Viele kleine Leute, die in vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern.

 

 

Mauerspruch / East Side Gallery Berlin

 

 


Das HINTERLAND rockt wieder . . . . . . . . .

Bereits 1993 versorgte das HINTERLAND die Region zwischen Alb und Alpen, Schwarzwald und Allgäu mit Infos und Geschichten aus der regionalen Musikszene. Zuerst war es nur als gedrucktes Fanzine erhältlich, ab Ende der 1990er-Jahre kam auch eine Online-Ausgabe dazu - bis im Sommer des Jahres 2001 zuerst einmal Schluss war.

 

 Nun also wieder HINTERLAND. Ein Webmagazin/Fanzine, das sich der regionalen Musikszene widmen möchte. Der Schwerpunkt der Berichterstattung soll ganz klar auf der Region zwischen Schwarzwald und dem Allgäu, der Schwäbischer Alb und dem Bodensee liegen, wobei auch ein Auge auf die Freiburger- und Stuttgarter Szene sowie auf Vorarlberg und das Schweizer Hinterland des Bodensees geworfen wird.

 

 Wichtig: Das HINTERLAND wird in den kommenden Wochen noch eine Baustelle sein, die wächst und bei der sich immer mal wieder etwas verändert.

 

 Das Menü links führt Euch zu ersten Seiten, von denen einige schon beim Vorgänger POPZONE geschätzt wurden. Das Feedback zeigte, dass bei diesem Webmag neben den engmaschig aktualisierten News auf der Startseite vor allem die Festival-, Club- und Tour-Termine interessant waren.

 

 Mehr Infos zu HINTERLAND über damals und heute findet Ihr im Menüpunkt In eigener Sache

Nach und nach werden auch die anderen Navigationspunkte freigeschaltet.

 

 Übrigens verzichte ich hier ganz bewußt auf Facebook und andere Netzwerke. Da ist mir momentan so einiges suspekt. Um so mehr freue ich mich, wenn Ihr diese Seite gelegentlich besucht.

 

Wer was weiß, was ich wissen sollte, kann mir mailen: info@hinterland-rocks.de

 

Viel Spaß beim Schmökern in den Terminen und unten in den News !!!

 

Euer Miche Hepp

 

 

 

 

 


News

Pianistin und Sängerin Elisabeth „Lilly“ Brüchner alias Lilly Among Clouds führt das Line-Up des "Sanfte Töne Festivals" in der Alten Kirche Rulfingen an. Ihre Songs stellte sie bereits in Austin/Texas beim kultigen SXSW-Festival vor.   Foto: Katja Ruge
Pianistin und Sängerin Elisabeth „Lilly“ Brüchner alias Lilly Among Clouds führt das Line-Up des "Sanfte Töne Festivals" in der Alten Kirche Rulfingen an. Ihre Songs stellte sie bereits in Austin/Texas beim kultigen SXSW-Festival vor. Foto: Katja Ruge

12.8.

 

 INDOOR-FESTIVAL: Das Line-Up des diesjährigen SANFTE TÖNE FESTIVALS steht. Am 20. Oktober gehen in der Alten Kirche Rulfingen LILLY AMONG CLOUDS, STUMFOL, VERA AGGELER und als Opener das lokale Singer/Songwriter-Duo FIONA & ANNA auf die Bühne. Mehr über die auftretenden Künstler gibt's demnächst in einem HINTERLAND-Feature zum diesjährigen Festival. Der Vorverkauf beginnt in Kürze.  

 SUPPORT-ACT: Bei den beiden Open Air-Liveshows von LIMP BIZKIT am 18. August in Friedrichshafen auf dem Gelände des Graf-Zeppelin-Hauses und tags darauf auf dem Rottenburger Eugen-Bolz-Platz werden die amerikanischen Crossover-Urgesteine von DOG EAT DOG einheizen. Der Band aus New Jersey gelang 1994 mit dem Album "All Boro Kings" der weltweite Durchbruch. Seither ist die energisch losrockende Gang um Frontmann John Paul Luke Connor immer mal wieder in Deutschland unterwegs. Übrigens sang MARTA JANDOVÁ von der Ulmer Band Die Happy als Gastsängerin auf dem 2006er-Album "Walk With Me" beim Song "Undivided" mit.  

 AUSVERKAUFT: Alle Tickets für den "Ferienzauber"-Auftritt von WOLFGANG AMBROS am kommenden Mittwoch, 15. August, im Rottweiler "Kraftwerk" sind restlos vergriffen. Der Liedermacher aus Wien wird jedoch im Dezember sowie im März und Mai des kommenden Jahres nochmals durch den Südwesten der Republik touren. Die Termine findet ihr hier und in der Vorschau für 2019. Für diese Gigs gibt's übrigens noch Karten.

 SZENE-BODENSEE: Mit "Why Not?" und "Swing Is King" hat das LAKE SIDE JAZZ ORCHESTRA gleich zwei neue Alben veröffentlicht. Letzteres wurde mit dem Schweizer Sänger und Entertainer ENRICO ORLANDI eingespielt. Beide Tonträger sind beim Label "Ladwig Jazz Records" (www.ladwig-jazz-records.de) erschienen und können direkt geordert werden. Live vorgestellt wird die Swing-Scheibe unter anderem am 29. Oktober und 26. November im Konstanzer "Il Boccone".

 

Heimspiel für den guten Zweck: Die Ulmer Rockband Sonic Flame stellt im Biergarten Liederkranz beim Benefiz-Festival "Bands gegen Rechts" ihr zweites, im Juni veröffentlichtes Album "Time" vor. Foto: Promo
Heimspiel für den guten Zweck: Die Ulmer Rockband Sonic Flame stellt im Biergarten Liederkranz beim Benefiz-Festival "Bands gegen Rechts" ihr zweites, im Juni veröffentlichtes Album "Time" vor. Foto: Promo

8.8.

 

 ULM GEGEN RECHTS: Wie in den vergangenen Jahren steigt in Ulm das Open Air BANDS GEGEN RECHTS, veranstaltet von der gleichnamigen überparteilichen Initiative. Entstanden ist die Festivalreihe vor neun Jahren. Anlass war ein Aufmarsch der NPD-Jugend am

1. Mai 2009 in Ulm. Ein breit gefächertes Bündnis, bestehend aus der Stadt Ulm, Parteien, Gewerkschaften und vielen Bürgern organisierte damals das erste BANDS GEGEN RECHTS auf dem Münsterplatz mit vielen lokalen Bands, zu dem 3000 Besucher kamen. Seither wurden mit 17 weiteren Benefizkonzerten Hilfsprojekte wie "EZRA" und die "Amadeu Antonio Stiftung" unterstützt. Nun die Neuauflage: Am kommenden Samstag, 11. August, treten im Biergarten Liederkranz die Bands JESUS GEORGE, SMOKIE BLUES und SONIC FLAME auf. Letztere präsentiert ihr neues, im Juni erschienenes Album "Time". Der Eintritt, der auch diesmal Opfern rechter Gewalt zugute kommt, beträgt lediglich 5 Euro. Das Festival dauert von 18 bis 22 Uhr.

 

Der amerikanische Singer/Songwriter Ryan Adams führt das erlesene Line-Up des Indoor-Festivals "Rolling Stone Park" an, das als süddeutsches Pendant zum "Rolling Stone Weekender" Mitte November erstmals im Europapark stattfindet. Foto: Promo
Der amerikanische Singer/Songwriter Ryan Adams führt das erlesene Line-Up des Indoor-Festivals "Rolling Stone Park" an, das als süddeutsches Pendant zum "Rolling Stone Weekender" Mitte November erstmals im Europapark stattfindet. Foto: Promo

6.8.

 

 INDOOR-FESTIVAL: Für das erstmals stattfindende Zwei-Tages-Festival ROLLING STONE PARK (16. + 17.11.) im Europapark Rust sind nun auch Kombi- und Tagestickets erhältlich. Insgesamt werden in dem bei Freiburg gelegenen Freizeitpark 28 Bands und Solisten auftreten. Headliner sind Singer/Songwriter RYAN ADAMS aus Jacksonville/North Carolina sowie die Anfang der 80er-Jahre gegründete Kultband THE FLAMING LIPS aus Oklahoma City. Letztere sind mit ihrem psychedelisch gefärbten Indie-Rock vor allem in England erfolgreich. Man muss sich sowohl auf eingängige Mitsing-Nummern, als auch auf total abgedrehtes Zeug einstellen. THE FLAMING LIPS gelingt es jedoch, diese verschiedenen Neigungen in der Summe mitreißend und kompetent rüberzubringen. RYAN ADAMS wurde 2001 mit seinem zweiten Werk "Gold" schlagartig weltbekannt. Dem ehemaligen Frontmann von Whiskeytown gelang damals eine stimmige Melange aus Rock, Country und Folk. Beim ROLLING STONE PARK stellt er sein aktuelles Album "Prisoner" vor. Außerdem sind mit FATHER JOHN MISTY, THE DECEMBERISTS, MOTORPSYCHO, NADA SURF, THE SHEEPDOGS, ANNA CALVI, THE BREEDERS und JOHN GRANT weitere attraktive Acts am Start, die sich beileibe nicht oft in den Südwesten Deutschlands verirren. Auf der Festivalwebseite gibts alle Infos zu ROLLING STONE PARK. Hier gehts zum etwas älteren Hinterland-Feature, in dem das Konzept dieses neuen Festivals vorgestellt wird.

 

Legendärer Rocksound mit starken, unisono gespielten Gitarren-Hooklines: Andy Powell (rechts) und Mark Abrahams von Wishbone Ash live in Aktion. Die britische Band feiert demnächst ihr 50jähriges Bestehen. Foto: Promo
Legendärer Rocksound mit starken, unisono gespielten Gitarren-Hooklines: Andy Powell (rechts) und Mark Abrahams von Wishbone Ash live in Aktion. Die britische Band feiert demnächst ihr 50jähriges Bestehen. Foto: Promo

5.8.

 

 TWIN-GUITAR-ROCKLEGENDE: Im kommenden Jahr feiert die britische Band WISHBONE ASH ihr 50jähriges Bestehen. Die Hallen sind zwar nicht mehr so groß wie in den 70er-Jahren (wo auch die Ravensburger Oberschwabenhalle bis auf den letzten Platz gefüllt wurde), doch live kommt das Quartett kraftvoll, melodisch und dynamisch daher wie eh und je. Nach wie vor spielt das Quartett um Gründungsmitglied Andy Powell satte 150 bis 200 Gigs im Jahr, wobei von Band und Publikum natürlich immer noch bandeigene Klassiker wie "The King Will Come", "Blowin' Free" oder "Phoenix" abgefeiert werden. Im Januar startet WISHBONE ASH in die weltweite Jubiläumstour. Erste Gigs in Deutschland, wo Bandleader Andy Powell und seine Mitstreiter eine besonders treue Fangemeinde haben, stehen unter anderem in Freiburg, Reichenbach/Fils, Augsburg und Karlruhe an. Hier geht's zu den Terminen.

 SZENE FREIBURG: Für folgende zwei Auftritte sind bereits sämtliche Tickets vergriffen: FEINE SAHNE FISCHFILET am 17. August im Freiburger "Jazzhaus" sowie der Abschieds-Gig der US-Metal-Institution SLAYER am 24. November in der Freiburger Arena. Die Kalifornier um Bassist und Sänger Tom Araya möchten nach der derzeit laufenden Welt-Tour getrennte Wege gehen.

 

 VORBAND: TOMMY HAUG und seine Formation wurden als Support-Act für das Konzert von MICHAEL PATRICK KELLY am 7. September im Milchwerk Radolfzell verpflichtet. Der Singer/Songwriter aus Herdwangen heizte bereits am 27. Juli in Markdorf für Reggae-Star GENTLEMAN ein.

 

Xutl Krezel, Werner Gunkel und Ushi Hess (von links) rocken heute Abend Bad Saulgaus Konzertkneipe "Franziskaner". Im Raum Munderkingen-Ehingen-Ulm haben die Auftritte ihrer Band Aloha From Gagglywörld Kultstatus. Foto: Promo
Xutl Krezel, Werner Gunkel und Ushi Hess (von links) rocken heute Abend Bad Saulgaus Konzertkneipe "Franziskaner". Im Raum Munderkingen-Ehingen-Ulm haben die Auftritte ihrer Band Aloha From Gagglywörld Kultstatus. Foto: Promo

4.8.

 

 LIVE-PARTY: An dieser Stelle noch ein kurzfristiger Konzert-Tipp. Die ALOHA FROM GAGGLYWÖRLD spielt heute Abend im Bad Saulgauer "Franziskaner" eigene Abtanz-Nummern wie "The Weedman", "Runaway" oder "The Kingo's Hop". Als "Astro-Boogie, Devil-House und Freaky-Rock'n Roll" umschreibt das Trio seinen ureigenen seine zwischen Elektro-Pop, New Wave und Garagenrock angesiedelten Songs. Dazu kommt selten Gecovertes von Bands wie Wall Of Voodoo, The B 52's, Hawkwind und Jefferson Airplane. Hinter dem Munderkinger Bandprojekt stecken echte Szene-Urgesteine. Bevor es Ende der 90er-Jahre mit ALOHA FROM GAGGLYWÖRLD los ging, schrieben Werner Gunkel, Ushi Hess und Xutl Krezel mit Bands wie Cleopatra, Unrechtsliga, Tropical Fish und Katzenjammer Kids an der oberschwäbischen Rockgeschichte mit. Zwischen Ulm und Munderkingen hat sich GAGGLYWÖRLD schon eine treue Fangemeinde erspielt, die sich die sechs bis acht Auftritte pro Jahr nicht entgehen lässt. Weiter weg hat sich die Band eher rar gemacht. Um so schöner, dass es jetzt in Bad Saulgau mit einem Gig geklappt hat. Heute Abend im "Franzis" startet die Live-Sause gegen 20.30 Uhr.

 

Er ist einer der der ganz großen Jazzgitarristen der Gegenwart und mit dem rennomierten Musikpreis "Grammy" ausgezeichnet. Al Di Meola wird am 28. November im Konstanzer "Bodenseeforum" auftreten. Foto: Franceso Cabras
Er ist einer der der ganz großen Jazzgitarristen der Gegenwart und mit dem rennomierten Musikpreis "Grammy" ausgezeichnet. Al Di Meola wird am 28. November im Konstanzer "Bodenseeforum" auftreten. Foto: Franceso Cabras

3.8.

 

 TERMINÄNDERUNG: Der amerikanische Jazzgitarrist AL DI MEOLA wird nicht wie bereits angekündigt am 23. Januar, sondern am Mittwoch, 28. November, in Konstanz im Bodenseeforum zu Gast sein. Auch über die Jazz-Szene hinaus weltberühmt wurde er 1981 durch das gemeinsam mit den Gitarristen John McLaughlin und Paco de Lucía eingespielte Livealbum "Friday Night in San Francisco", das mehr als zwei Millionen mal verkauft wurde. Als Support-Act und Special-Guest wird im Bodenseeforum das an der Akustikgitarre das international gefeierte kroatische Jungtalent FRANO ŽIVKOVIC mit dabei sein. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen.

 AUSVERKAUFT: Wie zu erwarten war, sind bereits alle Tickets für den intimen Club-Gig der brasilianischen Metalband SEPULTURA am 28. August im Konstanzer "Kulturladen" restlos vergriffen. Für die Open Air-Show der Südamerikaner am 21. August im Tübinger "Sudhaus" sind derzeit noch Karten erhältlich. Dort wird die Band auf der Waldbühne im großen Biergarten auftreten. Support-Act dort ist die amerikanische Trashmetal-Band WARBRINGER.

 ABGESAGT: Das Konzert von Popsängerin LENA am 29. Oktober in der Ravensburger Oberschwabenhalle wird wegen zeitlichen Verzögerungen bei den Arbeiten am neuen Album auf kommendes Jahr verschoben. Es ist bereits das zweite Mal in Folge, dass die Eurovision-Song-Contest-Gewinnerin von 2010 ihre Tournee abgesagt hat. Der Ersatztermin für Ravensburg soll in Kürze bekannt gegeben werden.

 

Die aus dem Altmühltal stammende Indie-Pop-Band Pam Pam Ida ist diesjähriger Preisträger des Kleinkunstpreises "Ravensburger Kupferle". Die sechs Musiker singen in bayerischer Mundart. Foto: Promo
Die aus dem Altmühltal stammende Indie-Pop-Band Pam Pam Ida ist diesjähriger Preisträger des Kleinkunstpreises "Ravensburger Kupferle". Die sechs Musiker singen in bayerischer Mundart. Foto: Promo

25.7.

 

 NEWS-MIX: Der oberschwäbische Kleinkunstpreis RAVENBURGER KUPFERLE geht in diesem Jahr an die Experimental-Crossover-Band DONAUWELLENREITER sowie an die bayerische Mundart-Pop-Formation PAM PAM IDA. Die Preisverleihung findet am

17. November in der Ravensburger "Zehntscheuer" statt. Beide Bands werden auftreten .......... das Konzert von MAXXWELL am 6. Oktober im Balinger "Sonnenkeller" wird wegen einer Terminüberschneidung verschoben. Ein neuer "SoKe"-Termin der Schweizer Hardrock-Formation soll baldmöglichst bekanntgegeben werden. Stattdessen wird das Hip Hop-Duo SEP & JULO mit Band auftreten. Die beiden Balinger Rapper feiern an diesem Abend im "Sonnenkeller" ihr zehnjähriges Bestehen als Duo ........... der für den 25. Oktober geplante Auftritt der englischen Band SMOKIE ("Living Next Door To Alice") in der Kemptener "Big Box" ist bereits restlos ausverkauft.   

 

Der Tuttlinger "Honberg Sommer" präsentierte in diesem Jahr sowohl Legenden als auch Insidertipps. Im Bild zu sehen ist Graham Nash, bekannt von The Hollies und der kalifornischen Super-Group Crosby Stills Nash & Young. Foto: Tuttlinger Hallen
Der Tuttlinger "Honberg Sommer" präsentierte in diesem Jahr sowohl Legenden als auch Insidertipps. Im Bild zu sehen ist Graham Nash, bekannt von The Hollies und der kalifornischen Super-Group Crosby Stills Nash & Young. Foto: Tuttlinger Hallen

 FESTIVAL-RÜCKBLICK: Ein positives Fazit haben die Veranstalter des am vergangenen Sonntag zu Ende gegangenen Tuttlinger Zeltfestivals HONBERG SOMMER gezogen. Rund 15 000 Zahlende besuchten die

15 angesetzten Konzerte und Kleinkunst-Shows, von denen zehn ausverkauft waren. Insgesamt ließen es sich an 17 Festivaltagen etwa 40 000 Menschen im wildromantischen Festivalgelände der Burgruine gut gehen. Im Gastrobereich fanden auch regelmäßig Freikonzerte mit regionalen Bands statt. Der HONBERG SOMMER steigt im kommenden Jahr vom 5. bis zum 21. Juli ..................... Rekordkulisse für die DIE TOTEN HOSEN in Stuttgart. 65 000 Besucher feierten am Samstag auf dem ausverkauften Cannstatter Wasen mit den Punkrock-Urgesteinen eine ausgelassene Liveparty. Die fünf Düsseldorfer um Frontmann Campino waren so gut drauf, dass der Zugabenteil fast eine Stunde dauerte. THE ROLLING STONES wollten übrigens nur 43 000 Besucher sehen. Bei ihrem Gig in der Landeshauptstadt am 30. Juni kostete das billigste Ticket auch doppelt so viel wie bei den TOTEN HOSEN. Bei Campino & Co. waren für etwas mehr 50 Euro immerhin noch THE HIVES, ROYAL REPUBLIC und SCHMUTZKI am Start.

 

Marja Burchard tritt am 21. Juli beim Sigmaringer "Schlachthof Festival" nicht nur als neue Bandleaderin von Embryo in Erscheinung, unter dem Projektnamen MA Duo wird sie auch mit einer Musik-Tanz-Performance zu erleben sein. Foto: Promo
Marja Burchard tritt am 21. Juli beim Sigmaringer "Schlachthof Festival" nicht nur als neue Bandleaderin von Embryo in Erscheinung, unter dem Projektnamen MA Duo wird sie auch mit einer Musik-Tanz-Performance zu erleben sein. Foto: Promo

15.7.

 

 FESTIVAL-TIPP: Unter dem Motto "Das lange JETZT - Krautrock, Ethnobeat und Cosmic-Blues" steigt in diesem Jahr wieder das SCHLACHTHOF FESTIVAL im Sigmaringer Kulturzentrum "Alter Schlachthof". Am kommenden Samstag, 21. Juli, treten ab 16 Uhr unter anderem der amerikanische Bluesmusiker JIM KAHR, die legendäre Münchener Band EMBRYO, das experimentelle Duo PINK JAZZ SALOON  und die Züricher Jazzmusikerin MATINA BERTHER mit einem Solo-Bass-Set auf. Hier geht's zur detaillierten Vorankündigung bei Hinterland.   

 JUBILÄUM: Der Ulmer Studentenclub CAT feiert vom 7. bis zum 9. September sein 30jähriges Bestehen mit einer Geburtstagsparty und einem Tag der Offenen Tür. Herausragend ist das CAT-JUBILÄUMS-FESTIVAL am Samstag, 8. September, für das bislang DIE NERVEN, RIGNA FOLK, DIE AUTOS, FUZZGUN und aus Bremen die Russian-Surf-Boys von VLADI WOSTOCK bestätigt sind. Ein feines Programm bisher.

 ZUSATZKONZERT: Für die Stuttgarter Punkrocker von SCHMUTZKI geht's gerade gut ab. Ein Gig auf dem ausverkauften Stuttgarter Wasen als Support-Act der Toten Hosen und das im Herbst anstehendene Heimspiel im "Universum" auch bereits ausverkauft. Nun hat die eigentlich aus Konstanz stammende Band für den 22. März 2019 eine Zusatzshow im "LKA Longhorn" anberaumt.     

 ABSAGE: Die ursprünglich für September dieses Jahres geplante Tournee von Singer/Songwriter TIM KAMRAD wird aus privaten Gründen in den Januar 2019 verschoben. Alle bereits gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit für die neuen Termine im Januar 2019. Betroffen von der Neuansetzung ist auch das ursprünglich für den 23. September im Stuttgarter "Wizemann" geplante Konzert, welches nun am 26. Januar 2019 stattfinden wird.

 FESTIVAL-MIX: Erwartungsgemäß sind sämtliche Tickets für die in der kommenden Woche anstehenden Gigs der EELS (16.7.) und von ZIGGY MARLEY (17.7.) beim Feldkircher POOLBAR FESTIVAL vergriffen .......... 82.500 Besucher besuchten in dieser Spielzeit das ULMER ZELT. Mit 100 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird das kulturelle Highlight Jahr für Jahr möglich gemacht. Im kommenden Jahr findet das Zeltfestival in der Ulmer Friedrichsau vom 22. Mai bis zum 6. Juli statt.

 

Die Band The Durgas stellt in Wahlwies, Freiburg und Konstanz ihr neues Studioalbum "Hold Your Own" vor. In der Bodenseeregion freut sich eine treue Fangemeinde auf die beiden Konzerte. Foto: Yorck Dertinger
Die Band The Durgas stellt in Wahlwies, Freiburg und Konstanz ihr neues Studioalbum "Hold Your Own" vor. In der Bodenseeregion freut sich eine treue Fangemeinde auf die beiden Konzerte. Foto: Yorck Dertinger

14.7.

 

 KONZERT-TIPP: Es ist so sicher wie das Amen in der Kirche, dass die amerikanisch-ungarische Rockband THE DURGAS zur Sommerszeit in der Bodenseeregion einige Konzerte spielt. Bereits heute Abend steigt ein Gig im Rahmen des "Erlenhof Open Air" in Wahlwies bei Stockach, und am kommenden Freitag, 20. Juli, beschallt die multinationale Formation um Sänger Benjii Simmersbach und Gitarrist Christopher Simmersbach das Konstanzer Kulturzentrum "K9" mit ihrer hochmelodiösen Melange aus Rock, Reggae und Folk. Am Donnerstag, 19. Juli, steht zudem ein Konzert im Freiburger Club "Swamp" an. Die ursprünglich aus Bayern stammenden Simmersbach-Brüder konnten ab Ende der 80er-Jahre mit A Subtle Plague (1984 - 1998) internationale Erfolge einfahren. Die in San Francisco beheimatete Alternative-Band veröffentlichte sieben hoch geschätzte Alben und tourte in den USA mit Größen wie Lou Reed, Iggy Pop oder Sonic Youth. Nach der Zwischenstation A Drastic Measure gründeten Benjii und Christopher Simmersbach im Jahr 2004 THE DURGAS, mit der sie bis heute sechs Alben veröffentlicht und hunderte Konzerte rund um den Globus gespielt haben. Unter anderem trat die sozial engagierte Formation in Hawaii, Indien, Thailand und im Kosovo auf.

 

Oberschwabens Finest in Sachen Hip Hop: Extra Large mit den beiden Rappern Simple Simon und Checo sowie DJ Caspa brachten mit ihrem temperamentvollen Set die Besucher des "Singer/Songwriter U & D's" zum Abtanzen. Foto: Miche Hepp
Oberschwabens Finest in Sachen Hip Hop: Extra Large mit den beiden Rappern Simple Simon und Checo sowie DJ Caspa brachten mit ihrem temperamentvollen Set die Besucher des "Singer/Songwriter U & D's" zum Abtanzen. Foto: Miche Hepp

1.7.

 

 UMSONST & DRAUSSEN: Bei bestem Sommerwetter sehr entspannt und musikalisch ziemlich facettenreich ging es gestern beim gut besuchten SINGER/SONGWRITER U & D in Tafertsweiler zu. Rund um das Dorfgemeinschaftshaus des kleinen Ortes bei Ostrach entwickelte sich im Laufe des Tages ein lässiger Mix aus Popfestival zum Nulltarif und Dorfhockete, bei dem Alt und Jung gemeinsam miteinander Spaß haben. Das musikalische Spektrum spannte sich von den akustischen Songs des jungen Singer/Songwriter-Duos FIONA & ANNA über den sphärischen, gut ins Ohr gehenden Indie-Pop der Band NEON DIAMOND und dem schon abgeklärt guten Oldschool-Hip Hop von EXTRA LARGE bis hin zum herrlich ungestümen Punkrock der Lokalmatadoren GRAVEL IN THE BASEMENT aus dem nahen Burgweiler. Insgesamt traten neun Live-Acts auf. Der Auftritt des Tiroler Reggaemusikers VZI fiel wegen einer Autopanne leider ins Wasser. Heute Nachmittag geht es weiter mit Auftritten von SIYOU & JOE FESSELE, Singer/Songwriter JORDAN PRINCE aus New Orleans, der Rockabilly-Band THE LONESOME DRIFTERS und BERNADETTE LA HENGST. Die Indie-Musikerein aus Berlin stellt ihr aktuelles Album "Save The World With This Melody" vor und wird zum Abschluss zwei oder drei Songs gemeinsam mit dem Ostracher Regenbogenchor performen.

 

Aushängeschild der oberschwäbischen Rockabilly-Szene: The Lonesome Drifters kommen mit ihrem coolen Fifties-Sound in ganz Europa herum. Am Sonntagnachmittag wird beim U & D in Tafertsweiler gerockt. Foto: Promo
Aushängeschild der oberschwäbischen Rockabilly-Szene: The Lonesome Drifters kommen mit ihrem coolen Fifties-Sound in ganz Europa herum. Am Sonntagnachmittag wird beim U & D in Tafertsweiler gerockt. Foto: Promo

29.6.

 

 PROGRAMMÄNDERUNG: Beim SINGER/SONGWRITER U & D (30.6. + 1.7.) in Tafertsweiler bei Ostrach hat sich eine Änderung im Line-Up ergeben. TOMMY HAUG & BAND haben wegen eines wichtigen anderen Termins ihren am kommenden Sonntag geplanten Auftritt abgesagt. Für den Singer/Songwriter aus dem Linzgau wird die Rockabilly-Band THE LONESOME DRIFTERS auftreten. In Tafertsweiler werden morgen und am Sonntag knapp 20 Live-Acts auftreten, darunter Szenegrößen wie die Beriner Musikerin und Songschreiberin BERNADETTE LA HENGST, Ulms Gospel- & Soul-Queen SIYOU, der aus New Orleans stammende Singer/Songwriter JORDAN PRINCE oder der Tiroler Reggaemusiker VZI. Aus der regionalen Szene sind unter anderem die Indie-Band NEON DIAMOND, die Hip Hop-Formation EXTRA LARGE, die Punkrockband GRAVEL IN THE BASEMENT, die Indie-Soul-Combo MR. FIVE, das BAD S. CITY PROJEKT mit einem Hip Hop-Rock-Blues-Mix und Rapper MOAZY mit dabei. Los geht's am morgigen Samstag, 30. Juni, ab 11 Uhr vormittags. Bereits ab 10 Uhr findet auf dem Gelände ein Flohmarkt statt. Das Ganze wird veranstaltet vom Team des Jugend- und Kinderchors Regenbogen. Hier geht's zur Festivalwebseite mit allen Infos.  

 ABSAGE: Das Konzert von Pop- und Rock'n Roll-Sänger SASHA am 2. Oktober in der Ravensburger Oberschwabenhalle wurde aus terminlichen Gründen abgesagt. Bereits erworbene Tickets können an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden und werden dort zurückerstattet.

Weekend ist morgen Abend Headliner beim "Binzwanger Open Air". Der Rapper aus Stuttgart hat sein neues Album "Keiner ist gestorben" im Tourgepäck. Foto: Jonas Kaltenkirchen
Weekend ist morgen Abend Headliner beim "Binzwanger Open Air". Der Rapper aus Stuttgart hat sein neues Album "Keiner ist gestorben" im Tourgepäck. Foto: Jonas Kaltenkirchen

28.6.

