geht an das Hilfsprojekt STELP, welches Kinder, Frauen und Männer in akuter Not unterstützt, unabhängig von Herkunft, Alter, sexueller Orientierung oder politischer und religiöser Weltanschauung.

 NEUER SOUND AUS FREIBURG: Es gibt mal wieder einige neue Tonträger aus dem Breisgau zu ver-melden. 42 Jahre nach der Erstveröffentlichung bringt ZEUS B. HELD (Birth Control, Gina X Performance, Sound Edge u.a.) sein Soloalbum "Attack Time" (Buero B/Indigo) nochmals auf den Markt. Erhältlich ist das Teil als CD, auf Vinyl und via digitalem Download. Seit drei Jahren tourt das Freiburger Szene-Urgestein als Keyboarder der Band GURU GURU durch die Lande . . . . . . . . . . Auf "Dream Surfer" halten ZIM ZUM CRASH mit sphärisch-schönem Psychedelic-Rock, was der Albumtitel verspricht. Sechs Tracks hat das  Freiburger Quartett auf seinem dritten Longplayer verewigt. Erhältlich digital, als Digipak-CD und als Vinyl-LP. Letztere sind strikt auf 97 Exemplare limitiert . . . . . . . . . . Das Trio BEACH BLUES verortet sich musikalisch auf seiner ersten 3-Song-EP zwischen verhangenem Rock, knarzigem Blues und uriger Roots-Music. Eine spannende Melange, bei der jedem Tom Waits-Fans das Herz aufgehen dürfte. Hier der Link zum schönen Clip der Single-Auskopplung "Drunkhead's Tale" . . . . . . . . . .  Mit "Condemned To Be Doomed" (1988) der Freiburger Band SCARECROW ist beim rührigen Reissue-Label "Golden Core" (im Zyx-Vertrieb) bereits seit Ende vergangenen Jahres ein regionaler Trashmetal-Hardcore-Klassiker wieder als LP und CD erhältlich. Letztere lockt mit acht Bonustracks, die auf Vinylausgabe keinen Platz mehr hatten.

 

Die Düsseldorfer Band Östro 430 geht auch wieder live auf die Bühne. Anfang September erscheint ihr Comeback-Album "Punkrock nach Hausfrauenart". Foto: Marcus Andreas Mohr
Die Düsseldorfer Band Östro 430 geht auch wieder live auf die Bühne. Anfang September erscheint ihr Comeback-Album "Punkrock nach Hausfrauenart". Foto: Marcus Andreas Mohr

22.7.23

 

 DEUTSCHPUNK-PIONIERE: Inzwischen hat es sich etwas herumgesprochen, Die Protagonisten der frühen deutschen Punk- und New Wave-Welle haben Konjunktur. Am 25. Juni haben wir über die neuen Aktivitäten von DIE ZIMMER-MÄNNER und BÄRCHEN UND DIE MILCHBUBIES berichtet (siehe weiter unten). Andere legendäre Bands lassen ebenfalls wieder von sich hören, und sei es auch nur durch interessante Wieder-veröffentlichungen. Auch die Düsseldorfer Frauenband ÖSTRO 430 hat sich auf der Szene zurückgemeldet. Live und mit einer neuen Scheibe. Auf ihrem Comeback-Album "Punkrock nach Hausfrauenart" (Tapete Records/Indigo), das am 1. September in den Handel kommt, finden sie drastische Worte gegen Populismus, Spießertum und Homophobie. Gäste im Studio waren neben Bärchen und die Milchbubies, auch Bela B. von den Ärzten und Ruhrpott-Rockpoet Stefan Stoppok. Aktuell schon erhältlich ist die Best-Of-Platte  "Keine Krise kann mich schocken" (Tapete Records/Indigo). Das Doppelalbum ist auf CD und Vinyl erhältlich und bündelt die kompletten Studioaufnahmen von ÖSTRO 430 bis zur Auflösung im Mai 1984.

 

Keine Flirts mit der Plattenindustrie: Die Punkrock-Band Hans-A-Plast vermarktete sich konsequent selbst. Mit erstaunlichen Erfolgen, wie rund 150.000 verkaufte Alben und gut besuchte Tourneen unterstrichen. Foto: Tapete Records
Keine Flirts mit der Plattenindustrie: Die Punkrock-Band Hans-A-Plast vermarktete sich konsequent selbst. Mit erstaunlichen Erfolgen, wie rund 150.000 verkaufte Alben und gut besuchte Tourneen unterstrichen. Foto: Tapete Records

 HANS-A-PLAST, gegründet 1978 in Hannover, stand für rotzfrechen Punkrock mit deutschen Texten. Bis zur Auflösung wurden auf dem flugs ins Leben gerufenen eigenen Indie-Label "No Fun" drei Alben veröffentlicht, die sich allesamt erstaunlich gut verkauften. So wurden vom Debüt in wenigen Wochen mehr als 10.000 Exemplare unters Volk gebracht. Dank seiner mitreißenden Bühnenpräsenz tobte das Quintett bald deutschlandweit durch die Clubs und Juzes. Im Zentrum des Geschehens: Die quirlige, 17jährige Sängerin Annette Benjamin, die frühen britischen Punkrock-Heldinnen wie Siouxsie Poly Styrene und den Slits nacheiferte. Sie wechselte von der heute ebenfalls legendären Punkrock-Band Slime zu HANS-A-PLAST. "Hans-A-Plast ist eine der wichtigsten deutschen Bands", urteilte damals das Musikmagazin "Sounds", und der "Musik-Express" lobte die "direkte, ungekünstelte, schnelle und harte Spielweise" der Band. Nachdem von den ersten beiden Alben weit mehr als 100.000 Exemplare abgesetzt wurden, gingen vom Drittwerk nur 10.000 Tonträger über den Ladentisch. Als auch die Tour im April und Mai 1983 mit nur 300 bis 400 Besuchern pro Konzert für die Hannoveraner enttäuschend verlief, brodelte es in der Band ob der weiteren stilistischen Ausrichtung. Auch das beste Pflaster ist mal abgenutzt: HANS-A-PLAST war Geschichte. Am 4. August werden von "Tapete Records" "Hans-A-Plast" (1979), "2" (1982) und "Ausradiert" (1983) auf LP, CD und via digitalem Download nochmals auf den Markt gebracht. 

 

Familie Hesselbach Anfang der 80er-Jahre. Nach jahrzehntelanger Funkstille spielt die Tübinger New Wave-Legende immer mal wieder ein Konzert. Foto: Hendrik Zwietasch
Familie Hesselbach Anfang der 80er-Jahre. Nach jahrzehntelanger Funkstille spielt die Tübinger New Wave-Legende immer mal wieder ein Konzert. Foto: Hendrik Zwietasch

 Übrigens sind im Dunstkreis dieser Renaissance auch einige regionale Bands aus den 1980ern noch und wieder unterwegs. In Tübingen sind das beispielsweise FAMILIE HESSELBACH und DIE SACHE. Im nahen Reutlingen ließ damals das immer noch aktive No Wave-Experimental-Duo HEUTE aufhorchen, und in Ravensburg hat sich die 1983 gegründete Electro-Punk-Band KIWISEX unlängst mit einem Comeback-Gig zurück-gemeldet. Neben HEUTE, die in gewissen Techno-Kreisen weltweiten Kultstatus genießen, ließ übrigens auch FAMILIE HESSELBACH deutschlandweit im größeren Stil aufhorchen und schaffte es 1982 sogar auf das Titelblatt des Musikmagazins "Spex". MICHAEL GAEDT, heute hauptsächlich als Schauspieler aktiv, war eine Zeit lang Bandmitglied. Er feierte später mit dem Musik-Comedy-Trio KLEINE TIERSCHAU große Erfolge.

 

 Abschließend ist noch anzumerken, dass das Hamburger Label "Tapete Records" sich derzeit ein bisschen auf die Wiederveröffentlichung früher deutscher Punk- und New Wave-Bands spezialisiert. So sind in Kürze auch vergriffene Tonträger von FEHLFARBEN und THE WIRTSCHAFTSWUNDER erhältlich.

 

Das "Schlossgarten Festival" in Dellmensingen bei Ulm hat eine lange Tradition, die weit bis in die 1970er-Jahre zurückreicht. Morgen Abend steht dort auch die Augsburger Punkrock-Band Go Go Gazelle auf der Bühne. Der Eintritt ist frei. Foto: Konzertsucht
Das "Schlossgarten Festival" in Dellmensingen bei Ulm hat eine lange Tradition, die weit bis in die 1970er-Jahre zurückreicht. Morgen Abend steht dort auch die Augsburger Punkrock-Band Go Go Gazelle auf der Bühne. Der Eintritt ist frei. Foto: Konzertsucht

21.7.23

 

 FESTIVAL-SAISON: Das Wochenende ist da und wieder locken im Südwesten der Republik zahlreiche Zeltfestivals und Open Airs. Sehr viele sogar zum Nulltarif. Sie sind in unseren Menüpunkten FESTIVALS REGIONAL und FESTIVALS WEITER WEG mit einem dicken U & D gekennzeichnet. Ein besonderer Tipp ist DAS FEST (20. - 23.7.) in der Karlsruher Günther-Klotz-Anlage, wo auch große Stars bei einem sehr sozialen Eintrittspreis auftreten. 70 Prozent des Programmes abseits der Hauptbühne ist sogar kostenfrei. Heute und morgen sind die kostenpflichtigen Teile des Line-Ups zwar schon ausverkauft, für kommenden Sonntag, 23. Juli, sind aber noch Tagestickets in Höhe 17,20 Euro erhältlich. Sehr geldbeutelfreundlich, wenn man sieht, dass allein an diesem Tag neben den grandiosen VINTAGE TROUBLE aus Los Angeles als weitere Headliner auch ALVARO SOLER, MICHAEL SCHULTE, LEONA und SKINNY LISTER auf die Bühne gehen werden. Viele weitere namhafte Acts sind auf der Feldbühne, DJ-Bühne und Kulturbühne am Start, darunter EL FLECHA NEGRA, SUCHTPOTENTIAL, OROPAX, TOBIAS KNACKE, NYSO, CLUB MAKUMBA, AVALANCHE KAITO, ESINAM und REDSTONES. Diese drei kleineren Bühnen befinden sich frei zugänglich außerhalb des eingezäunten Hauptbühnen-Areals. Man kann sich in Karlsruhe also auch heute und am morgigen Samstag reichlich Livemucke und Kleinkunst reinziehen, obwohl bereits ausverkauft ist.      