 

 FESTIVAL: Eine dieser kleinen aber feinen Freiluft-Partys, die den Festivalsommer zwischen Alb und Alpen so facettenreich machen, ist das OPEN AIR BINZWANGEN. Am morgigen Freitag, 29. Juni, wird Rapper WEEKEND als diesjähriger Headliner das Festival beschließen. Auch die österreichische Reggae-Band IRIEPATHIE meldet sich als Co-Headliner auf dem Binzwanger Festplatz zurück. Aus der regionalen Szene sind die GRUP HUUB aus Kirchheim u. Teck sowie die Biberacher Rockband MISCHA mit dabei. Die Jungs um Sängerin Mimi Elsässer gehen gegen 19.45 Uhr als erster Act auf die Bühne. Übrigens werden 2019 stolze 30 Jahre OPEN AIR BINZWANGEN gefeiert.      

 CONTEST: Die Final-Teilnehmer des baden-württembergischen Bandwettbewerbes PLAY LIVE stehen fest. In die Endrunde geschafft haben es der Electro-Pop-Act KEMELION (Reutlingen), die deutsch singende Rockband MISCHA (Biberach),
Singer/Songwriter TONI MOGENS (Karlsruhe) und die Progressive-Rock-Formation NÖ DANKE (Heidelberg). Das Finale steigt am 15. Dezember, die Location wurde noch nicht bekannt gegeben. Wer ganz oben auf dem Treppchen steht, darf im kommenden Jahr unter anderem beim "Southside" auftreten.

 SZENE STUTTGART: Im LKA LONGHORN sind die Auftritte von Teenstar MIKE SINGER (3.10.) und Singer/Songwriter PHILIPP POISEL (12.10.) bereits restlos ausverkauft .......... ebenfalls restlos vergriffen sind bereits zu diesem frühen Zeitpunkt die Tickets für Clubshow der Punkrockband SCHMUTZKI am 10. November im Stuttgarter "Universum" .......... wegen großer Ticketnachfrage wurde dagegen der für den 23. November geplante Gig des Wiener Rappers YUNG HURN vom LKA in die weitaus größere Porsche-Arena hochverlegt.

 

Mit Jon Hiseman hat die englische Musikszene einen ihrer innovativsten Rock- und Jazz-Drummer verloren. Der mit der Band Colosseum bekannt gewordene Brite ist am Dienstag 73jährig in einem Londoner Hospiz gestorben. Foto: Michael Robert Williams
Mit Jon Hiseman hat die englische Musikszene einen ihrer innovativsten Rock- und Jazz-Drummer verloren. Der mit der Band Colosseum bekannt gewordene Brite ist am Dienstag 73jährig in einem Londoner Hospiz gestorben. Foto: Michael Robert Williams

14.6.

 

 AUSNAHME-DRUMMER: Der legendäre Schlagzeuger JON HISEMAN ist am Dienstag in den frühen Morgenstunden im Alter von 73 Jahren an den Folgen eines Hirntumors gestorben. Als Drummer der Jazzrock-Band Colosseum, mit Barbara Thompson's Paraphernalia und nicht zuletzt mit dem United Jazz & Rock Ensemble tourte der Brite mehrfach durch Deutschland. Auch hier im Südwesten hatte er eine beachtliche Fangemeinde, die sein facettenreiches Drumming schätzte. Schon gesundheitlich angeschlagen war JON HISEMAN zuletzt mit seinem neuen Trio JCM in Deutschland unterwegs. Die Tour musste schließlich abgebrochen werden, noch bevor die Band die Hälfte der geplanten Gigs gespielt hatte. Zuhause in England wurde der von Kollegen sehr geschätzte Drummer mit der Diagnose Hirntumor konfrontiert. Eine lebensrettende Operation wurde versucht, diese hatte aber eine Hirnblutung sowie ein Koma zur Folge. Am 12. Juni ist JON HISEMAN in einem Londoner Hospiz gestorben.         

 FESTIVAL-SPLITTER: Das Konzert des britischen Ausnahmegitarristen JEFF BECK  am 5. Juli beim Karlsruher ZELTIVAL ist bereits restlos ausverkauft .......... auch für das Konzert der A Cappella-Band NATURALLY 7 am 27. Juni im ULMER ZELT gibt es keine Tickets mehr .......... Indie-Pop-Musikerin AMY SHARK musste ihren Auftritt beim SOUTHSIDE (22. - 24.6.) in Neuhausen ob Eck absagen. Die australische Singer/Songwriterin KAT FRANKIE wird für ihre Landsmännin einspringen .......... die Tagesauftzeilung des Seebronner Open Airs ROCK OF AGES (27. - 29.7.) ist inzwischen bekannt. Headliner am Freitag ist die deutsche Pink Floyd-Tributeband ECHOES mit Gastauftritten von MICHAEL SADLER (Saga), MIDGE URE (Ultravox) und GEOFF TATE (Queensryche). Am Samstag übernehmen den Job die Metal-Band DIRKSCHNEIDER, Ex-Marillion-Sänger FISH und THE QUIREBOYS. Am Sonntag führen mit THE HOOTERS und MR. BIG zwei amerikanische Formationen das Billing an .......... das dänische ROSKILDE FESTIVAL (30.6. - 7.7.) ist ausverkauft. Headliner sind in diesem Jahr unter anderem EMINEM, BRUNO MARS, GORILLAZ, NICK CAVE, MASSIVE ATTACK und DAVID BYRNE.

 

Club-Highlight in Oberschwaben: Am 21. Juni kommt   die britische Punkrock-Legende Chelsea ins Obermarchtaler "Kreuz". In den 70er-Jahren hat als Gitarrist zur Band mal ein gewisser William Broad gehört - später bekannt als Billy Idol. Foto:   Promo
Club-Highlight in Oberschwaben: Am 21. Juni kommt die britische Punkrock-Legende Chelsea ins Obermarchtaler "Kreuz". In den 70er-Jahren hat als Gitarrist zur Band mal ein gewisser William Broad gehört - später bekannt als Billy Idol. Foto: Promo

12.6.

 

 CLUB-SZENE: Da viele Livebühnen zwischen Schwäbischer Alb und Bodensee eine Sommerpause machen, ist unser Menüpunkt CLUBLAND derzeit entsprechend mager mit Terminen bestückt. In einigen wenigen Locations, wie beispielsweise dem "Club Vaudeville" in Lindau, sind auch im Hochsommer hochkarätige Gigs angesagt. Dennoch tun sich für die Clubbetreiber oft auch kurzfristig interessante Offerten auf, wie beispielsweise das Auftrittsangebot der Londoner-Punklegende CHELSEA, die für viele überraschend am 21. Juni im Obermarchtaler "Kreuz" loslegt. Das Aulendorfer "Irreal" wird beispielsweise am Ende der Sommerferien vom punkigen Bluesrock der BACKYARD BAND beschallt. Die vier jungen Kölner mit dem 60er- und 70er-Jahre-Flair in den Songs waren erst jetzt am Wochenende im WDR-"Rockpalast" zu sehen. Ein Blick ins CLUBLAND lohnt sich also auch im Sommer, zumal die Herbsttermine ab Anfang Juli eingepflegt werden.     
 

 ABSAGE: Das für den 17. und 18. August geplante RÖMERSEE OPEN AIR in Bad Rappenau findet zumindest in diesem Jahr nicht statt. Hier ein Auszug aus dem Statement der Veranstalter: "Der Römersee Kulturverein ist auf einer außerordentlichen Sitzung zu dem Entschluss gekommen, dass das Römersee Open Air 2018 nicht zu realisieren ist. Aufgrund von organisatorischen und internen Gründen sehen wir uns nicht in der Lage, das Festival in seiner gewohnten Art und Weise durchzuführen. Mit dieser Entscheidung haben wir hart gerungen, da wir seit nunmehr 2004 dieses schöne Festival mit Herzblut, Leidenschaft und Freude organisiert haben. Wir möchten uns hiermit bei allen entschuldigen, die dem Römersee mit Freude entgegengefiebert haben." Und weiter: "Wir sehen auf viele wunderschöne Jahre voller Musik, Kunst und gemeinschaftlich gestalteter Kultur zurück. Wir verstehen unsere Entscheidung als Neuanfang, glauben fest an die Wichtigkeit eines Umsonst & Draussen Festivals und rufen dazu auf sich für den Fortbestand unserer Idee eines freien Festivals einzusetzen. Jetzt ist Zeitpunkt aufzustehen und sich zu engagieren."

 

Ziggy Marley, ältester Sohn von Bob Marley, kommt am 17. Juli zum Feldkircher "Poolbar Festival". Gerade ist "Rebellion Rises", das siebte Album des achtfachen Grammy-Preisträgers erschienen. Foto: Zach Weinberg
Ziggy Marley, ältester Sohn von Bob Marley, kommt am 17. Juli zum Feldkircher "Poolbar Festival". Gerade ist "Rebellion Rises", das siebte Album des achtfachen Grammy-Preisträgers erschienen. Foto: Zach Weinberg

11.6.

 

 FESTIVAL-TIPP: Vom 6. Juli bis zum

14. August bietet das Vorarlberger POOLBAR FESTIVAL ein enorm facettenreiches Line-Up mit einem Spektrum von Folk und Blues über Hip Hop bis Metalcore. Das Festivalgelände - ein Park der Stadt Feldkirch mit einem leer stehenden Hallenbad als Auftrittsforum - wird von Künstlern jährlich neu gestaltet. So ist ein gängiges Zitat, dass die Architektur auf dem Gelände immer auch einer der Headliner des Festivals sei. Begonnen hat POOLBAR bereits 1994 als künstlerische Sommerakademie. Diese entwickelte sich jedoch bald zum heutigen Popkulturfestival mit Konzerten, Ausstellungen, Kino, Workshops, Poetry Slams und Kunstaktionen.

Vintage Trouble aus Los Angeles schafften es mit ihrem energiegeladenen Mix aus Soul und beinhartem Rock'n Roll bis ins Vorprogramm von The Rolling Stones, AC/DC, The Who und Bon Jovi. Am 1. August rocken sie das Poolbar-Festival. Foto: Promo
Vintage Trouble aus Los Angeles schafften es mit ihrem energiegeladenen Mix aus Soul und beinhartem Rock'n Roll bis ins Vorprogramm von The Rolling Stones, AC/DC, The Who und Bon Jovi. Am 1. August rocken sie das Poolbar-Festival. Foto: Promo

 Heute wird das POOLBAR FESTIVAL weit über das Dreiländereck Österreich, Schweiz und Deutschland hinaus geschätzt. In idyllischer Landschaft und im außergewöhnlichen Ambiente des Alten Hallenbades kann man Weltstars in Clubatmosphäre erleben und innovative Insidertipps gleichermaßen entdecken. So fanden in den vergangenen Jahren Größen wie Pixies, New Model Army, Calexico, Bad Religion, Lambchop, Travis, Casper, Clueso, Sportfreunde Stiller, Bilderbuch, Wanda, Jennifer Rostock, Element Of Crime und Deichkind nach Feldkirch. In diesem Sommer darf man sich auf Auftritte von THE SUBWAYS (6.7.), EELS (16.7.), ZIGGY MARLEY (17.7.), JOAN AS POLICE WOMAN (18.7.), SHOUT OUT LOUDS (19.7.), FINK (25.7.), ANTILOPEN GANG (26.7.), ALGIERS (28.7.), WHITE LIES (29.7.), VINTAGE TROUBLE (1.8.), THE BRIAN JONESTOWN MASSACRE (5.8.), FABER (9.8.) und SEASICK STEVE (13.8.) freuen, um nur einige Künstler des wieder einmal exzellenten Gesamt-Line-Ups zu nennen. Wieso also nicht ein paar Tage Urlaub im schönen Walsertal buchen, tagsüber wandern oder baden gehen, und abends gleich noch ein paar hochklassige Konzerte mitnehmen. Über www.poolbar.at erfahrt Ihr alles über das Festival, zu dem das Publikum inzwischen aus ganz Europa anreist.

 

Absage beim Open Air Rockavaria: Die Toten Hosen werden am morgigen Sonntag leider nicht den Münchener Königsplatz rocken. Bei Sänger Campino wurde gestern Vormittag ein Hörsturz diagnostiziert. Foto: Promo
Absage beim Open Air Rockavaria: Die Toten Hosen werden am morgigen Sonntag leider nicht den Münchener Königsplatz rocken. Bei Sänger Campino wurde gestern Vormittag ein Hörsturz diagnostiziert. Foto: Promo

9.6.

 

 ABSAGE: CAMPINO hat in dieser Woche einen Hörsturz erlitten, weswegen DIE TOTEN HOSEN ihren morgigen Headliner-Auftritt beim Münchener ROCKAVARIA FESTIVAL leider kurzfristig gecancelt haben. Der zweite Festivaltag auf dem Königsplatz findet jedoch auf jeden Fall statt. Den Slot des Headliners übernimmt die US-Band LIMP BIZKIT, zuvor rocken auf den beiden Bühnen ROSE TATTOO, DONOTS, ROYAL REPUBLIC, THERAPY?, DOG EAT DOG, EMIL BULLS, TURBOBIER, TUXEDOO und DRUNKEN SWALLOWS. Da dürfte man doch auch ohne CAMPINO und Kollegen eine Menge Spaß haben, oder? Die Veranstalter erstatten nach dem Festival für den Ausfall der TOTEN HOSEN jedem Besucher 30 Euro.

 AUSVERKAUFT: Alle Tickets für den Auftritt der Deutschpop-Band VON WEGEN LISBETH am 28. Juli beim Freiburger "Zelt-Musik-Festival" sind bereits vergriffen.

  CLUBSZENE: Das CELTIC INN in Rottenburg am Neckar hat Ende Mai leider dicht gemacht. In diesem Pub enterten hauptsächlich Singer/Songwriter, Folkmusiker und Celtic-Rock-Bands die Bühne.

Ihr Hip Hop-Mixtape "ZWEInullZWÖLF" öffnete ihnen viele Türen. Samson und Chelo von SAM treten am kommenden Freitag in Ochsenhausen für Menschen in Not auf. Foto: Promo
Ihr Hip Hop-Mixtape "ZWEInullZWÖLF" öffnete ihnen viele Türen. Samson und Chelo von SAM treten am kommenden Freitag in Ochsenhausen für Menschen in Not auf. Foto: Promo

6.6.

 

 HEIMSPIEL: Obwohl das Brüderpaar SAMSON und CHELO im kleinen  oberschwäbischen Ochsenhausen aufgewachsen ist, gab es dort offiziell noch kein Konzert ihres deutschlandweit erfolgreichen Duoprojektes SAM. Unter dem Motto "Heimspiel 2018" treten SAM am kommenden Freitag, 8. Juni, in der dortigen Reithalle auf. Vorab legt DJ FRANK KEY auf, bei der After-Show-Party gibt's DJ-Sets von DANHALL, DJ FABU, DJ LEEU und CHELO. Los geht's bereits um 19 Uhr. Der Erlös dieses Benefizkonzertes kommt dem gemeinnützigen Verein "Zusammen Berge Versetzen" zugute. SAM konnte sich vor allem als Tour-Support-Act von Rapper Cro einen Namen in der Szene machen. Bisher sind beim Stuttgarter Hip Hop-Label "Chimperator" die beiden Alben "TTB" (2014) und "Kleinstadtkids" (2017) erschienen.

 

 SZENE VORARLBERG: Das heutige KULTURSOMMER OPEN AIR mit PARKWAY DRIVE, THY ART IS MURDER und drei weiteren Metalbands auf dem Gelände des Dornbirner Clubs "Conrad Sohm" ist restlos ausverkauft.

 

 KONZERT-TIPP: Der musikalisch hochinteressanten Frühphase seiner Band widmet sich derzeit Pink Floyd-Drummer NICK MASON. Mit seinem neuen Soloprojekt NICK MASON'S SAUCERFUL OF SECRETS wird er frühe Stücke von Pink Floyd spielen, wobei die beiden Alben "The Piper At The Gates Of Dawn" und "A Saucerful Of Secrets" besonders berücksichtigt werden. Im September steht eine Deutschland-Tour mit sechs Konzerten an. Der einzige süddeutsche Gig ist für den 15. September in der Stuttgarter Liederhalle angekündigt. Der 74jährige  NICK MASON ist nicht nur Gründungsmitglied von Pink Floyd, sondern auch das einzige Bandmitglied, das sowohl auf allen Alben als auch bei allen Liveshows der britischen Kultformation mitspielte. NICK MASON'S SAUCERFUL OF SECRETS sind außer Nick Mason, Gitarrist und Sänger Gary Kemp (Spandau Ballet), Bassist und Sänger Guy Pratt (David Gilmour, Roxy Music, The Smiths), Drummer und Gitarrist Lee Harris (Ian Dury, Talk Talk) sowie Keyboarder Dom Beken. Man darf sich bei ihren Auftritten auf diverse  Klassiker wie "Arnold Layne", "See Emily Play", "Obscured By Clouds" oder "Instellar Overdrive" freuen.

 

Deftiger Garage-Punkrock aus der Donaustadt: The Asstereoidiots feiern am kommenden Samstag im Ulmer "CAT" Albumtaufe. Foto: Promo
Deftiger Garage-Punkrock aus der Donaustadt: The Asstereoidiots feiern am kommenden Samstag im Ulmer "CAT" Albumtaufe. Foto: Promo

5.6.

 

 ALBUM-RELEASE: THE ASSTEREOIDIOTS haben ihren neuen Longplayer am Start. Die Ulmer Garage-Punkrocker präsentierten "Dirty Rock" am kommenden Samstag, 9. Juni, bei einem Heimspiel im Studentenclub "CAT". Als Support-Act geht die Karlsruher Skatepunk-Band YOU DON'T KNOW THE HAUSVERWALTUNG auf die Bühne. Beginn ist um 21 Uhr. Eingespielt wurde die neue Scheibe übrigens im "Faust-Studio" in Scheer.

 OPEN AIR: Das SOUTHSIDE (22. - 24.6.) steuert aus "ausverkauft" zu. Derzeit sind nur noch 2500 Tickets für das dreitägige Festival in Neuhausen ob Eck erhältlich. Headliner sind in diesem Jahr THE PRODIGY, ARCADE FIRE, BILLY TALENT und die ARCTIC MONKEYS.  

 ABSCHIED: 50 Jahre nach der Gründung soll 2019 Schluss mit der Band UFO sein. Ihr mittlerweile 70jähriger Sänger Phil Mogg hat auf der Facebookseite der Londoner Hardrock-Legende für kommendes Jahr eine "50th Anniversary Tour" sowie den anschließenden Band-Split angekündigt. UFO brachte in den 70er-Jahren einige Hardrock-Klassiker wie "Doctor Doctor", "Rock Bottom", "Too Hot To Handle" oder "Prince Kajuku" an den Start.

 

Nach 45 Jahren mit europaweiter Livepräsenz und fast 20 veröffentlichten Alben wird sich die Folkrock-Band Runrig auflösen. Am kommenden Freitag gastieren die Schotten ein letztes Mal in Stuttgart. Foto: Andrew King
Nach 45 Jahren mit europaweiter Livepräsenz und fast 20 veröffentlichten Alben wird sich die Folkrock-Band Runrig auflösen. Am kommenden Freitag gastieren die Schotten ein letztes Mal in Stuttgart. Foto: Andrew King

 ABSCHIEDSKONZERT: Die Celtic-Rock-Band RUNRIG hat auch in Deutschland eine ebenso treue wie große Fangemeinde. Bereits im vergangenen Herbst haben die Schotten ihren Abschied aus der Szene bekannt gegeben. Sänger Calum Macdonald zur Bandauflösung: "Es war eine enorme und sehr schwierige Entscheidung für uns, aber unabhängig von den Umtrieben der Langlebigkeit und anderer Umstände fühlte es sich für uns nach dem richtigen Zeitpunkt an, jetzt einen positiven und festlichen Abschluss zu finden." Unter dem Tourmotto "The Final Mile" spielt RUNRIG in dieser Woche noch einmal drei Konzerte in Deutschland. Am kommenden Freitag. 8. Juni, verabschieden sich die sechs Folkrocker in der Stuttgarter Schleyerhalle von ihren süddeutschen Fans. Doch für Gitarrist und Dudelsackspieler Malcolm Jones ist dies noch nicht das Ende: "Auch wenn die Band, wie wir sie kennen enden wird, wird die Musik weiterleben, und so auch unsere Geschichte. Einzelne Bandmitglieder werden weiterhin Songs schreiben, Musik aufnehmen und live spielen und es werden Projekte auf uns warten, mit denen wir das Erbe von RUNRIG weiter erhalten wollen." Konzertbeginn in der Schleyerhalle ist um 20 Uhr.

 

Dorle Ferber, Aktivposten der Linzgauer Künstlerszene, hat mit Kolja Legde, Jan Fride und Benjamin Engel ein neues Bandprojekt an den Start gebracht. Wie das Quartett live rüberkommt, kann man am 9. Juni in Billafingen erkunden. Foto: Promo
Dorle Ferber, Aktivposten der Linzgauer Künstlerszene, hat mit Kolja Legde, Jan Fride und Benjamin Engel ein neues Bandprojekt an den Start gebracht. Wie das Quartett live rüberkommt, kann man am 9. Juni in Billafingen erkunden. Foto: Promo

1.6.

 

 KONZERT-TIPP: Multiinstrumentalistin DORLE FERBER (Cochise, Elster Silberflug, Zyma u.a.) hat ein neues Bandprojekt am Start. Mit Drummer JAN FRIDE, Saxophonist und Klarinettist BENJAMIN ENGEL und Kontrabassist KOLJA LEGDE spielt sie hauptsächlich eigene Kompositionen, zusammengefasst unter dem Motto "Globale Musik aus dem Hinterland". DORLE FERBER & FRIENDS geben ihr erstes Konzert am Samstag, 9. Juni,

20 Uhr, in der Neuen Gerbe in Billafingen.   

 ABGESAGT & VERSCHOBEN: Das heutige Konzert von AC/DC-Drummer PHIL RUDD im Memminger "Kaminwerk" fällt ersatzlos aus .......... der vorgestern ausgefallene Auftritt des Folkrockers MATTHEW MOLE im Konstanzer "Kulturladen" wird dagegen am kommenden Montag, 4. Juni, nachgeholt.

 

Das erweiterte 2018er-Line-Up von MC 5: Kim Thayis (Soundgarden), Marcus Durant (Zen Guerilla), Wayne Kramer, Brendan Canty (Fugazi), Matt Cameron (Pearl Jam), Dug Pinnick (King's X) und Don Was (im Bild von links). Foto: Promo
Das erweiterte 2018er-Line-Up von MC 5: Kim Thayis (Soundgarden), Marcus Durant (Zen Guerilla), Wayne Kramer, Brendan Canty (Fugazi), Matt Cameron (Pearl Jam), Dug Pinnick (King's X) und Don Was (im Bild von links). Foto: Promo

31.5.

 

 COMEBACK: Vor 50 Jahren hat die US-Rockformation MC 5 ihr Debütalbum KICK OUT THE JAMS veröffentlicht. Anlässlich dieses runden Jubiläums hat der letzte noch aktive Musiker, Gitarrist WAYNE KRAMER, seine ehemalige Band unter dem Tourmotto "MC50 Kick Out The Jams" mit einer Allstar-Besetzung reaktiviert. Mit dabei sind Soundgarden-Gitarrist KIM TAHYIS, Fugazi-Drummer BRENDAN CANTY, King's X-Bassist DUG PINNICK und Zen Guerilla-Shouter MARCUS DURANT. Zum erweiterten Line-Up gehören ganz aktuell jetzt auch noch Pearl Jam-Drummer MATT CAMERON und Bassist DON WAS, der als Produzent die Rolling Stones, Bob Dylan, Elton John, Joe Cocker, Bob Seger und Iggy Pop produziert hat, um nur einige aus einer langen Liste zu nennen. Original-Drummer DENNIS THOMPSON, das einzige andere noch lebende Bandmitglied von MC 5, wird bei der einen oder anderen Liveshow mit dazustoßen. Zuerst werden 35 Gigs in den USA und Kanada gespielt, danach stehen einige Open Air-Shows in Schweden, Dänemark, Belgien und Spanien an. Im November melden sich MC 5 FEAT. WAYNE KRAMER nochmals in Europa zurück. Die bislang einzige Liveshow in Deutschland ist für den 27. November im Kölner Gloria-Theater angekündigt. Fünf Tage zuvor treten die legendären Garagenrocker aus Detroit in Zürich im "Komplex 457" auf. Hier geht's zu einem Live-Clip des unverwüstlichen Gassenhauers "Kick Out The Jams", damals vom NDR gefilmt und gesendet im ebenso legendären "Beat Club".

 

Bei Hazmat Modine trifft hohe Musikalität auf viel Spielfreude. Am Sonntag beehrt die Band aus New York City ihre südbadische und oberschwäbische Fangemeinde. Foto: Promo
Bei Hazmat Modine trifft hohe Musikalität auf viel Spielfreude. Am Sonntag beehrt die Band aus New York City ihre südbadische und oberschwäbische Fangemeinde. Foto: Promo

30.5.

 

 KONZERT-TIPP: Am kommenden Sonntag, 3. Juni, 19 Uhr, offeriert HAZMAT MODINE in den Räumen der Pfullendorfer Firma Hennig einen köchelnden Eintopf aus Blues, Country, Klezmer, Jazz, Rock'n Roll, Balkan-Beats, Calypso, Reggae und Latin-Music. In den Jahren zuvor hat die New Yorker Roots-Formation mehrfach in der Alten Kirche Rulfingen begeistert. Hier geht's zum ausführlichen HINTERLAND-Tipp.

 SUPPORT-JOB: Es ist Eure Chance, vor Tausenden von Leuten zu rocken. Der Radiosender "Donau 3 FM" und die Konzertagentur "Allgäu Concerts" suchen eine Vorband für den Open Air-Gig der SCORPIONS am 25. Juli auf Schloss Salem. Die Voraussetzungen: Ihr müsst an diesem Tag Zeit haben und eigene Rocknummern spielen. Hier erfahrt Ihr mehr über die Aktion.

 

 KONZERT-TIPP 2: Inmitten der massiven Singer/Songwriter-Schwemme hat man empfehlenswerte Musiker wie MILOW gar nicht mehr so richtig auf dem Schirm. Der Belgier hatte vor rund zehn Jahren mit "You Don’t Know" und "Ayo Technology" bei uns zwei große Hits. MILOW spielt am 7. Juni in Sindelfingen einen Open Air-Gig auf dem Hofmeistergelände. Es ist bislang der einzige süddeutsche Auftritt in diesem Sommer.

 

Josip "Gonzo" Krolo (Bildmitte) mit Gonzo'n'Friends, die Gecovertes mit eigenen Ideen spielt. "Wir covern nicht, wir interpretieren", war sein gängiger Spruch. Am 3. Mai ist Gonzo an einem Herzinfarkt gestorben. Foto: Promo
Josip "Gonzo" Krolo (Bildmitte) mit Gonzo'n'Friends, die Gecovertes mit eigenen Ideen spielt. "Wir covern nicht, wir interpretieren", war sein gängiger Spruch. Am 3. Mai ist Gonzo an einem Herzinfarkt gestorben. Foto: Promo

  SZENE STUTTGART: Am 3. Mai ist JOSIP "GONZO" KROLO völlig überraschend an den Folgen eines Herzinfarktes gestorben. Der Frontmann der im Großraum Stuttgarter sehr populären Rockband Gonzo'n'Friends hinterlässt in der Hohenloher Musikszene eine Riesenlücke. Durch Support-Jobs seiner Kombo für Elton John sowie Joe Cocker und nicht zuletzt durch den Auftritt von Gonzo'n'Friends in der TV-Show "Das Supertalent" .......... die Band HEISSKALT zur Überraschnung vieler Fans ihr neues Album "Idylle" in Eigenregie veröffentlicht und hier zum kostenlosen Download zur Verfügung gestellt. Wer die Band unterstützen möchte, kann das Teil auch als Vinyl-LP oder CD ordern .......... auch die TexMex-Surf-Country-Rock'n Roll-Kapelle LOS SANTOS hat mit "Space Rangers Vol. II" einen neuen Longplayer am Start .......... Der Szenetreff ANKER in Filderstadt-Bernhausen feiert vom 31. Mai bis zum 3. Juni sein 30jähriges Jubiläum. Live geht die Party unter anderem mit dem CAMPINGORCHESTER, SUNSET POINT, AL & JAY aka ALEX SCHOLPP (Farmer Boys) und DR. JAY (Good Men Gone Bad) sowie GRAE J. WALL & LOS CHICOS MUERTOS ab. Der Eintritt ist frei.

 

On The Road Again: Die legendäre Woodstock-Band Canned Heat tritt in der kommenden Woche zweimal im Hinterland des Bodensees auf. Im Bild von links Fito de la Parra, John Paulus, Dale Spalding und Larry Taylor. Foto: Promo
On The Road Again: Die legendäre Woodstock-Band Canned Heat tritt in der kommenden Woche zweimal im Hinterland des Bodensees auf. Im Bild von links Fito de la Parra, John Paulus, Dale Spalding und Larry Taylor. Foto: Promo

29.5.

 

 KONZERT-TIPP: Man muss diese Band eigentlich einmal im Leben live erlebt haben. CANNED HEAT wird am kommenden Montag,

4. Juni, 20 Uhr, im "Alten Kino" im Vorarlberger Rankweil auftreten. Ein weiterer Gig der kalifornischen Bluesrock-Veteranen steigt am Dienstag, 5. Juni, 20.30 Uhr, im Schaffhauser Kulturzentrum "Kammgarn". Im Südwesten Deutschlands stehen leider keine Konzerte an. Mit den bandeigenen Klassikern "On The Road Again" und "Goin' Up The Country" machte sich CANNED HEAT im Soundtrack der Hippie-Ära unsterblich. Legendär ist auch das Doppelalbum "Hooker'n'Heat" aus dem Jahr 1971, ein überaus gelungenes Resultat diverser Studio-Sessions mit Blues-Altmeister John Lee Hooker. Aus der großen Zeit der Woodstock-Legende sind noch Bassist LARRY "THE MOLE" TAYLOR und Drummer FITO DE LA PARRA mit dabei. Gelegentlich stößt Ausnahmegitarrist HARVEY "THE SNAKE" MANDEL noch zur Band. Er ist seit 1969 mit mehreren Unterbrechungen bei CANNED HEAT. Das Line-Up wird durch die beiden langjährigen Bandmitglieder JOHN PAULUS (Gitarre, Bass, Vocals) und DALE SPALDING (Vocals, Gitarre, Harp) vervollständigt.