 NEWS-MIX: Das experimentelle Bad Saulgauer Electro-Industrial-Project ATROX, hinter dem von Beginn an ANDREAS "STÖFI" STÖFERLE steckt, feiert in diesem Jahr sein 30jähriges Bestehen. Anläßlich des runden Geburtstages hat er nach längerer Funkstille in verschiedenen, sehr abgefahrenen limitierten Formaten die CD "AKW" herausgebracht. Mehr dazu in Kürze hier . . . . . . . . . . Die Ulmer Rockabilly THE BOMBS hat mit dem Song "Swobsters Bar" (auch in Ulm) ihrer Lieblingskneipe ein Denkmal gesetzt . . . . . . . . . . Bleiben wir in der Donaustadt. Die Veranstalter des Festivals ULMER ZELT haben eine erste Bilanz vorgelegt. In diesem Jahr strömten rund 85.000 Besucher in die Friedrichsau zum diesjährigen Zeltfestival. 200 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer stellten 70 Veranstaltungen auf die Beine. Respekt! Das ULMER ZELT 2024 steigt vom 22. Mai bis 6. Juli.

 

Die kanadische Band Saga steht für Progressive-Rock mit einem guten Schuss Pop-Appeal. Samstagnacht sendet das SWR Fernsehen ein komplettes Konzert. Foto: Promo
Die kanadische Band Saga steht für Progressive-Rock mit einem guten Schuss Pop-Appeal. Samstagnacht sendet das SWR Fernsehen ein komplettes Konzert. Foto: Promo

7.7.23

 

 VERLEGUNG: Aus logistischen Gründen findet am 19. September das einzige süddeutsche Konzert von US-Country-Musiker RANDALL KING nicht im Münchener "Backstage", sondern im "Wizemann" in Stuttgart statt. Dadurch sind für den eigentlich ausverkauften Auftritt ab sofort wieder Tickets erhältlich. Der Singer/Songwriter aus Nashville/Tennessee  gilt als Kronprinz der amerikanischen Countryszene. Sämtliche Gigs der aktuellen Deutschland-Tour mussten wegen der großen Ticketnachfrage in größere Locations verlegt werden.

 NEWS-MIX: Ein TV-Tipp für die Fangemeinde des gepflegten Classic-Rocks. Am morgigen Samstag, 8. Juli, sendet das SWR-Fernsehen, von 0.10 Uhr bis 1.40 Uhr, ein Livekonzert der kanadischen Band SAGA, das am vergangenen Wochenende beim "SWR Sommerfestival" in Ingelheim aufgezeichnet wurde . . . . . . . . . . Einen bezaubernden neuen Song hat das Folk-Pop-Duo STEREOLITES aus dem Linzgau online gestellt. Nur der Klang einer hundert Jahre alten Mandoline und die Stimme von Sängerin Anna Sonne, mehr braucht der hippieselige Ohrwurm  "Before You Go" nicht, um zum Träumen einzuladen . . . . . . . . . . Das 30. BÄNKLEFÄSCHT am 5. August in Weiler auf der Höri wird auch das letzte sein. Die "Bänklefäschters" haben beschlossen, das im Bodenseeraum beliebte "Umsonst & Draußen" einzustellen. Zum Abschluss gehen die Singener Alternative-Rock-Band SOUR MASH und Cover-Rockband ROCKMEISTER aus Balingen auf die Bühne.

 

Das Hamburger House- und Techno-Duo Extrawelt ist am kommenden Samstag Headliner bei der ersten Ausgabe von "Tanz im Park" im Sigmaringer Prinzengarten. Foto: Promo
Das Hamburger House- und Techno-Duo Extrawelt ist am kommenden Samstag Headliner bei der ersten Ausgabe von "Tanz im Park" im Sigmaringer Prinzengarten. Foto: Promo

29.6.23

 

 FESTIVAL-NEWS: LEWIS CAPALDI hat nach seinem krankheitsbedingten Konzertabbruch am vergangenen Wochenende beim "Glastonbury Festival" nun auch kurzfristig seinen morgigen Auftritt beim "Open Air St. Gallen" abgesagt. Dadurch verändert sich die dortige Running Order. PETER FOX übernimmt den Slot des erkrankten britischen Singer/Songwriters und die Band ELECTRIC CALLBOY wechselt von der Sternenbühne zur Hauptbühne. Deren frei werdender Slot um 1 Uhr nachts übernimmt EDM-Musiker FRITZ KALKBRENNER aus Berlin, der kurzfristig einspringt. Bei LEWIS CAPALDI wurde im vergangenen Jahr das Tourette-Syndrom diagnostiziert, weshalb er schon mehrfach Konzerte canceln musste. Nach seinem Konzertabbruch beim "Glastonbury Festival" hat er angekündigt, auf unbestimmte Zeit pausieren zu wollen . . . . . . . . . . Auch in diesem Jahr werden einige Auftritte des Stuttgarter Festivals JAZZOPEN (13. - 23.7.) bei "Arte Concert" live gestreamt. Unter anderem laufen die Kameras des Senders bei BRANFORD MARSALIS und ARTURO SANDOVAL (beide am 16.7.), DEEP PURPLE (18.7.) und DIE FANTASTISCHEN VIER (19.7.) . . . . . . . . . . In Sigmaringen feiert am kommenden Samstag, 1. Juli, 13 Uhr, das Open Air TANZ IM PARK sein Debüt. Höhepunkt dürfte ein Liveset des EDM-Duos EXTRAWELT werden, das auf dem Weg zum "Open Air St. Gallen" Zwischenstation im idyllischen Prinzengarten der Donaustadt macht. Zuvor sorgen zwischen den großen alten Bäumen des Parks MATCHY, M.A.T.O. und LOUIS WESSNER für Electro-Dance-Music. Ab 22 Uhr geht die Party Indoor gegenüber der Straße im Club "Alfons X" weiter, wo unter anderem LÜTZENKIRCHEN Party macht. Insgesamt sind zwölf EDM-Acts und DJs am Start.

 

Ok, der erste Gig von Universum25 steigt gleich mal beim renommierten "Wacken Open Air". Ende September geht's dann auf Deutschland-Tour. Foto: Promo
Ok, der erste Gig von Universum25 steigt gleich mal beim renommierten "Wacken Open Air". Ende September geht's dann auf Deutschland-Tour. Foto: Promo

 SUPERGROUP: Ende vergangenen Jahres hat eine bis dato unbekannte Rockformation mit ihrer Version des Ton Steine Scherben-Klassikers "Der Traum ist aus" aufhorchen lassen. Das Line-Up von UNIVERSUM25 liest sich wie eine Supergroup der deutschen Punk- und Rockszene. Neben Sänger Michael Robert Rhein (In Extremo) gehören die beiden Gitarristen Gunnar Schroeder (Dritte Wahl) und Pat Prziwara (Fiddler's Green) sowie Bassist Rupert Keplinger (Eisbrecher) und Drummer Alex Schwers (Slime) zur Band. Das auf Platz

10 der Charts eingestiegene Debütalbum "Universum25" (Vertigo/Universal Music) ist seit Anfang März erhältlich und bietet neben besagtem Scherben-Cover zehn weitere Songs, die zwischen Metal, modernem Hardrock und dunklem Gothic-Pop angesiedelt sind. "Das unbändig starke 'Universum25' ist zweifellos das erste deutschsprachige Rock-Highlight des noch jungen Jahres", lobte beispielsweise der "Metal Hammer". Ende September geht UNIVERSUM25 erstmals auf Tournee. Die zwei süddeutschen Gigs stehen im Münchener "Backstage (29.9.) und Stuttgarter "Wizemann" (30.9.) an. Man darf gespannt sein, denn live dürfte der harte Crossover aus Metal, Electro und Rock ordentlich abgehen. Hier geht's zum Videoclip von "Der Traum ist aus".

 

Auf seiner "Gates Of Europe Tour" sammelt Singer/Songwriter Jerome Reuter, wie übrigens schon zuvor auf vorangegangenen Tourneen, Spenden für Flüchtlingsheime in der Ukraine. Foto: Kinga Hendzel
Auf seiner "Gates Of Europe Tour" sammelt Singer/Songwriter Jerome Reuter, wie übrigens schon zuvor auf vorangegangenen Tourneen, Spenden für Flüchtlingsheime in der Ukraine. Foto: Kinga Hendzel

28.6.23

 

 BENEFIZ-TOUR: Singer-Songwriter JEROME REUTER engagiert sich mit seinem Projekt ROME für die Ukraine. Er geht erneut auf Europa-tournee und sammelt Spenden für dortige Flüchtlingsheime. Sein neues Album "Gates Of Europe", dessen Songs unter dem Eindruck des Kriegs in der Ukraine geschrieben wurden, wird allerdings erst am 25. August erhältlich sein. Zum Tourtstart wurde am vergangenen Freitag aber schon die Vorab-Single "Yellow & Blue" ver-öffentlicht. Die Konzertreise führt JEROME REUTER und seine Band durch 17 verschiedene Länder, dabei absolvieren der Luxemburger und seine Band drei Auftritte in der Ukraine. Unter anderem stehen auch am 6. Oktober im eid-genössischen Aarau in der "Musigburg" sowie am 29. Oktober im Münchener "Backstage" Gigs an. Musikalisch möchte sich ROME zwar in keine Stilschublade ablegen lassen, doch wer gerne Dark-Folk, Indie-Pop und Chanson-Noir hört, dürfte hier auf seine Kosten kommen. JEROME REUTER war übrigens der erste ausländische Künstler, der seit Beginn des Krieges ein komplettes Konzert auf ukrainischem Boden absolvierte. Hier der Link zum Clip seines Songs "Going Back To Kyiv".

 

 JUBILÄEN: Einige Clubs, Jugend- und Kulturzentren feiern in diesem Jahr runde Geburtstage. Darunter sind das CONRAD SOHM (20 Jahre) in Dornbirn, das Donaueschinger DELTA TAU CHI (30 Jahre), der Konstanzer KULTURLADEN  (40 Jahre), der ADLER (40 Jahre) in Meidelstetten sowie die Reutlinger ZELLE (55 Jahre). Herzlichen Glückwunsch! 