 

Nach einer längeren Auszeit haben sich die Farmer Boys im vergangenen Jahr in der Szene zurückgemeldet. Foto: Promo
Nach einer längeren Auszeit haben sich die Farmer Boys im vergangenen Jahr in der Szene zurückgemeldet. Foto: Promo

27.5.

 

 COMEBACK: Die FARMER BOYS aus Stuttgart melden sich mit dem ersten neuen Album seit 14 Jahren und einer größeren Tour zurück. Derzeit feilt die Alternative-Metal-Band noch an "Born Again", so der Titel des neuen Longplayers, der im Herbst beim "Nuclear Blast"-Sublabel "Arising Empire" erscheinen wird. Dort befinden sich die FARMER BOYS in bester Gesellschaft mit Bands wie Madsen, Itchy, Any Given Day oder Betontod. Ab 26. November wird das im Dezember 2016 reformierte Quintett um Frontmann Matthias Sayer deutschlandweit elf Konzerte spielen. Im Südwesten stehen das Freiburger "Jazzhaus" (13.12.) und beim abschließenden Heimspiel das "LKA Longhorn" (15.12.) auf dem Tourplan. Alle süddeutschen Termine können hier nachgelesen werden.

 

 GIPFELTREFFEN: Wenn die Ikonen den Dub-Reggae auf den Magier des elektronisch veredelten Modern-Jazz' treffen, müsste eigentlich etwas ganz Besonderes dabei herauskommen. Wer wissen möchte, wie diese Melange letztendlich live klingt, sollte sich den 23. Juli vormerken. An diesem Sommerabend gehen SLY & ROBBIE aus Jamaika mit dem norwegischen Jazztrompeter NILS PETTER MOLVAER auf die Bühne des Freiburger Jazzhauses. Der Vorverkauf für dieses Highlight ist bereits angelaufen. Wer schon mal vorab bei SLY & ROBBIE MEETS MOLVAER reinhören möchte: Mit "Nordub" ist bereits ein gemeinsames Studioalbum erschienen.

 

Auch bei U & D Festivals braucht man nicht auf große Namen zu verzichten. So tritt beispielsweise Golden Earring in diesem Jahr im holländischen Tiel beim eintrittsfreien "Appelpop Festival" auf. Foto: Promo
Auch bei U & D Festivals braucht man nicht auf große Namen zu verzichten. So tritt beispielsweise Golden Earring in diesem Jahr im holländischen Tiel beim eintrittsfreien "Appelpop Festival" auf. Foto: Promo

25.5.

 

 U & D VORSCHAU: Auch die Konzert- und Festivalszene ist von rasanten Steigerungen der Ticketpreise nicht verschont geblieben. Wer klamm bei Kasse ist, und sich teure Events wie die "Rolling Stones", das "Southside" oder "Rock am Ring" nicht leisten kann, braucht jedoch nicht zu verzweifeln. Es gibt genügend Open Airs, bei denen man viel gute Livemusik angeboten kommt - und zwar zum Nulltarif. Hier geht's zum ausführlichen U & D FEATURE von Hinterland. Im Menüpunkt Open Airs & Festivals 2018 sind derzeit fast 60 "Umsonst & Draussen" gelistet, die laufend mit Bandbestätigungen ergänzt werden. Immer mal wieder kommen auch neue Festivals dazu. Es lohnt sich also, immer mal wieder in diesen Teil des Webmags einzutauchen.

 

Liedermacher Hannes Wader ist einer von vielen legendären Musikern, die seit Mitte der 70er-Jahre in der "Folk Scheuer" in Villingen-Schwenningen aufgetreten sind. Künstler aus aller Welt legen dort einen Tourneestopp ein.  Foto: Karl Anton Koenigs
Liedermacher Hannes Wader ist einer von vielen legendären Musikern, die seit Mitte der 70er-Jahre in der "Folk Scheuer" in Villingen-Schwenningen aufgetreten sind. Künstler aus aller Welt legen dort einen Tourneestopp ein. Foto: Karl Anton Koenigs

24.5.

 

 CLUB-SZENE: Eine ungute Meldung aus Villingen-Schwenningen treibt momentan nicht nur die Konzertgänger im Schwarzwald-Baar-Kreis und in der Region Tuttlingen um. "Zum Ende dieses Jahres werden wir den Konzertbetrieb in der 'Scheuer' einstellen", teilte unlängst der 1976 gegründete FOLK-CLUB VILLINGEN mit. Ein einzelner Anlieger fühlt sich wegen der Livemusik gestört, weshalb die Auftritte laut behördlicher Auflage um 22 Uhr beendet sein müssen. Dazu muss man wissen, dass der FOLK-CLUB seit Mitte der 70er-Jahre in der SCHEUER weit mehr als 1000 Konzerte abgewickelt hat, und sich so in den Genres Folk, Country und Roots-Rock als Club europaweit eine guten Namen gemacht hat. Auch zahlreiche Künstler aus Übersee schätzen die Livebühne im Schwarzwald. Dementsprechend weit fährt natürlich auch das Publikum, das teilweise sogar aus der Schweiz und Frankreich zu den Events anreist - was wiederum nach sich zieht, dass man den Konzertbeginn nicht vor 20 Uhr legen kann. Schlechte Bedingungen für die Veranstalter, die nun zum Jahresende 2018 einen Rückzug aus der städtischen SCHEUER angekündigt haben und ihr Liveprogramm auf Eis legen werden. Wie es weiter geht, weiß derzeit niemand so recht. Der FOLK-CLUB jedenfalls schließt eine Rückkehr nicht aus, wenn die Stadt die Gestattung wieder lockert. Die SCHEUER war ein Lagerschuppen im Hinterhof des Villinger Jugendhauses, der vor etwas mehr als 40 Jahren vom damals neu gegründeten Folkclub zur Livebühne ausgebaut wurde. 1991 erfolgte ein Neubau der SCHEUER in ihrer heutigen Form. Hier geht's zur ausführlichen Stellungsnahme der Veranstalter.

 

Bereits seit 1981 entert Slayer die Livebühnen der Welt. Nun hat die Trashmetal-Band ihren Abschied angekündigt. Ob die im Herbst anstehenden Gigs auch die letzten in Deutschland sein werden, steht derzeit noch nicht fest. Foto: Martin Häussler
Bereits seit 1981 entert Slayer die Livebühnen der Welt. Nun hat die Trashmetal-Band ihren Abschied angekündigt. Ob die im Herbst anstehenden Gigs auch die letzten in Deutschland sein werden, steht derzeit noch nicht fest. Foto: Martin Häussler

 ABSCHIEDSTOUR: Die us-amerikanische Trashmetal-Institution SLAYER hat ihren Abschied aus der Szene und eine letzte Gastspielreise angekündigt. In deren Rahmen werden die Kalifornier um Bassist Tom Araya und Gitarrist Kerry King am

24. November in der Freiburger Arena und am 29. November in der Münchener Olympiahalle auftreten. Als Special Guests sind ANTHRAX, LAMB OF GOD und OBITUARY mit am Start.


 ZELT-FESTIVAL: Beim Tuttlinger HONBERG-SOMMER ist nach GOTTHARD (7.7.), WINCENT WEISS (10.7.), SCHMIDBAUER POLLINA & KÄLBERER (16.7.) und der A CAPPELLA-NACHT (17.7.) nun auch der Auftritt von MANFRED MANN'S EARTH BAND (11.7.) ausverkauft. Mitte vergangener Woche waren bereits zwei Drittel aller verfügbaren Tickets vergriffen. Übrigens haben sich SCHMIDBAUER POLLINA & KÄLBERER als der am schnellsten ausverkaufte Festivalact herausgestellt. Die Nachfrage war riesig und deshalb gibt es 2019 eine Zugabe. Die drei Liedermacher werden am 9. Juni 2019 nochmals auftreten.

 SOMMERPAUSE: Die Betreiber des Konstanzer Clubs DELI bieten von Juni weniger Live-Musik an. In dieser Zeit wird statt wöchentlich jeweils am Donnerstagabend nur noch einmal monatlich eine Band auftreten. Zum Start der Sommerevents werden am 17. Juni ALVAREZ & BAND das DELI mit gecovertem Latin-Pop beschallen.

 ABSAGE: Krankheitsbedingt fällt die komplette Juni-Tour der Punkrock-Band EA 80 aus. Davon betroffen ist auch der für den

2. Juni geplante Auftritt im Esslinger "Komma". Wann die Szene-Urgesteine aus Mönchengladbach ihren dort geplatzten Gig nachholen werden, steht derzeit noch nicht fest.  

 AUSVERKAUFT: Sämtliche Tickets für den Auftritt von IRON MAIDEN am 30. Juni beim Freiburger "Messe Open Air" sind bereits im Vorfeld vergriffen. Für die vier Open Air-Shows der britischen Metal-Könige in Deutschland waren Anfang dieser Woche bereits mehr als 80.000 Tickets verkauft.

 

Sehr coole Melange aus Rock, Folk und Country: BRTHR aus Stuttgart veröffentlichen im Herbst ihr zweites Studioalbum "A Different Kind Of Light" und promoten es mit einer Tour durch zehn Städte. Foto: Romano Dudas
Sehr coole Melange aus Rock, Folk und Country: BRTHR aus Stuttgart veröffentlichen im Herbst ihr zweites Studioalbum "A Different Kind Of Light" und promoten es mit einer Tour durch zehn Städte. Foto: Romano Dudas

11.5.

 

 SZENE STUTTGART: Das ursprünglich für den 6. Mai im "Club Cann" geplante Konzert von Rapperin MRS. NINA CHARTIER ist auf den 22. September und in den Club "Schräglage" verlegt worden. Bereits gekaufte Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit .......... BRTHR haben das Crowdfundig Projekt für ihr zweites Album "A Different Kind Of Light"  erfolgreich abgeschlossen .......... auch bei der Post-Rock-Band INTO THE FRAY kamen die Produktions-Kosten für die noch namenlose zweite EP auf diesem Weg zusammen. Danke an die zahlreichen Unterstützerinnen und Unterstützer der beiden Bands!!

 ALBUM-RELEASE: Die Freiburger Neo Pop-Band LOLA FUNKT hat ihr Debütalbum "Third Eye" am Start. Die CD-Release-Party steigt morgigen Samstag, 12. Mai, 20 Uhr, im Rahmen eines Heimspiels im Kulturzentrum E-Werk .......... die ebenfalls aus Freiburg kommende Band OTTO NORMAL hat ihr neues Werk "Wieder wir" (Jazzhaus Records/in-Akustik) schon am vergangenen Freitag veröffentlicht. An der deutschsprachigen Melange aus Hip Hop und Indie-Pop wird auch bei diesem dritten Album festgehalten .......... Ebenfalls neu im Handel: "Licht & Schatten" (Polydor/Universal), das vierte Album des Stockacher Pop-Duos GLASPERLENSPIEL. Bei ihrer Veröffentlichung am 20. April ist die Scheibe auf Platz 5 der Deutschen Album-Charts eingestiegen.

 ABGESAGT: Das für den 13. Mai geplante Konzert mit Popsängerin und Youtube-Star JENNY MARSALA im "Waldsee" in Freiburg findet nicht statt. Laut Veranstalter führten "tourtechnische Gründe" zu dieser Absage .......... seine komplette Deutschland-Tour hat der kalifornische Singer/Songwriter WILLIAM MCCARTHY gecancelt. Davon betroffen ist auch der Auftritt am 14. Mai im Münchener "Orangehouse".

 AUSVERKAUFT: Für das Münchener Konzert der amerikanischen Folk-Legende JOAN BAEZ, es soll am 16. Februar kommenden Jahres in der Philharmonie Gasteig stattfinden, sind bereits zu diesem frühen Zeitpunkt sämtliche Tickets vergriffen.

 

Die oberschwäbische Countryrock-Band Flame konnte am vergangenen Wochenende in der Schweiz einige gute Kontakte knüpfen. Anfang des Jahres ist das Schussentaler Szene-Urgestein Rob Lehenherr (oben links im Bild) zur Band gestoßen. Foto: Promo
Die oberschwäbische Countryrock-Band Flame konnte am vergangenen Wochenende in der Schweiz einige gute Kontakte knüpfen. Anfang des Jahres ist das Schussentaler Szene-Urgestein Rob Lehenherr (oben links im Bild) zur Band gestoßen. Foto: Promo

7.5.

 

 CONTEST 1: Die Countryrock-Band FLAME wurde für den diesjährigen SWISS-COUNTRY-MUSIC-AWARD nominiert. Im Gegensatz zu zwei dritten Plätzen als beste Countryband beim "Deutschen Rock & Pop Preis" und beim deutschen "Country Music Award" nahmen die Illmenseer diesmal keinen Preis mit nach Hause.  

 CONTEST 2: Beim BIBERACHER JAZZPREIS haben sich das JAKOB MANZ PROJECT aus Dettingen an der Erms und die Kölner Formation MALSTROM den ersten Platz geteilt.

 TOURABSAGE: Die US-Band MOTHER'S FINEST muss wegen der Erkrankung eines Musikers die komplette Jubiläumstournee um ein paar Monate verschieben. Allerdings stehen auch schon die Ersatztermine fest. Im den am 14. Mai im Augsburger "Spectrum" abgesagten Gig der legendären Funk-Hardrocker aus Atlanta/Georgia steht nun der 18. September fest. Im Kulturhaus Osterfeld in Pforzheim steigt das heute ausgefallende Konzert am 15. September. Sänger GLENN "DOC" MURDOCK soll einen Bandscheibenvorfall erlitten haben. Von der Band wurde das jedoch noch nicht offiziell bestätigt. 40 Jahre nach dem europaweit übertragenen TV-Gig in der "Rockpalast-Nacht" möchte MOTHER'S FINEST dieses legendäre Ereignis mit einigen Jubiläums-Shows nochmals feiern.    

  SPECIAL GUEST: THE ROLLING STONES haben heute mit der britischen Band THE KOOKS den Support-Act ihrer Show am 30. Juni in der Stuttgarter Mercedes-Benz-Arena bekannt gegeben. Nachdem alle Vorverkaufskarten unter 180 Euro wochenlang vergriffen waren, ist Ende vergangener Woche plötzlich wieder ein Kontingent sogenannter "günstiger" Tickets für den Stones-Gig im VFB-Stadion in den Handel gekommen.  

 

Rootsmusiker Markus Rill gehen staubtrockene Rockfeger ebenso gut von der Hand wie melancholische Balladen. Nachprüfen kann man das morgen Abend bei seinem Gig im Meidelstetter "Adler". Foto: Promo
Rootsmusiker Markus Rill gehen staubtrockene Rockfeger ebenso gut von der Hand wie melancholische Balladen. Nachprüfen kann man das morgen Abend bei seinem Gig im Meidelstetter "Adler". Foto: Promo

4.5.

 

 KONZERT-TIPP: Ein rootslastiger Americana-Sound zwischen Rock'n'Roll, Country, Folk und Soul ist das Markenzeichen von MARKUS RILL. Sein Erfolg kommt nicht von ungefähr. Der in Frankfurt geborene Gitarrist und Sänger hat in Austin/Texas Songwriting studiert und in Nashville/Tennessee gelernt, wie man kompetente Alben produziert. Inzwischen ist MARKUS RILL ein in den USA und europaweit anerkannter Künstler des Alternative-Country- und Americana-Genres, dessen Alben auch bekannten Größen wie Rosanne Cash, Tom Waits und Bonnie Raitt ein lobendes Wort wert sind. Mit seiner Band THE TROUBLEMAKERS stellt er am morgigen Samstag, 5. Mai, 21 Uhr, im Meidelstetter "Adler" den neuen Longplayer "Getting Into Trouble (20 Years Of Gunslinging)" vor. 20 Jahre nach der Veröffentlichung seiner Debütscheibe "Gunslinger's Tales" (1997) zieht MARKUS RILL auf diesem Doppelalbum eine Art Resümee seines bisherigen künstlerischen Schaffens. Bisher hat der 48jährige in Europa und in den USA

14 Alben und zwei EPs veröffentlicht.

 SOLD OUT: Fast die komplette Unplugged-Tour der Band DJANGO 3000 ist ausverkauft, darunter auch die Konzerte im Ravensburger Schwörsaal (16.5.), Memminger Antoniersaal (18.5.) und im Stuttgarter Club "Rosenau" (26.5.). Für das Zusatzkonzert am 17. Mai in Memmingen gibt es derzeit noch Karten.  Auch für diverse Festivalauftritte der von Balkanbeats infizierten Bayern sind derzeit noch Tickets erhältlich.

 

M. Walking On The Water vor zwei Jahren live im Reutlinger "Franz K". Damals präsentierte sich das fünfköpfige Indie-Urgestein aus Krefeld in blendender Spiellaune. Foto: Miche Hepp
M. Walking On The Water vor zwei Jahren live im Reutlinger "Franz K". Damals präsentierte sich das fünfköpfige Indie-Urgestein aus Krefeld in blendender Spiellaune. Foto: Miche Hepp

1.5.

 

 KONZERT-TIPP: Die Band M. WALKING ON THE WATER geht wieder auf Tournee. Am kommenden Wochenende stellen die Indie-Folkrocker um Markus Maria Jansen und Mike Pelzer im Reutlinger "Franz K" (4.5.) und in der Ulmer "Hudson Bar" (5.5.) ihr neues Album "Dogma 13" vor. Ende der 1980er-Jahre wurden M. WALKING ON THE WATER neben Element Of Crime, Philipp Boa und Poems For Laila als eine der größten Indie-Rock-Hoffnungen Deutschlands
gehandelt. Bis zu ihrer Auflösung 1997
veröffentlichte die Formation aus Krefeld sieben Alben und zwei EPs, von denen mehr als 150 000 Exemplare über den Ladentisch gingen. M. WALKING ON THE WATER steht auch heute noch für freigeistigen, bisweilen etwas schrägen Rock mit viel Folk-Flair - geprägt von Walzer-Klängen, Polka-Rhythmen oder Spuren von Klezmer, Country und Zydeco. Hier geht's zum detaillierten Hinterland-Tipp für Ulm und Reutlingen.

 VORSCHAU: Die Veranstalter des dreitägigen Open Airs SOUTHSIDE (22. - 24.6.) in Neuhausen ob Eck haben die Spieltage der auftretenden Acts veröffentlicht. Auf der Festival-Webseite und bei Facebook könnt Ihr sehen, wer an welchem Tag loslegt. Den endgültigen Timetable mit allen genauen Auftrittszeiten gibt es ungefähr einen Monat vor Festivalbeginn. Übrigens sind derzeit noch 10 000 Tickets für das SOUTHSIDE verfügbar. Headliner sind in diesem Jahr THE PRODIGY, ARCADE FIRE, BILLY TALENT sowie die ARCTIC MONKEYS.

 

Eigene Handschrift: Maria Solheim hat ein wunderbar versponnenes, neues Album vorgelegt. Darauf enthalten sind elf Songs zwischen Pop und Indie, die ebenso schön wie zeitlos sind. Foto: C.W. Rosenhoff
Eigene Handschrift: Maria Solheim hat ein wunderbar versponnenes, neues Album vorgelegt. Darauf enthalten sind elf Songs zwischen Pop und Indie, die ebenso schön wie zeitlos sind. Foto: C.W. Rosenhoff

28.4.

 

 KONZERT-TIPP: Filigraner Indie-Sound zwischen Pop, Folk und Jazz, mal balladesk tiefgründig, mal eingängig flott, ist am kommenden Montag, 30. April, im "Franziskaner" angesagt. MARIA SOLHEIM, vor 15 Jahren Norwegens Kronprinzessin des Singer/Songwriter-Genres, meldet sich nach auch schon wieder vierjähriger Abstinenz mit ihrem nagelneuen, sechsten Album "Stories Of New Mornings" (Kirkelig Kulturverksted/Indigo) in der Bad Saulgauer Konzertkneipe zurück. Im Vorprogramm wird der Bad Saulgauer Gitarrist und Sänger JOJO SCHNEIDERHAN akustisch mit eigenen Songs und ein paar Titeln seiner Band Coleslaw auftreten. Beginn ist um 20.30 Uhr.

 LIVESZENE: Im Balinger KULTURBAHNHOF sind seit Ende März die Konzert- und Kleinkunst-Termine ausgesetzt. Der Grund für diese Entscheidung wurde auf der Webseite des Gastronomiebetriebes bekannt gegeben: "Die Resonanz auf die letzten Veranstaltungen war gut. Wenn aber Künstler neben ihrer Zeit für den Auftritt noch eine Unmenge Zeit in die Vorbereitungen und die Anfahrt investieren und dann bei mehr als 60 Besuchern nur     120 Euro im Hut landen, dann können wir eine Weiterführung des Kulturprogramms in der herkömmlichen Form nicht mehr rechtfertigen. Wir bitten um Ihr Verständnis", so das Statement der Betreiber. Es  ist leider ein nicht mehr zu übersehender Trend, dass zwar überteuerte Tickets für Superstars zuhauf gekauft werden, man aber nicht mal ein paar Euro für unbekanntere Künstler übrig hat, die durch die Clubszene touren. Traurig!

 AUSVERKAUFT: Wie abzusehen waren sämtliche Vorverkaufskarten für den Clubgig von FLOGGING MOLLY im Lindauer "Club Vaudeville" in Windeseile vergriffen. Seit Mittwoch steht fest, dass es am 2. September keine Abendkasse geben wird.  

 ABGESAGT: Rapper BUSHIDO hat gestern erneut seine komplette Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz gecancelt. Davon betroffen ist somit auch das Tourauftakt-Konzert am kommenden Freitag, 4. Mai, in der Stuttgarter
Porsche-Arena. Ersatztermine wurden nicht bekannt gegeben.

 

Die Memminger Indie-Folkrocker von Residence NonAme supporten am kommenden Sonntag bei einem Heimspiel Rocklegende Manfred Mann und seine Earth Band.  Foto: Promo
Die Memminger Indie-Folkrocker von Residence NonAme supporten am kommenden Sonntag bei einem Heimspiel Rocklegende Manfred Mann und seine Earth Band. Foto: Promo

27.4.

 

 VORBAND: Beim Gig von MANFRED MANN'S EARTH BAND am kommenden Sonntag, 29. April, 20 Uhr, im Memminger "Kaminwerk" werden die Local Heroes von RESIDENCE NONAME als Support-Act mit dabei sein. Nach der Europatour der Indie-Folkrock-Band mit 14 Terminen im März ist dies nach derzeitigem Stand vorerst der einzige Termin in der Memminger Region.

 ABSAGE: Aufgrund einer ernsten Erkrankung von Drummer JON HISEMAN muss die laufende Europa-Tour der britischen Rockband JCM abgebrochen werden. Davon betroffen ist auch der Auftritt am 9. Mai im Freiburger "Jazzhaus".

 KEIN FESTIVAL: Wegen der Absage von Headliner JOE BONAMASSA, der dafür "persönliche Gründe" angegeben hat, fällt das für den 16. Juni auf der legendären Freilichtbühne Loreley geplante CROSSROADS FESTIVAL ersatzlos aus. Außerdem hätten bei dem "Gitarristen-Festival" in St. Goarshausen BETH HART & BAND, Ex-Whitesnake-Saitenzieher BERNIE MARSDEN, die HENRIK FREISCHLADER BAND und STEVE HILL auftreten sollen.

 AUSVERKAUFT: Alle Tickets für Gastspiel von Sänger und Songschreiber MICHAEL PATRICK KELLY am 4. Mai in der Big Box Kempten sind vergriffen ..... das Zusatzkonzert der Mestizo-Pop-Band EL FLECHA NEGRA heute Abend im Freiburger "Jazzhaus" ist ebenfalls bis auf den letzten Platz ausverkauft .......... "Sold Out" heißt es auch in Stuttgart für die Gigs von LISA STANSFIELD  am 8. Mai im "Theaterhaus" und ADEL TAWIL  am 9. Juni auf der Freilichtbühne Killesberg .......... last but not least ist das Konzert von Singer/Songwriter-Legende JOAN BAEZ am 31. Juli im Ludwigsburger Residenzschloss bereits restlos ausverkauft.

 

Seit 18 Jahren halten Crashdïet das Banner des guten alten Hair-Metal und Sleaze-Hardrock hoch. Morgen Abend spielt die schwedische Band in Obermarchtal ihr einziges süddeutsches Konzert. Foto: Promo
Seit 18 Jahren halten Crashdïet das Banner des guten alten Hair-Metal und Sleaze-Hardrock hoch. Morgen Abend spielt die schwedische Band in Obermarchtal ihr einziges süddeutsches Konzert. Foto: Promo

25.4.

 

 KONZERT-TIPP: CRASHDÏET aus Stockholm steht für Sleaze-Hardrock mit einer guten Prise Glam-Metal, inspiriert von Größen wie Guns'n'Roses, Mötley Crüe oder Kiss. Mit vier veröffentlichten Alben, Support-Jobs für Ozzy Osbourne und Mötley Crüe sowie etlichen Tourneen - unter anderem durch Japan, die USA und Brasilien - konnte sich die Band weltweit eine ansehliche Fangemeinde erspielen. Mit ihrem neuen Sänger Gebriel Keyes und der neuen Single "We Are The Legion" im Tourgepäck rocken die vier Schweden am morgigen Donnerstag,

26. April, das Obermarchtaler "Kreuz". Beginn ist um 20 Uhr, als Support-Act wird die irische Hardrock-Band MAVERICK auftreten.

 

Nach derzeitigem Stand steht Ex-Grachmusikoff-Gitarrist Hansi Fink (links) am kommenden Samstag nach weit mehr als 1000 Gigs das letzte Mal auf der Bühne. Rechts im Bild Easy Livin'-Sänger Hartmut "The Voice" Spiegel. Foto: Miche Hepp
Nach derzeitigem Stand steht Ex-Grachmusikoff-Gitarrist Hansi Fink (links) am kommenden Samstag nach weit mehr als 1000 Gigs das letzte Mal auf der Bühne. Rechts im Bild Easy Livin'-Sänger Hartmut "The Voice" Spiegel. Foto: Miche Hepp

24.4.

 

 ABSCHIEDSKONZERT: Nach 25 Jahren hat die oberschwäbische Cover-Rockband EASY LIVIN' ihre Auflösung bekannt gegeben. Die Elder Statesmen der Bad Schussenrieder und Biberacher Musikszene um den ehemaligen Grachmusikoff-Gitarristen Hansi Fink feiern am kommenden Samstag, 28 April, im Festzelt in Winterstettendorf ein letztes Mal diverse Rockkracher von Santana, Manfred Mann's Earth Band, Uriah Heep und Golden Earring ab. Vorab treten die Ravensburger Schwobarock-Band GSÄLZBÄR sowie die Winterstetterdorfer Local-Heroes BOSCH & THE FIREFUCKERS auf. Letztere haben sich ebenfalls dem Covern bekannter Rockhits verschrieben. Die Zelt-Rocknacht beginnt um 19 Uhr.

 

Nicht wirklich eine Newcomerband: Die vor fünf Jahren in Atlanta/Georgia gegründete Formation Kickin Valentina veröffentlichte bereits zwei Alben und absolvierte zwei erfolgreiche Europatourneen. Foto: Promo
Nicht wirklich eine Newcomerband: Die vor fünf Jahren in Atlanta/Georgia gegründete Formation Kickin Valentina veröffentlichte bereits zwei Alben und absolvierte zwei erfolgreiche Europatourneen. Foto: Promo

  CONTEST: Beim Projekt UNITED FORCES FOR ROCK'N ROLL wurden im Februar Newcomerbands aufgerufen, sich um  einen Slot für das BANG YOUR HEAD in Balingen und das ROCK OF AGES in Seebronn zu bewerben. Nun stehen die Gewinner und damit je ein Opening-Act für die beiden die Open Airs fest. Beim "BYH" wird die amerikanische Sleaze-Hardrock-Band KICKIN VALENTINA ihre Amps aufdrehen und zum "ROA" werden aus Mannheim SUPERNOVA PLASMAJETS mit einem Mix aus Hardrock, Glam-Pop und Metal anreisen.

 

 ABSAGE: Das Konzert für den morgigen Mittwoch, 25. April, geplante Konzert von Rapper und R'n'B-Sänger MARVIN BROOKS im Stuttgarter "Keller Klub" fällt ersatzlos aus.

 

Eine Frischzellenkur für den Blues: Die US-Band Jane Lee Hooker rockt mit viel Livepower bekannte Klassiker wie den "Mean Town Blues". Am Sonntag legen die fünf New Yorkerinnen im "Franziskaner" los. Foto: Promo
Eine Frischzellenkur für den Blues: Die US-Band Jane Lee Hooker rockt mit viel Livepower bekannte Klassiker wie den "Mean Town Blues". Am Sonntag legen die fünf New Yorkerinnen im "Franziskaner" los. Foto: Promo

20.4.

 

 KONZERT-TIPP: JANE LEE HOOKER rockt den Blues, als gäbe es kein Morgen. Neben eigenen Songs werden bei den Konzerten vor allem Klassiker von Muddy Waters, Willie Dixon, Ray Charles und Johnny Winter abgefeiert. Vor der Bandgründung waren die fünf Musikerinnen um Sängerin Dana "Danger" Athens bei Größen wie Nashville Pussy oder Bad Wizard aktiv. Geblieben ist ein angenehm herber Sleaze- und Garagenrock-Touch, der selbst uralte Blues- und Gospelnummern wie "Mannish Boy", "Shake It  For Me" oder "Wade In The Water" enorm vital klingen lässt. Daneben schimmert im Bandsound auch immer mal wieder eine Prise Southernrock durch. Am kommenden Sonntag, 22. April, dreht die vor sechs Jahren gegründete Frauenband aus New York City ihre Amps erstmals im Bad Saulgauer "Franziskaner" auf. Im Tourgepäck hat das Quintett sein aktuelles Studioalbum "Spiritus", von dem sicher einige Nummern zu hören sein werden. JANE LEE HOOKER hat im vergangenen Herbst beim Fernsehsender WDR einen energiegeladenen "Rockpalast"-Auftritt hingelegt, der hier angesehen werden kann. Der Mitschnitt dieser legendären TV-Reihe dürfte ziemlich Appetit auf Sonntag machen. Konzertbeginn im "Franziskaner" ist um 20.30 Uhr.

 

Rocksänger Daniel Wirtz musste aus familiären Gründen alle restlichen Termine seiner gerade angelaufenen Tournee absagen. Die Nachholtermine sollen bald bekannt gegeben werden. Foto: Promo
Rocksänger Daniel Wirtz musste aus familiären Gründen alle restlichen Termine seiner gerade angelaufenen Tournee absagen. Die Nachholtermine sollen bald bekannt gegeben werden. Foto: Promo

  TOURABSAGE: Sämtliche noch ausstehenden Termine der aktuellen Tour des ehemaligen Sub7even-Sängers WIRTZ sind heute kurzfristig gecancelt worden. Hier das Statement seiner Agentur "Four Artists": "Nach einem fulminanten, wunderbaren Start mit vier tollen Konzerten erreichte uns gestern eine Nachricht aus dem familiären Umfeld, die eine Fortführung der Tour derzeit leider unmöglich macht. Alle Shows sind ab und inklusive der heutigen in Leipzig leider abgesagt. Wir bitten euch, von Spekulationen abzusehen und arbeiten derzeit schon mit Hochdruck an Nachholterminen, die wir schnellstmöglich bekannt geben werden. Die Termine nach dem Tourabschluss in Frankfurt sind von der Absage vorerst noch nicht betroffen. Eure Tickets behalten natürlich ihre Gültigkeit für die neu angesetzten Shows. Über alles weitere informieren wir euch, sobald es neue Infos gibt." WIRTZ wäre am morgigen Samstag, 21. April, im Ulmer "Roxy" aufgetreten. Ebenso von  der Absage betroffen sind die Konzerte in der Münchener Muffathalle (22.4.), in der Freiburger Arena (30.4.) und im Stuttgarter "Wizemann" (2.5.). Sein Auftritt am 20. Juli beim Tuttlinger Zeltfestival "Honberg-Sommer" findet nach derzeitigem Stand statt.

 

Umweltaktivist und Songschreiber aus Südafrika: Jeremy Loops wird beim Open Air "Southside" auftreten. Foto: Taahir Matthews
Umweltaktivist und Songschreiber aus Südafrika: Jeremy Loops wird beim Open Air "Southside" auftreten. Foto: Taahir Matthews

 NEUE ACTS: Am Dienstag gab es die letzte Bestätigungswelle für das SOUTHSIDE (22. - 24.6.). Neu mit dabei sind neben dem Münchener Metalcore-Aushängeschild EMIL BULLS auch die drei Singer/Songwriter BENJAMIN CLEMENTINE, DERMOT KENNEDY und JEREMY LOOPS. Die Bands EGOTRONIC, MASSENDEFEKT, DEAP VALLY, RED CITY RADIO und der französische Pop-Export JAIN reisen ebenso nach Neuhausen ob Eck an, wie die englischen Post-Rocker MARMOZETS, Rapper JUSE JU und die Hamburger Indie-Pop-Band TONBANDGERÄT. Insgesamt wurden rund zwei Dutzend neue Namen für das dreitägige Open Air bekannt gegeben. Aus der Region kommen die "Play Live"-Sieger SCHLARAFFENLANDUNG aus Balingen und der Herdwanger Singer/Songwriter TOMMY HAUG. Letzterer hat den "Southside-Opener-Contest" der Schwäbischen Zeitung gewonnen. Auch das Line-Up der WARM UP-LIVEPARTY steht. Am Donnerstag, 21. Juni, können alle bereits angereisten Besucher mit Reggaesänger TRETTMANN, den beiden Rockbands HEISSKALT und BLACKOUT PROBLEMS sowie der NuMetal-Combo KMPFSPRT vorglühen. Außerdem legen an diesem Abend diverse DJs auf. Alles weitere auf www.southside.de.

Am kommenden Samstag geht die Biberacher Alternative-Rock-Band Taktlos im "Abdera" für ein Hilfsprojekt in Kamerun auf die Bühne. Foto: Promo
Am kommenden Samstag geht die Biberacher Alternative-Rock-Band Taktlos im "Abdera" für ein Hilfsprojekt in Kamerun auf die Bühne. Foto: Promo

19.4.

 

 BENEFIZ: Die SMV der Mathias-Erzberger-Schule Biberach veranstaltet am kommenden Samstag,

21. April, im Jugendkulturzentrum "Abdera" das Benefiz-Festival ROCK FÜR KAMERUN. Alle Einnahmen fließen in ein soziales Projekt, bei dem junge, traumatisierte Mädchen betreut werden. Mit den Geldern soll ihnen eine schulische Ausbildung sowie die Rückkehr ins Alltagsleben ermöglicht werden. Folgende Bands rocken für den guten Zweck: MISCHA, TAKTLOS, CAMPFIRE TAPE und LONG WAY HOME. Danach steigt noch eine Aftershow-Party mit DJ LEEU. Konzertbeginn ist um 19.30 Uhr.

 

 WETTBEWERB: Der Kleinkunstpreis TUTTLINGER KRÄHE geht in diesem Jahr an ARTEM ZOLOTAROV. Der 29jährige Autor und Poetry-Slammer aus Mainz nahm am Sonntagabend den mit 4000 Euro dotierten 1. Preis entgegen.

 

 SZENE-STUTTGART: Der Open Air-Auftitt der TOTEN HOSEN auf dem Canstatter Wasen ist restlos ausverkauft  .......... wie auch das Konzert des Rock'n Roll-Trios THE BASEBALLS am 27. April im "Wizemann" .......... nachdem ihr ebenfalls im "Wizemann" stattfindender Club-Gig innerhalb von 30 Minuten ausverkauft war, hat die Band REVOLVERHELD einen weiteren Auftritt für den 22. März 2019 angekündigt - diesmal jedoch in der etwas größeren Schleyerhalle .......... die Stuttgarter Metal-Institution PRIMAL FEAR hat ein neues Studioalbum in der Pipeline. "Apocalypse" erscheint am 10. August bei "Frontier Records" und wird im Herbst mit einer großen Europa-Tour durch zehn Länder promotet. 

 

Die Londoner Ska-Band Maroon Town wird am kommenden Freitag das "Querbeat Festival" eröffnen. Foto: Promo
Die Londoner Ska-Band Maroon Town wird am kommenden Freitag das "Querbeat Festival" eröffnen. Foto: Promo

16.4.

 

 FESTIVAL-OPENING: Am kommenden Wochenende steigt in Unterwaldhausen das QUERBEAT FESTIVAL (20. + 21.4.) mit einem stimmigen Line-Up, das von angesagten Acts wie SHANTEL & BUCOVINA CLUB ORKESTAR, EGOTRONIC, TURBOBIER, COR, EMA YAZURLO oder THE RUMJACKS angeführt wird. Auch etliche regionale Bands wie KAFFKÖNIG, BAD SHAKYN, JOHNNY ROCKET oder MOSKOVSKAYA werden losrocken. Seit Jahren fällt in dem kleinen oberschwäbischen Dorf der Startschuss zur Open Air- und Zeltfestival-Saison. Hier geht's zum ausführlichen HINTERLAND-Feature.

 PROGRAMMÄNDERUNG: Der
Meidelstetter "Adler" vermeldet eine krankheitsbedingte Konzertabsage. Das für kommenden Samstag, 21. April, geplante Konzert mit der Steely Dan-Tributeband MAJOR DUDES fällt aus. Stattdessen wird die Pforzheimer Hardrock-Band HEART OF CHROME auftreten. Beginn ist um 21 Uhr.

 AUSVERKAUFT: Sämtliche Tickets für den Gig von Rapper HAZE am 11. Mai im Konstanzer "Kulturladen" sind bereits zu diesem frühen Zeitpunkt vergriffen.

 

Rapper Motrip live beim "No Stress Festival", das 2017 zum letzten Mal stattfand. Nun soll mit dem erstmals stattfindenden "Eine Liebe" ein nichtkommerzielles Festival aufgebaut werden. Das Line-Up wurde bisher noch nicht veröffentlicht. Foto: Marian Hepp
Rapper Motrip live beim "No Stress Festival", das 2017 zum letzten Mal stattfand. Nun soll mit dem erstmals stattfindenden "Eine Liebe" ein nichtkommerzielles Festival aufgebaut werden. Das Line-Up wurde bisher noch nicht veröffentlicht. Foto: Marian Hepp

13.4.

 

 NEUES GELÄNDE: Händeringend haben die Veranstalter des bereits ausverkauften Open Airs EINE LIEBE FESTIVAL (18. - 20.5.) in den vergangenen Wochen nach einem neuen Standort gesucht. Vorausgegangen war eine Absage des urprünglich vorgesehenen Geländes beim Krauchenwieser Strandbad wegen des naheliegenden Vogelschutzgebietes an den Zielfinger Seen. Nachdem auch der Umzug auf den Mengener Flugplatz wegen der dort vorkommenden Feldlerchen-Population gescheitert war (!?! ... startende und landende Flugzeuge stören wohl nicht - vor allem, wenn sie von "wichtigen" Leuten geflogen werden), hat das veranstaltende "Kartell der Liebe" endlich einen neuen Platz für sein Festival gefunden. Von privater Seite wird bei Herdwangen-Schönach ein Grundstück zur Verfügung gestellt, auf dem das dreitägige Open Air stattfinden kann. Wer aufgrund des Ortswechsel nicht mehr zum EINE LIEBE FESTIVAL kommen möchte oder kann, und bereits eine Eintrittskarte besitzt, kann diese bis zum 25. April zurückgeben. Der Verein "Kartell der Liebe" wurde von ehemaligen Veranstaltern des Gögginger NO STRESS FESTIVALS gegründet. Mit dem EINE LIEBE FESTIVAL soll im Raum Oberschwaben-Bodensee-Südbaden ein neues, nichtkommerzielles Open Air etabliert werden.

 

 Epilog: Am ursprünglich vorgesehenen Standort, den Freiflächen oberhalb des Krauchenwieser Strandbads, fand Ende August 1992 schon einmal ein zweitägiges Zeltfestival statt, damals unter anderem mit den Bands The Cruisers, Heinrich Beats The Drum und Jones & The Chickenwings.

 

Seit 2009 ist Traitor in der Trashmetal-Szene unterwegs. Ende April erscheint das neue Album der Balinger Band. Foto: Promo
Seit 2009 ist Traitor in der Trashmetal-Szene unterwegs. Ende April erscheint das neue Album der Balinger Band. Foto: Promo

10.4.

 

 TRASH-METAL: Nach Kissin' Dynamite und Rebellious Spirit lässt mit TRAITOR derzeit eine weitere Band aus dem Zollern-Alb-Kreis aufhorchen. Am 27. April erscheint der dritte Longplayer "Knee-Deep In The Dead" (Violent Creek/Soulfood), der deutschland-weit mit mehreren Tourneen promotet werden soll. Mit ihrem Sound möchten Bassist Lorenz Kandolf, Leadsänger und Drummer Andreas Mozer sowie die beiden Gitarristen Matthias Koch und Gerd Hery die Blütezeit des klassischen Trashmetals wieder aufleben lassen. Nachdem die vier Musiker aus Balingen bereits bei Süddeutschlands größten Metal-Open Airs "Bang Your Head" und "Summer Breeze" losgelegt haben, stehen in diesem Jahr Auftritte beim "Rock Hard Festival" und "Wacken Open Air" an. In der Region ist TRAITOR unter anderem in Tübingen, Konstanz und Leutkirch zu erleben. Hier geht's zu den regionalen Terminen der Band.

 

Ferien-Highlight: Flogging Molly rockt am 2. September im "Club Vaudeville" in Lindau. Dieser einzige süddeutsche Auftritt findet in überraschend kleinem Rahmen statt und dürfte daher schnell ausverkauft sein. Foto: Four Artists
Ferien-Highlight: Flogging Molly rockt am 2. September im "Club Vaudeville" in Lindau. Dieser einzige süddeutsche Auftritt findet in überraschend kleinem Rahmen statt und dürfte daher schnell ausverkauft sein. Foto: Four Artists

7.4.

 

 CLUB-HIGHLIGHT: Am 2. September wird die normalerweise in weitaus größere Hallen gebuchte Folkpunk-Band FLOGGING MOLLY im Lindauer "Club Vaudeville" einen Gig in intimer Clubatmosphäre spielen. Diverse Auftritte bei großen Open Airs mit den entsprechenden Off-Days machen diesen "kleinen" Clubgig möglich. Für das "Vaudeville"-Team ist das allerdings eine große Sache, zumal die Kalifornier im Sommer eine von nur zwei deutschen Clubshows am Bodensee spielen. Der zweite Clubauftritt findet tags zuvor in Dortmund statt. Im Tourgepäck hat die Band aus Los Angeles ihr sechstes Studioalbum "Life Is Good". Der Vorverkauf für das Konzert ist gestern angelaufen.   

 ERSATZBAND: Der Auftritt der Band 7SIGNS am 14. April im Schelklinger "Stellwerk" muss erneut verschoben werden. Stattdessen spielt das halbakustisch auftretende Trio CROSSOVER eigene Songs sowie bekannte Rock- und Pop-Klassiker.

 

 SZENE-MÜNCHEN: Das für den 13. April geplante Konzert der kanadischen Band WALK OFF THE EARTH wird wegen der großen Kartennachfrage von der Tonhalle des Technikums ins größere "Zenith" verlegt .......... die Liveshow von MACKLEMORE am 19. April im "Zenith" ist restlos ausverkauft .......... für US-Rapper G-EAZY wurde dagegen am 14. Mai in der Tonhalle eine Zusatzshow anberaumt. Die Tickets für seinen Gig tags zuvor an selber Stelle sind bereits restlos vergriffen. 

 

D.A.R.I.O. aus Lindau rappt heute beim Ravensburger "Newcomer Festival". Foto: Promo
D.A.R.I.O. aus Lindau rappt heute beim Ravensburger "Newcomer Festival". Foto: Promo

6.4.

 

TALENTFÖRDERUNG: Heute Abend endet die RAVENSBURGER MUSIKWOCHE mit dem NEWCOMER FESTIVAL im Ravensburger Konzerthaus, bei dem alle in diesem Jahr gecoachten Acts auftreten werden. Mit dabei sind der Lindauer Rapper D.A.R.I.O., das Punkrock-Duo THE SOUND MONKEYS aus Konstanz, die Bad Waldseer Deutschrock-Band VOLTKID und das Singer/Songwriter-Projekt GENERATION POLAROID aus Wangen im Allgäu. Beim Festival moderieren wird der Aulendorfer Rapper TO FLYER, der ebenfalls schon in den Genuss dieser regional einmaligen Talentförderung kam. Im Anschluss an die Livesets steigt im Konzerthaus die „10 Jahre Musikwoche Party“ mit DJ NEEXUS. Los geht's um 20 Uhr.

 

Er kommt aus Chicago, geht aber inzwischen von seiner Schweizer Wahlheimat aus auf Tournee. Gitarrist und Sänger Phil Gates bluest bei der Liveparty "20 Jahre Flieger". Foto:  Tibor Lörincz
Er kommt aus Chicago, geht aber inzwischen von seiner Schweizer Wahlheimat aus auf Tournee. Gitarrist und Sänger Phil Gates bluest bei der Liveparty "20 Jahre Flieger". Foto: Tibor Lörincz

 JUBILÄUM: Die Tettnanger Szenekneipe und Livebühne FLIEGER feiert derzeit ihr 20jähriges Bestehen. Einer der Höhepunkte ist die ultimative

20 JAHRE FLIEGER LIVEPARTY heute Abend und am morgigen Samstag, 7. April, bei der eine nicht alltägliche Liveshow angekündigt ist. Eine buntgemsichte Truppe von rund 20 regionalen und internationalen Musikern und Musikerinnen feiert ein "Best Of"-Programm ab, angelehnt an den Publikums-Hit "Little Wing & Friends". Neben der italienischen Queen Of Voodoo-Blues STEPHANIE GHIZZONI kommen unter anderem der amerikanische Bluesgitarrist PHIL GATES und der holländische Saxophonist HOWARD SIE nach Tettnang. Ebenfalls aus Italien reist der Boogie-Woogie-Pianist MAX LAZZARIN an. Aus der regionalen Szene sind unter anderem die drei südschwäbischen Top-Gitarristen JÖRN BLESSE, GIANNI DATO und PETER ZOUFAL mit dabei. Stimmen-Power gibt's von Ex-Bombers-Frontfrau MICHI POPP, dem Wuppertaler Bullfrog-Shouter JÖRG "MILLA" MÜLLER und Bluesröhre STEPHAN LEITRITZ. Es ist also ordentlich was los auf der Bühne des "Fliegers". Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Die Feierlichkeiten münden am 2. Juni in ein Open Air auf dem "Layer-Areal" mit den Rock'n Roll-Stimmungsgaranten

THE MONROES aus Österreich und erneut der italienischen Voodoo-Blues-Queen STEPHANIE GHIZZONI, die mit ihrer international besetzten Band THE GATORS loslegen wird.

 

Alexander Bühl ist diesjähriger Preisträger des Jazzpreises Baden-Württemberg. Foto: Promo
Alexander Bühl ist diesjähriger Preisträger des Jazzpreises Baden-Württemberg. Foto: Promo

3.4.

 

 CONTEST: Der LANDES-JAZZ-PREIS-BADEN WÜRTTEMBERG geht in diesem Jahr an den Stuttgarter Tenorsaxophonisten, Komponisten und Arrangeur ALEXANDER BÜHL. Die Auszeichnung ist dotiert mit einem Preisgeld in Höhe von 15 000 Euro. ALEXANDER BÜHL gilt als einer der derzeit innovativsten deutschen Jazz-Saxophonisten. Der 31jährige tourt mit seinem ALEX BÜHL SEXTETT durch die Clubs, vor zwei Jahren gründete er als Bigband-Projekt THE CONCERT JAZZ BAND. Außerdem spielt der bereits mehrfach Ausgezeichnete in mehreren weiteren Formationen befreundeter Musiker, wie dem Martin Schrack Sextett oder Christoph Neuhaus' BYRN mit. Stilistisch sieht sich der gebürtige Reutlinger von John Coltrane, Lester Young und Stan Getz beeinflusst. Sein aktuelles Album "All About Gershwin" ist digitial bei den Anbietern Amazon und i-Tunes erhältlich, die CD kann über die Webseite www.alexanderbuehl.de geordert werden.  

 AUSVERKAUFT: Alle Tickets für die Konzerte der österreichischen Chartsstürmer BILDERBUCH in Augsburg (7.4.), Karlsruhe (19.4.) und Winterthur (11.5.) sind bereits vergriffen .......... wer kurz über die Grenze hüpfen möchte, denen sei gesagt, dass die beiden Gastspiele von BILLY TALENT in Innsbruck (19.6.) und Zürich (20.6.) ebenfalls schon restlos ausverkauft sind. In Süddeutschland treten die Kanadier bislang nur beim Open Air "Southside" in Neuhausen ob Eck auf .......... "Sold out" vermelden auch die amerikanischen Trashmetaller TRIVIUM für den 12. April im Stuttgarter "LKA Longhorn".  

 

ABSAGE: Wegen der Erkrankung eines Bandmitglieds fallen beiden Konzerte der Bluesrock-Band BLACK CAT BONE am 14. April im Tübinger "Hauptbahnhof" und am 5. Mai bei der Konstanzer Musiknacht "Jazz Downtown" aus.   

Bevor die Biberacher Band Mischa im Studio an ihrer Debütscheibe weiterarbeitet, geht's auf Wohnzimmer-Tour durch sieben südwestdeutsche Städte. Foto: GetBackStage
Bevor die Biberacher Band Mischa im Studio an ihrer Debütscheibe weiterarbeitet, geht's auf Wohnzimmer-Tour durch sieben südwestdeutsche Städte. Foto: GetBackStage

31.3.

 

 WOHNZIMMER-TOUR: Die Biberacher Rockband MISCHA hat auf ihrer Webseite für die erste Aprilhälfte eine ganze Reihe von WOHNZIMMER-KONZERTEN mit akustiklastigen Sets angekündigt. Zum Start am 7. April steht ein Heimspiel in "Bines Wohnzimmer" in Biberach an, danach werden Sängerin Mimi Ellsässer und ihre Jungs in Ludwigsburg (9.4.), Stuttgart (10.4.), Reutlingen (11.4.). Freiburg (13.4.), Kempten (15.4.) und in Weingarten (16.4.) auftreten. Als Support-Act reist der junge Biberacher Singer/Songwriter MICHEL STIRNER mit. Wer eines der Konzerte besuchen möchte, kann sich über die Facebookseite von MISCHA bei der Band melden und bekommt dann - falls die verfügbaren Plätze noch nicht alle vergeben sind - die Adresse der Location.

 FESTIVAL-NEWS: Special Guest beim Auftritt von MANFRED MANN'S EARTH BAND am 11. Juli beim Tuttlinger Zeltfestival "Honberg-Sommer" ist der schottische Singer/Songwriter JAMES MACKENZIE. Seinen Durchbruch in der Heimat schaffte der Gitarrist und Sänger vor zwei Jahren nach einer erfolgreichen Tour als landesweiter Support-Act der Folkrock-Band Runrig. Beim "Honberg-Sommer" wird er
im Duo mit seinem Keyboarder auftreten. 
 
 ABGESAGT: Der für den 25. April geplante Auftritt der irischen Vokalgruppe ANÚNA im Stuttgarter "Theaterhaus" ist aus aus "produktionstechnischen Gründen" abgesagt worden. Bereits gekaufte Karten können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden.

 AUSVERKAUFT: 30 Minuten nach Vorverkaufsbeginn waren alle Tickets für die im Frühjahr anstehende Clubtournee von REVOLVERHELD vergriffen. Die hanseatische Band wird wird unter anderem am 2. Mai im Stuttgarter "Wizemann" auftreten.

 

Singer/Songwriter Tommy Haug ist diesjähriger SZ-Szene-Opener beim "Southside" in Neuhausen ob Eck. Foto: Promo
Singer/Songwriter Tommy Haug ist diesjähriger SZ-Szene-Opener beim "Southside" in Neuhausen ob Eck. Foto: Promo

27.3.

 

 OPEN AIR-NEWS: Nun hat auch Friedrichshafen sein Open Air. Am 18. und 19. August debütiert auf dem Freigelände des Graf-Zeppelin-Hauses die FÜRSTENBERG FESTIVAL BÜHNE. Bisher bestätigt sind die amerikanische Nu-Metal-Band LIMP BIZKIT (18.8.) und Schlager-Pop-King DIETER THOMAS KUHN (19.8.) .......... der von schwerer Krankheit genesene kalifornische Bluesrocker WALTER TROUT wird mit seiner Band am 16. Juni im "Ulmer Zelt" auftreten .......... ALAN PARSON'S LIVE PROJECT wurde für das Singener "Hohentwielfestival" (29.7.) und den "Klostersommer" (31.7.) in Calw-Hirsau bestätigt .......... Singer/Songwriter TOMMY HAUG aus Herdwangen bei Pfullendorf hat sich beim diesjährigen SZENE-SOUTHSIDE-OPENER CONTEST der Schwäbischen Zeitung durchgesetzt. Als Gewinner darf er mit seiner Band beim hochkarätig besetzten Open Air in Neuhausen ob Eck vor Acts wie Arctic Monkeys, Billy Talent oder Arcade Fire auftreten .......... Zuwachs beim "Stimmen Festival": Oasis-Sänger LIAM GALLAGHER tritt am 25. Juli auf dem Lörracher Marktplatz auf .......... Special Guest bei den beiden Open Air-Gigs von STING im Barockgarten des Festspielhauses Füssen (13.7.) und sowie im Schloss Salem (23.7.) ist der jamaikanische Reggae- und Popmusiker SHAGGY.

 

23.3.

 

 GRIPPE-WELLE: Das heutige Konzert mit den beiden Indie-Bands MYNTH und SAMT im Münchener Club "Milla" ist wegen Krankheit kurzfristig ausgefallen. Mit dem 23. April steht der Ersatztermin jedoch bereits fest. Gekaufte Karten behalten auch für den neuen Auftritt ihre Gültigkeit.

 

 ALBUM-RELEASE: Am 20. April veröffentlicht die Band FOOLS GARDEN ("Lemon Tree") aus Pforzheim beim Freiburger Label "Jazzhausrecords" ihr zehntes Album "Rise And Fall".

 

 

 KONZERT-TIPP 1: TRAUMMÄNNERS melden sich am morgigen Samstag, 24. März, 20.30 Uhr, im Mengener "Cafe Sound" zurück. Die oberschwäbische Band steht für zeitlosen deutschsprachigen Rock, mit jeweils einer Prise Blues und Funk, und deutlich inspiriert von einigen Bands der 80er- und 90er-Jahre. Wer Selig, Spliff und Nationalgalerie mag, der sollte auch TRAUMMÄNNERS mal ein Ohr leihen. Vorab debütiert die Newcomer-Band PREACHER ELECTRICK mit Bluesrock. Foto: Promo

 

 

 KONZERT-TIPP 2: "Soulbeat" nennen LOS BANDITOS ihre enorm groovige Retro-Melange aus Surf-Rock'n Roll, Sixties-Beat, Gitarren-Twang, altem DDR-Lipsi-Sound, frühem Soul und Flower-Power-Psychedelic-Pop. Am Samstag, 24. März, rocken die vier Jenaer einmal mehr das "Café Moccafloor" in Pfullendorf. Im Tourgepäck haben sie ihr aktuelles Album "Apokalypse der Liebe", dessen Songs neben einigen älteren "Banditos-Hits" zu hören sein werden. Konzertbeginn ist um 20.30 Uhr. Foto: Promo


Tourerfahrene "Newcomer": Das Punkrock-Duo The Sound Monkeys aus Konstanz veröffentlichte schon mehrere Tonträger und absolvierte Tourneen durch England, Russland sowie die Ukraine. Im Mai stehen etliche Gigs in Italien an. Foto: Promo
Tourerfahrene "Newcomer": Das Punkrock-Duo The Sound Monkeys aus Konstanz veröffentlichte schon mehrere Tonträger und absolvierte Tourneen durch England, Russland sowie die Ukraine. Im Mai stehen etliche Gigs in Italien an. Foto: Promo

 NEWCOMER: Seit 2007 coacht das Team der RAVENSBURGER MUSIKWOCHE einmal jährlich junge Talente aus der regionalen Rock- und Pop-Szene. Themen sind unter anderem Song-writing, Management, Marketing und Live-performance. Von den bislang geförderten Acts haben sich unter anderem LOTTE, PETER PUX und MANARUN überregional einen Namen gemacht. Vom 2. bis zum 7. April steigt die diesjährige Ausgabe der Coaching-Woche mit dem Lindauer Rapper D.A.R.I.O., dem Punkrock-Duo THE SOUND MONKEYS aus Konstanz, der Bad Waldseer Deutschrock-Band VOLTKID und dem Singer/Songwriter-Projekt GENERATION POLAROID aus Wangen im Allgäu. Höhepunkt ist das NEWCOMER FESTIVAL am Freitag, 6. April, im Ravensburger Konzerthaus, bei dem alle beteiligten Acts auftreten werden. Moderieren wird an diesem Abend der Aulendorfer Rapper TO FLYER.       

 SZENE-STUTTGART: Die Indie-Pop-Band EAU ROUGE hat zu ihrer neuen Single "Jupiter Drive" einen sonnigen Videoclip veröffentlicht .......... auch die Post-Rock-Band INTO THE FRAY stellte zur neuen Single "Passengers" ein schönes Video online .......... Wie bereits berichtet, veröffentlicht die Artrock-Band ANYONE'S DAUGHTER am 26. April beim Label "Inakustik" ihr neues Studioalbum "Living The Future". Als erster "Special Guest" zum am selben Abend im Stuttgarter Club "Wizemann" stattfindenden Album-Präsentationskonzert hat sich niemand Geringerer als Deutschrocker HEINZ RUDOLF KUNZE angekündigt.

 

 NEWS-MIX: Für das SZENE OPEN AIR (2. - 4.8.) im Vorarlberger Lustenau wurden nach KRAFTKLUB und BILDERBUCH die famosen BEATSTEAKS als weiterer Headliner bekannt gegeben. .......... Zuwachs gibt es auch beim Seebronner Festival ROCK OF AGES (27. - 29.7.) wurden die beiden Schweizer Hardrock-Bands SHAKRA und CRYSTAL BALL bestätigt. 

 

18.3.

 

 RARES VINYL: Zum diesjährigen RECORD STORE DAY am 21. April erscheinen wieder zahlreiche limitierte Vinyl-Goodies, die dem geneigten Jäger und Sammler schon jetzt das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. So werden eine Reihe von 7inch-EPs herausgebracht, wie beispielsweise BUFFALO SPRINGFIELD - Live At Monterey 1967, ein Mitschnitt der EASYBEATS von einem TV-Gig im Februar 1967 in Offenbach oder frühe Hamburger Liveaufnahmen der JIMI HENDRIX EXPERIENCE aus dem selben Jahr. Dazu kommen noch weitere sehr interessante 7inch-Vinyl-EPs der BEACH BOYS, THE PRETTY THINGS, LONG JOHN BALDRY und anderen. Auch schnell vergriffen sein dürften die lediglich 400 Vinyl-Exemplare des 1998er-Studioalbums "Sonic Origami" der Band URIAH HEEP. Es wurde seinerzeit nur als CD veröffentlicht.