 

Sirens Of Lesbos aus der Schweiz stellen am 22. Juli beim Stuttgarter Festival "About Pop" ihre jazzige Melange aus Soul, Electro-Pop und Hip Hop vor. Foto: Dominik Hodel
Sirens Of Lesbos aus der Schweiz stellen am 22. Juli beim Stuttgarter Festival "About Pop" ihre jazzige Melange aus Soul, Electro-Pop und Hip Hop vor. Foto: Dominik Hodel

26.6.23

 

 NEWS-MIX: Gleich am ersten Vorverkaufstag wurden 50.000 Tickets für die 2024er-Ausgabe der Zwillingsfestivals SOUTHSIDE und HURRICANE verkauft. Die erste Preisstufe von jeweils 10.000 Tickets pro Open Air in Höhe von 199 Euro war in nur 20 Minuten vergriffen. Die ersten auftretenden Künstler für kommendes Jahr sollen bereits in Kürze bekannt gegeben werden. Mehr zum diesjährigen SOUTHSIDE in Neuhausen ob Eck steht hier in den "News" weiter unten.  . . . . . . . . . . Musikproduzent und Keyboarder DEREK VON KROGH übernimmt am 1. September die künstlerische Leitung der POP-AKADEMIE BADEN-WÜRTTMBERG. Sein Vorgänger UDO DAHMEN geht in den Altersruhestand. Der gebürtige Stuttgarter DEREK VON KROGH arbeitete unter anderem mit The BossHoss, Samy Deluxe, Silbermond und Kim Wilde zusammen. Außerdem ist er musikalischer Leiter von Nenas Tourband . . . . . . . . . . Zur Erfolgsgeschichte hat sich das deutschland-weit beachtete Stuttgarter Event ABOUT POP entwickelt, das am 22. Juli in den Räumen des Wizemann-Areals über die Bühne geht. Mit ihrer Mischung aus Convention und Festival haben die Veranstalter in der Landeshauptstadt Neuland betreten. Bevor am frühen Abend das Indoor-Festival mit Acts wie BOY HARSHER, WHISPERING SONS, DIE NERVEN, MIA MORGAN und CATNAPP startet, sind ab 13 Uhr Ausstellungen, Talks, Lesungen und Workshops zu verschiedenen Themen der Popkultur angesagt . . . . . . . . . . 72 Vorarlberger Bands und Solo-Acts haben sich für den diesjährigen Musikpreis SOUND@V beworben, 16 davon sind für den Award nominiert worden. Das eintrittsfreie Finale findet am 7. Juli in Feldkirch im Rahmen des "Poolbar Festivals" statt. Insgesamt sind 25.000 Euro an Preisgeldern ausgelobt. Bestimmt werden die Gewinner von einer Fachjury und den Fans, die sich bei einem  Online-Voting einbringen können. Dieses läuft noch bis kommenden Freitag. Hier gibt's Infos zu den nominierten Acts mit kurzen Hörproben.

 

Legendäre Band in legendärem Club: Eines der wenigen exklusiven Konzerte des Hamburger Trios Die Zimmermänner steigt am kommenden Mittwoch in der Schorndorfer "Manufaktur". Foto: Elliot Blunck
Legendäre Band in legendärem Club: Eines der wenigen exklusiven Konzerte des Hamburger Trios Die Zimmermänner steigt am kommenden Mittwoch in der Schorndorfer "Manufaktur". Foto: Elliot Blunck

25.6.23

 

 FRÜHE DEUTSCHE WELLE: Zwei Konzerte mit Pionieren des deutschen Punk- und New Wave-Szene stehen Ende des Monats im Stuttgarter Großraum an. DIE ZIMMERMÄNNER steuern am kommenden Mittwoch, 28. Juni,  20.30 Uhr, die Schorndorfer "Manufaktur" an. Bei der 1979 gegründeten Hamburger Band wirken mit Musikjournalist DETLEF DIEDERICHSEN (Sounds, Spex) sowie Musiker und Produzent TIMO BLUNCK (Palais Schaumburg, Grace Kairos) zwei echte Legenden des deutschen Undergrounds mit. Dritter im Bunde ist CHRISTIAN KELLERS-MANN, der ebenfalls mit Palais Schaumburg Karriere machte und später bei diversen Platten-firmen erfolgreich Jazz (unter anderem Till Brönner) und Klassik editiert hat. Auf der aktuellen Clubtour promotet das Trio sein neues Album "Die Zimmermänner spielen Skafighter" (Tapete Records/Indigo). SKAFIGHTER war die Vorgängerband der ZIMMERMÄNNER, bei der die Musiker die damals aus England herüberschwappende Two-Tone-Welle (The Specials, Madness, The Selecter u.a.) aufgriffen und selbstkomponierten Ska und Reggae mit deutschen Texten interpretierten.

 Mit BÄRCHEN UND DIE MILCHBUBIES beehrt am Freitag, 30. Juni, 20.30 Uhr, eine weitere legendäre Band der damals noch innovativen "Neuen Deutschen Welle" das Stuttgarter "Goldmark's". Die Punk-Pop-Combo aus Hannover wurde durch die Kultnummer "Jung kaputt spart Altersheime" bekannt.  Die beiden Gründungsmitglieder ANNETTE "BÄRCHEN" GROTKASTEN (Gesang, Gitarre) und KAI NUNGESSER (Bass) sind nach 38jähriger Pause seit 2020 wieder aktiv. Neu zu der Band ist Drummer MARKUS JOSEPH (früher bei Rotzkotz) gestoßen. Beide Konzerte sind noch nicht ausverkauft.

 

Die deutsch-holländische Folkrock-Formation The Magic Mumble Jumble spielt am Samstag beim "Singer/Songwriter-Festival" in Tafertsweiler ihren bislang einzigen Auftritt südlich von Stuttgart in diesem Sommer. Foto: Promo
Die deutsch-holländische Folkrock-Formation The Magic Mumble Jumble spielt am Samstag beim "Singer/Songwriter-Festival" in Tafertsweiler ihren bislang einzigen Auftritt südlich von Stuttgart in diesem Sommer. Foto: Promo

22.6.23

 

 OPEN AIRS AM WOCHENENDE: Nachdem das vergangene Wochenende vom Mega-Open Air SOUTHSIDE dominiert wurde, locken am kommenden Wochenende in der Region zwischen Stuttgart und Bodensee, Schwarzwald und Allgäu eine Menge kleiner aber feiner Festivals. Restlos ausverkauft sind bereits das Metal-Picknick ROCK AM HÄRTSFELDSEE (23. + 24.6.) in Dischingen und das Allgäuer Open Air WOODSTOCKENWEILER (24.6.) in Stockenweiler. Nicht weit davon entfernt, auf dem Camping-gelände in Uttenhofen bei Leutkirch, steigt mit FOLK IM ALLGÄU (23. + 24.6.) eines der letzten verbliebenen Folkfestivals Deutschlands. Am Start ist ein internationales Line-Up, durch das auch eine ordentliche Prise Rock weht. Man darf sich unter anderem auf THE LED FARMERS (Irland), DREAMCATCHER (Luxemburg) und PYRATES (Holland) freuen. Bereits heute Abend startet das BLACKSHEEP FESTIVAL (22. - 24.6.) auf dem idyllischen Schlossgelände in Bonfeld bei Bad Rappenau. Das dreitägige Open Air wird von einem ehrenamtlichen Kulturverein liebevoll in Szene gesetzt und punktet dadurch mit einem besonders hohen Wohlfühlfaktor. Das dreitägige Open Air ist noch nicht ausverkauft, bis Samstag treten unter anderem so unterschiedliche Acts wie THE HOOTERS, SUZI QUATRO, TEN YEARS AFTER, LARKIN POE, BOSSE, STEINER & MADLAINA, FIDDLER'S GREEN, THE GREAT CRUSADES und BASKERY auf.   

 

 Beim SINGER SONGWRITER FESTIVAL (24. + 25.6.) in Tafertsweiler kommt es zu einem Wiedersehen mit der Multi-Kulti-Folkrock-Band THE MAGIC MUMBLE JUMBLE, die dort bereits vor zwei Jahren begeistert hat. Außerdem auf dem Dorfplatz des kleinen Ostracher Teilortes angekündigt: JOHANNA ZEUL, CRIS COSMO & BAND, EVERDEEN, KASITA KANTO, TOI ET MOI und rund zehn weitere Liveacts. Das Programm am Sonntag ist übrigens eintrittsfrei. 

 

Subterfuse ist am kommenden Samstag in den Bad Buchauer Bittelwiesen beim eintrittsfreien "Holy Sheet Festival" am Start. Die Zwiefalter Band mixt modernen mit klassischem Metal und würzt das Ganze mit progressiven Anteilen. Foto: Promo
Subterfuse ist am kommenden Samstag in den Bad Buchauer Bittelwiesen beim eintrittsfreien "Holy Sheet Festival" am Start. Die Zwiefalter Band mixt modernen mit klassischem Metal und würzt das Ganze mit progressiven Anteilen. Foto: Promo

 Wer gerade klamm bei Kasse ist, kann sich am Wochenende auch anderswo zum Nulltarif Livesound reinziehen. Metal-Fans dürften am Samstag beim Bad Buchauer HOLY SHEET FESTIVAL (24.6.) auf ihre Kosten kommen. Auf dem Festgelände in den Bittelwiesen legen als Headliner WE ARE LEGEND,  sowie SUBTERFUSE und PUNCHSAND los. Ebenfalls eintrittsfrei ist das umfangreiche Musikprogramm beim STADTFEST SINGEN (23. - 25.6.), wo mehr als

30 Bands am Start sind, darunter szenenbekannte Namen wie AUDESNO, ACOUSTICAL SOUTH oder REVENANTS OF ROCK. In Günzburg steigt auf der Jugendhauswiese als "U & D" das punkrock-affine GUNTIA FESTIVAL (24. + 25.6.), wo unter anderem FIRE ANTS FROM URANUS, LOVE FORTY DOWN, BORUSSIA SATAN und GORY BANANAS die Gitarren-Amps aufdrehen werden. Alle uns bekannten Festivals am kommenen Wochenende bietet unser Menüpunkt Festivals 2023 regional.