Ein Record Store Day-Release: "Cha Cha", das mitreißende 1978er-Livealbum von Herman Brood & His Wild Romance als "40th Anniversary-Edition" in rotem 180 Gramm Vinyl auf 1000 Exemplare limitiert. Foto: Hinterland-Archiv.
Ein Record Store Day-Release: "Cha Cha", das mitreißende 1978er-Livealbum von Herman Brood & His Wild Romance als "40th Anniversary-Edition" in rotem 180 Gramm Vinyl auf 1000 Exemplare limitiert. Foto: Hinterland-Archiv.

Hier geht's zur kompletten Liste der RECORD STORE DAY-Veröffentlichungen - 461 sind es in diesem Jahr, von ABBA bis ZOOT MONEY'S BIG ROLL BAND. Kuriosum am Rande: Als kleines Kassetten-Schmankerl präsentiert die Band AC/CD ihr weltweit zweitmeist verkauftes Album "Back In Black" als 1:1 Neuauflage der damaligen Verkaufskassette und auch WU-TANG CLAN veröffentlichen ihr 1993er "Enter The Wu-Tang (36 Chambers)" -Album als durchsichtige Musikkassette. Die Releases sind ausschließlich in den mehr als 250 teilnehmenden Plattenläden in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich. Ob der Plattendealer an Eurer Ecke am RECORD STORE DAY teilnimmt, seht ihr hier.

 

 MUSIK-LESUNG: Mit einem Multi-Media-Vortrag stellt Autor und Journalist CHRISTOPH WAGNER am kommenden Mittwoch, 21. März, in der Aula des Riedlinger Kreisgymnasiums sein neues Buch "Träume aus dem Untergrund – als Beatfans, Hippies und Folkfreaks Baden-Württemberg aufmischten" vor. Für Livemusik sorgt der Stuttgarter Bassist, Keyboarder und Elektroniker FRITZ HEIECK, der in den 70er-Jahren mit der Frederic Rabold Crew und dem Jazz Inspiration Orchestra kräftig in der südwestdeutschen Musikszene mitmischte. Beginn ist um 19:30 Uhr. Wer mehr wissen möchte: Hier geht's zur HINTERLAND-Rezension von TRÄUME AUS DEM UNTERGRUND

 

The Poodles aus Stockholm rocken morgen Abend das Obermarchtaler "Kreuz". Auf ihrem neuen Album covern die Hardrocker unter anderem Elton John, Depeche Mode, Blondie und Fleetwood Mac. Foto: Promo
The Poodles aus Stockholm rocken morgen Abend das Obermarchtaler "Kreuz". Auf ihrem neuen Album covern die Hardrocker unter anderem Elton John, Depeche Mode, Blondie und Fleetwood Mac. Foto: Promo

17.3.

 

 KONZERT-TIPP: Durch zwei umjubelte Konzerte bestens bekannt im Obermarchtaler "Kreuz" ist die Hardrock-Band THE POODLES. Mit ihrem neuen Studioalbum "Prisma" im Gepäck, legen die vier Schweden am morgigen Sonntag, 18. März, erneut einen Tourneestopp in der Konzertkneipe ein. Die Band um Sänger Jacob Samuel hat für "Prisma" Cover-Versionen von zehn Songs eingespielt, deren Originalinterpreten interessanterweise meist nicht aus der Metal- und Hardrock-Ecke kommen. Neben den bandeigenen Songs wird im "Kreuz" also auch der eine oder andere legendäre Hit zu hören sein. Als Special-Guest reist die ebenfalls aus Schweden kommende Band JD MILLER mit an, den Opener-Job übernimmt MIDWAY. Los geht's um 20.30 Uhr.

 

Beim Ulmer "Musikmarathon" treten 20 Bands im Viertelstundentakt auf. Etwas überraschend im "Roxy" mit dabei ist auch Get Well Soon aka Konstantin Gropper, der für den guten Zweck solo auftreten wird. Foto: Hanna Kaessbohrer
Beim Ulmer "Musikmarathon" treten 20 Bands im Viertelstundentakt auf. Etwas überraschend im "Roxy" mit dabei ist auch Get Well Soon aka Konstantin Gropper, der für den guten Zweck solo auftreten wird. Foto: Hanna Kaessbohrer

16.3.

 

 BENEFIZ-FESTIVAL: Bereits zum 14. Mal steigt am morgigen Samstag, 17. März im Ulmer "Roxy" der MUSIK-MARATHON mit Kurzauftritten von 20 Bands und Solisten. Veranstaltet wird das Festival seit 2005 einmal jährlich vom  Verein "Einsatz – Musik für Menschen in Not", der vom Erlös jedes Jahr drei bis vier gemeinnützige Projekte unterstützt. Auslöser für die Aktion war damals der verheerende Tsunami in Asien. Damals kamen 16.316 Euro für die Flutopfer zusammen. Für den guten Zweck rocken diesmal unter anderem der aus Oberschwaben stammende Indie-Musiker KONSTANTIN GROPPER mit seinem Projekt GET WELL SOON, der holländische Singer/Songwriter TIM VANTOL, die ALEX MOFA GANG, das Musikkabarett SUCHTPOTENTIAL, BRUCKNER, BRIGHTEST DAY, DJANGO S, DER HERR POLARIS, GRIZZLY, STEPFATHER FRED, Rapper MORIZZ FIZZL, CITY KIDS FEEL THE BEAT, das deutsch-englische Folkpop-Duo MATTHEW MATILDA, HEROGRAM, KOSMO, STEREO DYNAMITE, die junge Allgäuer Folkpop-Band PROVINZ und die ROADSTRING ARMY. Es sind noch Karten an der Abendkasse erhältlich. Beginn ist um 18 Uhr.

 

Ginger Baker schrieb mit Bands wie Cream oder Blind Faith Rockgeschichte. Foto: Alexis Maryon
Ginger Baker schrieb mit Bands wie Cream oder Blind Faith Rockgeschichte. Foto: Alexis Maryon

TV-TIPP: Hier noch ein kurzfristiger Filmtipp, den Ausnahme-Drummer GINGER BAKER betreffend. Heute Abend um 21.45 Uhr zeigt der Sender "Arte" die 88minütige Dokumentation "Beware Of Mr. Baker". Regisseur Jay Bulger entlockt dem mittlerweile 78jährigen einige überraschende Weisheiten und lässt alte Weggefährten sowie Musikerkollegen zu Wort kommen. Außerdem ist der Film mit alten Aufnahmen und Trickfilmschnipseln gespickt. Kurzum, man taucht ein in die Welt einer exzentrischen Persönlichkeit der Rockgeschichte, die bis heute unberechenbar ist. Am letzten Drehtag schlug er Filmemacher Jay Bulger mit seinem Krückstock die Nase blutig. Musikalisch spielte GINGER BAKER stets in einer eigenen Liga. Bis heute gilt er als einer der weltweit besten Jazz- und Rockschlagzeuger. 1966 gründete der Brite mit Éric Clapton und Jack Bruce die erste Rock-Super-Group Cream, um drei Jahre später das Band-Kapitel Blind Faith aufzuschlagen. 1970 formierte er die vielköpfige Afro-Fusion-Band Ginger Baker's Airforce, um danach für einige Jahre mit der Baker Gurvitz Army und als kurzzeitiger Drummer von Hawkwind in Hardrock-Gefilde einzutauchen. Im Mai 2005 kam es in der Londoner Royal Albert Hall zu vier umjubelten Revival-Konzerten von Cream. Heute veröffentlicht GINGER BAKER sehr jazzige Soloscheiben, wie zuletzt das stimmige Album "Why" im Jahr 2014. Den sehenswerten Film "Beware Of Mr. Baker" kann zumindest noch in den kommenden Tagen in der Mediathek von "Arte" abrufen.

 

Die britische Rockband The Zombies tritt 57 Jahre nach ihrer Gründung erstmals in Oberschwaben auf. Die beiden Bandleader Rod Argent und Colin Blunstone reisen mit einer fünfköpfige Band an. Foto: Jacob Blickenstaff
Die britische Rockband The Zombies tritt 57 Jahre nach ihrer Gründung erstmals in Oberschwaben auf. Die beiden Bandleader Rod Argent und Colin Blunstone reisen mit einer fünfköpfige Band an. Foto: Jacob Blickenstaff

14.3.

 

 SIXTIES-LEGENDE: Die Band THE ZOMBIES kommt erstmals in ihrer langen Karriere nach Oberschwaben. Die 1961 gegründete Formation um die beiden Gründungsmitglieder ROD ARGENT und COLIN BLUNSTONE wird am 10. November als Special-Guest von URIAH HEEP in der Ravensburger Oberschwabenhalle auftreten. Mit "She's Not There" (1964) und "Time Of The Season" (1968) konnten THE ZOMBIES zwei Welthits landen, die heute als Rock-Klassiker gelten. Im Jahr 1968 löste sich die Band auf. Nach mehreren sporadischen Comebacks sind die Briten seit zehn Jahren wieder verstärkt mit Albumveröffentlichungen und Livekonzerten aktiv. Während Sänger COLIN BLUNSTONE in den 70er-Jahren sechs Soloalben veröffentlichte, war Organist ROD ARGENT mit der Band ARGENT erfolgreich. Deren größter Hit "Hold Your Head Up" (1971) taucht inzwischen auch auf der Setliste der ZOMBIES auf. Hier geht's zu einem TV-Livemitschnitt des größten Zombies-Hits "She's Not There" bei Jools Holland.    

 HOCHVERLEGT: Aufgrund der großen Kartennachfrage wird das Freiburger Konzert der schwedischen Punkrock-Band

THE BABOON SHOW am Ostersonntag, 1. April, vom "Walfisch" ins "Waldsee" verlegt. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Zudem wurde heute die Bonner Band LYGO als Support-Act bestätigt.

 

Die Alternative-Hardrock-Band Stepfather Fred aus dem Allgäu stellt bis Juli ihr viertes Album "Enhancer" in bislang 18 deutschen Städten vor. Foto: Andra Ranalder
Die Alternative-Hardrock-Band Stepfather Fred aus dem Allgäu stellt bis Juli ihr viertes Album "Enhancer" in bislang 18 deutschen Städten vor. Foto: Andra Ranalder

13.3.

 

 ALBUM-RELEASE: Die Mindelheimer Alternative-Hardrocker von STEPFATHER FRED haben ihr viertes Album "Enhancer" fertig gestellt. Die CD-Release-Party steigt am 28. April im Rahmen des Willofser "Veterantreffens". Tags zuvor kommt die Scheibe in den Handel. Außerdem haben die Allgäuer mit THE NEW ROSES eine erste weitere Band für ihr "Rock The Box Festival" am 20. Oktober in der Kemptener "Big Box" bekannt gegeben.

 ABSAGE: Der für den 24. März geplante Auftritt der Cover-Rockband SCHREYNER im "Rockcafe Kiss" in Hechingen findet nicht statt. Das Konzert hätte im Rahmen der diesjährigen Hechinger Kneipennacht stattfinden sollen.

 VORBAND: Als Support-Act für das Konzert der Wiener Alternative-Rockband am 11. April in der Ravensburger Oberschwabenhalle wurde die Formation DIE SAUNA verpflichtet. Die sechs Münchener Newcomer spielen deutschsprachigen Indie-Rock. In Ravensburg stellen sie ihre neue EP "Elektra" vor.

Mit David Crosby von der Kultband Crosby Stills Nash & Young haben Zervas & Pepper einen prominenten Fan. Sein Sohn James Raymond hat ihr Album "Wilderland" produziert. Foto: Promo
Mit David Crosby von der Kultband Crosby Stills Nash & Young haben Zervas & Pepper einen prominenten Fan. Sein Sohn James Raymond hat ihr Album "Wilderland" produziert. Foto: Promo

10.3.

 

 KONZERT-WOCHE: In den kommenden sieben Tagen stehen gleich vier Konzerte im FRANZISKANER an. Zum Start kommt am morgigen Sonntag, 11. März, das Duo ZERVAS & PEPPER in die Bad Saulgauer Kulturkneipe. Der derzeit schönste Westcoast-Rock kommt nicht aus Kalifornien, sondern aus Cardiff. Von der walisischen Hafenstadt aus erobern ZERVAS & PEPPER derzeit die europäische Clubszene. PAUL ZERVAS und KATHRYN PEPPER lassen auf hippieeske Art und Weise die große Zeit des amerikanischen Westcoast-Sounds wieder auferstehen. Bands wie die Eagles oder Crosby Stills Nash & Young lassen grüßen.Von ihrem aktuellen Studiowerk "Wilderland" zeigen sich sowohl Fans als auch Medien begeistert. Für den "Musik-Express" ist es "ein Album, das einen aus dem Stand exakt ein halbes Jahrhundert zurück, direkt in den 'Summer of Love' versetzt", und auch der Sender "MDR" lobt die Platte als "Soundtrack der unbeschwerten 60er".

Die schottische Singer/Songwriterin und Holy Moly-Posaunistin Martha Hill tritt am kommenden Montag erstmals mit ihrer eigenen Band im "Franziskaner" auf. Foto: Promo
Die schottische Singer/Songwriterin und Holy Moly-Posaunistin Martha Hill tritt am kommenden Montag erstmals mit ihrer eigenen Band im "Franziskaner" auf. Foto: Promo

Am Montag, 12. März, geht es gleich weiter mit MARTHA HILL. Die Singer/Songwriterin aus Newcastle Upon Tyne lässt Einflüsse aus Jazz und Folk in fragile Popsongs wie ihre Single "Blue Moon" münden. Eine großartige Ballade. Im "Franziskaner" kennt man MARTHA HILL übrigens als Posaunistin der britischen Folkpop-Band Holy Moly & The Crackers. Bei diesem Konzert stellt die Schottin erstmals ihre eigenen Songs vor, die sie trotz folkiger und jazziger Note auch mit einer Prise Elektronik würzt. Am Freitag, 16. März, geht's mit CÚL NA MARA ins ST. PATRICK'S DAY WEEKEND. Präsentiert wird das neue Album "The World Is Colourful", auf dem die Aulendorfer Celtic-Folkrock-Band in Sachen Drive und Power noch eine Schippe draufgelegt hat. Zum Abschluss dieser breit gefächerten "Franzis-Konzertwoche" machen am Samstag, 17. März, HOLY MOLY & THE CRACKERS ein (Guinness)-Fass auf. Mit ihrem temperamentvollen Folkpunk hat die britische Band in der Bad Saulgauer Konzertkneipe schon mehrfach begeistert. Gypsy-Music, Celtic-Folk, Reggae, Punkrock und Ska werden zu einer voll auf's Tanzbein zielenden Melange gemixt. Die ideale Band für eine wilde St. Patricks's Day Party. Da HOLY MOLY & THE CRACKERS gerade mehr als ordentlich nach oben durchstarten, sollte man die Gelegenheit nutzen, diese Band nochmals in einem solch intimen Rahmen live zu erleben. Alle vier Konzerte beginnen um 20.30 Uhr.

 

Die Single "Passengers" ist Vorbote der geplanten neuen EP von Into The Fray. Am morgigen Sonntag startet die Indie-Band aus der Landeshauptstadt ihre Crowdfunding-Aktion zur Finanzierung des Tonträgers. Foto: Promo
Die Single "Passengers" ist Vorbote der geplanten neuen EP von Into The Fray. Am morgigen Sonntag startet die Indie-Band aus der Landeshauptstadt ihre Crowdfunding-Aktion zur Finanzierung des Tonträgers. Foto: Promo

 SZENE STUTTGART: Die Indie-Rock-Band INTO THE FRAY hat Ende vergangener Woche ihre neue Single "Passengers" veröffentlicht. Produziert haben den Song Benedikt Maile (L'Aupaire, Xavier Naidoo u.a.) und Eau Rouge-Drummer Magnus Frey. "Passengers" ist bei allen gängigen Streaming-Plattformen erhältlich. Am morgigen Sonntag starten die vier Stuttgarter eine Crowdfunding-Aktion für ihre zweite EP. Infos dazu gibt es auf der Facebookseite der Band. Das nächste Konzert spielt INTO THE FRAY am 24. März im "Club Cann" als Support-Act für Eau Rouge.

 

 Die Vintage-Rockband THE TREMOLETTES hat ihr Crowdfunding-Ziel bereits erreicht. Zehn neue Songs können Dank der Unterstützung der Fans demnächst auf Vinyl erscheinen. 116 Leute haben 5.114 Euro für die LP zusammengebracht. Ab Ende März steht eine Deutschland-Tournee mit 12 Stationen an. Unter anderem rocken THE TREMOLETTES in Stuttgart (7.4.) und Konstanz (3.5.).

 

 DIE TOTEN HOSEN haben das Vorprogramm ihres Open Air-Konzertes am 21. Juli auf den Cannstatter Wasen bekannt gegeben. Die beiden schwedischen Kick-Ass-Rock'n'Roll-bands THE HIVES und ROYAL REPUBLIC sowie die Punker von SCHMUTZKI aus Stuttgart werden für Campino und Kollegen einheizen. Mit 53 Euro im Vorverkauf ist das Ticket für dieses Band-Paket überraschend geldfreundlich gehalten.

 

 Das für den 5. April geplante Konzert von Singer/Songwriter und Pianist LEON BUCHE im Stuttgarter "Club Cann" wurde ersatzlos abgesagt. Bereits restlos ausverkauft ist dagegen die Liveshow der Hamburger Gothic-Band PROJECT PITCHFORK tags darauf an selber Stelle.

 

Kai Sichtermann und Funky K. Götzner, die langjährige und aktuelle Rhythmusachse der Berliner Politrocker Ton Steine Scherben, spielen gemeinsam mit Gitarrist und Sänger Gymmick (Bildmitte) diverse Klassiker ihrer Band. Foto: Promo
Kai Sichtermann und Funky K. Götzner, die langjährige und aktuelle Rhythmusachse der Berliner Politrocker Ton Steine Scherben, spielen gemeinsam mit Gitarrist und Sänger Gymmick (Bildmitte) diverse Klassiker ihrer Band. Foto: Promo

9.3.

 

 KONZERT-TIPP: Wer die Songs der Berliner Rockband TON STEINE SCHERBEN liebt, sollte morgigen Samstag, 10. März, unbedingt die Alte Kirche Rulfingen ansteuern. Die beiden Ur-Scherben KAI SICHTERMANN und FUNKY K. GÖTZNER haben sich mit dem Nürnberger Liedermacher GYMMICK zusammengetan, um die Lieder Rio Reisers und der Scherben neu und in Unplugged-Manier zu interpretieren. Man darf sich auf legendäre Alternativ- und Protest-Hymnen wie "Macht kaputt was Euch kaputt macht", "Keine Macht für Niemand" oder "Allein machen sie dich ein" freuen. Im Repertoire tauchen aber auch Rio Reisers einfühlsame Balladen "Halt dich an deiner Liebe fest" und "Junimond" auf. Dazu kommt der eine oder andere neue Song des Trios. Die "Nürnberger Nachrichten" jedenfalls waren nach einem Konzert von SICHTERMANN, GÖTZNER und GYMMICK voll des Lobes: "Live im ausverkauften Festsaal des Künstlerhauses zündet der auf ein schlankes akustisches Trioformat heruntergebrochene Proto-Punk der Ton Steine Scherben vom Fleck weg." Das Konzert in der Alten Kirche beginnt um 20 Uhr.

 

Im England der frühen 1960er-Jahre war John Mayall einer der ersten erfolgreichen weißen Bluesmusiker. Das neue Livealbum des 85jährigen wurde zum Teil im Stuttgarter "Wizemann" aufgezeichnet. Foto: Promo
Im England der frühen 1960er-Jahre war John Mayall einer der ersten erfolgreichen weißen Bluesmusiker. Das neue Livealbum des 85jährigen wurde zum Teil im Stuttgarter "Wizemann" aufgezeichnet. Foto: Promo

6.3.

 

 BLUES-URGESTEIN: Das neue Livealbum von JOHN MAYALL wurde zum großen Teil im Frühjahr 2017 bei seinem Konzert im Stuttgarter Club "Wizemann" mitgeschnitten. "Three For The Road" (Forty Below Records/H'Art) wurde vorerst als CD und MP3-Download veröffentlicht. Die Scheibe beinhaltet zehn Tracks mit einer Spieldauer von fast einer Stunde, darunter neue Versionen von "Riding On The L&N" und "Congo Square". Eric Clapton, Peter Green, Jack Bruce und Mick Taylor wurden als blutjunge Talente von JOHN MAYALL entdeckt und gefördert. Der britische Musiker hat bis heute fast 60 Alben veröffentlicht. Er gilt zusammen mit Alexis Korner, Cyril Davis und Graham Bond als Vater des weißen Blues'.

 

Der Auftritt 1969 beim legendären Woodstock-Festival   war nur eines von etlichen Highlights in seiner langen Musikerlaufbahn. Graham Nash tritt beim   Tuttlinger Zeltfestival "Honberg-Sommer" auf.   Foto: Eleanor Stills
Der Auftritt 1969 beim legendären Woodstock-Festival war nur eines von etlichen Highlights in seiner langen Musikerlaufbahn. Graham Nash tritt beim Tuttlinger Zeltfestival "Honberg-Sommer" auf. Foto: Eleanor Stills

3.3.

 

 HIGHLIGHT: Die Open Air-Szene südlich von Stuttgart kann eine weitere spektakuläre Verpflichtung für den kommenden Sommer verzeichnen. Am 8.Juli spielt der legendäre Gitarrist, Sänger und Songschreiber GRAHAM NASH eines von nur drei Deutschland-Konzerten beim Tuttlinger Zeltfestival HONBERG-SOMMER. Der Brite schrieb mit der Sixties-Band The Hollies sowie der Westcoast-Supergroup Crosby Stills Nash & Young Rockgeschichte und wurde mit beiden Formationen auch in die "Rock and Roll Hall Of Fame" aufgenommen. Zu seinen bekanntesten Songs gehören Klassiker wie "Marrakesh Express", "Chicago", "Just A Song Before I Go" oder "Teach Your Children". Der 76jährige Wahl-Kalifornier reist mit einer weiteren amerikanischen Musikerpersönlichkeit nach Tuttlingen an. Countryrock-Ikone STEVE EARLE wird mit seiner Band THE DUKES auftreten. Mit dem 1988er-Album "Copperhead Road", das mehr als eine Million mal über den Ladentisch ging, gelang dem Texaner der größte kommerzielle Erfolg. Nach zwischenzeitlichem Absturz durch Drogen und Alkohol hat sich der 63jährige Schriftsteller und Musiker mit guten Singer/Songwriter-Alben und zwei gewonnenen "Grammys" längst wieder in der amerikanischen Kulturlandschaft etabliert. Geschätzt wird auch sein Engagement gegen gesellschaftliche Mißstände in den USA. GRAHAM NASH und STEVE EARLE beim HONBERG-SOMMER - ein Abend mit gleich zwei Headlinern, der es in sich hat! Der Vorverkauf hat begonnen.

 

Ihre Liveshows sind immer noch Extraklasse. The Rolling Stones kommen für zwei Konzerte nach Deutschland. Freuen darf man sich auf eine Set-Liste voller Klassiker wie "Satisfaction", "Paint It Black", “Tumbling Dice" und "Brown Sugar". Foto: Dave Hogan
Ihre Liveshows sind immer noch Extraklasse. The Rolling Stones kommen für zwei Konzerte nach Deutschland. Freuen darf man sich auf eine Set-Liste voller Klassiker wie "Satisfaction", "Paint It Black", “Tumbling Dice" und "Brown Sugar". Foto: Dave Hogan

26.2.

 

 OPEN AIR-VORSCHAU: Große Freude ist schon aufgekommen, als bekannt wurde, dass die Latin-Rock-Legende SANTANA am 18. August beim "Klosterhof-Open Air" in Ulm-Wiblingen auftreten wird. Heute gab's noch eine Schippe obendrauf: THE ROLLING STONES kommen nach Stuttgart. Im Rahmen ihrer "Stones - No Filter Tour" werden Keith Richards, Mick Jagger, Charlie Watts und Ron Wood am Samstag, 30. Juni, in der Mercedes-Benz-Arena auftreten. Der Vorverkauf startet am kommenden Mittwoch exklusiv über Eventim, bei den anderen Verkaufsstellen gibt's die begehrten Tickets erst ab Freitag. Ihr zweites Konzert in Deutschland gibt die Band am 22. Juni im Berliner Olympiastadion. Eile ist geboten, denn die drei deutschen Open Air-Gigs der "Stones" im September vergangenen Jahres waren innerhalb weniger Stunden restlos ausverkauft.

 

Um in Ruhe die Arbeiten an ihrem neuen Studioalbum "Into The Less" abschließen zu können, haben Kids Of Adelaide ihre anstehende Deutschland-Tour von April auf Oktober dieses Jahres verschoben. Foto: Promo
Um in Ruhe die Arbeiten an ihrem neuen Studioalbum "Into The Less" abschließen zu können, haben Kids Of Adelaide ihre anstehende Deutschland-Tour von April auf Oktober dieses Jahres verschoben. Foto: Promo

25.2.

 

 NEUE TOURDATEN: Das Stuttgarter Folkrock-Duo KIDS OF ADELAIDE hat die Nachholkonzerte seiner kürzlich abgesagten Frühjahrstournee bekannt gegeben. Hier die neuen Termine: Biberach/Abdera (6.10.), Freiburg/Waldsee (18.10.), Konstanz/Kulturladen (19.10.), München/Strom (20.10.), Stuttgart/Wizemann (28.10.) Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. Wer noch keine hat, der Vorverkauf für die neuen Auftritte ist bereits gestartet. Das neue Album "Into The Less" soll jetzt endgültig am 17. August veröffentlicht werden.

 

 AUSVERKAUFT: Sämtliche verfügbaren Vorverkaufstickets für das Konzert von Liedermacher KONSTANTIN WECKER am 19. März in der Metzinger Stadthalle sind vergriffen.


 ALBUM-RELEASE: DIE NERVEN aus Stuttgart veröffentlichen am 20. April ihren vierten Longplayer "Fake" (Glitterhouse/Indigo). Der Nachfolger des Erfolgsalbums "Out" wurde innerhalb von nur zwei Wochen in der Toskana aufgenommen. Um ihre neue Scheibe gebührend zu promoten, spielen Bassist Julian Knoth, Drummer Kevin Kuhn und Gitarrist Max Rieger ab dem 19. April in elf Tagen elf Konzerte in vier Ländern.

 

Elder Statesmen der deutschen Progressive-Rock-Szene: Guru Guru mit Peter Kühmstedt, Mani Neumeier, Roland Schaeffer und Jan Lindqvist (von links). Foto: Promo
Elder Statesmen der deutschen Progressive-Rock-Szene: Guru Guru mit Peter Kühmstedt, Mani Neumeier, Roland Schaeffer und Jan Lindqvist (von links). Foto: Promo

 ROCK-LEGENDE: Als GURU GURU noch unter dem Namen "Guru Guru Groove" im August 1968 beim Heidelberger "Holy Hill Festival" mit einer wilden, am Free-Jazz orientierten Jam debütierte, deutete noch nichts darauf hin, dass eine der beständigsten deutschen Rockbands auf der Bühne stehen sollte. In diesem Jahr - nach mehr als 3500 gespielten Konzerten und rund 30 veröffentlichten Alben - feiert das Quartett um Ausnahme-Drummer MANI NEUMEIER sein 50jähriges Bestehen. Mit Gitarrist/Saxophonist ROLAND SCHAEFFER und Bassist PETER KÜHMSTEDT rocken neben ihm zwei Musiker, die bereits in den 70er-Jahren wichtige Impulsgeber bei GURU GURU waren. Für den vor zwei Jahren leider verstorbenen Gitarristen HANS REFFERT ist JAN LINDQVIST in die Band nachgerückt. Der Heidelberger hat unter anderem bei Dr. Woggle & The Radio gespielt und mit dem Projekt Evo 2 den Preis der Deutschen Schallplattenkritik erhalten. Ab Mitte April geht GURU GURU auf große Jubiläums-Tour, in deren Zuge auch ein weiteres Album erscheinen soll. Etwa 50 Termine sind gebucht, unter anderem wird die Band in der Ravensburger "Zehntscheuer" (5.5.), im "Kuckucksei" (8.6.) in Nürtingen, im Kulturhaus Osterfeld (4.10.) in Pforzheim und im Jugendhaus Rainbow (26.10.) in Immenstadt auftreten.

 

SAM sind die in Oberschwaben aufgewachsenen Brüder Chelo und Samson Wieland. Foto: Promo
SAM sind die in Oberschwaben aufgewachsenen Brüder Chelo und Samson Wieland. Foto: Promo

24.2.

 

 ABSAGE: Das für heute Abend geplante Konzert der Band BLUESQUAMPERFECT im Freiburger "Jazzhaus" fällt wegen einer Erkrankung kurzfristig aus. Mit dem 24. März steht der Nachholtermin der Rhythm'n'Blues-Urgesteine aus dem Schwarzwald jedoch bereits fest.

 

 HEIMSPIEL: Nachdem sie ihre Deutschland-Tour im Januar nach Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart und München geführt hat, melden sich CHELO und SAMSON vom Hip Hop-Duo SAM mit einem Konzert in ihrer Heimatstadt Ochsenhausen zurück. Der Erlös soll hilfsbedürftigen Kindern zugute kommen. Der Vorverkauf für die Benefiz-Show am 8. Juni in der Reithalle hat bereits begonnen. Kurioserweise ist das Brüderpaar mit seinem erfolgreichsten Projekt SAM noch nie in Ochsenhausen aufgetreten.

 

The Canvas Divine feiern am kommenden Samstag ihr Album-Release. Die vor neun Jahren in Ulm gegründete Band schaffte es Dank ihres hochmelodiösen Indie-Rocks ins bayerische "BY-On-Förderprogramm." Foto: Promo
The Canvas Divine feiern am kommenden Samstag ihr Album-Release. Die vor neun Jahren in Ulm gegründete Band schaffte es Dank ihres hochmelodiösen Indie-Rocks ins bayerische "BY-On-Förderprogramm." Foto: Promo

21.2.

 

 SZENE ULM: Die Indie-Rock-Band THE CANVAS DIVINE veröffentlicht am kommenden Samstag, 24. Februar, im Rahmen einer Release-Party im Ulmer "Club Schilli" ihr zweites Album "In The Weight Of Light". Verkauft wird die Scheibe im Vinyl-Format inklusive Download-Code. Die vier Ulmer versprechen energiegeladene Chöre, treibende Beats und schwelgerische Melodien zwischen Pop, Rock, Indie, Folk und Blues. Hier ein kleiner Appetizer. Als Support sind die Garagen-Hardrocker von NOCONA HEAT mit dabei.

VORBANDS GESUCHT: Die SCORPIONS (27.7.), DIETER THOMAS KUHN (28.7.), JAMES BLUNT (29.7.) und der FREUNDESKREIS (4.8.) werden in diesem Jahr beim Festival MUSIC OPEN im Ludwigsburger Schloss auftreten. Die Veranstalter suchen für diese vier Hauptacts jeweils eine Band aus der Stuttgarter Region, die als lokaler Opener den Abend eröffnen darf. Ab sofort können sich Bands und Musiker, die musikalisch zu diesen Künstlern passen, für den Auftritt bewerben. Alle Infos zum Bewerbungsverfahren gibt es auf der Facebookseite des Festivals.

 

Für Christoph Wagner ist die Präsentation seines   Buches am kommenden Freitag im Alten Schlachthof   schon fast ein Heimspiel. Der gebürtige Balinger   arbeitet seit einigen Jahren sporadisch an der dortigen Programmplanung mit. Foto: Manuel Wagner
Für Christoph Wagner ist die Präsentation seines Buches am kommenden Freitag im Alten Schlachthof schon fast ein Heimspiel. Der gebürtige Balinger arbeitet seit einigen Jahren sporadisch an der dortigen Programmplanung mit. Foto: Manuel Wagner

20.2.

 

 BUCHVORSTELLUNG: Seit einigen Monaten lässt TRÄUME AUS DEM UNTERGRUND - ALS BEATFANS, HIPPIES UND FOLKFREAKS BADEN-WÜRTTEMBERG AUFMISCHTEN in der Kulturlandschaft aufhorchen. In einem Multi-Media-Vortrag mit Livemusik stellt CHRISTOPH WAGNER sein neues Werk am kommenden Freitag, 23. Februar, im Kulturzentrum Alter Schlachthof in Sigmaringen vor. Um was es in diesem Buch geht, erfahrt ihr in der Hinterland-Review. Wer schon einmal bei einer Buchpräsentation von CHRISTOPH WAGNER war, der weiß, dass diese ein enorm kurzweiliger Genuss sind. So hat der inzwischen in England lebende Buchautor und Journalist so manche Anekdote oder Info - im Idealfall auch aus der Stadt, in der er gerade sein Buch vorstellt - in der Hinterhand, die noch nicht für seine Veröffentlichung verwertet wurde. Der zum Inhalt passende Livesound ist ebenfalls fester Bestandteil der Lesungen. In Sigmaringen wird der Stuttgarter Musiker THOMMY BALLUFF musikalische Akzente setzen. Er war bereits in der Beat-Ära mit seiner damaligen Band MULI & HIS MISFITS erfolgreich. Bis Mitte der 70er-Jahre rockte er beim deutschlandweit bekannten Underground-Trio EXMAGMA und bereitete 1980 in der Landeshauptstadt mit der FUCKIN GUTE BÜRGER BAND den Boden für Punk und New Wave. Er ist übrigens auch einer der drei extrem langbeinigen Musiker, die auf dem Buchcover von TRÄUME AUS DEM UNTERGRUND zu sehen sind. Sehenswert ist übrigens auch dieser kurze Beitrag des SWR-Fernsehens für das von Denis Scheck moderierte TV-Magazin "Kunscht", in dem man einiges erfährt über diesen kurzweiligen Trip zurück in die Pionierzeit der südwestdeutschen Rock-, Blues-, Folk- und Jazz-Szene.

 

 HÖR-TIPP: An dieser Stelle möchten wir noch auf eine Radiosendung von CHRISTOPH WAGNER hinweisen. Am kommenden Sonntag, 25. Februar, berichtet er über die erste Auslandstour der britischen Hardrock-Legende BLACK SABBATH, die kurioserweise durch die schwäbische Provinz führte. Zu hören ist die knapp einstündige Reportage um 23.03 Uhr auf Radio SWR2 im Rahmen der Reihe "Musikpassagen".

 

Schon seit Jahren ist die Band Cúl na Mara Oberschwabens Aushängeschild in Sachen Celtic-Folkrock. Am kommenden Samstag, 24. Februar, steigt in der Alten Kirche Rulfingen die CD-Release-Party ihres dritten Albums "The World Is Colourful". Foto: Promo
Schon seit Jahren ist die Band Cúl na Mara Oberschwabens Aushängeschild in Sachen Celtic-Folkrock. Am kommenden Samstag, 24. Februar, steigt in der Alten Kirche Rulfingen die CD-Release-Party ihres dritten Albums "The World Is Colourful". Foto: Promo

 NEUE ALBEN: In Oberschwaben stehen gleich mehrere Albumveröffentlichungen an. "The World Is Colourful" heißt das brandneue Album der Celtic-Rock-Band CÚL NA MARA. Live präsentiert wird der Longplayer am kommenden Samstag in der Alten Kirche in Rulfingen sowie am 10. März im Riedlinger Lichtspielhaus. MOAZY aus Ravensburg hat mit "Roter Faden" seine Debütscheibe am Start. Das Album enthält 15 Tracks und erscheint am 23. März beim Stuttgarter Hip Hop-Label "Stuttg.Arts" (Vertrieb: RecordJet). Die Release-Party des 19jährigen Rappers steigt am selben Tag im Weingartener Studentenclub "Alibi" mit Singer/Songwriter MICHEL STIRNER, der Indie-Band NEON DIAMOND und Label-Kollege H-PERFECT als Special Guests. Die Hip Hop-Formation EXTRA LARGE aus Bad Saulgau/Weingarten hat ihr drittes Album "Ständig unterwegs" eigentlich schon im November veröffentlicht. Seit Ende vergangener Woche ist auch eine Vinyl-Version erhältlich.  Last but noct least hat die Bad Buchauer/Aulendorfer Alternative-Rock-Band A TRUE ROMANCE mit "Dance Like A Robot" eine neue 6-Track-EP fertiggestellt. Obwohl der Silberling schon jetzt geordert werden kann, findet die CD-Taufe erst am 9. Mai im Obermarchtaler "Kreuz" statt.

 

 NACHHOL-KONZERT: MANOWAR hat den Ersatztermin für die beiden am 15. und 16. Dezember ausgefallenen Konzerte in der Stuttgarter Porsche-Arena bekannt gegeben. Die amerikanische Metal-Band wird ihren Gig am 5. April 2019 in der Schleyer-Halle nachholen. Die Tickets behalten ihr Gültigkeit. 

 

Um den szenebekannten englischen Drummer, Sänger und Songwriter Andy Weekes (rechts im Bild) hat sich die bayerische Reggaeband Yunait formiert. Am 24. Februar steht ein Gig im "Stellwerk³" in Schelklingen an. Foto. Promo
Um den szenebekannten englischen Drummer, Sänger und Songwriter Andy Weekes (rechts im Bild) hat sich die bayerische Reggaeband Yunait formiert. Am 24. Februar steht ein Gig im "Stellwerk³" in Schelklingen an. Foto. Promo

14.2.

 

 CLUBSZENE: Gegen die Gerüchte, die Schelklinger Konzert- und SzeneKneipe STELLWERK³ würde schließen, hat sich Betreiberin UTE KREY in einer Pressemitteilung gewandt. "Ich nutze hier nochmals die Gelegenheit, ausdrücklich dem leider hartnäckig kursierenden Gerücht, das Stellwerk³ würde schließen, zu widersprechen. Das Stellwerk³ lebt!" Allerdings räumte sie gegenüber der "Südwestpresse" ein, dass die Besucherzahl durchaus höher sein könnte. Gegen eine Schließung spricht auch, dass im STELLWERK³ noch ein Liveprogramm für das Frühjahr organisiert wurde. Los geht's am 24. Februar mit der international besetzten Reggae-Formation YUNAIT, danach kommen die Ulmer drei Rock- und Bluesbands DIE VÄLSCHER (10.3.), BLUES PROJECT (24.3.) und SEVEN SIGNS (14.4.). Also, hingehen, abrocken und die Leute dort unterstützen, wenn Ihr auch weiterhin die besondere Atmosphäre der kleinen Livebühnen spüren möchtet! Support Your Local Club-Scene!

 AUSVERKAUFT: Es gibt wieder einige Konzerte zu vermelden, bei denen die Tickets restlos vergriffen sind. Ausverkauft sind die beiden Gigs des Schweizer Singer/Songwriters FABER im Ulmer "Roxy" (16.2.) und Tübinger "Sudhaus" (21.2.). Für das IRISH SPRING FESTIVAL in der Ravensburger "Zehntscheuer" (20.2.) sind ebenso keine Karten mehr zu bekommen, wie zum Unplugged-Gig der Hardrockband GOTTHARD im Memminger "Kaminwerk" (9.3.). Last but not least gibt es zu vermelden, dass auch für das Stuttgarter Konzert von MILKY CHANCE in der Liederhalle (19.2.) alle Tickets weg sind.


 NEUER TERMIN: Wegen einer terminlichen Überschneidung muss der für den 12. April im Reutlinger "Franz K" geplante Auftritt von Singer/Songwriterin LEA auf den 11. Oktober verlegt werden.


 SZENE STUTTGART: Jetzt steht fest, dass es für das am 8. Dezember krankheitsbedingt ausgefallene Konzert von LONDON GRAMMAR in der Liederhalle keinen Ersatztermin geben wird. Bereits gekaufte Tickets können an den jeweiligen Vorverkaufstellen zurückgegeben werden. Seinen nächsten süddeutschen Auftritt absolviert das britische Pop-Trio in Neuhausen ob Eck beim "Southside Festival" (22. - 24.6.).

Rock-Urgestein: Mitch Ryder aus "Motor City" Detroit kann sich seit seinem ebenso genialen wie umstrittenen Auftritt bei der legendären "Rockpalast"-Nacht im Oktober 1979 auf eine treue deutsche Fangemeinde verlassen. Foto: Promo
Rock-Urgestein: Mitch Ryder aus "Motor City" Detroit kann sich seit seinem ebenso genialen wie umstrittenen Auftritt bei der legendären "Rockpalast"-Nacht im Oktober 1979 auf eine treue deutsche Fangemeinde verlassen. Foto: Promo

10.2.

 

 ABSAGE 1: Weil er sich krankheitsbedingt einer Operation unterzieht, muss Rocksänger MITCH RYDER seine komplette Europatour verschieben. Davon betroffen sind auch die beiden süddeutschen Konzerte am 10. März im Freiburger "Jazzhaus" und tags darauf in der Kunsthalle in München. Wie das Management der Rockröhre aus Detroit mitteilte, sei diese Krankheit nichts Lebensbedrohliches und die Tour werde im kommenden Jahr nachgeholt. Für das "Jazzhaus" gibt es mit dem 9. März 2019 schon einen Ersatztermin, in der bayerischen Landeshauptstadt wird MITCH RYDER seinen Auftritt am 10. März 2019 nachholen.

 ABSAGE 2: Auch KIDS OF ADELAIDE verschieben ihre Tour in den Spätsommer beziehungsweise Herbst dieses Jahres. Das Stuttgarter Folk-Pop-Duo steckt gerade im Tonstudio und braucht zur Fertigstellung des neuen Albums noch mehr Zeit. Von der Absage sind unter anderem auch die Auftritte in Freiburg (12.4.), Konstanz (13.4.), Biberach (14.4.) und Stuttgart (19.5.) betroffen. Insgesamt wurden 15 Konzerte gecancelt. Die neuen Termine sollen in den kommenden Tagen bekannt gegeben werden. 

 

Auf sein Konto gehen Albumklassiker wie "Astral Weeks" und "Moondance" sowie der Sixties-Evergreen "Gloria". Der ebenso großartige wie extrovertierte Songschreiber Van Morrison bereichert am 24. August das "Summerdays Festival" in Arbon. Foto: Promo
Auf sein Konto gehen Albumklassiker wie "Astral Weeks" und "Moondance" sowie der Sixties-Evergreen "Gloria". Der ebenso großartige wie extrovertierte Songschreiber Van Morrison bereichert am 24. August das "Summerdays Festival" in Arbon. Foto: Promo

8.2.

 

 SZENE-BODENSEE: Das zweitägige SUMMERDAYS FESTIVAL (24. + 25.8.) in Arbon hat sein diesjähriges Line-Up bekannt gegeben. Als Headliner wurden Rocklegende VAN MORRISON sowie die schottische Singer/Songwriterin AMY MACDONALD verpflichtet. Außerdem mit dabei: die GIPSY KINGS, THE SWEET, 10CC, GOTTHARD, JORIS und SEVEN. Insgesamt wurden von den Veranstaltern zwölf Acts bestätigt, wobei der Schwerpunkt des zweiten Festivaltages auf Pop und Hip Hop aus der Schweiz liegt. Das vollständige Line-Up sowie Details zum Ticketverkauf gibt es unter www.summerdays.ch. Das Open Air im schweizerischen Arbon hat eine lange Geschichte. Ab 1980 traten Größen wie Deep Purple, Jethro Tull, Joe Cocker, Eric Burdon, Rory Gallagher, Status Quo und Bryan Adams auf. Das Festival findet direkt am Bodensee statt.  

 AUSVERKAUFT: Sämtliche Tickets für das Konzert der färöischen Singer/Songwriterin EIVØR am 23. April in der Musikschule Kempten sind bereits zu diesem frühen Zeitpunkt vergriffen.

 

Walter Subject und Kai Pflaume bei der Weihnachtsfeier von "Hugo Boss". Foto: Walter Subject Facebook
Walter Subject und Kai Pflaume bei der Weihnachtsfeier von "Hugo Boss". Foto: Walter Subject Facebook

1.2.

 

 PROMI-GIG: In feinem Zwirn trat die Alternative-Rock-Band WALTER SUBJECT im Dezember in Metzingen bei der Weihnachtsfeier von "Hugo Boss" vor die Kamera. Dort beschallten die fünf Reutlinger um Frontmann Marc Ruff auch etliche Prominente wie beispielsweise Richy Müller und Kai Pflaume mit den Songs ihrer beiden bisher veröffentlichten Alben. Gerockt wurde aber dann doch in Jeans und T-Shirt.


  ZUSATZKONZERTE: Da das Konzert von NENA am 15. Juni in der Freilichtbühne Killesberg in Stuttgart bereits ausverkauft ist, findet tags zuvor an selber Stelle eine weitere Show statt. Auch die britische Prog-Rock-Legende KING CRIMSON hat für den 17. Juli in der Münchener Philharmonie Gasteig ein Zusatzkonzert anberaumt. Tickets sind seit heute erhältlich.


 CONTEST: Wollt Ihr gemeinsam mit Bands wie The Hooters, Accept, Nazareth oder Anthrax beim Balinger BANG YOUR HEAD (12. - 14.7.) und beim ROCK OF AGES (27. - 29.7.) in Seebronn auftreten? Das Projekt UNITED FORCES OF ROCK'N'ROLL bietet Euch die Gelegenheit dazu. Zwei Rockbands wird ein Auftritt bei einem der beiden etablierten Open Airs ermöglicht. Hier gibt's alle Infos und Anforderungen an die Musiker sowie das Anmeldeformular. Bewerbungsschluss ist der 18. Februar. UNITED FORCES OF ROCK N ROLL ist eine Kooperation zwischen den Open Airs BANG YOUR HEAD, ROCK OF AGES und der SOULS OF ROCK FOUNDATION, einem Band-Förderprojekt des Kleiderlabels "Souls Of Rock".    

Swingmusiker und Holocaust-Überlebender. Am Sonntag ist Heinz Jakob "Coco" Schumann 93jährig gestorben. Foto: Susann Welscher
Swingmusiker und Holocaust-Überlebender. Am Sonntag ist Heinz Jakob "Coco" Schumann 93jährig gestorben. Foto: Susann Welscher

31.1.

 

 SWING-LEGENDE: Er war der letzte deutsche Jazzmusiker, der bereits in den 30er-Jahren auf die Bühne ging, und er überlebte als Halbjude die drei Konzentrationslager Thersienstadt, Auschwitz und Dachau. Am vergangenen Sonntag ist COCO SCHUMANN 93jährig gestorben. HEINZ JAKOB SCHUMANN ist als Kind einer jüdischen Mutter und eines später zum Judentum konvertierten Vaters in Berlin aufgewachsen. In den 30er-Jahren lernte er Gitarre und Schlagzeug spielen. Der aus Amerika herübergeschwappte Swing war seine große Leidenschaft. Im Frühjahr 1943 wurde der damals 19jährige zuerst ins KZ Theresienstadt deportiert, wo er als Schlagzeuger der Lager-Band Ghettoswingers die NS-Schergen unterhalten musste. Obwohl allen während der Dreharbeiten für einen Propagandafilm der Nazis die Freiheit versprochen wurde, überlebten nur drei Mitglieder des 16köpfigen Ensembles den Holocaust. Im KZ Auschwitz-Birkenau mussten COCO SCHUMANN und andere Musiker an der Todesrampe zu den Gaskammern das Traditional "La Paloma" für die Ankommenden spielen. Von einem Nebenlager des KZ Dachau aus wurde der junge Berliner im April 1945 auf einen Todesmarsch in Richtung Innsbruck geschickt. Amerikanische Truppen konnten die noch lebenden Häftlinge jedoch unterwegs befreien. COCO SCHUMANN blieb nach Kriegsende in Deutschland und begann sofort wieder zu musizieren, unter anderem auch mit "Zaubergeiger" Helmut Zacharias. Noch ein Novum: Er war der erste deutsche Musiker, der eine E-Gitarre spielte. In den 90er-Jahren kehrte der Gitarrist mit seinem COCO SCHUMANN QUARTETT zum Swing der frühen Jahre zurück. Noch im hohen Alter absolvierte er regelmäßig Tourneen. Die Hamburger Kammerspiele widmete ihm vor sechs Jahren das Musical "Der Ghettoswinger". COCO SCHUMANN veröffentlichte zuletzt diverse LPs und CDs beim Münchener Trikont-Verlag.

 

Auf der Bühne unschlagbar: Beth Ditto und ihre Band kommen in diesem Jahr zum Singener "Hohentwielfestival". Foto: Promo
Auf der Bühne unschlagbar: Beth Ditto und ihre Band kommen in diesem Jahr zum Singener "Hohentwielfestival". Foto: Promo

30.1.

 

 IN EIGENER SACHE: Unsere FESTIVAL-VORSCHAU hat schon beachtliche Ausmaße angenommen und jeden Tag kommt Neues dazu. So gab es gestern eine neue Bandwelle für das Open Air SOUTHSIDE (22. - 24.6.) in Neuhausen ob Eck. ARCTIC MONKEYS wurden als vierter Headliner bekannt gegeben. Mit dabei unter den rund 20 neu bestätigten Acts sind auch BLACK REBEL MOTORCYCLE CLUB, JAMES BAY, CHVRCHES, THE VACCINES, JOHNOSSI, TALCO sowie BRIAN FALLON & THE HOWLING WEATHER. Die Faktion der deutschen Hip Hop-Acts wird durch CHEFKET, ROMANO und HAIYTI verstärkt. Hier geht's zum bisher feststehenden SOUTHSIDE-Line Up. Auch im Bodenseeraum tut sich etwas. Gossip-Frontfrau BETH DITTO tritt am 23. Juli in Singen beim HOHENTWIELFESTIVAL auf und präsentiert ihr Soloalbum "Fake Sugar" live. Es ist einer von nur drei Sommerauftritten in Deutschland, den die charismatische Popsängerin aus den USA in der historischen Festungsruine spielt.

 

Drei Jahre lang möchte Elton John durch Nordamerika,   Europa, Asien, Südamerika und Australien touren. 2021 soll dann für den Songschreiber endgültig Schluss mit dem Leben aus dem Koffer sein. Foto: Promo
Drei Jahre lang möchte Elton John durch Nordamerika, Europa, Asien, Südamerika und Australien touren. 2021 soll dann für den Songschreiber endgültig Schluss mit dem Leben aus dem Koffer sein. Foto: Promo

29.1.

 

 ABSCHIEDS-TOURNEE: Nach einem halben Jahrhundert Tourneebusiness möchte sich ELTON JOHN aus Altersgründen von selbigem verabschieden. Unter dem Motto "Farewell Yellow Brick Road" geht der 70jährige Singer/Songwriter ab September auf eine letzte Welttournee, die ihn auch nach Stuttgart führt. Am 11. Mai 2019 stimmt der von der Queen geadelte Brite in der Schleyer-Halle noch einmal Klassiker wie "Rocket Man", "Crocodile Rock" und "Candle In The Wind" an. Ein weiteres Konzert steht am 26. Mai 2019 in der Münchener Olympiahalle an. Der Vorverkauf startet am Dienstag, 6. Februar. Seit seiner ersten großen Tour 1970 hat ELTON JOHN mehr als 4000 Auftritte in über 80 Ländern absolviert.

  BAND-CONTEST: Der baden-württembergische Rockwettbewerb PLAY LIVE geht in eine neue Runde. Teilnehmen bei diesem Förderpreis mit Bandcoaching können nur Formationen, Solokünstler und DJs, die aus BaWü kommen. Zu gewinnen gibt es Geld- und Sachpreise im Wert von mehr als 18 000 Euro sowie einen Auftritt beim "Southside Festival". Bewerben kann man sich bis zum 18. März. Die Teilnahme ist kostenfrei. Alle Infos zum Mitmachen gibt es unter der Webseite  www.play-live.de. Unter den PLAY LIVE-Siegern der vergangenen Jahre sind bekannte Bands wie HEISSKALT, SCHMUTZKI, VAN HOLZEN oder ANTIHELD zu finden.

 

Marten Hørger geht inzwischen von seiner neuen Wahlheimat Stuttgart aus auf Tournee. An diesem Wochenende hat er in San Francisco und Seattle aufgelegt. Außerdem stehen bis Anfang März   sieben kanadische Clubs auf dem Tourplan. Foto: Promo
Marten Hørger geht inzwischen von seiner neuen Wahlheimat Stuttgart aus auf Tournee. An diesem Wochenende hat er in San Francisco und Seattle aufgelegt. Außerdem stehen bis Anfang März sieben kanadische Clubs auf dem Tourplan. Foto: Promo

28.1.

 

 ELECTRO-DANCE-MUSIC: DJ und Produzent MARTEN HØRGER steht inzwischen weltweit an den Turntables angesagter Clubs. Auch ein Auftritt beim kultigen "Glastonbury Festival" geht auf sein Haben-Konto. Kein Wunder, dass sich auch renommierte Tourneeagenturen für ihn interessieren. FOUR ARTISTS hat nun das Booking für den international erfolgreichen Bad Waldseer übernommen. Bei der Berliner Agentur stehen unter anderem auch Die Fantastischen Vier, Yello, Clueso, Flogging Molly und Marteria unter Vertrag. MARTEN HØRGER begann seine Laufbahn als DJ im Ravensburger Club "Douala". Mit dem Briten LEEROY THORNHILL, bekannt von The Prodigy, gründete er 2010 das Electro-Pop-Project SMASH HIFI.

 

 ABSAGE: Das für den 3. März im Tettnanger "Flieger" geplante Konzert mit der britischen Alternative-Rock-Band BELASCO samt Vorgruppe COLESLAW muss auf den kommenden Herbst verschoben werden. Stattdessen wird das Vorarlberger Unplugged-Duo TWO TUBE auftreten.

 

Die kalifornische Hardrock-Band Rhino Bucket meldet sich in der kommenden Woche bei Rich in Obermarchtal und bei Boizer in Leibertingen-Thalheim zurück. Ein Pflichtermin für die Fangemeinde von AC/DC. Foto: Promo
Die kalifornische Hardrock-Band Rhino Bucket meldet sich in der kommenden Woche bei Rich in Obermarchtal und bei Boizer in Leibertingen-Thalheim zurück. Ein Pflichtermin für die Fangemeinde von AC/DC. Foto: Promo

KONZERT-TIPP: Seit Anfang der 90er-Jahre mischt RHINO BUCKET im internationalen Rockbiz mit. Stilistisch ganz nah im Windschatten der australischen Kollegen von AC/DC rockend, wurde die Band aus Los Angeles auch auf der anderen Seite des Atlantiks schnell populär. Bandgründer, Sänger und Gitarrist George Dolivo orientiert sich musikalisch unüberhörbar an den Riffs von Malcolm Young und gesanglich an Bon Scott. Mit dem 1994er-Album "Pain", das ich aus einem Wühltisch gezogen habe, nahm RHINO BUCKET irgendwann Ende der 90er-Jahre auch meinen CD-Player im Sturm. Die Songs passten einfach, und in Sachen Härte zogen die Kalifornier locker mit den Kollegen um Angus Young gleich - auch weil damals mit Simon Wright ein langjähriger AC/DC-Drummer (1983 - 1990) das Snare prügelte. Derzeit zieht RHINO BUCKET wieder durch die europäischen Clubs. Am kommenden Mittwoch, 31. Januar, steht ein Gig im Obermarchtaler "Kreuz" an, das "Reuterstüble" in Meßkirch-Thalheim wird am Sonntag, 4. Februar, angesteuert. Beide Konzerte beginnen um 20 Uhr. Die Band war in beiden Läden schon mehrfach zu Gast und dürfte diese auch diesmal wieder zum Kochen bringen.

 

"Rockpalast"-Jubiläum: Mother's Finest lässt es 40 Jahre nach dem legendären TV-Auftritt nochmals kräftig krachen. Die Band aus Atlanta tourt immer noch mit vier Leuten der Ur-Besetzung. Foto: Promo
"Rockpalast"-Jubiläum: Mother's Finest lässt es 40 Jahre nach dem legendären TV-Auftritt nochmals kräftig krachen. Die Band aus Atlanta tourt immer noch mit vier Leuten der Ur-Besetzung. Foto: Promo

27.1.

 

 ON TOUR: 40 Jahre nach ihrem legendären Gig in der ROCKPALAST-NACHT geht MOTHER'S FINEST auf Jubiläumstour durch Deutschland. Eine echte "Rockpalast"-Entdeckung, denn der grandiose Auftritt in der Nacht vom 4. auf den 5. März 1978 machte die bis dato gänzlich unbekannte US-Band um Frontfrau Joyce Kennedy über Nacht europaweit bekannt. Ihre wilde Mischung aus sattem Hardrock, Funk und Soul wurde damals als echte Sensation gefeiert, deutschlandweit waren die wenigen, hierzulande erhältlichen Platten am Montag nach der TV-Rocknacht blitzschnell ausverkauft. Die stete Frage nach Scheiben von MOTHER'S FINEST soll im Verlauf des Tages zu Nervenzusammenbrüchen von Verkäufern geführt haben. Die Ohrwürmer "Baby Love" und "Mickey’s Monkey" gehörten danach zu jeder Rock-Party und sind auch heute noch das Aushängeschild der sechsköpfigen Band aus Murdock/Atlanta, die in Europa eine treue Fangemeinde hat. MOTHER'S FINEST macht heute Abend in der Winterbacher Lehenbachhalle Party, unter anderem stehen auch Auftritte im "Spielboden" in Dornbirn (3.2.) und im Kulturhaus Osterfeld in Pforzheim (7.5.) an. Hier geht's zu sämtlichen Terminen. Diverse Festivalauftritte für Sommer 2018 werden in Kürze bekannt gegeben.

 

Normahl, eine der dienstältesten Punkrock-Bands Deutschlands, verkauft immer noch gut Platten. Dafür wurden die vier Winnender nun mit dem "Impala Sales Award" ausgezeichnet. Foto: Promo
Normahl, eine der dienstältesten Punkrock-Bands Deutschlands, verkauft immer noch gut Platten. Dafür wurden die vier Winnender nun mit dem "Impala Sales Award" ausgezeichnet. Foto: Promo

23.1.

 

 AWARD: Für 30 000 verkaufte Tonträger ihres 2010er-Albums "Auszeit" ist die Winnender Punkrock-Band NORMAHL mit dem IMPALA SALES AWARD ausgezeichnet worden. Der Preis wurde überreicht von ihrer Plattenfirma 7US, die ebenfalls in Winnenden ihren Sitz hat. IMPALA ist ein ehrenamtlich arbeitender Dachverband von mehr als 4000 europäischen Independent-Labels.

 CLUBSZENE: Gleich in zwei Live-Läden im Schwarzwald und Allgäu hat es im neuen Jahr bereits gebrannt. Im Bluesclub CHABAH in Kandern bei Freiburg stand am vergangenen Freitag die Dachgeschoßwohnung des Gebäudes in Flammen. Zwei Kinder, die sich in ihr aufhielten, konnten sich selbst in Sicherheit bringen. Es entstand ein Sachschaden im vermutlich sechsstelligen Bereich. Obwohl der Kanderner Bahnhof durch den Wohnungsbrand schwer in Mitleidenschaft gezogen wurde, konnte der Kneipenbetrieb im CHABAH bereits am Wochenende weitergehen. Am morgigen Mittwoch, 24. Januar,

20.30 Uhr, wird der kanadische Bluesrock-Musiker CLIFF STEVENS mit seiner Band auftreten. Im SCHWARZEN ADLER in Egelsee bei Memmingen wurden am Dreikönigstag nachts um 1 Uhr rund 50 Besucher wegen eines Schwelbrandes in der Zwischendecke des Clubs evakuiert. Auch die Betreiber dort hatten Glück im Unglück, das Programm konnte in den Tagen darauf weitergehen. Quellen: Badische Zeitung und New-Facts.