 

 Zu guter Letzt noch die Info, dass die Rocknacht des RIDE SAFE FESTIVALS (24.6.) nicht wie von uns angekündigt unter freiem Himmel, sondern in der Bad Saulgauer Stadthalle stattfindet. Auf die Bühne gehen am Samstag die beiden Tributebands LINKIN REVOLUTION und SAD METALLICA.

 

Sebastian Madsen, Sänger und Gitarrist von Madsen, hatte am frühen Sonntagabend beim Gig seiner Band eine Menge Spaß. Da wurde schon mal der eine oder andere Rock-Klassiker wie "Radar Love" angespielt. Foto: Adam Haranghy
Sebastian Madsen, Sänger und Gitarrist von Madsen, hatte am frühen Sonntagabend beim Gig seiner Band eine Menge Spaß. Da wurde schon mal der eine oder andere Rock-Klassiker wie "Radar Love" angespielt. Foto: Adam Haranghy

19.6.23

 

 SOUTHSIDE: Begleitet von bestem Festivalwetter ist gestern Abend das SOUTHSIDE in Neuhausen ob Eck zu Ende gegangen. Rund 62.000 Besucher tum-melten sich auf dem diesmal nicht ausverkauften Gelände, rund 8000 weniger als im vergangenen Jahr. Für vier Tage entstand auf freier Wiese mal wieder die größte Stadt zwischen Ulm und Villingen-Schwenningen. Etwa 5000 Menschen, vom Rettungsanitäter bis zur Bäckerin, haben den Laden am Laufen gehalten. Knapp 90 Liveacts traten auf. Bei den Headlinern ging es erwartungsgemäß eng vor den Bühnen zu, übrigens auch noch nach Mitternacht, wie bei PLACEBO oder KRAFTKLUB. Obwohl noch hier und da kantiger Punk- und Alternative-Rock, wie etwa von QUEENS OF THE STONE AGE, aus den Boxen tönte, war im Line-Up doch ein deutlicher Trend hin zum Hip Hop und zu elektronischer Popmusik festzustellen. Wohl ein Zugeständnis an die im Großen und Ganzen sehr junge Festivalgemeinde. Metal und Hardcore kamen diesmal so gut wie gar nicht im Line-Up vor. Immerhin haben in Neuhausen auch schon PARKWAY DRIVE, DISTURBED, SUICIDAL TENDENCIES oder BOYSETSFIRE losgelegt. STEPHAN THANSCHEIDT, CEO der veranstaltenden Agentur "FKP Scorpio", zieht jedenfalls ein musikalisch positives Fazit: "Hinter uns liegt ein Festivalwochenende bei bestem Wetter und großartiger Musik, das unsere Gäste zu einem euphorischen und friedlichen Musikfest gemacht haben."

Ja wo ist denn da die Band? Das Stuttgarter Punkrock-Trio Schmutzki am Freitagmittag um 12 Uhr beim Spontan-Gig auf dem Southside-Campinggelände. Foto: Michael Fahrbach
Ja wo ist denn da die Band? Das Stuttgarter Punkrock-Trio Schmutzki am Freitagmittag um 12 Uhr beim Spontan-Gig auf dem Southside-Campinggelände. Foto: Michael Fahrbach

 Festivalleiter BENJAMIN HETZER ist auch mit der Öko-Bilanz des Festivals zufrieden: "Neben der Tatsache, dass das Festival reibungslos verlaufen ist und unsere Gäste eine tolle Zeit hatten, freut es mich sehr, dass wir uns im Bereich der Nachhaltigkeit konsequent weiterentwickeln. Wir decken mittlerweile mehr als 50 Prozent unseres Strombedarfs aus nachhaltigem Feststrom. Konkret bedeutet das, dass wir die Green-, Blue- und Red-Stage, aber auch bereits viele andere Gewerke, mit Öko-strom betreiben können. Unsere Investition ins lokale Stromnetz hat sich damit mehr als bezahlt gemacht."

 

 Die Polizei sprach von einem eher ruhigen Wochenende. Die Rettungsdienste verzeichneten

16 Notfalltransporte und eine Hubschrauber-Verlegung. Eine erfreulich entspannte Bilanz für eine dreitägige Party mit 62.000 Menschen. Überschattet wurde das Open Air jedoch von einem schweren Verkehrsunfall mit Festivalbesuchern am gestrigen Sonntag zwischen Neuhausen ob Eck und Stockach, bei dem eine 26jährige Frau starb.

 Nach dem Festival ist vor dem Festival. Schon am morgigen Dienstag können Tickets für das nächste SOUTHSIDE FESTIVAL bestellt werden - in der ersten Preisstufe für "schlappe" 199 Euro. Das Spektakel steigt vom 21. bis zum 23. Juni 2024.

 

Die Balinger Trashmetal-Band Endlevel erweist am 14. Juli beim "Bang Your Südstadt" dem Open Air "Bang Your Head" die Ehre und präsentiert bei diesem Anlass auch ihr neues, zweites Album "Weekend War". Foto: Eisengrind
Die Balinger Trashmetal-Band Endlevel erweist am 14. Juli beim "Bang Your Südstadt" dem Open Air "Bang Your Head" die Ehre und präsentiert bei diesem Anlass auch ihr neues, zweites Album "Weekend War". Foto: Eisengrind

18.6.23

 

 NEWS-MIX: In Tuttlingen eröffnet der Verein "Kukav" am Wochenende 23. bis 25. Juni in der Katharinenstraße

9 die neuen Räume seines soziokulzurellen Zentrums KULTURKASTEN. Am Freitagabend, 19 Uhr, spielt das KUENTZ TRIO Jazz, am Samstag, 15 Uhr, findet ein Auftritt der Musikschule Tuttlingen statt, und ab 20 Uhr gastiert Liedermacher JÖRG WENZLER. Ein "Kulturtalk" mit Livemusik der Formation LOS VÁNDALOS ist für Sonntag-morgen angekündigt. Das Eröffnungswochenende endet nachmittags mit Kaffee und einer Graffiti-Aktion . . . . . . . . . . . Die 1975 gegründete Tettnanger Band TT-ROCK spielte Hardrock mit deutschen Texten und trat bis Ende der 80er-Jahre vorwiegend im Südwesten Deutschlands auf. Nun steht am 26. August ein Comeback beim Open Air "Rock im Vogelwald" im Tettnanger Teilort Laimnau an . . . . . . . . . . Imposante Dimensionen hat die Konzertreihe LIVE-SOMMER im "Hofgut Domäne" in Hechingen angenommen. Vom 27. Juli bis zum 28. August treten rund 40 Bands auf, wobei ein deutlicher Schwerpunkt auf diversen  Tributebands liegt. Unter anderem darf man sich auf deutschlandweit bekannte Formationen wie PILEDRIVER (1.8.), DEMON'S EYE (3.8.) oder BOUNCE (25.8.) freuen. Bis Ende Oktober sind fast 60 Bands angekündigt. Hier gibt's die Übersicht . . . . . . . . . . Als in Balingen bekannt wurde, dass das renommierte BANG YOUR HEAD nicht nur für dieses Jahr abgesagt, sondern sogar komplett eingestellt wurde, war die Bestürzung groß. Die Kneipenwirte der Balinger Südstadt veranstalten als Hommage an das Open Air am Wochenende 14. und 15.7. das zweitägige Indoor-Festival BANG YOUR SÜDSTADT, bei dem zahlreiche regionale Hardrock- und Metalbands auftreten. An der Aktion beteiligen sich folgende Lokale: "Savo", Alt Balingen", Sonnenkeller", "Bären" und "Südbahnhof". Losrocken werden unter anderem NOPLIES, ENDLEVEL, WE ARE LEGEND, THE GREAT HOLLOW, STORMHUNTER, SIRIUS CURSE, AGITATION und THE WATCHER.

 

Das Open Air "Southside" startet heute. Bei der "Warm Up Party" gestern Abend war vor der "Blue-Stage" schon ordentlich was los. Bands und Publikum hatten viel Spaß miteinander. Foto: Niko Hepp
Das Open Air "Southside" startet heute. Bei der "Warm Up Party" gestern Abend war vor der "Blue-Stage" schon ordentlich was los. Bands und Publikum hatten viel Spaß miteinander. Foto: Niko Hepp

16.6.23

 

 SOUTHSIDE: Entspannt verlief die Anreise zum Open Air SOUTHSIDE in Neuhausen ob Eck. Laut Veranstalter kamen gestern 45.000 der rund 60.000 erwarteten Besucher, von denen sich mittags um 12 Uhr schon 12.000 auf dem Campinggelände einrichteten. Im Gegensatz zum vergangenen Jahr, als wegen des Feiertags etwa 85 Prozent der 65.000 Besucher schon auf dem Gelände waren, wurde es ab mittags deutlich ruhiger auf den Straßen rund um Neuhausen ob Eck. Wer wollte, konnte sich gestern Abend vor der Blue-Stage bei der "Warm Up Show" die ersten Bands reinziehen, wo unter anderem FRITTENBUDE und SCHMUTZKI vor einer schon recht großen Besucherkulisse auftraten. Heute geht es beim SOUTHSIDE mit DIE ÄRZTE, PLACEBO, QUEENS OF THE STONE AGE, WANDA, CLUESO, BHZ und vielen weiteren Acts weiter. Für die Zuhausegebliebenen hier nochmals der Link zum Livestream von "o2" (siehe auch gestrige Meldung). Eine interessante Hintergrundsinfo zum Schluss: Obwohl Veranstalter und lokale Behörden bestes Festivalwetter erwarten, wurden im Vorfeld natürlich auch Vorkehrungen für die Evakuierung des Geländes getroffen. 8000 Besucher können in der direkten Umgebung in 13 Hallen untergebracht werden. 20 Hausmeister sind dafür über das Wochenende in Notfall-bereitschaft (Quelle: "Schwäbische Zeitung"). Es sieht aber sehr gut aus, dass dieses Szenario nicht eintreten wird. Laut dem Wetterbericht für Neuhausen ob Eck ist bis Sonntag schönes Sommerwetter mit moderaten Temperaturen bis 27 Grad angesagt. Heute kann es etwas bewölkter sein, es soll aber weitgehend trocken bleiben.

 

Morgen um 15 Uhr eröffnen The Amazones auf der "Green Stage" das diesjährige Open Air "Southside" mit gut ins Ohr gehendem Gitarrenrock. Die Band aus dem britischen Reading landete in ihrem Heimatland drei Top10-Alben hintereinander. Foto: Elena Divicenzo
Morgen um 15 Uhr eröffnen The Amazones auf der "Green Stage" das diesjährige Open Air "Southside" mit gut ins Ohr gehendem Gitarrenrock. Die Band aus dem britischen Reading landete in ihrem Heimatland drei Top10-Alben hintereinander. Foto: Elena Divicenzo

15.6.23

 

 FESTIVAL SZENE: Inzwischen dürften wir im "Hinterland" sage und schreibe 250 gelistete regionale Open Airs und Zeltfestivals zwischen Stuttgart und Bodensee, Schwarzwald und Allgäu erreicht haben. Die Termine zwischen März und Mai sind zwar inzwischen wieder gelöscht, dennoch findet man im Menüpunkt Festivals regional eine Menge Möglichkeiten für ein nettes sommerliches Musikpicknick. Es stehen bis Ende September auch zahlreiche eintrittsfreie Festivals an, die mit einem fetten roten U & D gekennzeichnet sind . . . . . . . . . . In Neuhausen ob Eck startet heute mit der Warm Up-Party  (FRITTENBUDE, SCHMUTZKI, RIKAS und THE BEAUTY & THE BEAST) für bereits angereiste Besucher das SOUTHSIDE FESTIVAL (16. - 18.6.). Als Headliner werden bis Sonntag unter anderem MUSE, QUEENS OF THE STONE AGE, DIE ÄRZTE, PETER FOX, KRAFTKLUB und MARTERIA erwartet. Das vor allem bei jungen Festivalgängern beliebte Open Air ist noch nicht ausverkauft, Kurzentschlossene können den ehemaligen Militärflugplatz also noch ansteuern. Auch wer nicht das nötige Kleingeld hat, sich das Spektakel mit knapp hundert Acts zu leisten, braucht nicht zu verzagen. Der Telekommunikationsdienstleister o2 streamt, wie schon im vergangenen Jahr, etliche der Auftritte, die sich alle zuhause auf dem Sofa kostenlos reinziehen können. Hier geht's zum Livestream . . . . . . . . . . Die Veranstalter des ULMER ZELTS konnten den Nachholtermin für das am 3. Juni ausgefallene Konzert mit WOLFMOTHER in der laufendenden Spielzeit unterbringen. Die australische Vintage-Stoner-Rockband wird am 27. Juni den bereits ausverkauften Gig nachholen. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. Eventuell zurückgegebene Karten werden ab dem kommenden Samstag verfügbar sein . . . . . . . . . . Derzeit wird viel von zurückgegangenen Besucherzahlen oder sogar komplett abgesagten Festivals berichtet. Da tut diese Erfolgsmeldung gut: Das beim Festivalvolk beliebte Vorarlberger SZENE OPEN AIR (3. - 5.8.) ist bereits sechs Wochen vorher restlos ausverkauft. Headliner sind in diesem Jahr Rapper CRO, SPORTFREUNDE STILLER, BILDERBUCH und das Drum'n'Bass-Duo CAMO & KROOKED. Zu den vergangenen Festivals fanden sich immer bis zu 25.000 Besucher in den Lustenauer Rheinauen ein.

 

Gitarrist und Sänger Tony McPhee ist am Dienstag den Langzeit-Folgen eines Sturzes erlegen. Mit seiner Band Groundhogs war er ab Ende der 60er-Jahre maßgeblich am britischen Blues-Boom beteiligt. Foto: Hinterland-Archiv
Gitarrist und Sänger Tony McPhee ist am Dienstag den Langzeit-Folgen eines Sturzes erlegen. Mit seiner Band Groundhogs war er ab Ende der 60er-Jahre maßgeblich am britischen Blues-Boom beteiligt. Foto: Hinterland-Archiv

9.6.23

 

 NACHRUF: Gestern wurde bekannt, dass am Dienstag der britische Bluesmusiker TONY MC PHEE im Alter von 79 Jahren an den Langzeit-folgen eines Sturzes gestorben ist, den er im vergangenen Jahr erlitten hatte. Der Gitarrist und Sänger war bekannt für seine eigenwillige Spielweise, die sich in einem kantigen Bluesrock mit Alleinstellungsmerkmal äußerte. 1962 war er Mitbegründer der Formation GROUNDHOGS, die bereits im Jahr darauf von John Lee Hooker als Begleitband für dessen Europatournee ver-pflichtet wurde. Nach diesem Erfolg folgten weitere Jobs, unter anderem für Champion Jack Dupree, Little Walter und Eddie Boyd. Nach zwischenzeitlicher Auflösung waren die GROUNDHOGS pünktlich zur Blüte des britischen Blues-Booms wieder am Start und ließen mit progressiven Tracks aufhorchen. Ihre Alben "Blues Orbituary" (1969), "Thank Christ For The Bomb" (1970), "Split" (1971) und "Hogwash" (1972) gehören zum Außergewöhnlichsten, was damals im Bluesrock-Genre veröffentlicht wurde. Geschätzt wurde das Trio auch für seine gesellschaftskritischen Texte gegen Krieg und Kapitalismus. 1971 standen die GROUNDHOGS auf dem Zenith ihrer Popularität. Sie entwickelten sich vom Clubact zu einer Hallen-Attraktion und wurden als Vorband für die England- und USA-Tour der Rolling Stones verpflichtet. Nach Ärger mit dem Management und dem Reitunfall des Bandleaders bei einer USA-Tournee gerieten die Musiker in eine Krise, der die zweite Auflösung im Jahr 1976 folgte. TONY MC PHEE hielt sich mit Studiojobs über Wasser. Dank seines guten Rufes in der Szene rekrutierte ihn auch der US-amerikanische Blues-Harper Billy Boy Arnold als musikalischen Leiter für mehrere Tourneen und das Album "Checkin' It Out". Sträflich unterbeachtet wurden auch die hochklassigen Soloalben dees Ausnahmegitarristen. Seine Zusammenarbeit mit der leider viel zu früh verstorbenen Folk- und Bluesmusikerin Jo Ann Kelly ist ein besonderes Highlight in der Geschichte des britischen Blues'. 1984 startete TONY MC PHEE ein erfolgreiches Comeback der GROUNDHOGS, die zur Freude der überschaubaren aber treuen Fangemeinde bis ins Jahr 2019 regelmäßig durch die englischen und deutschen Clubs tourten. Allerdings hatte er zwischen 1993 und 2009 gleich drei Schlaganfälle, was für längere Unterbrechungen sorgte. Für das deutsche Magazin "Musik Express" war TONY MC PHEE "zweifellos einer der besten britischen Bluesrock-Gitarristen" und "Classic Rock" bezeichnet ihn "als einen der Urväter des Grunge". Auch Musikerkollege und Buchautor Julian Cope schreibt anerkennend: "Die Art und Weise, in der die Groundhogs den Blues weiterentwickelt haben, war ähnlich revolutionär wie das Schaffen von MC5, den Stooges oder das der Krautrock-Bewegung." Rest in Peace!

 

Celtic-Folkrock aus Oberschwaben: Die Band Cúl na Mara präsentiert am kommenden Wochenende bei drei Liveauftritten ihr neues Album "Best Of Times - Worst Of Times". Foto: Promo
Celtic-Folkrock aus Oberschwaben: Die Band Cúl na Mara präsentiert am kommenden Wochenende bei drei Liveauftritten ihr neues Album "Best Of Times - Worst Of Times". Foto: Promo

8.6.23

 

 NEWS-MIX: Am kommenden Wochenende veröffentlicht die Aulendorfer Folkrock-Band CÚL NA MARA ihr viertes Album "Best Of Times - Worst Of Times". Hier geht's zum Videoclip des Titeltracks. Die Album-Release-Konzerte steigen am Samstag,

10. Juni, 20 Uhr, in der Mehrzweckhalle Hauerz und am Sonntag, 11. Juni, 12 Uhr und 15.30 Uhr, in Aulen-dorf auf der Livebühne beim Verkaufsoffenen Sonntag . . . . . . . . . . Das für den 1. Juli geplante ROCK ANTENNE OPEN AIR in München ist wegen zu wenig verkaufter Tickets abgesagt worden. Ein neuer Anlauf wird am 15. Juni 2024 gemacht. Während man den Headliner GOTTHARD und die schwedische Band ECLIPSE zum neuen Termin im kommenden Jahr rüberziehen konnte, muss für die ebenfalls aus Schweden stammende Rockformation TAKIDA eine andere Band gebucht werden (Quelle: Musikwoche) . . . . . . . . . .  Ebenfalls nicht stattfinden wird der für den 20. Juli angekündigte Auftritt von KOOL SAVAS beim Balinger Marktplatz Open Air. Hier ein Auszug aus dem Statement des Rappers zu der ersatzlosen Absage: "Es gab in jüngster Vergangenheit gewisse Terminschwierigkeiten, die mit anderen Ereignissen kollidieren, so dass ich das Open Air in Baden-Württemberg mit meinem Team leider nicht wahrnehmen kann."

 

Beim Wacken Open Air gingen sämtliche Tickets trotz deutlicher Preiserhöhung rasend schnell weg. Allerdings ist nun auch ein vierter Festivaltag inklusive. Foto: Wacken OA
Beim Wacken Open Air gingen sämtliche Tickets trotz deutlicher Preiserhöhung rasend schnell weg. Allerdings ist nun auch ein vierter Festivaltag inklusive. Foto: Wacken OA

2.6.23

 

 OPEN AIR-SZENE: Die Krise scheint auch vor den ganz großen Open Airs nicht Halt zu machen. Das zweitägige Metal-Open Air DOWNLOAD GERMANY auf dem Hockenheimring ist abgesagt worden. Am 23. und 24. Juni hätten dort unter anderem Szene-Größen wie SLIPKNOT, VOLBEAT, PARKWAY DRIVE, THE PRODIGY und DISTURBED auftreten sollen. Insgesamt waren rund 20 Bands angekündigt. Laut Veranstalter erschwere "die massive Anzahl von Open Air-Veranstaltungen in diesem Sommer trotz des erstklassigen Line-Ups die Organisation und Durchführung erheblich." Und weiter: "Die damit verbundenen produktions-technischen Hindernisse erwiesen sich leider als unüberwindbar." . . . . . . . . . . Auch andere große Open Airs haben Probleme. Wie die "Nürnberger Nachrichten" und die "Nürnberger Zeitung" berichteten, wird befürchtet, dass die Besucherzahl bei ROCK IM PARK (2. - 4.6.) von 75.000 auf unter 55.000 fallen könnte. Das Wochenend-Ticket für das dreitägige Open Air in Nürnberg kostet in diesem Jahr satte 295 Euro, was sich derzeit wahrlich nicht jeder leisten kann und möchte. Die Veranstalter ihrerseits verweisen auf Preissteigerungen der Kosten um bis zu 45 Prozent, vor allem im Bereich der Löhne, Energie und Technik. Auch beim Open Air ROCK AM RING (2. - 4.6.) rechnet man mit lediglich 70.000 Besuchern, im vergangenen Jahr waren es noch 90.000. Das Kultfestival WACKEN (2. - 5.8.) hatte dagegen keine Probleme, alle verfügbaren Tickets trotz einer Preiserhöhung von 60 Euro abzusetzen. Die 83.000 Karten waren in fünf Stunden vergriffen. Kurz vor ausverkauft soll übrigens auch das SOUTHSIDE FESTIVAL (16. - 18.6.) in Neuhausen ob Eck stehen.