 

Action im "Baier": Johnny Wissussek (im Bild links) und Oliver "Burke" Burkard, die beiden Band-Urgesteine und Gründer von Two Smoke And The Other One. Foto: Miche Hepp
Action im "Baier": Johnny Wissussek (im Bild links) und Oliver "Burke" Burkard, die beiden Band-Urgesteine und Gründer von Two Smoke And The Other One. Foto: Miche Hepp

 DREI-KÖNIGS-ROCK: Wie bereits im vergangenen Jahr eröffnete die Band TWO SMOKE AND THE OTHER ONE am Dreikönigstag mit ihrer Rocknacht erfolgreich die diesjährige Mengener Konzertsaison. Im Saal des "Hotel Baier" waren außer den Blochinger Hardrockern auch noch die Bands JAS und SPLENDID HUMP angekündigt. Letztere mussten allerdings wegen Krankheit kurzfristig absagen. Das Konzert wurde von den Mengener Konzertgängern gut angenommen, zwischen 80 und 100 Besucher waren ungefähr gekommen. Die im vergangenen Jahr aus einer Jam-Session entstandene Band JAS präsentierte zu Beginn abwechslungsreichen Trio-Rock mit einer guten Prise Metal, überraschte aber auch mit einigen unerwarteten Ausflügen in Richtung Progressive-Rock. Man darf gespannt sein, was da noch kommt. Danach überzeugte TWO SMOKE AND THE OTHER ONE mit einem souveränen Gig, in dem die Songs des neuen Albums "Changes 4" im Mittelpunkt standen. Mit Gitarrist Oliver "Burke" Burkard und Bassist Johnny Wissussek hatte die Band gleich zwei starke Leadsänger in ihren Reihen. Ihr schnörkelloser, bluesiger Hardrock mit 70er-Jahre-Flair zieht seit längerem eine treue Fangemeinde in die Konzerte. 

 

Der ehemalige Led Zeppelin-Sänger Robert Plant ist einer der Top-Acts des diesjährigen "Stimmen Festivals" in Lörrach. Er und seine Band The Sensational Space Shifters stehen für eine spannende Melange aus Rock, Blues, Folk und Weltmusik. Foto: Promo
Der ehemalige Led Zeppelin-Sänger Robert Plant ist einer der Top-Acts des diesjährigen "Stimmen Festivals" in Lörrach. Er und seine Band The Sensational Space Shifters stehen für eine spannende Melange aus Rock, Blues, Folk und Weltmusik. Foto: Promo

22.1.

 

 OPEN AIR-TICKER: Am 29. Juli wird ROBERT PLANT beim Lörracher STIMMEN FESTIVAL sein neues Album "Carry Fire" live präsentieren. Für den Elder Statesmen des britischen Hardrocks kommt eine Led Zeppelin-Reunion derzeit nicht in Frage. Das ist auch gut so, denn mit THE SENSATIONAL SPACE SHIFTERS hat er eine großartige Band am Start, die fernab von alter Nostalgie agiert, wie sein ausverkauftes Konzert vor zwei Jahren in Meersburg gezeigt hat. Dieser Gig auf dem Lörracher Marktplatz wird das einzige Süddeutschland-Konzert der Rocklegende im kommenden Sommer sein. Ebenso spektakulär ist die Meldung, dass tags zuvor (28.7.) DWEEZIL ZAPPA den Marktplatz mit den Songs seines legendären Vaters FRANK ZAPPA beschallt.

 Heute wurden für das OPEN AIR ST. GALLEN (28.6. - 1.7.) rund 25 weitere Künstler bestätigt. Nach DEPECHE MODE haben nun auch THE KILLERS, NINE INCH NAILS und die BEATSTEAKS ihre Auftritte bestätigt. Hier geht's zum kompletten, bisher feststehenden Line-Up des Traditions-Festivals im Schweizer Hinterland des Bodensees. Auch steht schon fest, welche Band wann spielen wird.

 

Christian Burchard vor 12 Jahren beim "Klangbad Festival" in Scheer. Foto: Miche Hepp
Christian Burchard vor 12 Jahren beim "Klangbad Festival" in Scheer. Foto: Miche Hepp

21.1.

 

 NACHRUF: Am vergangenen Mittwoch ist CHRISTIAN BURCHARD, musikalischer Kopf und Mitbegründer der legendären Formation EMBRYO, im Alter von 71 Jahren an den Folgen eines schweren Schlaganfalls gestorben. EMBRYO galt in den 70er-Jahren neben Passport und Kraan als eine der wegweisenden deutschen Jazzrock-Bands. Im Laufe der Jahrzehnte konnte der Schlagzeuger, Vibraphonist und Posaunist international bekannte Jazz- und Weltmusiker wie Trilok Gurtu, Mal Waldron, Monty Waters und Charlie Mariano mit seiner Band zusammenbringen. Wenig bekannt ist, dass auch Nick McCarthy, Gitarrist der schottischen Alternative-Rock-Band Franz Ferdinand, eine Zeit lang bei EMBRYO spielte. Aufgrund ihrer welt- und stiloffenen Gangart sowie ihrer Pionierarbeit in Sachen Ethno-Rock hatte die Münchener Gruppe weltweit einen guten Ruf. Fast immer wurde improvisiert, man stieg ein und spielte einfach mit. Kein Wunder also, dass in knapp 40 Jahren rund 400 Musiker die Band durchliefen. Legendär ist auch der achtmonatige Fernost-Trip mit Ziel Kalkutta vom Herbst 1978 bis zum Sommer 1979, festgehalten im Film "Vagabunden Karawane". CHRISTIAN BURCHARD und EMBRYO suchten bei dieser Reise den Kontakt zu fremden Kulturen. Sie traten an außergewöhnlichen Orten auf und brachten Menschen unterschiedlichster Herkunft durch gemeinsames Musizieren zusammen. Später trat die Band ähnliche Reisen auch nach Afrika an, beispielsweise zu Ethno-Weltstar Fela Kuti nach Nigeria. Deshalb ist das Wirken des "musikalischen Weltenwanderers" (Bayerischer Rundfunk) nicht hoch genug anzurechnen. CHRISTIAN BURCHARD hat für die Völkerverständigung mehr getan als viele der Politiker, die sich mit außenpolitischen Erfolgen schmücken. Sein Erbe wird von seiner Tochter MARJA BURCHARD weitergetragen, die seit seinem Schlaganfall vor anderthalb Jahren EMBRYO allein leitet und musikalisch sehr lebendig präsentiert, wie diverse Konzerte gezeigt haben. Hier geht's zum Nachruf von Buchautor und Journalist Christoph Wagner, der CHRISTIAN BURCHARD seit den frühen 70er-Jahren gekannt hat und im Rahmen diverser Konzerte und Projekte viel mit ihm zusammenarbeitete.

 

Bei El Flecha Negra spielen Musiker aus Chile, Peru,   Spanien und Deutschland mit. In den kommenden Wochen   tourt die Freiburger Band mit neuer Platte durch   Deutschland und Österreich. Foto: Promo
Bei El Flecha Negra spielen Musiker aus Chile, Peru, Spanien und Deutschland mit. In den kommenden Wochen tourt die Freiburger Band mit neuer Platte durch Deutschland und Österreich. Foto: Promo

20.1.

 

 ALBUM-RELEASE: Seit heute ist das erste Album der südbadischen World-Pop-Band EL FLECHA NEGRA erhältlich. Die 13 Tracks von "Tropikal Passport" sind vorerst vorerst auf CD bei Auftritten sowie als Download erhältlich und werden in den kommenden Wochen auf einer Tournee vorgestellt, welche die fünf Musiker unter anderem auch nach Reutlingen (26.1.), Sindelfingen (17.2.) und Ulm (9.3.) führt. Die heutige CD-Release-Party im Freiburger "Jazzhaus" ist bereits restlos ausverkauft. Für den 27. April wurde gestern ein Zusatzkonzert anberaumt. Musikalisch mixen EL FLECHA NEGRA Reggae, Cumbia und südamerikanische Musik zu einer sonnigen und ins Bein gehenden Mestizo-Pop-Melange. 

 

AUSVERKAUFT: Für das Konzert des englischen Bluesrock-Gitarristen AYNSLEY LISTER am Samstag, 27. Februar, im "Hirsch" in Metzingen-Glems sind bereits allte verfügbaren Tickets verkauft. Ebenfalls restlos vergriffen sind die Karten für das Gastspiel der Band KETTCAR am kommenden Donnerstag, 25. Februar, im Stuttgarter Theaterhaus.

 

 SZENE-STUTTGART: Aufgrund der großen Kartennachfrage wurde das Konzert der Düsseldorfer Punkrock-Band ROGERS vom "Goldmark's" ins "Universum" hochverlegt. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

 

"Rock’n’Roll For The Free Soul": Basement Saints reisen aus Solothurn nach Meidelstetten an, um den "Adler" mit den bluesig angehauchten Songs ihres neuen Studioalbums zu beschallen. Foto: Promo
"Rock’n’Roll For The Free Soul": Basement Saints reisen aus Solothurn nach Meidelstetten an, um den "Adler" mit den bluesig angehauchten Songs ihres neuen Studioalbums zu beschallen. Foto: Promo

19.1.

 

 KONZERT-TIPP: Nach Wucan, Wolvespirit oder The Weight aus Wien, tourt nun auch eine junge Schweizer Band durch unsere Clubs, die sich mit Haut und Haaren dem Rock der 70er-Jahre verschrieben hat. BASEMENT SAINTS stehen für eine bluesige Hardrock-Variante, mit der sie bisweilen an die frühen Kings Of Leon oder auch an die australischen Kick Ass-Rock'n Roller von Jet (Hit: "Are You Gonna Be My Girl") erinnern. Am morgigen Samstag, 20. Januar, präsentieren die drei Eidgenossen im Meidelstetter "Adler" ihr zweites Album "Bohemian Boogie". Die neun Songs der Scheibe punkten mit viel Vintage-Flair, Blues-Feeling, rauchiger Gesangsstimme und knackigen Gitarrenriffs. Los geht's um 21 Uhr.

 

L'Estard auf einem älteren Foto aus dem Jahr 2006, als die Band noch kräftig in der süddeutschen Metalszene mitmischte und für international bekannte Bands eingeheizt hat. Am Samsag steigt das letzte Konzert der vier Friedrichshafener. Foto: Promo
L'Estard auf einem älteren Foto aus dem Jahr 2006, als die Band noch kräftig in der süddeutschen Metalszene mitmischte und für international bekannte Bands eingeheizt hat. Am Samsag steigt das letzte Konzert der vier Friedrichshafener. Foto: Promo

18.1.

 

 ABSCHIEDSKONZERT: Die Band L'ESTARD hat in der vergangenen Woche ihre Auflösung bekannt gegeben. Die vor 15 Jahren gegründete Deathmetal-Combo aus Friedrichshafen verabschiedet sich mit einem letzten Auftritt am kommenden Samstag, 20. Januar, im Lindauer "Club Vaudeville". Als Support-Acts gehen die Stoner-Blueser von JOHN DANZEN sowie die Vorarlberger Trashmetal-Band DECIUS auf die Bühne. Nach dem "Final-Gig" von kann man bei der allseits beliebten Metal-Party "Headbangers Ball" mit den Musikern noch bis weit in die Nacht feiern. Konzertbeginn ist um 21 Uhr. L'ESTARD haben während ihres 15jährigen Bestehens zwei Longplayer veröffentlicht und sind mit Szene-größen wie Six Feet Under, Dying Fetus, Sworn Enemy, Belphegor oder Finntroll aufgetreten.

 

Heimspiel: Die Biberacher Punkrock-Band This Ain't California legt bei der Geburtstagsparty des "Abdera" los. Foto: Promo
Heimspiel: Die Biberacher Punkrock-Band This Ain't California legt bei der Geburtstagsparty des "Abdera" los. Foto: Promo

12.1.

 

 AUSVERKAUFT: Sämtliche Tickets für das heutige CD-Präsentationskonzert von ZYDECO ANNIE & THE SWAMP CATS im Pfleghofsaal in Langenau sind vergriffen.

 

 JUBILÄUM: Das Biberacher Jugend-kulturzentrum ABDERA wird volljährig. Unter dem Motto "Endlich Achtzehn" wird am kommenden Wochenende der 18. Geburtstag gefeiert. Los geht's heute Abend, 21 Uhr, mit der Party "Hedoné", bei der  handverlesene elektronische Klänge zu hören sind. Die Band Yi1 steuert live gespielten Techno bei, an den Turntables legen TIMELESS & THE MOONLIGHT sowie PETER ELLER & ROLAND FRISCH auf. Am morgigen Samstag, 13. Januar stehen die Zeichen auf Live-Rock in seinen vielen verschiedenen Facetten. Gleich acht Bands gehen ab 20 Uhr auf die Bühne, an die man sich im ABDERA gerne erinnert. Sei es durch eine besondere Verbundenheit oder weil sie ihre Proberäume in den Räumlichkeiten der Kulturhalle hatten. Einige dieser Formationen haben sich extra aus diesem Anlass für diesen einen Auftritt wieder zusammengeschlossen. Mit dabei sind BLIND MIND, COLESLAW, COPYSHOP, HEROGRAM, LIGHTNIN' LEE & DIE BAUMWOLLPFLÜCKER, NOSEBONE, PIRATES ON THE MOON und last but not least THIS AIN'T CALIFORNIA. Für viel Party-Mucke von Punkrock über Metal bis zum Blues ist also gesorgt.

 

Country, Folk, Klezmer, Polka, Bluegrass und Rock'n Roll werden bei Lüül (Bildmitte am Billardtisch) und seiner Band zu einem akustisch swingenden Gesamtereignis. Foto: Max Schwarzlose
Country, Folk, Klezmer, Polka, Bluegrass und Rock'n Roll werden bei Lüül (Bildmitte am Billardtisch) und seiner Band zu einem akustisch swingenden Gesamtereignis. Foto: Max Schwarzlose

11.1.

 

 KONZERT-TIPP: Mit "Morgens in der U-Bahn" konnte LÜÜL während der Ära der Neuen-Deutschen-Welle einen kleinen Solo-Hit verbuchen. Heute wird er als einer der der innovativsten Liedermacher Deutschlands gehandelt. In angenehm lakonischer Gangart und mit einer guten Prise Selbstironie gibt der ehemalige Gitarrist der beiden Berliner Kultbands Ash Ra Tempel und Agitation Free bei seinen Konzerten den Storyteller - und zu erzählen hat er viel. Bei den weltweiten Gastspielreisen seiner derzeitigen Formation 17 Hippies hat er ebenso viel erlebt, wie auch als Lebenspartner und Bandmitglied von Velvet Underground-Sängerin Nico. Nach zwei ausverkauften Gigs im Pfullendorfer "Moccafloor" legt LÜÜL am Samstag, 13. Januar, in der Alten Kirche in Rulfingen erneut einen Tourstopp zwischen Schwäbischer Alb und Bodensee ein. Begleitet wird er von Geigerin Kerstin Kaernbach, Kontrabassist Daniel Cordes und Volker Rettmann am Akkordeon. Alle drei spielen ebenfalls bei der Weltmusik-Band 17 Hippies. Das Konzert beginnt um 20 Uhr.

Akustischer Vorkriegsblues: Black Patti tritt am Freitag beim Ravensburger "NRKV" auf. Foto: Christian Kaufmann
Akustischer Vorkriegsblues: Black Patti tritt am Freitag beim Ravensburger "NRKV" auf. Foto: Christian Kaufmann

10.1.

 

 KONZERT-TIPP: Das Duo BLACK PATTI hat sich mit Haut und Haaren der amerikanischen Roots-Music verschrieben. In akustischer Gangart spielen Peter C. Crow und Mr. Jelly Roll markanten Delta-Blues und Oldtime-Country aus eigener Feder, der aus den 20er- oder 30er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts stammen könnte. Mit viel Spielfreude und auf spieltechnisch enorm hohem Level tragen die beiden  Münchnener das musikalische Erbe von Kult-Bluesern wie Robert Johnson, Blind Lemon Jefferson, Big Bill Broonzy oder Sonny Terry & Brownie McGhee weiter. Am kommenden Freitag, 12. Januar, 20 Uhr, stellen BLACK PATTI in den Räumen des Neuen Ravensburger Kunstvereins das im September veröffentlichte zweite Album "Red Tape" vor. 

Music-Comedy mit elf Stimmen und einem Klavier: Die Gruppe VoiceNet verabschiedet sich am 27. Januar mit einem letzten Konzert und anschließender Party. Foto: Promo
Music-Comedy mit elf Stimmen und einem Klavier: Die Gruppe VoiceNet verabschiedet sich am 27. Januar mit einem letzten Konzert und anschließender Party. Foto: Promo

 LETZTER VORHANG: Nach 20 Jahren Livepräsenz im Raum Oberschwaben-Bodensee-Allgäu verabschiedet sich die Formation VOICE NET aus der Szene. Sieben Bühnenprogramme haben die Music-Comedians aus dem Schussental in dieser Zeit erarbeitet. Das Abschieds-konzert am 27. Januar im "Theater Ravensburg" ist bereits ausverkauft. Eventuell sind noch kurzfristig einige Restkarten an der Abendkasse erhältlich. Nach dem Auftritt steigt im Theater-RV eine "Open End-Party" mit den zwölf Musikerinnen und Musikern.

 

 SCHWEIZ: Wer schon mal das OPEN AIR ST. GALLEN (28.6. bis 1.7.) besucht hat, der weiß, dass dies ein Festival mit ganz besonderem Flair ist. Nachdem DEPECHE MODE schon einige Wochen als Headliner fest steht, haben die Veranstalter eine neue Bandwelle angekündigt. Am 22. Januar werden die Namen auf der Festivalwebseite openairsg.ch bekannt gegeben. Das OPEN AIR ST. GALLEN ist eines der ältesten Festivals der Schweiz. Beim ersten Open Air im Jahr 1977 traten unter anderem die Schweizer Bands Krokus und Tea, sowie Blues-Urgestein Alexis Korner und Singer-Songwriter Toni Vescoli auf. Etwas mehr als 2000 Besuchern waren zur Premiere gekommen. Heute tummeln sich jährlich 30 000 Festivalgänger im idyllisch gelegenen Sittertobel. 

 

9.1.

 

 CONTEST: Auch in diesem Jahr steigt vom 18. bis zum 20 Mai im Stadtgarten Konstanz das eintrittsfreie OPEN SEE FESTIVAL. Ihr wollt bei dem beliebten und weithin bekannten "U & D" auftreten? Dann könnt Ihr wie in den vergangenen Jahren auch an einem Vorab-Contest teilnehmen, vorausgesetzt Ihr spielt eigene Songs und Euer Wohnort oder Proberaum liegt nicht mehr als 70 Kilometer Radius von Konstanz weg. Musiker und Bands aus der Schweiz oder Vorarlberg dürfen auch mitmachen. Bei zwei Vorausscheidungs-Konzerten am 17. und 24. März im Konstanzer "Kulturladen" werden die teilnehmenden Bands ermittelt. Hier gibt's die detaillierten Teilnahmebedingungen. Bewerbungsschluss ist der 30. Januar.

 

Elbtonal Percussion steht für eine facettenreiche Melange aus Klassik, Jazz und Weltmusik. Kompositionen von Bach treffen auf Klassiker der Schlagzeugliteratur und eigene Tracks. Am 4. und 5. Februar stehen zwei Konzerte in Tuttlingen an. Foto: 2Vista
Elbtonal Percussion steht für eine facettenreiche Melange aus Klassik, Jazz und Weltmusik. Kompositionen von Bach treffen auf Klassiker der Schlagzeugliteratur und eigene Tracks. Am 4. und 5. Februar stehen zwei Konzerte in Tuttlingen an. Foto: 2Vista

5.1.

 

 AUSVERKAUFT: Alle Karten für die Konzerte der britischen Unplugged-All-Star-Band FRONTM3N am 10. Januar im Stuttgarter "Theaterhaus" und am 13. Januar im Heidenheimer Predigersaal sind restlos vergriffen. Auch für den Auftritt von Singer/Songwriterin LINA am 6. März im Stuttgarter "Wizemann" wurden bereits sämtliche Tickets verkauft.    

 Das Kinderkonzert von ELBTONAL PERCUSSION am

5. Februar in der Tuttlinger Stadthalle ist zwar bereits ausverkauft, für die Abendvorstellung des Hamburger Quartetts am Sonntag, 4. Februar, 19 Uhr, sind jedoch noch Eintrittskarten erhältlich. Die "Hamburger Morgenpost" bescheinigt den vier Schlagwerkern "präzis-virtuose Klangspiele, die in immer wieder neuen Farben leuchten".

 

4.1.

 

 TALENTFÖRDERUNG: Die zehnte Ausgabe der RAVENSBURGER MUSIKWOCHE steigt in diesem Jahr vom 2. bis zum 7. April. Eine Woche lang werden wieder junge Bands und Musiker/innen in verschiedenen Workshops gefördert. Themen sind unter anderem Song-writing, Management, Marketing und Live-performance. Höhepunkt und Abschluss ist ein Newcomer-Festival am Freitag, 6. April, im Ravensburger Konzerthaus mit allen beteiligten Solisten und Bands sowie einem "Special Guest", der rechtzeitig bekannt gegeben wird. Bewerben für das professionelle Coaching zum Nulltarif kann man sich noch bis zum 31. Januar. Mitmachen darf, wer unter 25 Jahre alt ist und aus der Region kommt. Unter anderem haben bekannte Künstler und Bands wie LOTTE oder PETER PUX erste Erfahrungen bei der RAVENSBURGER MUSIKWOCHE gesammelt. Infos und Anmeldung unter Popbüro Bodensee-Oberschwaben.

 

Hardrock-Urgestein aus Dänemark: Pretty Maids bereichern im kommenden Jahr das Debüt des Open Airs "Supper's Ready" im Dormettinger Schieferpark bei Balingen. Foto: Promo
Hardrock-Urgestein aus Dänemark: Pretty Maids bereichern im kommenden Jahr das Debüt des Open Airs "Supper's Ready" im Dormettinger Schieferpark bei Balingen. Foto: Promo

1.1.2018

 

 Wir wünschen Euch ein gutes, relaxtes und vor allem gesundes neues Jahr. Lasst es rocken !!!
 
 OPEN AIR SAISON 2018: Mit dem EINE LIEBE FESTIVAL und SUPPER'S READY tauchen im kommenden Jahr zwei neue Open Airs im regionalen Festivalkalender auf. Das EINE LIEBE FESTIVAL steigt vom 18. bis zum 21. Mai beim Strandbad Krauchenwies und wird vom "Kartell der Liebe" aus dem benachbarten Göggingen organisiert. Dabei handelt es sich um eine Gruppe von Leuten aus dem Dunstkreis des in diesem Jahr letztmals veranstalteten "No Stress Festival". Mehr über die lesenswerte Festival-Vision des Kartells erfahrt Ihr unter www.eineliebe.de. Die Meßlatte haben sie jedenfalls hoch gesetzt.    

  SUPPER'S READY im Dormettinger Schiefererlebnis-Park lockt am 9. Juni mit viel Metal und Hardcore. Bestätigt sind bisher neben den PRETTY MAIDS aus Dänemark und den deutschen Metal-Durchstartern CALLEJON auch die schwedische Band DARK TRANQUILITY, WE BUTTER THE BREAD WITH BUTTER, EVIL INVADERS aus Belgien und als Lokalmatadoren ENDLEVEL. Mehr unter www.suppers-ready.site.

 Nach 19 erfolgreichen Jahren werden die KONSTANZER SOMMERNÄCHTE im Stadtgarten leider eingestellt. Unfreiwillig und sehr zum, Ärger der Veranstalter, wie einem Artikel des "Südkurier" vom 22. Dezember zu entnehmen ist. Weil wohl ein neuer Veranstalter die Organisation des unmittelbar darauffolgenden Seenachtsfestes übernimmt, wird die zuletzt eintrittfreie Open Air-Reihe im Vorfeld von Seiten der Stadtverwaltung eingestellt. Neben lokalen Musikern wie Jürgen Waidele und Gianni Dato traten auch bekannte Live-Acts wie die Spider Murphy Gang, The Rubettes, Boney M, die Münchener Freiheit oder NDW-Star Peter Schilling auf. Nach dem Aus für das Traditions-Open Air ROCK AM SEE und das KONSTANZER ZELTFESTIVAL bedeutet dies ein weiterer Herber Verlust für die Konstanzer Kulturszene. 

 

Die Band Antiheld unterstützt mit ihrer Single das Hilfsprojekt "Balkanroute Stuttgart". Foto: Viktor Schanz
Die Band Antiheld unterstützt mit ihrer Single das Hilfsprojekt "Balkanroute Stuttgart". Foto: Viktor Schanz

28.12.

 

 SZENE STUTTGART: Klasse Aktion von ANTIHELD. Die Stuttgarter Deutschrock-Band hat kurz vor Weihnachten den Videoclip zur neuen Single "Wenn die Welt brennt" online gestellt. "Knutschen für eine bessere Welt" lautete das Motto bei den Filmarbeiten. Für jeden spontanen Kuss, der beim Stuttgarter Weihnachtsmarkt am Stand von "Wulle hilft" und WOUAHOU" ausgetauscht wurde, spendeten diese beiden Initiativen zehn Euro an das Hilfsprojekt "Balkanroute Stuttgart", das gerade in der Türkei ein Dorf für gestrandete Flüchtlinge baut. Hier geht's zu diesem sehenswerten Clip.

 AUSVERKAUFT: Für das Konzert der schwedischen Metalband ARCH ENEMY am 13. Januar im Stuttgarter "LKA Longhorn" sind sämtliche Tickets vergriffen.
 

Die Biberacher Band Mischa arbeitet gerade an ihrer Debüt-EP, die im kommenden Jahr erscheinen soll Am Freitag kann man sich im Aulendorfer "Irreal" von den Live-Qualitäten der Jungs um Frontfrau Mimi Ellsässer überzeugen. Foto: Diana Mühlberger
Die Biberacher Band Mischa arbeitet gerade an ihrer Debüt-EP, die im kommenden Jahr erscheinen soll Am Freitag kann man sich im Aulendorfer "Irreal" von den Live-Qualitäten der Jungs um Frontfrau Mimi Ellsässer überzeugen. Foto: Diana Mühlberger

27.12.

 

 KONZERT-TIPP: Lust auf knackigen Rock mit hörenswerten deutschen Texten? Dann nichts wie hin ins "Irreal". Die Biberacher Band MISCHA spielt am kommenden Freitag, 29. Dezember, in der Aulendorfer Livekneipe ihr Jahresabschlusskonzert nach einem ereignisreichen Jahr. Das Quintett um Frontfrau Mimi Ellsässer absolvierte im Sommer etliche erfolgreiche Festival-Gigs, schlug sich achtbar in mehreren Band-wettbewerben - darunter war auch der Gewinn des "Wolle Kriwanek Förderpreises" - und begeisterte Anfang November beim Heimspiel im rappelvollen "Abdera". Das Vorprogramm erweist sich als nicht weniger interessant, denn mit HANDSOME WE ARE steht das neue Bandprojekt der Rhythmusachse von TOS auf der Bühne. Man darf gespannt sein. Nach dem Konzert steigt noch eine Aftershow-Party mit DJ PAUERPOWLE. Ihr solltet also Kondition mitbringen. Beginn ist um 21 Uhr.

In den 90er-Jahren untermauerten Jeff Mezzrow und sein Trio mit unzähligen Gigs ihren Ruf als eine der wildesten Rockbands der Szene. Ende dieser Woche entert das Urgestein aus Boston/USA wieder die Bühne. Foto: Promo
In den 90er-Jahren untermauerten Jeff Mezzrow und sein Trio mit unzähligen Gigs ihren Ruf als eine der wildesten Rockbands der Szene. Ende dieser Woche entert das Urgestein aus Boston/USA wieder die Bühne. Foto: Promo

26.12.

 

  KONZERT-TIPP: Alle Jahre wieder steht zum Jahresende eine Mini-Tour der Band MEZZ an. Diesmal sind drei Gigs im Leutkircher Bocksaal (28.12. um 20.30 Uhr), im "Rock It" in Aalen (29.12. um 21 Uhr) und im Meidelstetter "Adler" (30.12. um 21 Uhr) angekündigt. Die deutsch-amerikanische Band ist untrennbar verbunden mit Gitarrist und Sänger JEFF MEZZROW. In Chicago aufgewachsen, wurde er durch Konzertbesuche bei B.B. King, Muddy Waters, Albert King und Howlin' Wolf früh mit dem Blues konfrontiert. Ein prägender Einfluss, der ihn bis heute nicht losgelassen hat. Als 15jähriger absolvierte er 1969 seinen ersten eigenen Auftritt - es sollte der erste von inzwischen Tausenden sein. Nach seinem Umzug nach Boston tauchte er in die dortige Musikszene ein und spielte mit verschiedenen  Bands Hunderte von Gigs. Dort rief Mezzrow 1980 auch das Power-Trio MEZZ ins Leben. Ihre erste Europatournee absolvierte die Band im Jahr 1991, seither wurden acht Alben in Deutschland veröffentlicht. MEZZ steht für eine enorm druckvolle Melange aus Rock'n Roll, Hardrock, Blues und Soul. Außer mit den eigenen Songs werden Mezzrow und seine "Jungs" auch mit dem einen oder anderen gecoverten Klassiker für gute Laune sorgen. Live bewährte Kracher wie "Polk Salad Annie", "New Orleans" oder "Not Fade Away" stehen auch nach 25 Jahren noch auf der Setliste. Am kommenden Freitag, im Aalener "Rock It", geht vorab die Band WHITE BLOSSOM PROJECT auf die Bühne.

 

Weihnachten mit Rock & Rollinger. Die beiden schwäbischen singenden Rock-Comedians feiern am kommenden Dienstag, 26. Dezember, im Obermarchtaler "Kreuz" bandeigene Weihnachtshits wie "Krischtbaum" oder "s'Chrischtkendle lebt" ab. Foto: Promo
Weihnachten mit Rock & Rollinger. Die beiden schwäbischen singenden Rock-Comedians feiern am kommenden Dienstag, 26. Dezember, im Obermarchtaler "Kreuz" bandeigene Weihnachtshits wie "Krischtbaum" oder "s'Chrischtkendle lebt" ab. Foto: Promo

24.12.