 

PHI steht für eingängige Rocksongs, mal melancholisch gefühlvoll, mal locker groovend.  Am 14. Juli wird die Esslinger Band im Rahmen der Reihe "Open Stages" beim renommierten Festival "Jazzopen" auftreten. Foto: Sophia Baur
PHI steht für eingängige Rocksongs, mal melancholisch gefühlvoll, mal locker groovend. Am 14. Juli wird die Esslinger Band im Rahmen der Reihe "Open Stages" beim renommierten Festival "Jazzopen" auftreten. Foto: Sophia Baur

 FREIKONZERTE: Beim Stuttgarter JAZZOPEN

(13. - 23.7.) wurden in dieser Woche die eintrittsfreien Konzerte des Rahmenprogramms OPEN STAGES bekanntgegeben. Bevor abends Größen wie DEEP PURPLE (18.7.), DIE FANTASTISCHEN VIER (19.7.), GRACE JONES (22.7.) und SIMPLY RED (23.7.) auf der Bühne stehen, finden am späten Nachmittag direkt vor dem Königsbau, quasi als "Warm Up", eintritts-freie Konzerte mit diversen regionalen Bands statt. Den Auftakt macht LOUISIANA FUNKY BUTTS (13.7.), gefolgt von PHI (14.7.), den BRASS BUSTERS (15.7.) und den BIGTOWN BANDITS (16.7.). Konzertbeginn ist jeweils um 16 Uhr. Im Stuttgarter Stadtpalais geht die OPEN STAGES-Reihe mit Livesets von COLOGNE (18.7.), STILL IN THE WOODS (19.7.), SALOMEA (20.7.), JUNO FRANCIS (21.7.) und C'EST KARMA (22.7.) weiter. Diese Auftritte beginnen um 22 Uhr.

 

Festival-Highlight: Bevor es im Herbst europaweit auf Clubtour geht, blasen The Picturebooks ihren slidelastigen Delta-Stoner-Bluesrock am 1. Juli in Pfullendorf bei den "Seepark Biker Days" aus den Boxen. Foto: Promo
Festival-Highlight: Bevor es im Herbst europaweit auf Clubtour geht, blasen The Picturebooks ihren slidelastigen Delta-Stoner-Bluesrock am 1. Juli in Pfullendorf bei den "Seepark Biker Days" aus den Boxen. Foto: Promo

30.5.23

 

 FESTIVAL-SZENE: Der erste Rutsch an Musik-Picknicks unter freiem Himmel ist bereits durch, und doch stehen wir noch ganz am Anfang einer langen OPEN AIR- und ZELTFESTIVAL-SAISON. Wir haben im Zeitraum von Ende März bis Anfang Oktober allein in unserem Menüpunkt Festivals regional 235 Events gelistet, die zwischen Schwarzwald und Allgäu, Stuttgart und Bodensee stattfinden. Wie schon erwähnt, sind knapp 30 regionale Festivals schon wieder Geschichte, auf mehr als 200 weitere dürfen wir uns noch freuen. Davon sind allein im Juli 88 Festivals gelistet. Die eintrittsfreien Open Airs in diesem Link sind mit einem fetten roten U & D gekennzeichnet. Hier geht's zu unserem detaillierten Umsonst & Draußen-Feature.

Die Band Clap Your Hands Twice vor etwa zwölf Jahren und heute. Das Punkrock-Trio aus dem Zollernalb-Kreis hat sich nach längerer Pause in der Szene zurückgemeldet. Erste Gigs folgen in den kommenden Wochen. Foto: Facebook Clap Your Hands Twice
Die Band Clap Your Hands Twice vor etwa zwölf Jahren und heute. Das Punkrock-Trio aus dem Zollernalb-Kreis hat sich nach längerer Pause in der Szene zurückgemeldet. Erste Gigs folgen in den kommenden Wochen. Foto: Facebook Clap Your Hands Twice

 NEWS-MIX: Auf das 30jährige Bestehen im kommenden Jahr steuert DIE HAPPY zu. Im Rahmen ihrer "Anniversary Warm Up 2023 Tour" geht die Ulmer Alternative-Rock-Band am 27. Dezember im Stuttgarter "Wizemann" auf die Bühne. Der Vorverkauf hat begonnen. Es ist bislang das einzige Konzert im Südwesten Deutschlands . . . . . . . . . . Das Heinstetter Punkrock-Trio CLAP YOUR HANDS TWICE feiert nach elfjähriger Pause in diesem Sommer sein Comeback. Konzerte stehen bislang am 1. Juli in Balingen sowie am 29. Juli beim "U & D" in Mössingen an. Bis

2012 veröffentlichte die Band zwei Alben und spielte mehr als 100 Konzerte - übrigens auch international mit Auftritten in England, Frankreich und Holland . . . . . . . . . . Knapp 25.000 Besucher steuerten am 19. und 20. Mai das Konstanzer CAMPUS FESTIVAL an, wo unter anderem MARTERIA, VON WEGEN LISBETH und BADMOMZJAY auftraten. Die 2024er-Ausgabe des Open Airs im Bodenseestadion findet am 10. und 11. Mai statt. Der Ticketvorverkauf hat bereits begonnen . . . . . . . . . . . Aufgrund der endgültigen Einstellung des Balinger Metal-Open Airs BANG YOUR HEAD bekommen einige der von der kurzfristigen Absage betroffenen Bands die Möglichkeit, beim Seebronner Open Air ROCK OF AGES (28. - 30.7.) aufzutreten. Von diesem Umswitchen profitieren bisher das Hagener Metal-Urgestein DIRKSCHNEIDER, unsere Local-Heroes KISSIN' DYNAMITE und die kalifornische Classic-Metal-Band NIGHT DEMON . . . . . . . . . . Last but not least möchten wir noch auf die legendäre KIRCHHEIMER MUSIKNACHT am kommenden Samstag, 3. Juni, in Kirchheim unter Teck hinweisen, wo 61 Bands, Solokünstler und DJs in 39 Lokalen Party machen. Hier gibt's das komplette Line-Up sowie weitere Infos. Übrigens tummelten sich im vergangenen Jahr 10.000 Musiknacht-Besucher in der Stadt.

 

Mit Hits "River Deep, Mountain High", "Nutbush City Limits" oder "What’s Love Got To Do With It" hat Tina Turner Musikgeschichte geschrieben. Gestern ist die Ausnahmesängerin im Alter von 83 Jahren gestorben. Foto: Peter Lindbergh
Mit Hits "River Deep, Mountain High", "Nutbush City Limits" oder "What’s Love Got To Do With It" hat Tina Turner Musikgeschichte geschrieben. Gestern ist die Ausnahmesängerin im Alter von 83 Jahren gestorben. Foto: Peter Lindbergh

25.5.23

 

 NACHRUF: Die Welt trauert um TINA TURNER. Am gestrigen Mittwoch ist die US-amerikanische Sängerin 83jährig an einem Nierenversagen verstorben. Minirock, Mähne, viel Soul und eine unbändige Energie. So kannte man TINA TURNER seit ihren ersten Erfolgen als Sängerin von Ike Turner's Kings of Rhythm. Nach dem Erfolg der Single "A Fool In Love" wurde die Band in Ike & Tina Turner umbenannt. Mit langen Tourneen in den USA, Australien und Europa, konnte sich das inzwischen verheiratete Duo auch international einen Namen machen. 1966 bescherte ihnen die Single "River Deep, Mountain High" den endgültigen Durchbruch. Drei Jahre später traten Ike & Tina Turner mit ihrer treibenden Melange aus Rock'n Roll, Rhythm'n'Blues und Soul als Vorband der Rolling Stones auf. Weitere große Hits folgen mit "Proud Mary" (1971) und "Nutbush City Limits" (1973). Doch hinter den Kulissen häuften sich die Probleme. TINA TURNER litt sehr unter dem strengen Diktat und den Gewaltausbrüchen ihres Mannes Ike Turner. Nach der mit ordentlich Stress verbundenen Trennung von ihm nahm die Solokarriere von TINA TURNER nur langsam an Fahrt auf. Sie trat wieder in kleineren Clubs vor unter 1000 Besuchern auf und musste sich mühsam nach oben arbeiten. 1984 startete die Ausnahmesängerin jedoch wie befreit mit dem Album "Private Dancer" und der daraus ausgekoppelten Nummer 1-Single  "What’s Love Got To Do With It" nochmals neu durch. Im Jahr darauf erhielt sie gleich drei Grammys und spielte an der Seite von Mel Gibson im Hollywood-Blockbuster "Mad Max - Jenseits der Donnerkuppel" mit. TINA TURNER war nach mehr als 25 Jahren harter Muckerei im Showbiz endlich ganz oben angekommen. Mit den beiden Nachfolge-Alben "Break Every Rule" (1986) und "Foreign Affair" (1989) festigte sie ihren Platz in der Speerspitze der erfolgreichsten Popacts der 80er-Jahre. Bis heute hat TINA TURNER weltweit mehr als 200 Millionen Tonträger verkauft, davon gingen allein vom Comeback-Album "Private Dancer" 20 Millionen Exemplare über den Ladentisch. Mit der "50th Anniversary Tour" verabschiedete sich das immer noch enorm vitale Energiebündel von der Livebühne.