 

 Wir wünschen Euch allen schöne und entspannte Weihnachtsfeiertage !!

 

 Gute Konzerte, bei denen die Dank der Weihnachtsvöllerei zugelegten Kilos wieder weggetanzt werden können, finden zwischen den Jahren zur Genüge statt. Mein Tipp: ALOHA FROM GAGGLYWORLD im "Cafe Ohne" in Emerkingen, THE LONESOME DRIFTERS im Bad Saulgauer "Bohnenstengel", LITTLE WING & FRIENDS (siehe Newsmeldung unten) oder MEZZ in Meidelstetten und Leutkirch. Und noch viel mehr ..... ! Schaut einfach mal im Menüpunkt CLUBLAND, was so los ist.    

 SCHWOBA-ROCK: Die lang erwartete Livescheibe von POMM FRITZ seit 10. Dezember im Handel erhältlich. Mitgeschnitten wurde beim Biberacher Marktplatz-Open Air 2012, wo die Band vor mehr als 4000 Besuchern anläßlich ihres 30jährigen Bestehens gemeinsam mit der Jungen Philharmonie Ostwürttemberg auftrat. Nach jahrelangem Abmischen - anscheinend besonders aufwendig wegen des 40köpfigen Orchesters -  haben es 18 Songs auf den Doppel-Silberling geschafft. Bestellen kann man das Teil direkt bei der Band unter www.pommfritz.de. Dort gibt's auch Snippets zum Reinhören.

 

Drummer Tom Wagener und seine Band Little Wing sorgen seit Jahren an Weihnachen für eine Liveparty der besonderen Art. Zahlreiche internationale Bühnengäste garantieren viel Spielfreude, Feeling  und Power. Foto: Promo
Drummer Tom Wagener und seine Band Little Wing sorgen seit Jahren an Weihnachen für eine Liveparty der besonderen Art. Zahlreiche internationale Bühnengäste garantieren viel Spielfreude, Feeling und Power. Foto: Promo

24.12.

 

ALL-STAR-BAND: LITTLE WING & FRIENDS ist das musikalische Projekt von TOM WAGENER. Seit Jahrzehnten ist er als Drummer in ganz Europa unterwegs und lädt jedes Jahr zu Weihnachten seine internationalen Freunde zu drei ganz besonderen Konzerten ein. Diesmal geht die hochkarätig zusammengestellte Musikerschar im Markdorfer "Theaterstadel" (26.12.), in der Ravensburger "Zehntscheuer" (27.12./bereits ausverkauft!!) und im Biberacher "Abdera" (28.12.) auf die Bühne. Mit dabei sind PHIL GATES aus der Bluesszene von Los Angeles, die italienische Blues- & Zydeco-Queen STEPHANIE OCEAN GHIZZONI sowie Gitarrist und Sänger WILLIE BYRNE aus Belfast. Außerdem kommen Blues- & Boogie-Pianist MAX LAZZARIN aus Venedig, Saxophonist HOWARD SIE aus Rotterdam, Bassist LUCA NARDI aus Livorno und JÖRG "MILLA" MÜLLER, Sänger und Gitarrist der legendären Wuppertaler Band Bullfrog. Aus der Region gesellen sich neben POPPDELUXE um Sängerin MICHAELA POPP und dem Biberacher Rock-Urgestein PETER ZOUFAL an der Gitarre einige weitere Musiker zur Band. Es ist also mächtig was los bei den drei Gigs. Los geht's jeweils gegen 20.30 Uhr.

 

 INSOLVENZ: Am 14. Dezember hat das WOCHENBLATT nach mehr als 45 Jahren sein Erscheinen eingestellt. Das wöchentliche Anzeigenblatt mit redaktionellem Teil wurde zwischen Schwäbischen Alb und Bodensee in knapp 400 000
Haushalten verteilt. Im Laufe der Jahrzehnte hat das WOCHENBLATT auch immer wieder die regionale Musikszene unterstützt. Meist mit Konzertankündigungen, teils aber auch mit eigenen Aktionen oder der Beteiligung an Events. Beispielsweise hat das Blatt vor drei Jahren kräftig die Werbetrommel für den regionalen Sampler WILL ROCKEN gerührt. Bis auf Eisbrecher, Saltatio Mortis und Crematory waren 36 Bands aus Oberschwaben und dem Bodenseeraum auf der Doppel-CD vertreten. Bereits im Jahr 1979 organisierte das WOCHENBLATT gemeinsam mit der Südwest-Presse und dem Magazin "Musik-Joker" den Bandwettbewerb ROCKTIME 79 (siehe links), bei dem sich vor 5000 Besuchern auf dem Biberacher Gigelberg Bluesquamperfect durchsetzte. Die Bluesrock-Band aus Furtwangen erhielt damals als Preis eine Stunde Airplay beim renommierten Sender "Radio Luxemburg". Schade, dass dieses gelegentliche Engagement nicht weitergeht, kann man da nur sagen. Leider ist durch das Einstellen des WOCHENBLATTES auch die Medienlandschaft in Oberschwaben mehr oder weniger gleichgeschaltet, da nun der Markt allein von "Schwäbisch Media" und den angeschlossenen Verlagen dominiert wird.  

 

Sibbi, Panzer und Max vom Eislinger Punkrock-Trio ITCHY legen morgen Abend im "LKA Longhorn" los. Nach Stuttgart fahren ist jedoch zwecklos, denn der Laden ist bereits ausverkauft. Foto: Ilkay Karakurt
Sibbi, Panzer und Max vom Eislinger Punkrock-Trio ITCHY legen morgen Abend im "LKA Longhorn" los. Nach Stuttgart fahren ist jedoch zwecklos, denn der Laden ist bereits ausverkauft. Foto: Ilkay Karakurt

22.12.

 

 AUSVERKAUFT 1: Sämtliche Tickets für das Jahresabschlusskonzert von ITCHY (Ex-Itchy Poopzkid) am morgigen Samstag, 23. Dezember, im Stuttgarter "LKA Longhorn" sind weg. Die Punkrocker von der Ostalb sind live schon länger eine echte Hausnummer. Sie  haben in den 15 Jahren ihres Bestehens mehr als 900 Shows in 20 Ländern gespielt.

 AUSVERKAUFT 2: Das Tuttlinger Zeltfestival HONBERG-SOMMER meldet sein erstes ausverkauftes Konzert im kommenden Jahr. Für den Auftritt von Singer/Songwriter WINCENT WEISS am 10. Juli sind bereits zu diesem frühen Zeitpunkt sämtliche Vorverkaufskarten vergriffen.
 
 ABSAGE: Das Konzert der holländsichen Indie-Folkband MISTER AND MISSISSIPPI am

11. Januar im Stuttgarter "Goldmark's" fällt vorerst ersatzlos aus.  

 NEUER TERMIN: Aus organisatorischen Gründen ist der ursprünglich für den 12. April im Reutlinger "Franz K" geplante Auftritt von Singer/Songwriterin LEA auf den 11. Oktober verlegt worden.

 

Weihnachtskonzert: RIGATONIS - ehemalige Haus- und Hofkapelle des geschlossenen Tuttlinger Kulturzentrums "Rittergarten" - lässt am kommenden Samstag mit ihrer Melange aus Rock, Soul, Funk und Blues die alten Zeiten wieder auferstehen. Foto: Promo
Weihnachtskonzert: RIGATONIS - ehemalige Haus- und Hofkapelle des geschlossenen Tuttlinger Kulturzentrums "Rittergarten" - lässt am kommenden Samstag mit ihrer Melange aus Rock, Soul, Funk und Blues die alten Zeiten wieder auferstehen. Foto: Promo

21.12.

 

 KONZERTREIHE: Nach der Insolvenz und Schließung des ehrenamtlich betriebenen Kulturzentrums RITTERGARTEN im Jahr 2013 tat sich eine große Lücke im Konzertangebot der Stadt Tuttlingen auf. Nun hat sich der gleichnamige Kulturverein nach mehrjähriger Pause dazu entschlossen, wieder eine Konzertreihe aufzubauen. Das Tuttlinger Fußball-Vereinslokal "S4 Club-Lounge" soll die Bühne dafür werden. Das einheimische Gitarrenduo TWO A.M. und die Stuttgarter Cover-Rockband FIREBALL haben das Lokal bereits mit Erfolg beschallt. Nun steht am 23. Dezember eine Weihnachts-Liveparty an, für die sich die Tuttlinger Coverband RIGATONIS extra reformiert hat. Los geht's um 20.30 Uhr.

 

Vor 20 Jahren  schafften The Prodigy mit ihrem dritten Album "The Fat Of The Land" den weltweiten Durchbruch. 2018 sind Keith Flint, Liam Howlett und Keith Palmer einer von drei Headliner beim großen Open Air "Southside" in Neuhausen ob Eck. Foto: Promo
Vor 20 Jahren schafften The Prodigy mit ihrem dritten Album "The Fat Of The Land" den weltweiten Durchbruch. 2018 sind Keith Flint, Liam Howlett und Keith Palmer einer von drei Headliner beim großen Open Air "Southside" in Neuhausen ob Eck. Foto: Promo

19.12.

 

 OPEN AIR: Heute wurde der dritte Headliner für das SOUTHSIDE (22. - 24.6.) bekannt gegeben. THE PRODIGY wird das Festival-Volk mit Hits wie "Smack My Bitch" oder "Firestarter" rocken. Die britische Band mixt seit Anafng der 90er-Jahre Big Beat, Techno, Hardcore und Punk zu zu einem elektronischen Crossover mit viel Biss. BILLY TALENT und ARCADE FIRE wurden schon vor einiger Zeit als weitere Headliner des Festivals in Neuhausen ob Eck bestätigt.

 

 Auch beim Balinger Open Air BANG YOUR HEAD gibt es Zuwachs: Man darf sich auf ANTHRAX, GIRLSCHOOL, INSOMNIUM, OVERKILL, HEXX, DEBAUCHERY, PRIMAL FEAR, MOB RULES und BURNING WITCHES freuen. Hier geht's zum kompletten bisherigen Line-Up.  

 SZENE-STUTTGART: Die Band ANTIHELD veröffentlicht am kommenden Freitag, 22. Dezember, ihr Debütalbum "Keine Legenden" (Starwatch Entertainment) die zweite Single "Wenn die Welt brennt". Der dazugehörige Videoclip entsteht gerade und ist als Unterstützung für das Hilfsprojekt "Balkanroute Stuttgart" gedacht, das gerade in der Türkei ein Dorf für gestrandete Flüchtlinge baut.

 

 AUSVERKAUFT: Sämtliche Tickets für den Gig der schwedischen Band MANDO DIAO am 8. Februar im Stuttgarter "LKA Longhorn" sind vergriffen. Blitzschnell ausverkauft war der Auftritt der amerikanischen Metal-Urgesteine MACHINE HEAD, die am 22. April ebenfalls im "LKA" auftreten.

 

Der Akkordeonist mit Marshall-Turm. Hansi Fink Anfang der Nuller-Jahre live on Stage. Es wird sich nach der Auflösung seiner beiden Bands die Frage stellen: Bleibt es beim wohlverdienten Ruhestand? Foto: Miche Hepp
Der Akkordeonist mit Marshall-Turm. Hansi Fink Anfang der Nuller-Jahre live on Stage. Es wird sich nach der Auflösung seiner beiden Bands die Frage stellen: Bleibt es beim wohlverdienten Ruhestand? Foto: Miche Hepp

 ABSCHIEDSKONZERT: HANSI FINK - oberschwäbischer Sänger, Gitarrist und Akkordeonist - macht ernst. Nachdem seine Hauptband GRACHMUSIKOFF zum Jahresende in Rente geht, hat er jetzt auch die Auflösung seiner zweiten Formation EASY LIVIN angekündigt. Die Bad Schussenrieder Cover-Rockband steht am 28. April das letzte Mal auf der Bühne. Dafür wird eigens das (Grachmusikoff)-FANTREFFEN in Winterstettendorf nochmals organisiert, aber leider ohne die Band für das die Liveparty ins Leben gerufen wurde.
Stattdessen an diesem Abend mit dabei sind die Schwobarock-Band GSÄLZBÄR aus Ravensburg und die Winterstettendorfer Lokalhelden von BOSCH & THE FIREFUCKERS. Mehr zum FANTREFFEN und Infos zur
Ticketbestellung unter www.grachmusikoff.de. Übrigens
sind die drei Abschiedskonzerte von GRACHMUSIKOFF vom 26. bis zum 28. Dezember im Tübinger "Sudhaus" restlos
ausverkauft. Hinfahren ist zwecklos, es wird keine Abendkasse geben. 

 

Ins Tanzbein gehender World-Pop: Der Frankfurter Musiker, DJ und Produzent Shantel wird mit seinem famosen Bucovina Club Orkestar ganz Unterwaldhausen zum Tanzen bringen. Foto: Promo
Ins Tanzbein gehender World-Pop: Der Frankfurter Musiker, DJ und Produzent Shantel wird mit seinem famosen Bucovina Club Orkestar ganz Unterwaldhausen zum Tanzen bringen. Foto: Promo

18.12.

 

 VORSCHAU: Beim Unterwaldhauser QUERBEAT FESTIVAL (20. + 21.4.) wird schon traditionell der Startschuss in die regionale Open Air- und Zeltfestival-Saison gegeben. Die Veranstalter haben diesmal besonders früh das Line-Up für kommendes Jahr bekannt gegeben. 17 der auftretenden Bands stehen bereits fest, viel mehr werden nicht dazu kommen. Am Donnerstag erst wurde der Auftritt von SHANTEL & BUCOVINA CLUB ORKESTAR bestätigt. Außerdem reisen EGOTRONIC, die Wiener Punkrockband TURBOBIER, die Folkpunker THE RUMJACKS aus Australien sowie die beiden britischen Ska-Bands THE TROJANS und MAROON TOWN an. Mit SUSAN CADOGAN wurde auch diesmal wieder ein Szene-Star aus Jamaika verpflichtet. Die Reggae-Sängerin hatte in den 70er-Jahren mehrere Single-Hits. Hier gibt's eine Übersicht aller bisher feststehenden Bands. Der Vorverkauf startet in Kürze.
 

 ABSAGE 1: Aufgrund einer Erkrankung müssen die letzten fünf diesjährigen Shows der Wiener Ska-Band RUSSKAJA verschoben werden. Davon betroffen ist auch das für Donnerstag, 21. Dezember, geplante Konzert im Lindauer "Club Vaudeville". Der Nachholtermin steht mit dem 23. März jedoch schon fest. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

 ABSAGE 2: Das für den 3. Februar geplante Konzert von I'M NOT A BAND im Konstanzer "Kulturladen" fällt krankheitsbedingt aus. Einer der Musiker hat einen Bandscheibenvorfall erlitten. Es wird vorerst keinen Nachholtermin geben. Bereits gekaufte Tickets können zurückgegeben werden.

 

Das Shane Quartet aus der Schweiz gewann vor zwei Jahren den Jazzpreis Biberach. Foto: Sarah Tschanz-Gugger
Das Shane Quartet aus der Schweiz gewann vor zwei Jahren den Jazzpreis Biberach. Foto: Sarah Tschanz-Gugger

17.12.

 

 BC-CONTEST 1: Der JAZZPREIS BIBERACH ist in der Newcomerszene des Jazz-Genres eine Hausnummer, wird er im kommenden Jahr doch bereits zum 13. Mal verliehen. Vier von der Jury nominierte Formationen und eine via Wildcard-Voting vom Publikum ausgewählte Band werden bei diesem international ausgeschriebenen Contest auftreten. Beim JAZZPREIS BIBERACH 2016 standen beispielsweise Bands aus Belgien, Dänemark und der Schweiz auf der Bühne. Als Preisgeld winken diesmal mehr als 5000 Euro. Weitere Infos zum Contest und die Bewerbungsdetails gibt es unter www.jazzpreis-biberach.de. Anmeldeschluss ist am 15. Februar.    

 BC-CONTEST 2: Die Bewerbungsfrist für den VOLXMUSIC GRAND PRIX am 10. März in der Biberacher Stadthalle ist zwar bereits abgelaufen, dennoch möchten wir auch auf diesen Wettbewerb hinweisen. Die Genres verschwimmen ineinander. Blasmusik geht mit Hip Hop und Reggae mit Ländler oder Polka. Fünf Formationen, die diese Stilvielfalt repräsentieren, werden auf der Bühne stehen. Es winken 5000 Euro Preisgeld, außerdem darf die Siegerband La Brass Banda supporten.

 

Ruhrpott meets Texas: Stoppok und Tess Wiley sind erstmals in Duo-Besetzung unterwegs. Am Sontagabend legen sie im Reutlinger "Franz K" einen Tourstopp ein. Foto: Promo
Ruhrpott meets Texas: Stoppok und Tess Wiley sind erstmals in Duo-Besetzung unterwegs. Am Sontagabend legen sie im Reutlinger "Franz K" einen Tourstopp ein. Foto: Promo

15.12.

 

 KONZERT-TIPP: Er hat Ende 2008 das erste Konzert überhaupt im "Franz K" gespielt und ist seither immer wieder gern gesehener Gast in Reutlingens größtem Kulturzentrum. STOPPOK meldet sich am kommenden Sonntag, 17. Dezember, im "Franz K" zurück. Als speziellen Gast bringt der Singer/Songwriter aus dem Ruhrgebiet die texanische Musikerin TESS WILEY mit. Die Sängerin, Songschreiberin und Multiinstrumentalistin begleitet STOPPOK mit der Geige, Gitarre sowie am Piano und reichert so dessen bluesig und folkig geprägtes Gitarrenspiel mit bisher bei seinen "Solokonzerten" nicht gekannten Facetten an. STEFAN STOPPOK der "Romantiker aus dem Ruhrpott" (Rolling Stone), veröffentlicht seit Anfang der 80er-Jahre "griffige Songs mit Bodenhaftung und grandiosen Texten" (Musik-Express). Prägnante Markenzeichen des in Essen aufgewachsen Antistars sind neben dem typisch näselnden Gesang und seiner weltoffenen musikalischen Gangart von Folk und Pop bis Cajun und Country vor allem auch die augenzwinkernden, bisweilen auch skurrilen Texte seiner 27 bislang veröffentlichten Studio- und Livealben. Konzertbeginn in Reutlingen ist um 20 Uhr.

 

Bob Dylan spielt eines von sechs Konzerten seiner Deutschland-Tour in Neu-Ulm. Man darf gespannt sein, welche seiner zahlreichen Klassiker es diesmal auf die Setliste schaffen. Foto: Promo
Bob Dylan spielt eines von sechs Konzerten seiner Deutschland-Tour in Neu-Ulm. Man darf gespannt sein, welche seiner zahlreichen Klassiker es diesmal auf die Setliste schaffen. Foto: Promo

12.12.

 

 SINGER/SONGWRITER-LEGENDE: BOB DYLAN kommt nach Neu-Ulm. Am 12. April wird der amerikanische Song-Poet in der für 9000 Konzertbesucher gebauten "Arena" auftreten. Ein weiteres Gastspiel im etwas kleineren Rahmen findet am 23. April im Festspielhaus Baden-Baden statt. Der Kartenvorverkauf für diese beiden Highlights läuft seit vergangenen Freitag.

 VERLEGUNG: Die Folkrock-Band SCHANDMAUL musste Ende vergangener Woche krankheitsbedingt drei Konzerte in
München, Pratteln und Memmingen absagen. Aus dem Statement der Band auf Facebook: "Ihr Lieben! Leider hat die Grippe vor uns nicht halt gemacht und Teile von Band und Crew außer Gefecht gesetzt." Die Nachholtermine stehen bereits fest: München "Zenith" (17.2.), Pratteln "Z7" (27.4.) und Memmingen "Kaminwerk" (28.4.). Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

 AUSVERKAUFT: Das Freiburger JAZZHAUS verzeichnet in dieser Woche gleich zwei restlos ausverkaufte Konzerte. Für den Nachholtermin des Berliner Hip Hop-Duos SXTN morgen Abend sind die Tickets längst vergriffen und auch beim Auftritt der Hamburger Techno-Marching-Band MEUTE am kommenden Freitag, 15. Dezember, wird es keine Abendkasse mehr geben.

 

Schlaraffenlandung wurde gestern zur diesjährigen "Play Live"-Siegerband gekürt. Im Zuge dessen können die drei Balinger ihre Melange aus Hip Hop, Rock und Pop beim Open Air "Southside" präsentieren. Foto: Ilkay Karakurt
Schlaraffenlandung wurde gestern zur diesjährigen "Play Live"-Siegerband gekürt. Im Zuge dessen können die drei Balinger ihre Melange aus Hip Hop, Rock und Pop beim Open Air "Southside" präsentieren. Foto: Ilkay Karakurt

10.12.

 

 CONTEST 1: Ihr seid jung und habt Lust mit Eurer Band
beim "Southside" und "Hurricane" zu spielen? Wenn ja,
dann könnt Ihr Euch mit Euren Songs bei SCHOOLJAM
bewerben. Das Stilspektrum dieses Nachwuchswettbewerbes
reicht von Rock und Pop über Hip Hop und Jazz bis hin zu
House und Techno. Allerdings sollte niemand von Euch
älter als 21 Jahre sein. Die Vorausscheidungen finden
unter anderem im Münchener "Backstage" (26.2.) und im
"Club Zentral" in Stuttgart (1.3.) statt. Das Finale steigt am 13. April im Rahmen der Musikmesse Frankfurt. Der Siegerband winken neben besagten beiden Auftritten beim "Southside" und "Hurricane" auch ein Coaching-Wochenende in Werne. Alle Infos gibt's unter www.schooljam.de. Bewerbungsschluss ist am 5. Januar.

 CONTEST 2: Die Hip Hop-Band SCHLARAFFENLANDUNG hat gestern Abend im Ludwigsburger "Scala" den Contest PLAY LIVE gewonnen. Als Haupt-Preis steht für die drei Balinger nun ein Auftritt im kommenden Jahr beim Open Air "Southside" an. Im Finale standen außerdem noch FEATHERS & STONES aus Heilbronn, der Offenburger FINN LYNDEN und die ROADSTRING ARMY aus Ulm. Jeder der vier auftretenden Live-Acts erhielt ein Preisgeld in Höhe von 1000 Euro.

 

Benefiz-Party: DJ Deadlock aus Mannheim steht beim "Finest South Germany Hardcore Charity Meeting" neben 22 weiteren Deejays an den Plattendecks des "Schwarzen Adlers" . Foto: Promo
Benefiz-Party: DJ Deadlock aus Mannheim steht beim "Finest South Germany Hardcore Charity Meeting" neben 22 weiteren Deejays an den Plattendecks des "Schwarzen Adlers" . Foto: Promo

8.12.

 

 BENEFIZ-PARTY: "All Styles Of Hardcore" lautet das Motto, wenn am morgigen Samstag, 9. Dezember, beim FINEST SOUTH GERMANY HARDCORE CHARITY MEETING im Schwarzen Adler in Memmingen-Egelsee für den guten Zweck die Boxen aufgedreht werden. An den Plattendecks der drei Floors steht ein Line-Up, das sich sehen lassen kann. 23 DJs reisen zum Teil bis aus München, Mannheim, Nürnberg und Würzburg an, um die Sache zu unterstützen. Hier gibt's weitere Infos dazu. Zum Schluss das Wichtigste: Der Gewinn des FINEST SOUTH GERMANY HARDCORE CHARITY MEETING geht je an ein Kinderhospiz in Baden-Württemberg und Bayern. Los geht's um 22 Uhr.

 

 AUSVERKAUFT: Sämtliche Tickets für das Heimspiel der Stuttgarter Deutschrock-Band ANTIHELD am morgigen Samstag, 9. Dezember, im Jugendhaus Hallschlag sind bereits vergriffen.

 ABSAGE: Die europaweite Double-Headliner-Tour der beiden schwedischen Singer/Songwriter KRISTOFER ASTRÖM und RASMUS KELLERMAN fällt komplett aus. Davon betroffen ist auch das Konzert am kommenden Samstag, 9. Dezember, im Stuttgarter "Keller Klub". Ersatztermine stehen noch nicht fest. Bereits gekaufte Tickets können an den Stellen zurückgegeben werden, bei denen sie geholt wurden.

 

Deutsche Liedermacher-Legende sagt Adieu: Hannes Waders letzte Tournee, die den 75jährigen Musiker im November durch zehn Städte führte, war bereits im Vorfeld komplett ausverkauft. Foto: Karl Anton Koenigs
Deutsche Liedermacher-Legende sagt Adieu: Hannes Waders letzte Tournee, die den 75jährigen Musiker im November durch zehn Städte führte, war bereits im Vorfeld komplett ausverkauft. Foto: Karl Anton Koenigs

 ABSCHIED: Liedermacher HANNES WADER hat am

30. November im Berliner Veranstaltungszelt "Tempodrom" vor 4000 Besuchern sein letztes Konzert gespielt. Der legendäre Gitarrist, Folksänger und Songschreiber hört aus Altersgründen auf. Mit dem Abschiedskonzert schließt sich für den gebürtigen Bielefelder ein Kreis, denn in Berlin hat vor 50 Jahren seine Laufbahn als Profimusiker begonnen. In der Hauptstadt gab er die ersten Konzerte in den kleinen Clubs, hier lernte er neben vielen anderen seinen Freund REINHARD MEY kennen, mit dem zusammen er 1967 seine erste Tournee überhaupt machte. "Anti-Star" HANNES WADER wird von einer treuen Fangemeinde für seinen geradlinigen Weg sowie seine klare Haltung in politischen und gesellschaftlichen Fragen geschätzt. Seine bescheidene Art stand ganz im Gegesatz zu den oft bissigen, unbequem hinterfragenden Texten seiner Songs.  

   

Sting aka Gordon Sumner schrieb Welthits wie "Roxanne", "Message In A Bottle" oder "Every Breath You Take". Am 23. Juli rockt der Engländer den Schlosspark in Salem. Foto: Eric Ryan Anderson
Sting aka Gordon Sumner schrieb Welthits wie "Roxanne", "Message In A Bottle" oder "Every Breath You Take". Am 23. Juli rockt der Engländer den Schlosspark in Salem. Foto: Eric Ryan Anderson

5.12.

 

 OPEN AIR: Rockstar STING wird im kommenden Sommer in Salem auftreten. Im Rahmen der SALEM OPEN AIRS interpretiert der Komponist, Singer/Songwriter und Schauspieler am 23. Juli neben diversen Titeln seines aktuellen Albums "57th & 9th" auch Song-Klassiker aus eigener Feder. Berühmt wurde der Brite als Sänger und Bassist der Band The Police. Danach feierte STING als Solokünstler weltweite Erfolge und hatte Hits wie "Englishman In New York", "Russians" oder "If You Love Somebody Set Them Free". Auch als Schauspieler überzeugte der vielseitig Begabte. Zu seinen bekanntesten Kinoerfolgen zählen "Quadrophenia", "Stormy Monday" und "Bube, Dame, König, Gras". Der Vorverkauf für das Konzert in Salem startet am kommenden Freitag, 8. Dezember.

 

 ALBUM-RELEASE: Die Stuttgarter Band ANYONE'S DAUGHTER hat die Aufnahmen zu ihrem neuen Studiowerk "Living The Future" abgeschlossen. Der genaue Veröffentlichungstermin steht zwar noch nicht fest, die Album-Release-Party am 26. April beim Heimspiel im Stuttgarter "Wizemann" wurde von Bandleader Matthias Ulmer jedoch bereits fix gemacht.  

Christoph Wagner ist freier Musikjournalist und Buchautor. Für den Trikont-Verlag hat er mehrere CD-Sampler zusammengestellt. Im Oktober veröffentlichte der gebürtige Balinger sein Buch "Träume aus dem Untergrund". Foto: Manuel Wagner
Christoph Wagner ist freier Musikjournalist und Buchautor. Für den Trikont-Verlag hat er mehrere CD-Sampler zusammengestellt. Im Oktober veröffentlichte der gebürtige Balinger sein Buch "Träume aus dem Untergrund". Foto: Manuel Wagner

4.12.

 

 BUCH-TIPP: In den späten 60ern und Anfang der 70er-Jahre herrschte im Südwesten, wie übrigens fast überall in Deutschland, große Aufbruchsstimmung in Sachen Jazz, Rock und Pop. Bands wurden gegründet, erste Festivals veranstaltet. CHRISTOPH WAGNER hat sich dieser umtriebigen Ära in seinem neuen Buch angenommen. TRÄUME AUS DEM UNTERGRUND - ALS BEATFANS, HIPPIES UND FOLKFREAKS BADEN-WÜRTTEMBERG AUFMISCHTEN lässt die Zeit wieder lebendig werden, in der JIMI HENDRIX und die ROLLING STONES in Stuttgart rockten, THE WHO in Ravensburg ihre Anlage zerlegten, die BEACH BOYS sich nach Ludwigshafen verirrten und BLACK SABBATH durch die schwäbische Provinz tourten. Aber auch südwestdeutsche Bands wie KRAAN, EULENSPYGEL, NINE DAYS WONDER oder GILA ließen mit progressivem Rocksound überregional aufhorchen.  Hier geht's zur HINTERLAND-Review der lohnenswerten Zeitreise in Buchform.

 

 NEWCOMER-BÜHNE: Auch für die 2018er-Ausgabe des Zeltfestivals ULMER ZELT (23.5. - 7.7.) werden wieder Talente aus der Region gesucht. Auf der Zeltloungs-Bühne dürfen Musiker und Bands ihr Repertoire präsentieren, vorausgesetzt, sie kommen aus einem Umkreis von 50 Kilometern rund um Ulm. Bewerbungen können bis zum 31. Dezember mit dem Stichwort "Zeltlounge" an das Ulmer Zelt, Postfach 4260, 89032 Ulm oder via Mail an "zeltlounge@ulmerzelt.de" gerichtet werden. Dabei sein sollten Infos und Demos, Web-Links sowie Hinweise auf kommende Liveauftritte.