90 Konzerte - nahezu alle ausverkauft - gab sie nochmals von Oktober 2008 bis Mai 2009. Danach zog sich die Musikerin ins Private zurück. Zuletzt lebte TINA TURNER in Küsnacht am Zürichsee, wo sie am gestrigen Mittwoch, 24. Mai, in ihrem Haus nach langer Krebs- und Nierenerkrankung friedlich gestorben ist.

 

Hochkarätiges Vorprogramm: Seit nahezu 30 Jahren sind The Hellacopters eines der Aushängeschilder der skandinavischen Sleaze-Rock-Szene. Am 20. Juni heizt die Stockholmer Formation in Neu-Ulm für die Gothic-Metal-Abräumer Ghost ein. Foto: Micke Sandström
Hochkarätiges Vorprogramm: Seit nahezu 30 Jahren sind The Hellacopters eines der Aushängeschilder der skandinavischen Sleaze-Rock-Szene. Am 20. Juni heizt die Stockholmer Formation in Neu-Ulm für die Gothic-Metal-Abräumer Ghost ein. Foto: Micke Sandström

22.5.23

 

 NEWS-MIX: Der Ravensburger Singer/Songwriter MICHAEL MORAVEK hat am Freitag seine neue Single "Black Is My Favorite Color" veröffentlicht. Es ist der Vorbote zum neuen Album "Dream" (Backseat/The Orchard) das am kommenden Freitag, 26. Mai, folgt . . . . . . . . . .  Die Allgäuer Szene wird seit kurzem vom Isnyer KULTUR-GETRIEBE bereichert. Der gemeinnützige Verein hat sich vorgenommen, Livemusik und andere Kunstformen zu fördern und zu supporten. Die Initiative wurde gegründet, nachdem der letzte Vorhang für das Isnyer "Eberz" gefallen war. Dort fanden bis zur Schließung rund 90 Clubkonzerte statt. Bisher hat KULTURGETRIEBE E.V. mit der französischen One-Man-Band KING AUTOMATIC am 21. Juli im Lokal "Hello My Deer" und dem Punkrock-Trio THE TIPS am 7. Oktober im Isnyer Kurhaus zwei Events angekündigt . . . . . . . . . . Ein gemeinsames Konzert, das Mandolinist AVI AVITAL und Pianist OMER KLEIN am 9. Mai in Tettnanger Schloss gegeben haben, wurde vom Radiosender SWR2 mitgeschnitten. Die Klassik-Jazz-Melange der beiden israelischen Ausnahmemusiker wird am 3. Juli im Rahmen der Reihe "Mittagskonzert" gesendet . . . . . . . . . . Ein exzellenter Support-Act ist am 20. Juni beim Konzert der schwedischen Gothic-Metal-Band GHOST in der Neu-Ulmer Ratio-pharm-Arena am Start. Die großartigen HELLACOPTERS heizen vorab ein . . . . . . . . . . . Comedians und sonstige Kleinkünstler:innen aufgepasst: Noch bis zum 31. Juli kann man sich für den mit 20.000 Euro dotierten süddeutschen Kleinkunstpreis TUTTLINGER KRÄHE bewerben. Infos dazu gibt's unter www.tuttlinger-kraehe.de.

 

Der Rostocker Rapper Marteria ist Headliner des diesjährigen "Campus Festivals". Er geht am morgigen Samstag auf die Bühne. Foto: Paul Ripke
Der Rostocker Rapper Marteria ist Headliner des diesjährigen "Campus Festivals". Er geht am morgigen Samstag auf die Bühne. Foto: Paul Ripke

19.5.23

 

 KURZFRISTIGER OPEN AIR-TIPP: Ab heute Nachmittag steigt mit dem CAMPUS FESTIVAL im Konstanzer Bodenseestadion das erste richtig große Open Air im Südwesten Deutschlands. Für Kurz-entschlossene sind noch Tagestickets erhältlich. Headliner am heutigen Freitag sind die Indie-Rock-Band VON WEGEN LISBETH, Rapperin BADMÓMZJAY, die bayerischen Neo-Schlagerpop-Helden ROY BIANCO & DIE ABBRUNZATI BOYS und der Münchener Indie-Abräumer ENNIO. Am morgigen Samstag, 20. Mai, sind aus dem Hip Hop-Lager unter anderem MARTERIA, BHZ, SCHMYTT und MAKKO am Start. Die Singer/Songwriter-Szene ist mit MAYBERG, EDWIN ROSEN, LENA & LINUS sowie BRUCKNER vertreten, der Indie-Pop mit den Bands LEONIDEN, SHARKTANK, POWER PLUSH und BLOND. Dazu kommen Insider-Tipps wie DAMONA, TYM oder TEMMIS. Insgesamt treten an beiden Tagen 50 Liveacts auf. Los geht's um 14.30 Uhr. Übrigens fahren zwischen dem außerhalb von Konstanz gelegenen Campinggelände und dem Bodenseestadion Shuttle-Busse, falls Ihr übernachten wollt.

 

Plattentaufe: Die Allgäuer Punkrock-Band Fire Ants From Uranus präsentiert am kommenden Samstag im Jugendhaus Wangen ihr neues Studioalbum "Pizza Supernova". Foto: Promo
Plattentaufe: Die Allgäuer Punkrock-Band Fire Ants From Uranus präsentiert am kommenden Samstag im Jugendhaus Wangen ihr neues Studioalbum "Pizza Supernova". Foto: Promo

18.5.23

 

 NEUE SCHEIBEN: Das Punkrock-Trio FIRE ANTS FROM URANUS aus Wangen/Lindau veröffentlicht am kommenden Samstag, 20. Mai, sein neues Album "Pizza Supernova" (30 Kilo Fieber Records). Die Release-Party steigt an diesem Tag abends im Wangener Jugendhaus. Mit am Start sind auch die beiden Punk-Combos LOVE FORTY DOWN und ALL MY HATE FOR . . . . . . . . . . Ebenfalls am kommenden Samstag, 20. Mai, 19.30 Uhr, findet in der "Linse" in Weingarten das Release-Konzert zum zweiten Album der Ravensburger Gypsy-Jazz-Band DIE DRAHTZIEHER statt. "Out Of Silence" wurde mit den Studiogästen Valentin Preißler, David Weiss und dem Paranormal String Quartet eingespielt . . . . . . . . . . Die Ulmer Metal-Band MISSION IN BLACK hat bereits am vergangenen Freitag mit "Profit Reigns Supreme" (El Puertro Records/Edel) einen neuen Longplayer unters Volk gebracht. Erhältlich als CD und via Download. Für den geneigten Fan gibt's den Silberling auch in der schwarzen Steelbox mit einem 1000-Teile-Puzzle, einer handsignierten Autogrammkarte sowie einigen Dollarnoten mit den Gesichtern von Frontfrau Steffi Huber und ihren Jungs. Das edele Teil kann nur exklusiv über den Online-Shop des Labels bestellt werden . . . . . . . . . . Ebenfalls seit vergangenen Freitag in den Download-Portalen: "Nacht", das langerwartete Debütalbum der Indie-Rock-Band ENGIN um Singer/Songwriter Engin Devekiran. Bisher nur digital verfügbar . . . . . . . . . . Bereits ihr viertes Studio-album hat die oberschwäbische Celtic-Folkrock-Band CÚL NA MARA fertiggestellt. Die Albumtaufe von "Best Of Times - Worst Of Times" (Eigenvertrieb) wird  mit zwei Release-Konzerten am 10. Juni Haurz bei Bad Wurzach und tags darauf bei einem Heimspiel in Aulendorf gefeiert.

 

Rainbowhead aus Ulm beschallen am kommenden Samstag das "Flohmarkt U & D" auf der Riedlinger Donauinsel mit ihrem psychedelischen Vintage-Rock. Am Start sind auch Moltke & Mörike, Sheriff, Dogbrother, LuknDav und Jazzmo. Foto: Promo
Rainbowhead aus Ulm beschallen am kommenden Samstag das "Flohmarkt U & D" auf der Riedlinger Donauinsel mit ihrem psychedelischen Vintage-Rock. Am Start sind auch Moltke & Mörike, Sheriff, Dogbrother, LuknDav und Jazzmo. Foto: Promo

 UMSONST & DRAUSSEN: Auch die Konzert- und Festivalszene ist von den rasanten Steigerungen der Preise nicht verschont geblieben. Wer mit The Rolling Stones, Metallica, Bruce Springsteen oder Peter Gabriel zwei Stunden feiern möchte, muss in der Regel inzwischen auch für die mittleren und hinteren Plätze mehr als 200 Euro hinblättern. Doch auch wer finanziell klamm ist, und sich derartig teure Mega-Events nicht leisten kann, braucht nicht zu verzweifeln. Es gibt genügend Open Airs, bei denen man viel gute Livemusik angeboten kommt - und zwar zum Nulltarif. Bei der Lektüre unserer detaillierten U & D VORSCHAU für die kommenden Wochen dürfte bei allen, die gerade knapp bei Kasse sind, Freude aufkommen. Stand heute haben wir in unserem Menüpunkt Festivals regional sage und schreibe 51 Events mit freiem Eintritt zwischen Stuttgart und Bodensee, Schwarzwald und Allgäu gelistet. Überregional sind es etwas mehr als zehn eintrittsfreie Open Airs , die eine weitere Anreise wert sind. Alle mit einem roten U & D gekennzeichnet. Reinschauen lohnt sich also und spart Geld.

 

The Lorbank Collective haben mit "Abacus" bereits vor zwei Jahren im Eigenvertrieb ein Album veröffentlicht. Am kommenden Samstag tritt die Band in der Ravensburger Zehntscheuer auf. Foto: Promo
The Lorbank Collective haben mit "Abacus" bereits vor zwei Jahren im Eigenvertrieb ein Album veröffentlicht. Am kommenden Samstag tritt die Band in der Ravensburger Zehntscheuer auf. Foto: Promo

11.5.23

 

 KONZERT-TIPP: Am kommenden Wochenende finden in der Ravensburger Zehntscheuer zwei Newcomer-Abende mit den Teilnehmern der diesjährigen RAVENSBURGER MUSIKWOCHE statt. Beim ersten der beiden POP-UP Konzerte am morgigen Freitag, 12. Mai, gehen das Ravens-burger Pop-Rock-Quintett ZIMT & ZORN und das Alternative-Rock-Trio ALEGRA aus Aulendorf auf die Bühne. Am Samstag, 3. Mai, stellen Gitarrist und Sänger ADRIAN GIBOWSKI aus Weingarten sowie die Tettnanger Folkrock-Formation THE LORBANK COLLECTIVE ihr selbstgeschriebenes Repertoire vor. Beide Konzerte beginnen um

20 Uhr, es gibt noch Tickets an der Abendkasse. Im Laufe der Jahre haben heute bekannte Einzel-künstler und Bands wie PROVINZ, LOTTE, MYLE, PETER PUX, ANNA-LUCIA RUPP und MANARUN bei der RAVENSBURGER MUSIKWOCHE ihre ersten Erfahrungen in Form von Coachings und Liveauftritten gemacht. Bewerben kann man sich immer kurz nach Weihnachten auf der Facebookseite des Popbüros Bodensee-Oberschwaben.

 

Ab Mitte der 60er-Jahre spielte Ray Russell bei den Bands Georgie Fame & The Blue Flames, Workshop, Nucleus und Stackridge. Danach arbeitete er als Studiomusiker für David Bowie und viele weitere bekannte Stars. Foto: Promo
Ab Mitte der 60er-Jahre spielte Ray Russell bei den Bands Georgie Fame & The Blue Flames, Workshop, Nucleus und Stackridge. Danach arbeitete er als Studiomusiker für David Bowie und viele weitere bekannte Stars. Foto: Promo

10.5.23

 

 RADIO-TIPP: Wieder einmal ist Musikjournalist CHRISTOPH WAGNER mit einem interessanten Thema beim Radiosender SWR2 am Start. Am kommenden Donnerstag, 11. Mai, 20.05 Uhr, widmet er sich in seiner Reportage "Studiomusiker - Klänge für jede Gelegen-heit" den virtuosen Studiocracks, die bei den Aufnahmesessions Plattenalben bekannter Stars mit ihrem virtuosen Spiel veredeln. Dabei werden sie oft genug nicht einmal auf dem Plattencover namentlich erwähnt. Im Zentrum seines Blicks auf die "vergessenen Dienstleister der Musikindustrie" (Christoph Wagner) stehen die beiden Gitarristen RAY RUSSELL und DEAN PARKS. Sie haben im Laufe der Jahre mit zahlreichen Größen wie Bob Dylan, Michael Jackson, Cat Stevens, Tina Turner, Phil Collins, Steely Dan oder Van Morrison zusammengearbeitet. CHRISTOPH WAGNERS Portrait über die "Alleskönner im Hintergrund" läuft im Rahmen der Reihe "SWR2 Musikpassagen".    
    
 NEWS-MIX: Das FESTIVAL OHNE BANDS (25. - 28.5.) in Hailtingen bei Riedlingen soll ein Open Air ohne Livesound bleiben, da ist die dortige Festivalgemeinde konsequent. Eigentlich hatten die Veranstalter in diesem Jahr mit dem FESTIVAL OHNE OHNE BANDS (24.5.) erstmals eine Warm-Up-Party mit vier bis fünf Livebands geplant. Wegen dem enttäuschenden Vorverkauf musste diese nun abgesagt werden. J.B.O., ACUMA SIX und FLATTED FIFTH waren schon gebucht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Die italienische Liedermacher Pippo Pollina und die Musiker seiner Tourband Palermo Acoustic Quintet gehen auf unbestimmte Zeit getrennte Wege. Foto: Promo
Die italienische Liedermacher Pippo Pollina und die Musiker seiner Tourband Palermo Acoustic Quintet gehen auf unbestimmte Zeit getrennte Wege. Foto: Promo

  . . . . . . . . . . . . . . . Der in Zürich lebende sizilianische Liedermacher PIPPO POLLINA hat eine Auszeit seiner Tournee-Formation PALERMO ACOUSTIC QUINTET verkündet. Die Musiker, so der bei den deutschen Konzertgängern beliebte Cantautore, würden längere Zeit getrennte Wege gehen. Im Juni und Juli steht noch eine ganze Reihe von süddeutschen Konzerten an, hier geht's zu den Terminen . . . . . . . . . . Das für kommenden Samstag, 13. Mai, geplante Freiburger Metal-Indoor-Festival SKULLCRUSHER FEST ist bereits restlos ausverkauft. 14 Bands werden im "ArTik" und "Slow Club" auftreten, darunter JESUS CHRÜSLER SUPERCAR aus Schweden, die finnische Band GREEN KING, KANONENFIEBER und WITCHBURNER . . . . . . . . . . Last but not least noch zwei neue Scheiben aus der Freiburger Bandszene: Das Punkrock-Trio SCHALKO hat mit "Bitte 3 x Pommes" (Flight 13/Indigo) ein neues Album am Start, wie auch die Funkrock-Band FATCAT, deren neuer Longplayer "More Sugar" (Jazzhaus Records/in-Akustik) ebenfalls als Vinyl-LP erhältlich ist.

 

Quelle: Facebook-Seite "Bang Your Head Festival Balingen".
Quelle: Facebook-Seite "Bang Your Head Festival Balingen".

9.5.23

 

 ABSAGE: Es ist ein Schock für die Metalfans im Südwesten Deutschlands. Eigentlich hätte das Balinger Open Air BANG YOUR HEAD (13. - 15.7.) nach der pandemiebedingten Pause in diesem Jahr endlich wieder stattfinden sollen. Am Wochenende ist es überraschend abgesagt worden und es wird auch keine weitere Ausgabe mehr geben. Veranstalter HORST FRANZ hat am Samstag in einem schriftlichen Statement angekündigt, das Festival wegen der anhaltend schlechten wirtschaftlichen Lage in der Event-Szene einzustellen. Unter anderem sind auch langjährige Partner abgesprungen. Hier geht's zum ausführlichen Statement. Konzertgänger, die schon ein Ticket für das BANG YOUR HEAD haben, wird ein Ticket-Tausch zum diesjährigen ROCK OF AGES FESTIVAL (28. - 30.7.) in Seebronn bei Rottenburg angeboten. Dieses wird nach derzeitigem Stand mit MANFRED MANN'S EARTH BAND, SUZI QUATRO, THE SWEET, NAZARETH, DORO, LORDI und circa 15 weiteren Bands stattfinden. Das BANG YOUR HEAD FESTIVAL ging erstmals 1996 in Tübingen als Indoor-Event über die Bühne. Drei Jahre später wagten die Veranstalter ein zweitägiges Open Air auf dem Balinger Messeglände. Seither traten Größen wie DEEP PURPLE, ALICE COOPER, MOTÖRHEAD, SCORPIONS, JUDAS PRIEST, URIAH HEEP, FOREIGNER, ROSE TATTO, KROKUS und ANTHRAX auf, um nur einige Namen aus einer langen Liste von Hochkarätern zu nennen. Für die Metal- und Hardrock-Szene ist der letzte Vorhang für das beliebte Balinger Metal-Picknick ein herber Verlust. Das Open Air wurde von HORST FRANZ und seiner Crew mit viel Herzblut veranstaltet und hatte eine ganz eigene Chemie. Nicht wenige legendäre Metal-Urgesteine aus den 80er-Jahren ließ er für eine exklusive BYH-Comeback-Show aus den USA, Kanada oder England einfliegen.

 

Das "Hinterland" dürfte das erste Musikmagazin gewesen sein, auf dessen Cover es Rea Garvey geschafft hat. Diese Ausgabe erschien noch vor der Veröffentlichung der ersten Reamonn-Single "Supergirl" und zeigt ihn 1999 beim Aulendorfer Schlossfest.
Das "Hinterland" dürfte das erste Musikmagazin gewesen sein, auf dessen Cover es Rea Garvey geschafft hat. Diese Ausgabe erschien noch vor der Veröffentlichung der ersten Reamonn-Single "Supergirl" und zeigt ihn 1999 beim Aulendorfer Schlossfest.

3.5.23

 

 NEWS-MIX: Heute feiert der Musiker REA GARVEY seinen

50. Geburtstag. Nachdem seine Folkrock-Formation Reckless Pedestrians auseinandergebrochen war, kam der Ire im Jahr 1997 nach Deutschland. Vom ober-schwäbischen Illmensee aus zog er mit seiner Gitarre durch die Irish-Pubs und Musikkneipen der Region. Bei einem dieser Gigs lernte er am Bodensee den Drummer MIKE GOMMERINGER kennen. Zusammen mit drei weiteren Musikern aus Stockach und Freiburg gründeten sie REAMONN, die mit ihrem Hit "Supergirl" aus dem Stand heraus ordentlich durchstarteten. Das Debütalbum "Tuesday" ging in der Folge gleich mal auf Platz 5 der deutschen Albumcharts. Im Jahr 2010 löste sich die Freiburger Band nach vier weiteren Top 10-Alben auf, seither ist REA GARVEY im Alleingang erfolgreich, sowohl mit seinen Soloalben, als auch in der Jury diverser TV-Shows . . . . . . . . . . . Hier noch ein Nachtrag zu unserer Meldung über das Neuhauser Open Air SOUTHSIDE (16. - 18.6.) vom vergangenen Donnerstag. Auch in diesem Jahr steigt der vom Reifenhersteller Firestone organisierte Bandcontest ROAD TO THE MAIN STAGE. Noch bis Ende Mai kann man seinen Lieblings-Act zum Festival voten, der dann auf der im Campinggelände gelegenen "Firestone-Stage" performen wird. Hier gibt's die Übersicht der neuen Finalteilnehmer:innen. Wer sich hier durchsetzt, darf auch noch einen Song in einem Tonstudio in Paris aufnehmen. Aus der südwest-deutschen Szene ist die Indie-Rock-Band THE LAST BASH aus Kirchheim u. Teck mit am Start. Übrigens können alle, die bei diesem Contest mitvoten, eines von mehreren 3 Tages-Ticket für das SOUTHSIDE gewinnen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Der diesjährige Kleinkunstpreis TUTTLINGER KRÄHE ist an den Berliner "Death-Comedy-Act" DER TOD gegangen. Ebenfalls ausgezeichnet wurden der holländische Comedian PATRICK NEDERKOORN, Parodist und Bauchredner TOBIAS KNACKE sowie Musikkabarettist SVEN GARRECHT. Insgesamt gingen Preisgelder in Höhe von 25.000 Euro an die Künstler . . . . . . . . . . . .